Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

- Montag, 26. Februar 2018 Sport 31 Ein weiteres Jahr wird Stefan Mair (im Bild) Trainer beimHC Thurgau sein. Der 50-jährige Bozner hat kurz vor Play-off-Beginn seinen Vertrag verlängert und geht damit in seine 3. Saison beimKlub der Schweizer Nationalliga B. Gestern ist Thurgau mit einem 4:2-Auswärtssieg gegen Olten ins Viertelfinale gestartet. © 7Mannschaften kämpfen in der AHL in den verbleibenden 3 Runden noch um 3 Play-off-Plät- ze. Neben Laibach, Salzburg II und den Broncos Sterzing ( im Bild: Matthias Mantinger) haben auch noch Bregenzerwald, Zell am See, Lustenau (alle ein Spiel mehr) und Cortina Chancen auf die Viertelfinal-Teilnahme. © Das Bier der Eishockeyfans! Sterzing – Zell am See • • ••••••••••••••••••••• 5:0 (1:0, 2:0, 2:0) SR: Kummer, Virta (Bedana, Holzer) Tore: 1. Drittel: 1:0 Mantinger (3.55); 2. Drittel: 2:0 Bustreo (4.16), 3:0 Lee (10.43); 3. Drittel: 4:0 Kofler (12.34), 5:0 Mantinger (17.35). Strafminuten: Sterzing 9 + 10 Min. Dis- ziplinarstrafe Brunner – Zell 15 Bregenzerwald – Rittner Buam • • •••••• 6:4 (4:2, 0:2, 2:0) SR: F. Giacomozzi, Ruetz (Rigoni, Tschrepitsch) Tore: 1. Drittel: 1:0 Christian Ban (3.38), 1:1 Fauster (6.46), 2:1 Neubauer (12.08), 2:2 Markus Spinell (13.06), 3:2 Mörsky (13.27), 4:2 Kauppila (19.57/PP); 2. Drit- tel: 4:3 Eisath (4.48), 4:4 Frei (15.23); 3. Drittel: 5:4 Mörsky (16.25), 6:4 Mörsky (19.09/SH/EN). Strafminuten: Bregenzerwald 6 – Ritt- ner Buam 8 HC Pustertal – HC Fassa • • ••••••••••••••••• 9:1 (3:0, 3:0, 3:1) SR: Moschen, Ofner (Bedynek, Wiest) Tore: 1. Drittel: 1:0 Oberrauch (8.20/ PP), 2:0 Andergassen (15.57/PP), 3:0 Andergassen (19.04); 2. Drittel: 4:0 Jacques (2.54/PP), 5:0 Pance (7.18), 6:0 Ringrose (8.37); 3. Drittel: 7:0 Ander- gassen (0.30), 8:0 Erlacher (1.30), 9:0 Hofer (8.24/PP), 9:1 Heikkinen (14.06/PP). Strafminuten: Pustertal 8 – Fassa 14 10 Min. Disziplinarstrafe DiDiomete Gabriel Vinatzer (HC Gherdëina) HC Gherdëina – Salzburg II • • •••••• n.P. 3:2 (0:0, 0:2, 2:0, 0:0, 1:0) SR: Lega, Mischiatti (Basso, Terragni) Tore: 2. Drittel: 0:1 Östling (1.22), 0:2 Jakubitzka (6.50/PP); 3. Drittel: 1:2 Lundström (0.18), 2:2 Eastman (16.52); entscheidender Penalty : 3:2 Gabriel Vi- natzer.. Strafminuten: Gröden 18 – Salzburg 14 Klagenfurt II – Cortina • • •••••••••••••••••••• 1:4 (0:2, 1:2, 0:0) SR: Fichtner, Kucher (Bärnthaler, Reis- inger) Tore: 1. Drittel: 0:1 Riccardo Lacedelli (13.07), 0:2 Zanatta (16.13); 2. Drittel: 0:3 Cordiano (6.41), 0:4 Torquato (18.09), 1:4 Obersteiner (18.51). Strafminuten: Klagenfurt 8 – Cortina 6 Kitzbühel – Feldkirch • • •••••••••••••••••••••• 3:4 (0:0, 2:2, 1:2) SR: Durchner, Mori (T. Egger, Legat) Tore: 2. Drittel: 1:0 Lenes (3.49), 1:1 Stanley (10.48), 2:1 Hochfilzer (15.42/PP), 2:2 Tikkinen (19.44/PP); 3. Drittel: 2:3 Winzig (3.46), 3:3 Ebner (16.40/PP), 3:4 Witting (19.27). Strafminuten: Kitzbühel 2 – Feldkirch 8 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © ALPS HOCKEY LEAGUE Die 700 Zuschauer in der „Wei- henstephan-Arena“ sahen eine starke Sterzinger Mannschaft, die sofort das Zepter in die Hand nahm und dem Gegner kaum Zeit zum Verschnaufen ließ. Matthias Mantinger sorgte mit einem verdeckten Schuss für die schnelle Führung. Da- nach starteten die Broncos ei- nen Angriff nach dem anderen, bei Torhüter Patrick Machreich war aber immer wieder Endsta- tion. Im Mittelabschnitt legten die Hausherren noch einen Gang zu und zauberten 20 nahezu per- fekte Minuten aufs Eis. Die Zel- Broncos springen über den Strich EISHOCKEY: Sterzing fertigt Tabellennachbarn Zell amSee nach starker Leistungmit 5:0 und kehrt auf einen Play-off-Platz zurück ler Eisbären, die zuvor 7 von 8 Spielen gewonnen hatten, konnten sich kaum aus der Um- klammerung befreien und wa- ren durchwegs mit Defensivauf- gaben beschäftigt. Nach einem Getümmel vor Machreich rea- gierte Bustreo am schnellsten und erhöhte mit seinem ersten AHL-Treffer imSterzinger Trikot auf 2:0. Bei Hälfte des auf gutem Niveau stehenden Spiels schloss der durchbrochene Mark Lee ei- nen herrlichen Alleingang zum vorentscheidenden 3:0 ab. Tobi- as Kofler und Ben Duffy hätten die Führung danach weiter aus- bauen können, doch es blieb beim 3:0 aus Sterzinger Sicht nach 40 Minuten. Der Gastgeber ließ auch im Schlussdrittel nichts anbren- nen, wenngleich Zell am See auf den Anschlusstreffer drängte. Doch die Sterzinger Abwehr stand sehr sicher und ließ wenig zu. Hinter ihr bot Torhüter Gian- luca Vallini eine fehlerfreie Leis- tung, entschärfte sämtliche 24 Schüsse und hielt zum 2. Mal in STERZING (kp). Die Broncos Sterzing Weihenstephan sind in der Alps Hockey League (AHL) wieder auf Play-off- Kurs. Dank des überzeugen- den 5:0-Heimsieges gegen den bisherigen Tabellenach- ten Zell am See sprangen die „Wildpferde“ wieder über den Strich. dieser Saison seinen Kasten sau- ber. Vorne war der Torhunger der „Wildpferde“ noch nicht ge- stillt. Kofler gelang mit einer se- henswerten Direktabnahme das 4:0, während Mantinger kurz vor Schluss nach einem Solo für den 5:0-Endstand verantwort- lich war. Zwischen den beiden Toren lieferten sich GiffenNyren und Thomas Grabmayr einen sehenswerten Boxkampf, den der Sterzinger Verteidiger nach anfänglichen Zögern ganz klar sich entschied. ©AlleRechtevorbehalten Rittner Buam verlieren Platz 1 aus den Augen AHL: Titelverteidiger muss sich Bregenzerwaldmit 4:6 geschlagen geben –HC Pustertal löst nach 9:1-Sieg über HC Fassa das Play-off-Ticket BOZEN (kp). Die Rittner Buam hatten sich am 3. Februar mit ei- ner Heimniederlage gegen Lai- bach (2:3 n.P.) in die Pause ver- abschiedet. 3 Wochen später meldeten sie sich mit einer Nie- derlage gegen Bregenzerwald zurück (4:6), weshalb sie Platz 1 immer mehr aus den Augen ver- lieren. Der HC Pustertal löste in- des dank eines 9:1-Kantersieges gegen denHC Fassa als 5. Mann- schaft das Play-off-Ticket. Bregenzerwald – Ritten 6 Gegentore hatten die Rittner Buam in dieser Saison erst ein- mal hinnehmen müssen und zwar am 23. Dezember beim 5:6 n.V. in Kitzbühel. Bei den Gästen feierte Max Ploner nach neun- monatiger Verletzungspause sein Saisondebüt. Bregenzer- wald hielt dagegen die Chance auf die Play-off-Teilnahme am Leben. Die 1000 Zuschauer be- kamen in Dornbirn ein treffer- reiches Startdrittel geboten. Jo- hannes Fauster und Markus Spi- nell glichen zum 1:1 bzw. 2:2 aus, ehe Torhüter Patrick Killeen 2 weitere Male hinter sich grei- fen und ab dem Mitteldrittel für Hannes Treibenreif Platz ma- chen musste. Alexander Eisath und Alex Frei stellten bis zum letzten Seitenwechsel den Gleichstand wieder her. Die letz- ten 20 Minuten verliefen sehr ausgeglichen, ehe Juuso Mörsky für die Vorentscheidung sorgte. Obwohl Treibenreif in der Schlussphase für einen 6. Feld- spieler Platz machte und bei den Hausherren Jürgen Fussenegger auf die Strafbank musste, wollte der Augleich nicht mehr gelin- gen. ImGegenteil: Der dreifache Torschütze Mörsky fixierte mit einem Schuss ins leere Tor den 6:4-Endstand. HC Pustertal – HC Fassa Der HC Pustertal gab sich ge- gen den HC Fassa keine Blöße und feierte den höchsten Sai- sonsieg. Die Hausherren, bei de- nen der erkrankte Torhüter Alexander Kinkelin (seinen Platz nahm Hannes Stoll ein) und der verletzte Danny Elliscasis fehl- ten, spielten mit den überforder- ten Gästen über weite Strecken Katz und Maus. HCP-Trainer Petri Mattila wartete mit neuen Angriffslinien auf. Max Ober- rauch und Raphael Andergassen sorgten mit 2 Überzahltoren schnell für klare Verhältnisse. Apropos Andergassen: Der Kal- terer war der überragende Spie- ler auf dem Eis und war an gleich 6 Toren beteiligt. Sein ers- tes Saisontor erzielte Thomas Er- lacher, der lange Zeit verlet- zungsbedingt passen musste. Eetu Heikkinen vermasselte Tor- hüter Thomas Tragust 6 Minu- ten vor Schluss sein 7. „Shutout“ in dieser Saison. HC Gherdëina – Salzburg II Einen Achtungserfolg landete der HC Gherdëina valgardena.it . Die Ladiner, für die an diesem Samstag die Saison zu Ende geht, behielten gegen Salzburg II mit 3:2 n.P. die Oberhand. Die Gäste, die noch mitten im Kampf um die Play-off-Teilnah- me stecken, lagen in Wolken- stein nach 40 Minuten mit 2:0 in Führung, ehe Linus Lundström mit einer feinen Einzelleistung die Aufholjagd einleitete. Derek Eastman erzwang mit einem Distanzschuss die Verlängerung, in der es keine Entscheidung gab. Im Penaltyschießen sicher- te Gabriel Vinatzer dem HCG den Zusatzpunkt. ©AlleRechtevorbehalten ImHalbfinalewartetGastgeber EWHL: EVB Eagles Südtirol trifft amSamstag auf Budapest – 2 Siege gegen den dänischen Klub Hvidovre BOZEN (kp). Der EVB Eagles Südtirol verteidigte in der Euro- pean Women's Hockey League (EWHL) den 3. Platz. Zum Ab- schluss des Grunddurchgangs feierten die „Adler“ am vergan- genen Wochenende 2 Heimsie- ge gegen den dänischen Klub Hvidovre. Das Finalturnier mit den 4 besten Teams nach der „regular season“ findet am kommenden Wochenende in Budapest statt. Die Südtirolerinnen treffen am Samstag um 20 Uhr im 2. Halbfi- nale auf Gastgeber KMH Buda- pest. Zuvor kämpfen die Sabres Wien gegen DEC Salzburg um den Finaleinzug. Das Spiel um Platz 3 (12.30 Uhr) und das End- spiel (15.45 Uhr) finden am Sonntag statt. Am vergangenen Samstag setzten sich die Eagles in der Eis- welle gegen Hvidovre mit 3:1 (1:1, 0:0, 2:0) durch. Dabei geriet EWHL E u r o p e a n Wo m e n ’s H o c k e y L e a g u e EVB Eagles Südtirol–Hvidovre 3:1 SKP Bratislava–DEC Salzburg n.V.2:3 Southern Stars–EHV Sabres Wien 1:9 Hvidovre–EVB Eagles Südtirol 2:6 KSV Neuberg–KMH Budapest 1:5 EHV Sabres Wien–SKP Bratislava 5:3 1. EHV Sabres Wien 16 15 0 1 101:35 42 2. KMH Budapest 16 14 0 2 86:22 41 3. EVB Eagles Südtirol 16 11 0 5 57:40 36 4. DEC Salzburg 16 10 0 6 58:32 27 5. Aisulu Almaty 16 8 0 8 37:41 24 6. SKP Bratislava 16 6 0 10 42:42 20 7. Hvidovre 16 6 0 10 47:55 19 8. KSV Neuberg 16 1 0 15 21:83 5 9. Southern Stars 16 1 0 15 18:117 2 die Mannschaft von Trainer Fre- dy Püls mit 0:1 ins Hintertreffen. Eleonora Dalprà glich in Über- zahl aus, während Samantha Gi- us und Samantha Sutherland im Schlussdrittel für die Entschei- dung sorgten. Gestern feierte die Püls-Truppe einen klaren 6:2 (1:0, 3:1, 2:1)-Erfolg. Dabei tru- gen sich Dalprà (2), Beatrix Lar- ger, Sutherland, Eleonora Bona- fini und Chelsea Furlani in die Torschützenliste. ©AlleRechtevorbehalten Serie A Mark Lee (rechts) gibt in dieser Szene Torhüter Patrick Machreich (links) das Nachsehen und erzielt das 3:0. Die Broncos Sterzing besiegten am Samstag Zell am See mit 5:0. Sterzings Torhüter Gianluca Vallini (rechts) bot gegen Zell am See eine fehlerfreie Leistung und feierte sein 2. „Shutout“ in dieser Saison. Fotos auf dieser Seite: Max Pattis (6) Die Rittner Buam zogen auswärts gegen Bregenzerwald mit 4:6 den Kürz- eren. Im Bild: Andreas Lutz, Christian Ban und Tommaso Traversa (v. l.). War an 6 Pusterer Toren beteiligt: Raphael Andergassen. Hat gut lachen: Fredy Püls, Trainer des EVB Eagles Südtirol. Fotos: kp (2) Klagenfurt II–SG Cortina 1:4 Broncos Sterzing–Zeller Eisbären 5:0 Bregenzerwald–Rittner Buam 6:4 EC Kitzbühel–Feldkirch 3:4 HC Pustertal–HC Fassa 9:1 HC Gherdëina–Salzburg Juniors n.P. 3:2 1. Asiago Hockey 37 30 0 7 150:82 89 2. Rittner Buam 37 29 0 8 141:73 85 3. Jesenice 37 27 0 10 154:80 80 4. Feldkirch 38 25 0 13 128:99 73 5. HC Pustertal 37 22 0 15 112:74 69 6. Olimpija Ljubljana 37 22 0 15 112:88 65 7. Salzburg Juniors 37 22 0 15 119:99 64 8. Broncos Sterzing 37 20 0 17 136:99 62 9. Bregenzerwald 38 20 0 18 126:124 61 10. Zeller Eisbären 38 20 0 18 104:128 60 11. Lustenau 38 20 0 18 130:114 59 12. SG Cortina 37 18 0 19 113:101 58 13. EC Kitzbühel 39 13 0 26 120:135 42 14. HC Gherdëina 37 12 0 25 107:150 36 15. HC Neumarkt 37 9 0 28 87:152 24 16. HC Fassa 38 7 0 31 71:175 20 17. Klagenfurt II 37 2 0 35 52:189 7 Alps Hockey League

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=