it  de
News Archiv

Eine schmerzvolle Niederlage gegen die Rittner Buam

ab 28/09/2018

HCG - Rittner Buam 3:5 (0:0 2:1 3:2)

Nach dem Sieg gegen Ljubljana nahm der HCG voller Selbstbewusstsein das Spiel auf dem Ritten in Angriff. Es sollte ein turbulentes Spiel werden indem sich beide Mannschaften nichts schenkten.

Das erste Drittel begann mit etlichen Powerplay - Situationen für den HCG. Keine davon konnte unsere Mannschaft nutzen weil teils fahrlässig, teils unkonzentriert gespielt wurde. Nachdem die Strafen abgelaufen waren, nahm Ritten das Zepter in die Hand. Die Hausherren kamen zu vielen guten Chancen, die jedoch vom überragenden Misa Pietilä zunichte gemacht worden sind. Patrice Lefebvre sah aber, dass seine Mannschaft in Schwierigkeiten war. Nach rund zehn Minuten nahm er das Time - out um seine Mannschaft wachzurütteln. Anschließend entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit einem leichten Chancenplus für die Rittner Buam.

Ab dem 2. Drittel „spielten“ sich dann die Unparteiischen in den Vordergrund, was nur in den seltensten Fällen für sie spricht. Gegen beide Seiten wurden schier unerklärliche Strafen ausgesprochen, sodass im zweiten Drittel der Rhythmus vollkommen gebrochen war und sich demnach ein zerfahrenes Spiel entwickelte. Alex Frei brachte mit einem Treffer in doppelter Überzahl die Hausherren in Führung, ehe Derek Eastman mit einem Solo in Unterzahl, den Ausgleich schaffte. Nach einem weiteren Tor im Powerplay ging unsere Mannschaft mit einem 1:2 Rückstand in die Kabine.

Auch im 3. Drittel war das Spiel von Strafen geprägt. So kommt es überraschend, dass der Treffer von Ivan Demetz zum zwischenzeitlichen 2:2, bei fünf gegen fünf fiel. Auch wenn unserer Mannschaft aufgrund der ständigen Strafen ein wenig die Kraft ausging, kombinierte sie sich zu einem wunderschönen Treffer von Linus Lundström. Erstmals war der HCG in Führung; die Sensation lag in der Luft. Eine erneute Strafe gegen den HCG verhalf den Rittner Buam dann aber zum Ausgleich. Der HCG war zu diesem Zeitpunkt mental angeschlagen und so kam es, dass ein individueller Fehler das 3:4 einleitete. Zum Schluss hatte unsere Mannschaft noch eine Riesenchance zum 4:4. Auf unerklärliche Art und Weise fand der Puck nicht den Weg ins Tor. In den Schlusssekunden erzielten die Rittner Buam noch einen Treffer ins leere Tor.

So endete ein über weite Strecken faires Spiel, mit insgesamt 58 Strafminuten und vielen verärgerten Zuschauer. Das nächste Spiel findet am Samstag um 20:30 Uhr im Pranives gegen Lustenau statt.

 

News Archiv
Kalender
Auswärtsspiel
Heimspiel
Weitere Veranstaltungen
Newsletter
Team serie A - AHL
HOCKEY CLUB GHERDËINA
Str. Nives 17 - 39048 Selva Gardena
Tel: +39 3358342348 - info@hcgherdeina.com
Partita IVA: IT 00665730214 - Iban: IT38P0823858680000302024128
MAIN SPONSOR