Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

- Freitag, 30. November 2018 33 Sport bei Die Sportredaktion wird eingekleidet von Nach 17 Siegen in Folge verließ der HC Pustertal gestern erst- mals in dieser Saison das Eis als Verlierer. Die „Wölfe“ mussten sich auswärts gegen die Ritt- ner Buammit 2:5 geschlagen geben. HCP- Torhüter Colin Furlong (2. von rechts) wehrte zwar 28 Schüsse ab, blieb mit 87,5 Prozent ge- haltener Schüsse aber erstmals in diesem Winter unter der 90-Prozent-Marke. © Perfektion ist irgendwie langweilig EISHOCKEY: Rittner Buam fügen demHC Pustertal beim5:2 die 1. Saisonniederlage zu – Starkes Debüt von Aleksandrs Jerofejevs Dem Tabellenführer aus dem Pustertal wird diese Niederlage zu diesem Zeitpunkt der Saison irgendwie egal sein. Alles war bisher in der Spielzeit perfekt. Kein Stolpern, kein Fehltritt, alles war fast schon ein wenig zu schön, fast schon langweilig. Aber ausgerechnet gegen den Erzrivalen aus Ritten und vor 1200 Zuschauern in der Arena in Klobenstein hätte das Ende der 17 Spiele umfassenden Siegesse- rie gestern wohl doch nicht kom- men sollen. Die „Wölfe“ waren im bisher interessantesten Spiel der Saison nicht schlau, nicht leidenschaft- lich genug. In der Offensive zeig- ten sie erstaunlich wenig. Max Oberrauch versuchte im Parade- block mit Markus Gander und Raphael Andergassen zwar viel. Der gesperrte Tommaso Traver- sa fehlte aber dochmerklich. Viel zu oft musste der HCP in Unter- zahl die Rückwärtsbewegung einschlagen. Torhüter Colin Fur- long wehrte sich zwar nach Kräf- ten, musste aber am Ende erst- mals in dieser Spielzeit mit einer Fangquote von unter 90 Prozent vorlieb nehmen. Zu Beginn des Mitteldrittels bezahlten die Gäste dann die vie- len Überzahlspiele, die sie den quirligen und schnellen Rittnern „schenkten“: Henrik Eriksson verwertete einen Pass von Olegs Sislannikovs zum 1:0. Vor allem ein Spieler drückte dem Spitzen- spiel seinen Stempel auf, dessen Namen noch nicht einmal auf seinem Trikot stand. Bisher ko- pierten wir Neuzugang Alek- sandrs Jerofejevs immer, wenn wir den lettischen Neuzugang von Ritten schreiben wollten und fügten ihn dann nur mehr ein. Seinen Namen werden wir nun schnell lernen müssen, zu buch- stabieren. Denn gestern zeigte der 34-Jährige ein tolles Debüt im Rittner Trikot. Bei ihm hatte man das Gefühl, man könne ei- nen Kühlschrank von der Tribü- ne werfen, der 1,90 Meter große Verteidiger würde das Ding trotz- dem irgendwie annehmen, ver- arbeiten und elegant weiterver- arbeiten. Sein Pass zum 2:0 auf Alex Frei war eine Augenweide. Der Torjäger vomDienst veredel- te wie auch wenig später das 3:0 auf Pass von Dan Tudin in ge- wohnter und trockener Manier. Erst nach dem 3:0 zeigten die Pusterer eine Reaktion, die eines Tabellenführers würdig war. Da- bei profitierten sie aber auch von einigen überheblichen Aktionen der Rittner. Zuerst verkürzte Alex De Lorenzo Meo in Unterzahl zum 1:3 und wenig später fixierte Felix Brunner sogar noch das 2:3. Die Rittner wackelten aber auch in der Folge nicht und im Schlussdrittel machte Andreas Lutz den Deckel auf den Sieg: Cool verwandelte der Gargazo- ner seinen Penalty zum vorent- scheidenden 4:2. Den Schluss- punkt setzte Julian Kostner mit einem Schuss ins leere Pusterer Gehäuse. ©AlleRechtevorbehalten V ON ANTON HÖLLER AUS KLOBENSTEIN . . ................................................. Jetzt hat der HC Pustertal in der Alps Hockey League (AlpsHL) seinen Schönheits- fleck abbekommen. Die Ritt- ner Buam befleckten gestern mit einem 5:2 die bisher per- fekte Saison der „Wölfe“ und verlängerten gleichzeitig ihre Serie auf nun 8 siegreiche Partien in Folge. Jure Sotlar rettet einen Punkt NIEDERLAGE: Slowene trifft beim3:4n.V. derWipptal Broncos gegenSalzburg II 2Mal SALZBURG (kp). Jure Sotlar war gestern Abend für die Wipptal Broncos Weihenstephan zu we- nig: Der Slowene traf bei seinem Comeback nach 6-wöchiger Ver- letzungspause zwar 2 Mal ins Schwarze, trotzdemmussten sich die „Wildpferde“ bei Salzburg II mit 3:4 n.V. geschlagen geben. Die Hausherren hatten über die gesamten 60 Minuten mehr vom Spiel. Mit großer Laufbereit- schaft setzten sie den Gegner stets unter Druck und kreuzten immer wieder gefährlich vor Gi- anluca Vallini auf. Der Sterzinger Torhüter musste immer wieder seine ganze Klasse aufbieten, um seine Mannschaft im Spiel zu halten. Die Gäste konnten sich nur selten aus der Umklamme- rung befreien und machten zu wenig aus den 6 Überzahlsituati- onen. Nach dem torlosen Startdrittel eröffnete Julian Klöckl den Tor- reigen. Kyle Just besorgte den Ausgleich, ehe Sotlar die Broncos zu Beginn des 3. Drittels mit 2:1 in Führung brachte. Die „Jung- bullen gaben sich aber nicht ge- schlagen und stellten das Ergeb- nis auf den Kopf. 6 Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit ge- lang Sotlar das 3:3. In der Verlän- gerung sorgte Christof Wappis schließlich für die Entscheidung. ©AlleRechtevorbehalten Misa Pietilämacht hinten dicht SIEG: Finnischer Torhüter hext denHCGherdëina zum4:0-SieggegendenHCMailand WOLKENSTEIN (kp). Beim HC Gherdëina valgardena.it stand gestern erstmals in dieser Saison hinten die Null: Die Ladiner fer- tigten den HC Mailand mit 4:0 ab und festigten den 10. Platz. Maßgeblichen Anteil am 9. Grödner Saisonsieg hatte Misa Pietilä: Der finnische Torhüter entschärfte sämtliche 30 Schüs- se und feierte sein erstes „Schut- out“ in dieser Saison. Die Hausherren begannen nach 3 Niederlagen in Folge mit gerade einmal 3 Linien wie aus einemGuss und setzten sich von Beginn an im gegnerischen Ab- wehrdrittel fest. David Galassiti besorgte die verdiente 1:0_Füh- rung. Ivan Demetz gab Torhüter Martino Valle Da Rin wenig spä- ter zum 2. Mal das Nachsehen. Im Mittelabschnitt baute der HCG kontinuierlich ab und den Gegner geleichzeitig auf. Pietilä verhinderte mehrmals den An- schlusstreffer. Als die Grödner in Unterzahl agierten, sorgte Derek Eastman mit dem 3. Treffer für die Vorentscheidung. Der AlpsHL-Neuling war in der Fol- ge zu kaum einer Reaktion fähig, auch weil die „Furie“ in Folge wieder die Zügel in die Hand nahmen. Den Schlusspunkt zum 4:0 setzte Joel Brugnoli mit seinem ersten Saisontor. ©AlleRechtevorbehalten Rittner Buam – HC Pustertal • • ••••••••• 5:2 (0:0, 3:2, 2:0) SR: Benvegnù, Stefenelli (De Zordo, Pi- ras) Tore: 2. Drittel: 1:0 Eriksson (2.36/ PP), 2:0 Frei (7.09), 3:0 Frei (14.11), 3:1 Alex De Lorenzo Meo (15.24/SH), 3:2 Brun- ner (18.46); 3. Drittel: 4:2 Lutz (5.22/Penalty), 5:2 Julian Kostner (19.03/EN). Strafminuten: Ritten 6 – Pustertal 20 HC Gherdëina – Mailand • • •••••••••••••••• 4:0 (2:0, 1:0, 1:0) SR: Lega, Ruetz (Basso, Bedana) Tore: 1. Drittel: 1:0 Galassiti (8.07), 2:0 Ivan Demetz (14.42); 2. Drittel: 3:0 Eastman (9.01/SH); 3. Drittel: 4:0 Brugnoli (13.44). Strafminuten: Gröden 6 – Mailand 0 Salzburg II – Wipptal Broncos • • n.V. 4:3 (0:0, 1:1, 2:2, 1:0) SR: Gamper, Strasser (Kainberger, Oberhuber) Tore: 2. Drittel: 1:0 Klöckl (3.55), 1:1 Just (11.27/PP); 3. Drittel: 1:2 Sotlar (1.59), 2:2 Klöckl (5.05), 3:2 Evertsson (15.23), 3:3 Sotlar (19.54); Verlänge- rung: 4:3 Wappis (1.00). Strafminuten: Salzburg 12 – Wipptal 2 HC Fassa – Cortina • • ••••••••••••••••••••••••• 3:4 (0:2, 2:1, 1:1) SR: Bajt, Ofner (Mantovani, Rigoni) Tore: 1. Drittel: 0:1 Bruneteau (5.19/ PP), 0:2 Riccardo Lacedelli (13.53); 2. Drittel: 1:2 Iori (0.22), 2:2 Bresciani (5.16), 2:3 Ayotte (19.10); 3. Drittel: 2:4 Moser (17.29/PP), 3:4 Östman (18.30). Strafminuten: Fassa 8 – Cortina 6 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © ALPSHL Das Bier der Eishockeyfans! Henrik Eriksson (rechts) hat soeben das 1:0 erzielt: Die Rittner Buam fügten gestern Abend dem HC Pustertal beim 5:2 die erste Saisonniederlage zu. Alle Fotos auf dieser Seite: Max Pattis Hinterließ bei seinem Debüt im Rittner Trikot einen starken Ein- druck: Aleksandrs Jerofejevs. Rittens Torhüter Thomas Tragust (2. von rechts) bot gestern gegen seine Ex-Mannschaft aus dem Pustertal eine fehlerlose Leistung. Jure Sotlar trug sich gestern 2 Mal in die Torschützenliste ein. Trotzdem verloren die Wipptal Broncos gegen Salzburg II mit 3:4 n.V. Torhüter Misa Pietilä hielt beim 4:0-Sieg des HC Gherdëina gegen den HC Mailand erstmals in dieser Saison seinen Kasten sauber. Serie A BILDER auf abo.dolomiten.it Salzburg II–Wipptal Broncos n.V. 4:3 HC Fassa–SG Cortina 3:4 Rittner Buam–HC Pustertal 5:2 HC Gröden–Mailand 4:0 1. HC Pustertal 18 17 0 1 78:26 50 2. Lustenau 18 12 0 6 73:46 38 3. Feldkirch 19 12 0 7 78:51 37 4. Salzburg II 19 13 0 6 60:49 37 5. Asiago Hockey 16 12 0 4 63:41 36 6. Laibach 18 12 0 6 65:35 36 7. Jesenice 19 11 0 8 82:54 34 8. Rittner Buam 16 11 0 5 67:46 33 9. Wipptal Broncos 17 11 0 6 65:47 32 10. HC Gröden 19 9 0 10 50:69 27 11. SG Cortina 18 8 0 10 51:63 24 12. Zell am See 19 8 0 11 58:79 23 13. EC Kitzbühel 18 7 0 11 45:68 20 14. Bregenzerwald 20 5 0 15 50:76 17 15. Mailand 18 3 0 15 43:73 11 16. HC Fassa 16 2 0 14 42:74 5 17. Klagenfurt II 20 1 0 19 41:114 2 Alps Hockey League

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=