Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

- Donnerstag, 28. Oktober 2021 Sport 31 JETZT -ABO ABSCHLIESSEN … und wir SCHENKEN Ihnen einen 100€ Unieuro-Einkaufsgutschein Weitere Informationen: 0471 925590 oder www.dolomiten.it/abo-tv REPORTAGE „Wiener Blut“ bei den Südtiroler Operettenspielen SONNTAGSFRÜHSTÜCK Zu Gast ist diesmal der Ex-Skistar Aksel Lund Svindal WANDERN Zur Burg und zu den Erdpyramiden von Steinegg Die „Dolomiten“ bringen mehr Sonderdruck zur heutigen „Dolomiten“-Ausgabe UNTERHALTUNG • FREIZEIT FERNSEHEN • STREAMING 30. 10. -5. 1 1 .2021 Foto: Nathan Chizzali „Wiener Blut“ von Johann Strauß in Bozen undBrixen Die Südtiroler Operettenspiele TITELTHEMA14–16 n nMENSCHEN22–23 Seelsorgeamtsleiter ReinhardDemet z nWANDERN12–13 Burg und Erdpyramiden von Steinegg nSTARDERWOCHE34 SchauspielerinCharlize Theron Lesen Sie am Freitag Mehr Spitzenspiel geht nicht EISHOCKEY: Die Rittner Buam treffen in Klobenstein auf Italienmeister Asiago – Gröden in Cortina gefordert BOZEN (leo). Die ganz großen Gegner sind den Rittner Buam im Laufe der Saison in der Alps Hockey League (AlpsHL) bisher noch nicht begegnet. Das ändert sich heute, wenn in Klobenstein der amtierende Italienmeister Asiago zum Tanz bittet. Das Duell zwischen dem Tabellen-2. und dem Team vom Hochplateau bietet in vielerlei Hinsicht Brisanz: Die beiden Teams stehen sich erstmals seit dem Finale um den Italienmeistertitel im Februar gegenüber, als sich die „Stellati“ im entscheidenden 3. Spiel mit 5:1 durchsetzten. Alex Frei streifte sich damals noch das AsiagoTrikot über, heute geht er im Dienste der „Buam“ auf Torejagd. Die Vorzeichen deuten auf ein hochspannendes Duell hin: Ritten hat zwar das letzte Spiel gegen Cortina verloren, zuvor reihte die Mannschaft von Santeri Heiskanen aber 6 Siege aneinander. Asiago hingegen steht bei 4 Erfolgen en suite, zudem haben Anthony Salinitri & Co. am Wochenende durch 3 Siege gegen Jesenice, Corona Brasov und Amiens das Halbfinale imContinental Cup erreicht – und dadurch viel Selbstvertrauen getankt. „Vielleicht sind sie nach diesem intensiven Turnier ein bisschen müde. Wir werden jedenfalls unser Bestes geben, damit die 3 Punkte in Klobenstein bleiben“, sagt Rittens Sportdirektor Adolf Insam. Eine positive Tendenz ließ zuletzt der HC Gherdëina erkennen: Die „Furie“ feierten 3 ErfolAlps Hockey League Bregenzerwald–Kitzbühel 5:1 1. Jesenice 12 10 02 49:18 30 2. HC Asiago 13 10 03 49:25 30 3. Rittner Buam 11 9 02 49:24 25 4. Lustenau 12 8 04 41:33 23 5. Zell am See 12 7 05 49:43 23 6. Klagenfurt II 16 7 09 41:47 22 7. Bregenzerwald 11 7 04 47:31 21 8. Kitzbühel 12 6 06 36:39 19 9. Wipptal Broncos 11 6 05 38:36 18 10. SG Cortina 12 6 06 33:24 18 11. HC Gherdeina 12 5 07 31:44 15 12. Linz II 11 5 06 27:39 14 13. HC Meran 12 5 07 25:40 14 14. Salzburg II 14 5 09 42:47 14 15. HC Fassa 12 4 08 41:47 12 16. Feldkirch 11 2 09 21:39 8 17. Vienna Capitals II 12 1 011 25:68 3 ge in den letzten 4 Partien und arbeiteten sich dadurch nicht nur in der AlpsHL-Tabelle vor, sondern auch in jener der IHL Serie A. Wollen die Ladiner den nächsten Schritt machen, ist heute in Cortina ein Sieg vonnöten. Den direkten Tabellennachbarn hat der HCG heuer schon 2 Mal im Rahmen des Trofeo Ladin mit 5:4 und 3:2 besiegt. HCG-Coach Hannu Järvenpää muss auf Fabian Kasslatter und Michael Sölva verzichten. © Schweiz N a t i o n a l L e a g u e HC Ambri-Piotta–SCL Tigers 3:1 SC Bern–Servette Genf n.V. 3:2 Fribourg-Gottéron–EHC Biel 0:1 Lausanne HC–EV Zug n.V. 3:4 HC Lugano–HC Ajoie 4:1 ZSC Lions–Rapperswil Lakers n.P. 3:4 1. Fribourg-Gottéron 19 13 06 59:40 41 2. EHC Biel 19 14 05 58:43 39 3. HC Davos 16 11 05 58:41 34 4. EV Zug 16 12 04 55:39 33 5. ZSC Lions 17 9 08 53:43 30 6. HC Ambri-Piotta 18 9 09 47:45 27 7. Rapperswil Lakers 18 9 09 50:52 27 8. HC Lugano 19 9 010 53:55 26 9. Lausanne HC 17 8 09 47:46 24 10. SCL Tigers 19 7 012 59:66 20 11. SC Bern 18 6 012 49:54 19 12. Servette Genf 18 5 013 45:68 16 13. HC Ajoie 16 3 013 29:70 9 GESTERN Bregenzerwald – Kitzbühel • • ••••••••••••• 5:1 (2:0, 2:1, 1:0) SR: Ruetz, Schauer (Eisl, Spiegel) Tore: 1. Drittel: 1:0 Lehtonen (8.14), 2:0 Metzler (18.11); 2. Drittel: 3:0 Lehtonen (6.28), 3:1 Urbanek (11.43/PP), 4:1 Nyqvist (18.37/PP); 3. Drittel: 5:1 Lehtonen (10.38/PP). Strafminuten: Bregenzerwald 2 – Kitzbühel 8 PP=Powerplay/Überzahl SH=Shorthander/Unterzahl EN=Schuss ins leere Tor HEUTE Jesenice – Klagenfurt II • • ••••••••• 19.00 Uhr SR: Podlesnik, Widmann (Arlic, Bergant) Salzburg II – Wien II • • •••••••••••••• 19.15 Uhr SR: Heinricher, Wuntschek (Pötscher, Tschrepitsch) Lustenau – HC Fassa• • ••••••••••••• 19.30 Uhr SR: T. Holzer, A. Huber (Rinker, Spiegel) Rittner Buam – Asiago• • •••••••••• 20.00 Uhr SR: Moschen, S. Soraperra (Brondi, Mantovani) Cortina – HC Gherdëina• • ••••••• 20.30 Uhr SR: Durchner, Orel (Puff, Schweighofer) ALPSHL Short Track: Loreggia beimEuropacup Nagoya in Japan ist von heute bis am Sonntag die 2. Station des Short-Track-Weltcups. Für Italiens Athleten geht es wieder um die Olympia-Quali. Die Boznerin Nicole Botter Gomez ist wie in Peking nicht dabei. Der Bozner Alessandro Loreggia ist von morgen bis Sonntag mit dem italienischen Junioren-Nationalteam beim Starclass-Europacup der Short Tracker im belgischen Hasselt im Einsatz. © NHL: Seattle Kraken gewinnt Der deutsche Nationaltorhüter Philipp Grubauer (im Bild) hat mit den Seattle Kraken erstmals in der noch jungen Franchise-Geschichte ein Heimspiel in der n NHL gewonnen. Die Kraken siegten mit 5:1 gegen die Montreal Canadiens. Grubauer parierte 23 Schüsse auf sein Tor. © Es bleibt beim27:26 für Bozen HANDBALL: Rekurs vonMeran gegen dieWertung des Derbys vomSportrichter abgewiesen –Weiß-Rote atmen auf ROM(sp). Der Sportrichter des italienischen Handballverbandes hat das Derby zwischen dem SSV Loacker Bozen VB und Alperia Meran vom 16. Oktober mit 27:26 für die Gastgeber gewertet und dem Rekurs der „Black Devils“ nicht stattgegeben. Meran hatte die Annullierung des Spiels und eine Wiederholung der Partie gefordert, weil die Schiedsrichter in der letzten Minute des Spiels vor 11 Tagen in der Gasteiner-Halle nach eigenem Ermessen rund 25 Sekunden zu wenig gespielt hatten lassen, nachdemdie offizielle Spieluhr von den Zeitnehmern gestoppt worden war. Nach 59.03 Minuten hatten Max Prantner den Anschlusstreffer zum 26:25 für Meran erzielt. Nach einer Unterbrechung und wenigen Sekunden Spielzeit war die Partie bei 59.30 fortgesetzt worden. Meran fühlte sich um mehr als 20 Sekunden betrogen. Der Sportrichter begründete seine Entscheidung mit Artikel 17.9 des technischen Regelwerks des Verbandes, welcher besagt, dass ausschließlich die Schiedsrichter für die offizielle Spielzeit zuständig sind. Bestehen Zweifel, entscheiden die Unparteiischen. Der abgewiesene Protest hat beim SSV Bozen für Erleichterung gesorgt. Mit 2 Zählernmehr sind die Talferstädter Achter statt Elfter. Meran bleibt nach 2 Niederlagen in Folge auf Rang 6. Bozens Trainer Mario Sporcic sagt: „Wir haben die 2 Punkte auf dem Spielfeld gewonnen und nichts falsch gemacht. Ich denke, der Protest hat uns weh getan, aber auch Meran. Meine Spieler haben in den letzten 10 Tagen an nichts anderes gedacht. Ich kann nur für meine Mannschaft sprechen, aber der Rekurs hat unsere grottenschlechte Leistung in Fasano beeinflusst. Das ändert nichts daran, dass wir das Heimspiel am Samstag gegen Syrakus unbedingt gewinnen müssen.“ Merans Trainer Jürgen Prantner: „Irgendwann werde ich die Schiedsrichter fragen, wo sie die 20 Sekunden gelassen haben. Wenn sie eine faire Entscheidung hätten treffen wollen, hätten sie nur das Video anschauen müssen. Wir haben den Rekurs gemacht, weil wir nicht einfach nichts sagen wollen. Aber wir haben uns die Niederlage in Bozen auch selbst zuzuschreiben, weil wir nicht so gut gespielt haben.“ © Alle Rechte vorbehalten Missbrauch: NHLManager tritt ab CHICAGO (dpa). Stan Bowman, General Manager des US-amerikanischen Olympia-Teams sowie Präsident der Chicago Blackhawks, ist wegen einer Missbrauchsaffäre zurückgetreten. Auslöser sind Ereignisse aus dem Jahr 2010. Einer veröffentlichten unabhängigen Untersuchung zufolge war die Clubführung der Blackhawks um Bowman, damals in seinem ersten Jahr als General Manager, Vorwürfen sexuellen Missbrauchs gegen den damaligen VideoCoach Brad Aldrich nicht ausreichend nachgegangen, obwohl sie darüber Kenntnis hatte. Ein ehemaliger Spieler hatte die Anschuldigungen anonym erhoben. Die NHL hat die Blackhawks mit einer Strafe von 2 Millionen US-Dollar belegt. Aldrich erwartet wegen seiner Vergehen nun eine Anklage. © Männer Serie A1 SSV Bozen–Meran 27:26 1. Junior Fasano 6 5 1 0 186:153 11 2. Sassari 4 4 0 0 120:88 8 3. SSV Brixen 6 4 0 2 159:139 8 4. Pressano 5 3 1 1 137:127 7 5. Conversano 4 3 0 1 99:77 6 6. Meran 6 3 0 3 170:165 6 7. Handball Eppan 6 1 3 2 177:170 5 8. SSV Bozen 6 2 1 3 161:173 5 9. Triest 5 2 0 3 128:127 4 10. Cassano 6 2 0 4 136:147 4 11. Carpi 5 1 0 4 128:149 2 12. Secchia Rubiera 5 1 0 4 106:160 2 13. Albatro 6 1 0 5 127:159 2 Frauen Serie A-1 Erice–Pontinia 23:23 1. Mestrino 4 4 0 0 117:78 8 2. SSV Brixen 4 4 0 0 130:93 8 3. Erice 5 3 2 0 129:116 8 4. Pontinia 5 3 2 0 135:125 8 5. Salerno 4 3 1 0 143:99 7 6. Casalgrande 5 3 0 2 137:138 6 7. Cassano Magnago 5 2 0 3 120:124 4 8. Cellini Padova 5 1 1 3 119:134 3 9. Mezzocorona 4 1 0 3 105:129 2 10. Leno 5 1 0 4 117:164 2 11. Ariosto Ferrara 5 0 0 5 144:162 0 12. Malo 5 0 0 5 111:145 0 Wenn die Rittner Buam heute Abend den HC Asiago empfangen, dann gibt es Für Alex Frei ein Wiedersehen mit seinen letztjährigen Mannschaftskollegen. Fotos: Max Pattis (2) Emmanouil Ladakis (Mitte) und der SSV Bozen dürfen die 2 Punkte für den 27:26-Sieg gegen Meran (links Andreas Stricker, rechts Bogdan Petricevic) behalten. Reinhold Eheim Joel Brugnoli ist heute mit dem HC Gherdëina in Cortina zu Gast.

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=