Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

- Mittwoch, 3. Jänner 2018 33 Sport bei Die Sportredaktion wird eingekleidet von 41.821 Zuschauer verfolgten amNeujahrstag das Winter Classic in der NHL. Im Citi Field, in dem das Baseball-Team der New York Mets seine Heimspiele austrägt, setzten sich die New York Rangers gegen die Buffalo Sabres mit 3:2 n.V. durch. © 14 Heimsiege haben die Rittner Buam in der AHL in dieser Saison gefeiert. Damit sind Dan Tudin (im Bild), der gestern 2 Tore erzielte, und Co. in der Arena Ritten noch ungeschlagen. © Sterzing – Asiago • • •••••••••••••••••••••• n.V. 5:6 (0:2, 3:1, 2:2, 0:1) SR: Lega, Moschen (Basso, Terragni) Tore: 1. Drittel: 0:1 Bardaro (16.54/PP), 0:2 Bardaro (17.57/PP); 2. Drittel: 1:2 Oberdörfer (0.47), 1:3 Nigro (9.14/PP), 2:3Mantinger (10.19/PP), 3:3Mantinger (10.19/PP), 3:3 Sotlar (13.00); 3. Drittel: 4:3 Lee (6.21/PP), 5:3 Brunner (14.54), 5:4 Bardaro (18.00), 5:5 Tessari (18.41); Verlängerung: 5:6 Gellert (0.43). Strafminuten: Sterzing 12 – Asiago 18 + Spieldauerdisziplinarstarfe Pietroniro Cortina – HC Pustertal • • •••••••••••••••••••• 0:4 (0:3, 0:0, 0:1) SR: Fajdiga, Lazzeri (Bedana, Pagon) Tore: 1. Drittel: 0:1 Tauber (8.13), 0:2 Lancsar (15.12), 0:3 DiCasmirro (16.53); 3. Drittel: 0:4 Oberrauch (12.05). Strafminuten: Cortina 4 – Pustertal 10 HC Gherdëina – Neumarkt • • •••••••••••••• 4:2 (1:0, 2:1, 1:1) SR: Benvegnù, Wallner (M. Cristeli, Ste- fenelli) Tore: 1. Drittel: 1:0 Andreas Vinatzer (3.37); 2. Drittel: 2:0 Gabriel Vinatzer (12.57), 3:0 Roupec (13.21), 3:1 Muzik (17.22/PP); 3. Drittel: 3:2 Graf (6.33), 4:2 Lundström (19.40/PP/EN). Strafminuten: Gröden 22 – Neumarkt 12 Johannes Fauster (Rittner Buam) Rittner Buam – HC Fassa • • ••••••••••••••••• 5:2 (1:0, 2:0, 2:2) SR: Höller, Ruetz (F. Giacomozzi, Rigo- ni) Tore: 1. Drittel: 1:0 Tudin (15.36); 2. Drittel: 2:0 Tudin (15.32/PP), 3:0 Oscar Ahlström (17.43/PP); 3. Drittel: 3:1 Monferone (3.24/PP), 3:2 Marzolini (5.10/PP), 4:2 Fauster (6.25), 5:2 Frei (14.22). Strafminuten: Ritten 10 – Fassa 12 Klagenfurt II – Jesenice • • ••••••••••••••••••• 2:7 (0:3, 1:2, 1:2) SR: Ofner, Wallner (Arlic, Snoj) Tore: 1. Drittel: 0:1 Kalan (12.10), 0:2 Cimzar (13.59), 0:3 Magovac (19.35); 2. Drittel: 0:4 Alagic (0.15), 0:5 Brus (4.22/PP), 1:5 Kraus (18.24); 3. Drittel: 1:6 Urukalo (11.10), 1:7 Sturm (13.39), 2:7 Goritschnig (13.55). Strafmin.: Klagenfurt 16 – Jesenice 6 Salzburg II – Laibach • • ••••••••••••••••• n.P. 2:1 (0:1, 0:0, 1:0, 0:0, 1:0) SR: Fichtner, Supper (Angerer, Legat) Tore: 1. Drittel: 0:1 Cepon (4.16); 3. Drit- tel: 1:1 Wachter (8.29); entscheidender Penalty: 2:1 Strodel. Strafminuten: Salzburg 2 – Laibach 6 Zell am See – Feldkirch • • ••••••••••••• n.P. 1:2 (0:1, 0:0, 1:0, 0:0, 0:1) SR: Bajt, Lesniak (Arlic, Miklic) Tore: 1. Drittel: 0:1 Tikkinen (9.56); 3. Drittel: 1:1 Schernthaner (11.36); ent- scheidender Penalty: 1:2 Birnstill. Strafminuten: Zell 4 – Feldkirch 12 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © AHL Ein Hauch von DEL und Serie A Die 2. European Pond Hockey Championship ist ein ganz be- sonderes Sport-Event, weil man bei diesem Turnier als Aktiver die Möglichkeit erhält, sich mit ehemaligen Stars aus der DEL und der italienischen Serie A zu messen. So auch heuer. Denn beim renommierten Rittner Pond-Hockey-Turnier sind un- ter anderem die „Huskies“ ge- meldet. Das Team des Titelverteidi- gers setzte sich beim Triumph vor einem Jahr im Jänner 2017 aus ehemaligen Spielern aus der höchsten deutschen bzw. italie- nischen Liga wie Alex Wedel, Ti- no Boos, Markus Rode, Christi- an Walcher, Günther Hell und Roland Ramoser zusammen. Diese Mannschaft möchte in derselben Formation den EM- Titel erfolgreich verteidigen. Gleichzeitig wollen es die „Hus- kies“ aber keinesfalls zu ehrgei- zig angehen lassen. Schließlich stehen bei der European Pond Hockey Championship eindeu- tig der Spaß und die gute Unter- haltung im Vordergrund. ©AlleRechtevorbehalten European Championship Ice Rink Arena Ritten www.europondhockey.com NOCH 2 TAGE Zeltfest! Südtiroler U14-Auswahl triumphiert in Füssen FÜSSEN (kp). Nach 5 Jahren ge- wann die Südtiroler Unter-14- Auswahl wieder das prestige- trächtige Arge-Alp-Turnier. Das Team des Trainerduos Alex Auf- derklamm und Georg Kastl ent- schied in Füssen die Vorrunden- gruppe B ohne Niederlage für sich. ImHalbfinale besiegte sie St. Gallen 4:3 n.P. und behielt im Finale gegen Bayern mit 4:1 die Oberhand. Im Südtiroler Aufge- bot standen folgende Spieler: Tor: Matthias Rindone (Bozen Junior), Se- bastiano Nardelli (Kaltern); Abwehr: ARGE-ALP-TURNIER Niklas Bedin (brixen), Jakob Thum, Aa- ron Golser (beide Pustertal Junior), Jo- hannes Saxl (Sterzing), Federico Pater- noster (Eppan), Nicholas Pezzetta (Bo- zen Junior), Lukas Oberrauch (Neumarkt/Auer), Ben Linder (HC Gherdëina); Angriff: Janis Miribung (Ritten), Alex Egger, Matthias Castlun- ger (beide Bozen Junior), Davide Girar- di (Neumarkt/Auer), Tommy Deluca (HC Gherdëina), Luciano Zandegiaco- mo (Toblach), Fabian Gschliesser, Tommy Purdeller, Hannes Monthaler (alle Pustertal Junior), Niccolò Mansu- etto (Academy Bozen), Andreas Wiesler (Meran), Alan Lobis (Kaltern). ©AlleRechtevorbehalten Das Bier der Eishockeyfans! Sterzing wirft den Sieg noch weg EISHOCKEY: Broncos führen gegen Asiago bis 2Minuten vor Schlussmit 5:3 und verlieren nochmit 5:6 n.V. – Bardaromit 5 Skorerpunkten STERZING (ah). Mit einer Achterbahnfahrt und einer Bruchlandung haben die Broncos Sterzing Weihenste- phan das neue Jahr in der Alps Hockey League (AHL) begon- nen. In den letzten 2 Minuten gaben die Hausherren gestern Abend ein 5:3 aus der Hand und mussten sich Asiago so mit 5:6 n.V. geschlagen geben. Damit ist für Sterzing auch die Qualifikation für das Final-Four der Italienmeisterschaft noch nicht unter Dach und Fach. Asi- ago dagegen setzte seine Sieges- serie auf 9 Spiele in Folge fort. Das erste Spiel des Jahres war gestern in der Weihenstephan- Arena eine verrückte Partie. Ster- zing lag bis zur Hälfte des Spiels zweimal mit 2 Toren hinten. Mit einer starken kämpferischen Leistung drehten die „Wildpfer- de“ die Partie und lagen im Schlussabschnitt dann plötzlich mit 5:3 vorne. Am Ende gaben sie diese komfortable Führung doch noch aus der Hand und mussten in die Verlängerung. Vom Glück geküsst war Ster- zing gestern aber ganz gewiss nicht. Im Spiel 5 gegen 5 war die Truppe von Trainer Ivo Jan ein- deutig das bessere Team. Asiago spielte nur im Powerplay „töd- lich“ und verwandelte dort mit den 4 Angreifern Anthony Nigro, Anthony Bardaro, Giulio Scandel- la und Marco Rosa und Verteidi- ger Alex Gellert praktisch alle Chancen. Aber auch in der Schlussphase glaubten die Gäste im Stile einer Spitzenmannschaft nach dem 2-Tore-Rückstand an ihre Chance und kamen mit et- was Puckglück in einigen Situa- tionen noch zum 5:5. In der Ver- längerung passierte dann alles in nur 43 Sekunden: Zuerst vergab Nigro einen Penalty und wenig später vollendete Alex Gellert die Aufholjagd mit dem Tor zum 6:5. Beim Tabellenzweiten war vor allem der 25-jährige Bardaro in IHL ELITE G r u p p e A Rittner Buam–Fassa Falcons 5:2 SG Cortina–HC Pustertal 0:4 1. HC Pustertal 4 4 0 0 17:7 11 2. Rittner Buam 4 3 0 1 16:10 9 3. SG Cortina 4 1 0 3 8:12 4 4. Fassa Falcons 4 0 0 4 6:18 0 G r u p p e B Broncos Sterzing–Asiago Hockey n.V. 5:6 HC Gherdëina–HC Neumarkt 4:2 1. Asiago Hockey 4 4 0 0 23:14 11 2. Broncos Sterzing 4 2 0 2 20:17 7 3. HC Gherdëina 4 1 0 3 15:18 3 4. HC Neumarkt 4 1 0 3 10:19 3 einer Bombenform. Der Kanadier war an 5 Treffern seines Teams beteiligt und glänzte mit 3 Toren und 2 Assists. Aber auch seine Landsmänner Rosa (Asiago) und Ben Duffy (Sterzing) zeigten mit jeweils 3 Assists ein tolles Spiel. Beide Torhüter dagegen hatten nicht ihren besten Abend. So- wohl Gianluca Vallini als auch Frederic Cloutier beendeten die Partie mit einer Fangquote von weit unter 90 Prozent. ©AlleRechtevorbehalten Die „Wölfe“ lösendas Ticket für das „Final Four“ AHL: HCPustertal schlägt Cortina 4:0und steht imHalbfinale der ItalianHockey League Elite – Siege auch für HCGherdëina undRittner Buam BOZEN (kp). Der HC Pustertal löste gestern Abend neben dem HC Asiago das Ticket für die Fi- nalrunde der Italian Hockey League Elite, die Mitte Februar ausgetragen wird. Die „Wölfe“ feierten gegen Cortina einen 4:0- Auswärtssieg. Auch der HC Gherdëina valgardena.it (4:2 ge- gen den HC Neumarkt Riwega) und die Rittner Buam (5:2 gegen den HC Fassa) starteten erfolg- reich ins neue Jahr. Cortina – HC Pustertal Der HC Pustertal begann im Olympiastadion wie aus einem Guss und zauberte ein fast per- fektes Drittel aufs Eis. Die „Wöl- fe“ hielten Riley Brace und Co. gekonnt vom eigenen Tor fern und erwiesen sich als besonders abgeklärt. Mit 3 nahezu identi- schen Toren stellten sie die Wei- chen bereits in den ersten 20 Mi- nuten auf Sieg. Lukas Tauber, Maximilian Lancsar und Nate DiCasmirro mussten nach scharfen Hereingaben ihrer Teamkollegen nur noch den Schläger hinhalten, um Torhüter Marco De Filippo Roia das Nach- sehen zu geben. In der Folge kontrollierten die Gäste, bei de- nen der verletzte Thomas Erla- cher fehlte und der leicht ange- schlagenen Danny Elliscasis ge- schont wurde, das Spiel im Stile einer Spitzenmannschaft. Der letztjährige Halbfinalist war zwar bemüht, konnte den Abwehrrie- gel umTorhüter Thomas Tragust der sein 4. „Shutout“ feierte, aber nicht knacken. Den Schluss- punkt setzte Max Oberrauch mit einem Schuss ins lange Eck. HC Gherdëina – Neumarkt Der HC Gherdëina revan- chierte sich amHCNeumarkt für die am Samstag in der „Würth- Arena“ erlittene 3:5-Niederlage. Die knapp 1000 Zuschauer beka- men ein zerfahrenes Spiel gebo- ten, in demdie Hausherren nach 34 Minuten mit 3:0 in Führung lagen. Auch weil Joe Harcharik in der 33. Minute mit einem Pe- nalty an Torhüter Martin Raban- ser gescheitert war. Jakub Muzik und Martin Graf machten es da- nach aber noch einmal span- nend. Die Gäste konnten in der Schlussphase für mehrere Minu- ten mit 2 Mann mehr agieren, der Ausgleich sollte aber nicht gelingen. Den 4:2-Endstand fi- xierte der überragende Linus Lundströmmit einem Schuss ins leere Tor. Rittner Buam – HC Fassa Die Rittner Buam punkteten gestern Abend zum 10. Mal in Folge. Der Titelverteidiger be- hielt gegen Tabellennachzügler HC Fassa mit 5:2 die Oberhand. Trainer Riku-Petteri Lehtonen musste ohne die verletzten And- reas Alber, Max Ploner, Kevin Fink und Philipp Pechlaner aus- kommen und gönnte Stammtor- hüter Patrick Killeen eine Ver- schnaufpause. An dessen Stelle stand Hannes Treibenreif zwi- schen den Pfosten. Die Hausher- ren hatten das Spiel eigentlich über die gesamten 60Minuten in Griff, mussten im Schlussab- schnitt aber kurz zittern, als der Außenseiter innerhalb von 106 Sekunden von 0:3 auf 2:3 ver- kürzte. Johannes Fauster mit sei- nem ersten AHL-Tor überhaupt und Goalgetter Alex Frei brach- ten den 14. Heimsieg in Folge aber in trockene Tücher. ©AlleRechtevorbehalten Die „Huskies“ wollen ihren Titel in Klobenstein verteidigen. Serie A An Ben Duffy, der 3 Tore vorbereitete, lag es nicht, dass Sterzing gegen Asiago mit 5:6 n.V. den Kürzeren zog. Fotos auf dieser Seite: Max Pattis (5) Entschärfte sämtliche 35 Schüsse von Cortina: Thomas Tragust, Tor- hüter des HC Pustertal. Linus Lundström (2. von links) war beim Grödner 4:2-Sieg gegen seine Ex-Mannschaft Neumarkt an allen 4 Toren beteiligt. Klagenfurt II–Jesenice 2:7 Salzburg Juniors–Olimpija Ljubljana n.P. 2:1 Zeller Eisbären–Feldkirch n.P. 1:2 Rittner Buam–HC Fassa 5:2 Broncos Sterzing–Asiago Hockey n.V. 5:6 HC Gherdëina–HC Neumarkt 4:3 SG Cortina–HC Pustertal 0:4 1. Rittner Buam 29 24 0 5 122:58 69 2. Asiago Hockey 28 22 0 6 113:67 65 3. Jesenice 27 20 0 7 109:57 59 4. HC Pustertal 29 18 0 11 92:62 57 5. Olimpija Ljubljana 29 18 0 11 87:61 54 6. Feldkirch 28 17 0 11 90:67 51 7. Bregenzerwald 29 15 0 14 95:93 46 8. SG Cortina 29 14 0 15 91:82 45 9. Broncos Sterzing 29 14 0 15 96:82 44 10. Zeller Eisbären 29 13 0 16 75:103 39 11. Lustenau 28 13 0 15 84:82 38 12. Salzburg Juniors 21 13 0 8 64:52 36 13. EC Kitzbühel 26 10 0 16 79:84 32 14. HC Gherdëina 29 10 0 19 84:120 30 15. HC Neumarkt 30 9 0 21 76:114 24 16. HC Fassa 28 6 0 22 53:117 17 17. Klagenfurt II 28 2 0 26 39:148 8 Alps Hockey League

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=