Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

36 Sport Mittwoch, 21. Februar 2018 - Graz verpflichtet Mario Lamoureux Graz sicherte sich die Dienste von Mario Lamoureux (im Bild). Der 29-jährige US- Boy spielte bereits 2014 für Villach und 2016/17 für Innsbruck. Dabei brachte es der Mittelstürmer in 69 Spielen auf 57 Skorerpunkte. Der Bruder von Wiens Goalie Jean-Philippe wird heute im Heimspiel gegen Dornbirn sein Debüt feiern. © MacGregor Sharp verlässt Wien Nach der Verpflichtung von Brandon Buck hat sich Wien gestern von MacGre- gor Sharp (im Bild) getrennt. Der 32-jährige Kanadier, der 2014 mit demHCB Südtirol die EBEL gewonnen hatte, spielte in den vergangenen 3 Jahren bei den Capitals und wechselt nun zu Olten in die Schweizer Nationalliga B. © Keine Medaillen für U16-Südtiroler ALFEDENA (am). Keine Me- daillen gab es amWochenen- de bei den U16-Italienmeister- schaften für Südtirols Lang- läufer in den Abruzzen. Während es in den Einzel- Wettbewerben überhaupt kei- ne Top-Platzierungen gab, ver- passte die Südtiroler Staffel bei den Burschen eine Medaille nur knapp. Das Teammit Ben- jamin Schwingshackl, Felix Pi- der und Lars Burger landete in 50.09,39 Minuten auf dem 5. Platz. Lediglich die siegreiche Trentiner Staffel (48.54,00), das Aostatal (48.56,07), Friaul (49.33,89) und die Zentralal- pen (49.33,89) waren besser. Die Mädchenstaffel mit Emma Prantner, Sophia Innerkofler und Marie Stufflesser holte Rang 7. © LANGLAUF Nachwuchsrodler beenden schwungvolle Saison NATURBAHNRODELN: 120 Rodelkinder beim letzten Jugendrennen in Deutschnofen – Gesamtsieger stehen fest DEUTSCHNOFEN (am). Mit der 4. Etappe in Deutschnofen sind die Raiffeisenrennen für Nach- wuchsrodler zu Ende gegangen. Rund 120 Rodelkinder der Jahr- gänge 2004 bis 2011 gingen dabei nochmals an den Start. Sportrod- ler und Rennrodler haben sich untereinander in ihren jeweiligen Altersklassen gemessen. Tages- bestzeiten erzielten die Olangerin Sarah Kirchler sowie der Pfeffer- sberger Gabriel Reifer bei den Sportrodlern. Bei den Rennrod- lerinnen war die Völlanerin Ka- tharina Kofler die schnellste, bei den Burschen erzielte der Völl- aner Hannes Unterholzner Best- zeit. Die Ergebnisse im Überblick, Sportro- deln, U14, Mädchen: 1. Sarah Kirchler (Olang) 35,88 Sekunden; 2. Nadine Rastner (Lüsen) +0,31; 3. Hannah Tschurtschenthaler (Olang) +5,98. Bur- schen: 1. Gabriel Reifer 34,59; 2. Fabian Reifer (beide Pfeffersberg) +0,44; 3. Ste- fan Profanter (Villnöss) +1,09. U12, Mädchen: 1. Silvia Runggatscher 36,20; 2. Laura Runggatscher (beide Villnöss) +0,92; 3. Lara Peccei (Wengen) +1,91; Burschen: 1. Tobias Hofer (Villanders) 35,59; 2. Philipp Brunner +0,07; 3. Oliver Frenes (beide Wengen) +0,84, U10, Mädchen: 1. Alexandra Daporta (Lüsen) 38,08; 2. Janina Rainer (Jaufental) +4,56; 3. Iris Runggatscher (Villnöss) +4,95. Burschen: 1. Kevin Rastner 39,80; 2. Le- onMolling (beide Lüsen) +0,23; 3. Jakob Leistner (Villnöss) +0,91. U8, Mädchen: 1. Dana Oberhauser (Lüsen) 41,24; 2. Theresa Rainer (Jaufental) +4,85; 3. Jana Agreiter (Lüsen) +28,38. Burschen: 1. Peter Runggatscher (Villnöss) 41,83; 2. Felix Erlacher (Villanders) +0,34; 3. Ivan Quitta (Gröden) +5,22. Rennrodeln, U14, Mädchen: 1. Katharina Hofer (Passeier) 34,15; 2. Julia Trocker (Völs) +0,28; 3. Julia Tappeiner (Laas) +0,32. Burschen: 1. Hannes Unterholz- ner 32,07; 2. Anton Gruber Genetti (bei- de Völlan) +0,01; 3. Alexander De Mar- tin (Laas) +0,93. U12, Mädchen: 1. Ka- tharina Sofie Kofler 33,22; 2. Eva Loch- mann (beide Völlan) +0,04; 3. Ivonne Müller (St. Walburg) +0,88. Burschen: 1. Johannes Gruber (Laas) 33,47; 2. Aron Noggler (Völs) +0,57; 3. Tobias Pixner (Passeier) +1,12. U10, Mädchen: 1. Lotte Mulser (Völs) 36,88; 2.Nina Castiglioni (Latsch) +1,26; 3. Mirjam Müller (St. Walburg) +2,11. Burschen: 1. Johannes Santer (Völlan) 35,61; 2. Josef Fink (Latzfons) +0,65; 3. Michael Noah Tinzl (Laas) +1,23. U8, Mädchen: 1. Vanessa Pixner (Passeier) 39,87. Burschen: 1. Alexander Staffler (Laas) 38,48; 2. Jakob Gruber Genetti (Völlan) +0,38; 3. Fabian Staffler (Laas) +1,09. Die Gesamtsieger, Sportrodeln, U14: Nadine Rastner (385 Punkte) und Gab- riel Reifer (400). U12: Silvia Runggat- scher (400) und Philipp Brunner (385). U10: Alexandra Daporta (400) und Ke- vin Rastner (340). U8: Dana Oberhauser (400) und Relix Erlacher (385). Rennro- deln, U14: 1. Katherina Hofer (400) und Anton Gruber Genetti (370). U12: Eva Lochmann (370) und Johannes Gruber (400). U10: Nina Castigioni (355) und Michael Tinzl (340). U8: Vanessa Pixner (400) und Alexander Staffler (370). ©AlleRechtevorbehalten Devise lautet: Verlieren verboten EISHOCKEY: Spiele derWahrheit für denHCBSüdtirol Alperia – Innerhalb von48 Stunden2Mal gegenVillachund amSonntaggegenDornbirn VILLACH (kp). Nach der 11- tägigen Meisterschaftspause geht es ab heute Abend in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) wieder rund. Vor allem in der Qualification-Round bahnen sich 6 hochdramati- sche und spannende Spielta- ge an. Der HCB Südtirol Alpe- ria, der heute in Villach zu Gast ist, darf sich wohl keinen weiteren Ausrutscher mehr erlauben, wenn er noch ins Play-off kommen will. Für den HCB geht es ab heute Schlag auf Schlag. Auf ihn warten in den kommenden 11 Tagen 6 Spiele. In dieser Woche treffen die „Weiß-Roten“ 2 Mal auf Vil- lach (heute auswärts, am Freitag zu Hause) und am Sonntag auf Dornbirn. Villach und Bozen ste- hen vor den Tagen der Entschei- dung: Der VSV könnte mit 2 Sie- gen innerhalb von gut 48 Stun- den den Play-off-Platz absichern, während die Foxes mit 6 Punkten den nächsten Gegner in der Ta- belle überholen könnten. Mit Villach wartet heute die Mannschaft der Stunde. Die Kärntner sind in der Zwischen- runde noch ungeschlagen und holten 11 von 12 möglichen Punkten. Zudem mauserten sie sich zuletzt zur Heimmacht und gewannen die letzten 4 Spiele auf eigenem Eis. Die Südtiroler ha- ben aber gute Erinnerungen an die Villacher Stadthalle: Schließ- lich haben sie dort in den letzten 4 Spielen gepunktet und 3 Mal gewonnen. Zuletzt am 7. Jänner beim glatten 5:1-Sieg. In der Draustadt stehen sich heute die beiden Defensivkünst- ler der Hoffnungsrunde gegen- über: Der VSV ließ bisher 7 Ge- gentreffer zu, während HCB- Schlussmann Pekka Tuokkola gar erst 4 Mal hinter sich greifen musste. Die „Adler“ habenmit 15 erzielten Toren den gefährlichs- ten Angriff, während die Truppe von Trainer Kai Suikkanen erst 7 Mal ins Schwarze getroffen hat. Der Finne kann heute auf den wieder genesenen Domenic Mo- nardo zurückgreifen. Und auch Mat Clark steht vor dem Come- back. Der groß gewachsene Ver- teidiger hatte sich vor 3 Monaten das Seitenband im Knie gerissen und steht vor einer Rückkehr ins Team. Das gleiche gilt für Markus Gander: Der Stürmer hat seinen Kieferbruch auskuriert und am vergangenen Wochenende in Kattowitz 3 Spiele mit der italie- nischen Nationalmannschaft be- stritten. „Damit Clark wieder spielen kann, müssen wir den 6. und letzten Wechsel vornehmen und im Gegenzug einen anderen Spieler abmelden. Dieser muss mindestens 2,5 Punkte zählen, damit wir innerhalb der erlaub- ten 60 Punkte bleiben. In Frage kommen Gander, Luca Frigo oder Anton Bernard. Wir werden erst kurzfristig eine Entschei- dung treffen“, sagte gestern Bo- zens Sportdirektor Dieter Knoll, der sich spätabends gemeinsam mit Suikkanen an einen Tisch setzen und eine Entscheidung treffen wollte. Es ist aber auch durchaus möglich, dass in den nächsten Spielen Gander zum Einsatz kommt und erst kurz vor Trans- ferschluss am 1. März eine defi- nitive Entscheidung getroffen wird. ©AlleRechtevorbehalten Südtiroler Trio feiert Siege IHL DIV. I: Brixen, Pustertal und Vinschgau erfolgreich BOZEN (kp). In der Italian Ho- ckey League Division I konnte das Südtiroler Trio den Play-off- Auftakt erfolgreich gestalten. Der HC Falcons Brixen, der HC elpo Pustertal Junior und der AHC Vinschgau starteten mit zum Teil klaren Siegen ins Viertelfinale. Brixen feierte auswärts gegen die Varese Killer Bees einen 26:0- Kantersieg. Die Hausherren wa- renmit nur 10 Feldspielern ange- treten und 60Minuten lang über- fordert, weshalb das Rückspiel an diesem Samstag reine Form- sache ist. Überragender Spieler war Christian Rainer, der an 10 Toren beteiligt war, während sich Oliver Schenk und Christian Sottsas 8 Skorerpunkte gut- schreiben lassen konnten. Der HC Pustertal gab sich in Toblach beim 15:0 gegen Pinero- lo keine Blöße. Alex De Lorenzo Meo, Benno Obermair und Elias Thum hatten bei 6 Toren ihre Hände imSpiel. Vinschgau setzte sich zu Hause gegen Real Turin mit 6:4 durch, wobei Peter Wun- derer als zweifacher Torschütze glänzte. Das 4. Viertelfinalspiel gewann ValpEagle gegen Pieve di Cadore mit 11:0. ©AlleRechtevorbehalten Pick-Round Klagenfurt – Zagreb • • •••••••••••• 19.15 Uhr SR:Rohatsch, Trilar (Nagy, Soos) Salzburg – Wien • • •••••••••••••••••• 19.15 Uhr SR: Berneker, Piragic (Verworner, Zgonc) Innsbruck – Linz • • •••••••••••••••••• 19.15 Uhr SR: Schutz, Stolc (Pardatscher, Schau- er) Qualification-Round Fehervar – Znojmo • • •••••••••••••• 18.45 Uhr SR: Baluska, Smetana (Gatol, Nemeth) – live auf Sky Austria und Video33 Villach – HCB Südtirol • • ••••••••• 19.15 Uhr SR: Gruber, K. Nikolic (Nothegger, See- wald) Graz – Dornbirn • • ••••••••••••••••••• 19.15 Uhr SR: M. Nikolic, Siegel (Ettlmayr, Tschrepitsch) © EBEL: HEUTE Feldkirch – Fassa • • ••••••••••••••••••••••••••••• 4:2 (1:2, 0:0, 3:0) SR: Benvegnù, Supper (Kainberger, Pi- ras) Tore: 1. Drittel: 0:1 DiDiomete (3.04), 1:1 Witting (8.59), 1:2 Castlunger (19.19); 3. Drittel: 2:2 Witting (9.19), 3:2 Mairitsch (16.35), 4:2 Mairitsch (18.30/PP). Strafminuten: Feldkirch 6 – Fassa 18 + 10 Min. Disziplinarstrafe Castlunger Lustenau – Kitzbühel • • ••••••••••••••••••••••• 4:2 (2:0, 1:2, 1:0) SR: Moschen, Strasser (M. Cristeli, Rin- ker) Tore: 1. Drittel: 1:0 Wilfan (1.32), 2:0 Ar- kiomaa (3.40); 2. Drittel: 2:1 Gran (3.55), 3:1 Auer (10.31), 3:2 Schröder (13.31/ PP); 3. Drittel: 4:2 Ulmer. (15.34/PP) Strafminuten: Lustenau 4 – Kitzbühel 10 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © ALPS HOCKEY LEAGUE Alps Hockey League Feldkirch–HC Fassa 4:2 Lustenau–EC Kitzbühel 4:2 1. Asiago Hockey 37 30 0 7 150:82 89 2. Rittner Buam 36 29 0 7 137:67 85 3. Jesenice 37 27 0 10 154:80 80 4. Feldkirch 37 24 0 13 124:96 70 5. HC Pustertal 36 21 0 15 103:73 66 6. Olimpija Ljubljana 37 22 0 15 112:88 65 7. Salzburg Juniors 36 22 0 14 117:96 63 8. Zeller Eisbären 37 20 0 17 104:123 60 9. Broncos Sterzing 36 19 0 17 131:99 59 10. Lustenau 38 20 0 18 130:114 59 11. Bregenzerwald 37 19 0 18 120:120 58 12. SG Cortina 36 17 0 19 109:100 55 13. EC Kitzbühel 38 13 0 25 117:131 42 14. HC Gherdëina 36 11 0 25 104:148 34 15. HC Neumarkt 37 9 0 28 87:152 24 16. HC Fassa 37 7 0 30 70:166 20 17. Klagenfurt II 36 2 0 34 51:185 7 EBEL P i c k R o u n d 1. Vienna Capitals 4 3 0 1 21:12 16 2. EC Salzburg 4 4 0 0 21:12 15 3. EHC Linz 4 3 0 1 18:17 10 4. HC Innsbruck 4 1 0 3 12:15 3 5. KHL Zagreb 4 1 0 3 9:14 3 6. Klagenfurter AC 4 0 0 4 5:16 2 Q u a l i R o u n d 1. Dornbirner EC 4 2 0 2 13:14 13 2. Villacher SV 4 4 0 0 15:7 11 3. Fehervar 4 2 0 2 9:9 8 4. HCB Südtirol 4 2 0 2 7:4 7 5. Orli Znojmo 4 2 0 2 10:9 6 6. Graz 99ers 4 0 0 4 3:14 4 Silvia Runggatscher holte sich in ihrer Kategorie Tages- und Gesamtsieg. Der HCB Südtirol Alperia ist heute Abend beim Villacher SV zu Gast. Im Bild: David Kickert, Mike Halmo und Markus Schlacher (von links). Fotos: Max Pattis (4) Steht beim HCB vor seinem Co- meback: Mat Clark. Christian Rainer (HC Brixen) WOLKENSTEIN (kp). Der HC Gherdëina (im großen Bild) val- gardena.it entschied den erstmals ausgetragenen „Trofeo Ladino“ für sich. Die Mannschaft von Trai- ner Patrice Lefebvre war mit einer 2:4-Auswärtsniederlage gegen den HC Fassa ins Turnier ge-star- tet und verlor auch das 2. Spiel in Cortina mit 3:4 n.V. Die beiden Heimspiele konnte der HCG dann erfolgreich gestalten. Gegen den HC Fassa behielten Ivan Demetz (im kleinen Bild) und Co. mit 6:1 und gegen Cortina mit 4:3 die Oberhand. Nach 4 Spielen hatten Gröden und Cortina jeweils 7 Punkte. Weil aber der HC Gröden in den direkten Duellen 4 von 6 Punkten holte, sicherte er sich den Turniersieg. Fassa belegte mit 4 Zählern Platz 3. © AlleRechtevorbehalten Erfolgserlebnis für denHCG

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=