Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

- Freitag, 2. November 2018 29 Sport bei Die Sportredaktion wird eingekleidet von 2 Spiele mussten gestern in der AlpsHL verschoben werden. Die Partie zwischen Cortina und Mailand wurde bereits amMittwoch auf- grund der gefährlichen Wetterlage in der Region abgesagt. Die Begegnung zwischen den Wipptal Broncos Weihenstephan und demHC Fassa wurde gestern wenige Stunden vor dem geplanten Anpfiff abgesagt. Der Grund: Die Gäste aus Alba di Canazei konn- ten aufgrund der schlechtenWetterbedingungen und auf Weisung des Zivilschutzes die Anreise nach Sterzing nicht antreten. © Die Gäste aus dem Salzburger Land bestätigten den Ruf, dass sie auf fremden Plätzen eine Schieß- bude sind – 31 Gegentore kassier- te die Mannschaft in den letzten 5 Spielen auswärts. Auch deshalb erwartete die 800 Zuschauer in der Arena Ritten gestern ein ech- tes Abenteuer: 11 Tore, unzählige Torchancen und Buam, die es of- fensiv klingeln lassen konnten. Die Truppe von Trainer Riku-Pet- teri Lehtonen erzeugte nach den 3 Siegen zuletzt viel Druck nach vorne und gab den Gästen des- halb hin und wieder die Chance zu Kontern. Auch trotz des frühen Rückstands und einer mäßigen Torhüterleistung von Thomas Tragust (Fangquote von 85 Pro- zent) hatte Ritten die Partie aber immer unter Kontrolle. Die Zeller Eisbären mussten sich vor allem im Spiel gegen die 2 Toplinien der Rittner anschnal- Baller-Alarmgegen die Schießbude EISHOCKEY: Die Rittner Buam toben sich beim7:4 gegen die enormauswärtsschwachen Eisbären aus Zell aus und holen 4. Sieg in Folge len. Die Formation mit Henrik Eriksson, Olegs Sislannikovs und Simon Kostner ist nach einem schwierigen Beginn inzwischen abgehoben. Sportdirektor Adolf Insam, der die beiden Legionäre im Sommer auf den Ritten lotste, war nach 2 Dritteln zufrieden: „Die 2 jungen Burschen brauch- ten hier bei uns ein wenig Anpas- sungszeit. Sie mussten erst unser System kennenlernen. Unter Trainer Lehtonen weht ein ande- rer Wind als in Kitzbühel. Es reicht nicht mehr, nur mehr schön nach vorne zu spielen.“ Gestern verbuchte das Duo zu- sammen mit Doppeltorschütze Simon Kostner 6 Skorerpunkte. Auch die 2. Sturmreihe bot viel Action: Alex Frei glänzte dort als 2-facher Torschütze. In der Defensive sahen die Fans erstmals HCB-Leihgabe To- bias Brighenti. Der Verteidiger spielte wie schon in Mailand an der Seite von Alexander Brunner. Insam mahnte zur Geduld: „Bei Brighenti sieht man, dass er lange nicht gespielt hat. Und wenn er in Bozen auf dem Eis stand, dann als Flügel. Wir müssen ihm Zeit geben.“ Auch die Gäste aus Zell gaben kurz vor Spielbeginn eine KLOBENSTEIN (ah). Wann haben Sie das letzte Mal 11 Tore in der Alps Hockey League (AlpsHL) gesehen? Gestern holten die Rittner Buam mit einem 7:4 über Zell am See den 4. Sieg in Folge. Verstärkung bekannt. Der 39-jäh- rige Tscheche Petr Vala stand aber noch nicht auf dem Eis. Er wird ab Mitte November in seine bereits 7. Saison bei den „Eisbä- ren“ gehen, für die er bisher 200 Spiele bestritten und dabei 309 Skorerpunkte gesammelt hat. Nach dem 6:2 zu Beginn des Schlussdrittels ließen die Rittner die Zügel ein wenig schleifen und Zell kam nochmals auf 2 Tore heran. Mehr war aber nicht mehr drin. ©AlleRechtevorbehalten Slowenen liegen demHCG ÜBERRASCHUNG: HCGherdëina schlägt Jesenice 3:1 JESENICE (kp). Die slowenischen Mannschaften scheinen dem HC Gherdëina valgardena.it in dieser Saison besonders zu liegen. Nachdem die Ladiner zu Hause Laibach mit 4:3 besiegt hatten, feierten sie gestern auswärts ge- gen Jesenice einen 3:1-Überra- schungssieg. Trainer Patrice Lefebvre, der ohne den erkrankten Benjamin Kostner auskommen musste, hat- te seine Mannschaft perfekt auf den Gegner eingestellt. Seine Spieler legten eine große Laufbe- reitschaft an den Tag, schmissen sich in die Schüsse und kämpften bis zumUmfallen. Zunächst stan- den immer wieder die beiden Torhüter Ziga Kogovsek und Misa Pietilä, der 27 Schüsse abwehrte, im Mittelpunkt. Kurz vor dem letzten Seitenwechsel eröffnete Ivan Demetz in Überzahl nach ei- nem Getümmel den Torreigen. In den letzten 20 Minuten er- höhten die Hausherren den Druck, doch die Gäste hielten diesem bis kurz vor Schluss stand, ehe Andrej Tavzelj einen Grödner Wechselfehler zum 1:1 ausnutzte. 26 Sekunden später stellte Andreas Vinatzer mit ei- nem Schuss ins Kreuzeck die Weichen auf Sieg. Den Schluss- punkt setzte Gabriel Vinatzer mit einem Schuss ins leere Tor. ©AlleRechtevorbehalten Südtiroler Trio feiert Siege IHL: SV Kaltern, HC Eppan und HC Brixen erfolgreich BOZEN (kp). ZumAbschluss der Hinrunde feierte ein Südtiroler Trio in der Italian Hockey League (IHL) Siege. Der SV Kal- tern Rothoblaas fertigte gestern Abend Varese mit 6:1 ab. Über- ragender Akteur bei den „Hech- ten“ war einmal mehr der Italo- kanadier Daniel Tedesco, der an 4 Toren beteiligt war. Florian Wieser und Thomas Waldthaler hatten indes bei 3 Treffern ihre Hände im Spiel. Der HC Eppan Roi Team ließ Schlusslicht Como beim 6:1- Heimsieg ebenfalls keine Chan- ce und rehabilitierte sich für die amSonntag erlittene 1:5-Nieder- lage in Varese. Riccardo Tombo- lato glänzte beim Titelverteidi- ger als 3-facher Torschütze, während sich Tobias Ebner gleich 4 Skorerpunkte gutschrei- ben lassen konnte. Der HC Falcons Brixen behielt zu Hause gegen den HC Fiemme mit 3:1 die Oberhand und zog in der Tabelle am HC Meran Pir- cher, der sein Heimspiel gegen Pergine am kommenden Diens- tag austrägt, vorbei. Brixens Tor- hüter Alexander Kinkelin ent- schärfte 97 Prozent der Schüsse. Das Spiel zwischen Alleghe und Auer wurde am Mittwoch aufgrund der schlechten Witte- rungsverhältnisse in Belluno ab- gesagt werden. ©AlleRechtevorbehalten Kaltern – Varese • • •••••••••••••••••••••••••••••• 6:1 (3:0, 1:0, 2:1) SR: De Col, F. Giacomozzi (Plancher, Pace) Tore: 1. Drittel: 1:0 Wieser (4.49/PP), 2:0Maximilian Sölva (12.57), 3:0 Tedes- co (19.07); 2. Drittel: 4:0 Tedesco (3.11); 3. Drittel: 4:1 Perna (9.44/PP), 5:1 Wie- ser (15.09), 6:1 Waldthaler (17.42/PP). Strafminuten: Kaltern 14 – Varese 22 Brixen – Fiemme • • ••••••••••••••••••••••••••••• 3:1 (1:1, 1:0, 1:0) SR: Lottaroli, Volcan (Gallo, Man-froi) Tore: 1. Drittel: 0:1 Mattivi (9.33/PP), 1:1 Rainer (10.35); 2. Drittel: 2:1 Bona (2.40); 3. Drittel: 3:1 Sottsas (19.44/EN). Strafminuten: Brixen 12 – Fiemme 6 Eppan – Como • • ••••••••••••••••••••••••••••••••• 6:1 (1:0, 2:1, 3:0) SR: Bettarini, T. Egger (Abram, Ricco) Tore: 1. Drittel: 1:0 Tombolato (13.05); 2. Drittel: 2:0 Critelli (8.31), 2:1 Miche- lin-Salomon (11.14/PP), 2:1 Engl (17.33); 3. Drittel: 3:1 Tombolato (7.17/PP), 5:1 Tombolato (10.11/PP), 6:1 Ebner (19.48). Strafminuten: Eppan 14 – Como 16 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © IHL Rittner Buam – Zell am See • • •••••••••• 7:4 (3:2, 2:0, 2:2) SR: Gamper, Ruetz (Mantovani, Rigo- ni) Tore: 1. Drittel: 0:1 Scholz (5.07), 1:1 Frei (8.16), 2:1 Julian Kostner (11.31/PP), 2:2 Dinhopel (13.40), 3:2 Eriksson (19.02/ PP); 2. Drittel: 4:2 Si- mon Kostner (11.28), 5:2 Frei (12.13); 3. Drittel: 6:2 Tudin (1.09), 6:3 Oakley (3.53), 6:4 Oraze (8.25/PP), 7:4 Simon Kostner (18.24/EN). Strafminuten: Ritten 6 – Zell 12 Jesenice – HC Gherdëina • • •••••••••••••• 1:3 (0:0, 0:1, 1:2) SR: Metzinger, Podlesnik (Holzer, Miklic) Tore: 2. Drittel: 0:1 Ivan Demetz (18.21/PP); 3. Drittel: 1:1 Tavzelj (17.06), 1:2 Andreas Vinatzer (17.32), 1:3 Gabriel Vinatzer (19.33/EN). Strafminuten: Jesenice 12 – Gröden 10 Salzburg II – Laibach • • ••••••••••••••••••••• 3:2 (2:2, 1:0, 0:0) SR: Bajt, Strasser (Bergant, Martin) Tore: 1. Drittel: 1:0 Zitz (8.52/PP), 1:1 Orehek (10.50), 2:1 Pilloni (11.59), 2:2 Music (12.32); 2. Drittel: 3:2 Wallenta (10.37). Strafminuten: Salzburg 13 + Match- strafe Meisaari – Laibach 17 Lustenau – Kitzbühel • • •••••••••••••••••••• 4:1 (1:0, 3:1, 0:0) SR: Holzer, Lega (Basso, Vignolo) Tore: 1. Drittel: 1:0 D'Alvise (2.35); 2. Drittel: 2:0 Wilfan (2.28), 3:0 Koczera (8.32), 4:0 D'Alvise (10.25), 4:1 Nuß- baumer (16.18/PP). Strafminuten: Lustenau 10 – Kitzbü- hel 4 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © ALPSHL Das Bier der Eishockeyfans! IHL SV Kaltern–HC Varese 6:1 HC Eppan–Hockey Como 6:1 HC Falcons Brixen–Hockey Fiemme 3:1 Alleghe Hockey–ASC Auer ausgefallen 1. SV Kaltern 9 8 0 1 35:16 22 2. HC Eppan 9 6 0 3 30:19 18 3. HC Falcons Brixen 9 6 0 3 29:26 17 4. HC Meran 8 5 0 3 37:24 15 5. Hockey Pergine 8 4 0 4 22:22 13 6. Alleghe Hockey 8 4 0 4 25:23 12 7. HC Varese 9 4 0 5 30:37 12 8. Hockey Fiemme 9 3 0 6 23:34 9 9. ASC Auer 8 2 0 6 25:36 6 10. Hockey Como 9 1 0 8 20:39 5 400 Athleten geben sich die Ehre EISKUNSTLAUF: 31. Kürlaufwettbewerb umden Freundschaftspokal bis zumSonntag in der Meranarena MERAN (mbo). Gestern erfolgte in der Meranarena der Auftakt zum 31. internationalen Eis- kunstlaufwettbewerb um den Freundschaftspokal. Knapp 400 Athleten aus 5 Ländern (Deutschland, Österreich, die Schweiz, Slowenien und Italien) nehmen bis zum Sonntag an dem internationalen Kürlauf- meeting teil. Auch viele Südtiro- ler Athleten sind für die Teilnah- me am Nachwuchswettbewerb gemeldet. Neben dem Freund- schaftspokal wird zum 23. Mal auch die Eduard-Köcher-Ge- dächtnistrophäe an den besten Athleten vergeben. Seit seiner ersten Austragung gehörte der Freundschaftspokal der Stadt Meran zu einem wich- tigen internationalen Eiskunst- laufwettbewerb. Doch auch schon davor galt Meran als Treff- punkt für Eiskunstläufer mit Rang und Namen aus aller Welt. Unter der Leitung von Eduard Köcher, der 39 Jahre lang Präsi- dent der Sektion Eiskunstlauf des Sport Club Meran war, wurden zahlreiche wichtige Wettbewer- be in der Passerstadt organisiert. Zwischen 1970 und 1990 wurde inMeran 21Mal der ISU-Wettbe- werb für Junioren um die Tro- phäe „Meraner Frühling“ veran- staltet. Die bekanntesten Teil- nehmerinnen damals waren Kristi Yamaguchi (USA), spätere Olympiasiegerin im Jahr 1992, und die fünfmalige Europameis- terin Surya Bonaly aus Frank- reich. Im Jahr 1987 wurde von Edu- ard Köcher der Freundschafts- pokal ins Leben gerufen. Seit sei- nem Tod im Jahr 1995 wird der Wettbewerb jedes Jahr in seinem Gedenken ausgetragen und die Gedächtnistrophäe von den Söhnen Klaus und Helmuth Kö- cher an den Athleten und die Athletin mit der höchsten Punk- tezahl überreicht. ©AlleRechtevorbehalten Eric Pance kehrt wieder nach Jesenice zurück JESENICE (kp). Jesenice gab gestern die Verpflichtung von Eric Pance (im Bild) bekannt. Der 27-jährige Flügelstürmer hat diese Spielzeit bei Mailand begonnen, wo er vor einer Woche nach 4 Skorerpunkte in 9 Spielen entlassen worden ist. Der Slowene war bereits in der ersten AlpsHL-Saison für Jese- nice auf Torjagd gegangen. © Henrik Eriksson (rechts) erzielte gestern Abend gegen Zell am See kurz vor dem ersten Pau- sentee das zwischenzeitliche 3:2. Fotos auf dieser Seite: Max Pattis (6) Alex Frei, Julian Kostner, Dan Tudin (von rechts) und Thomas Spinell (links) jubeln: Die Ritt- ner Buam besiegten gestern Abend Zell am See mit 7:4. Max Pattis Andreas Vinatzer (HC Gherdëina) Florian Wieser (SV Kaltern) Serie A Klaus Köcher überreichte im Vor- jahr Giorgio Vianello aus Cavalese die Eduard-Köcher-Gedächtnistro- phäe. Patrick Bona (HC Falcons Brixen) BILDER auf abo.dolomiten.it Jesenice–HC Gröden 1:3 Salzburg II–Laibach 3:2 Rittner Buam–Zell am See 7:4 Wipptal Broncos–HC Fassa ausgefallen Lustenau–EC Kitzbühel 4:1 SG Cortina–Mailand ausgefallen 1. HC Pustertal 12 12 0 0 51:13 36 2. Laibach 13 10 0 3 54:20 30 3. Lustenau 12 9 0 3 55:27 28 4. Asiago Hockey 12 9 0 3 46:31 27 5. Salzburg II 13 9 0 4 42:33 26 6. Feldkirch 12 7 0 5 49:37 22 7. Rittner Buam 12 7 0 5 43:37 21 8. Jesenice 13 7 0 6 50:38 21 9. Wipptal Broncos 12 7 0 5 48:37 20 10. HC Gröden 13 6 0 7 35:49 18 11. SG Cortina 12 5 0 7 34:43 15 12. EC Kitzbühel 12 5 0 7 30:44 15 13. Zell am See 13 5 0 8 42:54 14 14. Bregenzerwald 14 3 0 11 34:55 10 15. Mailand 12 2 0 10 28:47 8 16. HC Fassa 10 1 0 9 29:49 2 17. Klagenfurt II 13 1 0 12 24:80 2 Alps Hockey League

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=