Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

- Donnerstag, 23. September 2021 Sport 31 Alps Hockey League: Vorgezogenes Spiel und das Programm von heute Asiago – Salzburg II • • •••••••••••••••••••••••••• 3:2 (1:1, 1:1, 1:0) SR: Giacomozzi, Moschen (Bedana, Fleischmann) Tore: 1. Drittel: 1:0 Zampieri (5.44), 1:1 Harnisch (16.39); 2. Drittel: 1:2 Lehmus (15.03/PP), 2:2 Giliati (18.23); 3. Drittel: 3:2 Michele Marchetti (16.21/PP). Strafminuten: Asiago 10 – Salzburg 6 PP=Powerplay/Überzahl SH=Shorthander/Unterzahl EN =Schuss ins leereTor HEUTE Klagenfurt II – Jesenice • • ••••••••• 19.00 Uhr SR: Loicht, Wuntschek (Legat, Schonaklener) Zell am See – Wien II • • •••••••••••••• 19.30 Uhr SR: Huber, Wallner (Kainberger, Wimmler) Lustenau – Kitzbühel • • ••••••••••••• 19.30 Uhr SR: T. Holzer, Schauer (Eisl, Spiegel) Rittner Buam – HC Gherdëina •20.00 Uhr SR: Lazzeri, Stefenelli (Pace, Ricco) Meran – Wipptal Broncos • • •••••• 20.30 Uhr SR: Brunner, Egger (Cristeli, Reisinger) Cortina – Salzburg II • • •••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Kummer, Pahor (Bergant, D. Holzer) Fassa – Bregenzerwald • • ••••••••• 20.30 Uhr SR: Giacomozzi, Moschen (De Zordo, Fleischmann) © TAN 2,45% TAEG 3,81%. DAUER 36 MONATE, DANACH ENTSCHEIDEN SIE OB UMTAUSCHEN, ZURÜCKGEBEN ODER FÜR € 11.040 AUSLÖSEN. Angebotgültigbiszum30.09.2021auf FordEcoSportTitanium1.0EcoBoost 125PSzumPreisvon 16.500€,nurbeiKaufmitFordCredit-Finanzierung(PreisohneFordCredit-Finanzierung17.250€),dankdesBeitragsderander InitiativebeteiligtenFord-Partner.DasAngebotwurdeunterBerücksichtigungdesRabattsberechnet,deraufgrunddesstaatlichenÖkobonus-BeitragsfürdieVerschrottungeinesvordem 01.01.2011 zugelassenenFahrzeugs inHöhe von 1.500€gemäßdemHaushaltsgesetz 2021 gewährtwird. Es gilt vorbehaltlichder Verfügbarkeit des entsprechenden staatlichenFonds,wie auf derWebsite https://ecobonus.mise.gov.it/ angegeben, unddes Rabatts von4.250€, der vondenander Initiative teilnehmendenFord-Partnerngewährtwird. Für denZugang zumÖkobonus ist eine obligatorische Anzahlungvon1€erforderlich,unddieFord-PartnergewähreneinenzusätzlichenRabattvon1€aufdieaktuelleAktion.PreisempfehlungvonFord ItaliaS.p.A. IPTundReifenentsorgungsgebühr ausgeschlossen. DieListeder kostenpflichtigenSonderausstattungenundPaketefindenSie inder auf ford.it veröffentlichtenPreisliste. FordEcoSport:WLTP-Kraftstoffverbrauch imkombiniertenZyklusvon5,9auf6,3Liter/100km, CO2-Emissionen von 135 auf 148 g/km. IdeaFord Finanzierungsbeispiel zu 16.500 €. Null Anzahlung (dank des Beitrags der Ford-Partner), 36 Raten in Höhe von 198,33 € ohne Inkassospesen in Höhe von 4,00 € sowie eine finale Rate (VFG) in Höhe von 11.040 €. Gesamter Kreditbetrag von 16.850 €, gesamt geschuldeter Betrag 18.366,11 € und beinhaltet auch die Prämie für die optionale Versicherung „New 4 Life“ mit einer monatlich wiederkehrenden, nicht finanzierten Prämie, diemonatlich auf den zinslosen Teil verteilt wird. Alle Versicherungsleistungen sind fakultativ undwerden durch denVermittler Ford Credit Italia Spa vertrieben. Bearbeitungsgebühr € 350. Stempelsteuer in gesetzlicher Höhe innerhalb der erstenMonatsrate. TAN2,45%, TAEG3,81%. Vorbehaltlich der Genehmigung durch Ford Credit Italia Spa. Kilometerlaufzahl 30.000. Überschreitungskosten 0,20€/km. Vorvertragliche Dokumentation imAutohaus. Die Bedingungen für das Finanzierungsangebot und den Versicherungsschutz entnehmen Sie bitte der Informationsbroschüre, die Sie bei IhremFord Partner oder auf derWebsitewww.fordcredit.it erhalten. Die gezeigten Bilder dienen nur zur Veranschaulichung und können kostenpflichtiges Zubehör enthalten.Werbeanzeige zu Verkaufszwecken. Bozen Galvanistr. 1 T. 0471 212 100 Bruneck Nordring 17 T. 0474 531 068 Meran A. Brogliati-Str. 7 T. 0473 221 020 barchetti.it/ford Die Olympischen Spiele sind das Ziel SHORT-TRACK: Die Boznerin Nicole Botter Gomez beginnt die Saisonmit der Italienmeisterschaft BORMIO (kk). Die Bozner Short-Track-AthletinNicole Bottee Gomez (24) startet morgen bei der Short-Track-Italienmeisterschaft in die neue Saison. Die Titelkämpfe der allgemeinen Klasse werden von morgen bis Sonntag in Bormio ausgetragen. Die letzte Saison war für Botter Gomez mit vielen Hindernissen verbunden. Die Boznerin hatte mit Rückenschmerzen zu kämpfen und deshalb längere Zeit nicht trainieren können. Wegen ihres Trainingsrückstandes hat Botter Gomez auch die WM verpasst. „In diesem Sommer hatte ich wieder Probleme mit meinem Rücken. Aber zum Glück ist es jetzt besser“, schildert Nicole Botte Gomez. Bei einem Testrennen vor 2 Wochen in Courmayeur konnte Botter Gomez sogar ihre persönliche Bestzeit über 500 m auf 43,750 Sekunden verbessern. Leider bekam sie starke Schmerzen an der Achillessehne und der Trainer stoppte weitere Einsätze. „Ich bin zuversichtlich, was die neue Saison anbelangt. Wir hatten im Sommer ein gutes Training. Für mich ist diese Saison eine ganz wichtige, weil ich mich für die Olympischen Spiele 2022 in Peking qualifizierenwill, in erster Linie mit der Staffel“, nimmt sich die Boznerin vor. Erster Gradmesser für Nicole Botter Gomez ist die Italienmeisterschaft von morgen bis Sonntag in Bormio. Dabei geht es auch um die Weltcup-Plätze. Das Weltcup-Team von Italien wird erst zu einem späteren Zeitpunkt bestimmt. © Alle Rechte vorbehalten Die Rittner Buam gehen als haushoher Favorit in das 71. Duell mit demHCG. Aber nicht nur, weil sie nach 3 Runden noch ohne Niederlage dastehen, sondern weil sie in der AlpsHL 11 der 12 bisherigen Spiele gegen die Ladiner gewonnen haben. Der einzige Grödner Sieg gegen Ritten liegt bereits knapp 2 Jahre zurück: Am 2. November 2019 hatten sich die „Furie“ mit 3:2 n.V. durchgesetzt. Rittens Trainer Santeri Heiskanen muss weiterhin auf den Langzeitverletzten Manuel Öhler verzichten. Zudem stand gestern hinter dem Einsatz von Marco Marzolini ein Fragezeichen. Grödens Coach Hannu Järvenpää, der auf die Dienste von Diego Glück zählen kann, muss indes den gesperrten Max Oberrauch vorgeben und bangte gestern um denEinsatz von Christian Willeit. „Unsere Mannschaft zeigt noch nicht das, was sie kann. Ich erwarte mir im Vergleich zu den vorangegangenen Spielen eine Leistungssteigerung“, ist Adolf Insam, der sportliche Leiter der Buam, nicht ganz zufrieden. Auf das heutige Spiel angesprochen, sagt der gebürtige Grödner: „Die Ladiner sind nach dem Fehlstart sicher ganz heiß undwerden 120 Prozent geben. Darauf müssen Die Südtiroler sindunter sich EISHOCKEY:Rittner Buamempfangenheute denHCGherdëina –Wipptal Broncos sindbeimHCMeran zuGast wir gefasst sein und entsprechend reagieren.“ Der HC Meran peilt im 3. Versuch den ersten Heimsieg in dieser Saison an. Mit den Wipptal Broncos kommt aber ein Gegner in die Meranarena, der gegen die Zweitvertretungen von Red Bull Salzburg (4:1) und der Vienna Capitals (6:3) 2 klare Siege gefeiert hat. „Wir wollen unbedingt erstmals daheim gewinnen. Die Wipptaler könnten ein direkter Gegner im Kampf um einen Playoff-Platz sein. Wir waren bisher zu sehr von der 1. Sturmlinie abhängig. Das muss sich ändern und das Toreschießen muss sich auf mehrere Schultern verteilen. Wenn wir Erfolg haben wollen, dann dürfenwir uns keine Fehler erlauben“, weiß Merans Angreifer Thomas Mitterer. SeinTrainer Kim Collins kann heute seine beste Mannschaft BOZEN(kp). In der Alps Hockey League (AlpsHL) herrscht heute Abend Derby-Time, wenn die 4 Südtiroler Mannschaften unter sich sind. Die nach wie vor ungeschlagenen Rittner Buam empfangen den sieglosen HC Gherdëina valgardena.it, während die Wipptal Broncos Weihenstephan auswärts gegen den HC Meran Pircher ihre weiße Weste verteidigen wollen. Alps Hockey League HC Asiago–Salzburg II 3:2 1. SG Cortina 3 3 00 12:3 9 2. HC Asiago 4 3 01 15:8 9 3. Jesenice 3 2 01 13:4 7 4. Lustenau 3 2 01 12:6 7 5. Rittner Buam 3 3 00 10:5 7 6. Klagenfurt II 4 2 02 9:8 7 7. Wipptal Broncos 2 2 00 10:4 6 8. Salzburg II 5 2 03 13:17 5 9. Zell am See 3 1 02 8:9 4 10. Bregenzerwald 2 1 01 7:7 3 11. Kitzbühel 2 1 01 2:2 3 12. HC Meran 3 1 02 8:9 3 13. Linz II 3 1 02 6:11 3 14. Feldkirch 2 1 01 4:6 2 15. Vienna Capitals II 2 0 02 4:12 0 16. HC Fassa 3 0 03 6:17 0 17. HC Gherdeina 3 0 03 2:13 0 aufbieten undwird erneut Lorenzo Marinelli zwischen die Pfosten stellen. Die Gäste aus Sterzing werden dagegen ohne René Deluca, TommyGschnitzer und Yuri Cristellon anreisen. Dafür könnten Kevin Baumgartner, Alex Zecchetto und Leonhard Hasler vom Kooperationspartner HC Pustertal die „Wildpferde“ verstärken. © Alle Rechte vorbehalten Nicole Botter Gomez will sich mit der Damen-Staffel Italiens für die Olympischen Spiele 2022 in Peking qualifizieren. Heute Abend herrscht in der AlpsHL Derby-Time (von links): Jacob Smith (Rittner Buam), Michael Sullmann (HC Gherdëina), Thomas Mitterer (HC Meran) und Hannes Oberdörfer (Wipptal Broncos). Fotos: Max Pattis

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=