Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

24 Sport Montag, 20. Jänner 2020 - 3Mannschaften nehmen von heute bis zum Samstag am 9. Internationalen Para-Ice-Hockey-Turnier in Turin teil. Italien trifft dabei auf Japan und Norwegen. Die 3 Teams treffen je 2 Mal aufeinander. Wer nach insgesamt 6 Spielen die meisten Punkte hat, steht im Finale, das am Samstag um 10 Uhr angepfiffen wird. Die beiden anderen Mannschaften bestreiten am Freitag das Halbfinale. © 4Mannschaften bestreiten ab morgen das Halbfinale der IHL Serie A. Die Rittner Buam ( im Bild: Alexander Eisath) und der HC Pustertal haben gegen Asiago bzw. Cortina Heimvor- teil. Das 1. Spiel der „Best-of-3-Serie“ findet morgen um 20 Uhr in Klobenstein und Bruneck statt. Spiel 2 steigt amDonnerstag, ein eventuelles 3. Spiel am Samstag. © Wipptal Broncos – Kitzbühel • • •••••••••• 4:0 (1:0, 0:0, 3:0) SR: Fichtner, Loicht (Riecken, Weis) Tore: 1. Drittel: 1:0 Lemay (9.08/PP); 3. Drittel: 2:0 Doggett (4.48), 3:0 Mantin- ger (7.53), 4:0 Soraruf (10.47). Strafminuten: Wipptal 8 – Kitzbühel 4 Wien II – Rittner Buam • • ••••••••••••••••••• 2:4 (0:2, 1:1, 1:1) SR: Kummer, Podlesnik (Matthey, Rei- singer) Tore: 1. Drittel: 0:1 Tudin (14.54), 0:2 Pechlaner (15.27); 2. Drittel: 0:3 Eisath (3.20), 1:3 Norberg (6.27/PP); 3. Drittel: 2:3 Neubauer (2.44/PP), 2:4 Julian Kostner (7.34/PP). Strafminuten: Wien 12 – Ritten 12 Bregenzerwald – Pustertal • • ••••••••••••• 2:3 (0:0, 1:2, 1:1) SR: T. Holzer, Lega (Eisl, Terragni) Tore: 2. Drittel: 0:1 McNally (0.53), 0:2 Alex De Lorenzo Meo (2.16), 1:2 Anto- nitsch (17.47); 3. Drittel: 2:2 Ban (1.06/PP), 2:3 Lewis (15.36). Strafminuten: Bregenzerwald 2 – Pus- tertal 2 Zell am See – HC Gherdëina • • •••• n.V. 3:2 (0:1, 0:1, 2:0, 1:0) SR: Bajt, Fajdiga (Huber, Rinker) Tore: 1. Drittel: 0:1 Galassiti (7.06); 2. Drittel: 0:2 Andreas Vinatzer (11.33); 3. Drittel: 1:2 Dinhopel (12.28), 2:2 Her- zog (19.09); Verlängerung: 3:2 Putnik (4.59). Strafminuten: Zell 10 – Gröden 8 Jesenice – Lustenau • • •••••••••••••••••••••••• 6:1 (3:0, 3:0, 0:1) SR: Lesniak, Orel (Bergant, D. Holzer) Tore: 1. Drittel: 1:0 Tomazevic (0.18), 2:0 Grahut (7.16), 3:0 Hebar (17.26); 2. Drittel: 4:0 Urban Sodja (2.01/PP), 5:0 Sturm (7.21), 6:0 Urban Sodja (14.46/ PP); 3. Drittel: 6:1 Wallenta (15.41). Strafminuten: Jesenice 18 – Lustenau 22 Feldkirch – Laibach • • •••••••••••••••••• n.V. 3:4 (0:3, 1:0, 2:0, 0:1) SR: Lazzeri, Ruetz (Kainberger, Wimm- ler) Tore: 1. Drittel: 0:1 Koren (3.17), 0:2 Je- zovsek (10.22), 0:3 Ulamec (12.53); 2. Drittel: 1:3 Stanley (6.54/PP); 3. Drittel: 2:3 Scholz (11.36), 3:3 Draschkowitz (17.48); Verlängerung: 3:4 Jezovsek (2.45). Strafminuten: Feldkirch 11 – Laibach 11 Cortina – Linz II • • ••••••••••••••••••••••••••••••• 7:1 (5:0, 0:0, 2:1) SR: Gamper, Piniè (P. Giacomozzi, J. Pace) Tore: 1. Drittel: 1:0 Ayotte (0.50), 2:0 King (3.33), 3:0 Cordiano (6.40), 4:0 Moser (7.06), 5:0 Gander (10.28/PP); 3. Drittel: 6:0 Trecapelli (0.39/PP), 6:1 Ro- senberger (3.17), 7:1 Giftopoulos (5.53). Strafminuten: Cortina 2 – Linz 12 HC Fassa – Klagenfurt II • • •••••••••• n.V. 4:3 (2:1, 0:1, 1:1, 1:0) SR: Moschen, Stefenelli (De Zordo, Basso) Tore: 1. Drittel: 0:1 Duller (4.18), 1:1 Marchetti (8.11), 2:1 Iori (13.33/PP); 2. Drittel: 2:2 Kapel (3.06/PP); 3. Drittel: 3:2 Mizzi (11.59), 3:3 Pirmann (19.18); Verlängerung: 4:3 Mizzi (4.36). Strafminuten: Fassa 14 + Spieldauerdis- ziplinarstrafe Marchetti – Klagenfurt 8 Asiago – Salzburg II • • ••••••••••••••••• n.V. 3:2 (0:0, 0:2, 2:0, 1:0) SR: F. Giacomozzi, Virta (Mantovani, Puff) Tore: 2. Drittel: 0:1 Eriksson (1.54/PP), 0:2 Appendino (12.47); 3. Drittel: 1:2 McParland (17.19), 2:2 Caporusso (19.41/PP); Verlängerung: 3:2 Vankus (1.34) Strafminuten: Asiago 8 – Salzburg 12 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © ALPSHL Die Hoffnung stirbt zuletzt EISHOCKEY: Wipptal Broncos feiern 4:0-Heimsieg gegen Kitzbühel und bleiben imRennen umdie Top-6 STERZING (kp). Die Wipptal Broncos Weihenstephan kön- nen in der Alps Hockey League (AlpsHL) weiterhin auf einen Top-6-Platz, der die direkte Play-off-Teilnahme bedeuten würde, hoffen. Am Samstag fei- erten die „Wildpferde“ gegen Kitzbühel einen 4:0-Heimsieg. Hatte eine Woche zuvor Jakob Rabanser beim 3:0 gegen Zell am See seinen Kasten sauber gehal- ten, so avancierte dieses Mal Ja- son Bacashihua zum Matchwin- ner. Der 37-jährige US-Amerika- ner entschärfte sämtliche 32 Ab- schlussversuche der Gäste und feierte sein 2. „Shutout“ in dieser Saison. Das Spiel begann mit einer Großchance für Matthias Mantin- ger, ehe die Gäste das Zepter in die Hand nahmen, doch Chris- toph Echtler und Christopher Feix bissen sich an Bacashihua ihre Zähne aus. Im einzigen Ster- zinger Powerplay dauerte es gera- de einmal 34 Sekunden, bis Ma- thieu Lemay nach Vorarbeit von Slater Doggett das 1:0 erzielte. Im Mittelabschnitt ließen die Wipptaler, bei denen Tobias Kof- ler und Ivan Deluca fehlten, das Team aus der Partnerstadt über weite Strecken gewähren, liefen aber nur einmal Gefahr, den Aus- gleich hinnehmen zu müssen. Das war kurz vor dem letzten Sei- tenwechsel, als Adam Havlik in Bacashihua seinen Meister fand. Zuvor hatten Lemay, Mantinger und Daniel Erlacher am gegneri- schen Kasten vorbeigeschossen. Im Schlussdrittel benötigte der Gastgeber gerade einmal 6 Minu- ten, um das Spiel zu entscheiden: Doggett, Mantinger und Daniel Soraruf gaben Torhüter Rupert Svärd 3 Mal das Nachsehen. ©AlleRechtevorbehalten Generalprobe ist geglückt RITTNER BUAM: Glanzloser 4:2-Sieg gegen Wien II WIEN (kp). Die Rittner Buam wurden im Auswärtsspiel gegen Wien II ihrer Favoritenrolle ge- recht. Der Italienmeister bekle- ckerte sich beimhart erkämpften 4:2-Sieg aber nicht mit Ruhm. Ritten-Trainer Jozef Budaj musste ohne die beiden 18-jäh- rigen Alexander Brunner und Manuel Öhler auskommen und gönnte Torhüter Kevin Linds- koug im Hinblick auf das Halbfi- nale um den Italienmeistertitel eine Verschnaufpause. Den Platz des Schweden nahm zum 4. Mal in dieser Saison Hannes Trei- benreif ein. Die Gäste hatten zunächst al- les im Griff. Dan Tudin und Phil- ipp Pechlaner sorgten für die be- ruhigende 2:0-Pausenführung. Als Alexander Eisath gleich nach dem 2. Pausentee auf 3:0 erhöh- te, schien das Spiel entschieden. Der Tabellennachzügler gab sich aber noch nicht geschlagen und bäumte sich noch einmal auf. Emil Norberg gab Treibenreif in doppelter und Henrik Neubauer in einfacher Überzahl das Nach- sehen. 5 Minuten später sorgte Julian Kostner bei einer 5:3-Si- tuation für die Entscheidung. ©AlleRechtevorbehalten Der nächste Meilenstein NHL: Alexander Owetschkin in Top Ten der Torjäger NEW YORK (APA). Der russische Superstar Alexander Owetschkin ist mit einem Dreierpack in den Kreis der 10 besten Torjäger in der Geschichte der nordamerika- nischen Profiliga NHL vorge- drungen. Der 34-Jährige erzielte am Samstag beim 6:4 der Wa- shington Capitals bei den New York Islanders seine NHL-Treffer Nummer 690 bis 692. Damit ließ Owetschkin den bisherigen Zehntplatzierten Ma- rio Lemieux hinter sich und zog mit Steve Yzerman auf Rang 9 gleich. Auch der Achtplatzierte Mark Messier (694) ist nicht mehr weit entfernt. Das Ranking führt Eishockey-Legende Wayne Gretzky mit 894 Toren an. ©AlleRechtevorbehalten „Adler“ bleiben imRennen FRAUEN: EVB Eagles Südtirol schlägt Hvidovre 2 Mal BOZEN (kp). Der EVB Eagles Südtirol kann nach den 2 Siegen gegen Hvidovre IK weiter auf die Teilnahme am „Final 4“ der Eu- ropean Women's Hockey League (EWHL) hoffen. Am Samstag setzten sich die „Adler“ gegen den Neuling aus Dänemark mit 4:2 (1:0, 2:1, 1:1) durch, gestern Nachmittag behielten sie mit 5:1 (1:0, 3:0, 1:1) die Oberhand. Im 1. Spiel glänzte Chelsea Furlani als 2-fache Torschützin, während die beiden anderen Treffer auf das Konto von Eleonora Bonafini und Beatrix Larger gingen. Im 2. Spiel gab es mit Anna Caumo, Bonafini, Sara Magnanini, Jamie Fox und Furlani dagegen 5 ver- schiedene Torschützen. ©AlleRechtevorbehalten Doppelte kalte Dusche HC GHERDËINA: Zell amSee schlägt 2Mal imFinish zu ZELL AM SEE (kp). Der HC Gherdëina valgardena.it war in Zell am See zwar spielbestim- mend, musste sich am Ende aber mit einem Punkt zufrieden ge- ben. Die Ladiner führten bis zur 53. Minute mit 2:0, mussten sich schlussendlich aber mit 2:3 n.V. geschlagen geben. Die Mannschaft von Trainer Erwin Kostner nahm das Zepter sofort in die Hand und ging durch David Galassiti in Führung, nach- dem Samuel Moroder einem Ge- genspieler die Scheibe abge- luchst und seinenMitspieler opti- mal bedient hatte. In der Folge haderte der HCG einmal mehr mit der mangelnden Chancen- auswertung. Bei Hälfte des Spiels traf Andreas Vinatzer mit einem Schuss ins Kreuzeck zum 2:0. Im 3. Drittel warf der Gastgeber alles nach vorne und wurde belohnt. Zuerst verkürzte Tobias Dinhopel zum 1:2. Danach scheiterte Maks Selan an der Querlatte. 51 Sekun- den vor der 3. Sirene besorgte Christoph Herzog den Ausgleich. In der Verlängerung war Gröden dem Siegtreffer näher, doch Phil- ipp Putnik sorgte eine Sekunde vor Ablauf der Overtime für die Entscheidung. ©AlleRechtevorbehalten Das Bier der Eishockeyfans! Deutschland D e u t s c h e E i s h o c k e y - L i g a Adler Mannheim–Augsburger Panther 4:0 Grizzly Wolfsburg–Bremerhaven n.P.2:1 Schwenningen–Eisbären Berlin 3:5 ERC Ingolstadt–Krefeld Pinguine 1:4 Düsseldorfer EG–Straubing Tigers 3:2 Nürnberg Ice Tigers–Kölner Haie 6:3 EHC München–Iserlohn Roosters 7:5 1. EHC München 39 29 0 10 141:94 87 2. Adler Mannheim 39 27 0 12 138:94 81 3. Straubing Tigers 39 26 0 13 134:96 76 4. Eisbären Berlin 38 22 0 16 124:112 66 5. ERC Ingolstadt 39 22 0 17 127:118 63 6. Bremerhaven 39 20 0 19 116:112 63 7. Düsseldorfer EG 38 21 0 17 96:90 59 8. Kölner Haie 38 16 0 22 92:112 52 9. Nürnberg Ice Tigers 38 18 0 20 105:122 51 10. Grizzly Wolfsburg 39 19 0 20 109:117 51 11. Augsburger Panther 38 15 0 23 102:115 49 12. Krefeld Pinguine 39 11 0 28 103:132 39 13. Iserlohn Roosters 39 13 0 26 86:120 39 14. Schwenningen 38 11 0 27 89:128 34 Schweiz N a t i o n a l L e a g u e HC Ambri-Piotta–EHC Biel n.V. 5:4 Fribourg-Gottéron–SC Bern n.V. 2:3 Servette Genf–Rapperswil Lakers 5:1 SCL Tigers–EV Zug 5:1 ZSC Lions–HC Lugano 1:2 1. EV Zug 36 22 0 14 115:98 68 2. ZSC Lions 39 23 0 16 125:95 68 3. Servette Genf 39 23 0 16 108:92 68 4. HC Davos 36 24 0 12 119:98 67 5. EHC Biel 38 18 0 20 111:113 55 6. Lausanne HC 35 17 0 18 100:95 54 7. SCL Tigers 37 16 0 21 93:107 54 8. SC Bern 38 17 0 21 101:111 52 9. HC Lugano 39 17 0 22 96:107 52 10. HC Ambri-Piotta 38 16 0 22 95:109 47 11. Fribourg-Gottéron 36 17 0 19 84:99 46 12. Rapperswil Lakers 37 14 0 23 93:116 41 EWHL E u r o p e a n Wo m e n ' s H o c k e y L e a g u e KMH Budapest–Olimpja Ljubljana 17:0 EHV Sabres Wien–MAC Budapest 1:4 EVB Eagles Südtirol–Hvidovre IK 4:2 MAC Budapest–Olimpja Ljubljana 14:0 EHV Sabres Wien–DEC Salzburg 6:4 Hvidovre IK–EVB Eagles Südtirol 1:5 1. MAC Budapest 12 11 0 1 74:14 34 2. Aisulu Almaty 13 11 0 2 41:13 33 3. KMH Budapest 11 11 0 0 75:10 32 4. EHV Sabres Wien 13 7 0 6 54:31 20 5. EVB Eagles Südtirol 13 5 0 8 39:32 18 6. DEC Salzburg 13 6 0 7 34:45 16 7. Hvidovre IK 14 5 0 9 31:48 16 8. Silesia Brackens 12 4 0 8 35:45 12 9. KEHV Lakers 12 2 0 10 12:42 5 10. Olimpja Ljubljana 11 0 0 11 8:123 0 IHL Women 2 . P h a s e Lakers Neumarkt–Toblach Icebears 3:0 1. Eagles Südtirol 0 0 0 0 0:0 24 2. Lakers Neumarkt 1 1 0 0 3:0 18 3. Valdifiemme 0 0 0 0 0:0 12 4. Toblach Icebears 1 0 0 1 0:3 9 5. HC Girls Project 0 0 0 0 0:0 0 IHL: Division I, Kreis Ost HC Feltre–HC Pieve di Cadore 2:1 HC Vinschgau–HC Pinè 2:3 HC Toblach–Academy Bozen 7:2 1. HC Toblach 16 15 0 1 83:33 42 2. HC Vinschgau 16 9 0 7 52:41 28 3. HC Pieve di Cadore 16 7 0 9 37:44 23 4. HC Pinè 16 7 0 9 38:48 22 5. HC Feltre 16 6 0 10 44:63 17 6. Academy Bozen 16 4 0 12 48:73 12 Die Gedanken sind bereits bei Cortina HC PUSTERTAL: Hart erkämpfter 3:2-Sieg gegen Tabellennachzügler Bregenzerwald – Jack Lewis entscheidend DORNBIRN (kp). Zum 2. Mal in- nerhalb von knapp 2Wochen traf der HC Pustertal auf Bregenzer- wald. Wie schon beim 4:3-Heim- sieg am Dreikönigstag mussten die „Wölfe“ auch in Dornbirn bis zum Schluss um die 3 Punkte zit- tern und feierten einen knappen 3:2-Erfolg. Die beiden Kontrahenten be- gegneten sich 60 Minuten lang mit offenem Visier. Chancen gab es hüben wie drüben. Pustertals Torhüter Colin Furlong hatte in den ersten 20 Minuten 2 Mal das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite: Zuerst scheiterte Stefan Söder am Außenpfosten, dann stand Giovanni Vogelaar der Pfosten imWeg. Nach dem 1. Seitenwechsel sorgten die Gäste, die mit ihren Gedanken wohl schon beim Halbfinale der IHL Serie A wa- ren, mit einem Doppelschlag in- nerhalb von 83 Sekunden für kla- re Verhältnisse. Zuerst staubte Brandon McNally zum 1:0 ab, während danach Alex De Loren- zo Meo der Hartgummischeibe nach einem Schuss von Maximi- lian Leitner die entscheidende Richtungsänderung und Torhü- ter Karlo Skec das Nachsehen gab. Kurz vor und kurz nach dem letzten Seitenwechsel musste Furlong hinter sich greifen: Zu- erst fälschte Sam Antonitsch den Puck nach einem Vogelaar- Schuss ab, während Daniel Ban bei der einzigen Überzahlsituati- on zum 2:2 ausglich. Der HCP wankte kurz, fiel aber nicht. Trai- ner Matej Hocevar ließ fortanmit nur 3 Linien agieren und Jack Le- wis erzielte nach einem Energie- anfall den 3:2-Siegtreffer. ©AlleRechtevorbehalten Torhüter Jason Bacashihua hielt den 4:0-Sieg der Wipptal Broncos gegen Kitzbühel fest. Fotos auf dieser Seite: Max Pattis (5) Die Rittner Buam jubeln. Alexander Owetschkin APA/getty Chelsea Furlani (EVB Eagles) kp Andreas Vinatzer (HC Gherdëina) Serie A Jack Lewis gab Torhüter Karlo Skec das Nachsehen und erzielte beimPusterer 3:2-Sieg gegen Bre- genzerwald den Siegtreffer. HC Asiago–Salzburg II n.V.3:2 Feldkirch–Olimpija Laibach n.V.3:4 Jesenice–Lustenau 6:1 SG Cortina–Linz II 7:1 Wipptal Broncos–Kitzbühel 4:0 Zell am See–HC Gherdëina n.V.3:2 Bregenzerwald–HC Pustertal 2:3 HC Fassa–Klagenfurt II n.V.4:3 Wien II–Rittner Buam 2:4 1. Olimpija Laibach 32 27 0 5 129:65 78 2. Rittner Buam 32 23 0 9 144:76 70 3. HC Pustertal 32 23 0 9 127:73 69 4. SG Cortina 32 20 0 12 114:82 59 5. Feldkirch 32 20 0 12 123:112 56 6. Jesenice 32 18 0 14 113:93 55 7. HC Fassa 32 18 0 14 99:95 55 8. HC Asiago 32 18 0 14 112:94 54 9. Lustenau 32 17 0 15 122:101 53 10. Wipptal Broncos 32 17 0 15 103:106 51 11. Salzburg II 32 16 0 16 129:86 50 12. Zell am See 32 15 0 17 115:111 47 13. HC Gherdëina 32 15 0 17 113:122 45 14. Kitzbühel 32 13 0 19 87:110 36 15. Klagenfurt II 32 10 0 22 77:114 32 16. Bregenzerwald 32 9 0 23 90:155 26 17. Wien II 32 8 0 24 81:135 25 18. Linz II 32 1 0 31 38:186 3 Alps Hockey League

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=