Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

- Samstag/Sonntag, 16./17. Jänner 2021 Sport 39 Je 4 Skorerpunkte glückten den Oilers-Stars Connor McDavid (im Bild/3 Tore, 1 Assist) und LeonDraisaitl (4 Vorlagen) beim5:2-Erfolg von Edmonton gegen Vancouver. Das New-York-Derby gewannen die Islanders 4:0 gegen die Rangers. Goalie Semyon Varlamow hielt alle 24 Schüsse, Anders Lee erzielte 2 Tore. © Zum3. Mal innerhalb von 6 Tagen muss der HCB Südtirol ammorgigen Sonntag nach Kärnten. Dort wartet ab 16.30 Uhr wie schon am Dienstag der Klagenfurter AC. Die beiden bisherigen Saisonduelle zwischen den Rekordmeistern endeten jeweils mit Aus- wärtssiegen. Im Bild: Bozens Aushilfs-Ersatztorhüter Jakob Rabanser. © Spitzenreiter noch nicht meisterlich EISHOCKEY: HCB Südtirol setzt sich in Villach zwarmit 3:2 n.P. durch, bleibt aber hinter den Erwartungen zurück – Anthony Bardaro entscheidend VILLACH (kp). Nicht über- zeugt, aber trotzdem gewon- nen: Der HCB Südtirol Alperia blieb gestern Abend in der ICE Hockey League gegen den Ta- bellennachzügler Villacher SV hinter den Erwartungen zurück und behielt dennoch mit 3:2 n.P. die Oberhand. Es war irgendwie ein lustloser Auftritt des Spitzenreiters, der noch längst nicht meisterlich spielt. In der Abwehr stimmte oft die Zuordnung nicht, zudem schlichen sich bei Nick Plastino und Co. immer wieder Unge- nauigkeiten und Fehler in der Spielöffnung ein. Vorne kombi- nieren die „Weiß-Roten“ längst nicht mehr so traumwandlerisch wie noch vor einigen Wochen, als die gegnerischen Verteidiger ab und zu über Schwindelgefüh- le klagten. Gestern hatten sie es zumeist einfach, da das Bozner Angriffsspiel zu durchsichtig und leicht zu stoppen war. Und auch die Special teams waren zum wiederholten Male eines Tabellenführers nicht wür- dig. Der stark Ersatz geschwäch- te VSV, bei dem gleich 6 Spieler passen mussten, konnte 2 Mal in Überzahl agieren und nutzte das erste Powerplay zum zwischen- zeitlichen 1:1. Auf der anderen Seite konnte der HCB aus 4 Überzahlspielen kein Kapital schlagen. Auch nicht, als er für 70 Sekunden mit 2 Mann mehr auf dem Eis stand. Der Grund dafür waren die Einfallslosigkeit bei den Spielzügen und die Un- genauigkeit bei den Abschlüs- sen. Dabei begann das Spiel ganz nach demGeschmack der Gäste, die ohne die verletzten Justin Fa- zio, Ivan Tauferer und Stefano Giliati sowie den erkrankten Ka- pitän Anton Bernard angereist waren. Nach nur 65 Sekunden zappelte die Scheibe erstmals im Netz des Villacher Kastens, als Daniel Frank nach energischer Vorarbeit von Brett Findlay Tor- hüter Kristers Gudlevskis im 2. Versuch überlisten konnte. In der Folge lehnten sich die Südtiroler zurück, agierten sehr passiv und überließen dem Geg- ner, bei dem nur 3 Linien zum Einsatz kamen, die Initiative. Dieser fasste immer mehr Mut und tauchte mehrmals gefähr- lich vor Torhüter Leland Irving auf, der gegen Sahir Gill, Julian Kornelli und Kevin Schmidt Sie- ger blieb. Als Matteo Pietroniro in der „Kühlbox“ schmorte, konnte Irving die Scheibe nach einem Schuss von Matt Mange- ne nicht festhalten und Daniel Wachter staubte eiskalt ab. Der Gegentreffer war das Startsignal für einen Bozner Sturmlauf; Da- niel Catenacci, Mike Halmo und Dustin Gazley hatten die erneute Führung auf demSchläger. Diese wollte wenig später auch in dop- pelter Überzahl nicht gelingen. Im Mittelabschnitt setzte Bo- zens Übergangskapitän Marco Insam das erste Ausrufezeichen. Danach verhinderte Irving ge- gen Jerry Pollastrone und Chris Collins den erstmaligen Rück- stand, ehe erneut die Foxes ju- beln konnten. Das 1000. Tor in der heurigen Saison war kurios: Schließlich war es ein Eigentor von Sebastian Zauner, der den Puck nach einem Schuss des Ju- biläumsschützen Dennis Ro- bertsonmit den Kufen ins eigene Gehäuse ablenkte. 10 Minuten später nutzte Kosmachuk einen Fehler in der Bozner Hinter- mannschaft aus und stellte den Gleichstand wieder her. Dem auffälligen Halmo stand in der Folge die Querlatte, Ben Youds der Pfosten imWeg. Kurz nach dem 2. Pausentee traf Halmo den Außenpfosten und scheiterte wenig später nach einem schnellen Gegenstoß an Gudlevskis, der sein Team in die Verlängerung rettete. Dort waren die Gäste dem Siegtreffer näher, obwohl die Hausherren in den letzten 100 Sekunden in Über- zahl waren. Im Penaltyschießen stand es nach den ersten 6 Schützen 0:0, ehe es Schlag auf Schlag ging. Die Führung durch Jerry Pollastrone egalisierte Dus- tin Gazley. Danach scheiterte der Ex-Bozner an Irving und An- thony Bardaro sicherte dem HCB den Zusatzpunkt. © Alle Rechte vorbehalten „Wölfe“ bauen auf Heimvorteil ALSPHL: HC Pustertal empfängt heute Bregenzerwald – HC Gherdëina spielt zu Hause gegen Jesenice BOZEN (kp). In der Alps Hockey League (AlpsHL) stehen heute 3 der 4 Südtiroler Klubs im Einsatz. Der HC Pustertal baut gegen Bre- genzerwald auf den Heimvorteil, der HC Gherdëina valgardena.it steht zu Hause gegen Jesenice vor einer schwierigen Aufgabe, wäh- rend die Rittner Buam als haus- hoher Favorit bei Schlusslicht Linz II zu Gast sind. Der HC Pustertal will nach dem Ausrutscher vor 2 Tagen in Jesenice (2:4) heute wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Die „Wölfe“ bauen gegen Bregenzer- wald auf den Heimvorteil, nach- dem sie zu Haue in dieser Saison alle 10 bisherigen Spiele gewon- nen haben. Gegen die Vorarlber- ger, die zu den Überraschungs- teams dieser Saison zählen, ha- ben sie von den 8 AlpsHL-Duel- len nur eines verloren. HCP-Trai- ner Luciano Basile muss erneut ohne den verletzten Maximilian Leitner auskommen. In Wolkenstein könnten die Vorzeichen heute nicht unter- schiedlicher sein. Während der HC Gherdëina die letzten 3 Spiele verlor, feierte Jesenice 3 Siege in Folge. Die neuntplatzierten Slo- wenen liegen nur 3 Punkte hinter den Top-4, haben jedoch die mit Abstand wenigsten Partien aller Mannschaften ausgetragen. In der Punkteschnitt-Tabelle liegen die „Red Steelers“ mit 2,9 Punk- ten auf Platz 2 hinter Laibach (3) und noch vor Spitzenreiter HC Pustertal (2,5). Und noch etwas spricht heute für Jesenice: In den letzten 4 Vergleichen der beiden Teams ging stets der Gast als Sie- ger vom Eis. Bei den Hausherren werden heute erneut Joel Brug- noli und Patrick Nocker fehlen. Die Rittner Buam reisen ohne die verletzten Stürmer MacGre- gor Sharp und Kevin Fink nach Linz und haben die 3 Punkte fest eingeplant. In der vergangenen Saison hatten Dan Tudin und Co. 2 Kantersiege gegen die Oberös- terreicher gefeiert (8:1 und 10:0). © Alle Rechte vorbehalten Ganz oben herrscht reges Treiben IHL: Die Tabellenspitze wird heute Abend noch enger zusammenrücken BOZEN (kp). In der Italian Ho- ckey League (IHL) spitzt sich der Kampf umdie Tabellenspitze im- mer mehr zu. Die ersten 5 Mann- schaften sind vor dem heutigen Spieltag nur durch 5 Punkte ge- trennt. Weil Spitzenreiter SV Kal- tern Rothoblaas heute spielfrei ist, werden die Topteams noch enger zusammenrücken. Der HC Meran Pircher könnte bei einem Sieg gegen den HC Unterland Cavaliers Bacio della Luna ganz oben mit den „Hech- ten“ gleichziehen. Die Unter- landler werden sich aber zu weh- ren wissen. Zum einen haben sie zuletzt 5 von 6 Spielen gewon- nen, zumanderen wollen sie sich für die imHinspiel am 3. Oktober erlittene 1:5-Schlappe revanchie- ren. Der HC Falcons Brixen kann sich bei einem Heimsieg gegen Varese dem SV Kaltern bis auf ei- nen Punkt nähern. Die „Falken“ hatten zu Saisonbeginn bereits einen 7:3-Auswärtssieg gegen die Lombarden gefeiert. Der HC Ep- pan hat mit Alleghe nach der 0:6- Auftaktniederlage noch eine Rechnung offen. © Alle Rechte vorbehalten SAMSTAG HC Unterland – Meran • • •••••••••• 17.30 Uhr Brixen – Varese • • ••••••••••••••••••••• 18.30 Uhr Eppan – Alleghe • • •••••••••••••••••••• 19.30 Uhr Valdifiemme – Pergine • • ••••••••• 19.30 Uhr ITALIANHOCKEY LEAGUE IHL 1. SV Kaltern 11 7 04 36:26 21 2. HC Meran 9 6 03 32:21 18 3. HC Falcons Brixen 10 6 04 30:26 17 4. Hockey Unterland 10 6 04 29:28 17 5. Valdifiemme HC 10 6 04 27:25 16 6. HC Varese 9 5 04 34:32 14 7. Alleghe Hockey 9 3 06 27:27 12 8. Hockey Pergine 10 3 07 29:43 9 9. HC Eppan 10 2 08 21:37 8 FREITAG Villach – HCB Südtirol • • ••••••••••••••• n.P. 2:3 (1:1, 1:1, 0:0, 0:0, 0:1) SR: Smetana, Trilar (Gatol, Kontschie- der) Tore: 1. Drittel: 0:1 Frank (1.05), 1:1 Wachter (12.11/PP); 2. Drittel: 1:2 Ro- bertson (3.57), 2:2 Kosmachuk (13.57); entscheidender Penalty: 2:3 Bardaro. Strafminuten: Villach 8 – HCB 4 Klagenfurt – Salzburg • • ••••••••••••••••••••• 6:3 (1:0, 1:2, 4:1) SR: Piragic, Virta (Bärnthaler, Pardat- scher) Tore: Postma (3./PP1, 33.), Ganahl (44.), Fraser (45., 60./EN), Strong (51.) bzw. Raffl (25., 55./PP1), Heinrich (32.). Strafminuten: Klagenfurt 14 + 10 Min. Disziplinarstrafe Manuel Geier – Salz- burg 12 + 10 Min. Disziplinarstrafe Chorney Graz – Bratislava • • ••••••••••••••••••••••••••••• 1:4 (0:2, 0:1, 1:1) SR: Ofner, Sternat (Hribar, Zgonc) Tore: Mylläri (53.) bzw. Guimond (4.), Hults (7., 35.), Higgs (60./EN). Strafminuten: Graz 12 + 10 Min. Diszi- plinarstrafe Moderer – Bratislava 4 + 10 Min. Disziplinarstrafe Culkin Fehervar – Dornbirn • • •••••••••••••••••••••••• 0:3 (0:0, 0:2, 0:1) SR: Nagy, Rencz (Kis-Kiraly, Vaczi) Tore: Macierzynski (22.), Häußle (34./PP1), Yogan (49.). Strafminuten: Fehervar 6 – Dornbirn 8 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor SAMSTAG Bratislava – Dornbirn • • ••••••••••• 17.30 Uhr Wien – Innsbruck • • •••••••••••••••••• 17.30 Uhr SONNTAG Klagenfurt – HCB Südtirol •••••• 16.30 Uhr Salzburg – Villach • • ••••••••••••••••• 16.30 Uhr Fehervar – Innsbruck • • •••••••••••• 17.30 Uhr Linz – Graz • • •••••••••••••••••••••••••••• 17.30 Uhr ICEHL Schweiz HC Ambri-Piotta–HC Davos 0:2 SCL Tigers–EHC Biel 1:3 Fribourg-Gottéron–Rapperswil Lakers 5:2 Servette Genf–ZSC Lions n.V.3:2 HC Lugano–EV Zug 1:5 1. EV Zug 26 20 06 91:58 60 2. ZSC Lions 26 16 010 86:67 50 3. Fribourg-Gottéron 26 16 010 82:76 48 4. Lausanne HC 21 15 06 71:50 42 5. Servette Genf 23 14 09 78:56 41 6. HC Lugano 24 13 011 67:67 36 7. HC Davos 26 11 015 84:88 34 8. EHC Biel 25 11 014 72:72 33 9. HC Ambri-Piotta 27 9 018 55:77 30 10. Rapperswil Lakers 27 10 017 73:91 29 11. SCL Tigers 26 7 019 51:93 22 12. SC Bern 19 6 013 40:55 19 Linz II – Rittner Buam • • ••••••••••• 19.00 Uhr SR: Brunner, Durchner (Moidl, Reisin- ger) Adam Giacomuzzi (Rittner Buam) Salzburg II – Asiago • • •••••••••••••• 19.15 Uhr SR: Hlavaty, Loicht (Legat, Voican) HC Fassa – Kitzbühel • • •••••••••••• 19.30 Uhr SR: Benvegnú, Pinié (Cristeli, Fleisch- mann) Lustenau – Cortina • • ••••••••••••••• 19.30 Uhr SR: Orel, Podlesnik (D. Holzer, Wimm- ler) Pustertal – Bregenzerwald ••••• 20.00 Uhr SR: Giacomozzi, Stefenelli (Bedana, Pi- ras) HC Gherdëina – Jesenice • • •••••• 20.30 Uhr SR: Egger, Lazzeri (De Zordo, Mantova- ni) ALPSHL: SAMSTAG Eagles wollen Torsperre in Aosta verlängern BOZEN (kp). Der EVB Eagles Südtirol trifft heute um 14 Uhr in Aosta im Rahmen der IHL Wo- men auf Tabellennachzügler HC Girls Project. Der Spitzenreiter will dabei seine Torsperre ver- längern: In 7 Spielen haben die „Adler“ bisher 49 Tore erzielt und noch keinen einzigen Ge- gentreffer hinnehmen müssen. Der AHC Lakers Neumarkt emp- fängt morgen um 11.45 Uhr in der „Würth-Arena“ den HC Val- difiemme und peilt dabei den 6. Saisonsieg an. © ICEHL Fehervar AV19–Dornbirn Bulldogs 0:3 Graz 99ers–Bratislava Capitals 1:4 Klagenfurter AC–EC Salzburg 6:3 Villacher SV–HCB Südtirol n.P. 2:3 1. HCB Südtirol 31 22 09 98:59 67 2. Fehervar AV19 35 22 013 117:101 65 3. Klagenfurter AC 32 19 013 100:67 60 4. Vienna Capitals 32 20 012 101:78 59 5. EC Salzburg 29 17 012 92:80 52 6. Dornbirn Bulldogs 33 17 016 93:96 49 7. Graz 99ers 31 14 017 91:101 41 8. Bratislava Capitals 32 13 019 85:109 38 9. HC Innsbruck 31 12 019 100:111 37 10. Villacher SV 32 12 020 72:100 36 11. EHC Linz 32 7 025 62:109 21 Alps Hockey League 1. HC Pustertal 17 12 04 75:54 44 2. Olimpja Ljubljana 14 11 13 107:36 42 3. Salzburg II 14 9 03 76:42 33 4. Feldkirch 14 7 06 66:60 32 5. Lustenau 15 9 05 69:47 32 6. HC Asiago 15 9 14 64:46 31 7. SG Cortina 15 7 15 77:69 31 8. Bregenzerwald 15 10 04 69:70 30 9. Jesenice 10 7 12 57:36 29 10. Rittner Buam 16 8 07 63:84 25 11. HC Fassa 12 4 07 50:56 20 12. HC Gherdeina 16 3 011 66:87 20 13. Wipptal Broncos 17 5 012 66:87 20 14. Kitzbühel 16 2 012 55:80 16 15. Klagenfurt II 11 2 08 51:71 10 16. Linz II 13 0 012 22:108 2 Feldkirch gegen Olimpja Laibach verschoben BOZEN (kp). Aufgrund von gro- ßen Schneemassen auf den Hal- lendächern wurden die Eisare- nen in Feldkirch und Lustenau von den zuständigen Behörden gesperrt. Während der EHC Lustenau sein Heimspiel gegen Cortina heute Abend in Dorn- birn austrägt, musste die Begeg- nung zwischen Feldkirch und Laibach auf unbestimmte Zeit verschoben werden. © Der HCB Südtirol rang gestern Abend den Villacher SV mit 3:2 n.P. nieder. VSV/Krammer Blicken demHeimspiel des HC Pustertal gegen Bregenzerwald entgegen: Yuri Cristellon und Raphael Andergassen (v.l.). Fotos: Max Pattis (5) Julian Senoner (HC Gherdëina) Ruben Zerbetto (HC Unterland) >/s ͳd/ < Z auf SportNews.bz >/s ͳd/ < Z auf SportNews.bz

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=