Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

38 Sport Samstag/Sonntag, 22./23. September 2018 - FlorianWieser sitzt nachmehr als 2 Jahren eine Sperre ab Florian Wieser (im Bild) wird den Auftakt in der Italian Hockey League (IHL) verpas- sen. Der 29-jährige Stürmer hatte am 28. März 2016 (!) mit demHC Neumarkt gegen den HC Meran das Halbfinale der Serie B bestritten und wurde im 4. Spiel nach ei- nem Ellenbogencheck gegen Thomas Mit- terer für 4 Spiele gesperrt. Eigentlich hätte Wieser die Sperre in der darauffolgenden Saison absitzen müssen, wobei es keine Rolle gespielt hätte, dass Neumarkt 2016/17 die AHL bestritten hat. Sein derzeitiger Ver- ein SV Kaltern hat sich beim Verband infor- miert und den Hinweis bekommen, dass es besser ist, wennWieser die Sperre mit zwei- jähriger Verspätung absitzt. © In Bruneck geht heute die Post ab EISHOCKEY: HC Pustertal empfängt die Rittner Buam–Heimspiele für Wipptal (gegen Kitzbühel) und denHCGherdëina (gegen Laibach) BOZEN (kp). In der Alps Ho- ckey League überstrahlt am heutigen 3. Spieltag das Südti- roler Derby zwischen dem HC Pustertal und den Rittner Buam alles. Heimspiele gibt es heute auch für die Wipptal Broncos Weihenstephan (ge- gen Kitzbühel) und den HC Gherdëina valgardena.it (ge- gen Laibach). Das Duell zwischen demHC Pus- tertal und den Rittner Buam hat in jüngster Vergangenheit immer wieder die Massen elektrisiert. Und auch heute Abend dürfte im altehrwürdigen Rienzstadion or- dentlich die Post abgehen. Schließlich stehen sich 2 Mann- schaften gegenüber, die in dieser Saison bei der Titelvergabe ein Wörtchen mitreden wollen. Die Pusterer sind mit 2 Siegen in die Meisterschaft gestartet und füh- ren die Tabelle an, während die Buam nach der 3:7-Klatsche zum Auftakt gegen Lustenau am Don- nerstag beim 8:2-Heimsieg gegen Klagenfurt II gehörig Selbstver- trauen getankt haben. Bei den Hausherren werden heute Danny Elliscasis und Tho- mas Erlacher fehlen. Der Finne Marko Virtala, der zuletzt krank war und in Salzburg gefehlt hat, könnte dagegen wieder aufs Eis zurückkehren. Die Gäste aus Klo- benstein werden dagegen in Best- besetzung anreisen. In der Vorbe- reitung hatte sich der HCP gegen Ritten mit 3:2 n.P. durchgesetzt. Für 2 Akteure wird das Derby ein besonderes Spiel. Tommaso Traversa spielte in den letzten 2 Jahren bei den Rittner Buam und geht seit dieser Saison für den HCP auf Torjagd. Thomas Tragust hütete in den vergangenen 2 Spielzeiten das Pusterer Gehäuse und ist jetzt beim Italienmeister die Nummer 1. „Es wird ein spezielles Spiel für mich. Ich freue mich auf das Wie- dersehen mit meinen ehemali- gen Mitspielern“, versichert Tra- versa, für den es keinen Favoriten gibt: „Derbys haben bekanntlich eigene Gesetze. Ich erwarte mir ein ausgeglichenes Spiel, das jene Mannschaft gewinnen wird, die weniger Fehler macht“. Der 28- jährige Nationalspieler, der zu- letzt an der Seite von Markus Gander und Max Oberrauch stürmte, hofft auf die Unterstüt- zung der Fans: „Gegen Laibach herrschte am letzten Sonntag ei- ne tolle Stimmung. Ich hoffe, dass erneut sehr viele Zuschauer kom- men. Der Heimvorteil könnte am Ende entscheidend sein.“ Tragust freut sich sehr auf die Rückkehr nach Bruneck: „Es ist ein besonderes Spiel. Schließlich habe ich in Bruneck 2 schöne Jahre verbracht und viele Freund- schaften geschlossen. Ich habe einen Teil der Vorbereitung mit meinen letztjährigen Kollegen absolviert.“ Der Vinschger ist mittlerweile ein halber Pusterer. Schließlich wohnt er mit seiner Pusterer Frau in St. Sigmund und ist seit kurzemVater eines kleinen Mädchens. „Ich erwarte mir eine spannende Partie. Meine Ex- Mannschaft hat sich im Sommer gezielt verstärkt und einen Traumstart hingelegt. Die ersten 3 Sturmlinien sind allesamt tor- gefährlich, während die 4. Reihe den defensiven Part einnimmt. Für uns ist es ein echter Grad- messer. Wir werden dagegenhal- ten“, versichert Tragust. Die Wipptal Broncos sind in der heurigen Saison noch unge- schlagen und wollen diesen Er- folgslauf heute gegen das Team aus der Partnerstadt Kitzbühel verlängern. Wipptal-Trainer Ivo Jan muss heute erneut ohne Ro- land Hofer und Tommy Gschnit- zer auskommen, hofft aber auf Luca Felicetti, der amDonnerstag verletzt ausgeschieden war, zu- rückgreifen zu können. Für die Sterzinger Fans gibt es heute ein Wiedersehen mit Ty Rimmer. Der 26-jährige Kanadier hütete in der Saison 2016/17 das Tor der Bron- cos. Der HC Gherdëina will heute anschreiben, wenngleich mit Lai- bach ein sehr hartnäckiger Geg- ner nach Wolkenstein kommt. Die Ladiner haderten bisher mit der mangelnden Chancenver- wertung. Gegen Wipptal (1:4) und Kitzbühel (0:3) feuerten sie insgesamt 85 Schüsse ab, konn- ten aber nur ein einziges Mal ju- beln (Scoring-Effizienz: 1,18 Pro- zent). Mit Ausnahme von Florian Moroder, für den die Saison nach einer Gehirnerschütterung vor- zeitig zu Ende ist, kann Grödens Trainer Patrice Lefebvre heute seine beste Mannschaft aufbie- ten. ©AlleRechtevorbehalten 2 Südtiroler Derbys zumSaisonauftakt ITALIAN HOCKEY LEAGUE: Meister Eppan empfängt Aufsteiger Brixen–MerangegenAuer –Kaltern inPergine BOZEN (kp). An diesem Wo- chenende erfolgt der Auftakt zur Italian Hockey League (IHL). Haben vor einem Jahr noch 12 Mannschaften die ehemalige Se- rie B in Angriff genommen, so sind es in diesem Winter nur noch 10 Teams. Der HC Mailand wechselte bekanntlich in die AHL, wäh- rend Chiavenna und Feltre in der IHL Division I mitmischen. Neu dabei ist der HC Falcons Brixen, der in der letzten Saison die ehe- malige Serie C gewonnen hat und nach 13 Jahren wieder in der zweithöchsten Spielklasse an- tritt. Neben dem Aufsteiger neh- men mit Titelverteidiger HC Ep- pan Roi Team, Vizemeister HC Meran Pircher, SV Kaltern Ro- thoblaas und ASC Auer 4 weitere Südtiroler Mannschaften an der IHL teil. Sie treffen in den nächs- ten Monaten auf Pergine, Alleg- he, Fiemme, Varese und Como. Am ersten Spieltag stehen heute Abend gleich 2 Südtiroler Derbys auf dem Programm. Der HC Eppan empfängt den HC Bri- xen. Die „Piraten“ haben im Sommer zwar 9 Spieler verloren, in der Vorbereitung mit dem Ge- winn zweier Turniere aber auf der ganzen Linie überzeugt. Trotzdem können sie sich heute gegen den Aufsteiger, der sich zuletzt gezielt verstärkt hat, auf etwas gefasst machen. Der HC Meran geht als Favorit in das Heimspiel gegen Auer, wenn- gleich auch bei den „Adlern“ ei- nige Leistungsträger die Schlitt- schuhe an den Nagel gehängt haben. Kaltern ist dagegen in Pergine zu Gast und will mit ei- nem Sieg in die Saison starten. ©AlleRechtevorbehalten SAMSTAG Alleghe – Como • • ••••••••••••••••••• 18.00 Uhr SR: Bagozza, Marri (H. Egger, Beda- na) Pergine – Kaltern • • •••••••••••••••• 19.00 Uhr SR: T. Egger, Tirelli (Pace, Gallo) Eppan – Brixen • • ••••••••••••••••••••• 19.30 Uhr SR: Cassol, Piniè (De Toni, Laforgia) Meran – Auer • • ••••••••••••••••••••••• 19.30 Uhr SR: L. Soraperra (Biacoli, Da Pian) SONNTAG Varese – Fiemme • • ••••••••••••••••• 19.30 Uhr SR: Lottaroli, Lega (Terragni, Vigno- lo) © ITALIANHOCKEY LEAGUE GESTERN Asiago – Lustenau • • ••••••••••••••••••••••••••• 4:3 (2:1, 1:1, 1:1) SR: Lendl,Widmann (Bedana, Man- tovani) Tore: 1. Drittel: 1:0 Magnabosco (1.38), 1:1 Putnik (3.17), 2:1 Rosa (4.11); 2. Drittel: 3:1 Bardaro (2.55), 3:2 Ober- scheider (10.58); 3. Drittel: 3:3 D'Alvise (4.21), 4:3 Stevan (7.19/PP). Strafmin.: Asiago 12 – Lustenau 10 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor SAMSTAG Jesenice – Asiago • • •••••••••••••••••• 18.00 Uhr SR: Durchner, Supper (Legat, Reisin- ger) Sterzing – Kitzbühel • • ••••••••••••• 19.30 Uhr SR: Lendl,Widmann (De Zordo, P. Giacomozzi) Bregenzerwald – Cortina • • •••••• 19.30 Uhr SR: Gamper, Strasser (Martin, Rinker) Zell am See – Feldkirch • • ••••••••• 19.30 Uhr SR: Benvegnù, Moschen (Kainberger, Oberhuber) Klagenfurt II – Mailand • • ••••••••• 19.30 Uhr SR: Bajt, Lesniak (Crnkic, Markizeti) HC Pustertal – Rittner Buam •• 20.00 Uhr SR: Fajdiga, Metzinger (M. Cristeli, Pi- ras) Fassa – Lustenau • • ••••••••••••••••••• 20.00 Uhr SR: F. Giacomozzi, Lazzeri (Basso, Ter- ragni) HC Gherdëina – Laibach • • •••••• 20.30 Uhr SR: Stefenelli, Virta (Rigoni, Slaviero) SONNTAG Laibach – Mailand • • ••••••••••••••••• 17.30 Uhr SR: Lesniak, Loicht (Bedynek, Ber- gant) © ALPS HOCKEY LEAGUE Schweiz EHC Biel–Servette Genf 3:0 HC Ambri-Piotta–EV Zug 1:2 Fribourg-Gottéron–Lausanne HC 1:5 HC Lugano–HC Davos 3:1 SCL Tigers–Rapperswil Lakers 5:2 ZSC Lions–SC Bern n.V. 1:2 1. Lausanne HC 1 1 0 0 5:1 3 2. SCL Tigers 1 1 0 0 5:2 3 3. EHC Biel 1 1 0 0 3:0 3 4. HC Lugano 1 1 0 0 3:1 3 5. EV Zug 1 1 0 0 2:1 3 6. SC Bern 1 1 0 0 2:1 2 7. ZSC Lions 1 0 0 1 1:2 1 8. HC Ambri-Piotta 1 0 0 1 1:2 0 9. HC Davos 1 0 0 1 1:3 0 10. Rapperswil Lakers 1 0 0 1 2:5 0 11. Servette Genf 1 0 0 1 0:3 0 12. Fribourg-Gottéron 1 0 0 1 1:5 0 Deutschland Adler Mannheim–Nürnberg Ice Tigers 4:2 Eisbären Berlin–Bremerhaven 5:2 Schwenningen–Düsseldorfer EG 0:3 Krefeld Pinguine–Iserlohn Roosters n.V. 6:5 Grizzly Wolfsburg–Straubing Tigers 2:5 Kölner Haie–ERC Ingolstadt 1:2 EHC München–Augsburger Panther 2:1 1. EHC München 3 3 0 0 9:4 9 2. Düsseldorfer EG 3 3 0 0 10:2 8 3. Adler Mannheim 3 2 0 1 10:5 7 4. Straubing Tigers 3 2 0 1 10:7 6 5. ERC Ingolstadt 3 2 0 1 11:9 6 6. Kölner Haie 3 1 0 2 11:9 4 7. Iserlohn Roosters 3 1 0 2 11:13 4 8. Nürnberg Ice Tigers 3 1 0 2 8:10 4 9. Eisbären Berlin 3 1 0 2 10:10 3 10. Krefeld Pinguine 3 1 0 2 13:16 3 11. Grizzly Wolfsburg 3 1 0 2 7:10 3 12. Augsburger Panther 3 1 0 2 7:11 2 13. Schwenningen 3 1 0 2 3:8 2 14. Bremerhaven 3 1 0 2 8:14 2 Alps Hockey League Asiago Hockey–Lustenau 4:3 1. HC Pustertal 2 2 0 0 9:2 6 2. Asiago Hockey 2 2 0 0 7:3 6 3. Wipptal 2 2 0 0 8:4 5 4. Jesenice 2 1 0 1 10:5 4 5. EC Kitzbühel 2 1 0 1 6:4 4 6. Zell am See 1 1 0 0 8:3 3 7. Feldkirch 1 1 0 0 6:3 3 8. Lustenau 2 1 0 1 10:7 3 9. Rittner Buam 2 1 0 1 11:9 3 10. Laibach 2 1 0 1 5:5 3 11. SG Cortina 2 1 0 1 4:8 3 12. Bregenzerwald 2 1 0 1 7:9 2 13. Mailand 0 0 0 0 0:0 0 14. HC Fassa 2 0 0 2 2:7 0 15. HC Gröden 2 0 0 2 1:7 0 16. Salzburg II 2 0 0 2 1:8 0 17. Klagenfurt II 2 0 0 2 5:16 0 Über die Lärchenwiesendes Soltn LEICHTATHLETIK : Morgen findet in Jenesien das 6. Rennen der Top7-Serie statt JENESIEN (cb). Am Salten ist al- les angerichtet für die große Laufveranstaltung der „Soltnflit- zer“ aus Jenesien. Um 10 Uhr wird morgen der klassische Halbmarathon gestartet, und gleich darauf erfolgt der Start des 10-km-Laufs, der heuer zum ersten Mal ausgetragen wird (mit Just-for-fun-Rennen). Start und Ziel befinden sich jeweils beim Sportplatz in Jenesien. Wegen seiner einzigartigen Streckenführung über die Lär- chenwiesen des Salten ist das Rennen bei Südtirols Laufsport- lern ganz besonders beliebt. Zu- dem zählt der Wettbewerb als 6. Lauf zur klassischen Südtiroler Top7-Serie. Abgeschlossen wird der Reigen dieser Südtiroler Pre- mium-Läufe am 20. Oktober mit dem Agefactor-Run (10 km) in Branzoll. ©AlleRechtevorbehalten GOLF : Zemmer 2. bei First Stage der Qualifying School Ein Klasseauftritt inWien EBREICHSDORF (cb). Mit einer starken Leistung wartete Aron Zemmer bei der First Stage der Qualifying School in Ebreichs- dorf, 20 km südlich von Wien, auf. Der Seiser beendete das gut besetzte Turnier an hervorra- gender 2. Stelle und schaffte ge- meinsam mit weiteren 22 Spie- lern den Einzug in das Second- Stage-Turnier, das Anfang No- vember in Spanien stattfindet. Die Besten qualifizieren sich dort für das Finale der Quali- fying School vom 10. bis 15. No- vember in Tarragona. Hier wer- den dann 25 Plätze für die Euro- pean Tour 2019 vergeben. Zemmer spielte in Ebreichs- dorf Runden von 71, 68, 66 und 66 Schlägen. Mit insgesamt 271 Strokes musste er sich nur dem US-Amerikaner Casey Witten- berg (270/67 70 65 68) um einen Zähler geschlagen geben. Dritter wurde der Däne Victor Gebhard Österby (272) vor dem Australia- ner Brett Rankin (274). Als Sieb- ter kam auch Stefano Pitoni (276) eine Runde weiter. Zemmer fährt nun wieder nach China, wo in den nächsten Wochen die letzten 3 Turniere der China Tour anstehen. © Haben im Sommer die Fronten gewechselt: Thomas Tragust (links) wechselte vom HC Pustertal zu den Rittner Buam, während Tommaso Traversa (rechts) den umgekehrten Weg von Klobenstein nach Bruneck ging. Heute gibt es für beide ein Wiedersehen mit ihren letztjährigen Mitspielern. Fotos: Max Pattis (5) Paolo Bustreo (Wipptal Broncos) Alex Gusella, Präsident und Vertei- diger des HC Falcons Brixen Andrea Demetz (HC Gherdëina) Der 21-km-Lauf weist 520 m Höhenunterschied auf, der neue 10-km-Wettbewerb 290 m. cb Aron Zemmer vom GC Eppan.

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=