Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

36Sport Samstag/Sonntag, 3./4. Februar 2024 - Galoppsport: Jockey Dominik Pastuszka schwer gestürzt Der Pferdesport bangt um das Leben vonDominik Pastuszka(im Bild). Der 36-jährige polnische Jockey hat sich am Donnerstag in Pisa bei einem fatalen Sturz mit dem Pferd War Brave im Hürdenrennen um den Preis Oleandro schwerste Kopfverletzungen zugezogen. Die Ärzte des Krankenhauses von Cinasello enthielte sich nach eingehenden Untersuchungen der Prognose. Dominik Pastuszka, der seinen Lebensmittelpunkt in Meran hat, zählt zu den stärksten Hindernisjockeys auf den italienischen Rennbahnen und war im letzten Jahrzehnt unter anderem als Stalljockey für die Trainer Paolo Favero und Raffaele Romano tätig. © Gipfeltreffen in Klobenstein EISHOCKEY: Die Rittner Buam empfangen heute die Wipptal Broncos – HC Gherdëina trifft zu Hause auf Linz II BOZEN(kp). In der Alps Hockey League (AlpsHL) wird heute der letzte Spieltag vor der Nationalmannschaftspause ausgetragen. Dabei kommt es in Klobenstein zum Gipfeltreffen zwischen den Rittner Buam SkyAlps und den Wipptal Broncos Weihenstephan. Die beiden Südtiroler Mannschaften liegen in der Master Round punktgleich an der Tabellenspitze. In den verbleibenden Spielen geht es um die beste Ausgangslage und den Heimvorteil im Hinblick auf das Play-off. Die Buam waren mit einer Niederlage in die Zwischenrunde gestartet und haben danach 2 Siege gefeiert. Bei den „Wildpferden“ war es umgekehrt: Nach 3 Siegen mussten sie sich am Donnerstag gegen Zell am See erstmals geschlagen geben. Die beiden Top-Teams standen sich in diesem Winter zweimal gegenüber, wobei der Sieger jeweils Ritten hieß: Der frisch gebackene Italienmeister gewann in Sterzing mit 4:2 und in Klobenstein mit 6:5 n.P. Bei den Hausherren wird Lois Fink, für den die Saison vorzeitig zu Ende ist fehlen. Die Gäste werden dagegen voraussichtlich ohne Fabian Hackhofer, Renè Deluca und Connor Sanvido anreisen. Während der HC Unterland Cavaliers in der Qualification Round B heute spielfrei ist, warten in der Qualification Round A auf die beiden Südtiroler Teams richtungsweisende Spiele. Der HC Meran Pircher ist 23 Stunden nach dem gestrigen Spiel in Jesenice heute in Celje gefordert und will gegen den Neuling seine weiße Weste verteidigen. Schließlich haben die „Adler“ alle 3 bisherigen Saisonduelle gegen die Slowenen gewonnen. Vor 2 Wochen hatte sich der HCM, der heute in Bestbesetzung antreten wird, zu Hause dank 4 Toren von Calder Anderson mit 5:4 durchgesetzt. Der HC Gherdëina valgardena.it geht als haushoher Favorit in das Heimspiel gegen das abgeschlagene Schlusslicht Linz II. Aber aufgepasst: Im Grunddurchgang hatten die Ladiner gegen die Oberösterreicher große Mühe, verloren zu Hause mit 3:4 n.V. und gewannen auswärts mit 5:4 n.V. Grödens Trainer John Miner muss ohne Joel Brugnoli auskommen. Dieser ist gestern erkrankt und kann deshalb nicht sein 600. Spiel für den HCG bestreiten. © Alle Rechte vorbehalten Im Spitzenspiel chancenlos QUALI ROUND A: Meran unterliegt Jesenice mit 1:6 JESENICE (kp). Nichts zu holen gab es gestern Abend für den HC Meran Pircher in der Qualification Round A der AlpsHL in Jesenice. Die „Adler“ mussten sich im Spitzenspiel gegen den Titelverteidiger sang- und klanglos mit 1:6 geschlagen geben. In den ersten 20 Minuten machten die Gäste das Spiel, die Hausherren die Tore. Nach 10 Minuten führten die Slowenen bereits mit 2:0 und konnten sich immer wieder auf ihren Torhüter Zan Us verlassen. Im Mittelabschnitt bekamen die knapp 1000 Zuschauer dann EinbahnEishockey und 4 Tore des Gastgebers geboten. Einzig Merans Torhüter Andrej Makarow war es zu verdanken, dass die Führung von Jesenice nach 40 Minuten nicht noch höher war. Nach dem letzten Seitenwechsel machte Makarow zwischen den Pfosten für Matteo Calvi Platz. Der 21-Jährige ließ keinen weiteren Gegentreffer mehr zu und konnte sich am Ende über ein Mini-„Shutout“ freuen. Den Meraner Ehrentreffer erzielte Brandon McNally in Überzahl. © Alle Rechte vorbehalten Ein Duo steht unter Druck IHL: Toblach empfängt Feltre, Brixen spielt in Como BOZEN (kp). In der Zwischenrunde der Italian Hockey League (IHL) beginnt am Wochenende die Rückrunde. In der Qualification Round stehen 2 Südtiroler Mannschaften bereits gehörig unter Druck. Der HC Toblach Icebears und der HC Falcons Brixen dürfen sich in den verbleibenden 5 Spielen kaum noch einen Ausrutscher erlauben, wenn sie ein vorzeitiges Saisonende am 24. Februar verhindern wollen. Die Pusterer empfangen heute Abend Tabellenführer HC Feltre, gegen den sie das Hinspiel mit 1:5 verloren hatten. Die Eisacktaler sind am morgigen Sonntag in Como gefordert. Die Lombarden haben am Mittwoch das Nachholspiel gegen den HC Valdifiemme klar mit 7:1 gewonnen und nehmen derzeit in der Tabelle den 3. Platz ein, der die Teilnahme am Viertelfinale bedeuten würde. Zum Zwischenrunden-Auftakt hatte Brixen den morgigen Gegner mit 4:3 in die Knie gezwungen. In der Master Round ist der HC Eppan ANet heute in Pergine zuGast. © Alle Rechte vorbehalten MASTER ROUND – GESTERN Jesenice – Meran• • •••••••••••••••••••••••••••••• 6:1 (2:0, 4:0, 0:1) SR: Lesniak, Orel (Bergant, Wendner) Tore: 1. Drittel: 1:0 Logar (4.21), 2:0 Kumanovic (9.55); 2. Drittel: 3:0 Jezovsek (3.47), 4:0 Urukalo (12.34), 5:0 Jezovsek (16.18/PP), 6:0 Sodja (17.18/PP); 3.Drittel: 6:1 McNally (3.19/PP). Strafminuten: Jesenice 4 – Meran 8 PP=Powerplay/Überzahl SH=Shorthander/Unterzahl EN=Schuss ins leere Tor HEUTE Rittner Buam – Wipptal Br. •••••18.00Uhr SR: Kummer, Piniè (Fecchio, Puff) Zell am See – Salzburg II • • ••••••• 20.30Uhr SR: Hlavaty, Lehner (Seewald, Weiss) QUALIFICATION ROUND A Celje – Meran• • •••••••••••••••••••••••• 18.00Uhr SR: Brock, Widmann (Kanyo, Wucherer) Michael Sölva (HC Gherdëina) HC Gherdëina – Linz II • • •••••••••• 20.30Uhr SR: Lega, Soraperra (Cusin, Vignolo) QUALIFICATION ROUND B Kitzbühel – Klagenfurt II • • •••••• 20.00Uhr SR: Holzer, Spiegel (Matthey, Moidl) HC Fassa – Lustenau• • ••••••••••••• 20.30Uhr SR: Piras, Stefenelli (Brondi, Grisenti) ALPSHL Deutschland EHC München–Straubing Tigers 6:4 Düsseldorfer EG–Schwenningen 6:3 Augsburger Panther–Kölner Haie 1:5 Löwen Frankfurt–Nürnberg Ice Tigers 1:4 Eisbären Berlin–Adler Mannheim 3:2 Grizzlys Wolfsburg–ERC Ingolstadt 3:1 Bremerhaven–Iserlohn Roosters 1:2 1. Eisbären Berlin 44 31 13 156:110 89 2. Bremerhaven 43 28 15 133:98 83 3. Straubing Tigers 43 27 16 137:103 78 4. EHC München 43 23 20 128:109 72 5. Grizzlys Wolfsburg 43 23 20 119:119 72 6. Kölner Haie 43 23 20 135:125 71 7. Schwenningen 43 24 19 132:123 70 8. Adler Mannheim 43 22 21 112:121 65 9. ERC Ingolstadt 43 18 25 106:113 59 10. Düsseldorfer EG 44 19 25 113:125 54 11. Nürnberg Ice Tigers 43 16 27 120:152 52 12. Löwen Frankfurt 43 17 26 122:137 49 13. Augsburger Panther 43 16 27 120:144 46 14. Iserlohn Roosters 43 15 28 100:154 46 Schweiz EV Zug–EHC Biel n.P. 2:3 HC Ambri-Piotta–SCL Tigers 5:1 Fribourg-Gottéron–ZSC Lions n.P. 2:1 SC Bern–EHC Kloten 3:0 1. ZSC Lions 44 29 15 140:90 93 2. Fribourg-Gottéron 44 30 14 149:105 89 3. EVZug 43 29 14 145:97 84 4.SCBern 44 25 19 121:121 73 5. Lausanne HC 43 24 19 131:112 72 6. HC Lugano 44 23 21 139:128 68 7. EHCBiel 43 21 22 114:112 62 8. HC Ambri-Piotta 43 22 21 126:127 62 9. Servette Genf 43 21 22 116:127 62 10. HC Davos 41 19 22 115:107 59 11. SCL Tigers 45 18 27 102:142 57 12. Rapperswil Lakers 43 15 28 97:129 47 13. EHC Kloten 44 16 28 97:147 47 14. HC Ajoie 40 10 30 87:135 31 MASTER ROUND – SAMSTAG Pergine – Eppan• • ••••••••••••••••••• 18.45Uhr SR: Biacoli, Zatta (Plancher, Scalzeri) Alleghe – Varese • • •••••••••••••••••• 20.30Uhr SR: Abram, Gruber )Carrito, Ilmer) QUALIFICATION ROUND – SAMSTAG Toblach – Feltre • • ••••••••••••••••• 200.30Uhr SR: De Col, Tirelli (Dell'Amico, Mair) Valpellice – Valdifiemme •••••••20.30Uhr SR: Basso, Formaioni (Alberti, Petrow) SONNTAG Como – Brixen• • ••••••••••••••••••••• 18.45Uhr SR: Bassani, Bedana (Brenna, Micheletti) © IHL: ZWISCHENRUNDE Rittner Hockey Liga El Dorado–HC Zone 6:3 El Dorado–Softy Socks 4:0 HC Grisu–ZSKA Signat 3:2 1.HCGrisu 14 12 2 67:30 24 2. ZSKA Signat 14 11 3 80:42 22 3. El Dorado 14 9 5 61:57 18 4.HCTuifl 14 7 7 70:68 15 5. HC Skulls 14 6 8 52:46 13 6.HCZone 14 5 9 58:56 11 7. Softy Socks 14 3 11 26:68 6 8. HC Floschn 14 3 11 52:99 6 IHL Master Round 1. HC Varese 4 4 0 16:7 25 2. Hockey Pergine 4 3 1 21:11 24 3. SV Kaltern 4 2 2 13:14 22 4. Alleghe Hockey 4 1 3 11:17 15 5.HCEppan 4 0 4 8:20 13 Qualification Round 1. HC Feltreghiaccio 5 3 2 19:20 21 2. Valdifiemme HC 5 3 2 20:17 19 3. Hockey Como 5 3 2 25:17 17 4. Falcons Brixen 5 2 3 16:19 10 5. HC Toblach 5 2 3 15:17 8 6. HC Valpellice 5 2 3 19:24 8 Die Heim-WM rückt immer näher TESTSPIELE:Italien überprüft in der nächsten Woche 2 Mal gegen Slowenien die Form BOZEN (kp). Die Herren-Nationalmannschaft von Italien schlägt in der kommenden Woche in Bozen ihre Trainingszelte auf. Nationaltrainer Mike Keenan wird in der Sparkasse Arena ab Montag gemeinsam mit seinen Assistenten Mike Pelino, Fabio Armani, Diego Scandella und David Jamieson einige Trainingseinheiten leiten, ehe bei 2 Testspielen gegen Slowenien die Form im Hinblick auf die Heim-WM der I. Division Gruppe A in Bozen (28. April bis 4. Mai). überprüft wird. Am Donnerstag, 8. Februar stehen sich die „Azzurri“ und der WM-Gegner ab 19.45 Uhr in Bozen und tags darauf ab 20.30 Uhr in Wolkenstein gegenüber. Für beide Spiele gibt es einen Online-Ticketverkauf. Für das 1. Spiel in Bozen kann man die Eintrittskarten auch am Montag von 15 bis 18 Uhr sowie am Dienstag und Mittwoch von 10 bis 13 und von 15 bis 18 Uhr im Büro des HCB Südtirol erwerben. Die Stadionkassen öffnen am Donnerstag um 17.45 Uhr. Für das 2. Spiel in Wolkenstein öffnen die Stadionkassen am Freitag um 18.30 Uhr. Keenan hat ursprünglich 28 Spieler einberufen. Torhüter Davide Fadani, Verteidiger Phil Pietroniro und Stürmer Alex Petan haben abgesagt, weshalb Goalie Gianluca Vallini und Angreifer Ivan Deluca nachnominiert wurden. Im Kader befinden sich 11 Südtiroler und 10 Doppelstaatsbürger. Das Groß stellen mit 17 Cracks die 3 ICEHL-Klubs HC Pustertal, HCB Südtirol (je 6) und Asiago (5). Hinzu kommen 5 Spieler aus der AlpsHL und 5 Akteure, die im Ausland ihr Geld verdienen. Das ist das Aufgebot von Italien: Tor: Andreas Bernard (HC Pustertal), Marco De Filippo Roia (Asiago), Gianluca Vallini (HCB Südtirol); Abwehr: Terrance Amorosa, Marco Insam (beide Rittner Buam), Greg DiTomaso, Luca Zanatta (beide Cortina), Randy Gazzola (Asiago), Daniel Glira (HC Pustertal), Thomas Larkin, Peter Spornberger, Alex Trivellato (alle Schwenningen); Angriff: Pascal Brunner, Leonardo Felicetti, Daniel Frank, Luca Frigo, Daniel Mantenuto (alle HCB Südtirol); Daniel Catenacci, Ivan Deluca, Dante Hannoun, Matthias Mantinger (alle HC Pustertal), Giordano Finoro, Michele Marchetti, Bryce Misley (alle Asiago), Daniel Gellon (Meran), Anthony Salinitri (Graz), Daniel Tedesco (Belfast/GBR). © Alle Rechte vorbehalten Die Zwischenrunde beginnt FRAUEN: Teams gehen in IHL Women getrennte Wege BOZEN (kp). Der EVB Eagles Südtirol hätte heute in der European Women's Hockey League das Nachzüglerduell gegen den KSV Neuberg Highlanders bestreiten sollen. Daraus wird nichts. Das Team aus Kapfenberg wird nicht nach Bozen kommen, weil nur mehr 5 Spielerinnen einsatzbereit sind. Deshalb werden die Eagles das Spiel auf dem „grünen Tisch“ mit 5:0 gewinnen. In der IHL Women beginnt am morgigen Sonntag die Zwischenrunde. In der Master Round stehen der EVB Eagles Südtirol (3 EWHL European Women's Hockey League SKP Bratislava–Budapest Jegkorong 11:1 1. Hokiklub Budapest 18 18 0 94:24 54 2. Silesian Metropolis 20 14 6 61:45 42 3. SKP Bratislava 17 13 4 82:28 38 4. Aisulu Almaty 18 12 6 58:41 33 5. MAC Budapest 18 10 8 59:43 29 6. EC Graz Huskies 18 9 9 57:53 29 7. Sabres St. Pölten 17 8 9 36:36 27 8. Budapest Jegk. 18 8 10 50:65 22 9. KEHV Lakers 17 7 10 39:56 20 10. EVB Eagles Südtirol 16 4 12 29:58 13 11. KSV Neuberg 18 2 16 29:80 7 12. DEC Salzburg 17 1 16 22:87 4 Bonuspunkte), AHC Eurospar Lakers (2), Piemont Rebelles (1) und Zoldo (0), in der Relegation Round Trentino Women (2), Icebears Women (1) und Varese (0). Die 2 bestplatzierten Teams der Master Round stehen im Halbfinale. Die beiden anderen Halbfinalisten werden zwischen dem 3. der Master Round gegen den 2. der Relegation Round sowie dem 4. der Master Round gegen den 1. der Relegation Round ermittelt. Die Sonntagspiele der Südtiroler: Zoldo – Eagles Südtirol (13 Uhr); Eurospar Lakers – Piemont Rebelles 17.15 Uhr; Trentino Women – Icebears Women (18.30 Uhr). © Alle Rechte vorbehalten Alps Hockey League Master Round 1. Rittner Buam 3 2 1 13:9 10 2. Wipptal Broncos 4 3 1 18:12 10 3. Zell am See 5 2 3 12:18 9 4. Salzburg II 4 2 2 12:10 8 5. SG Cortina 3 2 1 12:10 7 6. Bregenzerwald 5 1 4 13:21 2 Qualification Round A Jesenice–HC Meran 6:1 1. Jesenice 4 2 2 15:12 13 2.HCMeran 4 2 2 13:16 9 3. HC Gherdëina 3 2 1 14:14 8 4.HKCelje 5 3 2 19:15 8 5. Linz II 4 1 3 10:14 3 Qualification Round B 1. Unterland Cavaliers 5 2 3 16:20 11 2. Kitzbühel 4 2 2 15:17 10 3. Lustenau 3 2 1 10:8 7 4. Klagenfurt II 4 2 2 14:10 7 5.HCFassa 4 2 2 17:17 5 „Azzurre“ testen in Dänemark TURNIER: Auf Italien warten in Esbjerg 3 Spiele BOZEN (kp). Die Frauen-Nationalmannschaft von Italien nimmt in der nächsten Woche an einem 4-Nationen-Turnier im dänischen Esbjerg teil. Die „Azzurre“ treffen am Donnerstag, 8. Februar um 19.30 Uhr auf Großbritannien, tags darauf zur gleichen Uhrzeit auf Gastgeber Dänemark und am Samstag, 10. Februar um 16.30 Uhr auf Polen. Für Italien ist es eine Formüberprüfung im Hinblick auf die WM der I. Division Gruppe B in Riga (31. März bis 6. April), wo Großbritannien, Gastgeber Lettland, Polen, die Slowakei und Slowenien die Gegner sein werden. Trainerin Stephanie Poirier hat folgende Spielerinnen für das Turnier in Esbjerg einberufen: Tor: Elisa Biondi, Martina Fedel, Ilaria Girardi, Margherita Ostoni; Abwehr: Maddalena Bedont, Valentina Bettarini, Emma Cereghini, Laura Fortino, Nadia Maier, Nadia Mattivi, Saskia Rohregger, Amie Varano; Angriff: Aurora Abantangelo, Eleonora Bonafini, Emily Bozzi, Anna Callovini, Mia Campo Bagatin, Matilde Fantin, Chelsea Furlani, Samantha Gius, Manuel Heidenberger, Sara Kaneppele, Marta Mazzocchi, Greta Niccolai, Elena Perathoner, Rebecca Roceella, Carola Saletta. © In Klobenstein kommt es heute zum Duell der Giganten zwischen den Rittner Buam und den Wipptal Broncos. Im Bild: Jakob Rabanser, Ethan Szypula und Johannes Gschnitzer (von links). Fotos: Max Pattis (4) Merans Trainer Jarrod Skalde Hannes Monthaler, Stürmer des HC Toblach Icebears 2 der 3 Torhüter: Andreas Bernard und Gianluca Vallini (von links). kp Anna Florian, Verteidigerin des AHC Eurospar Lakers kp

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=