Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

„Für uns ist es eine große Herausforderung: 3 Spiele in 3 Tagen werden uns alles abverlangen. Die jungen Spieler werden aber wertvolle Erfahrung sammeln.“ Riku-Petteri Lehtonen, Trainer der Rittner Buam 2Mannschaften der Halbfinal-Gruppe E in Belfast ziehen ins Finale des Continental Cups ein. Dieses fin- det vom 11. bis 13. Jänner 2019 an einem noch zu bestimmenden Ort statt. © 2 Verteidiger werden den Rittner Buam in den kommenden Tagen in Belfast fehlen. Neben Radovan Gabri (Kreuzbandriss imKnie) muss auch Kai Lehtinen passen. Der Finne fällt aufgrund einer Knieverletzung rund 4 Wochen aus. © Die Buam sind krasser Außenseiter EISHOCKEY: Ritten bestreitet von heute bis zumSamstag dasHalbfinale des Continental Cups –Gegner sindKatowice, Belfast und Zagreb BELFAST (kp). Heute beginnt im nordirischen Belfast die Halbfinal-Gruppe E des Con- tinental Cups im Eishockey. Die Rittner Buam treffen da- bei auf den polnischen Meis- ter GKS Katowice, Gastgeber Belfast Giants und den kroati- schen EBEL-Vertreter Medves- cak Zagreb. Der Italienmeister, der sich vor knapp einem Monat in Kloben- stein mit 9 Punkten aus 3 Spielen für die Vorschlussrunde qualifi- ziert hatte, ist in Belfast krasser Außenseiter. Das weiß auch Trai- ner Riku-Petteri Lehtonen: „Wir treffen auf 3 ganz starke Gegner, die für uns wohl eine Nummer zu groß sein werden. Wir haben aber nichts zu verlieren, da für uns be- reits der Halbfinal-Einzug ein großer Erfolg war.“ Der Finne muss neben Radovan Gabri mit Kai Lehtinen, der sich ebenfalls am Knie verletzt hat und rund 4 Wochen ausfallen wird, einen weiteren Verteidiger vorgeben. „Das schmerzt natürlich sehr. Lehtinen hat zuletzt großartig ge- spielt. Zum Glück hat Andreas Lutz seine Verletzung auskuriert“, ist Lehtonen erleichtert. Der Rittner Erfolgstrainer denkt nur von Spiel zu Spiel: „Ka- towice führt die Tabelle in Polen an und ist ein sehr kompaktes Team. Vor einem Jahr haben wir imHalbfinale mit Tychy eine pol- nische Mannschaft geschlagen. Wenn uns das erneut gelingen soll, dannmüssen wir in erster Li- nie in der Defensive sehr gut ste- hen. Für uns ist es eine große Herausforderung: 3 Spiele in 3 Tagen werden uns alles abverlan- gen. Die jungen Spieler werden aber auf alle Fälle wertvolle Er- fahrung sammeln.“ Die Rittner sind gestern um 6 Uhr in Klobenstein gestartet. Mit demBus ging es nachMailand Li- nate, wo um 11.40 Uhr das Flug- zeug nach Dublin abhob. Von dort ging es mit dem Bus weiter ins rund 2 Stunden entfernte Bel- fast, wo Lehtonen am Abend ein Training leitete. ©AlleRechtevorbehalten ZumAuftakt gegenKatowice SPIEL 1: Heute wartet der 6-fache polnische Meister BOZEN (kp). Die Rittner Buam eröffnen heute um 15 Uhr Orts- zeit (16 Uhr MEZ) die Halbfinal- Gruppe E in Belfast gegen GKS Katowice. Der 6-fache polnische Meister nimmt zum 3. Mal am Continental Cup teil, scheiterte aber sowohl 2001 als auch 2002 in der 2. Runde. Momentan liegt der Klub aus der schlesischen Stadt mit mehr als 300.000 Ein- wohnern auf Platz 1 in der „Pols- ka Hokej Liga“. In 22 Spielen brachte es Katowice bei 2 Nie- derlagen auf 59 Punkte. Zum Vergleich: Tychy, das in der Gruppenphase der Champions Hockey League den HCB Südti- rol Alperia zu Hause besiegt hat- te, weist als Zweitplatzierter 17 (!) Punkte Rückstand auf. Trai- ner bei Katowice ist TomCoolen: Der 64-jährige Kanadier betreu- te in der Saison 2001/02 den HC Bozen. Ihm stehen neben 20 Po- len 4 Finnen, 2 Slowaken sowie ein Schwede zur Verfügung. Topskorer ist der polnische Nati- onalspieler Patryk Wronka, der es in 22 Meisterschaftsspielen auf 33 Punkte (11 Tore) gebracht hat. ©AlleRechtevorbehalten Morgen gegen Belfast SPIEL 2: BeimGastgeber spielen 14 Kanadier BOZEN (kp). Morgen Abend be- kommen es die Buam mit Gast- geber Belfast zu tun. Die Giants sind ein noch sehr junger Klub: Sie wurden im Jahr 2000 gegrün- det und nehmen an der briti- schen Meisterschaft Elite Ice Hockey League (EIHC) teil. Im Kader der Nordiren stehen 14 Kanadier und 2 US-Amerikaner. Der 38-jährige kanadische Ver- teidiger Jim Vandermeer (461), der US-amerikanische Angreifer Patrick Dwyer (416) sowie die beiden kanadischen Stürmer Jo- nathan Ferland (7) und Kyle Baun (5) bringen es gemeinsam auf 912 NHL-Spiele. Trainiert wird die Mannschaft vom 34- jährigen Kanadier Adam Keefe, der zuvor 5 Jahre lang der Kapi- tän der „Riesen“ war. Die Nord- iren haben ein sehr erfahrenes Team: Mit einemDurchschnitts- alter von 29,63 Jahren stellen sie die älteste Mannschaft der Halb- finalrunde. Belfast führt mit 30 Punkten aus 19 Spielen die Ta- belle der EIHC an. Topskorer ist der 33-jährige Kanadier Riley Blair, der bisher 26 Punkte (12 Tore) sammelte. ©AlleRechtevorbehalten LetztesMatch gegen Zagreb SPIEL 3: ImKader der Kroaten stehen 19 Ausländer BOZEN (kp). Zum Abschluss wartet am Samstagnachmittag Medvescak Zagreb auf den Itali- enmeister. Der 22-fache kroati- sche Meister nimmt bereits zum 11. Mal am Continental Cup teil. Die „Bären“ verfügen über einen sehr starken und vor allem inter- nationalen Kader. Die 27-köpfige Multi-Kulti-Truppe besteht groß- teils aus Ausländern. Neben 8 einheimischen Spielern stehen Trainer Aaron Fox 5 Kanadier, je 3 Slowenen und US-Amerikaner, je 2 Russen und Schweden sowie je- weils ein Tscheche, Finne, Fran- zose und Norweger zur Verfü- gung. Zagreb mischt seit der letz- ten Saison wieder in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) mit. In dieser Spielzeit haben die Kroaten bereits 2 Mal gegen den HCB Südtirol gespielt. 2 Wochen nach der 1:5-Niederlage in Bozen behielten sie zu Hause mit 2:1 die Oberhand. Topskorer beim EBEL-Vorletzten ist der Norwe- gen Sondre Oldenmit 14 Punkten (5 Tore). Mit Greg Mauldin, David Brine, Yann Sauvè und Mikko Lehtonen verfügen 4 Spieler über NHL-Erfahrung. ©AlleRechtevorbehalten GESTERN Bregenzerwald – HC Pustertal • •• n.P. 1:2 (0:0, 1:1, 0:0, 0:0, 0:1) SR: Holzer, Strasser (Martin, Rinker) Tore: 2. Drittel: 1:0 Schwinger (12.20/ PP), 1:1 Großgasteiger (14.11); entschei- dender Penalty: 1:2 Hofer. Strafminuten: Bregenzerwald 6 – Pus- tertal 6 Laibach – Kitzbühel • • ••••••••••••••••••••••••• 2:3 (0:1, 0:2, 2:0) SR: Metzinger, Widmann (Bedynek, Bergant) Tore: 1. Drittel: 0:1 Marthinsen (14.06/ PP); 2. Drittel: 0:2 Havlik (0.34), 0:3 Le- nes (3.22); 3. Drittel: 1:3 Music (17.05), 2:3 Music (18.24). Strafminuten: Laibach 10 – Kitzbühel 8 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor HEUTE Salzburg II – Klagenfurt II • • ••••• 19.15 Uhr SR: Loicht, Ofner (Holzer, Kainberger) Fassa – Zell am See • • ••••••••••••••• 20.00 Uhr SR: Mori, Moschen (De Zordo, Slaviero) Mailand – HC Gherdëina • • ••••••• 20.30 Uhr SR: Ruetz, Wallner (M. Cristeli, Manto- vani) Cortina – Asiago • • ••••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Lesniak, Pahor (Javornik, Miklic) © ALPSHL Punkt verloren – Spiel gewonnen ALPSHL: HC Pustertal feiert 14. Sieg in Folge – 2:1 n.P. gegen Bregenzerwald DORNBIRN (kp). Der HC Puster- tal hat gestern in der Alps Hockey League (AlpsHL) zwar den ersten Punkt in dieser Saison abgege- ben, den Siegeszug aber verlän- gert. Das 2:1 n.P. gegen Bregen- zerwald war der 14. Sieg in Folge. Damit zogen die „Wölfe“ mit den Rittner Buam gleich: Diese hatten vor 2 Jahren die zweitlängste Sie- gesserie in der AlpsHL aufgestellt. Den Rekord hält Asiago mit 17 Siegen. Die Meisterschaftspause hat dem souveränen Tabellenführer, der ohne die verletzten Cody Cor- bett, Teemu Virtala und Tomma- so Traversa nach Dornbirn ge- reist war, nicht gut getan. Er wirk- te er alles andere als frisch, hatte schwere Beine und wartete mit einer der schwächsten Saison- leistungen auf. Die „Wälder“, bei denen der finnische Verteidiger Otto-Eemelie Linke sein Debüt feierte, erwiesen sich als hartnä- ckiger Gegner. Die Gäste fanden nur langsam ins Spiel. Nach einem höhe- punktarmen Startdrittel ging der Tabellennachzügler im Mittelab- schnitt in Führung. Simeon Schwinger überraschte Torhüter Colin Furlong mit einem Schuss durch die Hosenträger. Keine 2 Minuten später glich Gregor Großgasteiger mit seinem 2. Sai- sontor zum 1:1 aus: Der 18-Jähri- ge war nach einem Abpraller von Goalie Felix Beck zur Stelle. Nach dem torlosen 3. Drittel war der HCP, der 2 Mal an der Torumran- dung scheiterte, in der Verlänge- rung dem Siegtreffer näher. Im Penaltyschießen blieb Furlong gegen Daniel Ban, Christian Hai- dinger und Aleksi Järvinen Sieger. Marko Virtala scheiterte an Beck, doch Armin Hofer sicherte den Pusterern den Zusatzpunkt und verlängerte die Siegesserie. HC Gherdëina gastiert heute Abend in Mailand Heute wird die 14. Runde mit 4 Spielen fortgesetzt. Von den Süd- tiroler Teams ist nur der HC Gherdëina valgardena.it im Ein- satz. Die Ladiner sind beim Ta- bellennachzügler Mailand zu Gast. Es ist das erste Aufeinander- treffen der beiden Kontrahenten in der AlpsHL überhaupt. Die „Furie“ hatten vor der Länder- Alps Hockey League Laibach–EC Kitzbühel 2:3 Bregenzerwald–HC Pustertal n.P. 1:2 1. HC Pustertal 14 14 0 0 59:17 41 2. Lustenau 15 10 0 5 65:41 31 3. Feldkirch 15 10 0 5 65:42 31 4. Laibach 15 10 0 5 57:27 30 5. Asiago Hockey 12 9 0 3 46:31 27 6. Salzburg II 14 9 0 5 44:36 27 7. Jesenice 15 9 0 6 67:43 27 8. Rittner Buam 13 8 0 5 49:39 24 9. Wipptal Broncos 13 8 0 5 51:39 23 10. HC Gröden 14 7 0 7 38:51 20 11. EC Kitzbühel 14 6 0 8 35:52 18 12. SG Cortina 13 5 0 8 36:46 15 13. Zell am See 14 5 0 9 44:66 14 14. Bregenzerwald 16 3 0 13 38:63 11 15. Mailand 13 2 0 11 31:53 8 16. HC Fassa 11 2 0 9 32:51 5 17. Klagenfurt II 15 1 0 14 29:89 2 spielpause einen richtigen Lauf und feierten 3 Siege in Folge, wo- bei sie 8 von 9 möglichen Punk- ten holten. Aber auch der Neu- ling ließ mit 4 Punkten aus den letzten 4 Spielen einen Aufwärts- trend erkennen. Für Grödens Trainer Patrice Lefebvre (im Bild) ist es ein besonderes Spiel: Der Italokanadier kehrt an den Ort zurück, wo er zwischen 2001 und 2004 3 Italienmeistertitel als Spieler gewonnen hat. Gestern bangte Lefebvre um den Einsatz des erkrankten David Galassiti. ©AlleRechtevorbehalten 2Derbys, die es in sichhaben IHL: Eppan gegen Kaltern undMeran gegen Brixen BOZEN (kp). Am vergangenen Wochenende hatte die Italian Hockey League (IHL) wegen des Italienpokals pausiert. Heute steht der 11. Spieltag auf dem Programm. Und dieser hat es mit 2 Südtiroler Derbys in sich. Der HC Eppan Roi Team empfängt den souveränen Ta- bellenführer SV Kaltern Ro- thoblaas. Die „Hechte“, die das Hinspiel mit 2:1 gewonnen ha- ben, haben mehr als doppelt so viele Punkte auf dem Konto wie die „Piraten“, die in der Tabelle aufgrund des Abzugs von 6 Zäh- lern auf Platz 7 abgerutscht IHL Alleghe Hockey–Hockey Fiemme heute 1. SV Kaltern 10 9 0 1 39:16 25 2. HC Meran 10 7 0 3 47:26 21 3. HC Falcons Brixen 10 7 0 3 33:29 20 4. Hockey Pergine 10 5 0 5 26:27 16 5. HC Varese 10 4 0 6 32:40 13 6. Alleghe Hockey 8 4 0 4 25:23 12 7. HC Eppan 10 4 0 6 25:28 12 8. Hockey Fiemme 10 4 0 6 26:36 11 9. ASC Auer 9 3 0 6 30:39 9 10. Hockey Como 9 1 0 8 20:39 5 sind. In der Meranarena kommt es zum Verfolgerduell zwischen dem HC Meran Pircher und dem HC Falcons Brixen. Der Neuling um Lorenz Daccordo, der an seine ehemalige Wir- kungsstätte zurückkehrt, hatte sich vor 7 Wochen mit 3:2 durchgesetzt. Der ASC Auer will sich dagegen zu Hause an Pergi- ne für die im Hinspiel erlittene 2:4-Niederlage revanchieren. ©AlleRechtevorbehalten ITALIAN HOCKEY LEAGUE GESTERN Alleghe – Fiemme • • ••••••••••••••••••••••••••••• 0:7 (0:2, 0:4, 0:1) SR: Bagozza, L. Soraperra (Biacoli, So- ia) Tore: 1. Drittel: 0:1 Costa (0.25), 0:2 Chelodi (16.52/PP); 2. Drittel: 0:3 Kost- ner (3.21), 0:4 Kostner (4.20), 0:5 Kost- ner (15.24), 0:6 Varesco (18.25); 3. Drit- tel: 0:7 Nicolao (11.22/PP). Strafminuten: Alleghe 18 – Fiemme 6 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor HEUTE Eppan – Kaltern • • •••••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: P. Gruber, Bettarini (Abram, Ricco) Meran – Brixen • • •••••••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Cassol, Piniè (De Toni, Da Pian) Auer – Pergine • • ••••••••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Benvegnù, De Col (Pace, Plancher) Como – Varese • • •••••••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Lottaroli, Volcan (Bassani, Terragni) Continental Cup – Halbfinale: Das Programm Gruppe E in Belfast Donnerstag, 15. November 16.00 Uhr: Rittner Buam – GKS Ka- towice 20.00 Uhr: Medvescak Zagreb – Belfast Giants Freitag, 16. November 16.00 Uhr: GKS Katowice – Med- vescak Zagreb 20.00 Uhr: Rittner Buam – Belfast Giants Samstag, 17. November 16.00 Uhr: Rittner Buam – Medves- cak Zagreb 20.00 Uhr: Belfast Giants – GKS Ka- towice Rittens Kapitän Dan Tudin Die Gruppe D wird gleichzeitig in Lyon ausgetragen, wobei der fran- zösische Gastgeber auf Arlan Kok- shetau (Kasachstan), HK Gomel (Weißrussland) und Kurbads Riga (Lettland) trifft. © 34 Sport Donnerstag, 15. November 2018 - Die Rittner Buam bestreiten von heute bis zum Samstag im nordirischen Belfast das Halbfinale des Continental Cups. Alle Fotos auf dieser Seite: Max Pattis Gregor Großgasteiger (links) erzielte gestern das zwischenzeitliche 1:1, Armin Hofer (2. von links) verwandelte den entscheidenden Penalty für den HC Pustertal, der Bregenzerwald mit 2:1 n.P. besiegte. Kevin Gruber (HC Meran)

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=