Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

34 Sport Donnerstag, 5. März 2020 - Heute um10 Uhr können die 3 erstplatzierten Mannschaften der Master Round in einer Videokonferenz den Vier- telfinalgegner in der AlpsHL wählen. Als erster Klub darf der HC Pustertal „picken“ gefolgt von Cortina und Jesenice. Laibach bekommt am ende jenen Gegner, der übrig bleibt. Um11 Uhr werden die Paarungen des Viertelfinales, das am Samstag beginnt, offiziell bekannt gegeben. © 4 Assists glückten dem Russen Jewgeni Malkin (im Bild) beim 7:3-Erfolg der Pitts- burgh Penguins gegen die Ottawa Senators. Pittsburgh-Superstar Sidney Crosby erzielte in diesem Spiel ein Tor und schaffte seinen 800. NHL-Assist. Den Schlager der Runde gewann Boston mit 2:1 gegen Tampa Bay. © Mater Round HC Pustertal – Jesenice • • ••••••••••••••••••• 3:4 (1:0, 2:3, 0:1) SR: Lega, Pahor (Mantovani, Snoj) Tore: 1. Drittel: 1:0 Armin Hofer (2.13/PP); 2. Drittel: 1:1 Grahut (12.54), 1:2 Rajsar (13.44), 1:3 Rajsar (14.36), 2:3 Armin Hofer (18.20/PP), 3:3 Roland Ho- fer (19.13/PP); 3. Drittel: 3:4 Djumic (15.35/PP). Strafminuten: Pustertal 7 – Jesenice 11 Rittner Buam – Cortina • • •••••••••••• n.V. 4:3 (2:1, 1:1, 0:1, 1:0) SR: Moschen, Piniè (M. Cristeli, Rigoni) Tore: 1. Drittel: 1:0 Tudin (0.50), 1:1 Gander (16.39/PP), 2:1 Tudin (17.30); 2. Drittel: 3:1 Simon Kostner (11.33/ PP), 3:2 Giftopoulos (13.21); 3. Drittel: 4:3 Lane (3.37). Strafminuten: Ritten 10 – Cortina 6 Laibach – Asiago • • •••••••••••••••••••••••••••••• 3:1 (1:0, 0:1, 2:0) SR: Lehner, Lesniak (Legat, Weiss) Tore: 1. Drittel: 1:0 M. Cepon (17.37); 2. Drittel: 1:1 Rosa (5.59); 3. Drittel: 2:1 K. Cepon (12.13), 3:1 Simsic (15.27). Strafminuten: Laibach 16 + 10 Min. Dis- ziplinartsrafe Jezovsek – Asiago 10 Qualification Round Gruppe A Wipptal Broncos – Salzburg II • • ••••••••• 6:2 (2:0, 1:1, 3:1) SR: Fajdiga, Lazzeri (Bergant, De Zordo) Tore: 1. Drittel: 1:0 Milam (9.42), 2:0 Mantinger (18.37/PP); 2. Drittel: 2:1 Witting (10.57), 3:1 Milam (13.06/PP); 3. Drittel: 4:1 Lemay (6.18), 5:1 Doggett (13.51/SH), 6:1 Lemay (17.19), 6:3 Luu- suaniemi (18.35). Strafminuten: Wipptal 10 – Salzburg 8 HC Gherdëina – Klagenfurt II • • •••••••••• 8:6 (2:2, 3:1, 3:3) SR: F. Giacomozzi, Stefenelli (J. Huber, Wimmler) Tore: 1. Drittel: 1:0 Wilkins (10.36), 1:1 Ofner (14.09), 1:2 Valentin Hammerle (16.54), 2:2 Glück (17.27); 2. Drittel: 2:3 Simon Hammerle (1.40), 3:3 McGowan (9.13), 4:3 Sullmann (15.26), 5:3 Wilkins (19.53/PP); 3. Drittel: 6:3 Wilkins (4.42/PP), 6:4 Valentin Hemmerle (5.39), 7:4 McGowan (8.05), 7:5 Patterer (9.19), 8:5 Schweitzer (11.46), 8:6 Kreu- zer (12.38). Strafminuten: Gröden 2 – Klagenfurt 6 Lustenau – Wien II • • •••••••••••••••••••• n.P. 4:3 (1:0, 0:3, 2:0, 0:0, 1:0) SR: Holzer, Ruetz (Eisl, Martin) Tore: 1. Drittel: 1:0 Glenn (10.01); 2. Drittel: 1:1 Neubauer (1.43/PP), 1:2 Hermnastad (3.59/PP), 1:3 Hermanstad (10.43/PP); 3. Drittel: 2:3 Hurtubise (2.51), 3:3 Hurtubise (7.19); entschei- dender Penalty: 4:3 Wilfan. Strafminuten: Lustenau 8 – Wien 8 Qualification Round Gruppe B HC Fassa – Linz II • • ••••••••••••••••••••••••••••• 6:1 (0:0, 2:0, 4:1) SR: Benvegnù, Kummer (Piras, Puff) Tore: 2. Drittel: 1:0 Eastman (3.38/SH), 2:0 Mizzi (4.09); 3. Drittel: 2:1 Liesch (1.52), 3:1 Biondi (7.09), 4:1 Marchetti (12.26), 5:1 Lundström (14.17/SH), 6:1 Marchetti (17.31). Strafminuten: Fassa 6 – Linz 2 Feldkirch – Kitzbühel • • ••••••••••••••••••••••• 6:5 (4:2, 2:2, 0:1) SR: A. Huber, Virta (Bedana, Rinker) Tore: 1. Drittel: 0:1 Havlik (0.15), 1:1 Koczera (1.17), 1:2 Schreiber (7.31), 2:2 Gehringer (7.43), 3:2 Draschkowitz (14.04), 4:2 Fekete (16.05); 2. Drittel: 4:3 Mader (0.50), 5:3 Draschkowitz (10.32/PP), 6:3 Stückler (16.49), 6:4 Fre- din (18.07); 3. Drittel: 6:5 Havlik (3.05). Strafminuten: Feldkirch 0 – Kitzbühel 2 Zell am See – Bregenzerwald • • •••••••• 11:6 (3:2, 2:1, 6:3) SR: Durchner, Fichtner (Bedynek, Kain- berger) Tore: 1. Drittel: 1:0 Wilenius (9.28/PP), 2:0 Ban (10.58), 2:1 Lorraine (16.21/PP), 3:1 Wilenius (17.01), 3:2 Rüdisser (19.47); 2. Drittel: 4:2 Wilenius (7.22), 5:2 Ban (15.50), 5:3 Lorraine (18.22/PP); 3. Drittel: 6:3Wilenius (2.31), 7:3 Herzog (3.17), 8:3 Ban (8.36), 8:4 Lorraine (9.25), 9:4 Herzog (11.22), 9:5 Schwinger (12.22), 10:5 Oraze (12.50), 11:5 Tscher- nutter (15.03/PP), 11:6 Zwerger (18.48). Strafminuten: Zell 8 – Bregenzerwald 6 PP = Powerplay/ Ü berzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © ALPSHL Der HCP konnte sich am Ende bei den Rittner Buam bedanken, dass Cortina nur einen Punkt aus Klobenstein entführte. Weil bei Punktegleichheit die Platzierung im Grunddurchgang den Aus- schlag gibt, setzten sich die Pus- terer (Platz 3 nach der „regular season“) gegen die Ampezzaner (Platz 4) durch. Bei der 1. Saisonniederlage ge- gen Jesenice musste Pustertals Trainer Axel Kammerer ohne die 3 angeschlagenen Stürmer Jack Lewis, Peter MacArthur und Tommaso Traversa auskommen, konnte aber erstmals wieder auf Danny Elliscasis zurückgreifen. Den Hausherren wurden im Mit- telabschnitt 2 Minuten zum Ver- hängnis, als die Gäste von 0:1 auf 3:1 davonzogen. Dank zweier Trotz Niederlage Platz 1 verteidigt EISHOCKEY: HC Pustertal muss sich beim3:4 erstmals in dieser Saison gegen Jesenice geschlagen geben, startet aber als Nr. 1 ins Play-off Powerplaytore von Armin und Roland Hofer glich der HCP noch vor dem letzten Seitenwechsel aus, ehe Jesenice kurz vor Schluss die einzige Ü berzahlsituation zum Siegtreffer ausnützte. Im Startdrittel hatten die „Schwarz-Gelben“ zunächst mehr vom Spiel. Nach nur 77 Se- kunden öffnete sich erstmals die Strafbanktür der Slowenen: Ar- min Hofer nahm Maß und Saso Rajsar lenkte die Scheibe unhalt- bar für seinen Torhüter zum 1:0 in die Maschen. Die 500 Fans wurden Augenzeugen einer un- terhaltsamen Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Massimo Ca- rozza, Tobias Brighenti und Max Oberrauch scheiterten auf der ei- nen, Urban Sodja, Rajsar, Andrej Hebar (Pfosten) und Jaka Ankerst auf der anderen Seite. ImMittelabschnitt nahmen die „Stahlstädter“ das Zepter in die Hand und kreuzten ein ums an- dere Mal gefährlich vor Torhüter Colin Furlong auf. Dieser musste sich innerhalb von 102 Sekunden gleich 3 Mal geschlagen geben, als Jaka Sturm, und Rajsar (2) das Ergebnis auf den Kopf stellten. Nach einer Doppelchance für Yu- ri Cristellon und Armin Hofer so- BRUNECK (kp). Der HC Pus- tertal startet so wie vor einem Jahr als Nummer 1 ins Play- off der Alps Hockey League (AlpsHL). Die „Wölfe“ muss- ten sich gestern Abend zum Abschluss der Master Round gegen Jesenice zwar mit 3:4 geschlagen geben, behaupte- ten aber trotzdem Platz 1. wie einem Boxkampf zwischen Fabrizio Pace und Sturm, musste Nik Grahut für 4 Minuten in die „Kühlbox“ und die Pusterer lang- ten 2 Mal zu: Zuerst ließ Armin Hofer, danach Roland Hofer Tor- hüter Ziga Kogovsek jeweils mit einer Direktabnahme keine Chance. In den letzten 20 Minu- ten drängte Jesenice auf den Sieg- treffer und wurde belohnt, als Ar- min Hofer den Puck nach einem Schlenzer von Mirko Djumic ins eigene Tor lenkte. ©AlleRechtevorbehalten Überetscher Duo baut auf den Heimvorteil IHL: HC Eppan empfängt heute Pergine – SV Kaltern trifft zu Hause auf Varese – HCMeran und HC Brixenmüssen auswärts antreten BOZEN (kp). Im Viertelfinale der Italian Hockey League (IHL) könnte es heute Abend bei 3 Du- ellen bereits eine Vorentschei- dung geben. Sollten der HC Ep- pan, HC Meran Pircher und HC Falcons Brixen auch ihr 2. Spiel gewinnen, dann würden sie die Halbfinaltür einen großen Spalt öffnen. Der SV Kaltern Rotho- blaas will in der „Best-of-5“-Serie gegen den HC Varese zum 1:1 ausgleichen. Eppan und Kaltern bauen heute auf den Heimvorteil. Die „Piraten“ wollen gegen Pergine die Serie der Auswärtssiege be- enden. Schließlich konnten in den 5 bisherigen Duellen zwi- schen diesen beiden Teams in der heurigen Saison stets die Gäste jubeln. Kaltern hat das ein- zige Kräftemessen in dieser Spielzeit in der Raiffeisen-Arena gegen Varese am4. Jänner mit 6:2 für sich entschieden. Meran fährt als klarer Favorit nach Alleghe, während Brixen auswärts gegen den HC ValpEagle den 2. Sieg ins Visier nimmt. ©AlleRechtevorbehalten VIERTELFINALE („best of 5“): Heute Spiel 2 Eppan – Pergine • • •••••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: L. Soraperra, Zatta (Biacoli, Piras) – Stand in der Serie: 1:0 Kaltern – Varese • • ••••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Gruber, Egger (Fleischmann, Ric- co) – Stand in der Serie: 1:0 Alleghe – Meran • • •••••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Cassol, S. Soraperra (De Toni, Da Pian) – Stand in der Serie: 0:1 HC ValpEagle – Brixen • • •••••••••• 20.30 Uhr SR: Lottaroli, Volcan (Basso, Vignolo) – Stand in der Serie: 0:1 © ITALIANHOCKEY LEAGUE Ein ehrenvoller Abschluss QUALI ROUND GR. A: Wipptal und Gröden siegen BOZEN (kp). Die Wipptal Bron- cos Weihenstephan und der HC Gherdëina valgardena.it verab- schiedeten sich gestern Abend ehrenvoll von der heurigenMeis- terschaft. Die beiden Südtiroler Mannschaften feierten im letzten Saisonspiel jeweils Heimsiege. Die Wipptal Broncos setzten sich gegen den Sieger der Quali- fication Round Gruppe A, Salz- burg II mit 6:2 durch. Die „Jung- bullen“ hatten zwar mehr vom Spiel, scheiterten aber immer wieder am sehr sicheren Torhü- ter Jakob Rabanser. Slater Dog- gett hatte bei 4, Mathieu Lemay bei 3 Toren seine Hände imSpiel. Gröden behielt in Wolkenstein unter Ausschluss der Öffentlich- keit gegen Klagenfurt II mit 8:6 die Oberhand. Ü berragender Ak- teur war Brad McGowan, der 2 Treffer selbst erzielte und 4 wei- tere Tore vorbereitete. ©AlleRechtevorbehalten Trotz Sieg Heimvorteil verspielt MASTER ROUND: Rittner Buambehalten gegenCortinamit 4:3 n.V. dieOberhand KLOBENSTEIN (kp). Die Rittner Buam haben gestern Abend trotz eines Sieges über Cortina den Heimvorteil im Viertelfinale der AlpsHL verspielt. Die Mannschaft von Trainer Jozef Budaj setzte sich gegen Cortina zwar mit 4:3 n.V. durch, rutschte in der Tabelle der Master Round aber auf Platz 5 hinter dem punktgleichen Titel- verteidiger Laibach. Bei Punkte- gleichheit zählt die Platzierung nach dem Grunddurchgang. Die- sen hatten die Slowenen auf Platz 1 und die Buam auf Platz 2 abge- schlossen. Es ist gut möglich, dass die beiden Teams ab Samstag er- neut aufeinandertreffen. Die Hausherren erwischten gestern einen Auftakt nach Maß. Dan Tudin gab der Scheibe nach einem Schuss von Markus Spinell die entscheidende Richtungsän- derung und Torhüter Martino Valle Da Rin das Nachsehen. Als die Gäste erstmals in Ü berzahl agieren konnten, gelang Markus Gander der Ausgleich. Doch nur 51 Sekunden später war erneut Tudin zu Stelle und sorgte für die Rittner Pausenführung. Im Mittelabschnitt lieferten sich die beiden Kontrahenten ei- nen offenen Schlagabtausch, bis Simon Kostner in doppelter Ü berzahl die Führung ausbaute. Keine 2 Minuten später verkürzte Remy Giftopoulos mit einem Rückhandschuss zum 2:3. Im 3. Drittel scheiterte Giftopoulos zu- nächst amPfosten, ehe Matt Lane in Valle Da Rin seinen Meister fand. Als eine Strafe gegen die Buam angezeigt war, besorgte Lu- ca Barnabò den Ausgleich. Ritten musste zum 5. Mal in den letzten 6 Spielen Ü berstun- den leisten und hatte zunächst Glück, als Kevin King nur die Querlatte traf. Lane fasste sich wenig später ein Herz und schloss einen schnellen Gegen- stoß mit dem Treffer zum 4:3 ab. Der 1. Rittner Saisonsieg gegen den Angstgegner war am Ende aber umsonst. ©AlleRechtevorbehalten Alps Hockey League M a s t e r R o u n d Olimpija Laibach–HC Asiago 3:1 Rittner Buam–SG Cortina n.V. 4:3 HC Pustertal–Jesenice 3:4 1. HC Pustertal 10 6 04 27:19 19 2. SG Cortina 10 6 04 31:30 19 3. Jesenice 10 5 05 26:27 17 4. Olimpija Laibach 10 4 06 20:21 16 5. Rittner Buam 10 4 06 22:23 16 6. HC Asiago 10 5 05 21:27 13 Q u a l i f i c a t i o n R o u n d – G r u p p e A Wipptal Broncos–Salzburg II 6:2 HC Gherdëina–Klagenfurt II 8:6 Lustenau–Wien II n.P. 4:3 1. Salzburg II 10 7 03 40:31 24 2. Wipptal Broncos 10 7 03 42:34 22 3. HC Gherdëina 10 6 04 41:33 19 4. Lustenau 10 4 06 31:30 17 5. Klagenfurt II 10 4 06 36:43 11 6. Wien II 10 2 08 19:38 7 Q u a l i f i c a t i o n R o u n d – G r u p p e B HC Fassa–Linz II 6:1 Zell am See–Bregenzerwald 11:6 Feldkirch–Kitzbühel 6:5 1. Feldkirch 10 9 01 48:24 31 2. HC Fassa 10 7 03 41:32 24 3. Kitzbühel 10 7 03 50:26 21 4. Zell am See 10 5 05 40:33 16 5. Bregenzerwald 10 2 08 35:44 8 6. Linz II 10 0010 14:69 0 Mit 90 Stichen musste die Schnittwunde am Augenlied von Johnny Boy- chuk genäht werden, nach- dem der Verteidiger des NHL-Klubs New York Islan- ders vom Schlittschuh eines Gegenspielers unglücklich im Gesicht getroffen wurde. © Jesenice konnte im 4. Saisonduell gegen den HC Pustertal erstmals ju- beln: Die Slowenen feierten gestern Abend einen 4:3-Sieg. Fabrizio Pace (links) blieb in der 38. Minute bei einem mitreißenden Boxkampf gegen Jaka Sturm klarer Sieger. Fotos auf dieser Seite: Max Pattis (7) Kalterns Trainer Santeri Heiskanen Riccardo Tombolato (HC Eppan) Für Jamie Milam (Wipptal Broncos, links) und Diego Glück (Gherdëina, rechts) ist gestern die Saison zu Ende gegangen. Rittens Kapitän Dan Tudin (links) gab Cortina-Torhüter Martino Val- le Da Rin 2 Mal das Nachsehen. BILDER auf abo.dolomiten.it

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=