Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

- Donnerstag, 24. Oktober 2019 Sport 41 2 neue Ausländer haben die IHL-Klubs Alleghe und Pergine. Alleghe sicherte sich nach dem Finnen Miika Kiviranta mit dem Kanadier Luke Burghardt einen weiteren Stür- mer. Der 21-Jährige brachte es in 288 OHL-Spielen auf 163 Skorerpunkte. Pergine holte nach dem Kanadier Dylan Hood mit Nick Buonassisi einen weiteren Stür- mer. Der 27-jährige Italokanadier spielte bereits in der letzten Saison für Pergine (28 Spiele, 35 Punkte). © 2 gesperrte Ausländer hat Cortina nach dem Spiel gegen den HC Fassa (1:2 n.P.) zu beklagen. Nick Trecapelli (im Bild) wurde vom DOPS wegen eines gefährlichen Checks gegen den Kopf- und Nackenbereich für 4 Spiele gesperrt. Kevin King muss wegen desselben Vergehens für 2 Spiele pausieren. © 50 Schüsse reichen nicht EISHOCKEY: Die Rittner Buam sind gegen Zell amSee haushoch überlegen, verlieren aber mit 2:3 ZELL AM SEE (kp). Obwohl die Rittner Buam gestern Abend im vorgezogenen Spiel der Alps Hockey League (AlpsHL) gegen Zell am See über die gesamten 60 Minu- ten spielbestimmend waren, mussten sie nach der 2:3-Nie- derlage mit leeren Händen die Heimreise antreten. Die Gäste feuerten vor 600 Zu- schauern aus allen Rohren. Am Ende wurden 50 Schüsse gezählt. Diese sollten aber nicht für die 3 Punkte reichen. Zum einen ha- derten die Buam mit dem eige- nen Unvermögen, zum anderen wartete Torhüter Dominik Frank mit einer überragenden Leistung auf und zog Dan Tudin und Co. immer wieder den Nerv. Franks Vorderleute reichten 23 Versuche, um 3 Mal ins Schwarze zu treffen. Die Truppe von Trainer Janne Saavalainen, der ohne die beiden angeschlagenen Stürmer Julian Kostner und Alexander Eisath auskommen musste und Vertei- diger Christoph Vigl in den An- griff beorderte, nahm das Zepter sofort in die Hand und kam zu ei- nigen guten Chancen, doch Frank wuchs immer wieder über sich hinaus. Im Mittelabschnitt dasselbe Bild. Der Italienmeister kam imMinutentakt zu Chancen, doch einzig Pechlaner gelang es, den starken Zeller Goalie zu be- zwingen. Als kurz nach dem letzten Sei- tenwechsel Radovan Gabri auf die Strafbank musste, besorgte Maks Selanmit einemSchuss von der blauen Linie den Ausgleich. Die Buam erhöhten den Druck. Als Philip Putnik in der „Kühl- box“ saß, entwischte Jure Sotlar seinen Bewachern und gab Tor- hüter Kevin Lindskoug mit einem Schuss ins Kreuzeck das Nachse- hen. Noch im selben Powerplay glich Alex Frei aus, doch der von der Strafbank zurückgekehrte Putnik versetzte den Rittnern nur 19 Sekunden später den endgülti- gen K.o.-Schlag. ©AlleRechtevorbehalten „Wir brennenauf Revanche“ ALPSHL: HC Pustertal empfängt heute Laibach – Kapitän Armin Hofer kämpferisch BOZEN (kp). Am Ostersonntag dieses Jahres hat der HC Pustertal das 7. und alles entscheidende Fi- nalspiel der AlpsHL gegen Olim- pija Laibach verloren und musste den Slowenen den sicher ge- glaubten Meistertitel nach der 3:1-Serienführung doch noch überlassen. Am 21. April hatten Armin Hofer und Co. im Brune- cker Rienzstadion mit 1:3 den Kürzeren gezogen. Heute Abend bietet sich ihnen in der Neuaufla- ge des Vorjahresfinales die Chan- ce zur Revanche. „Wir haben diese Niederlage noch nicht vergessen und bren- nen auf Revanche. Wir wollen den Aufwärtstrend auch gegen den amtierenden Meister fortset- zen“, gibt sich Armin Hofer vor dem heutigen Wiedersehen mit Laibach kämpferisch. Der Puste- rer Kapitän ist für das Schlager- spiel zuversichtlich: „Es wird be- stimmt kein Spaziergang. Wir werden uns aber nicht verstecken und haben keine Angst. Wichtig ist, dass wir gut ins Spiel starten. Zuletzt hatten wir vor allem zu Hause Mühe, von Beginn an Gas zu geben. Sollten auch die Special Teams wie zuletzt funktionieren, dann haben wir gute Chancen.“ Der Vizemeister hat 2 der ers- ten 4 Saisonspiele verloren, da- nach aber 6 Mal hintereinander gewonnen. „Der Saisonauftakt ist nicht nach Wunsch gelaufen. Die Formschwäche haben wir aber zum Glück überwunden. Zuletzt sind wir immer besser in Schwung gekommen. Trotz der 6 Siege sind wir aber noch lange nicht dort, wo wir sein wollen. Je- der Spieler weiß, dass er noch Luft nach oben hat“, versichert der Nationalverteidiger, der mit 14 Punkten Topskorer seines Teams ist. Auf den heutigen Gegner ange- sprochen, antwortet Hofer: „Ich habe mir den Kader von Laibach nicht im Detail angeschaut, weiß aber, dass im Sommer einige Spieler den Meister verlassen ha- ben. Trotzdem ist es gegen slowe- nische Teams immer schwierig zu spielen. Schließlich sind die slowenischen Spieler gut ausge- bildet: Sie sind vor allem eisläufe- risch und technisch stark. Zudem gibt es bei Laibach und Jesenice zwischen der 1. und 4. Linie das kleinste Gefälle von allen Teams. Sie verfügen über ein starkes Kol- lektiv. Aber auch wir sind breit aufgestellt und haben viele Spie- ler, die Tore schießen können. Mit Jack Lewis und Massimo Ca- rozza haben wir 2 sehr mann- schaftsdienliche Ausländer, die am Anfang ein wenig in der Kritik gestanden sind, weil sie nicht so oft skorten. Ich kann aber versi- chern, dass beide sehr gut ins Team passen und ihren Beitrag leisten.“ Pustertals Trainer Petri Mattila hat erneut die Qual der Wahl und wird erst kurzfristig entscheiden, welche 4 Spieler auf der Tribüne Platz nehmen müssen. Die Wipptal Broncos Weihen- stephan sind heute bei Klagenfurt II zu Gast. Gegen die Kärntner haben die „Wildpferde“ alle 8 bis- herigen AlpsHL-Duelle gewon- nen und dabei im Schnitt 6 Tore erzielt. Sterzings Trainer Dustin Whitecotton muss heute ohne den gesperrten Daniel Erlacher und den verletzten Tommy Kru- selburger auskommen. Der HC Gherdëina valgar- dena.it muss bei Linz II antreten und ist trotz zahlreicher Ausfälle klarer Favorit gegen den Neuling. Trainer Erwin Kostner muss die verletzten Damian Bergmeister und David Galassiti sowie Bean Schmalzl (Schule) und Christian Willeit (private Gründe) vorge- ben. Zudembangte er gestern um den Einsatz der angeschlagenen Mikael Kurki, Matt Wilkins und Andreas Vinatzer. ©AlleRechtevorbehalten GESTERN Zell am See – Rittner Buam • • ••••••••••••• 3:2 (0:0, 0:1, 3:1) SR: Lazzeri, Wallner (Rinker, Wimmler) Tore: 2. Drittel: 0:1 Pechlaner (4.51); 3. Drittel: 1:1 Selan (5.13/PP), 2:1 Sotlar (14.47/SH), 2:2 Frei (16.02/PP), 3:2 Put- nik (16.21). Strafminuten: Zell am See 6 – Ritten 8 Bregenzerwald – Asiago • • ••••••••••••••••• 3:4 (1:2, 1:1, 1:1) SR: T. Holzer, Schauer (Huber, Martin) Tore: 1. Drittel: 0:1 Rosa (0.22), 1:1 Schwinger (12.16), 1:2 Loschiavo (15.18); 2. Drittel : 1:3 Rosa (3.43), 2:3 Schwinger (12.37); 3. Drittel: 2:4 Gellert (12.36/PP), 3:4 Söder (18.28). Strafminuten: Bregenzerwald 8 – Asi- ago 8 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor HEUTE Linz II – HC Gherdëina • • •••••••••• 19.00 Uhr SR: Durchner, Fichtner (Matthey, Weiss) Jesenice – Cortina • • ••••••••••••••••• 19.00 Uhr SR: Bajt, Podlesnik (D. Holzer, Schweig- hofer) Salzburg II – Lustenau • • •••••••••• 19.15 Uhr SR: Piniè, Supper (P. Giacomozzi, Piras) Klagenfurt II – Wipptal B. • • •••• 19.30 Uhr SR: Orel, Widmann (Bergant, Markizeti) Feldkirch – Kitzbühel • • ••••••••••• 19.30 Uhr SR: Gamper, Ruetz (Martin, Rinker) HC Pustertal – Laibach • • ••••••••• 20.00 Uhr SR: F. Giacomozzi, Moschen (M. Cris- teli, Mantovani) © ALPSHL Das Bier der Eishockeyfans! Überetscher Krisen-Derby IHL: SV Kaltern empfängt heute Abend HC Eppan – HCMeran ist in Brixen zu Gast BOZEN (kp). In der Italian Ho- ckey League (IHL) steht heute Abend der 6. Spieltag auf dem Programm. Dabei kommt es zum Überetscher Krisen-Derby zwischen dem SV Kaltern Ro- thoblaas und demHC Eppan Roi Team. Beide Mannschaften sind bis- her nicht so recht in die Gänge gekommen und haben jeweils erst einen Sieg zu Buche stehen. Nach dem überraschenden Ab- gang von Trainer Malcolm Ca- meron wird heute Jugendtrainer Stanislav Meciar die Geschicke auf der Kalterer Trainerbank lei- ten. Bereits in den kommenden Tagen will der Titelverteidiger einen neuen Coach präsentie- ren. In Brixen kommt es heute zum Verfolgerduell zwischen dem HC Falcons Brixen und dem HC Meran Pircher. Die bei- denMannschaften waren sich in der letzten Saison im Halbfinale gegenübergestanden und haben in dieser Spielzeit jeweils nur ge- gen Varese verloren. Der HC Un- terland Cavaliers Bacio della Lu- na peilt dagegen auswärts gegen den HC Alleghe den 3. Saison- sieg an. ©AlleRechtevorbehalten Unter 19 Rittner Buam–JT Neumarkt Auer 4:6 Cortina–Wipptal Broncos 1:4 HC Eppan–Rittner Buam 4:10 Valpellice Bulldogs–HC Pustertal J. n.V. 2:1 Wipptal Broncos–Academy Bozen 5:0 Asiago Junior–SV Kaltern 3:2 1. Valpellice Bulldogs 7 7 0 0 25:6 20 2. Asiago Junior 7 6 0 1 30:18 18 3. Rittner Buam 7 5 0 2 32:19 14 4. JT Neumarkt Auer 6 4 0 2 23:11 12 5. HC Meran J. 5 3 0 2 15:17 9 6. Wipptal Broncos 7 3 0 4 16:16 9 7. HC Pustertal J. 6 2 0 4 20:16 8 8. Cortina 6 3 0 3 9:18 7 9. HC Eppan 6 1 0 5 10:25 4 10. Academy Bozen 5 1 0 4 7:19 3 11. Alleghe/Fassa 5 1 0 4 17:31 3 12. SV Kaltern 5 0 0 5 8:16 1 Unter 17 G r u p p e A HC Eppan–HC Trient 6:3 Falcons Brixen–Pieve di Cadore 3:1 Valli del Noce–HC Real Turin n.V. 1:2 Asiago Junior–HC Pustertal J. 6:3 HC Trient–Valli del Noce 2:1 HC Pustertal J.–HC Eppan 6:0 1. Asiago Junior 5 5 0 0 32:8 15 2. HC Pustertal J. 5 4 0 1 24:13 11 3. HC Eppan 5 3 0 2 20:14 9 4. Valpellice Bulldogs 5 2 0 3 26:25 7 5. Valli del Noce 5 2 0 3 12:21 7 6. Pieve di Cadore 5 2 0 3 13:19 6 7. Falcons Brixen 6 2 0 4 16:25 6 8. HC Trient 5 1 0 4 11:20 4 9. HC Real Turin 5 2 0 3 6:15 4 G r u p p e B SV Kaltern–HC Gherdeina 4:6 Fassa Alleghe–JT Auer Neumarkt 0:8 Academy Bozen–Valdifiemme 2:3 HC Meran J.–HC Varese 17:2 HC Varese–Aosta Gladiators 0:12 1. Aosta Gladiators 6 5 0 1 30:6 16 2. HC Gherdeina 5 5 0 0 28:12 13 3. JT Auer Neumarkt 6 4 0 2 42:9 12 4. SV Kaltern 5 3 0 2 29:13 8 5. HC Meran J. 4 2 0 2 24:17 7 6. Valdifiemme 4 2 0 2 8:18 6 7. Academy Bozen 6 1 0 5 12:26 4 8. Fassa Alleghe 4 1 0 3 12:16 3 9. HC Varese 6 0 0 6 3:71 0 Unter 13 HC Meran J.–Rittner Buam 6:10 HC Pustertal J.–HC Eppan n.P. 2:3 Wipptal Broncos–SV Lana 4:3 Brixen Falcons–HC Gherdeina 6:0 HC Toblach–SV Kaltern 7:10 JT Neumarkt Auer–SV Lana 7:0 1. Rittner Buam 4 4 0 0 48:21 12 2. Brixen Falcons 3 3 0 0 17:8 9 3. SV Kaltern 5 3 1 1 38:35 9 4. HC Eppan 3 3 0 0 23:6 8 5. JT Neumarkt Auer 3 2 0 1 23:9 7 6. HC Pustertal J. 4 2 0 2 20:15 7 7. Wipptal Broncos 4 2 0 2 14:21 6 8. HC Meran J. 4 1 1 2 20:31 4 9. HC Toblach 4 1 0 3 20:31 3 10. Academy Bozen 2 0 0 2 9:14 0 11. SV Lana 4 0 0 4 12:25 0 12. HC Gherdeina 4 0 0 4 7:35 0 G r u p p e 3 HC Pergine–Wipptal Broncos 2:8 HC Pustertal J.–Academy Bozen n.V.5:6 HC Trient–Valli del Noce 4:2 1. HC Pustertal J. 4 3 0 1 29:12 10 2. HC Trient 3 3 0 0 28:6 9 3. Lana 4 2 0 2 18:30 6 4. Wipptal Broncos 5 2 0 3 20:22 6 5. Academy Bozen 3 2 0 1 12:12 5 6. HC Pergine 4 1 0 3 11:31 3 7. Valli del Noce 3 0 0 3 7:12 0 Unter 15 G r u p p e 1 HC Alleghe–HC Fassa 2:14 HC Eppan–HC Alleghe 22:0 SV Kaltern–JT Auer Neumarkt 2:8 HC Fassa–Rittner Buam 4:8 1. JT Auer Neumarkt 5 5 0 0 62:12 15 2. HC Eppan 4 3 0 1 31:9 9 3. Rittner Buam 4 3 0 1 31:15 9 4. HC Fassa 4 1 0 3 22:26 3 5. SV Kaltern 3 0 0 3 4:15 0 6. HC Alleghe 4 0 0 4 3:76 0 G r u p p e 2 HC Meran–HC Toblach 7:0 HC Asiago–Pieve 5:3 Brixen Falcons–Valdifiemme 4:0 1. HC Asiago 4 4 0 0 26:8 12 2. Brixen Falcons 5 4 0 1 29:11 12 3. Pieve 4 3 0 1 30:10 9 4. HC Meran 4 2 0 2 29:13 6 5. HC Toblach 4 1 0 3 7:25 3 6. Valdifiemme 5 1 0 4 14:26 3 7. Padova 4 0 0 4 3:45 0 EHL E v e r e s t H o c k e y L e a g u e HC Parzer–HC Evergreen n.P. 4:5 HC Smeraldo K40–HC Sturmböen 1:6 Eisbären Sarntal–HC Schlappis 1:2 HC Kollegen–HC Ghost 4:6 HC Golden Bananas–HC Highlanders n.P. 2:3 HC Panthers–HC Gargazon 2:1 1. HC Schlappis 3 3 0 0 13:5 9 2. HC Sturmböen 2 2 0 0 13:4 6 3. HC Ghost 2 2 0 0 9:6 6 4. HC Panthers 2 2 0 0 8:6 6 5. HC Parzer 2 1 0 1 12:5 4 6. HC Evergreen 1 1 0 0 5:4 2 7. HC Highlanders 3 1 0 2 9:14 2 8. HC Golden Bananas 2 0 0 2 5:8 1 9. Eisbären Sarntal 1 0 0 1 1:2 0 10. HC Kollegen 1 0 0 1 4:6 0 11. HC Goonies BZ 1 0 0 1 0:8 0 12. HC Gargazon 2 0 0 2 4:9 0 13. HC Smeraldo K40 2 0 0 2 3:9 0 DHL D o l o m i t e s H o c k e y L e a g u e AHC Vinschgau–ASV Prad 2:10 HC Hurricanes–Aurora Frogs 1:7 AHC Gardena–Wikinger Vilpian n.P. 2:3 AHC Freienfeld–Schnals Ice Bears 3:2 ASV Prad–AHC Freienfeld 5:4 Progetti On Ice–HC Valli del Noce 10:0 SV Lana Lions–Fassa Falcons 7:1 HC Valli del Noce–SV Lana Lions 3:2 1. ASV Prad 2 2 0 0 15:6 6 2. Progetti On Ice 1 1 0 0 10:0 3 3. Aurora Frogs 1 1 0 0 7:1 3 4. Fassa Falcons 2 1 0 1 13:7 3 5. SV Lana Lions 2 1 0 1 9:4 3 6. HC Hurricanes 2 1 0 1 11:8 3 7. AHC Freienfeld 2 1 0 1 7:7 3 8. HC Valli del Noce 2 1 0 1 3:12 3 9. Wikinger Vilpian 1 1 0 0 3:2 2 10. AHC Gardena 1 0 0 1 2:3 1 11. SD Kaltern 0 0 0 0 0:0 0 11. Power Bulldogs 0 0 0 0 0:0 0 13. Schnals Ice Bears 1 0 0 1 2:3 0 14. Hockey Trient 1 0 0 1 1:10 0 15. AHC Vinschgau 2 0 0 2 2:22 0 Kaltern – Eppan • • •••••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Benvegnù, S. Soraperra (Rigoni, Slaviero) Brixen – Meran • • ••••••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Lazzeri, Tirelli (Bedana,Wiest) Alleghe – Unterland • • ••••••••••••• 20.30 Uhr SR: L. Soraperra, Zatta (Biacoli, Soia) Valdifiemme – Pergine • • ••••••••• 20.30 Uhr SR: De Col, Stefenelli (Brondi, Rivis) Varese – Como • • ••••••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Cassol,Volcan (J. Pace, Brambilla) ITALIANHOCKEY LEAGUE IHL 1. HC Varese 5 5 0 0 24:13 14 2. HC Meran 5 4 0 1 29:12 13 3. HC Falcons Brixen 5 4 0 1 17:6 12 4. HC Pergine 4 3 0 1 18:14 9 5. HC ValpEagle 5 2 0 3 15:14 6 6. HC Unterland 4 2 0 2 9:16 5 7. HC Eppan 4 1 0 3 8:14 4 8. HC Como 4 1 0 3 12:18 3 9. HC Alleghe 4 1 0 3 14:22 3 10. SV Kaltern 5 1 0 4 14:20 3 11. Valdifiemme HC 5 1 0 4 10:21 3 Philipp Pechlaner eröffnete gestern in Zell am See den Torreigen. Am En- de verloren die Rittner Buam aber mit 2:3. Alle Fotos auf dieser Seite: Max Pattis Blickt der Neuauflage des Vorjah- resfinales gegen Laibach zuver- sichtlich entgegen: Armin Hofer, Kapitän des HC Pustertal. Dino Andreotti (Wipptal Broncos) Serie A Luca De Donà (SV Kaltern) Diego Glück (HC Gherdëina) Zell am See–Rittner Buam 3:2 Bregenzerwald–HC Asiago 3:4 1. HC Pustertal 10 8 0 2 35:14 23 2. Wipptal Broncos 10 7 0 3 41:30 21 3. Rittner Buam 10 7 0 3 48:31 20 4. HC Asiago 11 7 0 4 39:37 20 5. SG Cortina 8 6 0 2 32:15 19 6. Olimpija Laibach 9 6 0 3 23:18 18 7. HC Gherdëina 9 5 0 4 27:24 16 8. Zell am See 10 5 0 5 42:34 16 9. Jesenice 9 4 0 5 29:29 14 10. Feldkirch 9 5 0 4 29:32 14 11. Kitzbühel 7 4 0 3 27:20 12 12. HC Fassa 9 4 0 5 24:25 12 13. Lustenau 10 4 0 6 32:31 12 14. Klagenfurt II 10 3 0 7 19:38 10 15. Salzburg II 10 3 0 7 25:31 9 16. Bregenzerwald 10 3 0 7 33:50 8 17. Wien II 8 2 0 6 14:25 6 18. Linz II 9 1 0 8 13:48 2 Alps Hockey League

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=