Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

38 Sport Mittwoch, 31. Oktober/Donnerstag, 1. November 2018 - DEL: Schwenningen entlässt Pat Cortina DEL-Schlusslicht Schwenningen hat sich gestern nach nur 2 Siegen in 14 Spielen von Coach Pat Cortina (im Bild) getrennt. Der frühere italienische Nationaltrainer hatte Schwenningen im Sommer 2016 übernommen und in der letzten Saison erstmals seit 22 Jahren ins Play-off geführt. Der 54-jährige Italokanadier könnte jetzt beim HC Asiago ein Thema sein. © Kein Spiel in Alba di Canazei Das Spiel zwischen dem HC Fassa und Titelverteidiger Asiago musste gestern einige Stun- den vor dem geplanten Anpfiff aufgrund der schlechten Wetterbedingungen abgesagt werden. Stromausfälle und die Überflutung der Zufahrtsstraßen machten eine reguläre Spielabwicklung unmöglich. Das Spiel wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. © HC Pustertal – Jesenice • • ••••••••••••••••••• 6:2 (2:0, 2:0, 2:2) SR: Lazzeri, Lega (Basso, Wiest) Tore: 1. Drittel: 1:0 Oberrauch (7.12), 2:0 Andergassen (15.23); 2. Drittel: 3:0 Gan- der (12.56), 4:0 Brunner (16.47); 3. Drit- tel: 5:0 Oberrauch (10.33), 5:1 Basic (14.29), 5:2 Glavic (15.53), 6:2 Ober- rauch (17.35). Strafminuten: Pustertal 8 – Jesenice 14 Laibach – Wipptal Broncos • • •••••••••••••• 6:2 (2:0, 2:1, 1:1) SR: Lendl, Loicht (Bedynek, Snoj) Tore: 1. Drittel: 1:0 Jezovsek (10.34), 2:0 Kujavec (17.16); 2. Drittel: 2:1 McNally (5.00/PP), 3:1 Cepon (9.55), 4:1 Rajsar (18.38); 3. Drittel: 5:1 Cepon (2.20), 5:2 Felicetti (11.54/PP), 6:2 Orehek (18.55/PP). Strafminuten: Laibach 12 – Wipptal 16 Mailand – Rittner Buam • • •••••••••••••••••• 1:3 (0:0, 0:2, 1:1) SR: Stefenelli, Wallner (Huber, Rinker) Tore: 2. Drittel: 0:1 Tudin (6.19/PP), 0:2 Sislannikovs (15.01); 3. Drittel: 1:2 Brace (10.27), 1:3 Sislannikovs (14.36). Strafminuten: Mailand 6 – Ritten 10 HC Gherdëina – Klagenfurt II • • •••••••••• 4:2 (1:0, 1:2, 2:0) SR: Mori, Piniè (M. Cristeli, Piras) Tore: 1. Drittel: 1:0 Sullmann (6.20); 2. Drittel: 1:1 Tvrdon (4.15), 1:2 Hochegger (10.27), 2:2 Roupec (13.55); 3. Drittel: 3:2 Sullmann (4.40/PP), 4:2 Roupec (5.16/PP). Strafminuten: Gröden 6 – Klagenfurt 16 Zell am See – Bregenzerwald • • •••••••••• 4:2 (0:2, 4:0, 0:0) SR: Durchner, Supper (Oberhuber, Wimmler) Tore: 1. Drittel: 0:1 Schwinger (11.58), 0:2 Pöschmann (12.45); 2. Drittel: 1:2 Scholz (7.34/PP), 2:2 LeBlanc (9.48), 3:2 Sinzinger (14.23), 4:2 Oakley (18.56). Strafminuten: Zell 6 – Bregenzerwald 8 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor DONNERSTAG Jesenice – HC Gherdëina • • •••••• 17.00 Uhr SR: Metzinger, Podlesnik (Holzer, Mik- lic) Salzburg II – Laibach • • ••••••••••••• 17.30 Uhr SR: Bajt, Strasser (Bergant, Martin) Wipptal Broncos – HC Fassa • •• 19.30 Uhr SR: Piniè, Stefenelli (Bedana, Slaviero) Lustenau – Kitzbühel • • •••••••••••• 19.30 Uhr SR: Holzer, Lega (Basso, Vignolo) Rittner Buam – Zell am See • ••• 20.00 Uhr SR: Gamper, Ruetz (Mantovani, Rigoni) Cortina – Mailand • • ••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Ofner, Virta (De Zordo, Schweigho- fer) © ALPSHL Der Erfolgshunger der „Wölfe“ ist noch nicht gestillt. Nichts kann die Mannschaft von Trainer Petri Mattila heuer stoppen. Die scheinbar schwerwiegenden Ab- senzen von Ivan Althuber, Cody Corbett und Teemu Virtala steck- ten die Hausherren auch gestern locker weg. Der ins kalte Wasser geworfene 16-jährige Markus Steinkasserer zeigte in der Ab- wehr ein souveränes Spiel. Gegen den HCP zu spielen, ist derzeit wie gegen die chinesi- sche Armee zu kämpfen: Immer wenn der Gegner meint, es gibt eine Atempause, rollt eine neue Welle heran. Nicht die erste Linie macht die Differenz. Sondern die Wucht aller 4 Formationen. Jese- nice, das ohne David Rodman aber mit Neueinkauf und 1.-Run- dendraft Philippe Paradis antrat, schwächelte wie in den Partien „Wölfe“ habennoch lange nicht genug EISHOCKEY: HC Pustertal verlängert mit dem6:2 über Jesenice die Siegesserie undmacht das Dutzend voll – Max Oberrauch trifft 3 Mal zuvor. Nur wenige Minuten pro Drittel konnten die Gäste Druck aufbauen. Zu wenig für die unter Volldampf qualmende gelb- schwarze Hockeymaschine. Max Oberrauch brachte die „Wölfe“ mit einem seiner unwi- derstehlichen Schlenzer in Füh- rung. Armin Hofer und Raphael Andergassen kombinierten noch im Startdrittel sehenswert zum 2:0. Erst zum Ende des Abschnit- tes kam Jesenice zu einer Druck- situation im Powerplay, der HCP-Abwehrblock um Torhüter Colin Furlong hielt aber die „Null“. Die Gäste versuchten die Gangart im 2. Drittel zu verschär- fen. Doch Tommaso Traversa & Co. zeigten auch mit den Fäusten ihren Teamspirit und ließen sich von den Slowenen keineswegs einschüchtern. Im Gegenteil: Markus Gander verwertete einen Puck vor dem Kasten eiskalt zum 3:0. Die Gäste versuchten ein letztes Aufbäumen und wurden dabei prompt im Konter er- wischt: Felix Brunner schaltete nach einem Abpraller am schnellsten und verwertete im 1- gegen-1 mit Goalie Clarke Saun- ders zum 4:0. BRUNECK (ah). Der fast schon unheimliche Lauf des HC Pustertal in der Alps Ho- ckey League (AlpsHL) hält an. Gestern feierte der Tabellen- führer vor 1000 begeisterten Fans mit dem 6:2 über Jeseni- ce den 12. Sieg in Folge. Das Spiel war entschieden und die letzten 20 Minuten wur- den zum Schaulaufen. Ober- rauch bestätigte mit 2 weiteren Toren seine Bombenform mit nunmehr 6 Treffern in den letz- ten 3 Spielen. Die 2 Gegentore der Gäste waren nur Kosmetik. Die einzige Schrecksekunde für den HCP war ein Bandencrash von Armin Helfer, der daraufhin von den Fans mit stehendemAp- plaus auf die Spielerbank beglei- tet wurde. ©AlleRechtevorbehalten Was zählt, sind die 3 Punkte MÜHEVOLL: HCGherdëina ringt Klagenfurt II 4:2nieder WOLKENSTEIN (kp). Der HC Gherdëina valgardena.it bekle- ckerte sich gestern Abend beim 4:2-Sieg über Klagenfurt II nicht mit Ruhm. Die Ladiner began- nen stark und Michael Sullmann besorgte das verdiente 1:0. Die Ladiner blieben am Drücker, bis- sen sich aber mehrmals am sehr sicheren Torhüter Florian Vorau- er die Zähne aus. Weil der 2. Tref- fer nicht fallen wollte, wurden die Spieler von Trainer Patrice Le- febvre zusehends nervöser und brachten plötzlich nur mehr we- nig zustande. Die Gäste erwisch- ten Grödens kaum beschäftigten Schlussmann Misa Pietilä kalt, kamen zum Ausgleich und gin- gen bei Hälfte des Spiels sogar in Führung. David Roupec glich noch vor dem letzten Seiten- wechsel aus. Als Mark Kompain eine 2+2-Strafe aufgebrummt be- kam, sorgten Sullmann und 36 Sekunden später Roupec jeweils mit ihrem 2. Tor für die Entschei- dung. ©AlleRechtevorbehalten Die Buam sind nicht zu stoppen ERFOLGREICH: Ritten feiert beim3:1 gegenMailand den 3. Sieg in Folge MAILAND (ah). Der Continen- tal-Cup hat den Rittner Buam Flügel verliehen. Mit dem 3. Sieg in Folge schickt sich der Vize- Champion der AlpsHL an, das Feld von hinten aufzurollen. Gestern siegten die Rittner in Mailand mit 3:1. Dabei boten sie erstmals die HCB-Leihgabe To- bias Brighenti auf. Zu Beginn hielten sich beide Mannschaften die Waage. Im Mitteldrittel ging Ritten im Po- werplay in Führung: Dan Tudin lenkte einen Querpass von Alex Frei zum 1:0 in Netz. Mailand konnte in der Folge ein doppel- tes Überzahlspiel nicht nützen. Ritten dagegen war effizienter: Henrik Eriksson bediente Lini- enpartner Olegs Sislannikovs, der zum 2:0 vollstreckte. Im Schlussdrittel hatte Frei mehr- mals die Vorentscheidung auf dem Schläger. Neuzugang Riley Brace brachte Mailand mit dem 1:2 aber ins Spiel zurück. Sislan- nikovs stellte 4 Minuten später aber die sichere 2-Tore-Führung wieder her. Mailand-Coach Drew Omicioli bangt nach der 1:3-Niederlage um seinen Job. ©AlleRechtevorbehalten Einweiteres Turnier inBudapest U20: Kleine „Azzurri“ treffen nächsteWoche auf Ungarn, Frankreich und Slowenien BOZEN (kp). In der nächstenWo- che wird nicht nur die italieni- sche Senioren-Nationalmann- schaft sondern auch die U20- Auswahl in Budapest ein Turnier bestreiten. Während die großen „Azzurri“ im Stadion „Tüskecsarnok“ auf Südkorea, Kasachstan und Un- garn treffen, bekommen es die kleinen „Azzurri“ im Stadion „Pesterzsebet“ mit dem Gastge- ber (8. November, 19 Uhr), Frank- reich (9. November, 15.30 Uhr) und Slowenien (10. November, 12 Uhr) zu tun. Für die Mannschaft von Trainer Giorgio De Bettin, dem Roberto Scelfo und Fabio Armani als Assistenten zur Seite stehen, ist es eine wichtige Stand- ortbestimmung im Hinblick auf die Weltmeisterschaft der I. Divi- sion Gruppe B in Tychy (8. bis 14. Dezember), wo Ungarn, Sloweni- en, Japan, die Ukraine und Gast- geber Polen die Gegner sein wer- den. Vor der Abreise nach Budapest werden die Junioren am 5. und 6. November in Neumarkt ein Kurz- trainingslager abhalten. De Bettin hat folgende Spieler einberufen: Tor: Leo Kostner (HC Gherdëina), Davide Fadani (Lugano); Abwehr: Maxi- milian Leitner (HC Pustertal), Alex Großrubatscher (Regensburg/DNL), Peter Spornberger (Köln/DNL), Marco De Francesco (Iserlohn/DNL), Frances- co Forte (Asiago), Gregorio Gios (Tu- to/FIN), GabrieleMorel (Valpellice), Se- bastiano Soracreppa (Fassa), Francesco Taufer (Cortina Pieve); Angriff: Simon Berger (HC Pustertal), David Galassiti (HC Gherdëina), Patrick Tomasini (Me- ran), Patrick Demetz (Krefeld/DNL), Hannes Kasslatter (Lugano), Philipp Pechlaner (Rittner Buam), Stefan Spi- nell (Davos), Alex Zecchetto (Riesser- see/DNL), Tommaso Alverà (Cortina Pieve), Stephan Deluca (Biel), Luka Kosmac (Nässjö/Schweden), Matteo Luisetti (Lausanne), Davide Schiavone (HC Fassa), Giovanni Toffoli (Cortina Pieve). ©AlleRechtevorbehalten Schon wieder 6 Gegentore ENTTÄUSCHEND: Wipptal verliert in Laibachmit 2:6 LAIBACH (kp). Die Wipptal Broncos Weihenstephan bezo- gen gestern Abend im „Hala Ti- voli“ gegen Laibach eine 2:6-Ab- fuhr. Die Slowenen feierten den 6. Heimsieg im ebensovielten Spiel in den eigenen 4 Wänden und sind seit 9 Partien in Folge ungeschlagen. Die Gäste dage- gen mussten zum 2. Mal hinter- einander 6 Gegentore einstecken und offenbarten vor allem in der Defensive große Schwächen. Nach einer Unachtsamkeit tauchte Zan Jezovsek allein vor Torhüter Gianluca Vallini auf und gab diesem das Nachsehen. Nachdem die Gäste eine über 84 Sekunden währende doppelte Unterzahlsituation unbeschadet überstanden hatten, erhöhte Anej Kujavec auf 2:0. Brandon McNally ließ im Mitteldrittel mit dem Anschlusstreffer Hoffnung aufkommen, doch Kristjan Ce- pon und Gregor Koblar sorgten bis zum letzten Seitenwechsel für die Entscheidung. In den letzten 20 Minuten konnten die Hausherren noch 2 Mal jubeln, während Luca Felicetti Ergebnis- kosmetik betrieb. ©AlleRechtevorbehalten Das Bier der Eishockeyfans! Markus Gander (links) besorgte das zwischenzeitliche 3:1: Der HC Pustertal besiegte ges- tern Abend Jesenice mit 6:2. Fotos auf dieser Seite: Max Pattis (6) Die Pusterer und die Slowenen nahmen die Partie sehr ernst und kämpften um jeden Zenti- meter, wobei einmal für kurze Zeit sogar die Fäuste flogen. David Roupec (HC Gherdëina) War gestern der Matchwinner für Ritten: Olegs Sislannikovs. Der Pusterer Simon Berger und der Rittner Stefan Spinell (rechts) spielen in der nächsten Woche in Budapest. Fotos: kp (2) Luca Felicetti (Wipptal Broncos) Serie A Dreifacher Torschütze für den HC Pustertal: Max Oberrauch. BILDER auf abo.dolomiten.it Laibach–Wipptal Broncos 6:2 Zell am See–Bregenzerwald 4:2 HC Fassa–Asiago Hockey ausgefallen HC Pustertal–Jesenice 6:2 Mailand–Rittner Buam 1:3 HC Gröden–Klagenfurt II 4:2 1. HC Pustertal 12 12 0 0 51:13 36 2. Laibach 12 10 0 2 52:17 30 3. Asiago Hockey 12 9 0 3 46:31 27 4. Lustenau 11 8 0 3 51:26 25 5. Salzburg II 12 8 0 4 39:31 23 6. Feldkirch 12 7 0 5 49:37 22 7. Jesenice 12 7 0 5 49:35 21 8. Wipptal Broncos 12 7 0 5 48:37 20 9. Rittner Buam 11 6 0 5 36:33 18 10. EC Kitzbühel 11 5 0 6 29:40 15 11. SG Cortina 12 5 0 7 34:43 15 12. HC Gröden 12 5 0 7 32:48 15 13. Zell am See 12 5 0 7 38:47 14 14. Bregenzerwald 14 3 0 11 34:55 10 15. Mailand 12 2 0 10 28:47 8 16. HC Fassa 10 1 0 9 29:49 2 17. Klagenfurt II 13 1 0 12 24:80 2 Alps Hockey League

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=