Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

26Sport Donnerstag, 4. Jänner 2024 - IHL – Zwischenrunde: Die heutigen Spiele MASTER ROUND Eppan – Pergine • • ••••••••••••••••••• 20.00Uhr SR: Stefenelli, Tirelli (Abletino, Plancher) Varese – Alleghe • • ••••••••••••••••••• 20.30Uhr SR: Bassani, Lega (Cusin, Magliano) RELEGATION ROUND Brixen – Como• • •••••••••••••••••••••• 20.00Uhr SR: Gruber, Ricco (Carrito, Ilmer) Feltre – Toblach• • •••••••••••••••••••• 20.30Uhr SR: Da Pian Pinié (Dell'Amico, DeToni) Valdifiemme – Valpellice • • •••••• 20.30Uhr SR: Abram, Benvegnú (Brondi, Cristeli) 26 Skorerpunkte hat Martin Graf (im Bild) im Grunddurchgang der IHL gesammelt. Damit war der 27-jährige Stürmer des HC Eppan der beste Südtiroler Skorer. Topskorer mit 40 Punkten war Jaroslav Moucka. Der Tscheche in Diensten von Valdifiemme hat auf die meisten Tore (16) und Assists (24 verbucht). © Vorletzte Runde hat 2 Sieger EISHOCKEY: HC Unterland Cavaliers löst Halbfinalticket der IHL Serie A und Wipptal Broncos festigen Platz 6 BOZEN(kp). Der gestrige Spieltag in der Alps Hockey League hatte 2 große Sieger. Und beide kommen aus Südtirol. Die Wipptal Broncos Weihenstephan festigten nicht nur Platz 6, sondern kletterten in der Tabelle sogar auf Rang 5, während sich der HC Unterland Cavaliers Bacio della Luna das letzte Halbfinalticket für die IHL Serie A sicherte. Unterland – Rittner Buam Der HC Unterland kann aufatmen. Die „Cavs“ werden in der nächsten Woche um den Einzug ins Finale um den Italienmeistertitel kämpfen. Gegner sind dann so wie gestern die Rittner Buam SkyAlps. Diese hatten Platz 1 im AlpsHL-Grunddurchgang bereits in der Tasche und blieben erstmals in dieser Saison ohne Torerfolg. Bei den Unterlandlern war es genau umgekehrt: Sie spielten zum 1. Mal dank Torhüter Tizian Giovanelli, der sämtliche 42 Schüsse der Gäste entschärfte, zu Null. Den einzigen Treffer in der von vielen Strafen geprägten Partie erzielte Trainersohn Elmeri Hällfors, der in Überzahl Colin Furlong das Nachsehen gab. Lustenau – Wipptal Broncos Die Wipptal Broncos stehen kurz vor der direkten Play-offQualifikation. Gestern behielten sie in Lustenau mit 5:4 die Oberhand und profitierten gleichzeitig von den Punktverlusten der direkten Kontrahenten Jesenice und Cortina. Am letzten Spieltag kommt morgen Abend der EC Bregenzerwald nach Sterzing. Dieser hat sich gestern trotz der Niederlage in Wolkenstein als 3. Team für das Play-off qualifiziert. Die Broncos führten gestern in Lustenau bereits mit 3:0 und 4:1, mussten in der 55. Minute aber den Ausgleich zum 4:4 hinnehmen. 3 Minuten vor Schluss sorgte James Livingston mit seinem 2. Treffer an diesem Abend für die Entscheidung. Gherdëina – Bregenzerwald Der HC Gherdëina valgardena.it feierte beim 6:5 gegen Bregenzerwald den 6. Sieg aus den letzten 7 Spielen. Die Ladiner zeigten zur Freude der knapp 1500 Zuschauer große Moral. Sie gerieten 4 Mal ins Hintertreffen, hatten aber stets die richtige Antwort parat. Gute 3 Minuten vor Schluss stellte Matteo Luisetti in Überzahl die Weichen auf Sieg. Hannes Kasslatter machte mit einem Schuss ins leere Tor endgültig den Deckel drauf. Roberts Lipsbergs fixierte praktisch mit der Schlusssirene per Penalty den Endstand. © Alle Rechte vorbehalten IHLSerieA Unterland Cavaliers–Rittner Buam 1:0 1. Rittner Buam 12 9 3 50:27 27 2. SG Cortina 12 7 5 40:36 21 3. Wipptal Broncos 12 5 7 44:42 19 4. Unterland Cavaliers 12 6 6 40:41 18 5. HC Gherdëina 12 6 6 42:47 16 6.HCMeran 12 5 7 35:50 14 7.HCFassa 12 4 8 32:40 11 IHL: SKORERWERTUNG – 22. SPIELTAG Vorhang auf zur Zwischenrunde IHL: HC Eppan und HC Falcons Brixen starten zu Hause, HC Toblach in der Fremde BOZEN (kp). In der Italian Hockey League (IHL) beginnt heute die Zwischenrunde. Während die 5 Mannschaften der Master Round die Play-off-Teilnahme bereits in der Tasche haben und bis zum 24. Februar um die beste Ausgangslage für die „5. Jahreszeit“ kämpfen, geht es für die restlichen 6 Teams in der Qualification Round um die letzten 3 Viertelfinaltickets. In der Master Round empfängt der HC Eppan ANet heute Abend Grunddurchgangssieger Pergine. Die beiden Mannschaften standen sich in dieser Saison bereits 2 Mal gegenüber, wobei jedes Mal die Gäste am Ende jubelten: Pergine triumphierte im Überetsch mit 6:0, während Eppan im Trentino mit 7:3 erfolgreichwar. In der Qualification Round empfängt der HC Falcons Brixen heute den HC Como, gegen den er 2 Mal verloren hat: Auswärts mit 0:5 am „grünen Tisch“ und zu Hause mit 3:4. Der HC Toblach Icebears ist dagegen beim HC Feltre zu Gast. Die Pusterer haben gegen den LigaIHL: TORHÜTERWERTUNG – 22. SPIELTAG Neuling 2 Mal knapp den Kürzeren gezogen: Zuerst mit 5:6 n.P. und danach mit 3:4. © Alle Rechte vorbehalten HC Unterland – Rittner Buam• • ••••••••• 1:0 (1:0, 0:0, 0:0) SR: Giacomozzi, Ricco (Formaion, Wiest) Tore: 1. Drittel: 1:0 Hällfors (14.06/PP). Strafminuten: Unterland 10 + Spieldauerdisziplinarstarfe Gabriel Galassiti – Ritten18 Lustenau – Wipptal Broncos • • ••••••••••• 4:5 (0:2, 2:2, 2:1) SR: R. Huber, Soraperra (Fecchio, Jäger) Tore: 1. Drittel: 0:1 Gschliesser (6.06), 0:2 Livingston (11.27); 2. Drittel: 0:3Niccolai (5.28), 1:3 Wennlund (12.03), 1:4 Cianfrone (15.36/SH), 2:4 Hrdina (17.04); 3. Drittel: 3:4 Alassaari (5.29/PP), 4:4 Kandemir (14.18), 4:5 Livingston (16.59). Strafminuten: Lustenau 6 – Wipptal 6 Gherdëina – Bregenzerwald• • •••••••••••• 6:5 (1:1, 1:1, 4:2) SR: Egger, Piras (Pace, A. Rivis) Tore: 1. Drittel: 0:1 Erne (7.06), 1:1 DeLuca (19.37); 2. Drittel: 1:2 Lipsbergs (12.15), 2:2 Moroder (13.42/PP); 3.Drittel: 2:3 Enbrich (0.10), 3:3 Luoto (6.52), 3:4 Embrich (7.34), 4:4 DeLuca (11.03/ PP), 5:4 Luisetti (16.53/PP), 6:4 Kasslatter (19.00/PP/EN), 6:5 Lipsbergs (19.59/Penalty). Strafminuten: Gröden 15 – Bregenzerwald19 PP=Powerplay/Überzahl SH=Shorthander/Unterzahl EN=Schuss ins leere Tor © ALPSHL Unter16 Master Round Rittner Buam–Fiemme Fassa n.V. 3:2 Alps Ice Aca. Blue–HC Eppan n.P. 5:6 Alps Ice Aca. Yellow–Asiago Junior 2:6 Academy Bozen–Juniorteams 1:3 Storm Pinerolo–SV Kaltern 7:0 Cortina Alleghe–Hockey Pergine 17:6 1. Juniorteams 8 7 1 49:18 21 2. Cortina Alleghe 8 7 1 46:23 21 3.HCEppan 7 7 0 51:12 20 4. Alps Ice Aca. Blue 8 6 2 51:20 19 5. Storm Pinerolo 8 5 3 31:19 15 6. Fiemme Fassa 8 4 4 16:24 13 7. Asiago Junior 7 4 3 29:24 12 8. Alps Ice Aca. Yellow 8 3 5 28:23 9 9. Academy Bozen 8 3 5 17:26 9 10. Rittner Buam 8 1 7 9:43 2 11. SV Kaltern 8 0 8 10:37 0 12. Hockey Pergine 8 0 8 12:80 0 Relegation Round Hockey Como–Valpellice Bulldogs 4:2 Milano Devils–HC Meran Junior 3:5 HC Gherdëina–HC Trient 2:14 1. Aosta Gladiators 6 6 0 45:11 18 2. Zoldo Cadore 6 6 0 37:19 17 3. Valpellice Bulldogs 7 5 2 54:20 15 4. HC Trient 7 4 3 48:29 12 5. HC Meran Junior 7 4 3 28:28 12 6. Hockey Como 7 3 4 20:24 8 7. Padova Waves 6 1 5 19:36 5 8. Chiavennese 5 1 4 19:37 3 9. Milano Devils 6 1 5 14:35 3 10. HC Gherdëina 7 1 6 13:58 3 Deutschland Eisbären Berlin–Düsseldorfer EG 4:2 Kölner Haie–Iserlohn Roosters n.P.3:4 EHC München–Adler Mannheim 6:1 Schwenningen–ERC Ingolstadt 4:2 Nürnberg Ice Tigers–Bremerhaven 4:2 Löwen Frankfurt–Grizzlys Wolfsburg 2:3 Straubing Tigers–Augsburger Panther 4:1 1. Eisbären Berlin 34 25 9 125:79 72 2. Bremerhaven 34 24 10 107:75 69 3. Straubing Tigers 34 22 12 102:75 62 4. EHC München 34 18 16 97:82 58 5. Kölner Haie 34 19 15 104:97 57 6. Grizzlys Wolfsburg 34 18 16 97:96 56 7. Schwenningen 34 19 15 107:99 55 8. ERC Ingolstadt 34 16 18 86:85 52 9. Adler Mannheim 34 18 16 89:97 52 10. Nürnberg Ice Tigers 34 12 22 96:124 40 11. Löwen Frankfurt 34 13 21 99:112 39 12. Augsburger Panther 34 13 21 100:114 37 13. Düsseldorfer EG 34 12 22 79:94 37 14. Iserlohn Roosters 34 9 25 74:133 28 Unter19 Hockey Pergine–Fassa Falcons 1:7 Padova Zoldo–HC Trient 3:7 Valpellice Bulldogs–HC Pustertal J. 4:1 HC Eppan–Hockey Como 15:1 Kaltern Ritten–HC Meran Junior 2:6 Asiago Junior–Juniorteams 2:1 Storm Pinerolo–Cortina Alleghe 1:4 Academy Bozen–Brixen Wipptal n.P.4:3 1. Juniorteams 18 15 3 101:33 44 2. Aosta Gladiators 16 14 2 116:34 43 3. Cortina Alleghe 18 14 4 92:37 41 4. Asiago Junior 18 13 5 75:42 39 5.HCEppan 18 13 5 95:44 38 6. HC Pustertal J. 17 11 6 79:51 33 7. HC Trient 15 10 5 77:49 30 8. Brixen Wipptal 16 9 7 79:44 28 9. Fassa Falcons 17 9 8 52:51 27 10. HC Meran Junior 18 8 10 58:68 27 11. Kaltern Ritten 18 9 9 56:60 26 12. Valpellice Bulldogs 17 8 9 49:54 24 13. Storm Pinerolo 18 5 13 42:92 14 14. Hockey Pergine 18 4 14 36:84 12 15. Academy Bozen 18 4 14 35:87 12 16. Hockey Como 18 2 16 39:139 6 17. Padova Zoldo 18 0 18 30:142 0 „Azzurrine“ peilen vor Heimpublikum Aufstieg an FRAUEN: Bei der U18-WM der I. Division Gruppe A trifft Italien in Neumarkt auf Japan, Frankreich, Ungarn, Österreich und Dänemark NEUMARKT (kp). In der Neumarkter Würth-Arena ist alles angerichtet für die U18-WM der I. Division Gruppe A der Frauen, die am Samstag, 6. Jänner beginnt. Gestern wurden die Titelkämpfe im „Würth Store“ in Neumarkt offiziell vorgestellt. Gastgeber Italien trifft bis zum Freitag, 12. Jänner auf Japan, Frankreich, Ungarn, Österreich und Dänemark. Der Weltmeister steigt in die Top Division auf, während der Sechstplatzierte in die I. Division Gruppe B absteigt. Die „Azzurrine“ haben am Dienstag erstmals ihre Form überprüft und gegen Australien einen 6:0-Sieg gefeiert. Heute um 17 Uhr findet die Generalprobe gegen Frankreich statt, ehe am Dreikönigstag ab 19.30 Uhr Ungarn wartet. Die Mannschaft von Nationaltrainer Massimo Fedrizzi hatte auch vor einem Jahr Heimvorteil, als sie in Klobenstein den Aufstieg nur knapp verpasste und hinter Deutschland die Silbermedaille gewann. „Der Wunsch nach Revanche wird uns dazu bringen, noch besser zu werden“, erklärte gestern Italiens Kapitänin Matilde Fantin und fügte hinzu: „Wir sind eine tolle Gruppe und für diese 5 Spiele bereit. Es ist eine einzigartige Erfahrung, und ich bin überzeugt, dass dieses Turnier in Italien dem Fraueneishockey die Möglichkeit gibt, sich zu entwickeln und neue Fans zu finden“. Fedrizzi weiß, dass „wir auf sehr wettbewerbsfähige Gegner treffen. Die WM wird ausgeglichen sein. Wir können auf einen starken Kader, eine gute Gruppe und natürlich auf die Unterstützung des Heimpublikums zählen.“ „Wir hoffen auf einen großen Zuschauerzuspruch. Die Spiele werden sicher ein tolles Spektakel und wir freuen uns, dass wir hochkarätiges Fraueneishockey nach Neumarkt bringen können, sagte “, sagte OK-Chef Andreas Zelger im Beisein von Bürgermeisterin Kain Jost. Der Eintritt zu den Spielen ist frei. Das ist das WM-Aufgebot von Italien: Tor: Anna Corte Sualon, Lucrezia La Sala, Margherita Ostoni; Abwehr: Maddalena Bedont, Olivia Cambruzzi, Aurora De Fant, Laura Lobis, Arianna Novati, Aurora Varesco; Angriff: Chiara Carioti, Olivia De Bortoli, Matilde Fantin, Annalisa Giuliani, Manuela Heidenberger, Carlotta Mellarè, Sina Miribung, Eleonora Pisetta, Giorgia Todesco, Eleonora Trombetto, Nicole Varesco, Alessandra Weber. Trainer: Massimo Fedrizzi; Co-Trainer: Luca Giacomuzzi. © Alle Rechte vorbehalten Der Spielplan U18-WM DER FRAUEN IN NEUMARKT Samstag, 6. Jänner 12.30 Uhr: Österreich – Frankreich 16.00 Uhr: Dänemark – Japan 19.30 Uhr: Ungarn – Italien Sonntag, 7. Jänner 12.30 Uhr: Frankreich – Dänemark 16.00 Uhr: Italien – Österreich 19.30 Uhr: Japan – Ungarn Dienstag, 9. Jänner 12.30 Uhr: Dänemark – Ungarn 16.00 Uhr: Japan – Österreich 19.30 Uhr: Italien – Frankreich Mittwoch, 10. Jänner 12.30 Uhr: Ungarn – Österreich 16.00 Uhr: Italien – Dänemark 19.30 Uhr: Frankreich – Japan Freitag, 12. Jänner 12.30 Uhr: Österreich – Dänemark 16.00 Uhr: Frankreich – Ungarn 19.30 Uhr: Japan – Italien © Alps Hockey League Klagenfurt II–SG Cortina n.P. 3:2 HK Celje–Kitzbühel 2:3 Linz II–HC Fassa 3:5 Zell am See–Jesenice n.V.3:2 Lustenau–Wipptal Broncos 4:5 Unterland Cavaliers–Rittner Buam 1:0 HC Gherdëina–Bregenzerwald 6:5 1. Rittner Buam 29 22 7 119:66 66 2. Zell am See 29 21 8 111:81 61 3. Salzburg II 29 18 11 110:83 54 4. Bregenzerwald 29 17 12 115:91 54 5. Wipptal Broncos 29 16 13 109:85 53 6. Jesenice 29 17 12 106:82 52 7. SG Cortina 29 17 12 100:79 51 8. Kitzbühel 29 14 15 96:103 43 9. HC Gherdëina 29 14 15 97:112 40 10. HC Meran 29 13 16 102:122 39 11. Unterland Cavaliers 29 12 17 102:103 38 12. Lustenau 29 13 16 109:117 38 13. HC Fassa 29 14 15 95:105 38 14. Linz II 29 11 18 73:95 31 15. HK Celje 29 7 22 69:119 20 16. Klagenfurt II 29 6 23 64:134 18 IHL Master Round 1. Hockey Pergine 0 0 0 0:0 15 2. SV Kaltern 0 0 0 0:0 15 3. HC Varese 0 0 0 0:0 14 4.HCEppan 0 0 0 0:0 13 5. Alleghe Hockey 0 0 0 0:0 12 Qualification Round 1. HC Feltreghiaccio 0 0 0 0:0 11 2. Valdifiemme HC 0 0 0 0:0 9 3. Hockey Como 0 0 0 0:0 8 4. Falcons Brixen 0 0 0 0:0 4 5. HC Toblach 0 0 0 0:0 3 6. HC Valpellice 0 0 0 0:0 3 Die Spieler des HC Unterland Cavaliers jubeln nach dem Siegtreffer zum 1:0 gegen die Rittner Buam. Alle Fotos auf dieser Seite: Max Pattis James Livingston erzielte gestern in Lustenau den 5:4-Siegtreffer für die Wipptal Broncos. Sp T A P Str 1. Jaroslav Moucka (Valdifiemme) 19 16 24 40 17 2. Christian Buono (Pergine) 20 16 19 35 30 3. Dimjtro Nimenko (Feltre) 20 8 24 32 22 4. Joshua Berger (Pergine) 20 13 18 31 6 5. Erno Räisänen (Eppan 19 9 22 31 10 6. Tomas Mlynar (Valdifiemme) 17 8 22 30 31 7. Nicolai Scherdew (Alleghe) 20 15 14 29 28 8. Marcello Borghi (Varese) 20 12 17 29 18 9. Marko Virtala (Kaltern) 19 9 20 29 8 10. Jozef Foltin (Pergine) 20 14 14 28 8 11. Teemu Virtala (Kaltern) 16 10 18 28 6 12. Juho Mäkelä (Alleghe) 15 11 17 28 12 13. Daniel Eruzione (Feltre) 20 12 15 27 14 14. Martin Graf (Eppan) 19 9 17 26 8 15. Enrico Chelodi (Valdifiemme) 18 7 19 26 6 16. Carmine Buono (Pergine) 20 3 23 26 35 17. Enrico Bitetto (Pergine) 19 8 16 24 16 18. Alex Maunula (Brixen) 16 8 16 24 18 19. Moritz Selva (Kaltern) 20 13 10 23 24 20. Gabriel Vinatzer (Alleghe) 20 8 14 22 10 SP=Spiele; T=Tore; A=Assists; P=Punkte; Str= Strafminuten; +/-=Plus-Minus Mattia Covelli und der HC Falcons Brixen empfangen heute Como. Sp SOG SVS GT/SP SV% 1. Rudy Rigoni (Pergine) 19 546 509 1,92 93,2 2. Alex Paller (Eppan) 10 248 230 1,97 92,7 3. Rocco Perla (Varese) 18 486 448 2,15 92,2 4. Alex Andergassen (Kaltern) 18 459 420 2,13 91,5 5. Jodie Manfroi (Feltre) 19 586 536 2,67 91,5 SP=Spiele; SOG=Schüsse aufs Tor; SVS=Gehaltene Schüsse; GT/SP=Gegentore pro Spiel; SV%=Gehaltene Schüsse in Prozent Stellten gestern die U18-WM der I. Division Gruppe A der Frauen in Neumarkt vor: Pressesprecher Luca Tommasini, Kapitänin Matilde Fantin und Nationaltrainer Massimo Fedrizzi (von links). BILDER auf abo.dolomiten.it

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=