Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

26Sport Donnerstag, 2. November 2023 - Meister erlebt blaues Wunder EISHOCKEY: Jesenice schlittert gegen die Wipptal Broncos in ein 1:6-Debakel – 6 verschiedene Torschützen STERZING(kp). Die Wipptal Broncos Weihenstephan erteilten gestern Jesenice eine Lektion. Die „Wildpferde“ feierten gegen den Titelverteidiger der Alps Hockey League (AlpsHL) einen überzeugenden 6:1Heimsieg. Nach dem ausgeglichenen Startdrittel drehten die Hausherren zur Freude der mehr als 500 Zuschauer im Mittelabschnitt auf, erarbeiteten sich eine Vielzahl erstklassiger Chancen und spielten den Gegner phasenweise an die Wand. Bei den Wipptalern, die ohne die 4 Stürmer Connor Sanvido, Fabian Gschliesser, Leonhard Hasler und Renè Deluca auskommen mussten, trugen sich in der schnell und hart geführten Partie 6 verschiedene Spieler in die Torschützenliste ein. Nach einem schnellen Gegenstoß über Paul Eisendle eröffnete Alex Zecchetto mit einem platzierten Schuss ins kurze Kreuzeck den Torreigen. Die Freude währte aber gerade einmal 2 Minuten, ehe Lovro Kumanovic eine Sterzinger Unachtsamkeit per Abstauber zum 1:1 ausnützte. Nach dem 1. Seitenwechsel gab es im Verfolgerduell Einbahn-Eishockey. Der Gastgeber spielte wie aus einem Guss. EiAlps Hockey League SG Cortina–HK Celje 5:3 Rittner Buam–Linz II 3:2 Kitzbühel–Zell am See n.V.1:2 Wipptal Broncos–Jesenice 6:1 Unterland Cavaliers–Lustenau n.V.6:5 HC Gherdëina–HC Fassa n.P.4:3 HC Meran–Salzburg II 1:8 1. Zell am See 14 12 2 64:32 34 2. Wipptal Broncos 14 9 5 58:36 30 3. Rittner Buam 14 10 4 52:33 30 4. Jesenice 15 11 4 66:43 30 5. SG Cortina 14 10 4 55:33 29 6. Salzburg II 13 7 6 44:37 22 7. Unterland Cavaliers 14 7 7 54:49 22 8. Bregenzerwald 13 6 7 40:39 20 9. Lustenau 14 7 7 55:60 20 10. Kitzbühel 14 6 8 46:49 19 11. Linz II 14 5 9 34:45 15 12. HK Celje 14 5 9 34:52 15 13. HC Meran 14 5 9 44:69 15 14. HC Fassa 14 4 10 40:57 12 15. HC Gherdëina 14 4 10 37:63 11 16. Klagenfurt II 13 3 10 30:56 9 sendle und James Livingston sorgten jeweils in Überzahl für das 3:1. Kurz vor dem 2. Pausentee schraubte Davide Conci das Ergebnis auf 4:1. Neben den 3 Toren gab es noch beste Chancen und einen Lattentreffer von Fabian Hackhofer. Der Schlussabschnitt begann mit einem Metalltreffer der Gäste, die wenig später das 5. Gegentor durch Bryson Cianfrone hinnehmen mussten. 75 Sekunden später machte Alessio Niccolai das halbe Dutzend voll. Danach waren die Gäste bestrebt, Ergebniskosmetik zu betreiben. Mit Schüssen aus der Ferne war der sehr sichere Torhüter Jakob Rabanser aber nicht zu bezwingen. © Alle Rechte vorbehalten Von Minimalisten und Lebenszeichen ALPSHL: Rittner Buam im Höhenflug – Unterland Cavaliers und HC Gherdëina feiern verrückte Siege BOZEN (leo). Der Allerheiligentag bot in der AlpsHL viel Spektakel. Besonders in den Partien des HC Unterland Cavaliers Bacio della Luna und des HC Gherdëina valgardena.it wurden die Fans mit Toren verwöhnt. Die Rittner Buam SkyAlps bauten unterdessen ihre Siegesserie aus, während der HC Meran Pircher eine Klatsche kassierte. Rittner Buam – Linz II Die Rittner Buam sind nicht aufzuhalten. Trotz eines glanzlosen Auftritts gegen Linz II fuhren Simon Kostner und Co. den 4. Erfolg in Serie ein. Beim 3:2-Sieg avancierte ein Mann zum Matchwinner: Max Coatta, der nach rund zweiwöchiger Verletzungspause sein Comeback gab und doppelt traf. Beim zwischenzeitlichen Treffer zum 2:0 profitierte er im Powerplay von einem Querpass von Ethan, in der 38. Minute stellte er nach Vorarbeit von Simon Kostner auf 3:1. Den Torreigen hatte Michael Lang mit einer Direktabnahme eröffnet. Nach dem 2:3 der Linzer in doppelter Überzahl wurde es am Ende noch spannend, doch Goalie Florian Plattner hielt bei seinem Saisondebüt den Rittner Sieg fest. HC Unterland – Lustenau Die Unterland Cavaliers feierten unterdessen den 2. Overtime-Sieg in Folge. Tobias Brighenti und Co. setzten sich in einem wilden Spiel mit 6:5 n.V. gegen den EHC Lustenau durch. Die Hausherren führten bereits mit 2:0, 3:1 und 4:3, doch die Österreicher kamen stets zurück und gingen dank eines Doppelschlags binnen 18 Sekunden sogar mit 5:4 in Front. Nur 10 Sekunden nach diesem Treffer erzielte Elmeri Hällfors den 5:5Ausgleich. Es ging in die Verlängerung, wo der Trainer-Sohn den Lucky Punch erzielte und den Gastgebern so den wichtigen Zusatzpunkt bescherte. Meran – Salzburg II Ohne die Neuzugänge Brandon McNally und Fabrizio Ricci ist der HC Meran in ein 1:8-Debakel gegen Salzburg II geschlittert. Die Mannschaft von Trainer Jarrod Skalde lag bereits nach einem Drittel mit 0:4 aussichtslos in Rückstand. Anstatt einer Aufholjagd folgte danach eine Lehrstunde der „Jungbullen“, die sage und schreibe 4 Mal im Powerplay zuschlugen. Frederic Cloutier machte nach dem 7. Treffer für Matteo Calvi Platz. Den Ehrentreffer für die „Adler“, die mit 69 Gegentoren die löchrigste Defensive der Liga haben, erzielte einmal mehr Nolan Ritchie. HC Gherdëina – HC Fassa Der HC Gherdëina hat gleichzeitig ein völlig verrücktes Heimspiel mit 4:3 n.P. gewonnen. Gegen die Fassa Falcons waren die „Furie“ zwar über weite Strecken überlegen, sie leisteten sich aber erneut unerklärliche Aussetzer. So stand es 70 Sekunden vor Spielende noch 3:2 für Fassa. Die in Unterzahl agierenden Hausherren erzielten 28 Sekunden vor Schluss dann durch Samuel Moroder aber den unverhofften Ausgleich. Im Penaltyschießen verwertete Anthony DeLuca 2 Mal. Goalie Paul Hofer parierte den letzten Versuch von Edgar DeToni. © Alle Rechte vorbehalten Trio jubelt in der Fremde IHL: Kaltern, Eppan und Brixen feiern Auswärtssiege BOZEN (kp). Erfolgreicher Abend für die 3 Südtiroler Mannschaften, die gestern in der Italian Hockey League (IHL) im Einsatz standen. Der SV Kaltern Rothoblaas, der HC Eppan ANet und der HC Falcons Brixen kehrten allesamt mit einem Sieg aus der Fremde nach Hause zurück. Kaltern entschied das Spitzenspiel gegen Pergine mit 3:2 für sich. Michele Volcan brachte den Tabellenführer in Front, doch die Hausherren drehten im Mittelabschnitt den Spieß um. Ein Überzahltreffer von Jonas Oberrauch brachte den Ausgleich, ehe Raphael Felderer wenig später den Siegtreffer erzielte. Eppan rang Varese mit 4:3 n.P. in die Knie. Erno Räisänen und Martin Graf brachten die Gäste 2 Mal in Führung, während William Mäkinen mit einem verwandelten Penalty das 3:3 besorgte und die Verlängerung erzwang, die torlos blieb. Im Penaltyschießen behielt der Finne ebenso wie Graf die Nerven. Für eine Überraschung sorgte Brixen beim 3:2 in Alleghe. Mattia Covelli brachte den Außenseiter, der in Torhüter Fabian Klammer einen sicheren Rückhalt hatte, in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich stellte Raffael Pohlin die Weichen mit 2 Toren auf Sieg. Das 2:3 kam für die Hausherren zu spät. © Alle Rechte vorbehalten 2 Tore bringen 3 Punkte FRAUEN: EVB Eagles Südtirol schlägt Salzburg 2:1 BOZEN (kp). Nach 3 Niederlagen in Folge kehrte der EVB Eagles Südtirol gestern in der European Women's Hockey League (EWHL) auf die Siegerstraße zurück. Das Team von Trainer Stefano Daprà feierte gegen Salzburg einen 2:1-Heimsieg, wobei Emma Cereghini und Giorgia Todesco die Tore erzielten. Die Eagles waren klar überlegen und feuerten doppelt so viele Schüsse ab (37:19). © Alle Rechte vorbehalten Unter19 HC Pustertal J.–Padova Zoldo 9:2 Storm Pinerolo–Kaltern Ritten 3:6 Aosta Gladiators–Brixen Wipptal 5:3 HC Eppan–Asiago Junior 5:2 Valpellice Bulldogs–Academy Bozen 4:1 Fassa Falcons–Cortina Alleghe 1:3 Hockey Como–HC Trient 3:9 Hockey Pergine–Juniorteams 1:6 Aosta Gladiators–HC Pustertal J. n.V. 4:5 Brixen Wipptal–HC Eppan 2:6 Hockey Pergine–Hockey Como 10:0 Cortina Alleghe–Asiago Junior 3:1 Padova Zoldo–Fassa Falcons 1:5 Juniorteams–Valpellice Bulldogs 6:0 Aosta Gladiators–HC Meran Junior 6:2 Kaltern Ritten–HC Pustertal J. 0:3 Academy Bozen–Storm Pinerolo 5:0 1. Juniorteams 9 7 2 51:19 21 2.HCEppan 9 7 2 44:21 21 3. Cortina Alleghe 9 7 2 32:17 21 4. Kaltern Ritten 9 7 2 35:19 20 5. Aosta Gladiators 8 6 2 45:22 19 6. HC Pustertal J. 8 6 2 39:25 17 7. Asiago Junior 9 5 4 26:21 15 8. Brixen Wipptal 7 5 2 41:18 14 9. HC Meran Junior 8 4 4 32:26 14 10. Fassa Falcons 8 4 4 18:18 12 11. HC Trient 8 3 5 35:37 9 12. Storm Pinerolo 8 3 5 21:37 8 13. Academy Bozen 9 2 7 12:33 7 14. Valpellice Bulldogs 8 2 6 17:36 6 15. Hockey Pergine 9 2 7 22:34 6 16. Hockey Como 8 1 7 25:59 3 17. Padova Zoldo 8 0 8 13:66 0 Unter16 Gruppe A Alps Ice Aca. Blue–Storm Pinerolo 4:3 Academy Bozen–Padova Waves 6:1 Zoldo Cadore–Alps Ice Aca. Yellow 2:9 Hockey Como–Juniorteams 2:9 Rittner Buam–Milano Devils 9:2 HC Trient–Alps Ice Aca. Blue 2:7 Juniorteams–Storm Pinerolo 11:2 Rittner Buam–Padova Waves 2:1 Alps Ice Aca. Yellow–Academy Bozen 1:5 Milano Devils–Hockey Como n.P. 4:5 1. Alps Ice Aca. Blue 7 7 0 57:9 21 2. Juniorteams 7 7 0 69:14 20 3. Academy Bozen 8 5 3 33:23 15 4. Alps Ice Aca. Yellow 7 4 3 37:20 13 5. Storm Pinerolo 7 4 3 24:24 13 6. Rittner Buam 7 4 3 24:28 11 7. HC Trient 7 3 4 27:32 9 8. Padova Waves 7 3 4 19:35 9 9. Zoldo Cadore 7 1 6 16:41 4 10. Hockey Como 8 2 6 17:47 4 11. Milano Devils 8 0 8 17:67 1 Gruppe B HC Gherdëina–Valpellice Bulldogs 1:21 Cortina Alleghe–Aosta Gladiators 4:0 Fiemme Fassa–Asiago Junior 0:3 Chiavennese–HC Eppan 5:10 Hockey Pergine–HC Meran Junior 5:2 SV Kaltern–Cortina Alleghe 3:6 HC Eppan–Aosta Gladiators 9:3 HC Gherdëina–Asiago Junior 0:15 Valpellice Bulldogs–Chiavennese 12:3 HC Meran Junior–Fiemme Fassa 1:5 1. Asiago Junior 7 7 0 58:9 21 2. Cortina Alleghe 7 6 1 62:11 18 3.HCEppan 7 6 1 64:25 18 4. SV Kaltern 7 5 2 45:16 15 5. Fiemme Fassa 8 5 3 48:25 15 6. Valpellice Bulldogs 8 4 4 60:31 12 7. Aosta Gladiators 7 3 4 38:26 9 8. Hockey Pergine 7 3 4 39:43 9 9. HC Meran Junior 7 1 6 21:47 3 10. HC Gherdëina 7 0 7 9:116 0 11. Chiavennese 8 0 8 14:109 0 Pergine – Kaltern• • •••••••••••••••••••••••••••• 2:3 (0:1, 2:0, 0:2) SR: Biacoli, Gruber (Carrito, A. Rivis) Tore: 1. Drittel: 0:1 Volcan (4.20); 2. Drittel: 1:1 Berger (3.29), 2:1 Foltin (12.28); 3. Drittel: 2:2 Oberrauch (7.49/ PP), 2:3 Felderer (11.29). Strafminuten: Pergine 6 – Kaltern 6 Varese – Eppan• • •••••••••••••••••••••••• n.P. 3:4 (1:1, 1:1, 1:1, 0:0, 0:1) SR: Lottaroli, Volcan (Brenna, Brondi) Tore: 1. Drittel: 0:1 Räisänen (2.30), 1:1 Piroso (5.08); 2. Drittel: 1:2 Graf (13.57/ PP), 2:2 Pietroniro (15.44); 3. Drittel: 3:2 Näslund (4.14), 3:3 Mäkinen (4.58/Penalty); entscheidender Penalty: 3:4Graf. Strafminuten: Varese 6 – Eppan 6 Alleghe – Brixen• • •••••••••••••••••••••••••••••• 2:3 (1:2, 0:1, 1:0) SR: De Col, Zatta (Carrito, De Zordo) Tore: 1. Drittel: 0:1 Covelli (9.43), 1:1 Vallazza (16.38/PP), 1:2 Pohlin (19.34); 2. Drittel: 1:3 Pohlin (10.25), 2:3 Mäkelä (16.29). Strafminuten: Alleghe 8 – Brixen 18 PP=Powerplay/Überzahl SH=Shorthander/Unterzahl EN=Schuss ins leere Tor © IHL Wipptal Broncos – Jesenice • • •••••••••••• 6:1 (1:1, 3:0, 2:0) SR: Holzer, Pinè (Fleischmann, Rinker) Tore: 1. Drittel: 1:0 Zecchetto (7.03), 1:1 Kumanovic (9.13); 2. Drittel: 2:1Eisendle (2.19/PP), 3:1 Livingston (13.25/ PP), 4:1 Conci (18.06); 3. Drittel: 5:1Cianfrone (8.52), 6:1 Niccolai (10.07). Strafminuten: Wipptal 8 + 10 Min. Disziplinarstrafe Zecchetto – Jesenice 8 + 10 Min. Disziplinarstrafe Prostor Rittner Buam – Linz II • • ••••••••••••••••••••• 3:2 (0:0, 3:1, 0:1) SR: Benvegnù, Stefenelli (De Zordo, Formaioni) Tore: 2. Drittel: 1:0 Lang (1.51), 2:0 Coatta (7.33/PP), 2:1 Persson (7.42), 3:1 Coatta (17.35); 3. Drittel: 3:2 Söllinger (8.26/PP). Strafminuten: Ritten 6 – Linz 6 + Spieldauerdisziplinarstrafe Rappold HC Gherdëina – HC Fassa • • ••••••••• n.P4:3 (1:2, 0:0, 2:1, 0:0, 1:0) SR: Soraperra, Wuntschek (Brondi, Wucherer) Tore: 1. Drittel: 1:0 DeLuca (8.35), 1:1 De Toni (13.12/PP), 1:2 Felicetti (14.50); 3. Drittel: 2:2 McGowan (3.16), 2:3 Selin (11.15), 3:3 Moroder (19.32/SH); entscheidender Penalty: 4:3 DeLuca. Strafminuten: Gröden 12 – Fassa 2 HC Unterland – Lustenau• • ••••••••• n.V. 6:5 (2:0, 1:3, 2:2, 1:0) SR: Basso, D. Moidl (Abletino, J. Seewald) Tore: 1. Drittel: 1:0 Markkula (10.44), 2:0 Kaufmann (13.37/PP); 2. Drittel: 2:1 Wennlund (2.14), 3:1 Käyrä (10.56/PP), 3:2 Wilfan (15.22/PP), 3:3 Öhrvall (16.49/PP); 3. Drittel: 4:3 David Galassiti (1.16/SH), 4:4 Wennlund (7.24/ PP), 4:5 Lucas Haberl (7.42), 5:5 Hällfors (7.52); Verlängerung: 6:5 Hällfors (1.12). Strafminuten: Unterland 12 – Lustenau 8 Meran – Salzburg II • • ••••••••••••••••••••••••• 1:8 (0:4, 1:1, 0:3) SR: Ruetz, Widmann (Hesina, Telesklav) Tore: 1. Drittel: 0:1 Vinzens (1.57), 0:2 Helander (9.25), 0:3 Zelenow (15.41), 0:4 Myllymaa (18.09/PP); 2. Drittel: 0:5 Schreiner (8.14/PP), 1:5 Ritchie (15.54); 3. Drittel: 1:6 Assavolyuk (0.05/PP), 1:7 Wurzer (5.21), 1:8 Myllymaa (18.26/ PP). Strafminuten: Meran 14 – Salzburg 8 PP=Powerplay/Überzahl SH=Shorthander/Unterzahl EN=Schuss ins leere Tor © ALPSHL IHLSerieA HC Gherdëina–HC Fassa n.P. 4:3 1. Rittner Buam 7 6 1 32:16 19 2. Wipptal Broncos 7 4 3 28:18 14 3. SG Cortina 7 5 2 23:17 14 4. HC Gherdëina 8 4 4 25:31 10 5. Unterland Cavaliers 6 3 3 23:23 9 6.HCFassa 7 1 6 18:25 4 7.HCMeran 6 1 5 13:32 2 Unter14 Osten 1 SV Kaltern–HC Gherdeina 7:0 Asiago Junior–Valli del Noce 8:1 Zoldo–Pustertal Junior 2:8 SV Kaltern–Asiago Junior 6:1 Pustertal Junior–Valli del Noce 8:1 1. Pustertal Junior 6 6 0 32:10 18 2.SVLana 5 4 1 24:11 12 3. SV Kaltern 6 4 2 36:16 12 4. HC Gherdeina 5 2 3 21:23 6 5. Asiago Junior 6 2 4 22:26 6 6. Zoldo 6 2 4 35:42 6 7. Valli del Noce 6 0 6 11:53 0 Osten 3 Juniorteams–HC Meran Junior 4:2 Wipptal Brixen–HC Eppan 0:7 HC Toblach–Bozen Academy 3:10 Hockey Pergine–Juniorteams 1:8 Bozen Academy–HC Eppan 4:1 HC Toblach–HC Meran Junior 4:5 1. Juniorteams 7 7 0 51:15 21 2. Bozen Academy 7 6 1 51:14 18 3.HCEppan 7 5 2 41:17 15 4. HC Meran Junior 7 4 3 32:26 12 5. HC Toblach 7 2 5 38:49 7 6. HC Alta Badia 6 2 4 10:34 5 7. Wipptal Brixen 6 1 5 17:41 3 8. Hockey Pergine 7 0 7 11:55 0 Osten 2 SSV Leifers–Alleghe Cortina 1:8 Trient Valrendena–Rittner Buam 3:10 Valdifiemme JTH–Padova Waves 10:3 SSV Leifers–Trient Valrendena 2:9 Padova Waves–Fassa Falcons 2:3 Valdifiemme JTH–Trient Valrendena n.V. 6:5 Alleghe Cortina–Rittner Buam 7:5 1. Alleghe Cortina 6 6 0 40:14 18 2. Valdifiemme JTH 6 5 1 45:23 14 3. Trient Valrendena 7 4 3 43:25 13 4. Rittner Buam 6 4 2 47:22 12 5. Fassa Falcons 6 2 4 14:35 6 6. SSV Leifers 6 1 5 12:42 3 7. Padova Waves 7 0 7 7:47 0 Deutschland Nürnberg Ice Tigers–Eisbären Berlin 2:10 Augsburger Panther–Düsseldorfer EG 2:4 Adler Mannheim–Löwen Frankfurt 3:2 Iserlohn Roosters–EHC München 2:5 Straubing Tigers–Schwenningen 4:1 ERC Ingolstadt–Grizzlys Wolfsburg 5:1 Kölner Haie–Bremerhaven n.P. 2:3 1. Eisbären Berlin 16 12 4 69:35 35 2. Bremerhaven 16 11 5 56:39 30 3. Straubing Tigers 16 10 6 53:38 30 4. Adler Mannheim 16 10 6 51:45 30 5. EHC München 16 9 7 53:41 28 6. Grizzlys Wolfsburg 16 9 7 42:44 28 7. Schwenningen 16 9 7 52:49 26 8. Kölner Haie 16 8 8 56:56 24 9. Löwen Frankfurt 16 8 8 56:52 23 10. ERC Ingolstadt 16 6 10 42:44 20 11. Augsburger Panther 16 6 10 45:56 18 12. Nürnberg Ice Tigers 16 6 10 49:69 18 13. Düsseldorfer EG 16 4 12 35:51 14 14. Iserlohn Roosters 16 4 12 36:76 12 Schweiz EHC Biel–Fribourg-Gottéron n.V. 2:1 HC Ajoie–EHC Kloten 5:2 HC Lugano–EV Zug 1:4 Lausanne HC–HC Ambri-Piotta n.V.1:2 SCL Tigers–Rapperswil Lakers 2:1 ZSC Lions–SC Bern 4:1 Servette Genf–HC Davos 1:2 1. Fribourg-Gottéron 20 15 5 65:43 43 2. ZSC Lions 19 14 5 68:36 42 3. EVZug 19 14 5 70:40 39 4.SCBern 19 11 8 50:49 32 5.HCDavos 19 9 10 50:41 31 6. HC Lugano 19 10 9 61:58 29 7. Servette Genf 18 9 9 49:58 27 8. Lausanne HC 19 8 11 53:55 27 9. HC Ambri-Piotta 18 10 8 53:51 26 10. Rapperswil Lakers 19 8 11 45:50 24 11. SCL Tigers 19 7 12 38:64 23 12. EHC Biel 18 6 12 42:54 20 13. EHC Kloten 19 6 13 35:58 17 14. HC Ajoie 17 4 13 34:56 13 EWHL European Women's Hockey League Sabres St. Pölten–KSV Neuberg 3:0 KEHV Lakers–EC Graz Huskies 1:3 EVB Eagles Südtirol–DEC Salzburg 2:1 1. Silesian Metropolis 8 8 0 34:12 24 2. Hokiklub Budapest 6 6 0 23:8 18 3. Aisulu Almaty 7 5 2 28:13 14 4. SKP Bratislava 6 4 2 22:9 13 5. MAC Budapest 6 4 2 26:12 11 6. Sabres St. Pölten 6 3 3 10:11 9 7. EVB Eagles Südtirol 8 3 5 17:26 9 8. KEHV Lakers 5 3 2 14:14 8 9. EC Graz Huskies 6 2 4 11:22 6 10. Budapest Jegk. 6 0 6 11:24 1 11. DEC Salzburg 6 0 6 9:31 1 12. KSV Neuberg 6 0 6 6:29 0 IHL Hockey Pergine–SV Kaltern 2:3 Hockey Como–Valdifiemme HC 7:1 Alleghe Hockey–Falcons Brixen 2:3 HC Varese–HC Eppan n.P. 3:4 HC Valpellice–HC Feltreghiaccio 1:2 1. SV Kaltern 10 9 1 37:16 27 2. Hockey Pergine 9 7 2 32:21 21 3. HC Varese 9 7 2 34:20 18 4.HCEppan 9 6 3 30:23 18 5. Alleghe Hockey 9 5 4 32:17 16 6. HC Feltreghiaccio 9 5 4 28:28 14 7. Falcons Brixen 9 4 5 24:33 12 8. Valdifiemme HC 10 4 6 28:31 12 9. HC Valpellice 10 2 8 17:33 7 10. Hockey Como 9 2 7 24:38 6 11. HC Toblach 9 0 9 19:45 2 Alessio Niccolai, Alex Zecchetto und Davide Conci (von links) trugen sich gestern beim 6:1-Sieg der Wipptal Broncos gegen Jesenice in die Torschützenliste ein. Fotos auf dieser Seite: Max Pattis (4) Alan Lobis, Michael Lang und Ethan Szypula (von links) jubeln: Die Rittner Buam besiegten gestern Linz II mit 3:2. Anthony DeLuca hat gut lachen: Der Italokanadier war beim Grödner 4:3 n.P. gegen den HC Fassa an 3 Toren beteiligt. Mike Reinalter, Torhüter des HC Eppan Giorgia Todesco erzielte gestern den Siegtreffer für die Eagles. kp

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=