Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

36 Sport Montag, 21. Oktober 2019 - Wipptal Broncos – Asiago • • •••••••••••••• 2:5 (2:1, 0:2, 0:2) SR: Lehner, Ruetz (Krainberger, Rin- ker) Tore: 1. Drittel: 1:0 Milam (4.00), 1:1 Rosa (10.56), 2:1 Kofler (17.08/PP); 2. Drittel: 2:2 Olivero (3.28/SH), 2:3 Ca- setti (13.53); 3. Drittel: 2:4 Magnabosco (4.07), 2:5 Gellert (13.34). Strafminuten: Wipptal 6 – Asiago 14 HC Pustertal – Salzburg II • • •••••••••••••• 3:1 (2:0, 1:1, 0:0) SR: Gamper, T. Holzer (Basso, Martin) Tore: 1. Drittel: 1:0 Roland Hofer (8.27/PP), 2:0 Oberrauch (13.51); 2. Drittel: 2:1 Harnisch (3.17), 3:1 Armin Hofer (7.37). Strafminuten: Pustertal 6 – Salzburg 8 HC Gherdëina – Klagenfurt II • • ••••••••• 2:1 (0:0, 2:1, 0:0) SR: Brunner, Lesniak (D. Holzer, Javor- nik) Tore: 2. Drittel: 1:0 Pitschieler (3.38/PP), 1:1 Kreuzer (4.27), 2:1 McGowan (10.22/SH). Strafminuten: Gröden 2 – Klagenfurt 6 Wien II – Linz II • • •••••••••••••••••••••••••••••••• 3:1 (2:0, 1:1, 0:0) SR: Kummer, Widmann (Bedynek, Ri- ecken) Tore: 1. Drittel: 1:0 Hermanstad (10.19/PP), 2:0 Winkler (15.45); 2. Drit- tel: 2:1 Korecky (4.52/PP), 3:1 Preiser (8.08/PP). Strafminuten: Wien 6 – Linz 12 Jesenice – Feldkirch • • •••••••••••••••••••••••• 4:0 (2:0, 0:0, 2:0) SR: Lega, Virta (Terragni, Vignolo) Tore: 1. Drittel: 1:0 Nejc Stojan (5.02/ PP), 2:0 Hebar (6.09); 3. Drittel: 3:0 Sve- tina (11.37), 4:0 Hebar (17.43/EN). Strafminuten: Jesenice 6 – Feldkirch 8 Lustenau – Kitzbühel • • ••••••••••••••• n.P. 4:3 (0:1, 3:0, 0:2, 0:0, 1:0) SR: Moschen, Stefenelli (De Zordo, Sla- viero) Tore: 1. Drittel: 0:1 Hochfilzer (8.25); 2. Drittel: 1:1 Grabher Meier (0.13), 2:1 D'Alvise (7.50/SH), 3:1 Slivnik (15.19); 3. Drittel: 3:2 Havlik (5.43/SH), 3:3 Mader (16.29); entscheidender Penalty: 4:3 Long. Strafminuten: Lustenau 21 – Kitzbühel 25 Bregenzerwald – Zell am See • • ••••••••• 3:2 (0:0, 2:0, 1:2) SR: Lendl, Loicht (Moidl, Schonakle- ner) Tore: 2. Drittel: 1:0 Ban (15.29), 2:0 Hai- dinger (16.18); 3. Drittel: 3:0 Söder (3.53/PP), 3:1 Wilenius (4.52), 3:2 Selan (14.42/PP). Strafminuten: Bregenzerwald 4 – Zell am See 6 Cortina – HC Fassa • • •••••••••••••••••• n.P. 1:2 (1:0, 0:1, 0:0, 0:0, 0:1) SR: Lega, Virta (Terragni, Vignolo) Tore: 1. Drittel: 1:0 Pompanin (12.55); 2. Drittel: 1:1 Chiodo (12.05); entschei- dender Penalty: 1:2 Chiodo. Strafminuten: Cortina 16 – Fassa 4 Lustenau – Zell am See • • ••••••••••••••••••• 5:2 (2:2, 2:0, 1:0) SR: Lendl, Loicht (Moidl, Schonakle- ner) Tore: 1. Drittel: 1:0 Slivnik (3.43), 1:1 Hansson (4.36), 2:1 D'Alvise (13.37), 2:2 Putnik (14.07); 2. Drittel: 3:2 Grabher Meier (3.37), 4:2 D'Alvise (11.12); 3. Drittel: 5:2 Grabher Meier (18.29/EN). Strafminuten: Lustenau 4 – Zell 4 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © ALPSHL Das Bier der Eishockeyfans! Fehervar – Wien • • •••••••••••••••••••••••••••••••• 3:1 (1:0, 1:1, 1:0) SR: Baluska, Piragic (Nedeljkovic, Zgonc) Tore: Sille (6.), Harty (25.), Yogan (59./EN) bzw. Zalewski (24./PP). Strafminuten: Fehervar 14 – Wien 10 Zuschauer: 3226 Innsbruck – Graz • • •••••••••••••••••••••••••••••• 4:1 (1:1, 1:0, 2:0) SR: Ofner, Stolc (Schauer, Sparer) Tore: Guimond (14.), Spurgeon (33.), Boivin (44./PP), Broda (59./SH+EN) bzw. Oleksuk (5.). Strafminuten: Innsbruck 12 – Graz 12 Zuschauer: 2000 Villach – Dornbirn • • ••••••••••••••••••••••••••••• 5:0 (2:0, 2:0, 1:0) SR: Trilar, Zrnic (Bärnthaler, Kaspar) Tore: Reid (12., 29./PP), Collins (15.), Björkstrand (40./PP), Lahti (56.). Strafminuten: Villach 0 – Dornbirn 8 Zuschauer: 2259 Znojmo – Salzburg • • ••••••••••••••••••••••••••• 2:4 (0:2, 1:1, 1:1) SR: K. Nikolic, Siegel (Muzsik, Soos) Tore: Stehlik (29.), Sedlak (46./PP) bzw. Raffl (6., 13.), Holloway (39.), Kolarik (53.). Strafminuten: Znojmo 4 – Salzburg 10 Zuschauer: 2654 Linz – Klagenfurt • • ••••••••••••••••••••••• n.P. 2:3 (1:2, 1:0, 0:0, 0:0, 0:1) SR: M. Nikolic, Prazak (Tschrepitsch, Zi- ka) Tore: Rutkowski (12./PP), Florek (21./PP) bzw. Neal (9./PP), Comrie (14.), Kozek (entscheidender Penalty) Strafminuten: Linz 10 – Klagenfurt 10 Zuschauer: 4650 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © EBEL 1. Heimniederlage kostet Platz 1 EISHOCKEY: Wipptal Broncos kassieren beim2:5 gegen denHC Asiago die 12. Niederlage in Folge gegen den ehemaligen AlpsHL-Meister STERZING (kp). Die Weihen- stephan-Arena ist keine un- einnehmbare Festung mehr. Nach 5 Heimsiegen in Folge mussten die Wipptal Broncos Weihenstephan am Samstag in den eigenen 4 Wänden erst- mals kapitulieren. Sie verlo- ren in der Alps Hockey League (AlpsHL) gegen den HC Asi- ago mit 2:5 und gleichzeitig auch die Tabellenführung. Asiago ist nicht erst seit Samstag der Angstgegner der „Wildpfer- de“. Der AlpsHL-Meister von 2018 machte gegen die Wipptaler mit dem 12. Sieg in Folge das Dut- zend voll. Die Hausherren hatten vor mehr als 600 Zuschauern zwar ein leichtes Chancenplus, konnten den ehemaligen Sterzin- ger Torhüter Gianluca Vallini, der im heurigen Sommer die Fronten gewechselt hatte, aber nur 2 Mal bezwingen. Vor allemder Parade- block des entthronten Spitzenrei- ters blieb hinter den Erwartungen zurück und stand bei allen 5 Ge- gentreffern auf dem Eis. Der Gastgeber erwischte einen Auftakt nach Maß und ging nach genau 4 Minuten durch Jamie Mi- lam in Führung. Tobias Kofler hatte danach das 2:0 auf dem Schläger. Auf der anderen Seite konnte sich Jason Bacashihua ge- gen Daniel Tedesco und Steven McParland auszeichnen. Marco Rosa besorgte schließlich nach einem Alleingang den Ausgleich. Als die Broncos erstmals in Über- zahl agieren konnten, gelang Kof- ler die erneute Führung, indemer einen Abpraller von Vallini aus kurzer Distanz verwertete. Gleich nach dem 1. Seiten- wechsel musste Bösewicht Phil Pietroniro für 4 Minuten auf die Strafbank und Mathieu Lemay vergab das 3:1. Im Gegenzug be- sorgte Simone Olivero in Unter- zahl den Ausgleich. Bei der Trup- pe von Trainer Dustin Whitecot- ton war kurzzeitig der Faden ge- rissen. Rosa scheiterte in doppel- ter Überzahl an Bacashihua. Paolo Bustreo, Lemay und Slater Doggett vergaben das mögliche 3:2. Die Strafe folgte auf dem Fuß, denn Lorenzo Casetti brachte die Gäste erstmals in Führung. In den letzten 20 Minuten fehl- te den „Wildpferden“ die Kraft. Und auch die Konzentration ließ nach. Josè Magnabosco und Alex Gellert nutzten Abwehrfehler des Gegners aus und sorgten für die Entscheidung. In den verbleiben- den Minuten löste Jakob Raban- ser den nicht ganz fitten Bacashi- hua zwischen den Pfosten ab. An- sonsten passierte aber nichts mehr. ©AlleRechtevorbehalten IHL Serie A Wipptal Broncos–Asiago Hockey 2:5 SG Cortina–Fassa Falcons n.P. 1:2 1. Rittner Buam 4 3 0 1 22:12 10 2. Fassa Falcons 6 2 0 4 12:14 6 3. HC Pustertal 2 2 0 0 5:3 5 4. Asiago Hockey 4 2 0 2 15:21 5 5. SG Cortina 2 1 0 1 6:4 4 6. HC Gherdëina 3 1 0 2 11:12 3 7. Wipptal Broncos 3 1 0 2 7:12 3 „Wölfe“ grüßen von der Spitze 8. SIEG: HC Pustertal schlägt Salzburg II mit 3:1 – Gäste mit nur 16 Feldspielern BRUNECK (kp). Der HC Pustertal grüßt nach dem 10. Spieltag von der Tabellenspitze. Die „Wölfe“ feierten beim 3:1 gegen Salzburg II den 6. Sieg in Folge. Dieser war aber ein hartes Stück Arbeit. Die „Jungbullen“ erwiesen sich als der erwartet unangenehme Gegner, der mit einem großen Laufpensum und viel Einsatz auf- wartete. Dabei waren die Gäste mit nur 16 Spielern angereist. Trainer Teemu Levijoki musste ohne 11 Spieler auskommen. Bei den Hausherren fehlte indes der angeschlagene Armin Helfer. Die „Schwarz-Gelben“ gingen bei der 1. Überzahlsituation in Führung. Als Kilian Zündel auf der Strafbank saß, packte Roland Hofer seinen Hammer aus und ließ Torhüter Mauritz Merra kei- ne Chance. Dieser musste sich 5 Minuten später zum 2. Mal ge- schlagen geben. Nach einem Schlenzer von Gianluca March gab Max Oberrauch dem Spielge- rät die entscheidende Richtungs- änderung und sorgte für Freude unter den gut 800 Zuschauern. Nach dem 1. Pausentee dräng- te Salzburg auf den Anschluss- treffer und wurde belohnt: Nach einem Schuss von Tim Harnisch lenkte Torhüter Colin Furlong die Scheibe zwar ab, doch diese fiel hinter ihm in den Kasten. Die Re- aktion des HCP ließ nicht lange auf sich warten. Kapitän Armin Hofer stellte nur 4 Minuten später den 2-Tore-Vorsprung wieder her. Im Schlussdrittel ließ der neue Tabellenführer nichts mehr an- brennen und brachte die Füh- rung locker über sie Zeit. ©AlleRechtevorbehalten Hauptsponsor zieht sich zurück EBEL: Die Erste Bank verlängert den Vertrag nach 17 Jahren nicht mehr WIEN (APA). Der Erste Bank Eis- hockey-Liga (EBEL) kommt mit Ende der laufenden Saison nach 17 Jahren ihr Haupt- und Na- menssponsor abhanden. Die Li- ga bestätigte gestern Medienbe- richte von „Kurier“ und „Kleine Zeitung“, nach denen der aktuel- le Dreijahresvertrag nicht mehr verlängert wird. „Ärmel hoch- krempeln und neue Partner su- chen“, sagte Liga-Geschäftsfüh- rer Christian Feichtinger. Die Klubs seien bald nach Sai- sonbeginn über den Entschluss der Erste Bank informiert wor- den. Da auch der Fernseh-Ver- trag mit Free-TV-Partner Servus- TV mit 2019/20 zu einem Ende kommt, gelte es in den kom- menden Monaten eine passen- de Gesamtstrategie zu erarbei- ten. ©AlleRechtevorbehalten Österreich – EBEL Fehervar–Vienna Capitals 3:1 EHC Linz–Klagenfurter AC n.P. 2:3 HC Innsbruck–Graz 99ers 4:1 Villacher SV–Dornbirner EC 5:0 Orli Znojmo–EC Salzburg 2:4 1. EC Salzburg 11 9 0 2 48:25 25 2. Klagenfurter AC 11 7 0 4 33:22 21 3. Villacher SV 10 6 0 4 39:23 20 4. Vienna Capitals 11 7 0 4 33:23 20 5. Graz 99ers 11 6 0 5 33:32 18 6. HCB Südtirol 10 5 0 5 34:32 16 7. Orli Znojmo 11 5 0 6 32:39 16 8. EHC Linz 9 4 0 5 23:25 13 9. Fehervar 12 5 0 7 27:43 13 10. HC Innsbruck 11 4 0 7 34:44 12 11. Dornbirner EC 11 1 0 10 18:46 3 Spiel gewonnen, aber 2 Stürmer verloren 5. SIEG: HCGherdëina ringt Klagenfurt II mit 2:1 nieder WOLKENSTEIN (kp). Dank des 2. Heimsieges innerhalb von 48 Stunden näherte sich der HC Gherdëina valgardena.it bis auf einen Punkt dem 6. Platz, der die direkte Play-off-Teilnahme be- deuten würde. Den 2:1-Sieg ge- gen Klagenfurt II mussten die La- diner allerdings teuer bezahlen. Schließlich fielen mit Andreas Vi- natzer und David Galassiti 2 Stür- mer im Verlauf des Spiels verletzt aus. Vinatzer musste bereits im Startdrittel aufgrund einer Zer- rung vorzeitig vom Eis. Galassiti verlor im 3. Abschnitt 2 Zähne und musste genäht werden. Die Hausherren begannen schwungvoller und kamen zu zahlreichen Chancen, doch Tor- hüter Florian Vorauer und der Pfosten bei einem Schuss vonMi- chael Sullmann verhinderten die Grödner Führung. Ab dem Mittelabschnitt konn- ten die Gäste, die auf die beiden EBEL-Cracks Michael Kernberger und Daniel Obersteiner zurück- greifen konnten, das Spiel ausge- glichener gestalten. Simon Pit- schieler sorgte in Überzahl für die verdiente Führung, indem er die Scheibe in den KAC-Kasten sto- cherte. Nur 49 Sekunden später stellte Philipp Kreuzer den Aus- gleich per Abstauber wieder her. Als der Gastgeber in Unterzahl agierte, luchste Brad McGowan einem Gegenspieler den Puck ab und setzte ihn mit der Rückhand in die Maschen. Im Schlussab- schnitt warfen die jungen „Rotja- cken“ alles nach vorne auf der Su- che nach dem Ausgleich, doch Grödens Goalie Jacob Smith blieb stets Sieger und hielt den 4. Sieg in den letzten 5 Spielen fest. ©AlleRechtevorbehalten Deutschland Kölner Haie–Düsseldorfer EG 4:1 EHC München–Krefeld Pinguine 2:1 Schwenningen–Adler Mannheim 6:1 ERC Ingolstadt–Straubing Tigers 2:3 Grizzly Wolfsburg–Iserlohn Roosters n.P. 3:2 Eisbären Berlin–Nürnberg Ice Tigers 6:2 Augsburger Panther–Bremerhaven 0:4 1. EHC München 13 12 0 1 47:25 36 2. Straubing Tigers 13 10 0 3 48:31 27 3. Bremerhaven 13 7 0 6 39:31 24 4. Düsseldorfer EG 13 9 0 4 34:26 23 5. Adler Mannheim 12 7 0 5 41:36 22 6. Eisbären Berlin 12 7 0 5 34:32 20 7. Nürnberg Ice Tigers 13 7 0 6 36:37 20 8. Kölner Haie 13 5 0 8 26:36 17 9. ERC Ingolstadt 13 6 0 7 39:39 16 10. Iserlohn Roosters 12 4 0 8 24:33 14 11. Augsburger Panther 13 5 0 8 36:43 14 12. Grizzly Wolfsburg 13 5 0 8 31:39 14 13. Schwenningen 12 3 0 9 34:45 11 14. Krefeld Pinguine 13 2 0 11 28:44 9 IHL: Division I – Ost HC Pieve di Cadore–HC Feltre 4:2 HC Vinschgau–HC Pinè n.V. 4:5 Academy Bozen–HC Toblach 2:7 1. HC Vinschgau 4 3 0 1 16:12 8 2. HC Pieve di Cadore 3 2 0 1 12:5 7 3. HC Toblach 3 2 0 1 13:10 5 4. HC Pinè 3 2 0 1 7:11 5 5. HC Feltre 3 1 0 2 8:10 3 6. Academy Bozen 4 0 0 4 8:16 2 Das 1. NHL-Tor in seiner Karriere erzielte am Samstag beim 1:0-Sieg der New Jersey Devils gegen die Vancouver Canucks Nummer-1-Draftpick Jack Hughes (im Bild). Sein Klubkollege Nico Hischier hat dagegen seinen Vertrag um 7 Jahre ver- längert. Der Schweizer verdient insgesamt 50,75 Millionen US-Dollar. © Die 12. Niederlage in Folge mussten die Wipptal Broncos gegen den HC Asiago einstecken. Sie verloren am Samstag trotz zweimaliger Führung mit 2:5 und zudem auch die Tabellenführung in der AlpsHL. Jamie Milam (im Bild) hatte bei der 1. Sterzinger Heimniederlage in dieser Saison den Torreigen eröffnet. © Serie A Tobias Kofler erzielte das 2:1. Am Ende mussten sich die Wipptal Broncos gegen Asiago mit 2:5 geschlagen geben. Fotos auf dieser Seite: Max Pattis (5) Der HC Pustertal besiegte Salzburg II mit 3:1. Im Bild: Maximilian Leitner, Paul Huber, Roland Hofer und Colin Furlong (von links). Max Oberrauch (3. von links) er- zielte das zwischenzeitliche 2:0. EBEL-Geschäftsführer Christian Feichtinger kp Simon Pitschieler (HC Gherdëina) HC Pustertal–Salzburg II 3:1 Lustenau–Kitzbühel n.P. 4:3 Jesenice–Feldkirch 4:0 Wipptal Broncos–HC Asiago 2:5 HC Gherdëina–Klagenfurt II 2:1 Bregenzerwald–Zell am See 3:2 Wien II–Linz II 3:1 Lustenau–Zell am See 5:2 SG Cortina–HC Fassa n.P.1:2 1. HC Pustertal 10 8 0 2 35:14 23 2. Wipptal Broncos 10 7 0 3 41:30 21 3. Rittner Buam 9 7 0 2 46:28 20 4. SG Cortina 8 6 0 2 32:15 19 5. Olimpija Laibach 9 6 0 3 23:18 18 6. HC Asiago 10 6 0 4 35:34 17 7. HC Gherdëina 9 5 0 4 27:24 16 8. Jesenice 9 4 0 5 29:29 14 9. Feldkirch 9 5 0 4 29:32 14 10. Zell am See 9 4 0 5 39:32 13 11. Kitzbühel 7 4 0 3 27:20 12 12. HC Fassa 9 4 0 5 24:25 12 13. Lustenau 10 4 0 6 32:31 12 14. Klagenfurt II 10 3 0 7 19:38 10 15. Salzburg II 10 3 0 7 25:31 9 16. Bregenzerwald 9 3 0 6 30:46 8 17. Wien II 8 2 0 6 14:25 6 18. Linz II 9 1 0 8 13:48 2 BILDER auf abo.dolomiten.it Alps Hockey League

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=