Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

34 Sport Donnerstag, 29. November 2018 - Volleyball: 2. Sieg für Trient Itas Trient mit dem Bozner Aufspieler Simone Giannelli (im Bild) nimmt in Polen derzeit an der Klub-WM teil. Im 2. Gruppenspiel feierten die Trentiner gestern einen 3:1-Erfolg (17:25, 28:26, 25:23, 27:25) gegen die Brasilianer von Sada Cruzeiro. Trient ist damit bereits für das Halbfinale qualifiziert. © 10 Siege in Folge schafften die Buffalo Sabres in der NHL. Beim 3:2-Sieg nach Verlängerung gegen San Josè avancierte Jeff Skinner (im Bild) mit dem Siegestreffer zum Matchwinner. Es war sein 19. Saisontor. Topskorer der Liga ist der Finne Mikko Rantanen von den Colorado Avalanche mit 10 Toren und 30 Assists. © Eine Serie geht heute zu Ende EISHOCKEY: Rittner Buamempfangen denHC Pustertal –HCGherdëina will gegenMailandHeimvorteil nutzen –Wipptal Broncos in Salzburg BOZEN (kp). In der Alps Ho- ckey League (AlpsHL) wird heute Abend der 20. Spieltag abgeschlossen. Im Mittel- punkt steht dabei das Derby zwischen den Rittner Buam und dem HC Pustertal. Auf den HC Gherdëina valgar- dena.it und die Wipptal Bron- cos Weihenstephan warten unangenehme Gegner. In der Arena Ritten in Kloben- stein wird heute eine Serie zu Ende gehen. Die Rittner Buam feierten zuletzt 7 Siege in Folge, während die Pusterer gar 17 Mal hintereinander erfolgreich wa- ren. Sollten sie heute erneut ge- winnen, dann wären sie alleini- ger Rekordhalter in der AlpsHL. Noch teilen sie sich mit 17 Sie- gen in Folge die Bestmarke mit dem HC Asiago. Den ersten Sai- sonvergleich gegen Ritten hatten die „Wölfe“ am 22. September in Bruneck mit 3:2 gewonnen. Beim Italienmeister, der über das beste Über- (27,1 Prozent) und Unterzahlspiel (87,8 Pro- zent) der Liga verfügt, wird heute Aleksandr Jerofejevs sein Debüt feiern. Der 34-jährige lettische Verteidiger hinterließ in den ers- ten 2 Trainings einen sehr guten Eindruck. Er soll der Rittner Hin- termannschaft noch mehr Stabi- lität verleihen. Im Gegenzug muss Rittens Trainer Riku-Pette- ri Lehtonen ohne die beiden Ver- teidiger Radovan Gabri und Lai Lehtinen, für die die Saison zu Ende ist, und den gesperrten Stefan Quinz (ein Spieltag) aus- kommen. Zudem stand gestern noch hinter dem Einsatz des leicht angeschlagenen Kevin Fink ein Fragezeichen. Auch Pustertals Coach Petri Mattila hat Aufstellungssor- gen. Der Finne muss den ver- letzten Simon Berger und den gesperrten Ex-Rittner Tomma- so Traversa (2 Spieltage) vor- geben. Zudem sind Denny Ell- sicasis, Felix Brunner und Alessio Piroso fraglich. Nach zuletzt 3 Niederlagen will der HC Gherdëina heute wieder in die Erfolgsspur zurück- kehren. Die Ladiner empfangen den HC Mailand, den sie vor 2 Wochen auswärts mit 4:2 in die Knie gezwungen hatten. HCG- Trainer Patrice Lefebvre muss gegen seine Ex-Mannschaft oh- ne die 3 Vinatzer-Brüder, Gabri- el, Andreas und Simon auskom- men. Zudem bangte er um den Einsatz des angeschlagenen Da- mian Bergmeister. Patrick No- cker hat seine Sperre dagegen abgesessen und kehrt wieder ins Team zurück. Die Wipptal Broncos sind bei Salzburg II zu Gast und peilen den 5. Sieg in Folge an. Aber auch die „Jungbullen“ haben ei- ne Serie zu verteidigen. Schließ- lich haben sie die letzten 7 Heimspiele allesamt gewonnen und wollen nicht den Anschluss zur Tabellenspitze verlieren. Die beiden Kontrahenten waren sich am 4. Oktober bereits einmal ge- genübergestanden. Damals be- hielten die „Wildpferde“ in Ster- zing mit 4:1 die Oberhand. Bei den Wipptalern werden Jure Sot- lar und Paul Eisendle heute ihr Comeback feiern. Nicht dabei sein werden dagegen David Gschnitzer, Felix Tschimben und Dino Andreotti. ©ATHESIA ALPSHL GESTERN Jesenice – Zell am See • • ••••••••••••••••••• 4:1 (2:1, 0:0, 2:0) SR: Fajdiga, Lendl (Bedynek, Legat) Tore: 1. Drittel: 1:0 Crnovic (6.59/SH), 2:0 Tomazevic (14.11), 2:1 Nageler (16.19); 3. Drittel: 3:1 Pance (9.45), 4:1 Cimzar (18.32/EN). Strafminuten: Jesenice 8 + Spieldau- erdisziplinarstrafe Rajsar – Zell 2 Kitzbühel – Bregenzerwald • • •••••••••• 1:3 (1:1, 0:1, 0:1) SR: T. Holzer, Wallner (Martin, Rin- ker) Tore: 1. Drittel: 0:1 Daniel Ban (4.20), 1:1 Kinnunen (7 6.16); 2. Drittel: 1:2 Christian Ban (4.48/PP); 3. Drittel: 1:3 Christian Ban (19.28/PP/EN). Strafminuten: Kitzbühel 16 – Bregen- zerwald 6 Klagenfurt II – Asiago • • ••••••••••••••••••• 4:6 (1:2, 3:3, 0:1) SR: Pahor, Podlesnik (D. Holzer, Markizeti) Tore: 1. Drittel: 1:0 Kernberger (2.43/PP), 1:1 Rosa (4.51), 1:2 Naclerio (13.08); 2. Drittel: 1:3 Bardaro (3.29), 2:3 Pirmann (12.50), 2:4 Rosa (14.23/ PP), 3:4 Obersteiner (17.02/PP), 4:4 Sticha (17.58/PP), 4:5 Chad Pietroniro (18.36); 3. Drittel: 4:6 Naclerio (19.59/ EN). Strafminuten: Klagenfurt 12 – Asiago 12 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor HEUTE Salzburg II – Wipptal • • •••••••••• 19.15 Uhr SR: Gamper, Strasser (Kainberger, Oberhuber) Rittner Buam – HC Pustertal 20.00 Uhr SR: Moschen, Stefenelli (De Zordo, Piras) HC Fassa – Cortina • • ••••••••••••• 20.00 Uhr SR: Bajt, Ofner (Mantovani, Rigoni) HC Gherdëina – Mailand • • •••• 20.30 Uhr SR: Lega, Ruetz (Basso, Bedana) © Alps Hockey League Jesenice–Zell am See 4:1 Klagenfurt II–Asiago Hockey 4:6 EC Kitzbühel–Bregenzerwald 1:3 1. HC Pustertal 17 17 0 0 76:21 50 2. Lustenau 18 12 0 6 73:46 38 3. Feldkirch 19 12 0 7 78:51 37 4. Asiago Hockey 16 12 0 4 63:41 36 5. Laibach 18 12 0 6 65:35 36 6. Salzburg II 18 12 0 6 56:46 35 7. Jesenice 19 11 0 8 82:54 34 8. Wipptal Broncos 16 11 0 5 62:43 31 9. Rittner Buam 15 10 0 5 62:44 30 10. HC Gröden 18 8 0 10 46:69 24 11. Zell am See 19 8 0 11 58:79 23 12. SG Cortina 17 7 0 10 47:60 21 13. EC Kitzbühel 18 7 0 11 45:68 20 14. Bregenzerwald 20 5 0 15 50:76 17 15. Mailand 17 3 0 14 43:69 11 16. HC Fassa 15 2 0 13 39:70 5 17. Klagenfurt II 20 1 0 19 41:114 2 OLYMPIA: IOC hat Bewerber für 2026 angehört Antholz nun (fast) fix bei Olympiabewerbung dabei TOKIO (os). Die IOC-Exekutive tagt gerade in der nächsten Olympia-Stadt Tokio. Dort sind Stockholm und Mailand/Cortina als letzte verbliebene Bewerber für die Olympischen Winterspie- le 2026 angehört worden. In der Bewerbung von Mailand/Corti- na ist Antholz als Schauplatz der Biathlonwettkämpfe angegeben. Hundertprozentig sicher dürfen sich die Antholzer aber immer noch nicht sein. Das endgültige Dossier muss nämlich erst am 11. Jänner abgegeben werden. Es ist aber davon auszugehen, dass hinter Antholz kein Frage- zeichen mehr steht. Dafür ist nicht mehr sicher, ob das Fleims- tal für alle nordischen Wettbe- werbe vorgesehen ist. Für den Langlauf ist nun Valdidentro im Gespräch. Im Fleimstal würden nur Skispringer und nordische Kombinierer bleiben. Allerdings hat das IOC schon einmal signa- lisiert, dass die Nordischen an ei- nem Ort bleiben sollten. Nach dem neuesten Plan soll- ten auch die alpinen Skirennen nicht mehr an einemOrt stattfin- den. Die Abfahrten sollten im Veltlin (Bormio, Santa Caterina) ausgetragen werden, alle ande- ren Rennen in Cortina d'Ampez- zo. Offen ist auch noch, wo der Eisschnelllauf hinkommt: Basel- ga di Pinè oder Mailand. Für die Schlussfeier kommt neben Mai- land auch die Arena in Verona in Betracht. Das große Fragezeichen dieser Bewerbung ist die Finanzierung, über die (zu) wenig gesprochen wird. Die aktuelle Regierung will sich jedenfalls nicht an den Kos- ten beteiligen. ©ATHESIA Die Rittner Buam empfangen heute Abend Tabellenführer HC Pustertal. ImBild: Henrik Eriksson, Gianluca March, Olegs Sislannikovs und Armin Hofer (von links). Fotos auf dieser Seite: Max Pattis (3) Tommy Gschnitzer (Wipptal) Patrick Nocker (HC Gherdëina)

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=