it  de
News Archiv

Ein lebenswichtiger Sieg

ab 12/02/2020

Zunächst gut gewehrt, dann gut gespielt und letztendlich verdient gewonnen. Der HCG ist mit einem eminent wichtigen Sieg in die Qualification Round gestartet, der alle Türen offen hält.

Zwar haben die Furie in der Regular Season beide Saisonduelle gegen Lustenau gewonnen, ein weiterer Erfolg war allerdings alles andere als gewiss. Erwin Kostner reiste beinahe in Bestbesetzung an, nur der verletzte Michael Sullmann fehlte weiterhin. Zudem krempelte er die Sturmlinien ein wenig um: Andreas Vinatzer kam mit Matt Wilkins und Brad McGowan zum Zug, Viktor Schweitzer stürmte mit Gabriel Vinatzer und Simon Pitschieler. Die dritte Reihe bestand aus Samuel Moroder, Diego Glück und David Galassiti.

Den besseren Start in die Partie erwischten die Hausherren. Unserer Mannschaft merkte man die lange Reise an, sie wehrte sich aber nach Kräften - und konnte sich auf einen überragenden Jake Smith verlassen, der alle Lustenauer Angriffe zunichte machte. Hatten im ersten Abschnitt noch die Österreicher die Zügel des Spiels in der Hand, so wendete sich das Blatt im zweiten Drittel. Der HCG war nun spielbestimmend, schwächte sich mit einer 2+2 Strafe von Samuel Moroder aber selbst. Im darauffolgenden Powerplay waren die Gäste die gefährlichere Mannschaft. Folgerichtig gingen sie mit einem Shorthander durch Matt Wilkins verdient in Führung.

Anschließend legten die Vorarlberger einen Zahn zu, das 1:1 war aber äußerst glücklich. Haberl zog vom Slot ab, traf Tim Linder voll im Gesicht und jubelte über den Ausgleich. Der HCG-Verteidiger blieb verletzt liegen, musste vom Eis geholfen werden, kehrte dann aber wieder zurück. Trotzdem besteht beim 18-Jährigen Verdacht auf Gehirnerschütterung. Nähere Untersuchungen werden Klarheit schaffen. Die Furie zeigten sich von diesem Treffer aber unbeeindruckt. Eine Sekunde vor Ablauf des zweiten Drittels knallte McGowan einen Onetimer in die Maschen - 2:1.

Die Vorentscheidung fiel kurz nach Wiederanpfiff, als der von McGowan in Szene gesetzte Wilkins ebenfalls per Direktabnahme traf. In der Folge verpasste es der HCG, den Sack zuzumachen. So wurde es nochmal spannend, als Lustenau in der 57. Minute im Powerplay verkürzte. Zu mehr reichte es aber nicht mehr - der HCG gewann verdient mit 3:2.

Der erste wichtige Schritt ist somit gemacht, am Donnerstag soll der zweite folgen. Mit den Red Bull Juniors ist aber eine äußerst starke Mannschaft im Pranives zu Gast. Das Spiel beginnt um 20.30 Uhr.

EHC Lustenau - HCG 2:3 (0:0 1:2 1:1)

Tore: Matt Wilkins (2), Brad McGowan

 

Foto: www.andreas-senoner.com

News Archiv
Kalender
Auswärtsspiel
Heimspiel
Weitere Veranstaltungen
Newsletter
Team serie A - AHL
HOCKEY CLUB GHERDËINA
Str. Nives 17 - 39048 Selva Gardena
Tel: +39 3358342348 - info@hcgherdeina.com
Partita IVA: IT 00665730214 - Iban: IT38P0823858680000302024128
MAIN SPONSOR