Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

30Sport Montag, 20. November 2023 - 2 Niederlagen setzte es für Cortina in der 3. Runde des Continental Cups. Damit verpasste der Italienmeister die Finalrunde, die vom 12. bis 14. Jänner ausgetragen wird. Nach dem 4:3-Sieg gegen Herning verlor das Team von Trainer Giorgio De Bettin(imBild) gegen Kattowitz mit 0:8 und gegen Ferencvaros trotz 4:1-Führung mit 4:5 n.V. © 6 Skorerpunkte steuerteNolan Ritchie(im Bild) am Samstag zum 8:4-Sieg des HC Meran gegen den HC Unterland Cavaliers bei. Der 21-jährige Kanadier erzielte 2 Tore selbst und bereitete 4 weitere vor. Ritchie bringt es in 15 Spielen auf 28 Punkte. Topskorer ist Tomi Wilenius (Zell am See) mit 35 Punkten. © Meran – HC Unterland• • ••••••••••••••••••• 8:4 (3:1, 1:2, 4:1) SR: Lega, F. Rivis (A. Rivis, Wiest) Tore: 1. Drittel: 1:0 Gellon (3.22), 2:0 McNally (7.12), 2:1 Michael Sullmann (14.30), 3:1 Trivellato (19.04); 2. Drittel: 4:1 Anderson (2.13/SH), 4:2 Hällfors (9.59), 4:3 Girardi (18.19/SH); 3.Drittel: 5:3 Ritchie (0.53/SH), 5:4 Egger (2.03), 6:4 Ansoldi (7.29), 7:4 Ritchie (8.40), 8:4 Gellon (13.13). Strafminuten: Meran 14 – Unterland 18 Linz II – Wipptal Broncos • • ••••••••••••••• 3:2 (2:1, 0:0, 1:1) SR: D. Moidl, Voican (Dieber, Weiss) Tore: 1. Drittel: 1:0 Liesch (2.42), 2:0 Saha (3.13), 2:1 Capannelli (12.07); 3. Drittel: 3:1 Sticha (8.33), 3:2 Capannelli (17.54/PP). Strafminuten: Linz 6 – Wipptal 6 Kitzbühel – HC Gherdëina • • ••••••••••••• 1:3 (0:0, 0:1, 1:2) SR: Giacomozzi, Hlavaty (De Zordo, Seewald) Tore: 2. Drittel: 0:1 Luisetti (0.06); 3. Drittel: 0:2 McGowan (6.30), 1:2 Lehtonen (9.13), 1:3 Kasslatter (13.10). Strafminuten: Kitzbühel 4 – Gröden 8 PP=Powerplay/Überzahl SH=Shorthander/Unterzahl EN=Schuss ins leere Tor © ALPSHL Kaltern – Feltre • • ••••••••••••••••••••••••••••••• 4:1 (1:1, 2:0, 1:0) SR: Benvegnù, Gruber (Carrito, Grisenti) Tore: 1. Drittel: 1:0 Max Oberrauch (14.14), 1:1 Eruzione (16.19); 2. Drittel: 2:1 Cappuccio (7.23), 3:1 Jonas Oberrauch (16.51/PP); 3. Drittel: 4:1Selva (19.33/EN). Strafminuten: Kaltern 8 – Feltre 10 Eppan – Valpellice • • ••••••••••••••••••••••••••• 5:0 (1:0, 3:0, 1:0) SR: Bedana, De Col (Brondi, Plancher) Tore: 1. Drittel: 1:0 Frick (0.19); 2.Drittel: 2:0 Pardatscher (3.02), 3:0 Pardatscher (4.45), 4:0 Oberrauch (17.33/SH); 3. Drittel: 5:0 Pardatscher (4.35). Strafminuten: Eppan 14 – Valpellice 8 Toblach – Valdifiemme • • ••••••••••••••••••• 1:4 (0:2, 1:1, 0:1) SR: Tirelli, Da Pian (De Toni, Mair) Tore: 1. Drittel: 0:1 Gorgone (10.32/ PP), 0:2 Covi (11.46); 2. Drittel: 0:3Vanzetta (15.02/PP), 1:3 Majul (16.24/PP); 3. Drittel: 1:4 Nicolao (17.54/EN). Strafminuten: Toblach 12 – Valdifiemme12 Varese – Brixen• • ••••••••••••••••••••••••••••••• 3:1 (0:0, 2:1, 1:0) SR: Bassani, Volcan (Magliano, Alberti) Tore: 2. Drittel: 0:1 Covelli (7.42), 1:1 Piroso (15.32), 2:1 Näslund (18.48/PP); 3. Drittel: 3:1 Pietroniro (2.36). Strafminuten: Varese 6 – Brixen 8 PP=Powerplay/Überzahl SH=Shorthander/Unterzahl EN=Schuss ins leere Tor © IHL 2 Tage vor dem fantastischen 8:4-Sieg gegen den ehemaligen Dauerrivalen in der Italian Hockey League (IHL) verlor das Team von Trainer Jarrod Skalde sang- und klanglos mit 0:3 beim HC Fassa. 48 Stunden später zeigten Luca Ansoldi und Co. ein komplett anderes Gesicht. Vor knapp 1000 Zusehern zelebrierten die „Adler“ 60 Minuten lang Vollgas-Eishockey. Zum Matchwinner avancierte der Kanadier Nolan Ritchie, der 2 Mal ins Schwarze traf und 4 Mal als Vorbereiter glänzte. Ritchie hatte beim ersten Treffer des Abends gleich seine Finger im Spiel, als er Daniel Gellon einen Pass auf dem Silbertablett servierte. Mit seinem ersten (sehenswerten) Tor im HCM-Dress erhöhte Brandon McNally auf 2:0, ehe Michael Sullmann durch einen wuchtigen Rückhand-Schuss verkürzDie Wundertüte aus Meran EISHOCKEY: HC Meran feiert gegen den HC Unterland Cavaliers ein 8:4-Schützenfest – Knapp 1000 Zuschauer te. David Trivellato lenkte noch vor Ablauf der ersten 20 Minuten zum 3:1 ab. Das Spiel wurde nun ruppiger: Das Schiedsrichtergespann sprach im Mitteldrittel 30 der insgesamt 32 Strafminuten aus. Ein Powerplay nutzte Calder Anderson aus, um Simone Peiti mit einem haargenauen Schuss das Nachsehen zu geben. Unterland gab jedoch nicht auf und kam wieder zurück: Zunächst erwischte Elmeri Hällfors HCMGoalie Andrei Makarow auf der Fanghand, kurz darauf profitierte Davide Girardi von einem Bock von Nick Rein, um in Unterzahl zu verkürzen. Das Auf und Ab ging im Schlussabschnitt weiter: Auf McNally-Zuspiel stellte Ritchie im Powerplay den alten Abstand wieder her, bevor Alex Egger einen Beber-Pass unterband und ins Kreuzeck traf. Nachdem Ansoldi nach einem weiteren ansehnlichen McNally-Pass das 6:4 erzielte, war die Messe aber gelesen. Der überragende Ritchie traf per Nachschuss, kurze Zeit später legte er erneut perfekt für Gellon auf. Es war das Ende eines denkwürdigen Abends. Durch den Sieg hielt der HCM seine Chance in der IHL Serie A am Leben. © Alle Rechte vorbehalten MERAN(leo). Wenn der HC Meran Pircher in der Alps Hockey League (AlpsHL das Eis betritt, ist alles möglich. Eines gibt es aber fast immer: Jede Menge Tore – egal ob Sieg oder Niederlage. Das kam am Samstag im Derby gegen den HC Unterland Bacio della Luna einmal mehr zum Vorschein. Auf Niederlage folgt Sieg FRAUEN: EVB Eagles Südtirol in der EWHL im Einsatz BOZEN (kp). Der EVB Eagles Südtirol kehrte gestern mit einem Sieg und einer Niederlage aus Österreich nach Hause zurück. Den Sieg feierten die „Adler“ am Sonntag in Kapfenberg gegen Schlusslicht KSV Neuberg (2:0), nachdem sie am Samstag in Zeltweg gegen Aisulu Almaty den Kürzeren gezogen hatten (1:3). Gegen Aisulu hatte das Team von Trainer Stefano Daprà einen schweren Stand und feuerte nicht einmal die Hälfte der Schüsse ab wie der Gegner aus Kasachstan (17:36). Den Ehrentreffer erzielte Alessandra Weber zu Beginn des Schlussdrittels in Überzahl. Gegen Neuberg waren die Eagles dagegen haushoch überlegen. Während Ilaria Girardi ihren Kasten sauber hielt, erzielten Emma Cereghini und Georgiana Santullo die Tore. © Alle Rechte vorbehalten IHLWomen Trentino Women–Zoldo n.P.6:7 1. Eurospar Lakers 6 5 1 32:12 15 2. Piemont Rebelles 4 3 1 15:10 9 3. Eagles Südtirol 5 3 2 26:12 9 4. Icebears Women 6 3 3 17:22 9 5. Trentino Women 5 2 3 28:24 7 6. Zoldo 5 2 3 17:24 5 7. HC Varese 5 0 5 3:34 0 HCG kann nur auswärts gewinnen ALPSHL: HC Gherdëina siegt beim EC Kitzbühel – Wipptal Broncos müssen Steel Wings Linz den Vortritt lassen BOZEN (leo). Während die Wipptal Broncos Weihenstephan erstmals bei Linz II verloren, feierte der viel gescholtene HC Gherdëina valgardena.it beim EC Kitzbühel einen unverhofften Sieg. Kitzbühel – HC Gherdëina Der HC Gherdëina hat am Samstag einen Trend fortgesetzt: Die „Furie“ bewiesen mit dem 3:1-Erfolg beim EC Kitzbühel, dass sie auswärts deutlich höher einzuschätzen sind. Gewann das Team von Trainer John Miner zu Hause in 9 Partien lediglich 4 Punkte, so sammelte es in der Ferne bereits 12 Zähler. In der Gamsstadt avancierte Goalie Hannes Stoll mit einer Fangquote von 97,6 Prozent zum Matchwinner. Den Torreigen eröffnete Matteo Luisetti 6 Sekunden nach Beginn des Mittelabschnitts mit einem Bauerntrick. Brad McGowans maßgenauer Schuss im Powerplay und Hannes Kasslatters Konter-Tor bescherten dem HCG den 4. Sieg in den letzten 5 Auswärtsspielen. Linz II – Wipptal Broncos Trotz eines Doppelpacks von Adam Capannelli verloren die Wipptal Broncos zum 2. Mal in Folge. Auswärts gegen Linz II musste sich das Team von Trainer Johan Sjöquist mit 2:3 geschlagen geben. Als entscheidend erwiesen sich 2 Treffer der Hausherren binnen 31 Sekunden. Nach dem Weitschuss von Laurin Liesch und dem Abstauber von Mikael Saha erzielte Capannelli noch im 1. Drittel den Anschlusstreffer. Dabei profitierte er von einem Puck, der vom Plexiglas vors Tor sprang. Timo Sticha stellte bei einer 2-auf-1Situation auf 3:1, bevor Capannelli es 2 Minuten vor Schluss noch einmal spannend machte. Zum Comeback reichte es aber nicht mehr – auch wenn Justin Maylan in den letzten Sekunden noch eine Riesenchance vorfand. © Alle Rechte vorbehalten 2 Siege und 2 Niederlagen IHL: Kaltern und Eppan hui, Brixen und Toblach pfui BOZEN (kp). In der Italian Hockey League (IHL) gab es für die 4 Südtiroler Mannschaften am Samstag 2 Siege und 2 Niederlagen. Der SV Kaltern Rothoblaas setzte sich zu Hause gegen den HC Feltre mit 4:1 durch, während der HC Eppan ANet auf eigenem Eis beim 5:0 gegen den HC Valpellice seiner Favoritenrolle gerecht wurde. Der HC Falcons Brixen verlor in Varese mit 1:3, während der HC Toblach Icebears musste dem HC Valdifiemme in den eigenen 4 Wänden beim 1:4 den Vortritt lassen musste. Der 16-jährige Max Oberrauch brachte Kaltern mit seinem ersten IHL-Tor in Führung, doch der Neuling kam 2 Minuten später zum Ausgleich. Matteo Cappuccio und Jonas Oberrauch sorgten im Mittelabschnitt für die Vorentscheidung. Den Endstand fixierte kurz vor Schluss Moritz Selva. Dem Spiel in Eppan drückten 3 Akteure eindrucksvoll den Stempel auf: Eppans Torhüter Alex Paller entschärfte sämtliche 25 Schüsse der Gäste und feierte sein erstes „Shutout“ in dieser Saison, während Matthias Pardatscher ein Hattrick gelang und Riccardo Tombolato 3 Treffer vorbereitete. Mattia Covelli brachte Brixen gegen Varese zwar in Führung, doch Alessio Piroso und Erik Näslund stellten das Ergebnis innerhalb von 3 Minuten auf den Kopf und führten die Vorentscheidung herbei. Toblach konnte das Heimspiel gegen Valdifiemme zwar ausgeglichen gestalten, wartet aber nach wie vor auf den ersten Saisonsieg. Den Ehrentreffer des Gastgebers erzielte Hector Majul. © Alle Rechte vorbehalten IHL HC Varese–Falcons Brixen 3:1 SV Kaltern–HC Feltreghiaccio 4:1 HC Eppan–HC Valpellice 5:0 HC Toblach–Valdifiemme HC 1:4 Hockey Como–Alleghe Hockey n.P.4:5 1. SV Kaltern 13 12 1 51:20 36 2. HC Varese 13 11 2 47:23 30 3. Hockey Pergine 12 10 2 47:29 29 4.HCEppan 12 8 4 42:27 24 5. Alleghe Hockey 13 7 6 44:31 22 6. HC Feltreghiaccio 13 7 6 39:41 20 7. Valdifiemme HC 13 6 7 37:36 17 8. Hockey Como 12 4 8 36:42 12 9. Falcons Brixen 13 3 10 20:52 10 10. HC Valpellice 13 2 11 19:45 7 11. HC Toblach 13 0 13 26:62 3 Deutschland Eisbären Berlin–Grizzlys Wolfsburg 6:9 Schwenningen–EHC München n.P.3:2 Bremerhaven–Löwen Frankfurt 0:4 Iserlohn Roosters–Nürnberg Ice Tigers n.V.5:4 Straubing Tigers–Düsseldorfer EG 4:1 Kölner Haie–Augsburger Panther 3:2 ERC Ingolstadt–Adler Mannheim n.P.2:3 1. Eisbären Berlin 20 14 6 82:48 42 2. Straubing Tigers 20 13 7 65:44 39 3. Bremerhaven 20 14 6 67:47 39 4. Kölner Haie 20 12 8 67:61 35 5. Grizzlys Wolfsburg 20 11 9 61:62 34 6. Schwenningen 20 12 8 64:58 33 7. Löwen Frankfurt 20 11 9 69:60 32 8. EHC München 20 10 10 61:52 32 9. Adler Mannheim 20 11 9 58:57 32 10. ERC Ingolstadt 20 8 12 54:56 27 11. Augsburger Panther 20 7 13 57:67 21 12. Nürnberg Ice Tigers 20 6 14 60:89 20 13. Düsseldorfer EG 20 6 14 42:60 19 14. Iserlohn Roosters 20 5 15 44:90 15 Schweiz EHC Biel–Servette Genf 1:5 HC Ajoie–HC Ambri-Piotta 2:6 HC Lugano–HC Davos 6:4 Lausanne HC–EV Zug 4:1 SCL Tigers–EHC Kloten 5:2 HC Davos–ZSC Lions 3:0 SC Bern–Fribourg-Gottéron 3:1 1. Fribourg-Gottéron 24 16 8 77:58 47 2. EVZug 23 17 6 83:50 46 3. ZSC Lions 22 14 8 72:46 43 4. HC Ambri-Piotta 22 14 8 72:59 38 5. HC Lugano 23 13 10 77:70 38 6.SCBern 23 13 10 60:60 37 7. Lausanne HC 23 11 12 62:61 35 8. Servette Genf 22 11 11 62:67 34 9.HCDavos 23 10 13 57:51 34 10. SCL Tigers 23 10 13 52:74 32 11. Rapperswil Lakers 22 9 13 51:59 27 12. EHC Biel 22 8 14 50:65 25 13. EHC Kloten 23 7 16 44:71 21 14. HC Ajoie 21 5 16 47:75 17 Alps Hockey League Jesenice–HC Fassa n.P.1:2 Kitzbühel–HC Gherdëina 1:3 Linz II–Wipptal Broncos 3:2 Zell am See–Klagenfurt II 3:2 HC Meran–Unterland Cavaliers 8:4 Bregenzerwald–HK Celje 7:4 Lustenau–Salzburg II 3:5 1. Zell am See 17 14 3 75:42 41 2. Rittner Buam 16 12 4 62:37 36 3. Jesenice 18 12 6 72:48 35 4. Wipptal Broncos 17 10 7 69:47 33 5. SG Cortina 16 10 6 59:43 29 6. Salzburg II 16 9 7 55:47 28 7. Bregenzerwald 17 8 9 61:55 27 8. Kitzbühel 17 8 9 52:54 24 9. Unterland Cavaliers 17 7 10 63:65 23 10. Linz II 17 8 9 48:52 23 11. Lustenau 17 8 9 66:71 23 12. HC Meran 17 7 10 56:77 21 13. HC Fassa 17 7 10 49:61 19 14. HK Celje 17 6 11 43:65 18 15. HC Gherdëina 17 6 11 45:71 16 16. Klagenfurt II 17 3 14 37:77 9 IHL: Division I HC Valpellice C–HC Gherdeina C 4:2 HC Valpellice C–HC Vinschgau 2:7 Ares Sport–HC Gherdeina C 9:1 HC Pinè–HC Cadore 3:2 HC Chiavenna–Milano Devils 10:1 1. Ares Sport 9 9 0 56:15 27 2. HC Vinschgau 9 7 2 38:20 21 3.HCPinè 9 6 3 31:22 19 4. HC Chiavenna 9 6 3 46:19 17 5. HC Cadore 9 4 5 20:23 12 6. HC Gherdeina C 9 2 7 19:40 6 7. HC Valpellice C 9 2 7 22:45 6 8. Milano Devils 9 0 9 12:60 0 IHLSerieA Quali Round HC Meran–Unterland Cavaliers 8:4 1. Rittner Buam 7 6 1 32:16 19 2. Wipptal Broncos 7 4 3 28:18 14 3. SG Cortina 7 5 2 23:17 14 4. Unterland Cavaliers 8 3 5 30:35 10 5. HC Gherdëina 8 4 4 25:31 10 6.HCFassa 9 3 6 25:28 9 7.HCMeran 8 2 6 21:39 5 EWHL European Women's Hockey League KSV Neuberg–SKP Bratislava 2:8 EC Graz Huskies–Budapest Jegkorong n.V. 3:4 Aisulu Almaty–EVB Eagles Südtirol 3:1 Silesian Metropolis–Sabres St. Pölten 3:0 MAC Budapest–Hokiklub Budapest 2:7 DEC Salzburg–KEHV Lakers 1:4 KSV Neuberg–EVB Eagles Südtirol 0:2 Aisulu Almaty–Budapest Jegkorong 5:0 Sabres St. Pölten–Silesian Metropolis n.P.1:2 1. Silesian Metropolis 12 11 1 42:16 32 2. Hokiklub Budapest 8 8 0 35:13 24 3. Aisulu Almaty 9 7 2 36:14 20 4. SKP Bratislava 8 5 3 33:16 16 5. MAC Budapest 8 5 3 31:20 14 6. EVB Eagles Südtirol 11 4 7 21:32 12 7. KEHV Lakers 7 4 3 21:19 11 8. Sabres St. Pölten 8 3 5 11:16 10 9. EC Graz Huskies 9 3 6 17:29 10 10. Budapest Jegk. 10 3 7 23:38 8 11. DEC Salzburg 7 0 7 10:35 1 12. KSV Neuberg 9 0 9 11:43 1 So eröffnete Daniel Gellon am Samstag den Torreigen. Merans Nummer 13 fixierte beim 8:4-Sieg über den HC Unterland auch den Endstand. Merans Torhüter Andrei Makaraow (rechts neben Fabian Dellagiacoma und Davide Girardi) feierte am Samstag sein Heimdebüt Ein Tor und ein Assist am Wochenende: Georgiana Santullo, Stürmerin des EVB Eagles Südtirol. kp Torhüter Hannes Stoll (links) entschärfte in Kitzbühel 40 Schüsse, während Stürmer Matteo Luisetti (rechts) beim 3:1-Sieg des HC Gherdëina an 2 Toren beteiligt war. Fotos auf dieser Seite: Max Pattis (7) Kalterns Trainer Kai Suikkanen Eppans Torhüter Alex Paller

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=