Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

32Sport Donnerstag, 18. Jänner 2024 - 8 neue Mitglieder wurden für die „Hall of Fame“ des internationalen Eishockey-Verbandes IIHF bestimmt. Neben dem in Bozen unvergessenen Jaromir Jagr werden bei der WM in Tschechien im heurigen Mai auch Natalie Darwitz, Igor, Liba, Jaroslav Pouzar, Petteri Nummelin, Kenny Jönsson und Ryan Smith in die Ruhmeshalle aufgenommen. Diese wurde 1997 gegründet und umfasst dann 244 Mitglieder. © Den 11. Sieg in Serie feierten die Edmonton Oilers beim 4:2-Sieg im kanadischen Derby gegen die Toronto Maple Leafs. Oilers-Verteidiger Evan Bouchard(imBild) verbuchte 2 Skorerpunkte (1 Tor, 1 Assist). Beim 7:4-Erfolg von Colorado gegen Ottawa erzielte der Finne Mikko Rantanen 3 Tore für die Avalanche. © Nur die Cavaliers beginnen daheim EISHOCKEY: HC Unterland empfängt heute Kitzbühel – Rittner Buam, Wipptal Broncos und HC Gherdëina in der Fremde – Meran spielfrei BOZEN(kp). Der EC Bregenzerwald und Salzburg II haben gestern Abend die Zwischenrunde in der Alps Hockey League (AlpsHL) eröffnet. Heute folgen die 2 anderen Spiele in der Master Round. Zudem steht die 1. Runde in den Qualification-Round-Gruppen, in denen jeweils 2 Plätze für das Pre-Play-off ausgespielt werden, auf dem Programm. Von den Südtiroler Mannschaften hat heute nur der HC Unterland Cavaliers Bacio della Luna Heimvorteil. Am 1. Spieltag der Master Round gibt es heute einen Vorgeschmack auf die Finalserie der IHL Serie A zwischen Cortina und den Rittner Buam SkyAlps. Diese wird in der nächsten Woche ausgetragen. Nachdem die Buam den Grunddurchgang gewonnen haben, starten sie mit 4 Bonuspunkten in die 2. Meisterschaftsphase, in der es für die 6 Teams der Master Round um das PickRecht im Hinblick auf das Playoff geht. Im Olympiastadion hat die Mannschaft von Trainer Tray Tuomie, der heute den verletzten Lois Fink vorgeben muss, am 24. September mit 4:5, n.P. den Kürzeren gezogen, während sie einen Tag vor Weihnachten zu Hause mit 5:0 erfolgreich war. Nachdem die Wipptal Broncos Weihenstephan das Finale um den Italienmeistertitel gegen Cortina knapp verpasst haben, können sie sich ab heute voll und ganz auf die AlpsHL konzentrieren. Heute sind die „Wildpferde“ in Zell am See zu Gast. Die „Eisbären“ qualifizierten sich in der vergangenen Woche so wie Salzburg II für das Finale der österreichischen AlpsHL-Meisterschaft. Im Grunddurchgang hat das Team aus dem Pinzgau beide Spiele gegen die Wipptaler, bei denen heute René Deluca und Connor Sanvido fehlen werden und Fabian Gschliesser fraglich ist, knapp für sich entschieden (3:2 und6:5). In der Qualification Round A stehen mit dem HC Meran Pircher und dem HC Gherdëina valgardena.it 2 Südtiroler Mannschaften. Während der HCM heute spielfrei ist, muss der HCG in Jesenice antreten. Der Titelverteidiger hat erstmals überhaupt die Master Round verpasst und will sich nun über den Umweg Qualifikationsrunde für das Play-off qualifizieren. Die Slowenen haben ihr Heimspiel gegen die Ladiner, die gestern um Michael Sölva bangten, mit 1:6 verloren, haben sich in Wolkenstein aber beim 5:2 dafür revanchiert. Der HC Unterland empfängt in der Qualification Round B den EC Kitzbühel, gegen den er in der „regular season“ zweimal knapp verloren hat (3:4 n.P und 2:4). Unterland-Trainer Olli Hällfors steht heute Abend Verteidiger Lukas Goldner nicht zur Verfügung. © Alle Rechte vorbehalten Der große Tag des Christof Gruber SPORTRODELN:Villanderer kürt sich in Olang zum Italienmeister – Silvia Runggatscher triumphiert bei den Damen OLANG (ph). Am Wochenende fand die Italienmeisterschaft im Sportrodeln auf der PanoramaRennstrecke in Olang statt. Christof Gruber holte sich mit einem souveränen Rennen den Titel des Italienmeisters. Bei den Damen siegte die Favoritin Silvia Runggatscher. Die Ergebnisse: Doppelsitzer: 1. Sebastian Frei/Mathias Frei 1.03,49 Minuten; 2. Müller/Mair (alle Laugen Tisens) 1.03,95; 3. Preindl/Gatta (ASC Olang) 1.04,12; U11, Mädchen: 1. Teresa Runggatscher 2.19,68; 2. Marieke Stadler (beide ASV Villnöß) 2.27,78; 3. Valentina Stifter (Olang) 2.35,20. U12, Burschen: 1. Lian Erlacher (ASV Villanders) U13, Mädchen: 1. Annika Stadler 2.18,54; 2. Sarah Runggatscher (beide Villnöß) 2.19,25 U14, Burschen: 1. Christian Dejaco (AMA Wengen) 2.08,87; 2. Peter Runggatscher (Villnöß) 2.09,65; 3. Ivan Pfattner (Villanders) 2.09,91. U17, Mädchen: 1. Lara Peccei (Wengen) 2.04,59; 2. Iris Runggatscher (Villnöß) 2.06,81. Burschen: 1. Hannes Gander (Jaufental) 2.05,62; 2. Rene Pfattner (Villanders) 2.06,11; 3. Elias Alton (Wengen) 2.06,20. U20, Mädchen: 1. Silvia Runggatscher (Villnöß) 2.02,27; 2. Hannah Tschurtschenthaler 2.03,38; 3. Greta Nocker (beide Olang) 2.05,30. Burschen: 1. Aaron Hofer (Olang) 2.01,96; 2. Nathan Zelger (Deutschnofen) 2.04,67; 3. Lukas Untermarzoner (Villanders) 2.07,74. Rennklasse, Damen: 1. Theresa Hilpold (Pfeffersberg) 2.03,34; 2. Greta Ladstätter (Olang) 2.03,76; 3. Hannah Runggatscher (Villnöß) 2.05,74. Herren: 1. Christof Gruber (Villanders) 1.59,29; 2. Tobias Müller (Laugen Tisens) 1.59,50; 3. Maximilian Preindl (Olang) 1.59,57. 2.46,33. Master 3: 1. Manfred Gräber (Olang) 2.02,05; 2. Anton Zelger (Deutschnofen) 2.06,35; Michael Mitterrutzner (Latzfons) 2,07,37. Master 2: 1. Ulrich Kinzner (Jaufental) 2.03,27; 2. Rupert Reifer (Pfeffersberg) 2.03,76; 3. Gerhard Lantschner (Jaufental) 2.04,22. Master 1: 1. Meinhard Pircher (Laugen Tisens) 2.00,04; 2. Florian Schölzhorn (Jaufental) 2.01,23; 3. Werner Mitterrutzner (Latzfons) 2.04,63. © Alle Rechte vorbehalten Fernduell zeichnet sich ab: Deutschnofen vs. Gröden SCHACH: Die ersten Meisterschaftsspiele im neuen Jahr 2024 – Der Titelkampf verspricht Spannung bis zum Schluss – Die Ergebnisse des 5. Spieltages BOZEN (mak). Die direkten Duelle der Titelanwärter in der 55. SMM sind bereits über die Bühne gegangen. Nach derzeitigem Stand wird die Angelegenheit wohl auf ein Fernduell zwischen Leader Deuteschnofen Alpengourmet und Titelverteidiger Gröden hinauslaufen. Während Verfolger Gröden nach den beiden 3:3-Unentschieden zum Saisonauftakt voll aufs Gaspedal drückte und in den letzten 3 Treffen den Gegnern nur 2 Brettpunkte überließ, zitterte sich Tabellenführer Deutschnofen gerade so noch von Sieg zu Sieg. Nachdem man in Runde 4 gegen den Tabellenvorletzten Brixen/Milland mit viel Mühe beide Meisterschaftspunkte mit einem 3,5:2,5-Zittersieg ins Trockene brachte, wiederholte sich das Szenario auch am letzten Samstag, als man in Ehrenburg zu Gast war. Auch dort holte sich der Spitzenreiter die beiden Matchpunkte nur mit dem geringsten Vorsprung von 3,5:2,5. Den Eggentalern stehen also noch 4 bange Runden bevor, wollen sie den Einpunktevorsprung bis zum Ende über die Ziellinie retten. Die Abstiegskandidaten belebten den Kampf ums Überleben in der höchsten Spielklasse. Im Duell Tramin/Kaltern gegen Steinegg Raika waren es die Hausherren, die sich mit dem knappen 3,5:2,5-Punktegewinn vom Tabellenende weiter entfernen konnten. Auch Brixen Milland, das sich bereits gegen Deutschnofen heftig zur Wehr setzte, konnte im Eisacktaler Derby gegen Klausen zumindest einen Punkt gutschreiben und so die Hoffnung auf den Klassenerhalt am Leben erhalten. Auf Kurs in Richtung Rückkehr in die höchste Spielklasse scheint Absteiger Merania in der B-Liga zu sein – es gab den 5. Sieg in Folge. A-Liga Klausen I – Brixen Milland I 3:3 G. Schacher – D. Brenninger X; M. Seebacher – M. Sader 1; T. Bodrov – T. Kofler 2; R. Seebacher – M. Paulmichl X; K. Schrott – L. Wisthaler X; J. Schrott – O. Kofler X. Ehrenburg I – Deutschnofen I 2,5:3,5 H. Wohlfahrt – F. Zamengo X; J. Lerch – J. Gennari X; C. Hengl – L. Lain 2; P. Hengl – C. Micheli 1; A. Gruber – M. Tjurner 2; L. Mairhofer – F. Tonina X. J. Richter LASK BZ I – Gröden I 1:5 S. De Eccher – S. Moroder X; S. Moncher – N. Casadio X; M. Bevilacqua – R. Demetz 2; A. Billio – R. Bernardi 2; M. Buglisi – T. Moroder 2; M. Pangrazzi – C. Grossi 2. J. Richter LASK BZ II – ARCO Bozen I 2,5:3,5 M. Kowalczyk – D. Olivetti 2; J. Unterweger – A. Perino 1; C. Unterweger – G. De Vita 2; A. Padeller – R. De Nisi 1; E. Mumelter – A. Benvenuto 2; G. Di Lazzaro – A. Gheser X. Tramin Kaltern I – Steinegg I 3,5:2,5 A. Panjkovic – S. Engl 2; M. Zucchelli – F. Boernsen 1; Fr. Maier – M. Pichler 1; G. Bertagnolli – A. Engl X; E. Thaler – C. Lantschner 1; A. Florian – S. Schroffenegger 2. 1. Deutschnofen I 5 4 1 0 20,5:9,5 9 2.GrödenI 532022:8 8 3. J. Richter LASK I 5 3 0 2 18,5:11,5 6 4. Klausen I 522118:12 6 5. ARCI Bozen I 522114:16 6 6. Tramin Kaltern I 5 2 1 2 12,5:17,5 5 7. Steinegg Raika I 5 2 0 3 12:18 4 8. Ehrenburg I 511314:16 3 9. Brixen Milland I 5 0 2 3 11.19 2 10. J. Richter LASK II 5 0 1 4 9,5:20,5 1 B-Liga Klausen II – Naturns I 1,5:3,5 I. Sigmund – H. Unterthurner 2; H. Pfeifhofer – G. Gurschler X; R. Blasbichler – R. Nägle X; H. Rabanser – T. Gurschler 2; A. Steger – W. Wielander X. Tramin Kaltern II – ARCI Bozen II 1,5:3,5 A. Unterhofer – H. Niederstätter 1; G. Dallaglio – G. Rinaldo X; E. Leimgruber – K. Pichler 2; D. Spitaler – L. D’Ambrosio 2; W. Sanin – R. Rizzardi 2. Ridnaun – Gröden II 2:3 G. Haller – A. S. Mahbubul 1; H. Aigner – M. Kasslatter 2; J. Obermüller – M. Scola X; W. Sparber – K. Knottner X; A. Helfer – S. Überbacher 2. Taufers – ARCI Bozen III 4:1 P. Hollzer – unbesetzt 1; F. Balzarini – M. Feichter 1; A. Niederkofler – A. Gasparro X; G. Haidacher – R. Puechler X; W. Kugler – F. Gaudenzi 1. Lana – Merania I 1:4 M. Hölzl – S. Bonagura 2; A. Kofler – D. Lami 2; T. Weiss – M. Zuev X; C. A. Mair - C. Franceschini X; K. Menghin – A. Wild 2. Die Tabelle: 1. Merania I 550020:5 10 2. Gröden II 541016:9 9 3.Ridnaun 530214:11 6 4.Taufers 530214:11 6 5. Naturns I 521213:12 5 6. ARCI Bozen II 512212:13 4 7. Tramin Kaltern II 5 1 2 2 10,5:14,5 4 8. Klausen II 5 1 1 3 8,5:16,5 3 9. Lana 50238:17 2 10 ARCI Bozen III 50149:16 1 C-LigaOst Brixen/Milland II – Klausen IV 4:0 ARCI Bozen IV – Gröden III 2:2 Niederdorf – Klausen III 2:2 Steinegg II – Ehrenburg II 4:0 Spielfrei: Deutschnofen II Die Tabelle: 1. Deutschnofen II 4 4 0 0 13:3 8 2. ARCI Bozen IV 5 2 2 1 12:8 6 3. Niederdorf 42119:7 5 4. Gröden III 42118:8 5 5. Ehrenburg II 52128:12 5 6. Klausen III 512211:9 4 7. Brixen Milland II 5 2 0 3 10:10 4 8. Steinegg II 4 1 0 3 5,5:10,5 2 9. Klausen IV 4 0 1 3 3,5:12,5 1 C-Liga West Sparkasse Team – Naturns III 2,5:1,5 Merania III – Naturns II 2:2 ARCI Bozen V – J. Richter LASK BZ III 2:2 Kaltern Tramin III – Merania II 1,5:2,5 1. Sparkasse Team 5 4 1 0 12,5:7,5 9 2. Merania III 4 3 1 0 9,5:2,5 7 3. Merania II 5 3 0 2 11,5:8,5 6 4. J. Richter LASK III 5 2 1 2 10,5:9,5 5 5. ARCI Bozen V 4 1 2 1 8:8 4 6. Lichtenberg 4 1 1 2 7,5:8,5 3 7. Naturns II 41127:9 3 8. Naturns III 41037:9 2 9. Kaltern Tramin III 5 0 1 4 6,5:13,5 1 © Alle Rechte vorbehalten MASTER ROUND Zell am See – Wipptal Broncos 19.30 Uhr SR: Lazzeri, Schauer (Brondi, De Zordo) Cortina – Rittner Buam• • •••••••• 20.30Uhr SR: Lesniak, Virta (Murnik, Pace) QUALIFICATION ROUND A Jesenice – HC Gherdëina •••••••19.00Uhr SR: Bulovec, Orel (Arlic, Bergant) Linz II – Celje • • ••••••••••••••••••••••••• 19.15Uhr SR: Lehner, Widmann (Moidl, J. Seewald) QUALIFICATION ROUND B Klagenfurt II – HC Fassa • • •••••• 19.00Uhr SR: Hlavaty, Voican (Kanyo. Telesklav) HC Unterland – Kitzbühel ••••••20.00Uhr SR: Giacomuzzi, Ruetz (Abeltino, Formaioni) © ALPSHL: HEUTE Alps Hockey League Master Round Bregenzerwald–Salzburg II 2:4 1. Salzburg II 1 1 0 4:2 5 2. Rittner Buam 0 0 0 0:0 4 3. Zell am See 0 0 0 0:0 3 4. Wipptal Broncos 0 0 0 0:0 1 5. SG Cortina 0 0 0 0:0 0 6. Bregenzerwald 1 0 1 2:4 0 Qualification Round A 1. Jesenice 0 0 0 0:0 6 2.HCMeran 0 0 0 0:0 3 3. HC Gherdëina 0 0 0 0:0 2 4.HKCelje 0 0 0 0:0 0 5. Linz II 0 0 0 0:0 0 Qualification Round B 1. Kitzbühel 0 0 0 0:0 5 2. Unterland Cavaliers 0 0 0 0:0 4 3. Lustenau 0 0 0 0:0 1 4.HCFassa 0 0 0 0:0 0 5. Klagenfurt II 0 0 0 0:0 0 Die beiden Stürmer Florian Wieser und Michael Sullmann (von links) blicken dem heutigen Heimspiel des HC Unterland Cavaliers gegen Kitzbühel entgegen. Fotos auf dieser Seite: Max Pattis Leonhard Hasler dürfte heute mit den Wipptal Broncos nach Zell am See reisen. Christof Gruber ballte auf der Panorama- Rennstrecke in Olang bei der Italienmeisterschaft die Faust zum Sieg. Gruber Daniel Brenninger, Thomas Kofler und Oswald Kofler (Brixen Milland, von links) sorgten für 2 der 3 Punkte in der Begegnung gegen Klausen.

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=