Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

40 Sport Samstag/Sonntag, 19./20. Februar 2022 - IFI-Kongress in Klobenstein Morgen ab 10 Uhr findet imHotel Bemelmans in Klobenstein der 65. IFIKongress statt. Dabei gibt es auch die Neuwahlen des IFI-Präsidiums. Hans Mulser (im Bild) kandidiert für das Amt des Vizepräsidenten. Sonja Mulser will Athletensprecherin werden und Günther Niederkofler TK-Mitglied. © Ski alpin: Alex Hofer imEuropacup 13. Joan Verdu aus Andorra, heuer schon Sieger von 3 Europacup-Riesentorläufen und beim olympischen Riesentorlauf als Neunter die Sensation, hat gestern in Oppdal (Norwegen) seinen 4. Europacup-Sieg gefeiert. Er gewann vor Livio Simonet (Schweiz/+ 0,38) und Patrick Feurstein (Österreich/+ 1,02). Alex Hofer verbesserte sich im 2. Durchgang vom 23. auf den 13. Platz (+ 2,75). © Südtiroler verpassen Edelmetall EISSTOCKSPORT: Nicole Kühbacher 5. imZielwettbewerb bei U23-WM – JonathanMair am Tinkhof 5. imZielwettbewerb bei U16-EM VONKLAUS KÖCHER AUS KLOBENSTEIN . . ................................................. Den Traum von einer Einzelmedaille konnten sich die Südtiroler gestern bei der U23-WM und U16-EM am Ritten im Zielwettbewerb nicht erfüllen. Nicole Kühbacher und Jonathan Mair am Tinkhof fielen auf Platz 5 zurück. Das Märchen von der U23-WM 2016 am Ritten, als sich Melanie Eder aus Mölten zur U23-Weltmeisterin im Zielwettbewerb gekürt hat, hat sich gestern nicht wiederholt. Nicole Kühbacher (18) aus Niederdorf, die in der Vorrunde im Zielwettbewerb mit 310 Punkten Platz 2 belegt hat, konnte im Finale bis zur vorletzten Bahn mit ihren Konkurrentinnen mithalten. Dann zerplatzte ihr Traum von einer Medaille. Sie rutschte auf Platz 5 zurück. Nach dem 1. Finaldurchgang lag sie noch auf Platz 2. „Am Anfang ist es mir gut gegangen. Auf der vorletzten Bahn bin ich nicht mehr zurechtgekommen“, bedauerte Nicole Kühbacher. Der Titelkampf war sehr spannend. Die beiden Deutschen Katharina Riepl und Selina Steber sowie die Österreicherinnen Julia Omelko und Sarah Speckhard lieferten sich einen spannenden Endkampf. Zum Schluss musste sogar die höhere Punkteanzahl auf Bahn 4 um den WM-Titel entscheiden, da Riepl und Selina beide 621 Punkte erzielt hatten. Riepl hatte 10 Punkte mehr auf der 4. und letzten Bahn als Steber, die zum Schluss in Tränen ausbrach. Eine 4 beim letzten Versuch hätte ihr zum WM-Titel gereicht. Steber erzielte nur eine 2. Nadya Dezini aus Lana ist im Finale von Rang 6 auf Platz 8 zurückgefallen. Bei den Herren der U23 konnte Fabian Eder aus Mölten seinen 7. Platz von der Vorrunde halten. Auch der 14-jährige Luttacher Jonathan Mair am Tinkhof, der in der U16 nach der Vorrunde als Vierter ans Podium angeklopft hat, konnte sich den Medaillentraum ebenso nicht erfüllen und wurde Fünfter. Litauen feiert Doppelsieg Im Weitschießen feierte Litauen gestern imU16-Finale mit Petruskevicius Rytis (113,29) und Malinauskas Titas (109,29) einen Doppelsieg. Bronze ging an den Österreicher Maximlian Koller (94,65). Für einen österreichischen Dreifachsieg in der U19 sorgten Andreas Knaus (146,78), Sebastian Sommerer (140,80) und Marcel Progsch (140,50). U23-Weltmeister wurde der Deutsche Michael Späth (138,60) vor Alex Späth (D/123,36) und Sebastian Sommerer (Österreich/118,94). © Alle Rechte vorbehalten U16-Teamsteigert sich und gewinnt 4 Spiele EISSTOCKSPORT: Die Südtiroler Mannschaften belegen nach den Gruppenspielen in allen Altersklassen Platz 3 KLOBENSTEIN (kk). Im Mannschaftsspiel haben sich alle 3 Südtiroler Mannschaften für das heutige Page-Play-Off qualifiziert. Die Teams belegten in den Gruppenspielen in allen Klassen Platz 3 und können noch WMGold in der U23 und EM-Gold in der U19 und U16 holen, wenn sie beide Spiele gegen Deutschland und Österreich gewinnen. Das Südtiroler U16-Team hat sich nach Anlaufschwierigkeiten am Mittwoch in der Vorrunde gestern in der Rückrunde enorm gesteigert. Die ersten 4 Spiele wurden alle gewonnen und zwar gegen Österreich (18:10), Litauen (21:17), Slowenien (16:10) und Tschechien (19:7). Knapp verloren haben die jüngsten Südtiroler nur gegen Deutschland (11:14). Mit 12 Punkten erreichten sie Rang 3 hinter Österreich (16/Note 3,537) und Deutschland (16/1,737). Die U19 hat gestern 2 Mal gewonnen gegen Litauen (31:3) und Indien (33:3) und belegte mit 8 Punkten hinter Deutschland (16) und Österreich (12) ebenso Platz 3. Dritte mit 12 Punkten hinter Österreich (24) und Deutschland (20) wurde auch die U23-Auswahl. 3 Siege gab es gestern gegen Tschechien (22:6), Litauen (15:13) und Frankreich (13:11). Heute gibt es im Mannschaftsspiel das Page-Play-Off. Zuerst spielt der Gruppensieger gegen den 2. und der 3. gegen den 4. Der Sieger des Spiels Platz 3 gegen Platz 4 tritt gegen den Verlierer des Spiels Platz 1 gegen Platz 2 um den Einzug ins Finale an. © Alle Rechte vorbehalten Master Round – Samstag Pergine – HC Valdifiemme ••••18.45 Uhr SR: De Col, Zatta (De Zordo, Strazzabosco) Alleghe – HC Unterland• • •••••• 20.30 Uhr SR: Cassol, S. Soraperra (Plancher, Alverá) Quali Round – Samstag Toblach – Como• • ••••••••••••••••••• 20.00 Uhr SR: Bagozza, Tirelli (Biacoli, Mair) Varese – Brixen• • •••••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: F. Rivis, Volcan (Cusin, A. Rivis) © ITALIANHOCKEY LEAGUE Qualification Round – Gr. A Meran – Wien II • • ••••••••••••••••••••••••••••••• 2:1 (1:1, 0:0, 1:0) SR: S. Soraperra, Virta (De Zordo, Piras) Tore: 1. Drittel: 0:1 Moser (5.17), 1:1 Tomasini (6.38); 3. Drittel: 2:1 Oscar Ahlström (6.46) Strafminuten: Meran 0 – Wien 4 PP=Powerplay/Überzahl SH=Shorthander/Unterzahl EN=Schuss ins leere Tor EISHOCKEY: ALPSHL Alps Hockey League Q u a l i f i c a t i o n R o u n d - G r u p p e B HC Meran–Wien II 2:1 1. HC Gherdeina 5 4 1 22:8 17 2. Linz II 5 4 1 20:15 12 3. Feldkirch 5 4 1 20:18 10 4. Zell am See 5 1 4 13:17 8 5. HC Meran 5 1 4 12:19 5 6. Wien II 5 1 4 8:18 3 Master Round – Samstag Lustenau – Cortina• • •••••••••••••• 17.30 Uhr SR: Moschen, Stefenelli (Eisl, Rinker) HC Fassa – Rittner Buam••••••20.30 Uhr SR: Lega, Lehner (Bassani, Matthey) Asiago – Jesenice • • ••••••••••••••••• abgesagt Quali Round A – Samstag Kitzbühel – Bregenzerwald•••19.00 Uhr SR: Orel, Pahor (Puff, Schweighofer) Wipptal Br. – Klagenfurt II ••••19.30 Uhr SR: Holzer, Lazzeri (Da Pian, Tschrepitsch) Quali Round B – Samstag Feldkirch – Linz II • • ••••••••••••••••• 19.00 Uhr SR: Egger, Ruetz (Brondi, Spiegel) Zell am See – Meran• • •••••••••••• 19.30 Uhr SR: Fajdiga, Wuntschek (Arlic, Kainberger) HC Gherdëina – Wien II • • ••••••• 20.30 Uhr SR: Benvegnú, Giacomozzi (Fleischmann, Mantovani) © Q u a l i f i c a t i o n R o u n d 1. Hockey Como 7 6 1 42:22 25 2. HC Toblach 7 5 2 24:20 23 3. HC Varese 7 4 3 36:23 19 4. HC Eppan 8 2 6 20:37 9 5. Falcons Brixen 7 1 6 13:33 7 IHL M a s t e r R o u n d 1. HC Unterland 7 5 2 31:15 28 2. Valdifiemme HC 7 4 3 25:25 23 3. SV Kaltern 8 4 4 17:25 23 4. Alleghe Hockey 7 3 4 19:26 20 5. Hockey Pergine 7 2 5 21:22 17 Buampeilen den 20. Sieg an EISHOCKEY: Ritten geht als Favorit in das Auswärtsspiel gegen den HC Fassa BOZEN (kp). In der Alps Hockey League (AlpsHL) wird am Samstag die 2. Hälfte der Zwischenrunde mit 7 Spielen eingeläutet. In der Master Round wollen die Rittner Buam ihre weiße Weste gegen den HC Fassa verteidigen und peilen den 20. AlpsHL-Sieg an. Nach 2 Auftaktsiegen musste sich die Mannschaft von Trainer Santeri Heiskanen zuletzt 2 Mal geschlagen geben. Am Donnerstag konnten die Buam pausieren, nachdem das Spiel gegen Lustenau kurzfristig abgesagt worden ist. Fassa wartet in der Master Round nach wie vor auf den ersten Sieg. In der Qualification Round Gruppe A empfangen die Wipptal Broncos Weihenstephan mit Klagenfurt II einen direkten Konkurrenten im Kampf um einen der ersten 3 Plätze, die die Teilnahme am Pre-Play-off bedeuten würden. Ende Jänner feierten die „Wildpferde“ einen 3:1-Sieg in Klagenfurt und führen auch die AlpsHL-Bilanz gegen die Kärntner, die zuletzt 2 Siege feierten, mit 7 Siegen in 8 Spielen klar an. Sterzings Trainer Dustin Whitecotton kann heute wieder auf die Dienste von Lucas Chiodo zähQ u a l i f i c a t i o n R o u n d – G r u p p e A 1. Salzburg II 4 2 2 13:8 13 2. Bregenzerwald 4 2 2 17:13 9 3. Wipptal Broncos 4 2 2 10:10 9 4. Klagenfurt II 4 2 2 11:12 6 5. Kitzbühel 4 2 2 7:15 4 Alps Hockey League M a s t e r R o u n d 1. HC Asiago 5 5 0 25:8 18 2. Jesenice 5 2 3 16:18 10 3. Lustenau 4 3 1 12:10 9 4. Rittner Buam 4 2 2 11:8 8 5. SG Cortina 5 2 3 12:16 6 6. HC Fassa 5 0 5 8:24 1 len, muss aber mit Tommy Gschnitzer, Dominik Bernard, Yuri Cristellon, René Deluca, Daniel Erlacher und Paul Eisendle 6 Spieler vorgeben. In der Qualification Round Gruppe B will der HC Gherdëina valgardena.it nach dem Ausrutscher in Feldkirch gegen Wien II wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Bei den Ladinern werden heute Matteo Luisetti, Nicholas Paratoni und Fabian Kasslatter fehlen, während Patrick Nocker fraglich ist. © Alle Rechte vorbehalten Noch ist einiges möglich IHL: Heute geht die Zwischenrunde zu Ende BOZEN (kp). In der Italian Hockey League (IHL) geht heute die Zwischenrunde zu Ende, ehe am kommenden Samstag das Playoff beginnt. Bisher steht erst eine Viertelfinalpaarung fest: Der HC Unterland Cavaliers Bacio della Luna, der heute in Alleghe zu Gast ist, trifft in der 1. Play-offRunde auf Varese. Die restlichen Paarungen werden heute ausgespielt. In Toblach steht zwischen den Eisbären und Como Platz 1 in der Qualification Round auf dem Spiel, während es zwischen Varese und dem HC Brixen nur noch um die goldene Ananas geht. © Meran gibt die „rote Laterne“ anWien II ab ALPSHL: 2:1-Sieg im Nachzüglerduell MERAN (kp). Der HCMeran Pircher hat gestern Abend in der Qualification Round Gruppe B das Kellerduell gegen Wien II mit 2:1 gewonnen und die „rote Laterne“ an den Klub aus der österreichischen Hauptstadt abgegeben. Dank der 3 Punkte kann die Mannschaft von Trainer Max Ansoldi, der gestern nach der Trennung von KimCollins einen Einstand nach Maß feierte, wieder auf die Teilnahme am PrePlay-off hoffen. Alexander Moser brachte die Gäste früh in Führung, dochPatrick Tomasini (imBild) stellte nur 81 Sekunden später den Gleichstand wieder her. Den Siegtreffer für die „Adler“ erzielte im Schlussabschnitt Oscar Ahlström. © Eisstock-U23-WM– U19-/U16-EM Zielwettbewerb U23 Damen, Endstand nach dem Finale: 1. Katharina Riepl (D) 621 Punkte/104 Punkte auf Bahn 4; 2. Selina Steber (D) 621/94 auf Bahn 4; 3. Julia Omelko (A) 613; 5. Nicole Kühbacher (Niederdorf ) 592; 8. Nadya Dezini (Lana) 546; 10. Johanna Kamelger (Niederdorf ) 490; 11. Natalie Schwarz (Lana) 481. U23 Herren, Endstand nach dem Finale: 1. Christoph Maierhofer (A) 689 Punkte; 2. Jakob Solböck (A) 670; 3. Daniel Steber (D) 658; 7. Fabian Eder (Mölten) 597; 10. Patrick Rottensteiner (Völs) 576. U19, Endstand nach dem Finale: 1. Michael Regenfelder jun. (A) 711; 2.Stefan Gießer (D) 604; 3. Florian Marchl (D) 603; 7. Nicole Kühbacher 558; 10. Johanna Kamelger (beide Niederdorf ) 503; 11. Lena Oberleiter (Stegen) 485; 12. Georg Mumelter (Terlan) 464. U16, Endstand nach dem Finale: 1. Fabian Neumaier (D) 613; 2. Marco Straubinger (D) 592; 3. Thomas Friess (A) 538; 5. Jonathan Mair am Tinkhof (Luttach) 514; 10. Nadin Karnutsch (Terlan) 458; 11. Lukas Abfalterer (Luttach) 409. Mannschaftsspiel Hin- und Rückrunde, U23: 1. Österreich 24 Punkte; 2. Deutschland 20; 3. Italien 14; 4. Litauen 12; 5. Tschechien 8; 6. Frankreich 6; 7. Indien 0. U19: 1. Deutschland 16; 2. Österreich 12; 3. Italien 8; 4. Litauen 4; 5. Indien 0. U16: 1. Österreich 16/Note 3,537; 2. Deutschland 16/1,737 ; 3. Italien 12; 4. Slowenien 10; 5. Tschechien 4; 6. Litauen 2. © 18 Uhr: Fußball, Länderspiel der Frauen: Österreich – Rumänien 15 Uhr: Leichtathletik: ISTAF Indoor aus Düsseldorf Sport imTV Sonntag 20.30 Uhr: Fußball, 2. Bundesliga: 1. FCNürnberg – Jahn Regensburg 18 Uhr: Die Sportschau 21 Uhr: Fußball: Basel – Lausanne 23 Uhr: Das aktuelle Sportstudio Sport imTV Samstag Nicole Kühbacher, Jonathan Mair am Tinkhof und Fabian Eder, von links, haben im Finale ihr Bestes gegeben Patrick Rottensteiner in voller Aktion beim U23-Spiel gegen Österreich. Die Rittner Buam sind heute beimHC Fassa zu Gast. Im Bild: Albin Lindgren, Philipp Pechlaner und Adam Vay (von links). Max Pattis

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=