Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

36 Sport Fr/Sa/So, 31. Dezember 2021/1./2. Jänner 2022 - 2Mannschaften befinden sich derzeit in der AlpsHL und IHL in Quarantäne. Deshalb wurden 3 Spiele von Wien II und Como verschoben. Die Vienna Capitals Silver hätten amSonntag, 2. Jänner inMeran (imBild: Roland Hofer) gespielt, während der HC Unterland ebenfalls am Sonntag beim HC Como zu Gast gewesen wäre. © IHL: Die Spiele vom2. Jänner Eppan – Alleghe • • ••••••••••••••••••••• 18.00 Uhr SR: Gruber, Ricco (Cusin, Pardatscher) Kaltern – Pergine • • ••••••••••••••••••• 18.30 Uhr SR: Cassol, F. Rivis (A. Rivis, Abram) Toblach – Varese • • •••••••••••••••••••• 20.00 Uhr SR: Bagozza, Tirelli (Fecchio, Mair) HC Valdifiemme – Brixen• • ••••••• 20.30 Uhr SR: De Col, Zatta (Biacoli, Brida) Como – HC Unterland• • •••••••••••• abgesagt Im Bild: Hannes Uffelmann (Kaltern) © Jesenice – Rittner Buam• • •••••••••••••••••• 5:2 (2:0, 0:1, 3:1) SR: Pahor, Rezek (Pötscher, Schweighofer) Tore: 1. Drittel: 1:0 Pance (17.06), 2:0 Elo (19.49); 2. Drittel: 2:1 Giacomuzzi (12.18); 3. Drittel: 3:1 Viikila (0.30/PP), 3:2 Pechlaner (5.35/PP), 4:2 Svetina (10.27), 5:2 Elo (18.36/PP/EN). Strafminuten: Jesenice 19 – Ritten 21 Meran – Kitzbühel • • ••••••••••••••••••••••••••• 5:2 (2:0, 0:1, 3:1) SR: Bajt, Fajdiga (D. Holzer, Telesklav) Tore: 1. Drittel: 1:0 Scherdew (18.33/ PP), 2:0 Gellon (19.58); 2. Drittel: 2:1 Jevdokimovs (4.45); 3. Drittel: 3:1 Oscar Ahlström (5.01/PP), 4:1 Hofer (10.15/ PP), 4:2 Freidenfelds (11.32/PP), 5:2 Stoljarow (13.01). Strafminuten: Meran 10 + Spieldauerdisziplinarstrafe Thaler – Kitzbühel 14 Wipptal Broncos – Linz II • • •••••••••• n.V. 4:3 (0:1, 2:0, 1:2, 1:0) SR: Egger, T. Holzer (Eisl, Rinker) Tore: 1. Drittel: 0:1 Granza (4.38); 2. Drittel: 1:1 Salo (14.42), 2:1 Chiodo (17.41); 3. Drittel: 2:2 Mayrhofer (4.46/ PP), 3:2 Hasler (8.28), 3:3 Mosaad (10.57); Verlängerung: 4:3 Tommy Gschnitzer (3.19). Strafminuten: Wipptal 6 – Linz 8 Lustenau – Feldkirch• • ••••••••••••••••••••••• 0:3 (0:1, 0:1, 0:1) SR: A. Huber, Lehner (J. Huber, Moidl) Tore: 1. Drittel: 0:1 Reinbacher (3.51); 2. Drittel: 0:2 Lebeda (6.55); 3. Drittel: 0:3 Kofler (7.29). Strafmin.: Lustenau 10 + Spieldauerdisziplinarstrafe Puschnik – Feldkirch 14 + Spieldauerdisziplinarstrafe Gehringer Asiago – Zell am See • • •••••••••••••••••••••••• 6:2 (1:1, 1:0, 4:1) SR: Lesniak, Podlesnik (Puff, Snoj) Tore: 1. Drittel: 1:0 Zampieri (3.21), 1:1 Sinegubovs (19.51/PP); 2. Drittel: 2:1 Michele Marchetti (15.47); 3. Drittel: 3:1 Gios (0.50), 4:1 Iacobellis (7.37), 5:1 Iacobellis (10.00), 5:2 Sinegubovs (17.00/ PP), 6:2 Salinitri (17.55). Strafminuten: Asiago 10 – Zell 8 PP=Powerplay/Überzahl SH=Shorthander/Unterzahl EN=Schuss ins leere Tor SONNTAG, 2. JÄNNER Rittner B. – Bregenzerwald• • • •18.00 Uhr SR: Giacomozzi, Kummer (Criseli, D. Holzer) Kitzbühel – Zell am See • • •••••••• 18.00 Uhr SR: A. Huber, Orel (Pötscher, Spiegel) HC Gherdëina – Lustenau ••••••20.30 Uhr SR: Moschen, Pinié (De Zordo, Pace) Cortina – Linz II • • ••••••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Egger, S. Soraperra (Bedana, Piras) ALPSHL Das Bier der Eishockeyfans! Letzter Versuch führt zum3. Titel EISSTOCKSPORT: Sonja Mulser kürt sich zur Italienmeisterin imWeitschießen KLOBENSTEIN (fas). Bei der Eisstock-Italienmeisterschaft der Damen und Jugend amMittwochabend am Eisring in Klobenstein sicherte sich Sonja Mulser (EVMoritzing) mit ihrem 5. und letzten Versuch zum 3. Mal den Italienmeistertitel im Weitschießen bei den Damen. In den Jugend-Kategorien siegten Damian Denicolò (U23/Lorenzen), Martin Grunser (U19/Vintl), Judith Ganterer (U16/Lana) und Lukas Paller (U14/Lana). Spannend bis zum Schluss waren die Damen-Titelkämpfe. Mit der Tagesbestweite von 147,88 m in ihrem letzten Versuch konnte Sonja Mulser ihre größte Konkurrentin, Sophia Albenberger aus Terlan, noch von der Spitze verdrängen. In den 4 Jugendkategorien waren 15 Jugendspieler im Einsatz. 5 Damen haben teilgenommen. Nachstehend die Wertungen: Damen: 1. Sonja Mulser (Moritzing) 147,88 m; 2. Sophia Albenberger (Terlan) 134,90; 3. Judith Ganterer (Lana) 130,95. U23: 1. Damian Denicoló (St. Lorenzen) 120,26; 2. Hannes Unterberger (Stegen) 110,73; 3. Martin Grunser (Vintl) 108,39. U19: 1. Grunser 108,39; 2. Gabriel Kofler (Lana) 96,19; 3. Sophia Albenberger 72,86; 4. Jacopo Cassibba (beide Terlan) 70,61. U16: 1. Judith Ganterer (Lana) 130,95; 2. Lorenz Enderle (Montiggl) 124,73; 3. Lukas Paller (Lana) 118,69; 4. Cassibba 112,58. U14: 1. Paller 118,69. © Alle Rechte vorbehalten Platz 1 dürfte vorzeitig vergeben sein IHL:HCValdifiemme gewinnt Spitzenspiel gegenHCUnterlandmit 3:1 –Kaltern ringt Eppanmit 4:3 n.V. nieder BOZEN (kp). In der Italian Hockey League (IHL) geht am Sonntag, 2. Jänner der Grunddurchgang zu Ende. Diesen wird wohl der HC Valdifiemme auf Platz 1 abschließen. Die Mannschaft von Trainer Erwin Kostner entschied in der letzten Runde des Jahres 2021 das Spitzenspiel gegen den HC Unterland Cavaliers Bacio della Luna mit 3:1 für sich und geht als haushoher Favorit in die letzte Partie gegen den HC Falcons Brixen. Die Unterlandler waren vor knapp 600 Zuschauern zwar haushoch überlegen und feuerten aus allen Lagen, doch immer wieder war bei Simone Peiti Endstation. Der Gästetorhüter wehrte 48 Schüsse ab, während seine Vorderleute nur 16 Schüsse benötigten, um Kilian Pallabazzer 3 Mal das Nachsehen zu geben. Beim Stand von 0:3 betrieb Florian Wieser Ergebniskosmetik. Der SV Kaltern Rothoblaas kam imDerby gegen den HC Eppan beim 4:3 n.V. mit einem blauen Auge davon. Der Titelverteidiger musste 3 Mal einem Rückstand hinterherlaufen, glich aber jeweils postwendend aus. In der Verlängerung sorgte Teemu Virtala mit seinem 2. Treffer für die Entscheidung. Der HC Toblach musste auswärts gegen den HC Brixen viel Geduld aufbringen, um nach 60 Minuten mit 5:2 die Oberhand zu behalten. Die Hausherren führten schnell mit 2:0. 5 Minuten vor Schluss stand es noch 2:2, ehe Alex De Lorenzo Meo und Klaus Volgger mit 2 PowerplayToren die Weichen auf Sieg stellten. © Alle Rechte vorbehalten Jesenice bleibt für Buamein Tabu EISHOCKEY: Die Slowenen behalten imSpitzenspiel gegen Rittenmit 5:2 die Oberhand – Pflichtsiege für Wipptal Broncos und HCMeran BOZEN(leo). Zum 2. Mal in der laufenden Saison geht in der Alps Hockey League (AlpsHL) der HDD Jesenice als Sieger aus dem Spitzenspiel gegen die Rittner Buam hervor. Nach dem 8:2-Galaauftritt im Hinspiel siegten die Slowenen am Donnerstag zu Hause mit 5:2. Jesenice – Rittner Buam 730 Zuschauer erlebten in Jesenice eine Partie, die das Prädikat „Spitzenspiel“ verdient hatte. Die beiden Teams überzeugten mit technischer Raffinesse, gleichzeitig aber auch mit Kampfgeist, was insgesamt 40 Strafminuten belegen. Vor allem in der Schlussphase, als die Hausherren mit 4:2 führten, war Feuer drin. Gleich mehrere Akteure gerieten sich in die Haare. Ohne Alex Frei, Simon Kostner und Michael Lang wehrten sich die Buam im Startabschnitt nach Kräften, in der Schlussphase musste Goalie Jacob Smith aber 2 Mal hinter sich greifen. Zunächst verwandelte Eric Pance einen Alleingang, dann würgte Eetu Elo einen Puck über die Linie. Für den ersten Höhepunkt im 2. Drittel sorgte Zach Osburn, als er sich mit David Planko einen Faustkampf lieferte. Davon beflügelt verkürzte Adam Giacomuzzi kurz darauf. Die Freude währte nicht lange, denn kurz nach dem Start des 3. Durchganges stellte Jesperi Viikila in Überzahl den alten Vorsprung wieder her. Und obwohl Philipp Pechlaner daraufhin im Powerplay den Rückstand halbierte, blieben die Punkte in der Stahlstadt. Zuerst erhöhte Erik Svetina auf 4:2, ehe Elo mit einem Empty-net-Treffer das Spiel in trockene Tücher wickelte. Meran – Kitzbühel Der HC Meran Pircher fügte dem EC Kitzbühel die 15. Niederlage in den letzten 17 Spielen zu. Angeführt von der 2. Sturmreihe um Daniel Gellon, Gennadi Stoljarow und Nikolai Scherdew, die jeweils einen Treffer und einen Assists beisteuerten, siegten die Hausherren im „Adler“-Duell mit 5:2. Obwohl Ralfs Jevdokimovs im 2. Drittel mit dem 1:2 Hoffnung aufkeimen ließ, war der HCM-Sieg nie in Gefahr. Spätestens als Oscar Ahlström und Roland Hofer auf 4:1 stellten, stand er fest. Wipptal Broncos – Linz II Beim Debüt von Neueinkauf Lucas Chiodo und der Rückkehr des zuletzt verletzten Bryson Cianfrone wiesen die Wipptal Broncos Weihenstephan Linz II mit 4:3 nach Verlängerung in die Schranken. Nachdem die „Wildpferde“ bereits mit 2:1 und 3:2 geführt hatten, erzwang Benjamin Mosaad rund 9 Minuten vor Schluss die Verlängerung. In dieser verstrichen 199 Sekunden, ehe Niklas Salo seinen Sturmpartner Tommy Gschnitzer entscheidend in Szene setzte. Zuvor hatten Salo selbst, Chiodo und Leonhard Hasler ins Schwarze getroffen. © Alle Rechte vorbehalten DONNERSTAG, 30. DEZEMBER HC Unterland – HC Valdifiemme ••••••1:3 (0:2, 0:1, 1:0) SR: Lottaroli, Lega (Abram, Plancher) Tore: 1. Drittel: 0:1 Vanzetta (12.12), 0:2 Locatin (14.56); 2. Drittel: 0:3 De Baldo (0.19); 3. Drittel: 1:3 Wieser (7.31/PP). Strafminuten: Unterland 12 – Valdifiemme 22 Kaltern – Eppan• • •••••••••••••••••••••••• n.V. 4:3 (0:0, 2:2, 1:1, 1:0) SR: Piras, F. Rivis (A. Rivis, Bedana) Tore: 2. Drittel: 0:1 Morandell (6.24), 1:1 Virtala (8.45/SH), 1:2 Engl (16.36/PP), 2:2 Uffelmann (19.45); 3. Drittel: 2:3 Lancsar (11.29), 3:3 Michael Felderer (12.37); Verlängerung: 4:3 Virtala (2.40). Strafminuten: Kaltern 16 – Eppan 12 Brixen – Toblach• • •••••••••••••••••••••••••••••• 2:5 (2:1, 0:0, 0:4) SR: Gruber, Tirelli (Fecchio, Mair) Tore: 1. Drittel: 1:0 Mantinger (6.19), 2:0 Hasler (848/PP), 2:1 Schweitzer (10.18/PP); 3. Drittel: 2:2 Egarter (8.24), 2:3 Alex De Lorenzo Meo (15.11/PP), 2:4 Volgger (16.53/PP), 2:5 Rein (18.20). Strafminuten: Brixen 10 + Spieldauerdisziplinarstrafe Kerschbaumer – Toblach 12 Alleghe – Pergine • • •••••••••••••••••••••••••••• 5:1 (1:0, 2:1, 2:0) SR: De Col, Ricco (De Toni, De Zordo) Tore: 1. Drittel: 1:0 Berger (6.04); 2. Drittel: 2:0 Berger (5.28/PP), 3:0 Ganz (9.04/PP), 3:1 Stablum (16.49); 3. Drittel: 4:1 Giolai (2.43), 5:1 Kiviranta (12.22). Strafminuten: Alleghe 10 – Pergine 14 PP=Powerplay/Überzahl SH=Shorthander/Unterzahl EN=Schuss ins leere Tor © IHL Jugend-Titelkämpfe imEinzel am Sonntag in Brixen BRIXEN (kk). In der Eishalle in Brixen werden am Sonntag in 4 Altersklassen die neuen Junioren- und Jugend-Italienmeister im Zielwettbewerb gekürt. Dabei geht es in den Altersklassen U23, U19 und U16 auch um die Vorausscheidung im Zielwettbewerb für die U23WM, die U19- und die U16EM, die im kommenden Jahr in Klobenstein ausgetragen wird. 63 Athleten sind gemeldet, 24 in der U14, 18 in der U16, 14 in der U19 und 7 in der U23. Spielbeginn ist um 8 Uhr. © EISSTOCKSPORT IHL SV Kaltern–HC Eppan n.V. 4:3 Falcons Brixen–HC Toblach 2:5 Alleghe Hockey–Hockey Pergine 5:1 HC Unterland–Valdifiemme HC 1:3 1. Valdifiemme HC 17 12 05 62:40 37 2. SV Kaltern 17 11 06 62:44 36 3. HC Unterland 17 11 06 69:45 33 4. Hockey Pergine 17 10 07 56:45 29 5. Alleghe Hockey 16 10 06 46:38 28 6. HC Toblach 17 9 08 52:57 24 7. Hockey Como 15 8 07 35:40 23 8. HC Varese 16 6 010 48:55 19 9. Falcons Brixen 17 5 012 32:65 13 10. HC Eppan 17 1 016 43:76 7 Deutschland Krefeld Pinguine–Nürnberg Ice Tigers n.V.3:2 Straubing Tigers–Kölner Haie 8:4 Bietigheim Steelers–Adler Mannheim 5:4 Bremerhaven–Düsseldorfer EG 3:2 ERC Ingolstadt–Grizzlys Wolfsburg 3:5 EHC München–Iserlohn Roosters n.P. 3:4 1. Eisbären Berlin 32 21 011 113:82 66 2. Grizzlys Wolfsburg 34 22 012 101:86 63 3. Adler Mannheim 33 22 011 105:75 59 4. ERC Ingolstadt 33 18 015 112:94 55 5. Bremerhaven 34 19 015 110:100 55 6. Kölner Haie 35 20 015 106:105 55 7. EHC München 31 15 016 106:100 52 8. Düsseldorfer EG 34 17 017 100:103 48 9. Nürnberg Ice Tigers 31 14 017 90:96 45 10. Straubing Tigers 30 13 017 105:103 44 11. Krefeld Pinguine 34 14 020 95:110 41 12. Bietigheim Steelers 34 14 020 94:124 40 13. Iserlohn Roosters 32 12 020 92:111 37 14. Augsburger Panther 28 11 017 81:101 36 15. Schwenningen 33 12 021 75:95 36 Serie A Sonja Mulser wieder Titelträgerin. Hatten beim einzigen Treffer des HC Unterland Cavaliers ihre Hände im Spiel: Tobias Brighenti, Filip Kokoska und Florian Wieser (von links). Sorgte beim Toblacher 5:2-Sieg in Brixen für die Vorentscheidung: Alex De Lorenzo Meo. Rittens Torhüter Jacob Smith musste nach „2 Shutouts“ bei der 2:5-Niederlage in Jesenice 4 Mal hinter sich greifen. Fotos: Max Pattis (6) Torschütze für die Wipptal Broncos: Leonhard Hasler. Lustenau–Feldkirch 0:3 Jesenice–Rittner Buam 5:2 HC Asiago–Zell am See 6:2 Wipptal Broncos–Linz II n.V.4:3 HC Meran–Kitzbühel 5:2 1. Jesenice 26 23 3 115:51 65 2,500 2. HC Asiago 25 18 7 92:54 53 2,120 3. Rittner Buam 27 19 8 111:69 55 2,037 4. Lustenau 27 17 10 91:69 50 1,852 5. Salzburg II 28 15 13 104:80 46 1,643 6. HC Fassa 28 15 13 106:89 46 1,643 7. HC Gherdeina 25 13 12 77:84 40 1,600 8. Bregenzerwald 19 10 9 67:59 30 1,579 9. SG Cortina 26 14 12 82:67 41 1,577 10. Zell am See 27 13 14 87:97 40 1,481 11. HC Meran 26 12 14 73:88 35 1,346 12. Wipptal Broncos 25 11 14 70:85 32 1,280 13. Klagenfurt II 28 10 18 65:86 32 1,143 14. Linz II 26 9 17 65:105 27 1,038 15. Feldkirch 26 8 18 57:83 26 1,000 16. Kitzbühel 27 8 19 73:110 27 1,000 17. Wien II 24 5 19 54:113 15 0,625 Alps Hockey League

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=