Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

36 Sport Montag, 24. September 2018 - 2 Südtiroler Siege gab es zum Auftakt der Italian Hockey League Division I. Der WSV Sterzing C setzte sich beim HC Feltre mit 3:1 (1:1, 0:0, 2:0) durch. Die Tore der Wipptaler erzielten Armin Baier, Alex Planatscher und Maximilian Andreas Jäger. Der HCB Academy behielt gegen Pinè mit 4:0 (2:0, 1:0, 1:0) die Oberhand, wobei Mirko Quinz (2), David Scudier Pasquinelli und Andrè Rolfini ins Schwarze trafen. © 3 Ausländer der Wipptal Broncos führen nach 3 Spieltagen die Skorerwertung der AlpsHL an. Brandon McNally (im Bild) sammelte bisher bereits 11 Punkte. Der US-Boy erzielte 2 Tore und bereitete 9 weitere Treffer vor. Hinter McNally liegen Kyle Just (10, 5 Tore/5 Assists) und Jure Sotlar (8, 5/3) in Lauerstellung. © HC Pustertal – Rittner Buam • • ••••••••••• 3:2 (3:1, 0:1, 0:0) SR: Fajdiga, Metzinger (M. Cristeli, Pi- ras) Tore: 1. Drittel: 1:0 Gander (4.06), 2:0 Gander (7.27), 2:1Markus Spinell (9.50), 3:1 Oberrauch (15.02); 2. Drittel: 3:2 Si- mon Kostner (7.30/PP). Strafminuten: Pustertal 8 – Ritten 14 Wipptal Broncos – Kitzbühel • • ••••••••••• 7:1 (2:1, 3:0, 2:0) SR: Lendl, Widmann (De Zordo, P. Giacomozzi) Tore: 1. Drittel: 1:0 McNally (0.55), 2:0 mantinger (1.14), 2:1 MArthinsen (9.26); 2. Drittel: 3:1 Sotlar (1.00/PP), 4:1 Felicetti (3.01), 5:1 Just (19.38); 3. Drit- tel: 6:1 Just (5.00), 7:1 Sotlar (13.49/PP). Strafminuten: Wipptal 8 – Kitzbühel 14 HC Gherdëina – Laibach • • ••••••••••••••••• 4:3 (3:0, 0:1, 1:2) SR: Stefenelli, Virta (Rigoni, Slaviero) Tore: 1. Drittel: 1:0 Benjamin Kostner (13.41/PP), 2:0 Sullmann (15.57), 3:0 Long (16.29); 2. Drittel: 3:1 Ulamec (10.42/PP); 3. Drittel: 4:1 Pitschieler (13.45), 4:2 Zorko (16.18), 4:3 Planko (19.42). Strafminuten: Gröden 8 – Laibach 14 Jesenice – Asiago • • •••••••••••••••••••••• n.V. 2:1 (1:0, 0:1, 0:0, 1:0) SR: Durchner, Supper (Legat, Reisinger) Tore: 1. Drittel: 1:0 Kalan (15.29/PP); 2. Drittel: 1:1 Bardaro (13.38); Verlänge- rung: 2:1 Cimzar (4.2). Strafminuten: Jesenice 6 – Asiago 12 HC Fassa – Lustenau • • ••••••••••••••••••••••• 4:9 (0:3, 2:4, 2:2) SR: F. Giacomozzi, Lazzeri (Basso, Ter- ragni) Tore: 1. Drittel: 0:1 Vallerand (7.37/PP), 0:2 Winzig (11.41/PP), 0:3 Wilfan (14.26); 2. Drittel: 0:4 Winzig (1.30/PP), 0:5 König (2.36), 1:5 Thum (9.04/PP), 1:6 D'Alvise (16.23), 1:7 Labrecque (16.35), 2:7 Bresciani (19.00); 3. Drittel: 3:7 Gran (8.03), 3:8 D'Alvise (10.56/PP), 3:9 Grab- her Meier (13.18), 4:9 Gran (16.09/PP). Strafminuten: Fassa 12 – Lustenau 16 Bregenzerwald – Cortina • • ••••••••••••••••• 3:4 (1:0, 1:1, 1:3) SR: Gamper, Strasser (Martin, Rinker) Tore: 1. Drittel: 1:0 Järvinen (3.46); 2. Drittel: 2:0 Pöschmann (7.27), 2:1 Barnabò (14.30); 3. Drittel: 2:2 DiDio- mete(0.31/PP), 2:3 Bruneteau (9.35/PP), 2:4 Vänttinen (10.42), 3:4 Schwinger (12.14). Strafminuten: Bregenzerwald 12 – Cor- tina 10 Klagenfurt II – Mailand • • ••••••••••••• n.V. 4:3 (2:1, 0:0, 1:2, 1:0) SR: Bajt, Lesniak (Crnkic, Markizeti) Tore: 1. Drittel: 1:0 Hammerle (3.22), 1:1 Maks (7.31/PP), 2:1 Pirmann (9.56/PP); 3. Drittel: 3:1 Hammerle (3.41/PP), 3:2 De Biasio (4.12/PP), 3:3 Petrow (5.29/ PP); Verlängerung: 4:3 Kraus (0.52/PP). Strafminuten: Klagenfurt 18 + 10 Min. Disziplinarstrafe Sticha – Mailand 12 Zell am See – Feldkirch • • ••••••••••••• n.V. 2:1 (0:0, 0:0, 1:1, 1:0) SR: Benvegnù, Moschen (Kainberger, Oberhuber) Tore: 3. Drittel: 1:0 Oakley (3.22), 1:1 Stanley (16.13/SH); Verlängerung: 2:1 Widen (3.56/PP). Strafminuten: Zell 16 + 10 Min. Diszipli- narstrafe Oraze – Feldkirch 10 + Spiel- dauerdisziplinarstrafe Riener Laibach – Mailand • • •••••••••••••••••••••••••••• 6:0 (1:0, 2:0, 3:0) SR: Lesniak, Loicht (Bedynek, Bergant) Tore: 1. Drittel: 1:0 Orehek (12.11); 2. Drittel: 2:0 Music (4.46/PP), 3:0 Music (18.25/PP); 3. Drittel: 4:0 Planko (7.54/ SH), 5:0 Jezovsek (17.46), 6:0 Koblar (19.56). Strafminuten: Laibach 10 – Mailand 14 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © ALPSHL Das Bier der Eishockeyfans! EWHL E u r o p e a n Wo m e n ’s H o c k e y L e a g u e EHV Sabres Wien–Olimpja Ljubljana ausgefallen KSV Neuberg–Budapest U25 Selects 2:6 DEC Salzburg–Aisulu Almaty 4:2 1. Aisulu Almaty 3 2 0 1 8:6 5 2. Budapest Selects 1 1 0 0 6:2 3 3. DEC Salzburg 1 1 0 0 4:2 3 4. EVB Eagles Südtirol 2 0 0 2 2:6 1 5. EHV Sabres Wien 0 0 0 0 0:0 0 5. KEHV Lakers 0 0 0 0 0:0 0 5. KMH Budapest 0 0 0 0 0:0 0 5. Olimpja Ljubljana 0 0 0 0 0:0 0 9. KSV Neuberg 1 0 0 1 2:6 0 EWHL-Supercup KMH Budapest–ECDC Memmingen 0:1 DEC Salzburg–ESC Planegg 1:2 EHV Sabres Wien–ECDC Memmingen 4:3 SKP Bratislava–ESC Planegg 5:2 1. ECDC Memmingen 6 5 0 1 22:8 15 2. ESC Planegg 5 4 0 1 15:13 12 3. SKP Bratislava 3 2 0 1 13:7 6 4. EHV Sabres Wien 2 1 0 1 6:11 3 5. EVB Eagles Südtirol 3 1 0 2 11:13 3 6. KMH Budapest 2 0 0 2 4:6 0 7. DEC Salzburg 2 0 0 2 1:5 0 8. Aisulu Almaty 3 0 0 3 4:13 0 Schweiz EV Zug–HC Lugano 6:5 Servette Genf–Fribourg-Gottéron 3:1 HC Davos–HC Ambri-Piotta 2:5 Lausanne HC–EHC Biel 1:4 Rapperswil Lakers–ZSC Lions 1:2 SC Bern–SCL Tigers 3:0 1. EHC Biel 2 2 0 0 7:1 6 2. EV Zug 2 2 0 0 8:6 6 3. SC Bern 2 2 0 0 5:1 5 4. ZSC Lions 2 1 0 1 3:3 4 5. HC Ambri-Piotta 2 1 0 1 6:4 3 6. HC Lugano 2 1 0 1 8:7 3 7. Lausanne HC 2 1 0 1 6:5 3 8. SCL Tigers 2 1 0 1 5:5 3 9. Servette Genf 2 1 0 1 3:4 3 10. Rapperswil Lakers 2 0 0 2 3:7 0 11. HC Davos 2 0 0 2 3:8 0 12. Fribourg-Gottéron 2 0 0 2 2:8 0 Deutschland Kölner Haie–Grizzly Wolfsburg 2:0 Iserlohn Roosters–EHC München 8:3 Krefeld Pinguine–Schwenningen 4:2 Bremerhaven–Düsseldorfer EG 3:4 Straubing Tigers–Adler Mannheim 5:6 Nürnberg Ice Tigers–ERC Ingolstadt 3:4 Der Rittner Joachim Ramoser bereitete für In- golstadt 2 Tore vor. Augsburger Panther–Eisbären Berlin n.V. 1:2 1. Düsseldorfer EG 4 4 0 0 14:5 11 2. Adler Mannheim 4 3 0 1 16:10 10 3. ERC Ingolstadt 4 3 0 1 15:12 9 4. EHC München 4 3 0 1 12:12 9 5. Kölner Haie 4 2 0 2 13:9 7 6. Iserlohn Roosters 4 2 0 2 19:16 7 7. Straubing Tigers 4 2 0 2 15:13 6 8. Krefeld Pinguine 4 2 0 2 17:18 6 9. Eisbären Berlin 4 2 0 2 12:11 5 10. Nürnberg Ice Tigers 4 1 0 3 11:14 4 11. Augsburger Panther 4 1 0 3 8:13 3 12. Grizzly Wolfsburg 4 1 0 3 7:12 3 13. Bremerhaven 4 1 0 3 11:18 2 14. Schwenningen 4 1 0 3 5:12 2 Pusterer Weste bleibt weiß EISHOCKEY: Die „Wölfe“ feiernbeim3:2 gegendieRittner Buamden 3. Sieg in Folge und führendie Tabelle an Die Pusterer kamen ausgezeich- net aus den Startlöchern und profitierten zunächst von den ex- trem passiv auftretenden Gästen. Mit 3 Toren legte der Spitzenrei- ter bereits im Startdrittel den Grundstein zum Sieg. Im Mittel- abschnitt trumpften die Gäste groß auf und waren dem Aus- gleich mehrmals sehr nahe. In den letzten 20 Minuten ließ der HCP dann nichts mehr anbren- nen und sicherte sich zum 3. Mal die 3 Punkte. Pustertals Trainer Petri Mattila musste ohne die verletzten Dan- ny Elliscasis und Thomas Erla- cher sowie den erkranktenMarko Virtala auskommen, weshalb 6 Verteidiger und 11 Stürmer übrigblieben. Mattila ließ 3 Mit- telstürmer mit 4 Flügelpaaren ro- tieren. Die Gäste waren dagegen in Bestbesetzung angereist. Die „Schwarz-Gelben“ gingen praktisch mit der ersten Chance in Führung. Nach einem Schuss von Markus Gander lenkte Alex Frei die Hartgummischeibe un- haltbar für seinen Torhüter Tho- mas Tragust, der im heurigen Sommer nach 2 Jahren in Brun- eck nach Klobenstein gewechselt ist, ab. Wenig später konnten Ar- min Helfer und Co. in Überzahl spielen. Doch das schwache Po- werplay trug keine Früchte. 6 Se- kunden nachdem Alexander Eis- ath die Strafbank verlassen hatte, zappelte die Scheibe zum 2. Mal im Netz: Einen Traumpass von Teemu Virtala veredelte Gander aus kurzer Distanz zur Freude der 1200 Zuschauer zum 2:0. Diese verstummte aber nach nur etwas mehr als 2 Minuten. Nach einem unnötigen Schei- benverlust an der blauen Linie setzte Alex Frei seinen Sturm- partner Markus Spinell optimal in Szene und dieser ließ dem sehr sicheren Colin Furlong im Puste- rer Kasten keine Chance. Danach fanden Simon Kostner auf der ei- nen und Alessio Piroso auf der anderen Seite gute Möglichkeiten vor. Als der Gastgeber erneut mit einem Mann mehr agierte, hatte der Italienmeister die besseren Chancen. 6 Sekunden nachdem die Strafe gegen Kevin Fink abge- V ON KURT PLATTER AUS BRUNECK . . ................................................. Der HC Pustertal ist in der Alps Hockey League (AlpsHL) nach 3 Spieltagen die einzige Mannschaft, die noch keinen Punkt abgegeben hat. Am Samstag entschieden die „Wölfe“ das Derby gegen die Rittner Buam mit 3:2 für sich und führen mit demMaximum von 9 Punkten die Tabelle an. laufen war, schlug die Mattila- Truppe erneut zu: Eine herrliche Puckstaffette über Tommaso Tra- versa und Teemu Virtala schloss Max Oberrauch zum 3:1 ab. In der ersten Drittelpause dürf- te Ritten-Trainer Riku-Petteri Lehtonen die richtigen Worte ge- funden haben. Seine Mannschaft kehrte wie verwandelt aufs Eis zurück und nahm das Zepter in die Hand. Simon Kostner ver- kürzte in Überzahl mit einem Ab- stauber zum 2:3 und sorgte dafür, dass es wieder spannend wurde. Danach drängten die Buam auf den Ausgleich, dieser wollte aber auch in einer über 51 Sekunden währenden doppelte Überzahlsi- tuation nicht gelingen. Kurz vor dem letzten Seitenwechsel hat- ten die Gäste den Torschrei be- reits auf den Lippen, doch Fur- long zog Markus Spinell und Frei mit 2 unglaublichen Reflexen den Nerv. Im Schlussdrittel verwaltete Pustertal gekonnt den knappen Vorsprung und war dem 4. Tref- fer näher, als der Gegner dem Ausgleich. Traversa und Gianluca March, der am Pfosten scheiterte, fanden die besten Chancen vor. ©AlleRechtevorbehalten IHL: Division I K r e i s O s t HC Feltre–WSV Sterzing C 1:3 Academy Bozen–HC Pinè 4:0 1. Academy Bozen 1 1 0 0 4:0 3 2. WSV Sterzing C 1 1 0 0 3:1 3 3. HC Vinschgau 0 0 0 0 0:0 0 3. HC Pieve di Cadore 0 0 0 0 0:0 0 3. HC Toblach 0 0 0 0 0:0 0 6. HC Feltre 1 0 0 1 1:3 0 7. HC Pinè 1 0 0 1 0:4 0 HCG schreibt erstmals an 1. SIEG: HC Gherdëina schlägt Laibachmit 4:3 WOLKENSTEIN (kp). Nach 2 Niederlagen feierte der HC Gherdëina valgardena.it in der AlpsHL den ersten Sieg. Die La- diner setzten sich am Samstag vor eigenem Anhang gegen Lai- bach mit 4:3 durch und verab- schiedeten sich aus dem Tabel- lenkeller. Die knapp 400 Zuschauer be- kamen ein rassiges und auf ho- hem Niveau stehendes Spiel ge- boten. Die beiden Kontrahenten gingen über die gesamten 60Mi- nuten ein extrem hohes Tempo und begegneten sich mit offe- nemVisier. Für den ersten richti- gen Aufreger sorgte Christian Willeit, der die Querlatte traf. Danach ging es bei den Haus- herren Schlag auf Schlag und sie kamen innerhalb von knapp 3 Minuten zu 3 Toren. Benjamin Kostner brach in Überzahl mit einer Direktabnahme den Bann. Michael Sullmann und Colin Long gaben Torhüter Zan Us 2 weitere Male das Nachsehen. Im Mittelabschnitt war der HCG dem 4. Treffer mehrmals sehr nahe. Als Gabriel Vinatzer auf der Strafbank saß, verkürzte Luka Ulamec zum 1:3. Nach dem 4:1 durch Simon Pitschieler in der 54. Minute schien das Spiel entschieden. Die Slowenen gaben sich aber nicht geschla- gen und kamen in der Schluss- phase noch bis auf ein Tor her- an. Die 3 Punkte blieben aber in Wolkenstein. ©AlleRechtevorbehalten 7 auf einen Streich 3. SIEG: Wipptal Broncos bezwingen Kitzbühel mit 7:1 STERZING (kp). Die Wipptal Broncos Weihenstephan sind in der AlpsHL auch nach dem 3. Spieltag ungeschlagen. AmSams- tag feierten die „Wildpferde“ ei- nen 7:1-Kantersieg gegen Kitzbü- hel und sind erster Verfolger von Spitzenreiter HC Pustertal. Die Hausherren feuerten zur Freude der mehr als 500 Zu- schauer fast doppelt so viele Schüsse wie das Team aus der Partnerstadt ab (45:23) und leg- ten einen Traumstart hin. Der überragende Brandon McNally, der an 5 Toren beteiligt war, eröff- nete nach nur 55 Sekunden den Torreigen. 19 Sekunden später gab Matthias Mantinger seinem ehemaligen Teamkollegen Tyler Rimmer im Tor der Gäste zum 2. Mal das Nachsehen. Danach schaltete die Mannschaft von Trainer Ivo Jan einige Gänge zu- rück und musste den Anschluss- treffer hinnehmen. Ab dem Mittelabschnitt gaben die Broncos wieder Vollgas und spielten den überforderten Geg- ner phasenweise schwindelig. Ju- re Sotlar in Überzahl und Luca Felicetti stellten die Weichen gleich nach dem ersten Pausen- tee vorzeitig auf Sieg. In der Folge tat Wipptal nur mehr das Nötigs- te. Kurz vor der 2. Sirene baute Kyle Just die Führung weiter aus. Der Kanadier machte nach dem letzten Seitenwechsel das halbe Dutzend voll. Den Schlusspunkt setzte Sotlar. ©AlleRechtevorbehalten Trafen in Bruneck auf ihre letzt- jährigen Mitspieler: Tommaso Traversa (l.) und Thomas Tragust. Serie A Markus Gander (links im Hintergrund) gab Torhüter Thomas Tragust (rechts) 2 Mal das Nachsehen. Der HC Pustertal feierte am Samstag gegen die Rittner Buam einen 3:2-Heimsieg. Alle Fotos auf dieser Seite: Max Pattis Max Oberrauch jubelt: Er erzielte das zwischenzeitliche 3:1. War an 3 Grödner Toren beteiligt: Colin Long. Matthias Mantinger, Torschütze der Wipptal Broncos Jesenice–Asiago Hockey n.V. 2:1 Klagenfurt II–Mailand n.V. 4:3 Zell am See–Feldkirch n.V. 2:1 Wipptal–EC Kitzbühel 7:1 Bregenzerwald–SG Cortina 3:4 HC Fassa–Lustenau 4:9 HC Pustertal–Rittner Buam 3:2 HC Gröden–Laibach 4:3 Laibach–Mailand 6:0 1. HC Pustertal 3 3 0 0 12:4 9 2. Wipptal 3 3 0 0 15:5 8 3. Asiago Hockey 3 2 0 1 8:5 7 4. Lustenau 3 2 0 1 19:11 6 5. Jesenice 3 2 0 1 12:6 6 6. SG Cortina 3 2 0 1 8:11 6 7. Laibach 4 2 0 2 14:9 6 8. Zell am See 2 2 0 0 10:4 5 9. Feldkirch 2 1 0 1 7:5 4 10. EC Kitzbühel 3 1 0 2 7:11 4 11. Rittner Buam 3 1 0 2 13:12 3 12. HC Gröden 3 1 0 2 5:10 3 13. Bregenzerwald 3 1 0 2 10:13 2 14. Klagenfurt II 3 1 0 2 9:19 2 15. Mailand 2 0 0 2 3:10 1 16. Salzburg II 2 0 0 2 1:8 0 17. HC Fassa 3 0 0 3 6:16 0 BILDER auf abo.dolomiten.it Alps Hockey League

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=