Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

38 Sport Samstag/Sonntag, 21./22. Oktober 2017 - Das 1. Heimspiel in der Italian Womens Hockey League bestreitet heute der AHC Lakers Neumarkt. Die Unterlandlerinnen treffen um 15.30 Uhr in der Neumarkter „Würth-Arena“ auf Como. Der EVB Eagles Südtirol ( im Bild: Nadia Maier) muss dagegen morgen um 15 Uhr beimHC Turin Bulls antreten. © 60Mal standen sich der HC Gherdëina und die Rittner Buam bisher gegenüber. Die Bilanz ist ziemlich ausgeglichen. Die Ladiner feierten 28 Siege, während die Buam 31 Mal erfolgreich waren. Ein Spiel endete unentschieden. Im Bild: Rittens Simon Kostner, der heute auf seinen Heimatverein trifft. © AVS Bozenmuss endlich die Ernte einfahren VOLLEYBALL: AVS Bozen trifft morgen um18 Uhr auswärts auf Cantù – Der Einsatz von Enrico Zappoli und Sebastiano Thei noch fraglich BOZEN (ah). Viel gesät, aber wenig geerntet hat AVS Mosca Bruno Bozen an den ersten 5 Spieltagen der Serie A2. Gegner Cantù ist es bisher ähnlich er- gangen. Der Anpfiff erfolgt mor- gen um 18 Uhr. 2 Auswärtsspiele in Folge ste- hen für die Bozner auf dem Spielprogramm: Morgen gegen Catù und am kommenden Sonntag gegenMondovì möchte die Truppe von Trainer Andrea Burattini ihr mickriges Punkte- konto von einem Zähler aufsto- cken. Die Chancen stehen ge- gen die beiden Tabellennach- zügler gut, denn die Leistungen von Südtirols bestem Volleyball- klub waren bisher besser als es der Stand in der Tabelle vermu- ten lässt. Ob der zuletzt amKnö- chel verletzte Brasilianer Enrico Zappoli und Libero Sebastiano Thei (Probleme mit der Hüfte) morgen spielen können, steht noch nicht sicher fest. Die Er- satzspieler Paolo Ingrosso und Diego Villotti konnten ihre Chance am vergangenen Sams- tag gegen Bergamo aber nutzen und brennen daher auf weitere Einsätze. Burattini ist deshalb auch op- timistisch: „Wenn wir an die Partie gegen Bergamo anknüp- fen, ist ein Sieg möglich. Wir nä- hern uns langsam aber sicher der Bestform. In den nächsten 6 Spielen erwarten uns 5 Gegner, die auf unserem Niveau sind. Jetzt ist die Zeit gekommen, um Heute um 20.30 Uhr : Bergamo – Mondovì Club Italia – Spoleto Brescia – Taviano Morgen: Tuscania – Lagonegro...........16 Uhr Ortona- Gioia del Colle....19.30 Uhr Cantù – AVS Bozen................18 Uhr SERIE A2: 6. SPIELTAG Serie A2 1. Bergamo 5 5 0 0 15:6 13 2. Tuscania 5 4 0 1 13:6 12 3. Monini Spoleto 5 4 0 1 13:5 11 4. Ortona 5 4 0 1 12:8 11 5. Gioia del Colle 5 3 0 2 13:9 11 6. Brescia 5 3 0 2 10:7 9 7. Pag Taviano 4 2 0 2 9:7 7 8. VBC Mondovì 4 2 0 2 8:9 5 9. Pool Libertas Cantù 5 1 0 4 6:13 3 10. Club Italia Roma 5 1 0 4 4:14 2 11. Lagonegro 5 0 0 5 6:15 2 12. AVS Bozen 5 0 0 5 5:15 1 die Früchte unserer Arbeit zu ernten. Im Training versuchen wir, Druck aufzubauen und un- ter Wettkampfbedingungen zu arbeiten.“ Bei Cantù machen in der Of- fensive 2 Brasilianer die Musik: Der junge Diagonalangreifer Caio bildet mit den beiden Au- ßenangreifern, dem 2,06 Meter- Riese Ricardo und Roberto Co- minetti, ein bärenstarkes Trio. Trotzdem gelang es dem Team aus der Nähe von Como bisher nur gegen den Club Italia zu punkten. Bereits in der vergan- genen Spielzeit musste Cantù lange zittern und rettete sich erst in den Play-out-Spielen gegen Brescia. ©AlleRechtevorbehalten Champions-League statt Serie A1 KÖNIGSKLASSE: Qualifikation für dieGruppenphase für Conegliano nur Formsache VILLORBA (ah). Für Raphaela Folie und Conegliano steht heu- te Abend nicht die Liga auf dem Programm, sondern das Cham- pions-League-Rückspiel gegen Linamar (Ungarn). Die Qualifi- kation für die Gruppenphase der besten 16 Mannschaften Euro- pas dürfte für Folie & Co. nur ei- ne reine Formsache sein. Im Hinspiel am vergangenen Dienstag in Ungarn siegten die Italienerinnen locker mit 3:0. Südtirols beste Volleyballerin Folie wurde von Coach Daniele Santarelli geschont. Die Mera- nerin Silvia Fiori kam in Satz 2 und 3 aufs Feld. Die Neuzugänge Kimberly Hill und Megan Easy spielten überragend. Diagonal- angreiferin Samanta Fabris fehl- te noch. In der Meisterschaft geht es für Conegliano am Mitt- woch weiter. Dann wartet im Pa- laverde im Nachholspiel der 2. Runde mit Florenz die Überra- schungsmannschaft der vergan- genen Spielzeit. ©AlleRechtevorbehalten Neruda Volley schon unter Druck SERIE B1: Die Damen von Trainer Vasja Samec treffen in St. Jakob auf Pisogne ST. JAKOB (ah). Morgen um 18 Uhr feiert Neruda Volley in der Serie B1 sein Heimdebüt. Dabei stehen die Mädchen von Trai- ner Vasja Samec in der heimi- schen Turnhalle in St.Jakob be- reits unter Druck. Denn nach der Auftaktniederlage gegen Martignacco erwarten nun alle einen Sieg von Stefania Pistola- to & Co. Mit Volley Pisogne war- tet aber eine hohe Hürde. Die Damen aus Brescia haben am 1. Spieltag ATA Trient mit 3:0 geschlagen. Mit Sara Ceron steht beim Gegner auch ein be- kanntes Gesicht im Kader. Die 24-jährige Mittelblockerin stand in der Saison 2013/2014 im Kader von Neruda und hatte maßgeblichen Anteil am Auf- stieg in die Serie A1. Mit 11 Punkten zählte sie am vergan- genen Sonntag zu den besten Skorerinnen ihres Teams. Neru- da und Coach Samec steht der gesamte Kader zur Verfügung. ©AlleRechtevorbehalten Superlega: Simone Giannelli &Co. live auf Rai Sport TRIENT (ah). Trentino Volley braucht nach der Auftaktnie- derlage gegen Mailand am 2. Spieltag der Superlega drin- gend Punkte. Im 1. Auswärts- spiel der Saison ist Padova der Gegner und Rai Sport überträgt morgen ab 18 Uhr live. Für Simone Giannelli (im Bild) gibt es dabei ein Wiedersehen mit seinem letztjährigen Mannschafts- kollegen Gabriele Nelli. Unter der Woche qualifizierte sich Trentino im Pokal locker für das Final-Four Ende Jänner. Gegen Monza fgab es einen 3:0-Sieg. Uros Kovacevic war mit 14 Punkten der beste Spieler. © Derby und Positionskämpfe EISHOCKEY: HC Gherdëina empfängt heute die Rittner Buam– Broncos Sterzing treffen auf Cortina BOZEN (kp). In der Alps Ho- ckey League (AHL) herrscht an diesem Wochenende Hochbetrieb. Insgesamt ste- hen gleich 11 Spiele auf dem Programm, weshalb 5 Mann- schaften Doppelschichten leisten müssen. 2 Spiele fin- den in Südtirol statt. In Wolkenstein kommt es zum Derby zwischen dem HC Gherdëina valgardena.it und den Rittner Buam. Dabei reicht ein Blick auf die Tabelle, um zu wissen, wer als Favorit ins Spiel geht. Die Buam haben bisher 20 Punkte mehr geholt als die Ladi- ner und peilen heute ihren 10. Saisonsieg an. Bei den Hausher- ren wird David Roupec sein De- büt (siehe untenstehenden Be- richt). Trainer Patrice Lefebvre muss aber ohne Derek Eastman, der nach dem Fingerbruch ope- riert werden musste und bis nach der Meisterschaftspause ausfallen wird, und Damian Bergmeister auskommen. Bei den Gästen kehren die zuletzt Grippe geschwächten Dan Tu- din undMarkus Spinell ins Team zurück. Nach wie vor fehlen wer- den die Langzeitverletzten An- dreas Alber und Maximilian Plo- ner. In der „Weihenstephan-Are- na“ treffen 2 Tabellennachbarn aufeinander: Die Broncos Ster- zing Weihenstephan empfangen Cortina und könnten bei einem Sieg in der Tabelle mit dem Alt- meister, der allerdings 2 Spiele mehr ausgetragen hat, gleichzie- hen. Sterzings Trainer Ivo Jan kann heute auf die wieder gene- senen Fabian Hackhofer und Fe- lix Brunner zurückgreifen. Dafür muss der Slowene ohne die ver- letzten Tobias Kofler und Ivan Deluca sowie den gesperrten Daniel Erlacher auskommen. Der HC Pustertal will in Dorn- birn gegen den EC Bregenzer- wald seinen Aufwärtstrend fort- setzen und peilt den 3. Sieg in Folge an. Sollte dieser gelingen, dann würden die „Wölfe“ einen Play-off-Platz festigen. Bei den Pusterern werden nach wie vor Gianluca March, Thomas Erla- cher und Benno Obermair feh- len. Der HC Neumarkt Riwega muss im „Volksgarten“ gegen Salzburg II antreten. Die jungen „Bullen“ gelten als besonders heimstark. Nach dem 1. Saison- sieg wollen die Unterlandler, bei denen Alexander Sullmann heu- te erneut fehlen wird, erstmals in diesem Winter auch auswärts punkten. ©AlleRechtevorbehalten 22.55 Uhr: Formel 1 – Großer Preis der USA: Qualifying 22.25 Uhr: sportaktuell – Magazin 10.30 Uhr: Superbike – WM Super- pole-Qualifikation 13.00 Uhr: Superbike – WM 1. Ren- nen 14.00 Uhr:Snooker – Open: Halbfi- nale 18.15 Uhr: Eiskunstlauf – Grand Prix Serie : Rostlecom Cup – Damenkür 20.15 Uhr: Snooker – English Open: Halbfinale Sport imTV Samstag SAMSTAG Klagenfurt II – Lustenau • • •••••• 16.00 Uhr SR: Benvegnù, Bulovec (Alric, F. Gia- comozzi) Jesenice – Feldkirch • • ••••••••••••• 18.00 Uhr SR: Pianezze, Ruetz (M. Cristeli, Rin- ker) Salzburg II – Neumarkt • • •••••••• 19.15 Uhr SR: Durchner, Lesniak (Bergant, Li- biseller) Bregenzerwald – Pustertal • ••• 19.30 Uhr SR: Kucher, Virta (Holzer, Stefenelli) Sterzing – Cortina • • •••••••••••••••• 19.30 Uhr SR: Bajt, Mischiatti (Bizalj, Rigoni) Zell am See – Laibach • • ••••••••••• 19.30 Uhr SR: Lazzeri, Supper (Legat,Wiest) HC Gherdëina – Rittner Buam 20.30 Uhr SR: Podlesnik,Widmann (Bedynek, Tschrepitsch) Asiago – Kitzbühel • • ••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Kucher, Lesniak (Holzer, Snoj) SONNTAG Klagenfurt II – Salzburg II • • ••• 14.00 Uhr SR: Kucher, Strasser (Bärnthaler, Kalb) Zell am See – Lustenau • • •••••••• 16.30 Uhr SR: Fajdiga, Höller (Holzer, Rezek) Laibach – Feldkirch • • •••••••••••••• 17.30 Uhr SR: Kamsek, Moschen (P. Giacomoz- zi, Snoj) © ALPS HOCKEY LEAGUE Alps Hockey League 1. Rittner Buam 10 9 0 1 44:18 26 2. Jesenice 9 8 0 1 37:17 24 3. Asiago Hockey 9 7 0 2 38:19 21 4. Olimpija Ljubljana 11 7 0 4 36:21 21 5. SG Cortina 11 7 0 4 40:31 20 6. Zeller Eisbären 11 7 0 4 33:33 20 7. Broncos Sterzing 9 6 0 3 35:14 17 8. HC Pustertal 10 5 0 5 26:22 17 9. Bregenzerwald 11 5 0 6 31:35 16 10. EC Kitzbühel 9 4 0 5 22:22 14 11. HC Fassa 10 5 0 5 23:36 14 12. Feldkirch 8 4 0 4 24:21 13 13. Lustenau 9 3 0 6 20:24 9 14. Salzburg Juniors 9 3 0 6 27:32 8 15. HC Gherdëina 10 2 0 8 21:48 6 16. HC Neumarkt 10 1 0 9 20:38 3 17. Klagenfurt II 10 0 0 10 10:56 0 DavidRoupec löst Kalvin Sagert ab AHL: Tscheche nimmt beimHC Gherdëina Platz des ungarischemVerteidigers ein WOLKENSTEIN (kp). Nach dem missglückten Saisonstart sahen sich die Verantwortlichen des HC Gherdëina zum 2. Mal gezwun- gen, zu handeln. Nachdem Trai- nerwechsel musste jetzt mit Kal- vin Sagert auch ein Spieler vorzei- tig die Koffer packen. Und es ist nicht ausgeschlossen, dass es der letzte sein wird. Der ungarische Verteidiger mit kanadischem Pass konnte in den 10 bisherigen Spielen (5 Skorer- punkte) die Erwartungen nicht erfüllen. Seinen Platz wird mit David Roupec ein alter Bekannter einnehmen. Der 25-jährige Tscheche hatte am 7. November 2016 bei den Broncos Sterzing den Schweden Simon Löf ersetzt und wusste auf der ganzen Linie zu überzeugen. In 26 Spielen ge- langen Roupec 28 Punkte (8 To- re). Im Jahr zuvor schnupperte er bei Znojmo EBEL-Luft (4 Punkte in 34 Spielen). Zudem kam der einstige Junioren-Nationalspieler 22 Mal in der höchsten und 222 Mal in der 2.-höchsten Liga sei- nes Landes zum Einsatz. Roupec ist bereits gestern in Wolkenstein eingetroffen und wird heute sein Debüt feiern. ©AlleRechtevorbehalten Der Einsatz von Libero Sebastiano Thei (links) steht noch in den Ster- nen. F. Servadio Conegliano nimmt ein Timeout. Neruda zeigt sich morgen das 1. Mal in der Liga seinen Fans. Der HC Gherdëina trifft heute Abend zu Hause auf die Rittner Buam. Im Bild: Samuel Moroder. Fotos: Max Pattis (5) David Roupec Denny Deanesi (Broncos Sterzing) Max Oberrauch (HC Pustertal)

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=