Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

36 Sport Mittwoch, 13. Februar 2019 - AlpsHL: Der Grunddurchgang endet, das Play-off beginnt eineWoche später Die am 2. Februar ausgefallenen 5 Spiele der AlpsHL haben Auswirkungen auf den Terminplan. Nachdem diese Partien nicht innerhalb des beste- henden Spielplans nachgetragen werden können, werden die letzten beiden Runden um jeweils eine Woche nach hinten verlegt. Das bedeutet, dass der Grunddurchgang nicht am 2. März sondern am 9. März zu Ende geht. Dadurch ändern sich auch die Play-off-Termine. Das Viertelfinale („best of 7“) wird zwischen 18. und 30. März ausgetragen. Das Halbfinale („best of 5“) beginnt am 1. April und endet am 9. April. Das Finale („best of 7“) startet am 11. April und endet am 23. April, wobei Spiel 5 am Karfreitag ausgetragen werden würde. Sollte ein slowenisches Team beteiligt sein, so würde Spiel 7 am 21. April (Ostersonntag) stattfinden. © Das Comeback bleibt unvollendet EISHOCKEY: Die Rittner Buamholen gegen Asiago einen 3-Tore-Rückstand auf, müssen sich aber amEnde mit 3:4 geschlagen geben ASIAGO (ah). In 3 Minuten kann man ein sehr weiches Ei kochen. Oder einen Popsong anhören. 3 Minuten sind eine beliebte Nachspielzeit beim Fußball. Und in 3 Minuten egalisierten die Rittner Buam gestern zu Beginn des Schlussdrittels einen 3-Tore- Rückstand. Trotzdem reichte es nicht und Asiago besiegte mit einem 4:3 die seit 11 Spielen anhaltende Siegesse- rie des Italienmeisters. Unglaublich aber wahr, was sich gestern Abend im Odegar-Stadi- on abspielte. Die Hausherren waren nach 40 Minuten und ei- nem 3:0 schon der sichere Sie- ger. Der Italienmeister stellte in den letzten 20 Minuten aber in- nerhalb von 160 Sekunden auf 3:3 und damit den Hausherren Schweißperlen auf die Stirn. Ein Powerplaytor von Phil Pietroni- ro, der im Fallen traf, beendete aber den großartigen Come- backversuch der Gäste. Die Hausherren mussten bei ihren ersten Toren nicht zau- bern. Rittens Torhüter Thomas Tragust machte Matteo Tessari 2 Mal das Leben viel zu leicht. Beim1:0 ließ der Vinschger nach einem Stellungsfehler einen Schuss aus fast unmöglichem Winkel ins Tor und beim2:0 fand ein abgelenkter Puck den Weg durch die Schoner des Goalies. Damit ist und bleibt Tragust die Achillesferse des Italienmeisters. Nach der 9-tägigen Ligapause taten sich beide Einheiten schwer, auf Touren zu kommen. Die Gäste starteten aber besser und hatten mit Julian Kostner und Thomas Spinell erste Chan- cen. Im Powerplay blieb Ritten aber blass. Asiago dagegen kam besser in die Partie und bei der 1. Überzahl nahe an die Füh- rung: Das Schlittschuh-Tor von Marco Rosa wurde aber zu recht aberkannt. Ins 2. Drittel startete Ritten mit einem Mann mehr auf dem Eis und war dabei brandgefähr- lich. Nach dem Doppelschlag von Tessari zum 2:0, musste Rit- ten hinten aufmachen. Es ging Schlag auf Schlag. Olegs Sislan- nikovs und Thomas Spinell ver- gaben den Anschlusstreffer. Asi- ago hatte vorne viel Platz und bestrafte die Gäste: Nach einem tollen Zuspiel vonMark Naclerio traf Jose Magnabosco alleine vor dem schuldlosen Tragust zum 3:0. Wie aus dem Nichts kam Rit- ten im 3. Drittel zurück. Asiago nahm das Spiel nun wohl auf die leichte Schulter. Stefan Quinz profitierte von einem verun- glückten Ausflug von Frederic Cloutier und stocherte den Puck durch dessen Schoner zum 1:3. Henrik Eriksson nach einem Konter und ein Eigentor von Mi- chele Stevan nach Querpass von Julian Kostner brachten das vor 160 Sekunden noch für unmög- lich gehaltene 3:3. Nach dem 4:3 blieb Asiago dann aber konzen- triert und ließ Ritten wenig Chancen, nochmals ins Spiel zu- rück zu kommen. ©AlleRechtevorbehalten Luca Felicetti glänzt inMailand PFLICHTSIEG: Wipptal Broncos feiern 7:3-Sieg gegen den Tabellennachzügler MAILAND (kp). Einen 7:3- Pflichtsieg feierten gestern Abend die Wipptal Broncos Weihenste- phan in Mailand. Die Gäste stell- ten dieWeichen gegen den Tabel- lennachzügler schnell auf Sieg: Matthias Mantinger reagierte nach einem wilden Getümmel vor demTor vonMartino Valle Da Rin am schnellsten und eröffnete den Torreigen. Luca Felicetti und Tobias Kofler sorgten mit herrli- chen Direktabnahmen dafür, dass das Spiel praktisch nach et- was mehr als 14 Minuten vorzei- tig entschieden war. Dabei waren die Hausherren über weite Stre- cken sogar ebenbürtig und feuer- ten sogar mehr Schüsse ab als der Gegner (38:28). Im Mittelabschnitt schraubte Felicetti das Ergebnis mit 2 weite- ren Toren auf 5:0 und beendete vorzeitig den Arbeitstag von Valle Da Rin, der nach gut 26 Minuten für Federico Tesini Platz machen musste. Das Spiel war längst ent- schieden. Die Hausherren betrie- ben in der Folge nur noch Ergeb- niskosmetik. Den Schlusspunkt setzte Brandon McNally mit ei- nem Schuss ins leere Tor. ©AlleRechtevorbehalten Asiago – Rittner Buam • • •••••••••••••••••• 4:3 (0:0, 3:0, 1:3) SR: Lesniak, Pahor (Piras, Wiest) Tore: 2. Drittel: 1:0 Tessari (5.44), 2:0 Tessari (9.27), 3:0 Magnabosco (15.24); 3. Drittel: 3:1 Quinz (2.42), 3:2 Eriksson (4.24), 3:3 Julian Kostner (5.22), 4:3 Phil Pietroniro (8.51/PP). Strafminuten: Asiago 8 – Ritten 8 Francesco De Biasio (HC Gröden) HC Fassa – HC Gherdëina • • ••••••••••••• 1:5 (1:0, 0:4, 0:1) SR: Fajdiga, Piniè (P. Giacomozzi, Miklic) Tore: 1. Drittel: 1:0 Zanet (19.59; 2. Drittel: 1:1 Pitschieler (7.14/SH), 1:2 Sullmann (7.52/SH), 1:3 Benjamin Kostner (11.25), 1:4 Sullmann (11.30); 3. Drittel: 1:5 Long (9.07). Strafminuten: Fassa 8 – Gröden 10 Mailand – Wipptal Broncos • • •••••••••• 3:7 (0:3, 1:3, 2:1) SR: Gamper, Lega (Basso, De Zordo) Tore: 1. Drittel: 0:1 Mantinger (4.15), 0:2 Felicetti (7.20), 0:3 Kofler (14.11); 2. Drittel: 0:4 Felicetti (2.02), 0:5 Feli- cetti (6.16), 1:5 Burton (6.53), 1:6 Bustreo (12.24); 3. Drittel: 2:6 Ilic (1.37), 3:6 Tilaro (8.51), 3:7 McNally (16.26/EN). Strafminuten: Mailand 2 – Wipptal 10 Jesenice – Laibach • • ••••••••••••••••••••••••• 3:5 (1:1, 2:0, 0:4) SR: Mori, Podlesnik (Bedana, Bedy- nek) Tore: 1. Drittel: 0:1 Koren (0.26), 1:1 Glavic (14.47); 2. Drittel: 2:1 Urukalo (7.31), 3:1 Paradis (12.58/PP); 3. Drit- tel: 3:2 Simsic (3.17), 3:3 Chvatal (4.34), 3:4 Pesut (5.45), 3:5 Chvatal (19.57/EN). Strafminuten: Jesenice 11 – Laibach 10 + 10 Min. Disziplinarstrafe Music PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © ALPSHL Das Bier der Eishockeyfans! Unter 19 M a s t e r R o u n d JT Neumarkt Auer–Academy Bozen 1:3 Valpellice Bulldogs–Rittner Buam 2:3 Asiago Junior–Wipptal Broncos 2:1 1. Rittner Buam 10 9 0 1 40:24 26 2. Asiago Junior 10 7 0 3 30:22 20 3. Valpellice Bulldogs 9 5 0 4 26:25 14 4. Wipptal Broncos 9 4 0 5 26:22 11 5. Academy Bozen 10 3 0 7 27:41 11 6. JT Neumarkt Auer 10 1 0 9 21:36 5 Schweiz HC Davos–EV Zug heute ZSC Lions–Servette Genf heute 1. SC Bern 41 29 0 12 115:71 86 2. EV Zug 41 27 0 14 132:85 84 3. SCL Tigers 42 24 0 18 114:103 70 4. Lausanne HC 42 22 0 20 120:104 68 5. EHC Biel 42 22 0 20 127:116 68 6. HC Ambri-Piotta 41 22 0 19 111:115 64 7. Fribourg-Gottéron 41 21 0 20 108:103 62 8. ZSC Lions 41 21 0 20 100:107 62 9. HC Lugano 41 20 0 21 124:113 61 10. Servette Genf 42 20 0 22 111:129 59 11. HC Davos 41 12 0 29 91:141 34 12. Rapperswil Lakers 41 8 0 33 68:134 26 We s t SV Lana–HC Asiago n.P. 6:7 HC Meran J.–Academy Bz Red 8:0 JT Neumarkt Auer–Valli del Noce 11:2 SV Kaltern–HC Pergine 4:0 HC Eppan–HC Trient 9:1 1. HC Eppan 16 14 0 2 117:37 42 2. JT Neumarkt Auer 16 15 0 1 124:42 41 3. HC Meran J. 16 13 0 3 109:41 39 4. SV Kaltern 17 11 0 6 101:67 33 5. SV Lana 16 8 0 8 133:138 25 6. HC Asiago 16 7 0 9 73:64 22 7. Valli del Noce 17 7 0 10 94:108 19 8. HC Pergine 17 5 0 12 49:80 16 9. HC Trient 16 2 0 14 38:88 9 10. Academy Bz Red 17 0 0 17 31:204 0 Q u a l i f i c a t i o n R o u n d Valdifiemme JTH–HC Gherdeina 4:2 Cortina Pieve–Mailand Rossoblu 5:4 Alleghe Hockey–HC Meran J. 0:4 HC Pustertal J.–HC Eppan 4:1 1. HC Pustertal J. 10 8 0 2 51:15 26 2. HC Meran J. 10 9 0 1 53:19 25 3. Cortina Pieve 10 8 0 2 48:24 23 4. HC Gherdeina 10 5 0 5 32:34 15 5. Alleghe Hockey 10 4 0 6 38:33 12 6. Valdifiemme JTH 10 4 0 6 35:52 12 7. HC Eppan 10 2 0 8 20:54 7 8. Mailand Rossoblu 10 0 0 10 25:71 0 D o l o m i t i C u p HC Alta Badia–HC Piné 2:4 Valdifiemme JTH–HC Piné 4:5 Valdifiemme JTH–HC Alta Badia 2:1 1. HC Valrendena 12 11 0 1 113:40 32 2. HC Fassa 12 10 0 2 131:25 30 3. HC Piné 12 9 0 3 107:29 28 4. Valdifiemme JTH 12 5 0 7 56:54 16 5. HC Alta Badia 12 5 0 7 75:53 14 6. HC Padova 12 1 0 11 18:152 3 7. HC Feltre 12 1 0 11 23:170 3 Unter 13 O s t Ritten Sport–HC Pustertal J. 3:6 Wipptal Broncos–Brixen Falcons 2:7 Academy Bz White–Cortina Pieve 3:1 Alleghe Zoldo–HC Toblach 6:3 HC Toblach–HC Pustertal J. 0:8 Cortina Pieve–HC Gherdeina 9:0 Cortina Pieve–HC Pustertal J. 1:4 1. Academy Bz White 14 13 0 1 115:30 39 2. HC Pustertal J. 15 11 0 4 108:48 33 3. Brixen Falcons 14 10 0 4 77:51 31 4. Cortina Pieve 16 10 0 6 76:42 30 5. Ritten Sport 15 7 0 8 85:54 21 6. Wipptal Broncos 15 7 0 8 76:68 21 7. Alleghe Zoldo 14 6 0 8 58:79 17 8. HC Toblach 14 1 0 13 27:121 3 9. HC Gherdeina 15 1 0 14 28:157 3 P l a y - o f f – G r u p p e B Red Dev. Welsberg–ASC Gsiesertal 7:2 Black Spartak 3.0–HC Oacha 8:3 1. Red Dev. Welsberg 5 4 0 1 42:14 18 2. Black Spartak 3.0 5 4 0 1 36:23 17 3. ASC Gsiesertal 5 1 0 4 20:30 4 4. HC Oacha 5 1 0 4 14:45 4 Puschtra Cup - Forst P l a y - o f f – G r u p p e A SSV Pfalzen–Mammuts Toblach 5:4 12 Apo. St. Georgen–Tigers Brixen 5:4 1. 12 Apo. St. Georgen 5 4 0 1 22:19 19 2. Mammuts Toblach 5 3 0 2 18:16 11 3. SSV Pfalzen 4 1 0 3 13:16 7 4. Tigers Brixen 4 1 0 3 15:17 5 Der Nachwuchs trumpft auf EISKUNSTLAUF: Südtiroler Athleten stehen 6Mal auf demSiegespodest ASIAGO (mbo). Insgesamt 6 Po- destplätze konnten die jungen Eiskunstläufer aus Südtirol am vergangenen Wochenende bei 2 Wettbewerben zeitgleich feiern. Sowohl beim 3. regionalen und nationalenWettbewerb in Asiago, als auch beim internationalen „Tivoli Cup“ in der slowenischen Hauptstadt Laibach erzielten die Südtiroler starke Ergebnisse und feierten gleich 3 Klassensiege. Im nationalen Wettbewerb der U15 Mädchen setzte sich Amy Paternesi (Young Goose Acadme- ny Neumarkt) mit einer starken Kür an die Spitze der 9 Teilneh- merinnen und gewann mit 36,93 Gesamtpunkten. In der gleichen Kategorie verfehlte Anna Ochner (Sportclub Meran) nur knapp das Podest und wurde 4. (29,83 Punk- te). Einen weiteren Klassensieg fei- erte Liu Siqui (Ice Skating Bozen) in der fortgeschrittenen Gruppe der U15 Mädchen. Sowohl im Kurzprogramm als auch in der Kür konnte sich die junge Bozne- rin unter den 19 Teilnehmerin- nen behaupten (93,31 Punkte). Platz 2 belegte Anna Pezzetta vom Verein Young Goose Acade- my Neumarkt mit 84,23 Punkten. Den 3. Klassensieg feierte Au- rora Colaone (Ice Skating Bozen) in der nationalen Kategorie der Junioren Damen mit 100,36 Punkten. In der regionalen Wer- tung der Junioren hingegen klet- terte Michelle Ruoli (AS Meran) auf Platz 3 (50,24 Punkte). Neben den zahlreichen Po- destplätzen in Asiago konnte Neele Putti vom Ice Club Bozen (33,73 Punkte) einen internatio- nalen Erfolg in Slowenien feiern. In der Gruppe der U11 Mädchen belegte die Boznerin den ausge- zeichneten 3. Platz unter 31 Teil- nehmerinnen. ©AlleRechtevorbehalten Toreschießen geht inUnterzahl leichter ARBEITSSIEG: HCGherdëina setzt sich gegen denHC Fassamit 5:1 durch – 2 Shorthander bringen dieWende ALBA DI CANAZEI (kp). Der HC Gherdëina valgardena.it machte gestern Abend dank des 5:1-Sie- ges gegen den HC Fassa den nächsten Schritt in Richtung Pre-Play-off. Gegen das Schlusslicht, bei demChanning Brescaini gestern vorzeitig in seine kanadische Heimat zurückgekehrt ist, hatten die „Furie“, die ohne die Vinat- zer-Brüder Andreas und Simon auskommen mussten, zunächst Anlaufschwierigkeiten. Obwohl sie von Beginn an mehr vom Spiel hatten, gerieten sie prak- tischmit der 1. Sirene ins Hinter- treffen. Als im Mittelabschnitt Colin Long auf die Strafbank musste, leiteten seine Teamkollegen Si- mon Pitschieler und Michael Sullmann mit 2 Unterzahltref- fern innerhalb von 38 Sekunden die Wende ein. Ein weiterer Doppelschlag innerhalb von nur 5 Sekunden von Benjamin Kost- ner und Sullmann brach den Hausherren endgültig das Ge- nick. Den 5:1-Endstand in der einseitigen Partie fixierte Long. ©AlleRechtevorbehalten Die Rittner Buam mussten sich gestern Abend erstmals nach 11 Siegen in Folge wieder geschlagen geben. Sie verloren die Neuauflage des Vorjahresfinales gegen den HC Asiago mit 3:4. Fotos auf dieser Seite: Max Pattis (4) 3-facher Torschütze für die Wipp- tal Broncos: Luca Felicetti. Serie A Neele Putti Die Grödner Spieler konnten gestern einen 5:1-Sieg gegen Schlusslicht HC Fassa bejubeln. Jesenice–Laibach 3:5 HC Fassa–HC Gröden 1:5 Asiago Hockey–Rittner Buam 4:3 Mailand–Wipptal Broncos 3:7 1. HC Pustertal 34 31 0 3 134:48 90 2. Laibach 34 27 0 7 135:72 80 3. Rittner Buam 32 24 0 8 144:76 71 4. Salzburg II 33 23 0 10 120:78 69 5. Lustenau 34 23 0 11 136:96 69 6. Asiago Hockey 32 23 0 9 120:85 66 7. Feldkirch 34 19 0 15 117:93 61 8. Wipptal Broncos 33 19 0 14 115:87 58 9. Jesenice 32 17 0 15 135:102 52 10. SG Cortina 32 16 0 16 93:100 48 11. HC Gröden 34 14 0 20 93:116 43 12. EC Kitzbühel 34 13 0 21 87:131 37 13. Zell am See 35 10 0 25 92:148 31 14. Bregenzerwald 33 8 0 25 85:131 26 15. Klagenfurt II 35 7 0 28 90:169 20 16. Mailand 32 5 0 27 76:144 17 17. HC Fassa 33 4 0 29 69:165 11 Alps Hockey League

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=