Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

32Sport Freitag, 19. Jänner 2024 - Nach 69 Sekunden der Verlängerung erzielte Detroit-Stürmer Dylan Larkin(im Bild) den 3:2Siegestreffer der Red Wings gegen die Florida Panthers. Sam Reinhart schoss ein Tor für Florida und traf somit im 8. Spiel in Folge. In einem weiteren NHL-Spiel besiegten die Montreal Canadiens die New Jersey Devils 3:2. © 3Spieler trugen sich gestern Abend beim Grödner 7:5-Sieg in Jesenice bei den Gästen in die Torschützenliste. Anthony DeLuca erzielte 3 Tore und bereitete 2 weitere vor, währendMatteo Luisetti (im Bild) und Brad McGowan je 2 Mal ins Schwarze trafen. Kevin Schulze brachte es indes auf 3 Assists. © „Furie“ und „Ritter“ legen Traumstart hin ALPSHL: HC Gherdëina bezwingt Jesenice mit 7:5 – HC Unterland Cavaliers feiern 4:1-Sieg gegen Kitzbühel BOZEN (kp). Der HC Gherdëina valgardena.it und der HC Unterland Cavaliers Bacio della Luna sind erfolgreich in die Qualifikation Round gestartet. Die Ladiner feierten in der Gruppe A in Jesenice einen 7:5-Sieg, während die Unterlandler in Gruppe B zu Hause gegen Kitzbühel mit 4:1 erfolgreich waren. Jesenice – HC Gherdëina Immer wenn sich Jesenice und der HC Gherdëina in dieser Saison gegenüberstehen, können am Ende die Gäste jubeln. So auch gestern. Dabei deutete nach dem 1. und 2. Drittel einiges auf einen Heimsieg hin. Die Slowenen führten nach 20 Minuten mit 2:0 und nach 40 Minuten mit 4:2. Matteo Luisetti hatte zu Beginn des Mittelabschnitts den 0:2-Rückstand mit 2 Toren innerhalb von 38 Sekunden wettgemacht, doch Martin Bohinc und Lovro Kumanovic stellten den alten Vorsprung postwendend wieder her. Im Schlussdrittel bekamen die knapp 700 Zuschauer dann Einbahneishockey geboten. Zuerst verkürzte Brad McGowan zum 3:4, doch des Ex-Grödner Maks Selan sorgte mit seinem 2. Treffer des Abends für die erneute 2Tore-Führung. Danach kam der große Auftritt von Anthony DeLuca, der die „Furie“ mit 3 Toren innerhalb von 10 Minuten erstmals in Führung brachte. Den Schlusspunkt setzte McGowan mit einem Schuss in den verwaisten Jesenice-Kasten. HC Unterland – Kitzbühel Der HC Unterland revanchierte sich gestern an Kitzbühel für die beiden im Grunddurchgang erlittenen Niederlagen. Und auch gestern geriet die Mannschaft von Trainer Olli Hällfors sehr früh in Rückstand. Obwohl die Gäste ein Chancenplus hatten (41:30-Schüsse), machte Torhüter Simone Peiti danach den Laden dicht und ließ keinen weiteren Gegentreffer mehr zu. Seine Vorderleute drehten dagegen bis zur Hälfte des Spiels dank Toren von Moritz Kaufmann und Florian Wieser den Spieß um. Erfreulich aus Sicht der Heimmannschaft: Alle 4 Tore gingen auf das Konto einheimischer Spieler. Schließlich brachten Davide Girardi und Matteo Liprandi mit seinem 1. AlpsHL-Treffer in der Schlussphase den Sieg in trockene Tücher. © Alle Rechte vorbehalten MASTER ROUND Cortina – Rittner Buam• • ••••••••••••••••••• 6:4 (1:2, 3:1, 2:1) SR: Lesniak, Virta (Murnik, Pace) Tore: 1. Drittel: 0:1 Coatta (0.15), 1:1 Barnabò (10.15), 1:2 Lobis (16.17/PP); 2. Drittel: 2:2 Traversa (9.45/PP), 3:2 De Zanna (11.54), 3:3 Kevin Fink (14.05/ PP), 4:3 Traversa (16.53); 3. Drittel: 5:3 Seed (0.42), 5:4 Amorosa (6.08), 6:4 Travresa (18.56/EN). Strafminuten: Cortina 6 – Ritten 6 Zell am See – Wipptal Broncos • • •••••••• 2:6 (0:3, 1:1, 1:2) SR: Lazzeri, Schauer (Brondi, De Zordo) Tore: 1. Drittel: 0:1 Maylan (11.13), 0:2 Livingston (13.43), 0:3 Maylan (16.21); 2. Drittel: 1:3 Putnik (3.14/PP), 1:4 Capannelli (4.24); 3. Drittel: 1:5 Capannelli (1.31/PP), 1:6 Conci (6.57/SH), 2:6 Berger (17.20). Strafminuten: Zell 2 – Wipptal 8 QUALIFICATION ROUND A Jesenice – HC Gherdëina • • ••••••••••••••••• 5:7 (2:0, 2:2, 1:5) SR: Bulovec, Orel (Arlic, Bergant) Tore: 1. Drittel: 1:0 Selan (2.05/PP), 2:0 Jezovesk (7.51); 2. Drittel: 2:1 Luisetti (1.52), 2:2 Luisetti (2.30/PP), 3:2 Bohinc (6.58), 4:2 Kumanovic (8.15); 3. Drittel: 4:3 McGowan (5.28), 5:3 Selan (6.14), 5:4 DeLuca (8.57), 5:5 DeLuca (13.58/ PP), 5:6 DeLuca (18.39), 5:7 McGowan (19.39/EN). Strafminuten: Jesenice 10 – Gröden 6 QUALIFICATION ROUND B Matteo Liprandi (HC Unterland) HC Unterland – Kitzbühel • • ••••••••••••••• 4:1 (0:1, 2:0, 2:0) SR: Giacomuzzi, Ruetz (Abeltino, Formaioni) Tore: 1. Drittel: 0:1 Seto (4.22/PP); 2. Drittel: 1:1 Kaufmann (6.14), 2:1 Wieser (10.27); 3. Drittel: 3:1 Girardi (16.36), 4:1 Liprandi (19.16/EN). Strafmin: Unterland 8 – Kitzbühel 4 PP=Powerplay/Überzahl SH=Shorthander/Unterzahl EN=Schuss ins leere Tor © ALPSHL Qualification Round A Jesenice–HC Gherdëina 5:7 Linz II–HK Celje 2:4 1. Jesenice 1 0 1 5:7 6 2. HC Gherdëina 1 1 0 7:5 5 3.HCMeran 0 0 0 0:0 3 4.HKCelje 1 1 0 4:2 3 5. Linz II 1 0 1 2:4 0 Qualification Round B Klagenfurt II–HC Fassa n.P. 2:3 Unterland Cavaliers–Kitzbühel 4:1 1. Unterland Cavaliers 1 1 0 4:1 7 2. Kitzbühel 1 0 1 1:4 5 3.HCFassa 1 1 0 3:2 2 4. Lustenau 0 0 0 0:0 1 5. Klagenfurt II 1 0 1 2:3 1 Final-Generalprobe geht daneben EISHOCKEY: Die Rittner Buam müssen sich in Cortina mit 4:6 geschlagen geben – Wipptal Broncos feiern 6:2-Sieg in Zell am See BOZEN(kp). In der nächsten Woche stehen sich die Rittner Buam SkyAlps und Cortina in der Finalserie der IHL Serie A gegenüber. Gestern fand im Olympiastadion zum Auftakt der Master Round die Generalprobe statt, wobei der Italienmeister mit 6:4 die Oberhand behielt. Die Wipptal Broncos Weihenstephan feierten dagegen einen 6:2-Auswärtssieg gegen Zell am See. Cortina – Rittner Buam Die Rittner Buam lagen in Cortina nach nur 15 Sekunden dank einer Direktabnahme von Kevin Fink bereits mit 1:0 und beim 1. Seitenwechsel mit 2:1 in Führung. Im Mittelabschnitt wurden die Hausherren dann spielbestimmend und gingen bei Hälfte des Spiels mit 2 Toren innerhalb von 2 Minuten kurzzeitig in Front. Kevin Fink gelang in Überzahl nach Zuspiel von Ethan Szypula, der bereits das 2:1 durch Alan Lobis vorbereitet hatte, das 3:3, doch Tommaso Traversa stellte die Weichen für die Ampezzaner wenig später auf Sieg. 42 Sekunden nach dem 2. Pausentee sorgte Jason Seed aus kurzer Distanz für die Vorentscheidung. Terrance Amorosa ließ noch einmal Hoffnung aufkommen, doch Traversa fixierte mit einem Schuss ins leere Rittner Tor und seinem 3. Treffer den 6:4-Endstand. Zell am See – Wipptal Br. Nachdem sie die ersten 2 Saisonduelle gegen Zell am See jeweils mit einem Tor Unterschied verloren hatten, drehten die Wipptal Broncos gestern den Spieß um. Die Gäste erwiesen sich vor mehr als 1000 Zuschauern als sehr abgeklärt und effizient. Sie legten bereits im Startdrittel den Grundstein zum späteren Sieg. Für die 3 Tore benötigten sie gerade einmal 7 Schüsse, während Torhüter Jakob Rabanser alle 16 Versuche der Hausherren abwehrte. Nach dem ausgeglichenen Mittelabschnitt machten Adam Capannelli in Überund Davide Conci in Unterzahl gleich nach dem letzten Seitenwechsel das halbe Dutzend voll und beendeten den Arbeitstag von Torhüter Max Zimmermann, dessen Fangquote mit 62,5 Prozent unterirdisch war. Der Schlüssel zum Sterzinger Sieg war die 2 Sturmlinie. Justin Maylan gelangen so wie Capannelli 2 Tore und James Livingston so wie Capannelli 4 Skorerpunkte. © Alps Hockey League Master Round Bregenzerwald–Salzburg II 2:4 Zell am See–Wipptal Broncos 2:6 SG Cortina–Rittner Buam 6:4 1. Salzburg II 1 1 0 4:2 5 2. Wipptal Broncos 1 1 0 6:2 4 3. Rittner Buam 1 0 1 4:6 4 4. SG Cortina 1 1 0 6:4 3 5. Zell am See 1 0 1 2:6 3 6. Bregenzerwald 1 0 1 2:4 0 Die nächsten Titel sind vergeben MARLENE CUP: Neue Landesmeister in der Abfahrt stehen fest – Gelungene Rennen trotz Nebel REINSWALD (leo). Bei den größten Abfahrtsklassikern an den Start gehen zu können, ist der Traum vieler Nachwuchsathleten. Eines der wichtigsten Rennen des Jahres geht für diese Talente jedoch nicht auf der „Streif“ in Kitzbühel über die Bühne, sondern auf der Schönebenpiste in Reinswald: Die Landesmeisterschaft in der Abfahrt. Gestern organisierte der Südtiroler Landesverband im Sarntal 2 Marlene-Cup-Rennen, wobei das erste herangezogen wurde, um die neuen Landesmeister in der Abfahrt zu ermitteln. Die Titel räumten Leonie Girtler, Nicole Ploner sowie Lorenz Ranzi und Emanuel Lamp ab. Bevor die Rennen beginnen konnten, mussten die Rutschkommandos ihre Arbeit verrichten, da in der Nacht etwas Neuschnee gefallen war. Als es schließlich losging, avancierte der Nebel zum Spielverderber. Immer wieder mussten die Rennen unterbrochen werden. Mit viel Geduld konnten beide Abfahrten aber zu Ende gebracht werden. Das bestimmende Duell in der U18 der Damen spielte sich zwischen Leonie Girtler und Nora Damian ab: Freute sich Girtler dank eines Vorsprungs von 6 Hundertstel über den Titel, so schlug Damian in der 2. Abfahrt zurück und war dieses Mal um mickrige 0,01 Sekunden schneller als Girtler. Nicole Ploner wurde in der U21-Kategorie ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann beide Rennen mit einem Respektabstand. Auch bei den gleichaltrigen Herren gab es einen Doppelsieg: Emanuel Lamp war auf dem verhältnismäßig kurzen Lauf (weniger als eine Minute Fahrtzeit) nicht zu biegen. Tommy Lochmann und Felix Braun komplettierten in beiden Rennen das Podest. In der U18 kürte sich Lorenz Ranzi zum Landesmeister, während Luis Lechner sich den Sieg in der 2. Abfahrt schnappte. Die Ergebnisse: 1. Abfahrt U18, Mädchen: 1. Leonie Girtler (RG Wipptal) 58,58 Sekunden; 2. Nora Damian (Seiser Alm) + 0,06 Sekunden; 3. Nora Pernstich + 0,88; 4. Nicole Sosi (beide Überetsch Unterland) + 1,25; 5. Eva Sophia Blasbichler + 1,34; 6. Ivy Schölzhorn (beide RG Wipptal) + 1,36; 7. Lisa Engl (Überetsch Unterland) + 1,62; 8. Theresa Piok (Seiser Alm) + 1,64; 8. Lisa Mahlknecht (Gröden) + 1,64; 10. Nadine Trocker (Seiser Alm) + 1,65. Damen: 1. Nicole Ploner (Gröden) 59,19; 2. Greta Morandell (Überetsch Unterland) + 0,54; 3. Tessja Rungg + 1,31; 4. Lisa Unterkofler (beide Prad) + 1,91; 5. Martina Sanin (Kronplatz) + 2,15. 2. Abfahrt U18, Mädchen: 1. Nora Damian (Seiser Alm) 59,16 Sekunden; 2. Leonie Girtler (RG Wipptal) + 0,01 Sekunden; 3. Lisa Engl (Überetsch Unterland) + 0,77; 4. Ivy Schölzhorn (RG Wipptal) + 0,85; 5. Nicole Sosi (Überetsch Unterland) + 1,02; 6. Nadine Trocker (Seiser Alm) + 1,11; 7. Lisa Mahlknecht (Gröden) + 1,33; 8. Kristin Moling (Kronplatz) + 1,37. Damen: 1. Nicole Ploner (Gröden) + 59,15; 2. Lisa Unterkofler (Prad) + 1,66; 3. Greta Morandell (Überetsch Unterland) + 1,77; 4. Tessja Rungg (Prad) + 2,00; 5. Martina Sanin (Kronplatz) + 2,50. © Alle Rechte vorbehalten Die Ergebnisse 1.Abfahrt U18, Burschen: 1. Lorenz Ranzi (Hafling) 58,02; 2. Luis Schuster (Kronplatz) + 0,17; 3. Noah Gamper (Tscherms) + 0,30; 3. Luis Lechner (Kronplatz) + 0,30; 5. Mike Rifesser (Gröden) + 0,32. Herren: 1. Emanuel Lamp(Gsiesertal, Bildmitte) 56,62; 2. Tommy Lochmann(Vigiljoch, links) + 0,49; 3. FelixBraun(Tscherms, rechts) + 1,02; 4. Gabriel Stauder (Sarntal) + 1,18; 5. Ivan Kerschaumer + 1,52; 6. Manuel Kofler + 1,63; 7. Giovanni Pallua (alle Gröden) + 1,76. 2. Abfahrt, U18 Burschen: 1. Luis Lechner + 57,79; 2. Hannes Frötscher (beide Kronplatz) + 0,37; 3. Lorenz Ranzi (Hafling) + 0,50; 4. Luis Schuster (Kronplatz) + 0,81; 5. Aaron Stuffer (Gröden) + 0,87; 6. Noah Gamper (Tscherms) + 0,93. Herren: 1.Emanuel Lamp (Gsiesertal) 56,96; 2. Felix Braun (Tscherms) + 0,04; 3. Tommy Lochmann (Vigiljoch) + 0,65; 4. Gabriel Stauder (Sarntal) + 1,38; 5. Ivan Kerschbaumer (Gröden) + 1,40; 6. Markus Lantschner (Seiser Alm) + 1,52. © MARLENE CUP Relegation Round Padova Waves–Pergine Pinè 0:7 Real Torino–Valli del Noce 1:8 Hockey Como–HC Alta Badia 2:4 Wipptal Brixen–HC Toblach 3:6 Fassa Falcons–Asiago Junior 4:1 1. HC Alta Badia 5 5 0 29:7 15 2. HC Gherdeina 2 2 0 15:3 6 3. HC Toblach 2 2 0 16:6 6 4. Valli del Noce 3 2 1 22:11 6 5. Pergine Pinè 3 2 1 18:7 6 6. Milano Devils 3 2 1 13:5 6 7. Fassa Falcons 3 2 1 10:13 6 8. Asiago Junior 2 1 1 5:7 3 9. Wipptal Brixen 3 1 2 11:10 3 10. Real Torino 2 0 2 3:17 0 11. Padova Waves 3 0 3 0:21 0 12. SSV Leifers 3 0 3 3:25 0 13. Hockey Como 4 0 4 15:28 0 Unter14 Master Round SV Lana–Alleghe Cortina 2:6 Juniorteams–HC Varese 11:4 Storm Pinerolo–Pustertal Junior 10:3 HC Meran Junior–Trient Valrendena 7:0 Rittner Buam–SV Kaltern 4:1 Bozen Academy–HC Eppan 2:3 Valpellice Bulldogs–Valdifiemme JTH 2:8 HC Eppan–HC Varese 7:4 1. Juniorteams 4 4 0 41:13 12 2. Storm Pinerolo 3 3 0 22:7 9 3. Bozen Academy 4 3 1 25:7 9 4. Chiavennese 4 3 1 32:21 9 5. Alleghe Cortina 4 3 1 18:10 9 6. Pustertal Junior 4 3 1 26:19 9 7. HC Meran Junior 4 2 2 19:16 6 8.SVLana 4 2 2 29:28 6 9. Valdifiemme JTH 4 2 2 27:29 6 10. Rittner Buam 4 2 2 11:17 6 11. HC Eppan 5 2 3 17:24 6 12. Zoldo Cadore 3 1 2 18:28 3 13. SV Kaltern 4 1 3 12:23 3 14. HC Varese 6 1 5 25:46 3 15. Trient Valrendena 3 0 3 8:25 0 16. Valpellice Bulldogs 4 0 4 12:29 0 Unter19 Padova Zoldo–Hockey Como n.P. 1:2 Valpellice Bulldogs–Asiago Junior 2:3 HC Trient–HC Meran Junior 6:4 Storm Pinerolo–HC Eppan 1:8 HC Pustertal J.–Aosta Gladiators 2:6 Kaltern Ritten–Juniorteams 0:6 Hockey Pergine–Brixen Wipptal 1:3 1. Juniorteams 20 17 3 117:36 50 2. Cortina Alleghe 20 16 4 101:38 47 3. Aosta Gladiators 18 15 3 124:41 46 4.HCEppan 20 15 5 106:45 44 5. Asiago Junior 20 14 6 79:48 42 6. HC Trient 17 12 5 87:54 36 7. HC Pustertal J. 19 12 7 90:58 36 8. Brixen Wipptal 18 11 7 84:46 34 9. Fassa Falcons 18 9 9 55:61 27 10. Valpellice Bulldogs 19 9 10 56:59 27 11. HC Meran Junior 20 8 12 63:76 27 12. Kaltern Ritten 20 9 11 57:72 26 13. Academy Bozen 20 5 15 38:91 15 14. Storm Pinerolo 19 5 14 43:100 14 15. Hockey Pergine 20 4 16 37:90 12 16. Hockey Como 20 3 17 42:149 8 17. Padova Zoldo 20 0 20 32:147 1 Anthony DeLuca (HC Gherdëina) hat bereits 38 Saisontreffer auf demKonto. Rittens Torhüter Colin Furlong musste seinem Vorgänger Hayden Hawkey gestern Abend zum Sieg gratulieren. Fotos auf dieser Seite: Max Pattis (5) War beim 6:4 in Zell am See an 4 Toren beteiligt: Adam Capannelli, Goalgetter der Wipptal Broncos. Das U21-Podest: Greta Morandell, Nicole Ploner und Tessja Rungg (v.l.).

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=