Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

38 Sport Samstag/Sonntag, 26./27. Oktober 2019 - Heimspiel für Rungg in der A2 2. Heimspiel der Saison für den TC Rungg/Arrow in der Serie A2 der Herren. Das Team von Manuel Gasbarri empfängt amSonntag um 10 Uhr Match Ball Siracusa. Elmar Ejupovic, Marco Bortolotti, Georg Winkler, Moritz Trocker, Sebastian Brzezinski, Horst Rieder und Tobias Kirchlechner (im Bild) stehen im Aufgebot. Runggs Damen sind morgen spielfrei. © Das 500. „Vecni Derbi“ zwischen Laibach und Jesenice wird heute um 17.30 Uhr in der slowenischen Hauptstadt angepfiffen. Der Titelverteidiger geht als Favorit in das Jubiläumsderby. In der AlpsHL trafen die beiden Teams bislang 14 Mal aufeinander. 9 Mal davon war Jesenice erfolg- reich. In der letzten Saison gingen jedoch alle 4 Duelle an die „grünen Drachen“. © Buamwollen Altmeister stoppen EISHOCKEY: Ritten empfängt heute Cortina – HC Gherdëina trifft zu Hause auf Feldkirch – HC Pustertal undWipptal Broncos in der Fremde BOZEN (kp). In der Alps Ho- ckey League (AlpsHL) geht es an diesemWochenende rund. Schließlich stehen gleich 10 Spiele auf dem Programm. Im Mittelpunkt steht das Verfol- gerduell zwischen den Rittner Buam und Cortina. Von den 4 Südtiroler Klubs hat zudem auch der HC Gerdëina valgar- dena.it Heimvorteil. Die Rittner Buam wollen heute in die Erfolgsspur zurückkehren und gleichzeitig den Lauf von Cortina stoppen. Während der Italienmeister am Mittwoch nach 5 Siegen in Folge mit einer 2:3-Niederlage aus Zell am See zurückgekehrt war, hat der Alt- meister, der nach Verlustpunkten sogar Tabellenführer ist, in allen 9 bisherigen Saisonspielen ge- punktet. Die beiden Niederlagen gegen Linz II (2:3) und HC Fassa (1:2) kamen jeweils erst im Pe- naltyschießen zustande. Die Statistik spricht aber für die Buam, die die letzten 11 Spie- le gegen die Ampezzaner gewon- nen haben. Cortina feierte den bisher letzten Sieg am 18. März 2017 beim 4:2 in Klobenstein. Während bei den Hausherren heute die beiden angeschlage- nen Stürmer Alexander Eisath und Julian Kostner passen müs- sen, sind bei den Gästen die bei- den Gastarbeiter Nick Trecapelli und Kevin King gesperrt. Es ist das Duell zwischen dem besten Angriff (48 Tore) gegen die zweit- beste Abwehr (18 Gegentore). In Wolkenstein stehen sich die Tabellennachbarn HC Gherdëina und VEU Feldkirch gegenüber. Die Ladiner haben 5 der letzten 6, die Vorarlberger 4 der letzten 5 Spiele gewonnen. Grödens Trainer Erwin Kostner muss heute ohne den verletzten Damian Bergmeister auskom- men. Die „Furie“ müssen beson- ders auf den Ex-Grödner Dylan Stanley und Robin Soudek auf- passen, die zusammen 18 der 35 VEU-Tore erzielt haben und mit 21 Punkten gemeinsam mit Sla- ter Doggett (Wipptal Broncos Weihenstephan), Marco Rosa und Steven McParland (beide Asiago) die Skorerwertung an- führen. Für die Grödner Fans gibt es heute ein Wiedersehen mit Trainer Patrice Lefebvre, der in den letzten 3 Jahren in Wol- kenstein gearbeitet hat. Der HC Pustertal muss heute in Zell am See antreten. Dort ha- ben zuletzt die Wipptal Broncos (3:5) und die Rittner Buam (2:3) verloren. Die Broncos, die zuletzt 2 Mal in Folge verloren haben und auswärts sogar seit 3 Spielen auf einen Sieg warten, sind in Lustenau zu Gast. Während Da- niel Erlacher seine Sperre abge- sessen hat, wird Tommy Krusel- burger weiterhin verletzungsbe- dingt fehlen. Seinen Platz wird Tommy Gschnitzer, der am Don- nerstag sein Saisondebüt gefeiert hat, einnehmen. ©AlleRechtevorbehalten „Hausherren“ wollen Schlusspunkt setzen GALOPPSPORT: Saisonausklangmit 46 Startern aus 4 Nationen – L'Imperdibile und Zanini mit Siegchancen in den Hauptrennen MERAN (lh). Mit 6 Rennen, dar- unter einer Gruppe-3-Prüfung, schließt morgen der Pferderenn- platz Meran seine Tore. L’Imper- dibile und Mensch aus dem Stall von Christian Troger und dem Aichner-Duo Zanini-Sternkranz bietet sich dabei die Möglichkeit die Erfolgsserie der einheimi- schen Rennställe zu verlängern. Mit 6 gut besetzten Flach- und Hindernisprüfungen, Live-Mu- sik in den Rennpausen, kosten- losen Kastanien und bei redu- ziertem Eintritt klingt morgen die lange Turfsaison aus. Noch einmal bieten sich dabei den einheimischen Rennstallbesit- zern gute Chancen, sich erfolg- reich in Szene zu setzen. So sattelt Raffaele Romano für Christian Troger mit L’Imperdi- bile den klaren Favoriten unter den 3-Jährigen im Preis Ettore Tagliabue. Begleitet von einer starken Brienne di Tarth muss sich der Hengst dabei des An- griffs von 6 Gegnern erwehren. AtomHearth Mother, zuletzt mit stark aufsteigender Formkurve, und der Tscheche World Speed scheinen amehesten in der Lage zu sein, den „Heimsieg“ in die- ser Gruppe-3-Prüfung zu ver- hindern. Nur aus der Außensei- terrolle startet das Team Aich- ner, das den noch unerfahrenen Grand Sud ins Rennen schickt. Besser stehen die Chancen für die Sarner Besitzerfamilie auf dem Jagdparcours im Preis Chi- usura. Mit Zanini und Stern- kranz schickt Josef Vana Jr. für das Siegerteamdes Großen Prei- ses ein sehr starkes Duo an den Start. Die zwei Pferde werden al- lerdings die Rechnung mit Nor- therly Wind und Jan Faltejsek machen müssen, die bereits im Preis M.I.P.A.A.F ihre Stärke un- ter Beweis gestellt haben. Offen und spannend präsen- tiert sich auch die Hürdenprü- fung der älteren Spezialisten um den Preis „del Prato“. Das Tro- ger-Duo Chauteaudelmalmai- son-Mensch, der Tscheche Au Pied Leve, Noble House, Mezaiy und Mushrae sind an einem starken Tag allesamt für einen vollen Erfolg gut. Ausgeglichenheit ist auch auf der Flachbahn Trumpf. Claudia Wendel wird mit Distant Dawn und Neruda versuchen eine be- reits überaus erfolgreiche Saison weiter zu „vergolden“, während ihr die gut berittenen Antonio Ferramosca, Riccardo Belluco und Antonio Carassi De Villar wenigstens am Schlusstag die Suppe versalzen wollen. Der Rennplatz öffnet um 12 Uhr, der Rennbeginn ist auf 13.55 Uhr angesetzt. Kinder ha- ben die Möglichkeit zum Pony- reiten. ©AlleRechtevorbehalten Qualifikation ab Sonntag TENNIS: Zum5. Mal ITF-Turnier in Gröden ST. ULRICH (sp). Heute um 18 Uhr wird die Qualifikation für das 15.000-Dollar-Turnier in der Tennishalle von Runggaditsch ausgelost, die morgen beginnt. Zu den 24 Spielerinnen, die um einen der 8 Plätz im Haupt- feld spielen, gehören zumindest 3 Südtirolerinnen. Lokalmata- dorin Alessia Piccoliori (St. Christina) und die erst 15 Jahre alte Lara Pfeifer aus Deutsch- nofen haben eine Wild Card er- halten. Die Völserin Vickie Tro- cker (17), ebenso wie Pfeifer vomTC Rungg, darf als Nummer 1437 der ITF-Weltrangliste die Quali spielen. In der Meldeliste scheinen mit Sophie Walzl, Elisa Crazzolara und Greta Zwerger 3 weitere Südtirolerinnen. Das Hauptfeld mit den Grödnerin- nen Verena Hofer und Laura Mair sowie der Pustererin Silvia Saccani beginnt am Montag. Zum 5. Mal richtet Gröden ein ITF-Turnier für Damen aus. ©AlleRechtevorbehalten Sinner legt Pause ein TENNIS: Sepp in Paris-Qualifikation gegen Bublik BOZEN (sp). Nach der Achtelfi- nal-Niederlage am späten Don- nerstag Abend in Wien gegen Gael Monfils (3:6, 6:7) legt Jannik Sinner wie erwartet eine Pause ein. Der Sextner, der am Montag erstmals Top 100 sein wird, fährt nicht zum Challenger nach Eckental, sondern bereitet sich stattdessen auf die Next Gen Fi- nals von 5. bis 9. November in Mailand vor. Er hat für das Tur- nier mit den besten acht U21- Spielern der Weltrangliste eine Wild Card erhalten. In der „Race to Milan“ liegt Sinner auf Platz 10. Sollten neben Stefanos Tsitsi- pas und dem verletzten Felix Au- ger-Aliassime noch ein weiterer Spieler absagen, könnte er sich direkt für das Turnier qualifizie- ren. Dann würde ein zweiter „Az- zurro“ die Wild Card erhalten. Andreas Seppi spielt hingegen an diesem Wochenende die Qualifikation beim letzten Mat- sers-Turnier der Saison in Paris- Bercy. Für den Kalterer ist das Turnier an der Seine auch das letzte der Saison. Er ist danach noch bei den Davis-Cup-Finals von 18. bis 24. November in Ma- drid im Einsatz. Seppi (ATP 71) spielt heute Nachmittag in der 1. Runde der Qualifikation erstmals über- haupt gegen Alexander Bublik. Der 22-jährige Kasache ist die Nummer 51 der Welt und in der Paris-Quali als Nummer 4 ge- setzt. ©AlleRechtevorbehalten VerenaMeliss erreicht Finale ITF-TOUR: 22-Jährige heute gegen Kazionowa OSLO (ph). Die Reise nach Nor- wegen hat sich für Verena Meliss ausgezahlt. Die 22-Jährige aus Kaltern erreichte gestern ihr ers- tes Finale bei einem ITF-Turnier (15.000 Dollar). Im gestrigen Halbfinale von Oslo setzte sich die topgesetzte Meliss nahezu mühelos gegen die Deutsche Kathleen Kanev nach nur 74 Mi- nuten mit 6:3, 6:2 durch. Bis zum 2:2 konnte Kanev mithalten, dann war Meliss die Chefin auf Court 7. Der 1. Satz war nach 42 Minuten zu Ende. Im 2. Set ging es noch schneller. Die druckvoll spielende Meliss führte rasch 5:1 und hatte den 1. Matchball. Ihre Gegnerin konnte noch abwehren, doch wenig später war die Partie zu Ende. Im heutigen Finale (11 Uhr) trifft Meliss (WTA 511) auf die an Nummer 4 gesetzte Russin Jekaterina Kazionowa (WTA 678), die sich 6:2, 6:2 gegen Sara Gam- bogi behaupten konnte. © 1. Rennen Preis Sergio Rossi (Cross Country, 4100 m) Broughton dürfte der Sieg nicht zu nehmen sein. Power Zar ist der Herausforderer, während das Tro- ger Duo Nadat – Babalshams und Burrows Lane aus der Außenseiter- rolle angreifen. Unsere Favoriten: Broughton – Power Zar – Burrows Lane 2. Rennen Preis Chiusura (Jagdrennen, 3800 m) U.F.: Northerly Wind – Zanini – Sternkranz 3. Rennen Preis Mandeltraum (Flachrennen, 1600 m) Die Saisonleistungen sprechen für Voila Pourquoi. Da Milano hat sich zuletzt gesteigert und kann, ebenso wie Neruda, South Dakota und Ba- kelor, dem Favoriten das Leben schwermachen. Achtung auf Mis- ter Maestro. U. F.: Voila Pourquoi – Neruda – Da Milano 4. Rennen Preis Ettore Tagliabue (Hürdenrennen, 3300 m) U.F.: Rennstall Troger (L’Imperdi- bile-Brienne Di Tarth) – World Speed – AtomHearth Mother 5. Rennen Preis Leifers (Flachrennen, 2200 m) Global Myth-Contra bilden ebenso wie Distant Dawn-Peruke N Peri- wig ein starkes Paar. Das Höchstge- wicht Pacific Salt und die beiden Leichtgewichte Apelle Fan und Ad- ler können in das Duell eingreifen. U.F.: Rennstall Pederiva (Global Myth-Contra) – Peruke N Periwig – Apelle Fan 6. Rennen Preis Del Prato (Hürdenrennen, 3550 m) U.F.: Rennstall Troger (Chauteau- delmalmaison-Mensch) – Au Pied Leve – Noble House Der Tipp des Tages Sieg: Broughton (1. Rennen) Platz: L’imperdibile (4. Rennen) Einlaufwette: Northerly Wind – Za- nini (2. Rennen) © DAS WETTBAROMETER FREITAG HC Fassa – Wien II • • ••••••••••••••••••••••••••• 3:2 (0:0, 1:1, 2:1) SR: Fajdiga, Pahor (Miklic, Snoj) Tore: 2. Drittel: 0:1 Hermanstad (16.09), 1:1 Castlunger (19.54/PP); 3. Drittel : 2:1 Mizzi (0.56), 3:1 Mizzi (5.10), 3:2 Neu- bauer (18.35). Strafminuten: Fassa 8 – Wien 12 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor SAMSTAG Laibach – Jesenice • • ••••••••••••••••• 17.30 Uhr SR: Durchner, Fichtner (Bedynek, Schweighofer) Zell am See – HC Pustertal • • ••• 19.30 Uhr SR: Lehner, Moschen (M. Cristeli, Mat- they) Lustenau – Wipptal Broncos • •• 19.30 Uhr SR: Stefenelli, Virta (Bedana, Rigoni) Kitzbühel – Salzburg II • • •••••••••• 19.30 Uhr SR: Bajt, Lesniak (Kainberger, Wimm- ler) Klagenfurt II – Linz II • • •••••••••••• 19.30 Uhr SR: Kummer, Podlesnik (D. Holzer, Puff) Rittner Buam – Cortina • • ••••••••• 20.00 Uhr SR: Fajdiga, Pahor (Miklic, Snoj) Gherdëina – Feldkirch • • ••••••••••• 20.30 Uhr SR: Brunner, Supper (Basso, De Zordo) HC Fassa – Bregenzerwald • • ••• 20.30 Uhr SR: Benvegnù, Gamper (Mantovani, J. Pace) Asiago – Wien II • • •••••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Lazzeri, Ruetz (P. Giacomozzi, Piras) SONNTAG Asiago – Bregenzerwald • • ••••••• 18.30 Uhr SR: Brunner, Supper (J. Pace, Rigoni) © ALPS HOCKEY LEAGUE Alps Hockey League HC Fassa–Wien II 3:2 1. HC Pustertal 11 8 0 3 37:17 24 2. SG Cortina 9 7 0 2 36:18 21 3. Wipptal Broncos 11 7 0 4 42:33 21 4. Rittner Buam 10 7 0 3 48:31 20 5. Olimpija Laibach 10 7 0 3 26:20 20 6. HC Asiago 11 7 0 4 39:37 20 7. HC Gherdëina 10 6 0 4 31:26 19 8. Feldkirch 10 6 0 4 35:35 17 9. Zell am See 10 5 0 5 42:34 16 10. HC Fassa 10 5 0 5 27:27 15 11. Jesenice 10 4 0 6 32:33 15 12. Lustenau 11 5 0 6 36:33 15 13. Klagenfurt II 11 4 0 7 22:39 13 14. Kitzbühel 8 4 0 4 30:26 12 15. Salzburg II 11 3 0 8 27:35 9 16. Bregenzerwald 10 3 0 7 33:50 8 17. Wien II 9 2 0 7 16:28 6 18. Linz II 10 1 0 9 15:52 2 Markus Spinell undMarcoMarzolini (von links) empfangen heute mit den Rittner Buam Altmeister Cortina. Max Pattis Ist seit kurzem Vater des kleinen Luis: Christian Willeit, Verteidiger des HC Gherdëina. L'Imperdibile (links) ist morgen im preis Ettore Tagliabue zu favorisieren. © FOTO PRESS ARIGOSSI 2019 Verena Hofer (links) spielt in Gröden im Hauptfeld, Vickie Trocker (rechts) ist in der Qualifikation gemeldet. ANDREAS KEMENATER Jannik Sinner APA/EXPA/LUKAS HUTER

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=