Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

32Sport Donnerstag, 15. Februar 2024 - Wir veröffentlichen es am23. März 2024 im „Dolomiten“-Spezial GARTEN & HAUSTIERE Jedes veröffentlichte Foto nimmt am Gewinnspiel teil und es gibt tolle Preise zu gewinnen: Infonummer: 0471/925312 Die Veröffentlichung im „Dolomiten“-Spezial Garten & Haustiere kostet 20 € (inkl. MwSt.) Alle Informationen unter: www.gewinnspiel.it/haustier Einsendeschluss ist der 20. Februar 2024. Schick uns ein Foto Deines Haustieres! pe ial S & “-Sonderdruck zur Ausgabe Nr. 71 vom 25. März 2023 PS anzen „Dolomiten Fot P fl 5 GUTSCHEINE ZUJE30€ 3 GUTSCHEINE ZUJE75€ 6 GUTSCHEINE ZUJE50€ 6 GUTSCHEINE ZUJE50€ 3 GUTSCHEINE ZUJE50€ 6Assists gelangen Connor McDavid erstmals in seiner NHL-Karriere beim 8:4-Sieg seiner Edmonton Oilers gegen die formstarken Detroit Red Wings. Alexander Owetschkin traf beim 3:6 seiner Washington Capitals gegen die Colorado Avalanche im 6. Spiel in Serie. Mit nun 836 Toren fehlen dem Russen noch 58 auf die ewige Nummer 1 Wayne Gretzky. © 10Punkte beträgt der Rückstand des HC Toblach Icebears nach der 3:4-Niederlage gegen den HC Valdifiemme auf Platz 3 in der Qualification Round der IHL. Damit ist das Team von Trainer Roman Vanek(im Bild) ebenso wie der HC Falcons Brixen vorzeitig aus dem Play-off-Rennen. Die Toblacher Tore erzielten Bence Dezsi (2) und Alex De Lorenzo Meo. © Zu Hause auf Punktejagd EISHOCKEY:Südtiroler Quartett hat heute Heimvorteil – Spitzenspiel in Wolkenstein, Verfolgerduell in Neumarkt BOZEN(kp). In den beiden Gruppen der Qualifikationsrunden der Alps Hockey League (AlpsHL) wird heute Abend nach der Länderspielpause wieder der Spielbetrieb aufgenommen. Ein Südtiroler Trio baut dabei in richtungsweisenden Spielen auf den Heimvorteil. In der Qualification Round A kommt es in Wolkenstein zum Spitzenspiel zwischen dem HC Gherdëina valgardena.it und Jesenice. Die Ladiner haben 6 der letzten 7 Heimspiele gewonnen, während die Slowenen seit Mitte November nur 2 Auswärtsspiele erfolgreich gestalten konnten und 7 Niederlagen einstecken mussten. Der HCG hat die letzten beiden Aufeinandertreffen gegen den Titelverteidiger für sich entschieden. Die letzten 5 Begegnungen dieser beiden Teams wurden allerdings von der Auswärtsmannschaft gewonnen. Grödens Trainer John Miner kann heute seine beste Mannschaft aufbieten und erstmals auf die Dienste von Neuzugang Stephan Deluca zählen. Der HC Meran Pircher empfängt Linz II und peilt gegen das Schlusslicht den 4. Sieg in der Zwischenrunde an. Die Oberösterreicher haben in der 2. Meisterschaftsphase erst ein Spiel gewonnen (3:2 n.V. gegen Jesenice) und haben selbst bei einem Sieg in Meran nur noch geringe Chancen auf einen Top-2-Platz, der die Teilnahme am Pre-Playoff bedeuten würde. Die Hausherren, die ihre letzten beiden Spiele gegen Linz II gewonnen haben, können heute in Bestbesetzung antreten. In der Qualification Round B kommt es in der Neumarkter Würth-Arena zum Verfolgerduell zwischen dem HC Unterland Cavaliers Bacio della Luna und dem EHC Lustenau. Während die Vorarlberger 3 der letzten 4 Spiele gewonnen haben, feierten die Unterlandler im gleichen Zeitraum nur einen Sieg. Die Mannschaft von Trainer Olli Hällfors, der heute ohne den erkrankten Alex Curti auskommen muss, hat auch das letzte Aufeinandertreffen gegen die „Löwen“ verloren (1:3). Davor bejubelte der HCU 4 Siege in Folge gegen denEHC. In der Master Round bestreiten die Rittner Buam SkyAlps bereits das 2. Spiel nach der Meisterschaftsunterbrechung. Der Gegner ist wie schon am Dienstag Salzburg II. Gegen die „Jungbullen“ hat der amtierende Italienmeister, bei dem heute Lois Fink passen muss, alle 3 bisherigen Saisonduelle gewonnen (vor 2 Tagen mit 3:1) und kann sich mit einem weiteren Sieg von den Verfolgern absetzen. Bei den Hausherren könnte heute ein neuer Ausländer sein Debüt feiern. © Alle Rechte vorbehalten Hellwegers nächste Premiere LANGLAUF:Sarner läuft erstmals klassisch in die Punkte CANMORE (am). Eine Werktagsschicht mussten die Skilanglauf-Profis am Dienstag im kanadischen Canmore hinlegen: Ein Weltcupsprint im klassischen Stil stand auf dem Programm. Es war erst Michael Hellwegers 2. Start in dieser Disziplin, die im Weltcup recht selten ausgetragen wird. Als 19. schaffte er den Sprung ins Viertelfinale der besten 30 souverän. Dort war dann jedoch Schluss, am Ende wurde der Sarner als 27. gewertet. Für Hellweger war es gleichzeitig eine weitere Premiere: Der Freistil-Sprintspezialist schaffte es damit erstmals in der klassischen Disziplin in die Puntkeränge der besten 30. Den Sieg holte sich Johannes Klaebo vor Richard Jouve und Erik Valnes. Für Hellweger und Co. geht es nun direkt weiter zum Weltcup in die USA. In Minneapolis wird am Samstag wieder im freien Stil gesprintet. © Alle Rechte vorbehalten Gäste bleiben zum 3. Mal ohne Tor ALPSHL: Die Wipptal Broncos verlieren auswärts gegen Bregenzerwald mit 0:2 DORNBIRN (kp). Immer wenn sich der EC Bregenzerwald und die Wipptal Broncos Weihenstephan in dieser AlpsHL-Saison gegenüberstehen, gibt es für die Auswärtsmannschaft wenig zu holen. So auch gestern. Die Wipptaler mussten sich in der Master Round in Dornbirn mit 0:2 geschlagen geben, wobei die Gäste zum 3. Mal ohne Torerfolg blieben: Die „Wälder“ hatten am 6. Dezember das 1. Heimspiel in diesem Winter mit 1:0 gewonnen, die „Wildpferde“ feierten einen Monat später in Sterzing einen 2:0-Sieg. Einzig am 25. Jänner konnten die Gäste Tore bejubeln, den Sieg sicherte sich aber beim 6:3 ebenfalls die Heimmannschaft. Das größte Problem der Broncos ist seit einigen Wochen das Toreschießen. Hatten sie die ersten 3 Spiele der Zwischenrunde bei einem Torverhältnis von 17:8 gewonnen, so gelangen in den letzten 4 Spielen gerade einmal 3 Tore. In den letzten beiden Partien blieb Adam Capannelli und Co. ein Torerfolg sogar verwehrt. Die Vorarlberger hatten leichte Feldvorteile und sorgten im Mittelabschnitt mit 2 Überzahltoren für die Entscheidung. Zuerst bediente Verteidiger Daniil Kulintsew Torjäger Roberts Lipsbergs, der Torhüter Jakob Rabanser das Nachsehen gab. 11 Minuten später tauschte das Duo beim 2:0 die Rollen. Der 23hährige Schlussmann Alexander Schmidt wehrte sämtliche 40 Schüsse des Gegners ab und feierte sein 3. „Shutout“ in dieser Saison. © Alle Rechte vorbehalten MASTER ROUND – GESTERN Bregenzerwald – Wipptal Broncos • 2:0 (0:0, 2:0, 0:0) SR: Schauer, Spiegel (Hesina, Rinker) Tore: 2. Drittel: 1:0 Lipsbergs (6.45/ PP), 2:0 Kulintsew (17.41/PP). Strafminuten: Bregenzerwald 4 – Wipptal 8 PP=Powerplay/Überzahl SH=Shorthander/Unterzahl EN=Schuss ins leere Tor MASTER ROUND – HEUTE Rittner Buam – Salzburg II ••20.00Uhr SR: Holzer, Stefenelli (Brondi, Jäger) Cortina – Zell am See • • ••••••••• 20.30Uhr SR: Benvegnú, Ricco (Grisenti, Wiest) QUALIFICATION ROUND A Meran – Linz II • • •••••••••••••••••••• 20.30Uhr SR: Lega, Soraperra (De Zordo, A. Rivis) HC Gherdëina – Jesenice •••••20.30Uhr SR: Giacomozzi, Ruetz (Cristeli, Fecchio) QUALIFICATION ROUND B Klagenfurt II – Kitzbühel •••••19.00Uhr SR: Fajdiga, Kummer (Javornik, Telesklav) Marco Matonti (HC Unterland) HC Unterland – Lustenau••••20.00Uhr SR: Moschen, Piras (Formaioni, Pace) ALPSHL IHL Qualification Round Valdifiemme HC–HC Toblach 4:3 1. HC Feltreghiaccio 7 4 3 27:28 23 2. Valdifiemme HC 7 4 3 26:26 22 3. Hockey Como 7 4 3 35:23 21 4. HC Valpellice 7 4 3 31:28 14 5. HC Toblach 7 3 4 22:24 11 6. Falcons Brixen 7 2 5 19:31 10 QUALIFICATION ROUND Valdifiemme – Toblach• • ••••••••••••••••••• 4:3 (2:1, 1:0, 1:2) SR: Bedana, Da Pian (De Toni, Plancher) Tore: 1. Drittel: 1:0 Vanzetta (5.53), 1:1 De Lorenzo Meo (8.12/PP), 2:1 Moucka (11.51/PP); 2. Drittel: 3:1 Chelodi (4.32/PP); 3. Drittel: 3:2 Dezsi (12.14), 3:3 Dezsi (15.24), 4:3 Santer (18.57). Strafminuten: Valdifiemme 10 – Toblach8 PP=Powerplay/Überzahl SH=Shorthander/Unterzahl EN=Schuss ins leere Tor © IHL Unter19 Cortina Alleghe–Fassa Falcons n.V. 2:1 Kaltern Ritten–Storm Pinerolo 3:1 Academy Bozen–Valpellice Bulldogs 0:5 Asiago Junior–HC Eppan 0:5 Padova Zoldo–HC Pustertal J. 0:9 HC Trient–Hockey Como 7:1 Juniorteams–Hockey Pergine 6:0 1. Aosta Gladiators 24 20 4 154:53 60 2. Cortina Alleghe 24 20 4 125:42 58 3. Juniorteams 24 19 5 135:45 57 4.HCEppan 25 19 6 134:51 56 5. Asiago Junior 25 17 8 94:58 51 6. HC Trient 23 16 7 114:76 48 7. Brixen Wipptal 24 15 9 114:58 46 8. HC Pustertal J. 24 15 9 111:71 45 9. HC Meran Junior 24 11 13 71:80 36 10. Valpellice Bulldogs 25 12 13 69:74 36 11. Kaltern Ritten 25 11 14 66:84 32 12. Fassa Falcons 23 9 14 70:93 28 13. Storm Pinerolo 24 8 16 61:116 22 14. Hockey Pergine 25 6 19 47:103 19 15. Academy Bozen 25 5 20 42:126 15 16. Hockey Como 24 3 21 46:177 8 17. Padova Zoldo 24 0 24 33:179 1 Alps Hockey League Master Round Bregenzerwald–Wipptal Broncos 2:0 1. Rittner Buam 5 4 1 21:12 16 2. SG Cortina 5 3 2 17:14 10 3. Salzburg II 6 3 3 15:14 10 4. Zell am See 6 2 4 13:20 10 5. Wipptal Broncos 7 3 4 20:22 10 6. Bregenzerwald 7 3 4 19:23 8 Qualification Round A 1. Jesenice 4 2 2 15:12 13 2.HCMeran 5 3 2 19:19 12 3. HC Gherdëina 4 3 1 20:15 11 4.HKCelje 6 3 3 22:21 8 5. Linz II 5 1 4 11:20 3 Qualification Round B 1. Kitzbühel 5 3 2 21:18 13 2. Unterland Cavaliers 5 2 3 16:20 11 3. Lustenau 4 3 1 17:14 10 4. Klagenfurt II 5 2 3 15:16 7 5.HCFassa 5 2 3 23:24 5 Die beiden Grödner Verteidiger Michael Sölva und Kevin Schulze (von links) blicken gut gelaunt dem heutigen Spitzenspiel gegen Titelverteidiger Jesenice entgegen. Fotos auf dieser Seite: Max Pattis (4) Michael Hellweger am Auch Torhüter Jakob Rabanser konnte den Wipptaler Negativtrend nicht stoppen: Die Broncos unterlagen gestern Abend dem EC Bregenzerwald mit 0:2.

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=