Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

38 Sport Donnerstag, 2. November 2017 - 8 Punkte hat der HC Neumarkt bisher in der AHL geholt. Und das obwohl er bereits 3 Siege gefeiert hat. Diese kamen aber erst in der Verlängerung zustande, wes- halb es jeweils nur 2 Punkte gab. Zudem haben Tobias Brighenti (im Bild) und Co. einmal in der Verlängerung und einmal im Penaltyschießen verloren. © 4 Gegentore musste der HC Gherdëina in den bisherigen 14 Saisonspielen hinnehmen, als er im Powerplay war. Gestern sorgte Raphael Andergassen beim 7:1-Sieg des HC Pustertal in Unterzahl kurz vor dem 2. Seitenwechsel für die Vorentschei- dung, als er Torhüter Giancarlo Kostner (im Bild) das Nachsehen gab. © HC Gherdëina – HC Pustertal • • •••••••••• 1:7 (0:1, 1:3, 0:3) SR: Lega, Virta (Basso, Stefenelli) Tore: 1. Drittel: 0:1 Pance (7.33); 2. Drit- tel: 0:2 Pance (1.35), 1:2 Deyl (12.21), 1:3 Andergassen (17.06/SH), 1:4 Helfer (19.04); 3. Drittel: 1:5 Hofer (4.52), 1:6 Bona (6.35), 1:7 Oberrauch (15.26/PP). Strafminuten: Gröden 6 – Pustertal 8 Rittner Buam – Bregenzerwald • • ••••••• 8:4 (4:1, 2:1, 2:2) SR: Mischiatti, Supper (C. Cristeli, Kain- berger) Tore: 1. Drittel: 1:0 Pechlaner (9.44), 2:0 Ivan Tauferer (10.21), 3:0 Oscar Ahlström (14.01), 4:0 Julian Kostner (15.09), 4:1 Mörsky (19.07); 2. Drittel: 5:1 Tudin (9.13/PP), 6:1 Frei (10.43), 6:2 Fusseneg- ger (17.13/PP); 3. Drittel: 7:2 Markus Spi- nell (5.50), 7:3 Haidinger (9.12), 7:4 Pöschmann (16.41), 8:4 Markus Spinell (17.38). Strafmin.: Ritten 6 – Bregenzerwald 4 Markus Spinell (Rittner Buam) Laibach – Sterzing • • •••••••••••••••••••• n.P. 4:3 (0:0, 3:1, 0:2, 0:0, 1:0) SR: Fichtner, Lendl (Bärnthaler, Legat) Tore: 2. Drittel: 1:0 Hebar (0.23), 1:1 Fe- licetti (15.19), 2:1 Petek (15.31), 3:1 Zorko (17.23/PP); 3. Drittel: 3:2 Duffy (11.45), 3:3 Duffy (16.24); entscheidender Penal- ty: 4:3 Cepon. Strafminuten: Laibach 10 – Sterzing 6 Neumarkt – Cortina • • ••••••••••••••••• n.V. 4:3 (1:1, 1:2, 1:0, 1:0) SR: Bajt, Ruetz (Bizaljc, Rinker) Tore: 1. Drittel: 0:1 Riccardo Lacedelli (13.42), 1:1 Harcharik (19.33); 2. Drittel: 1:2 Torquato (8.29), 1:3 Caletti (9.28), 2:3 Harcharik (10.43/PP); 3. Drittel: 3:3 Ga- lassiti (17.14); Verlängerung: 4:3 Brig- henti (3.24). Strafminuten: Neumarkt 4 – Cortina 4 + 10 Min. Disziplinarstrafe Riccardo Lace- delli Feldkirch – Asiago • • ••••••••••••••••••••••••••• 1:4 (0:1, 1:2, 0:1) SR: Benvegnù, Moschen (Kalb, Wiest) Tore: 1. Drittel: 0:1 Casetti (18.54/SH); 2. Drittel: 1:1 Winzig (4.06), 1:2 Nigro (12.59/PP), 1:3 Bardaro (13.42/PP); 3. Drittel: 1:4 Miglioranzi (19.01(SH/EN). Strafminuten: Feldkirch 8 – Asiago 14 Jesenice – Fassa • • ••••••••••••••••••••••••••••••• 3:0 (1:0, 1:0, 1:0) SR: Kucher, Ofner (Arlic, Recek) Tore: 1. Drittel: 1:0 Kalan (16.21); 2. Drit- tel: 2:0 Sodja (12.53); 3. Drittel: 3:0 Tav- zelj (2.48/PP). Strafminuten: Jesenice 2 – Fassa 10 Kitzbühel – Klagenfurt II • • ••••••••••••••••• 2:0 (0:0, 1:0, 1:0) SR: Lesniak, Wallner (Martin, Snoj) Tore: 2. Drittel: 1:0 Hochfilzer (5.57); 3. Drittel: 2:0 Lenes (18.15). Strafmin.: Kitzbühel 8 – Klagenfurt 18 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © AHL Das Bier der Eishockeyfans! Trainerwechsel trägt Früchte EISHOCKEY: HC Pustertal fertigt HC Gherdëina nach Entlassung vonMark Holickmit 7:1 ab WOLKENSTEIN (kp). Der Trainereffekt blieb beim HC Pustertal nicht aus: Die „Wöl- fe“ feierten im ersten Spiel ohne Trainer Mark Holick ge- gen den HC Gherdëina val- gardena.it einen Kantersieg. Ind er 15. Runde der Alps Ho- ckey League (AHL) fertigten sie die Ladiner mit 7:1 ab. Nach der Entlassung von Holick (siehe nebenstehende Meldung) leiteten gestern und auch am Samstag im Heimspiel gegen den HC Neumarkt der sportliche Lei- ter Michael „Mitch“ Pohl und As- sistenztrainer Ivo Machacka die Geschicke an der Pusterer Bande. Sie stellten die Linien um, wobei sie die in die Kritik geratenen ausländischen Stürmer trennten. Sean Ringrose stürmte mit Alex De Lorenzo Meo und Patrick Bo- na, Eric Johanssonmit Max Ober- rauch und Elias Thum sowie Eric Pance mit Raphael Andergassen und Maximilian Lancsar. Die 4. Linie bildeten Simon Berger, Da- vid Laner und Lukas Tauber. Die knapp 400 Zuschauer be- kamen zunächst ein zerfahrenes und ausgeglichenes Spiel zu se- hen. Und den Führungstreffer durch Eric Pance. Kurz vor dem ersten Pausentee schied Gianlu- ca March verletzt aus. ImMitteldrittel stellte das Pus- terer Trainerduo die Linien um und das Team legte einen Zahn zu. Pance erhöhte auf 0:2, ehe der slowakische Verteidiger Radek Deyl sein Debüt mit dem An- schlusstreffer krönte. Trotzdem wirkten die Hausherren viel zu harmlos und brachten wenig zu- stande. Als die Gäste in Unterzahl agierten baute Raphael Ander- gassen die Pusterer Führung aus. Armin Helfer sorgte noch vor der 2. Sirene für die Vorentschei- dung. In den letzten 20 Minuten machte bei den Hausherren Gi- ancarlo Kostner zwischen den Pfosten für Martin Rabanser Platz. Doch auch dieser musste noch 3 Mal hinter sich greifen. Zuerst bauten Armin Hofer und Patrick Bona die Führung weiter aus, ehe Max Oberrauch den 7:1- Endstand fixierte. So hoch hat der HC Pustertal in dieser Saison noch nie gewonnen. ©AlleRechtevorbehalten Bei den Buamtoben sich (fast) alle aus AHL: Der Tabellenführer lässt Bregenzerwald beim8:4 keine Chance – HCNeumarkt überrascht Cortina BOZEN (ah). Jeweils das Heim- team verließ am Ende als Sieger den Platz. Für die Rittner Buam ein leichtes Spiel, für Laibach und den HC Neumarkt Riwega lange eine Qual. Ritten – Bregenzerwald Die Rittner Buam haben Spaß. Besonders in der heimischen Arena schießen sie aus allen Roh- ren. Gestern begruben sie die Gäste vom EC Bregenzwald beim 8:4 unter einer Torlawine. Bereits nach 20 Minuten und dem 4:1 war das Spiel entschieden. Die Statistik am Ende beeindru- ckend: 8 Tore und 7 verschiedene Torschützen bei Ritten. Nur Mar- kus Spinell traf doppelt. Der Ka- der hat Klasse und eine unglaub- liche Breite. Auch Präsident Tho- mas Rottensteiner war begeistert: „In Gegensatz zum Spiel gegen Sterzing haben wir heute die Chancen genutzt. Von Bregenzer- wald war ich aber trotzdem etwas enttäuscht.“ Den Gästen aus Vor- arlberg bleibt der Trost, den Ritt- nern und Torhüter Patrick Killeen 4 Tore eingeschenkt zu haben. Mehr als 1 Tor gelang bisher heu- er nämlich noch keinem Gast in der Festung am Zaberbach. Laibach – Sterzing Die Broncos Sterzing Weihen- stephan mussten zum 3. Mal in Folge Überstunden leisten. Ge- gen Laibach verloren sie mit 3:4 n.P., nachdem sie bereits in der vergangenen Woche gegen den HC Pustertal (2:1) und die Rittner Buam (1:2) ins Penaltyschießen mussten. Die Gäste nahmen von Beginn an das Zepter in die Hand, bissen sich aber immer wieder an Robert Kistan die Zäh- ne aus. Der slowenische Natio- naltorhüter entschärfte insge- samt 43 Schüsse und avancierte zum Matchwinner. Gleich nach dem ersten Seitenwechsel brach- te Andrej Hebar die Hausherren in Führung. Nach dem Ausgleich durch Luca Felicetti zog der Liga- Neuling mit einem Doppelschlag innerhalb von 112 Sekunden auf 3:1 davon. Im 3. Drittel spielten praktisch nur noch die „Wildpfer- de“, die für ihre Bemühungen schließlich belohnt wurden: Ben Duffy netzte zweimal ein und er- zwang die Verlängerung, die tor- los blieb. Im Penaltyschießen si- cherte Kristjan Cepon den Slowe- nen den Zusatzpunkt. Neumarkt – Cortina Neumarkt gelang beim 4:3 n.V. gegen Cortina der 2. Heimsieg in Folge. Anders als gegen den EC Bregenzerwald mussten die Schützlinge von Trainer Martin Ekrt gestern aber zweimal einem Rückstand hinterherlaufen. Das 0:1 machte Joe Harcharik nach einem schönen Pass von Martin Graf wett. Das 2:3 erzielte eben- falls der US-Boy. Schließlich war es David Galassiti, der aus einem Getümmel zum 3:3 einschob. Bei den Gegentreffern 2 und 3 sah Neumarkt-Goalie Daniel Moran- dell nicht gut aus. In der Overti- me nutzte Tobias Brighenti gegen seine Ex-Mannschaft ein Über- zahlspiel zum Sieg aus. Präsident Matthias Bertignoll war zufrie- den: „Cortina war anfangs stär- ker. Wir fanden ab dem 2. Drittel besser in die Partie und spielten zumindest ebenbürtig. Der Sieg geht deshalb auch in Ordnung.“ ©AlleRechtevorbehalten Brennende Fragen an das IOC SPORTPOLITIK: Christian Klaue spricht beim „ForumNordicum“ zumehreren Themen KLINGENTHAL (lm). Beim „Fo- rum Nordicum“ in Klingenthal galt ein großes Diskussionsthe- ma dem IOC. Christian Klaue, Pressesprecher für die deutsch- sprachigen Länder im Olympi- schen Weltverband, schnitt da- bei in einer Diskussion mehrere spannende Themen an. Just in der letzten Woche hat das IOC einen neuen Bewer- bungsprozess für Olympia ge- nehmigt. Dadurch sollten Olym- pische Spiele künftig „preiswer- ter, nachhaltiger und den Bedin- gungen vor Ort angepasster“ (so Klaue im O-Ton) werden. „Nutzt was ihr habt, baut, wenn nötig, mit Nachhaltigkeit, nutzt tempo- räre Anlagen oder lagert sonst Wettbewerbe in benachbarte Ge- biete aus“, ließ der IOC-Mann künftige Bewerber wissen. Im Klartext sagte er auch, man bräuchte weltweit wohl keine neue Rodelbahn und auch keine neue Sprungschanze, wenn man das Vorhandene nutzen könne. Das Thema Doping stand na- türlich auch ganz weit oben auf der Agenda Klaues und der fra- genden Journalisten. Weit ausho- lend erklärte der Redner, wie komplex die ganze Fragestellung sei und kündigte an, es gäbe nun eine von allem Sportverbänden unabhängige Agentur, die ITA (International Testing Autorithy), die sich um die Dopingproben kümmere. „Damit greifen wir dem Vorwurf vor, die Verbände würden Fälle von Doping einfach vertuschen“, wehrte sich Christi- an Klaue gegen solche Ver- dachtsmomente. Besonders in der leidigen Sache des „russi- schen Staatsdopings“ möchte man spätestens bis Ende Novem- ber totale Klarheit schaffen. Die Sicherheit in Pyoeng- chang,nur wenige Kilometer von der Staatsgrenze zu Nordkorea entfernt, war ein weiteres Thema. Hier zeigte sich der IOC-Vertreter absolut zuversichtlich, dass die Sicherheit der Spiele garantiert sei. Mit der Entzündung der Flamme in Griechenland und dem Start zum landesweiten Fa- ckellauf beginne auch der „Olympische Frieden“. Auf den baut man im IOC sehr und blickt zuversichtlich dem Februar 2018 entgegen. ©AlleRechtevorbehalten HC Pustertal trennt sich von Mark Holick ENTLASSUNG: Der Trainer muss gehen BRUNECK (kp). Wenn es in ei- ner Mannschaft nicht läuft, dann trifft es zumeist den Trainer, der die Konsequenzen ziehen muss. So auch beim HC Pustertal. Nach den verkorksten ersten 13 Saisonspielen musste amDiens- tag Mark Holick die Koffer pa- cken. Der Kanadier war im Som- mer 2016 erstmals nach Europa gekommen und war in der Pre- mierensaison der AHL mit den „Wölfen“ im Viertelfinale über- raschend gegen Cortina ausge- schieden. In dieser Spielzeit blieben die Pusterer bisher weit hinter den Erwartungen zurück, weshalb der Vertrag mit dem 49- Jährigen in beiderseitigem Ein- verständnis aufgelöst wurde. Sein Nachfolger dürfte bereits in den nächsten Tagen bekannt ge- geben werden. Zudem könnte es beim HCP während der Natio- nalmannschaftspause weitere Konsequenzen geben. © Feltre – Alleghe • • •••••••••••••••••••••••••••••••• 3:5 (1:0, 0:1, 2:4) SR: De Col, Tirelli (Rigoni, Slaviero) Tore: 1. Drittel: 1:0 Dell'Agnol (2.29/PP); 2. Drittel: 1:1 De Val (14.29/SH); 3. Drit- tel: 1:2 Martini (10.22/PP), 1:3 Lorenzi (13.41/PP), 2:3 Tormen (16.33/PP), 2:4 De Val (17.08/SH),3 :4 Tormen (17.29/PP), 3:5 De Toni (19.06/EN). Strafminuten: Feltre 10 – Alleghe 18 Chiavenna – Como • • ••••••••••••••••••••••••••• 5:4 (3:2, 1:2, 1:0) SR: Cassol, Piniè (Bassani, Zatta) Tore: 1. Drittel: 0:1 Vallazza (0.19), 1:1 Maraffio (2.56), 1:2 Gosetto (8.11), 2:2 Marcati (9.24), 3:2 Maraffio (19.55); 2. Drittel: 4:2 Tenca (4.23), 4:3 Gardiol (5.39), 4:4 Gosetto (12.51); 3. Drittel: 5:4 Finessi (12.15). Strafminuten: Chiavenna 10 – Como 4 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © IHL IHL HC Chiavenna–ASD Como 5:4 HC Feltre–HC Alleghe 3:5 1. HC Mailand 8 8 0 0 48:16 24 2. HC Meran 9 8 0 1 50:20 23 3. HC Eppan 9 6 0 3 43:21 20 4. Hockey Fiemme 9 6 0 3 32:27 17 5. ASC Auer 8 5 0 3 33:15 15 6. SV Kaltern 9 5 0 4 32:25 14 7. HC Varese 9 5 0 4 27:37 14 8. ASD Pergine 9 4 0 5 25:29 13 9. HC Alleghe 9 2 0 7 24:41 7 10. ASD Como 9 2 0 7 23:47 6 11. HC Chiavenna 9 2 0 7 21:49 6 12. HC Feltre 9 0 0 9 15:46 0 Serie A Aufatmen bei Eric Pance und Armin Helfer (v.l.): Der HC Pustertal feierte gegen den HC Gherdëina einen 7:1-Sieg. Alle Fotos auf dieser Seite: Max Pattis Philipp Pechlaner (rechts) eröffnete gestern Abend beim Rittner 8:4-Sieg über Bregenzerwald mit seinem ersten Saisontreffer der Torreigen. Ben Duffy (Broncos Sterzing) Der durchwachsene Saisonstart wurde ihm zum Verhängnis: Trai- ner Mark Holick wurde beim HC Pustertal entlassen. Jesenice–HC Fassa 3:0 Olimpija Ljubljana–Broncos Sterzing n.P. 4:3 EC Kitzbühel–Klagenfurt II 2:0 Rittner Buam–Bregenzerwald 8:4 HC Neumarkt–SG Cortina n.V. 4:3 HC Gherdëina–HC Pustertal 1:7 Feldkirch–Asiago Hockey 1:4 1. Rittner Buam 14 13 0 1 64:26 36 2. Jesenice 13 11 0 2 50:26 32 3. Asiago Hockey 13 10 0 3 53:29 30 4. Olimpija Ljubljana 16 10 0 6 52:32 29 5. SG Cortina 15 8 0 7 52:44 25 6. Bregenzerwald 15 8 0 7 48:50 25 7. Broncos Sterzing 13 8 0 5 46:25 24 8. HC Pustertal 14 6 0 8 41:35 22 9. Zeller Eisbären 14 8 0 6 39:43 22 10. Feldkirch 12 6 0 6 37:34 20 11. EC Kitzbühel 12 6 0 6 33:32 19 12. Salzburg Juniors 12 6 0 6 39:38 16 13. HC Fassa 13 5 0 8 25:45 14 14. Lustenau 12 4 0 8 29:32 13 15. HC Gherdëina 14 3 0 11 29:68 9 16. HC Neumarkt 14 3 0 11 32:52 8 17. Klagenfurt II 14 0 0 14 16:74 1 Alps Hockey League

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=