Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

Sport bei Die Sportredaktion wird eingekleidet von KALTERN • NEUMARKT - Fr/Sa/So, 24./25./26. Dezember 2021 37 Einen neuen Spieler hat der HC Toblach unter Vertrag genommen. Der IHL-Neuling sicherte sich die Dienste des 28-jährigen, erfahrenen Verteidigers Danny Elliscasis(im Bild). © 6Mannschaften nehmen vom 26. bis 31. Dezember am 94. Spengler Cup in Davos teil. In der Gruppe Torriani stehen sich Slovan Bratislava, Frölunda und KalPa Kuopio, in der Gruppe Cattini Sparta Prag, Bern Selection und Davos gegenüber. © MINI-ABO 5x6 Zahl 5 für 6 Spiele deiner Wahl im Zeitraum Jänner bis Ende Februar und auch Gutscheinblöcke für alle MwSt. Nr. Inhaber Einlösbar als Tagesticket oder für den HCB Fanshop Steuerlich absetzbar Details & Infos www.hcb.net 0471 915604 NEU! Die Buam sind auf der Überholspur EISHOCKEY: Ritten gewinnt das Verfolgerduell gegen Lustenaumit 4:0 und ist Zweiter – HC Gherdëina unterliegt Zell amSee mit 4:5 n.V. BOZEN(kp). Einen Tag vor demHeiligen Abend entschieden die Rittner Buam in der Alps Hockey League (AlpsHL) das Verfolgerduell gegen den EHC Lustenau mit 4:0 für sich. Der HC Gherdëina valgardena.it musste sich dagegen in Zell am See nach einer 4:2Führung mit 4:5 n.V. geschlagen geben. Lustenau – Rittner Buam Mit dem 7. Sieg aus den letzten 8 Spielen näherten sich die Rittner Buam dem Platz an der Sonne. Nach dem ausgeglichenen und torlosen Startdrittel, in dem gute Chancen Mangelware waren, stellten die Gäste in der Rheinhalle imMittelabschnitt die Weichen auf Sieg. Bei Hälfte des Spiels setzte sich Alex Frei auf dem linken Flügel durch und gab Torhüter Erik Hanses das Nachsehen. 2 Minuten später war das Spiel für Philipp Pechlaner nach einem Check gegen den Kopf eines Gegenspielers vorzeitig zu Ende. Seine Mitspieler ließen sich davon aber nicht aus der Bahn werfen und Markus Spinell sorgte mit einem Doppelschlag innerhalb von 2 Minuten für die Entscheidung. Zuerst war der 24jährige Angreifer nach einem Doppelpass mit Simon Kostner in Unterzahl zur Stelle, danach langte er in Überzahl mit einem präzisen Schuss zu. In den letzten 20 Minuten verwalteten die Rittner mühelos den komfortablen Vorsprung. 5 Minuten vor Schluss musste Andreas Lutz verletzt vom Eis, nachdem er von Kevin Puschnik unfair attackiert worden ist. Den 4:0-Endstand fixierte Adam Giacomuzzi in doppelter Überzahl. Rittens Torhüter Jacob Smith entschärfte alle 26 Schüsse und hielt zum 3. Mal in dieser Saison seinen Kasten sauber. Zell am See – HC Gherdëina Der HCGherdëina geriet in der ruppigen und von zahlreichen Härteeinlagen geprägten Partie 2 Mal ins Hintertreffen. Juuso Rajala eröffnete den Torreigen. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch den ehemaligen Zeller Verteidiger Maks Selan traf der Finne auch zum 2:1. ImMittelabschnitt drehte der HCG den Spieß um. Zuerst lenkte BradMcGowan die Scheibe nach einem SelanSchlenzer entscheidend ab, ehe Max Oberrauch in Unterzahl nach einem Vorstoß von Michael Sullmann über die linke Seite zur Stelle war. Gleich nach dem letzten Seitenwechsel baute McGowan den Vorsprung mit einem Schuss aus der Drehung aus, doch Antons Sinegubovs verkürzte 2 Minuten später mit einem Schuss von der blauen Linie zum 3:4. In der Folge warfen die Hausherren alles nach vorne und drängten auf den Ausgleich. Für diesen sorgte 22 Sekunden vor der 3. Sirene Tobias Dinhopel mit einem Schuss aus dem Hinterhalt. In der Verlängerung sorgte schließlich Frederik Widen nach einem Alleingang für den „plötzlichen Tod“ der Ladiner. © Alle Rechte vorbehalten Das Bier der Eishockeyfans! Lustenau – Rittner Buam• • •••••••••••••••• 0:4 (0:0, 0:3, 0:1) SR: T. Holzer, Wallner (Eisl, Rinker) Tore: 2. Drittel: 0:1 Frei (9.46), 0:2 Spinell (14.10/SH), 0:3 Spinell (16.08/PP); 3. Drittel: 0:4 Giacomuzzi (18.39/PP). Strafminuten: Lustenau 10 + Spieldauerdisziplinarstrafe Puschnik – Ritten 10 + Spieldauerdisziplinarstrafe Pechlaner Zell am See – HC Gherdëina ••••••n.V. 5:4 (2:1, 0:2, 2:1, 1:0) SR: Orel, Rezek (Kainberger, Wimmler) Tore: 1. Drittel: 1:0 Rajala (7.06), 1:1 Selan (10.10), 2:1 Rajala (11.16); 2. Drittel: 2:2 McGowan (5.33), 2:3 Oberrauch (5.02/SH); 3. Drittel: 2:4 McGowan (0.58), 3:4 Sinegubovs (2.59), 4:4 Dinhopel (19.38); Verlängerung: 5:4 Widen (2.30). Strafminuten: Zell 12 – Gröden 14 Brad McGowan (HC Gherdëina) Asiago – Jesenice • • •••••••••••••••••••••••••••• 2:3 (2:0, 0:1, 0:2) SR: Benvegnú, Virta (Bassani, Piras) Tore: 1. Drittel: 1:0 Michele Marchetti (2.28/PP), 2:0 Salinitri (7.07); 2. Drittel: 2:1 Rajsar (1.14); 3. Drittel: 2:2 Rajsar (5.56), 2:3 Elo (13.47). Strafminuten: Asiago 2 – Jesenice 6 PP=Powerplay/Überzahl SH=Shorthander/Unterzahl EN=Schuss ins leere Tor SONNTAG Feldkirch – Kitzbühel • • ••••••••••• 18.00 Uhr SR: Holzer, Pinié (Eisl, Spiegel) Wipptal Broncos – Ritten•••••••19.30 Uhr SR: Benvegnú, S. Soraperra (Brondi, Fleischmann) Gherdëina – Bregenzerwald ••20.30 Uhr SR: Egger, Stefenelli (Da Pian, De Zordo) HC Fassa – Linz II • • ••••••••••••••••• 20.45 Uhr SR: Giacomozzi, Moschen (Bassani, Cristeli) © ALPSHL Lucas Chiodo kehrt zurück ALPSHL: Wipptal Broncos verpflichten 23-jährigen Italo STERZING (kp). Die Wipptal Broncos Weihenstephan haben gestern die Verpflichtung von Lucas Chiodo bekannt gegeben. Für den 23-jährigen Mittelstürmer ist es eine Rückkehr in die AlpsHL, war er doch in der Saison 2019/20 für den HC Fassa auf Torjagd gegangen. Bei den „Falken“ bildete er gemeinsam mit Joseph Mizzi (jetzt HCB Südtirol) ein kongeniales Sturmduo und war mit 54 Punkten in 42 Spielen Topskorer seines Teams. In der vergangenen Spielzeit ging Chiodo an die Universität Guelph und wollte neben dem Studium für deren Team in der USports spielen, doch die Saison fiel aufgrund der Covid-Pandemie ins Wasser. Dieses Jahr stand Guelph nach 7 Spielen auf Platz 2, wobei der Italokanadier einen Punkt pro Spiel verbuchte. Am17. Dezember wurde die USportsSaison unterbrochen, weshalb der pfeilschnelle und offensiv gefährliche Angreifer das Angebot der Broncos annahm. Er wird Anfang nächster Woche im Wipptal eintreffen. Vor seinem Wechsel nach Italien hat der nur 1,68 Meter große und 77 Kilogramm schwere Center bei den Barrie Colts und Ottawa 67’s in der OHL den Durchbruch geschafft (insgesamt 262 Punkte in 288 Spielen). Der Schwede Johan Lorraine hat dieWipptaler (15 Punkte in 17 Spielen) hingegen in Richtung Gap (Frankreich) verlassen. © Alle Rechte vorbehalten DONNERSTAG Znojmo – Innsbruck• • ••••••••••••••••••••••••• 2:6 (0:3, 1:1, 1:2) SR: Hlavaty, Siegel (Durmis, Gatol) Tore: 1. Drittel: 0:1 Magwood (7.56), 0:2 Messner (9.19/PP), 0:3 Leavens (19.00); 2. Drittel: 0:4 Leavens (11.54/PP), 1:4 Immo (18.27); 3. Drittel: 1:5 Magwood (2.20), 2:5 Prokes (3.49), 2:6 McGauley (SH/EN). Strafminuten: Znojmo 14 – Innsbruck 10 Zuschauer: 1000 SONNTAG Klagenfurt – Villach• • •••••••••••••• 16.30 Uhr SR: Piragic, Trilar (Hribar, Zgonc) Dornbirn – HCB Südtirol • • ••••••• 17.30 Uhr SR: Berneker, Huber (Martin, Rigoni) James DeHaas (HCB Südtirol) Linz – Graz • • •••••••••••••••••••••••••••• 17.30 Uhr SR: Ofner, Schauer (Durmis, Kis-Kiraly) Znojmo – Fehervar • • •••••••••••••••• 17.30 Uhr SR: Fichtner, Soos (Gatol, Muzsik) Innsbruck – Salzburg• • •••••••••••• 17.30 Uhr SR: K. Nikolic, Ruetz (Mantovani, Sparer) HC Pustertal – Laibach• • ••••••••• 18.00 Uhr SR: M. Nikolic, Virta (Pardatscher, Weiss) © ICEHL Die Neulinge sind unter sich ICEHL:HCPustertal empfängt amSonntag Laibach –HCBSüdtirol spielt inDornbirn BOZEN (kp). Am Stephanstag beginnt in der ICE Hockey League (ICEHL) der Weihnachtsstress. Zwischen dem 26. Dezember und 9. Jänner werden 7 Spieltage ausgetragen. Das bedeutet, dass jeden 2. Tag gespielt wird. In Bruneck sind am Sonntag die beiden Neulinge unter sich, wenn der HC Pustertal zum 2. Mal in dieser Saison auf Laibach trifft. Die Slowenen, die das erste Aufeinandertreffen zu Hause mit 5:3 gewonnen haben, waren im bisher die Überraschung schlechthin. Zuletzt schwächelten sie aber und haben 4 der letzten 6 Spiele verloren, während die „Wölfe“ 5 der letzten 6 Spiele gewonnen haben. Der HCB Südtirol ist dagegen in Dornbirn zu Gast. Im bisherigen Saisonverlauf gab es für beide Teams jeweils einen Auswärtssieg. Während die Bulldogs zuletzt 2 Siege feierten, haben die „Foxes“ seit dem Trainerwechsel nur eines ihrer letzten 4 Spiele gewonnen. Die Vorarlberger sind zu Hause seit 11 Spielen ohne Erfolg. In Heimspielen gegen den HCB wechselten sich in den letzten 10 Spielen Siege jeweils ab: Diesmal wäre – wenn es nach dem Gesetz der Serie geht – Dornbirn an der Reihe. Der Tabellennachzügler hat in den vergangenen Tagen einen Legionärstausch vorgenommen: Der Kanadier Shawn O’Donnell hat den Platz des Finnen Jesse Saarinen eingenommen. © Alle Rechte vorbehalten Deutschland Eisbären Berlin–Schwenningen 4:3 Iserlohn Roosters–ERC Ingolstadt 2:5 Adler Mannheim–Düsseldorfer EG 4:1 EHC München–Bremerhaven n.V. 3:4 Grizzlys Wolfsburg–Kölner Haie n.V. 3:2 Augsburger Panther–Krefeld Pinguine 3:2 Bietigheim Steelers–Nürnberg Ice Tigers 5:4 1. Eisbären Berlin 30 19 011 106:80 60 2. Grizzlys Wolfsburg 32 20 012 94:82 57 3. Adler Mannheim 30 21 09 95:67 56 4. ERC Ingolstadt 32 18 014 109:89 55 5. Kölner Haie 32 19 013 98:93 53 6. EHC München 28 15 013 100:88 50 7. Bremerhaven 31 17 014 102:90 50 8. Düsseldorfer EG 31 17 014 96:93 48 9. Nürnberg Ice Tigers 30 14 016 88:93 44 10. Straubing Tigers 28 12 016 95:95 41 11. Krefeld Pinguine 31 13 018 86:99 38 12. Bietigheim Steelers 32 12 020 86:120 34 13. Augsburger Panther 26 10 016 75:96 32 14. Iserlohn Roosters 30 10 020 84:106 32 15. Schwenningen 31 10 021 67:90 31 2 Derbys amStephanstag IHL: Eppan gegenUnterland und Brixen gegen Kaltern BOZEN (kp). In der Italian Hockey League (IHL) neigt sich der Grunddurchgang dem Ende zu. Am Stephanstag wird der drittletzte Spieltag der „regular season“ ausgetragen. Dabei stehen aus Südtiroler Sicht 2 Derbys im Mittelpunkt, bei denen 2 Tabellennachzügler gegen 2 Spitzenteams Heimvorteil haben. Der HC Falcons Brixen empfängt den SV Kaltern Rothoblaas und ist ebenso wie der HC Eppan gegen den HC Unterland Cavaliers Bacio della Luna Außenseiter. Der HC Toblach geht als Außenseiter in das Heimspiel gegen den HC Pergine, der das Hinspiel mit 6:1 gewonnen hat. © Alle Rechte vorbehalten IHL 1. Valdifiemme HC 15 10 05 54:37 31 2. SV Kaltern 15 9 06 53:39 31 3. HC Unterland 15 10 05 60:37 30 4. Hockey Pergine 15 10 05 52:35 29 5. Alleghe Hockey 15 9 06 41:37 25 6. Hockey Como 15 8 07 35:40 23 7. HC Varese 15 6 09 46:50 19 8. HC Toblach 15 7 08 42:52 18 9. Falcons Brixen 15 5 010 28:55 13 10. HC Eppan 15 1 014 35:64 6 SONNTAG Eppan – HC Unterland• • ••••••••• 18.00 Uhr SR: Gruber, Lottaroli (Abram, Carrito) Alleghe – Como• • ••••••••••••••••••• 18.30 Uhr SR: Cassol, F. Rivis (A. Rivis, De Toni) Brixen – Kaltern• • ••••••••••••••••••• 20.00 Uhr SR: Bagozza, De Col (Fecchio,Wiest) Toblach – Pergine • • •••••••••••••••• 20.00 Uhr SR: Tirelli, Zatta (Biacoli, Mair) Valdifiemme – Varese • • •••••••••• 20.00 Uhr SR: Piras, Ricco (Bedana, Plancher) ITALIANHOCKEY LEAGUE Österreich – ICEHL Znojmo–Innsbruck 2:6 1. Salzburg 29 13 5 98:67 57 1,966 2. Laibach 27 15 8 93:75 50 1,852 3. Fehervar 29 14 10 96:87 49 1,690 4. Wien 29 14 11 79:72 49 1,690 5. Innsbruck 26 11 10 79:82 42 1,615 6. HCB Südtirol 28 13 12 82:92 44 1,571 7. Klagenfurt 29 10 9 80:72 45 1,552 8. Villach 27 10 10 96:81 41 1,519 9. Graz 29 13 12 92:94 44 1,517 10. Znojmo 28 11 14 97:89 39 1,393 11. HC Pustertal 29 9 12 79:84 38 1,310 12. Dornbirn 29 6 15 77:110 29 1,000 13. Linz 29 5 15 64:104 26 0,897 Schweiz HC Ajoie–HC Davos 1:2 HC Lugano–Lausanne HC 5:1 ZSC Lions–SCL Tigers n.V. 3:2 EV Zug–Servette Genf 1:5 1. Fribourg-Gottéron 33 24 09 113:80 71 2. Rapperswil Lakers 35 22 013 116:88 67 3. EV Zug 32 23 09 102:77 63 4. HC Davos 34 21 013 103:84 62 5. EHC Biel 34 21 013 100:83 61 6. ZSC Lions 33 18 015 108:91 55 7. HC Lugano 34 17 017 99:98 51 8. SC Bern 32 14 018 90:86 45 9. Lausanne HC 32 14 018 85:93 43 10. Servette Genf 31 13 018 79:93 41 11. HC Ambri-Piotta 33 13 020 81:90 39 12. SCL Tigers 35 10 025 101:127 32 13. HC Ajoie 34 6 028 61:148 18 Markus Spinell (2. von rechts) schnürte beim Rittner 4:0-Sieg im Verfolgerduell gegen Lustenau einen Doppelpack und ließ sich von seinen Mitspielern feiern.. Alle Fotos auf dieser Seite: Max Pattis Serie A Der 23-jährige Lucas Chiodo soll den Wipptaler Angriff beleben. Für Pustertals Assistenztrainer Matej Hocevar gibt es am Sonntag ein Wiedersehen mit seinem Heimatklub Olimpija Laibach. Eppan empfängt am Sonntag den HC Unterland. Im Bild: Gabriel Galassiti und Markus Mair (v.l.). HC Asiago–Jesenice 2:3 Lustenau–Rittner Buam 0:4 Zell am See–HC Gherdeina n.V. 5:4 1. Jesenice 25 22 03 110:49 62 2. Rittner Buam 24 18 06 103:61 52 3. Lustenau 25 17 08 90:63 50 4. HC Asiago 23 16 07 81:48 48 5. Salzburg II 28 15 013 104:80 46 6. HC Gherdeina 24 13 011 77:80 40 7. SG Cortina 25 13 012 79:66 38 8. HC Fassa 25 12 013 91:85 37 9. Zell am See 25 12 013 80:88 37 10. HC Meran 24 11 013 67:83 32 11. Klagenfurt II 28 10 018 65:86 32 12. Bregenzerwald 18 10 08 66:56 30 13. Wipptal Broncos 22 10 012 63:73 30 14. Kitzbühel 24 8 016 65:96 26 15. Linz II 23 8 015 56:92 23 16. Feldkirch 23 5 018 47:79 17 17. Vienna Capitals II 24 5 019 54:113 15 Alps Hockey League

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=