Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

26Sport Freitag, 29. Dezember 2023 - Seit 425 Minuten ohne Gegentor ist Daniela Klotz(im Bild). Die Torfrau von Frauen-Italienmeister EVB Eagles Südtirol hielt gestern beim 16:0-Kantersieg in Varese zum 7. Mal in Folge ihren Kasten sauber. Vom Schlusslicht wurde Klotz kaum gefordert. Das Schussverhältnis von 79:2 aus Sicht der „Adler“ spricht Bände. © Im Alter von 50 Jahren feiert Nikolai Khabibulin sein Comeback in der russischen KHL. Der russische Torhüter, der während 20 Jahren 871 NHL-Spiele bestritten und 2004 mit Tampa Bay Lightning den Stanley Cup gewonnen hat, unterzeichnete vor kurzem einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison bei Torpedo Nizhny Nowogorod, nachdem seine Karriere seit 2014 eigentlich als beendet galt. © Regierung hält an einem Neubau in Cortina fest OLYMPIA: Die Rodel-, Bob- und Skeletonwettbewerbe der Olympischen Spiele 2026 sollen Infrastrukturminister Matteo Salvini in Cortina ausgetragen werden ROM/INNSBRUCK (APA/kp). Da soll sich noch jemand auskennen. Zuerst nein, jetzt ja: Die italienische Regierung bemüht sich in Hinblick auf die Olympischen Spiele in Mailand/Cortina 2026 um den Bau einer Bobbahn in Cortina. „Was die Bobbahn in Cortina betrifft, so setze ich mich als Minister für ein Projekt ein, das keinen zusätzlichen Euro kostet, das keine Auswirkungen auf die Umwelt hat und das den geplanten Zeitrahmen einhält“, sagte Infrastrukturminister Matteo Salvini laut Medienangaben am gestrigen Donnerstag. „Ich bin davon überzeugt, dass es möglich ist, Zeit und Zement zu sparen“, sagte Salvini, Chef der rechten Regierungspartei Lega. Die Ausschreibung für den Bau einer neuen Bobbahn in Cortina soll in den nächsten Tagen veröffentlicht werden. „Dann werden wir sehen, wie viele Unternehmen sich beteiligen werden. Ich hoffe, es werden viele sein“, sagte Salvini. Die Regionen Lombardei und Venetien hätten mit Mailand und Cortina den Auftrag für die Olympischen Winterspiele 2026 erhalten, die Wettkämpfe sollten laut Salvini in diesem Raum ausgetragen werden. Im Biathlon werden die Medaillen nicht in diesen beiden Regionen, sondern wie schon längst feststeht, in Antholz vergeben. Damit sprach sich der Minister gegen eine ausländische Lösung für die Bobbahn aus. Bereits der italienische Sportminister Andrea Abodi hatte vor 3 Wochen betont, dass er den Eiskanal in Innsbruck-Igls als keine Ausweichoption für die Rodel-, Bob- und Skeletonwettbewerbe der Olympischen Spiele 2026 betrachte. Die Anpassungsarbeiten, die ungeachtet eines Neubaus in Cortina vonnöten wären, würden etwa 27 Millionen Euro kosten. Die Tiroler Landesregierung mit Landeshauptmann Anton Mattle sowie Landeshauptmannstellvertreter und Sportlandesrat Georg Dornauer an der Spitze hatte zuletzt mehrmals bekundet, bereit stehen zu wollen. Die Bobbahn am Fuße des Patscherkofels würde nach der geplanten Generalsanierung „optimale Bedingungen für die anstehenden Wettbewerbe 2026“ bieten, hatte Dornauer unter anderem erklärt und für die Tiroler Option geworben. © Alle Rechte vorbehalten Wipptal Broncos – Kitzbühel • • ••••••••• 5:2 (1:2, 2:0, 2:0) SR: Piniè, Spiegel (Brondi, Hesina) Tore: 1. Drittel: 1:0 Capannelli (3.44), 1:1 Seto (5.58), 1:2 Hochfilzer (7.04); 2. Drittel: 2:2 Eisendle (11.07/PP), 3:2 Capannelli (15.51/PP); 3. Drittel: 4:2Conci (8.47), 5:2 Capannelli (18.38/EN). Strafminuten: Wipptal 6 – Kitzbühel 8 Rittner Buam – Salzburg II • • ••••••••••••• 4:2 (2:1, 2:1, 0:0) SR: Egger, Holzer (Pace, Rinker) Tore: 1. Drittel: 1:0 Giacomuzzi (10.03), 1:1 Mackner (12.52), 2:1 Coatta (19.52/PP); 2. Drittel: 3:1 Coatta (1.25), 4:1 Amorosa (16.17/PP), 4:2 Myllymaa (19.30). Strafminuten: Ritten 21 – Salzburg 17 Julian Senoner (HC Gherdëina) Linz II – HC Gherdëina • • ••••••••••••• n.V. 4:5 (1:0, 2:1, 1:3, 0:1) SR: Kainberger, Lehner (Eisl, Matthey) Tore: 1. Drittel: 1:0 Stöttner (4.50); 2. Drittel: 2:0 Grasser (14.22/PP), 3:0 Aigner (17.03), 3:1 DeLuca (19.12); 3.Drittel: 3:2 Schulze (8.28/PP), 3:3 Schulze (10.38), 4:3 Aigner (11.40), 4:4 Senoner (15.16); Verlängerung: 4:5DeLuca (0.54/PP). Strafminuten: Linz 6 – Gröden 6 Meran – Lustenau• • ••••••••••••••••••••••••••• 5:6 (0:2, 3:4, 2:0) SR: Ricco, Stefenelli (Fecchio, Wiest) Tore: 1. Drittel: 0:1 Kandemir (12.46), 0:2 Kandemir (13.19/PP); 2. Drittel: 0:3 Wilfan (3.01), 1:3 Garreffa (3.26), 2:3 Anderson (7.19), 2:4 Wennlund (9.27), 3:4 Ritchie (12.54/SH), 3:5 Moosbrugger (14.30/PP), 3:6 Alasaari (19.26/PP); 3. Drittel: 4:6 Garreffa (17.01/PP), 5:6 Garreffa (19.47). Strafminuten: Meran 14 – Lustenau 12 HC Unterland – Jesenice • • •••••••••••••••• 1:4 (0:1, 1:3, 0:0) SR: Lesniak, Virta (Bergant, De Zordo) Tore: 1. Drittel: 0:1 Cimzar (8.34/PP); 2. Drittel: 0:2 Svetina (2.48), 1:2 Guerra (4.54), 1:3 Borse (5.34), 1:4 Cimzar (6.47/PP). Strafminuten: Unterland 21 – Jesenice 17 PP=Powerplay/Überzahl SH=Shorthander/Unterzahl EN=Schuss ins leere Tor © ALPSHL Adam Capannelli sei Dank EISHOCKEY: Der Italokanadier führt die Wipptal Broncos mit 3 Toren zu 5:2-Sieg über Kitzbühel und auf Platz 6 BOZEN(kp). Die Wipptal Broncos Weihenstephan stehen nach dem 27. Spieltag in der Alps Hockey League (AlpsHL) wieder in den Top-6 und hätten die direkte Play-offQualifikation vorzeitig in der Tasche. Gestern Abend beendeten die „Wildpferde“ die seit 5 Spielen anhaltende Niederlagenserie und rangen den EC Kitzbühel mit 5:2 nieder. Wipptal Br. – Kitzbühel Für die Broncos war es im 13. Heimspiel der 10. Sieg. Dieser war aber ein hartes Stück Arbeit. Die Hausherren erwischten gegen die „Adler“ einen Auftakt nach Maß und gingen durch Adam Capannelli in Führung, nachdem kurz zuvor Alex Zecchetto die Querlatte getroffen hatte. Die Freude währte aber nur kurz, denn die Gäste schockten die knapp 400 Zuschauer mit einem Doppelschlag: Chris Seto und Henrik Hochfilzer stellten das Ergebnis innerhalb von 66 Sekunden auf den Kopf. In der Folge standen immer wieder die beiden Torhüter im Mittelpunkt, weshalb es beim 1:2 nach 20 Minuten blieb. Im Mittelabschnitt wurde den Nordtirolern die Disziplin zum Verhängnis und die Südtiroler münzten die beiden Überzahlsituationen in Tore um: Zuerst glich Paul Eisendle aus, ehe Capannelli das 3:2 gelang. Im Schlussdrittel sorgte Davide Conci für die Vorentscheidung. Den Schlusspunkt setzte Capannelli mit einem Schuss in den verwaisten Kitzbühler Kasten. Rittner Buam – Salzburg II Auch die Rittner Buam SkyAlps untermauerten mit dem 13. Sieg im 14. Spiel in den eigenen 4 Wänden ihre Heimstärke. Der Spitzenreiter setzte sich gegen Salzburg II mit 4:2 durch. Die knapp 1000 Zuschauer wurden nach wenigen Sekunden Augenzeugen eines Pfostentreffers von Marco Insam und konnten nach 10 Minuten die 1:0-Führung durch Adam Giacomuzzi, der alles alleine machte, bejubeln. Die Gäste kamen postwendend zum Ausgleich, mussten aber 8 Sekunden vor dem 1. Seitenwechsel den 2. Gegentreffer hinnehmen: Als der Rittner Julius Ramoser bei den „Jungbullen“ auf der Strafbank saß, veredelte Max Coatta ein Zuspiel von Ethan Szypula zum 2:1. Gleich nach Wiederbeginn war Coatta erneut zur Stelle und drosch die Scheibe in die kurze Kreuzecke. In der von vielen Strafminuten gekennzeichneten Partie gab es noch 2 Überzahltreffer: Zuerst erhöhte Terrance Amorosa mit einem präzisen Weitschuss auf 4:1, ehe Kalle Myllymaa Torhüter Colin Furlong zum 2. Mal das Nachsehen gab. In den letzten 20 Minuten verwalteten die Buam gekonnt den 2-Tore-Vorsrung und kamen durch Coatta, der am Pfosten scheiterte, dem 5. Treffer in der Schlussphase sehr nahe. Linz II – HC Gherdëina Der HC Gherdëina valgardena.it zeigte auswärts gegen Linz II große Moral und behielt nach einem 0:3-Rückstand mit 5:4 n.V. die Oberhand. Damit revanchierten sich die Ladiner für die Niederlage im Hinspiel (3:4 n.V.). Überragender Akteur bei den Gästen war einmal mehr Anthony DeLuca: Der Kanadier hatte bei gleich 4 Toren seine Hände im Spiel. Zuerst leitete er die Aufholjagd ein, die Kevin Schulze mit einem Doppelpack innerhalb von 130 Sekunden zum 3:3 krönte. Nach dem erneuten Rückstand erzwang Julian Senoner mit seinem ersten Saisontor per Abstauber die Verlängerung, in der DeLuca im Powerplay nach 54 Sekunden für den „plötzlichen Tod“ der Hausherren sorgte. Meran – Lustenau Der HC Meran Pircher musste sich zu Hause gegen den EHC Lustenau mit 5:6 geschlagen geben. Die „Adler“gerieten schnell mit 0:3 ins Hintertreffen und kamen dank Joseph Garreffa, Calder Anderson inÜber- und Nolan Ritchie in Unterzahl zur Freude der mehr als 1000 Zuschauer bis auf ein Tor heran. Die Gäste zogen bis zum letzten Seitenwechsel auf 6:3 davon. Dass das Spiel bis zum Schluss spannend blieb, dafür sorgte Garreffa mit 2 Toren in den Schlussminuten. HC Unterland – Jesenice Der HC Unterland Cavaliers Bacio della Luna kassierte beim 1:4 gegen Jesenice die 5. Niederlage in den letzten 6 Spielen. Dabei waren die „Ritter“ gegen den Titelverteidiger in dem hart geführten Spiel über weite Strecke tonangebend, konnten den starke Torhüter Zan Us aber nur einmal bezwingen. Das war zu Beginn des Mittelabschnitts, als Alessio Guerra dem Slowenen das Nachsehen gab. Für den 18jährigen Verteidiger war es der erste Treffer in der AlpsHL. Auch zwischen den Pfosten gab es eine Premiere. Erstmals hütete der 19jährige Laurin Foppa das Tor der Unterlandler und machte seine Sache trotz der 4 Gegentore gut. © Alle Rechte vorbehalten Unter16 Master Round Academy Bozen–HC Eppan 1:8 Fiemme Fassa–Hockey Pergine 3:0 Alps Ice Aca. Yellow–SV Kaltern 5:2 Alps Ice Aca. Blue–Rittner Buam 7:2 Juniorteams–Asiago Junior 5:2 Cortina Alleghe–Storm Pinerolo 5:3 SV Kaltern–Fiemme Fassa 1:2 Rittner Buam–Alps Ice Aca. Yellow 1:6 Hockey Pergine–Storm Pinerolo 1:5 Asiago Junior–Alps Ice Aca. Blue 3:7 Academy Bozen–Cortina Alleghe 2:4 1.HCEppan 6 6 0 45:7 18 2. Alps Ice Aca. Blue 7 6 1 46:14 18 3. Juniorteams 7 6 1 46:17 18 4. Cortina Alleghe 7 6 1 29:17 18 5. Storm Pinerolo 7 4 3 24:19 12 6. Fiemme Fassa 7 4 3 14:21 12 7. Asiago Junior 6 3 3 23:22 9 8. Alps Ice Aca. Yellow 7 3 4 26:17 9 9. Academy Bozen 7 3 4 16:23 9 10. SV Kaltern 7 0 7 10:30 0 11. Rittner Buam 7 0 7 6:41 0 12. Hockey Pergine 7 0 7 6:63 0 Relegation Round Padova Waves–Valpellice Bulldogs 5:9 HC Gherdëina–Milano Devils 3:2 Aosta Gladiators–Valpellice Bulldogs 6:1 Zoldo Cadore–HC Meran Junior 4:2 Padova Waves–Hockey Como n.P. 2:3 Chiavennese–HC Trient 1:11 Padova Waves–Chiavennese 6:4 Valpellice Bulldogs–Milano Devils 14:0 Zoldo Cadore–HC Trient n.P. 7:6 HC Meran Junior–HC Gherdëina 7:2 Aosta Gladiators–Hockey Como 10:1 1. Aosta Gladiators 6 6 0 45:11 18 2. Zoldo Cadore 6 6 0 37:19 17 3. Valpellice Bulldogs 6 5 1 52:16 15 4. HC Trient 6 3 3 34:27 9 5. HC Meran Junior 6 3 3 23:25 9 6. Hockey Como 6 2 4 16:22 5 7. Padova Waves 6 1 5 19:36 5 8. Chiavennese 5 1 4 19:37 3 9. Milano Devils 5 1 4 11:30 3 10. HC Gherdëina 6 1 5 11:44 3 Deutschland Bremerhaven–ERC Ingolstadt 2:1 Kölner Haie–Düsseldorfer EG 3:1 Nürnberg Ice Tigers–Augsburger Panther 5:2 Straubing Tigers–Adler Mannheim 3:5 Schwenningen–Iserlohn Roosters 5:1 Löwen Frankfurt–Eisbären Berlin 2:5 Grizzlys Wolfsburg–EHC München 2:3 1. Bremerhaven 32 23 9 99:66 67 2. Eisbären Berlin 32 23 9 117:77 66 3. Straubing Tigers 32 20 12 94:71 57 4. Kölner Haie 32 19 13 101:92 56 5. EHC München 32 17 15 90:78 55 6. ERC Ingolstadt 32 16 16 84:77 52 7. Grizzlys Wolfsburg 32 17 15 89:88 52 8. Schwenningen 32 18 14 101:94 51 9. Adler Mannheim 32 17 15 87:91 49 10. Löwen Frankfurt 32 13 19 97:105 39 11. Nürnberg Ice Tigers 32 11 21 89:118 36 12. Augsburger Panther 32 12 20 96:108 35 13. Düsseldorfer EG 32 11 21 74:89 34 14. Iserlohn Roosters 32 7 25 66:130 23 IHLWomen HC Varese–Eagles Südtirol 0:16 1. Eagles Südtirol 11 9 2 69:12 26 2. Eurospar Lakers 10 7 3 41:18 22 3. Piemont Rebelles 9 5 4 23:16 17 4. Trentino Women 11 5 6 44:41 15 5. Icebears Women 9 4 5 30:35 12 6. Zoldo 8 4 4 30:33 10 7. HC Varese 10 0 10 5:87 0 Tabellenführer tobt sich aus FRAUEN:EVB Eagles Südtirol fertigt Varese mit 16:0 ab VARESE (kp). Der EVB Eagles Südtirol feierte gestern am frühen Nachmittag in der IHL Women einen Kantersieg. Der Spitzenreiter fertigte Schlusslicht HC Varese auswärts mit 16:0 (5:0, 6:0, 5:0) ab und festigte Platz 1. Die Tore des Titelverteidigers erzielten Annalisa Giuliani (4), Manuela Heidenberger (3), Jacqueline Pierri, Eleonora Bonafini (je 2), Aurora Abantangelo, Elisa Innocenti, Emily De Cristofaro, Emma Cereghini und Giorgia Todesco. © Alle Rechte vorbehalten 5 Assists in nur einem Drittel NHL:Pittsburgh-Verteidiger Kris Letang stellt Rekord auf NEW YORK (ph). PittsburghVerteidiger Kris Letang musste 36 Jahre alt werden, um einen neuen NHL-Rekord aufzustellen. Als erster Verteidiger der Liga gelangen ihm 5 Assists in 7 Minuten des 2. Drittels. Die „Pens“ gewannen mit 7:0 bei den New York Islanders und entschieden allein das Mitteldrittel mit 6:0 für sich. Connor Bedard war hingegen der Matchwinner für Chicago. Der 18-Jährige erzielte gegen Winnipeg das 1:0 und schoss in der Verlängerung auch den Siegestreffer zum 2:1-Erfolg. Er hält schon bei 15 Treffern und 17 Assists. © Alle Rechte vorbehalten Alps Hockey League Rittner Buam–Salzburg II 4:2 Wipptal Broncos–Kitzbühel 5:2 HK Celje–Klagenfurt II n.V.5:4 Linz II–HC Gherdëina n.V.4:5 Unterland Cavaliers–Jesenice 1:4 SG Cortina–Bregenzerwald 1:4 HC Meran–Lustenau 5:6 HC Fassa–Zell am See 3:5 1. Rittner Buam 27 22 5 115:60 65 2. Zell am See 27 20 7 106:74 59 3. Bregenzerwald 27 16 11 105:81 52 4. Salzburg II 27 17 10 102:75 51 5. Jesenice 27 16 11 98:77 48 6. Wipptal Broncos 27 14 13 101:81 47 7. SG Cortina 27 16 11 95:75 47 8. Lustenau 27 13 14 103:109 38 9. Kitzbühel 27 12 15 87:101 37 10. HC Meran 27 12 15 95:114 36 11. HC Fassa 27 13 14 90:96 35 12. HC Gherdëina 27 12 15 88:106 34 13. Unterland Cavaliers 27 10 17 98:101 32 14. Linz II 27 11 16 69:87 31 15. HK Celje 27 7 20 67:113 20 16. Klagenfurt II 27 5 22 60:129 16 Den alten Eiskanal in Cortina gibt es nicht mehr. Bis Februar 2026 soll hier eine neue Bob- und Rodelbahn aus dem Boden gestampft werden. Adam Capannelli steuerte gestern Abend 3 Tore zum 5:2-Sieg des Wipptal Broncos über Kitzbühel bei. Fotos: Max Pattis (3) So erzielte Max Coatta gestern Abend das zwischenzeitliche 2:1: Die Rittner Buam besiegten Salzburg II mit 4:2. Erzielte gestern 4 Tore: Annalisa Giuliani, 16-jährige Stürmerin des EVB Eagles Südtirol. Fotos: kp (2) Große Freude bei den Pittsburgh Penguins. APA/BRUCE BENNETT

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=