it  de
News Archiv

Großer Kampf wird nicht belohnt

ab 03/01/2020

Das Endergebnis ist zwar ernüchternd, der HCG hat gegen Jesenice - in Abwesenheit vieler verletzter Stammspieler - aber erneut eine aufopferungsvolle Leistung gezeigt.

Erwin Kostner fehlten wie bereits gegen Ritten Jake Smith, Michael Sullmann und Andreas Vinatzer, dessen Comeback unmittelbar bevor steht. Außerdem fiel Samuel Moroder mit einer Bauchgrippe kurzfristig aus. Unsere Mannschaft versuchte, die Ausfälle mit großem Kampf und Einsatz zu kompensieren, was über weite Strecken auch funktionierte. Das Einzige, was am Donnerstagabend nicht gut funktionierte, war die Chancenauswertung.

So beendete der HCG - zum Leidwesen der knapp 1.300 Zuschauer - zum ersten Mal in dieser Saison ein Spiel ohne eigenen Treffer. Dabei hatten die Furie Chancen zuhauf, konnten diese aber nicht nutzen. Zum einen spielte Jesenice-Goalie Bonvalot ein bärenstarkes Spiel, zum anderen trug auch eigenes Unvermögen an der ungenügenden Torausbeute bei. Die Slowenen zeigten sich ihrerseits sehr effektiv, nützten die wenigen Chancen, die der HCG ihnen bot aus und holten letztendlich nicht unverdient die drei Punkte, mit denen sie an unserer Mannschaft in der Tabelle vorbeiziehen.

Zeit der Niederlage nachzutrauern gibt es keine, denn schon am Samstag steht gegen den EHC Lustenau das nächste Heimspiel bei. Dann will der HCG in die Erfolgsspur zurückfinden. Spielbeginn im Pranives ist um 20.30 Uhr.

HCG - HDD Jesenice 0:3 (0:2 0:0 0:1)

 

Foto: www.andreas-senoner.com

News Archiv
Kalender
Auswärtsspiel
Heimspiel
Weitere Veranstaltungen
Newsletter
Team serie A - AHL
HOCKEY CLUB GHERDËINA
Str. Nives 17 - 39048 Selva Gardena
Tel: +39 3358342348 - info@hcgherdeina.com
Partita IVA: IT 00665730214 - Iban: IT38P0823858680000302024128
MAIN SPONSOR