Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

34 Sport Donnerstag, 22. November 2018 - Mark Goldin gewinnt in Pinzolo Mark Goldin vom EV Sportmann Bozen hat beim 1. nationalen Wettbewerb des „Trofeo Giovanissimi“ in Pinzolo mit 3 Streckensiegen und 102 Punkten überlegen die U9 vor Andrea Resmini (Roana/55) und Riccardo Ribodino (Pinzolo/34) gewon- nen. Die restlichen Südtiroler Teilnehmer landeten im geschlagenen Feld. © Das 100. Tor in der NHL erzielte Connor McDavid (21, im Bild) von den Edmonton Oilers beim 4:3-Sieg seiner Mannschaft nach Verlängerung gegen San Josè. McDavid leistete auch die Vorarbeit zum Siegestreffer des Deutschen Leon Drai- saitl. Bei Edmonton feierte der neue Trainer Ken Hitchcock mit seinem 824. Sieg in der NHL, einen gelungenen Einstand. © Rittner machen halbes Dutzend voll EISHOCKEY: 6:3-Sieg in Klagenfurt ist der 6. Erfolg in Folge für die Buam– Alex Frei erzielt 2 Tore – 3 Scorerpunkte von Olegs Sislannikovs KLAGENFURT (ph). Nach den drei Niederlagen im Con- tinental-Cup in Belfast, kehr- ten die Rittner in der AlpsHL- Meisterschaft wieder auf die Siegerstraße zurück. In Kärn- ten feierten die Buam einen umkämpften 6:3-Erfolg bei Schlusslicht Klagenfurt II. Im 1. Drittel vermochten die Buam aus einer Überlegenheit (13:9-Torschüsse) keinen Treffer zu erzielen. Vor 132 Zusehern er- öffnete dann der Schwede Johan Henrik Eriksson nur 13 Sekun- den nach Wiederbeginn den Torreigen. Thomas Spinell und Alex Frei erhöhten zur beruhi- genden 3:0-Führung. Ritten schaltete in der Folge einen Gang zurück und wurde gleich dafür bestraft, als KAC- Stürmer Valentin Hammerle zum 1:3 verkürze. Die „Buam“ dominierten das Mitteldrittel, in dem sie gleich 16Mal auf die Bu- de von Florian Vorauer feuerten. Trotzdem schöpften die Haus- herren noch Hoffnung. 11 Minu- ten vor der Schlusssirene traf Si- mon Hammerle sogar zum 2:3. Nach einigen bangen Minu- ten stellte Simon Kostner den al- ten zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Doch nur 108 Sekunden später ließ Daniel Obersteiner die Klagenfurter mit dem An- schlusstreffer wieder hoffen. Die Kärntner nahmen ihren Goalie für einen 6. Feldspieler vom Eis und kassierten prompt das 5. Gegentor durch den auffälligen Olegs Sislannikovs. Eine Minute vor dem Ende fixierte Frei mit seinem 2. Tor des Abends den 6:3-Endstand. ©AlleRechtevorbehalten ALPSHL GESTERN Klagenfurt II – Rittner Buam • • ••••••••• 3:6 (0:0, 1:3, 2:3) SR: Lesniak, Podlesnik (Bergant, Hol- zer) Tore: 2. Drittel: 0:1 Eriksson (0:13), 0:2 T. Spinell (4.35), 0:3 Frei (10.18/PP), 1:3 V. Hammerle (13.12); 3. Drittel: 2:3 S. Hammerle (9.03), 2:4 S. Kostner (14.23), 3:4 Obersteiner (16.08), 3:5 Sis- lannikovs (18.00/EN), 3:6 Frei (18.52). Strafminuten: Klagenfurt 6 – Ritten 4 Bregenzerwald – HC Fassa • • •••••••••••• 6:2 (2:1, 1:1, 3:0) SR: Gamper, Virta (Cristelli, Florian) Tore: 1. Drittel: 1:0 D. Ban (9.09/SH), 1:1 Gran (9.23/PP), 2:1 Fechtig (16.00); 2. Drittel: 3:1 Virtanen (11.00), 3:2 Castlunger (14.42/PP); 3. Drittel: 4:2 Haidinger (3.03/PP), 5:2 D. Ban (6.21), 6:2 C. Ban (12.25). Strafminuten: Bregenzerwald 14 – Fas- sa 12 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor HEUTE HC Pustertal – Salzburg II • • ••• 20.00 Uhr SR: Benvegnù, Ofner (Bedana, Schweighofer) Wipptal Broncos – Lustenau • 20.00 Uhr SR: Lazzeri, Supper (Kainberger, Piras) HC Gherdëina – Feldkirch • • ••• 20.30 Uhr SR: Bajt, Piniè (De Zordo, Javornik) Mailand – Kitzbühel • • •••••••••••• 20.30 Uhr SR: Moschen, Stefenelli (Basso, P. Gi- acomozzi) Cortina – Zell am See • • •••••••••• 20.30 Uhr SR: Mori, Pahor (Miklic, Slaviero) © Südtiroler Trio baut heute auf den Heimvorteil ALPSHL: Spitzenspiel zwischenHC Pustertal und Salzburg II – Verfolgerduell zwischenWipptal und Lustenau –HCGherdëina empfängt Feldkirch BOZEN (kp). In der Alps Hockey League stehen heute Abend 5 Spiele auf dem Programm. 3 von ihnen werden auf Südtiroler Bo- den ausgetragen. Im Mittelpunkt stehen das Spitzenspiel zwischen dem HC Pustertal und Salzburg II sowie das Verfolgerduell zwi- schen den Wipptal Broncos Wei- henstephan und Lustenau. Der HC Gherdëina valgardena.it will indes gegen Feldkirch den Heim- vorteil nutzen. DemHC Pustertal fehlen noch 2 Siege, um den Rekord des HC Asiago einzustellen. Dieser hatte in der vergangenen Saison zwi- schen dem 2. Dezember 2017 und dem31. Jänner 2018 17 Siege in Folge gefeiert. Die „Wölfe“ ha- ben alle bisherigen 15 Spiele ge- wonnen und führenmit 10 Punk- ten Vorsprung auf Lustenau die Tabelle an. Einen Punkt weniger als die Vorarlberger haben die „Jungbullen“ aus Salzburg, die heute im Rienzstadion zu Gast sein werden. Die jüngste Mann- schaft der Liga trumpfte zuletzt groß auf und gewann 7 der letz- ten 8 Spiele. Nicht nur deshalb können sich die Fans in Bruneck heute auf ei- nen echten Leckerbissen freuen. Armin Helfer und Co. sollten heute von der Strafbank fern bleiben. Schließlich verfügt Salz- burg mit 29,1 Prozent über das beste Powerplay der Liga und ist auch in Unterzahl mit 88,1 Pro- zent gemeinsam mit Lustenau die Nummer 1. Die Pusterer lie- gen in beiden Wertungen auf dem 4. Platz. Pustertal-Trainer Petri Mattila kann heute wieder auf Cody Corbett und Teemu Vir- tala zurückgreifen. Fehlen wer- den dagegen die verletzten Stür- mer Felix Brunner, der für länge- re Zeit ausfallen könnte, und Si- mon Berger. Die Wipptal Broncos peilen heute den 3. Sieg in Folge an. Mit Lustenau kommt allerdings ein sehr unangenehmer Gegner in die Weihenstephan-Arena. Die Vorarlberger sind der erste Ver- folger des Tabellenführers. Zu- letzt erlebten sie aber nicht ihren besten Moment und verloren 2 von 3 Spielen. Die beiden Mann- schaften standen sich vor 2 Mo- naten bereits einmal gegenüber: Damals setzte sich Lustenau mit 3:1 durch. Bei den Hausherren muss David Gschnitzer verlet- zungsbedingt passen. Zudem ist der Einsatz des angeschlagenen Jure Sotlar fraglich. Der HC Gherdëina ist gegen Feldkirch zwar Außenseiter, aber nicht chancenlos. Während die Ladiner zuletzt 4 von 5 Spielen gewannen, verlor der ehemalige Alpenliga-Sieger am vergange- nen Wochenende 2 Heimspiele. Vor einem Monat feierten die Vorarlberger gegen den HCG ei- nen 6:2-Heimsieg. Bei den Haus- herren werden heute die verletz- ten Andreas und Simon Vinatzer fehlen. Zudemwurde Patrick No- cker für 2 Spiele gesperrt. ©AlleRechtevorbehalten Harte Konkurrenz inMailand BADMINTON: Heute beginnt die Jugend-Italienmeisterschaft MAILAND (obl). Bereits vor dem heutigen Start der Jugend- italienmeisterschaften in Mai- land kristallisierten sich zwei große Favoriten heraus. Zum ei- nen die 16-jährige Katharina Fink (SSV Bozen), die bereits die allgemeine Italienmeisterschaft für sich entscheiden konnte. Zum anderen der Verein ASV Mals, der seit 2009 jedes Jahr den Mannschaftspokal gewin- nen konnte. Der 10. Titel in Folge wackelt für die Vinschger. Nicht nur die starke Konkurrenz macht den Spielern zu schaffen, auch das Fehlen von Lisa Sagmeister schmerzt. Damit ist die fast si- chere Goldmedaille im U19-Da- mendoppel in Gefahr, obwohl Carmen Thurner an die Seite von Judit Mair einspringt. Für die Meranerinnen Hannah In- nerhofer und Hanna Mair ist es die Gelegenheit, bei ihrer letzten Nachwuchs-Italienmeisterschaft einen Sieg zu holen. Für Judith Mair dürfte dafür eine Goldene mit Matteo Massetti (Chiari) im Mixed herausschauen. Bei den U19-Burschen dürfte National- spieler Giovanni Toti (Chiari) nach Erfolgen bei der Jugend- olympiade in Brasilien und Ju- gend-WM in Kanada alles domi- nieren. Und bei den jüngeren Generationen stellt der BC Mila- no einen starken Gegner dar. Lu- ca Zhou kann in der Kategorie U15 hingegen für einen wahren Goldregen für dieMalser sorgen. Eine absolute Favoritenrolle nimmt auch die Boznerin Katha- rina Fink ein. In der Kategorie U19 ist der Sieg der erst 16-jähri- gen amtierenden Italienmeiste- rin durch das Fehlen von Lisa Sagmeister wohl schon in tro- ckenen Tüchern – und auch im U17-Mädchendoppel zählt sie mit Yasmine Hamza zu den Top- Favoritinnen. Ihre wohl einzige nennenswerte Gegnerin, Judith Mair, tritt im Mädcheneinzel ei- ne Altersklasse tiefer an. ©AlleRechtevorbehalten Hofer schon imViertelfinale TENNIS: Sieg auf Sizilien –Weis gewinnt amRotenMeer – Trockers verlieren SOLARINO/SHARM EL SHEIKH (ph). Verena Hofer (21) hat beim 15.000-Dollar-Turnier in Solar- ino auf Sizilien das Viertelfinale erreicht. Die Nummer 2 des Tur- niers (WTA 712) bezwang die Ita- lienerin Maria Masini (WTA 1211) in 70 Minuten mit 7:5, 6:1. Heute geht es für die Grödnerin gegen Alessia Truden (Italien) um das Halbfinale. Der ebenfalls 21-jährige Ale- xander Weis hat die 1. Runde des 15.000-Dollar-Turniers von Sharm El Sheikh problemlos überstanden. Der an Nummer 6 gesetzte Spieler des TC Rungg setzte sich gegen den italieni- schen Qualifikanten Andrea Bor- roni (23) mit 6:2, 6:4 durch. Weis (ATP 833) spielte von Be- ginn an druckvoll. Der Bozner gewann nach 71 Minuten In der 2. Runde trifft Weis beim Hart- platzturnier in Ägypten auf den 18-jährigen Japaner Rimpei Ka- wakami (ATP 975). Weis nach der Partie: „Ich bin zufrieden, wie ich gespielt habe. Ich hoffe, gegen den Japaner ge- winnen zu können. Danach spie- le ich im Dezember wahrschein- lich in Antalya, ehe etwas Urlaub ansteht.“ Im Duell zweier Qualifikanten zog hingegen Moritz Trocker (ATP 1479) den kürzeren. Der 18-jährige Völser verlor gegen den aufschlagstarken (8 Asse) Weißrussen Martin Borisiouk (ATP 1994) mit 4:6, 4:6. Die Partie dauerte 1:35 Stunden und war umkämpft. Im 2. Satz kam Tro- cker nach 1:4-Rückstand auf 4:5 heran, doch der Weißrusse hatte das bessere Ende für sich. Mit der erst 16-jährigen Vickie Trocker – die Schwester von Mo- ritz – war in Sharm eine dritte Spielerin des TC Rungg im Ein- satz. Bei ihrem allerersten Spiel im Hauptfeld eines ITF-Turniers verlor Trocker 2:6, 1:6 gegen die immerhin an Position 629 der Weltrangliste rangierende Russin Anna Bribylowa. ©AlleRechtevorbehalten Alps Hockey League Bregenzerwald–HC Fassa 6:2 Klagenfurt II–Rittner Buam 3:6 1. HC Pustertal 15 15 0 0 63:19 44 2. Lustenau 16 11 0 5 68:41 34 3. Salzburg II 16 11 0 5 51:39 33 4. Laibach 17 11 0 6 61:32 33 5. Feldkirch 17 10 0 7 69:49 31 6. Asiago Hockey 14 10 0 4 54:36 30 7. Jesenice 16 10 0 6 72:45 30 8. Rittner Buam 14 9 0 5 55:42 27 9. Wipptal Broncos 14 9 0 5 54:41 26 10. HC Gröden 16 8 0 8 45:57 24 11. SG Cortina 15 7 0 8 44:51 20 12. Zell am See 16 7 0 9 53:71 20 13. EC Kitzbühel 15 6 0 9 37:56 18 14. Bregenzerwald 18 4 0 14 46:70 14 15. Mailand 15 2 0 13 36:63 8 16. HC Fassa 14 2 0 12 38:64 5 17. Klagenfurt II 18 1 0 17 34:104 2 Die Rittner Buam feierten gestern in der AlpsHL den 6. Sieg in Folge. Dan Tudin (2. von rechts) und Co. behielten gegen Klagenfurt II mit 6:3 die Oberhand. Fotos: Max Pattis (4) Spitzenreiter HC Pustertal bekommt es heute Abend im Brunecker Rienz- stadion mit dem Tabellendritten Salzburg II zu tun. Im Bild: HCP-Torhüter Colin Furlong. Luca Felicetti trifft heute zu Hause mit den Wipptal Broncos auf den Tabellenzweiten Lustenau. Christian Willeit will heute mit dem HC Gherdëina den Heimvor- teil gegen Feldkirch nutzen. Katharina Fink Mark Phelan Alexander Weis beim Aufschlag Andreas Kemenater

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=