Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

36 Sport Donnerstag, 10. Februar 2022 - Ski alpin: Cason imEuropacup auf Rang 24 Ralph Weber (Schweiz) gewann gestern in Kvitfjell (Norwegen) zum 7. Mal eine Europacup-Abfahrt. In einem Rennen der knappen Abstände – die top 20 lagen innerhalb einer Sekunde – wurde Olle Sundin (Schweden/+ 0,07), Dritter der „Azzurro“ Guglielmo Bosca (+ 0,18). Immer besser kommt Mattia Cason (Lajen) in Fahrt. Er wurde mit 1,07 Sekunden Rückstand 24. und klassierte sich damit zum 4. Mal in den top 30. © Den 6. Sieg in Folge feierte gestern Abend in der ICEHL der Villacher SV. Die Mannschaft von Trainer Rob Daum setzte sich in Innsbruck nach einem 1:3-Rückstand mit 6:3 durch. Chris Collins(im Bild) und der Ex-Bozner Rick Schofield schnürten jeweils einen Doppelpack. © Unter 19 M a s t e r R o u n d HC Pustertal J.–JT Neumarkt Auer 6:4 1. Asiago Junior 2 2 0 9:2 13 2. HC Pustertal J. 2 2 0 13:8 12 3. JT Neumarkt Auer 2 1 1 8:9 12 4. HC Eppan 3 1 2 8:11 10 5. Cortina Alleghe 2 0 2 7:11 9 6. HC Gherdeina 1 0 1 1:5 7 Q u a l i f i c a t i o n R o u n d Aosta Gladiators–HC Trient Bozen 2:3 SV Kaltern–Valpellice Bulldogs 2:6 1. Valpellice Bulldogs 3 3 0 11:3 15 2. SV Kaltern 5 2 3 13:13 13 3. Aosta Gladiators 4 2 2 22:17 12 4. HC Meran J. 4 3 1 15:12 11 5. HC Trient Bozen 4 1 3 9:14 8 6. Valdifiemme JTH 2 1 1 7:9 3 7. HC Cadore 2 0 2 3:12 3 Unter 17 M a s t e r R o u n d JT Auer Neumarkt–Rittner Buam 5:1 Storm Pinerolo–HC Eppan 3:6 HC Aosta–HC Meran J. 8:2 1. HC Aosta 5 4 1 23:10 19 2. JT Auer Neumarkt 4 3 1 21:10 16 3. HC Eppan 5 3 2 19:21 15 4. Rittner Buam 5 2 3 15:17 12 5. HC Meran J. 5 2 3 12:21 12 6. Storm Pinerolo 4 0 4 8:19 6 I n t e r m e d i a t e R o u n d HC Pustertal J.–HC Trient 4:2 Brixen Wipptal–Valpellice Bulldogs n.P.1:0 Asiago Junior–Fassa Falcons 4:2 HC Pustertal J.–Brixen Wipptal 8:1 1. HC Pustertal J. 4 4 0 21:7 17 2. Asiago Junior 4 3 1 12:12 13 3. HC Trient 4 2 2 14:11 12 4. Valpellice Bulldogs 5 2 3 9:10 9 5. Brixen Wipptal 5 2 3 14:21 9 6. Fassa Falcons 4 0 4 9:18 4 Q u a l i f i c a t i o n R o u n d Milano Bears–Padova Waves n.P. 5:4 Alleghe Cortina–SV Kaltern 7:5 Academy Bozen–Hockey Pergine 3:0 1. Alleghe Cortina 5 5 0 31:8 17 2. Academy Bozen 4 3 1 11:10 11 3. SV Kaltern 5 2 3 26:16 9 4. Hockey Pergine 5 2 3 9:13 6 5. Padova Waves 5 1 4 8:23 4 6. Milano Bears 4 1 3 7:22 2 Unter 15 – Gruppe A P l a y - o f f - Q u a l i M e i s t e r s c h a f t HC Eppan–SV Kaltern Lana 2:1 JT Auer Neumarkt–Hockey Como 7:3 Fiemme Fassa–SG Cortina 2:4 1. SG Cortina 5 5 0 20:9 14 2. HC Eppan 4 4 0 24:6 12 3. JT Auer Neumarkt 3 2 1 20:11 6 4. SV Kaltern Lana 4 1 3 10:13 3 5. Fiemme Fassa 4 0 4 11:24 1 6. Hockey Como 4 0 4 13:35 0 Unter 15 – Gruppe B P l a y - o f f - Q u a l i M e i s t e r s c h a f t Valpellice Bulldogs–HC Trient 0:1 Brixen Falcons–Storm Pinerolo 0:5 1. HC Trient 5 3 2 21:12 10 2. HC Pustertal J. 4 3 1 25:12 9 3. Brixen Falcons 4 3 1 15:11 9 4. Storm Pinerolo 4 3 1 25:16 8 5. Rittner Buam 4 1 3 19:27 3 6. Valpellice Bulldogs 5 0 5 6:33 0 Unter 15 – Gruppe A P l a y - o f f - Q u a l i I t a l i e n p o k a l Alleghe Alta Badia–Wipptal Toblach 5:2 HC Diavoli Sesto–Academy Bozen 2:3 1. Academy Bozen 5 4 1 24:17 12 2. Wipptal Toblach 4 3 1 26:16 9 3. Zoldo Cadore 3 2 1 21:12 6 4. Alleghe Alta Badia 5 2 3 21:28 6 5. HC Diavoli Sesto 5 0 5 11:30 0 Unter 13 G r u p p e A 2 HC Toblach–Hockey Pergine 8:11 HC Eppan Gelb–HC Meran J. 7:0 1. HC Eppan Gelb 4 4 0 30:2 12 2. Hockey Pergine 5 2 3 31:37 7 3. HC Toblach 4 2 2 25:33 5 4. Asiago Junior 2 1 1 15:11 3 5. HC Meran J. 3 0 3 3:21 0 G r u p p e B 2 Fassa Falcons–Alta Badia Alleghe 5:8 Alta Badia Alleghe–SV Kaltern 10:3 1. Alta Badia Alleghe 6 5 1 42:23 16 2. Academy Bozen 4 4 0 18:8 11 3. SV Lana 2 0 2 4:8 0 4. SV Kaltern 3 0 3 9:21 0 5. Fassa Falcons 3 0 3 9:22 0 G r u p p e C 2 Piné Rendena–HC Pustertal J. 3:10 SG Cortina–JT Neumarkt Auer 1:4 SG Cortina–Piné Rendena 10:3 1. SG Cortina 6 5 1 32:13 15 2. JT Neumarkt Auer 4 3 1 27:15 9 3. HC Pustertal J. 5 2 3 27:25 6 4. HC Eppan Blau 3 1 2 4:15 2 5. Piné Rendena 4 0 4 10:32 1 Unter 15 – Gruppe B P l a y - o f f - Q u a l i I t a l i e n p o k a l Asiago Junior–Hockey Pergine n.V. 7:6 HC Gherdeina–HC Meran J. 2:9 1. HC Meran J. 5 5 0 40:13 14 2. Asiago Junior 5 3 2 29:20 9 3. Hockey Pergine 3 1 2 16:17 4 4. Milano Bears 3 1 2 9:22 2 5. HC Gherdeina 4 0 4 10:32 1 G r u p p e D 2 Rittner Buam–Cadore Zoldo 0:7 Padova–HC Gherdeina 3:4 HC Trient–Brixen Wipptal 5:12 Brixen Wipptal–HC Gherdeina 7:0 Rittner Buam–Padova 3:5 1. Brixen Wipptal 7 7 0 63:19 21 2. Cadore Zoldo 5 4 1 45:20 12 3. HC Gherdeina 5 3 2 25:25 9 4. Padova 6 3 3 29:32 9 5. Rittner Buam 5 0 5 7:37 0 6. HC Trient 6 0 6 21:57 0 Der HC Gröden hat am Dienstag zum Auftakt der Round Robin in Klobenstein mit 1:3 den Kürzeren gezogen und empfängt heute Abend Titelverteidiger HC Asiago. Die beiden Mannschaften standen sich in diesem Winter bereits 2 Mal gegenüber, wobei stets die „Stellati“ die Oberhand behalten hatten. In Wolkenstein feierten sie Mitte September einen 5:0-Sieg, während sie Anfang Oktober zu Hause mit 4:1 erfolgreich waren. Seither hat es bei beiden Teams einen Trainerwechsel gegeben. David Musial, der beim HCG den Platz von Hannu Järvenpää eingenommen hat, muss heute erneut ohne Fabian Kasslatter, Nicolas Paratoni und Michael Sölva auskommen; zudem ist der Einsatz vonMatteo Luisetti fraglich. Asiagos Coach Tom Vorjahresfinalisten imVorteil EISHOCKEY: HC Asiago ist heute Abend beimHC Gherdëina zu Gast – Rittner Buam empfangen Cortina Barrasso, der auf der AsiagoBank Petri Mattila abgelöst hat, muss dagegen die Langzeitverletzten Marco Rosa und Simone Olivero vorgeben. „Asiago ist eine sehr starke Mannschaft, aber wir wollen vor unseren Fans eine gute Figur machen. Noch ist nichts entschieden. Wir haben es noch selbst in der Hand. In 60Minuten kann alles passieren“, ist Grödens Verteidiger Patrick Nocker überzeugt. Die Rittner Buam wollen heute Abend gegen Cortina den Heimvorteil nutzen. Die beiden Kontrahenten standen sich vor 2 Wochen im Olympiastadion gegenüber, wo die Buammit 4:0 erfolgreich waren. Es war der erst 2. Rittner Sieg in den letzten 7 Spielen gegen den Altmeister, der so etwas wie der Angstgegner von Simon Kostner und Co. ist. Rittens Trainer Santeri Heiskanen muss die 3 verletzten Stürmer Alex Frei, Adam Giacomuzzi und Lion Ramoser vorgeben. Der Finne kann heute auf die Dienste seines genesenen finnischen Landsmannes Jari Sailio zählen. Bei den Gästen müssen mit Riccardo Lacedelli, Ronny De Zanna und Andrea Moser ebenfalls 3 Angreifer passen. „Es wird ein sehr intensives und hartes Spiel. Für Cortina ist es die letzte Chance. Eine weitere Niederlage würde die Titelträume vorzeitig zerstören. Wir denken noch nicht an Samstag, sondern müssen einen Schritt nach dem anderen machen. Wir wollen zu Hause die nächsten 3 Punkte holen, dann werden wir sehen,“ sagt Rittens Verteidiger Andreas Lutz vor dem heutigen Spiel. © Alle Rechte vorbehalten BOZEN(kp). In der IHL Serie A deutet nach dem 1. Spieltag der Finalrunde einiges darauf hin, dass es am Samstag im Kampf um den 88. EishockeyItalienmeister zum Showdown zwischen dem HC Asiago und den Rittner Buam kommt. Der HC Gherdëina valgardena.it und Cortina dürfen sich heute gegen die Vorjahresfinalisten jedenfalls keinen weiteren Ausrutscher erlauben. Finalrunde – Heute Rittner Buam – Cortina• • ••••••••• 20.00 Uhr HC Gherdëina – Asiago• • ••••••••• 20.30 Uhr Samstag Asiago – Rittner Buam• • •••••••••• 20.30 Uhr Cortina – HC Gherdëina• • ••••••• 20.30 Uhr IHL SERIE A Master Round – Heute Valdifiemme – HC Unterland • 20.30 Uhr SR: Lottaroli, Zatta (Biacoli, Brondi) Pergine – Kaltern• • ••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Cassol, F. Rivis (Plancher, A. Rivis) Quali Round – Heute Toblach – Eppan• • ••••••••••••••••••• 20.00 Uhr SR: Bagozza, Tirelli (De Toni, Mair) Como – Brixen• • ••••••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Bassani, Volcan (Cusin, Cristeli) ITALIANHOCKEY LEAGUE IHL M a s t e r R o u n d 1. HC Unterland 5 4 1 26:12 24 2. Valdifiemme HC 4 3 1 15:17 20 3. SV Kaltern 5 2 3 11:15 18 4. Alleghe Hockey 5 2 3 12:15 17 5. Hockey Pergine 5 1 4 12:17 14 Q u a l i f i c a t i o n R o u n d 1. HC Toblach 5 4 1 18:12 20 2. Hockey Como 4 3 1 23:14 16 3. HC Varese 5 3 2 28:15 16 4. HC Eppan 5 2 3 12:21 8 5. Falcons Brixen 5 0 5 6:25 5 Heute könnten die 8 Viertelfinalisten feststehen BOZEN (kp). In der Italian Hockey League (IHL) könnten heute die 8 Viertelfinalisten feststehen. Sollte der HC Eppan in der Qualification Round das Derby gegen den HC Toblach verlieren, dann hätten die „Piraten“ keine Chance mehr, das Play-off zu erreichen. Die beiden Mannschaften standen sich am letzten Samstag in Eppan gegenüber, wo die Pusterer mit 2:0 erfolgreich waren. Der HC Falcons Brixen kann das Viertelfinale dagegen nicht mehr erreichen und muss heute beim HC Como antreten. In der Master Round spielen die beiden Südtiroler Teams ebenfalls in der Fremde. Der HC Unterland Cavaliers Bacio della Luna trifft in Cavalese auf den HC Valdfiemme, während der SV Kaltern Rothoblaas in Pergine gefordert ist. © Tonetti hängt sie alle ab SKI ALPIN: Bozner gewinnt FIS-Super-G in Reinswald – Monsen Abfahrtssieger REINSWALD (d). Es herrschte Hochbetrieb gestern in Reinswald. Nachdem am Vormittag die 2. FIS-Abfahrt stattfand, ging es am Nachmittag mit einem hochkarätig besetzten Super-G weiter. Den entschied der Bozner Weltcup-Routinier Riccardo Tonetti für sich. Tonetti gewann auf der Schöneben-Piste knapp vor Riesentalent Gregorio Bernardi (Sestriere/+ 0,24). Bernardi hat in allen 3 Sarner FIS-Rennen mächtig Eigenwerbung betrieben. Trotz seiner erst 18 Jahre hat er jedes Mal einen Top-10-Platz erreicht. Auch Riesentorlauf-Spezialist Alex Hofer ging mit Nummer 51 an den Start und wurde 12. Bereits am Vormittag ging die 2. FIS-Abfahrt über die Bühne. Dabei waren 2 schwedische Skirennläufer nicht zu schlagen: ZackMonsen – tags zuvor Vierter – gewann 0,04 Sekunden vor vor seinem Landsmann Filip Steinwall. Auch ein Südtiroler landete wieder auf dem Stockerl: Maximilian Ranzi aus Lana belegte mit 0,05 Sekunden Rückstand auf Monsen Platz 3. DienstagSieger Francesco Gatto (Ratschings) landete auf Platz 5. Heute wird die FIS-Speed-Woche der Herren in Reinswald mit einem weiteren Super-G abgeschlossen. 2. FIS-Abfahrt: 1. Zack Monsen 1.04,98 Minuten; 2. Filip Steinwall (beide Schweden) + 0,04; 3. Maximilian Ranzi (Lana) + 0,05; 4. Martino Rizzo (Italien) + 0,20; 5. Francesco Gatto (Ratschings) + 0,30; 7. Max Perathoner (Wolkenstein) + 0,41; 8. Tobias Knollseisen (Bruneck) + 0,44; 20. Jacopo Bernardi (Wolkenstein) + 1,16. FIS-SuperG: 1. Riccardo Tonetti (Bozen) 1.11,49; 2. Gregorio Bernardi (+ 0,24; 3. Federico Scussel (beide Italien) + 0,35; 4. Knollseisen + 0,36; 10. Gatto + 0,97; 12. Alex Hofer (Kastelruth) + 1,29; 15. Simon Lochmann (Tisens) + 1,46; 17. Bernardi + 1,48. © Auf diesen Nachwuchs lässt sich bauen FREESTYLE: Raika Slopestyle Tour macht amKronplatz Station – 40 Teilnehmer sorgen für Freestyle-Fest KRONPLATZ (d). Der Snowpark am Kronplatz war am vergangenen Sonntag bei idealen äußeren Bedingungen Schauplatz des 2. Wettbewerbs im Rahmen der Raiffeisen Südtirol Slopestyle Tour. Angetreten mit dem Ziel, eines Tages selber zu den Olympischen Spielen fahren zu können wie Silvia Bertagna und Leonardo Donaggio, zeigte der Freestyle-Nachwuchs bärenstarke Leistungen. Dabei war mit Heidi Pescollderungg auch ein hoffnungsvolles Talent bei den Damen am Start. Sie zeigte mit 71,33 Punkte für ihre Sprünge starke Leistungen. Für die Top-Leistung des Tages sorgte Fabio Pfeffer in der U20-Kategorie, der mit seinem Top-Sprung 85,00 Punkte erreichte. In der U16-Altersklasse setzte sich Laurin Volgger mit 84,00 Zählern durch. Der nächste Raika Slopestyle Tour-Wettbewerb geht am 20. Februar auf der Seiser Almüber die Bühne. U14: 1. Liam Gamper 77,67 Punkte; 2. Samuel Gianmoena (beide Ritten) 71,67; 3. Jakob Aichner (Hafling) 68,00; 4. Matthias Leitner (Vitamin F) 64,67; 5. Klaus Seebacher (Ritten) 64,00. U16: 1. Laurin Volgger 84,00; 2. Simon Hainz (beide Vitamin F) 80,00; 3. Simon Cardini (Gröden) 60,33; 4. Tobias Engl (Vitamin F) 50,33; 5. Aron Grünbeger (Gröden) 44,00. U20, Damen: 1. Heidi Pescollderungg (Vitamin F) 71,33. Herren: 1. Fabio Pfeffer 85,00; 2. Martin Gasser (beide Gröden) 80,67; 3. TimMairhofer (Vitamin F) 79,67; 4. David Hofer (Gröden) 79,33; 5. Andi Engl (Vitamin F) 76,33. © Alle Rechte vorbehalten Österreich – ICEHL Innsbruck–Villach 3:6 1. Salzburg 42 29 13 136:92 84 2.000 2. Villach 41 25 16 154:124 72 1.756 3. Fehervar 40 23 17 135:115 69 1.725 4. HCB Südtirol 39 22 17 116:117 65 1.667 5. Klagenfurt 43 23 20 128:100 71 1.651 6. Wien 41 21 20 105:107 65 1.585 7. Znojmo 41 22 19 147:133 64 1.561 8. Laibach 38 19 19 116:115 58 1.526 9. HC Pustertal 41 20 21 112:114 62 1.512 10. Graz 43 21 22 130:130 62 1.442 12. Innsbruck 43 21 22 124:136 60 1.395 13. Dornbirn 43 13 30 108:158 42 0.977 14. Linz 43 10 33 92:159 34 0.791 ICEHL GESTERN Innsbruck – Villach• • ••••••••••••••••••••••••• 3:6 (1:1, 2:1, 0:4) SR: Berneker, Piragic (Nothegger, Seewald) Tore: 1. Drittel: 0:1 Rebernig (2.29), 1:1 Magwood (13.57); 2. Drittel: 2:1 Huntebrinker (0.47), 3:1 Betker (2.22), 3:2 Flemming (16.35); 3. Drittel: 3:3 Collins (3.48), 3:4 Collins (12.46), 3:5 Schofield (19.02/EN), 3:6 Schofield (19.41/EN). Strafminuten: Innsbruck 2 – Villach 2 Zuschauer: 1200 PP=Powerplay/Überzahl SH=Shorthander/Unterzahl EN=Schuss ins leere Tor HEUTE Graz – Fehervar • • •••••••••••••••••••• 19.15 Uhr Innsbruck – Villach• • •••••••••••••• 19.15 Uhr IHL Serie A R o u n d R o b i n 1. HC Asiago 1 1 0 4:1 3 2. Rittner Buam 1 1 0 3:1 3 3. HC Gherdëina 1 0 1 1:3 0 4. SG Cortina 1 0 1 1:4 0 Der HC Gherdëina geht heute Abend als Außenseiter in das Heimspiel gegen den amtierenden Italienmeister HC Asiago, Die Rittner Buam empfangen heute Abend Cortina. ImBild: Marco De Filippo Roia und Andreas Lutz (von links). Fotos auf dieser Seite: Max Pattis (3) Gregorio Bernardi und Riccardo Tonetti (v.l.) R. Kröss Die Top 3 in der U16: Von links Simon Hainz (2.), Sieger Laurin Volgger und der drittplatzierte Simon Cardini. www.wisthaler.com - Harald Wisth BILDER auf abo.dolomiten.it

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=