Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

- Samstag/Sonntag, 3./4. März 2018 37 Sport bei Die Sportredaktion wird eingekleidet von 3 Teams können am Sonntag ihre Gegner für das EBEL-Viertelfinale, das am 9. März beginnt, auswählen. Diese sind Salzburg, Wien und Linz, wobei sich die Reihenfolge noch ändern kann. Der Pick wird gegen 20.30 Uhr aus der Wiener Albert-Schultz-Halle live auf Sky Austria übertragen. © Von 10 bis 13 Uhr gibt es heute im Büro des HCB Südtirol Alperia bei der Bozner Eiswelle für das morgigen Heimspiel ge- gen Znojmo (17.45 Uhr) einen Kartenvorverkauf. Am Sonntag öffnen die Stadionkassen um 15.45 Uhr. © PICK-ROUND Zagreb – Wien • • •••••••••••••••••••••••••• n.P. 1:2 (0:0, 0:1, 1:0,, 0:0, 0:1) SR: M. Nikolic, Sternat (Bärnthaler, Soos) Tore: Aviani (59.) bzw. Nödl (32.), Vau- se (entscheidender Penalty). Strafminuten: Zagreb 2 –Wien 10 Zuschauer: 4567 Innsbruck – Salzburg • • ••••••••••••••••••••••• 3:6 (0:3, 3:1, 0:2) SR: Lemelin, Stolc (Pardatscher, Tschrepitsch) Tore: Wahl (26.), Spurgeon (28.), Poul- sen (28.) bzw. Hughes (4.), Duncan (14./PP), Huber (17.), Harris (31.), Mueller (53.), Raffl (58.). Strafmin.: Innsbruck 8 – Salzburg 2 Zuschauer: 2300 Klagenfurt – Linz • • ••••••••••••••••••••••••••••• 3:2 (0:0, 2:1, 1:1) SR: Baluska, Piragic (Pagon, Zgonc) Tore: Kozek (22./PP2), Hundertpfund (38.), Koch (54.) bzw. Da Silva (40./PP, 44./SH). Strafminuten: Klagenfurt 6 – Linz 12 Zuschauer: 3451 QUALIFICATION-ROUND Fehervar – HCB Südtirol • • •••••••••••••••••• 1:3 (0:1, 1:2, 0:0) SR: K. Nikolic, Smetana (Kontschie- der, Seewald) Tore: 1. Drittel: 0:1 Halmo (7.35); 2. Drittel: 1:1 LoVecchio (3.54/PP), 1:2 Petan (14.22/PP), 1:3 Smith (18.24). Strafminuten: Fehervar 4 – HCB 6 Zuschauer: 3420 Austin Smith (HCB Südtirol) Znojmo – Dornbirn • • ••••••••••••••••••• n.V. 2:3 (0:0, 2:2, 0:0, 0:1) SR: Kincses, Siegel (Nagy, Nemeth) Tore: Boruta (24.), Nemec (39.), bzw. Leduc (28./PP, 61.), D'Alvise (31.). Strafminuten: Znojmo 8 – Dornbirn 8 Zuschauer: 2018 Villach – Graz • • •••••••••••••••••••••••••••• n.V. 4:5 (0:2, 3:0, 1:2, 0:1) SR: Gruber, Trilar (Ettlmayr, Hribar) Tore: Hickmott (30.),Walter (37.), La- brecque (38.), Schlacher (51.) bzw. La- moureux (1., 63./PP), Ograjensek (17./PP), Setzinger (56.), Oberkofler (57.). Strafminuten: Villach 6 – Graz 0 Zuschauer: 2177 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor SONNTAG – Pick-Round Wien – Innsbruck • • •••••••••••••••••• 17.45 Uhr SR: Lemelin, K. Nikolic (Schauer, Soos) Salzburg – Klagenfurt • • ••••••••••• 17.45 Uhr SR: Berneker, Smetana (Pardatscher, Seewald) Linz – Zagreb • • •••••••••••••••••••••••• 17.45 Uhr SR: M. Nikolic, Zrnic (Nothegger, Ver- worner) Qualification-Round HCB Südtirol – Znojmo • • ••••••••• 17.45 Uhr SR: Kellner, Trilar (Kontschieder, Zgonc) Graz – Fehervar • • ••••••••••••••••••••• 17.45 Uhr SR: Piragic, Sternat (Bärnthaler, Hri- bar) Dornbirn – Villach • • ••••••••••••••••• 17.45 Uhr SR: Ofner, Stolc (Sparer, Tschrepitsch) EBEL Jetzt fehlt nur noch ein Punkt EISHOCKEY: HCB Südtirol Alperia gewinnt Schicksalsspiel gegen Fehervarmit 3:1 und steht vor demPlay-off-Einzug –Morgen gegen Znojmo SZEKESFEHERVAR (kp). Das „Spiel des Jahres“ gewonnen und nur noch einen Punkt vom Play-off entfernt: Der HCB Südtirol Alperia kann nach dem gestrigen 3:1-Sieg gegen Fehervar im morgigen Heimspiel gegen Znojmo den Viertelfinal-Einzug unter Dach und Fach bringen. Die „Weiß-Roten“ hatten in die- ser Saison in entscheidenden Momenten oft versagt. Gestern machten sie im bisher wichtigs- ten Saisonspiel alles richtig: Sie kämpften vorbildlich, spielten sehr diszipliniert und konzent- riert. Sie kauften den Hausher- ren sofort den Schneid ab und nahmen das von Mac Carruth gehütete Gehäuse sofort unter Beschuss. Einzig zu Beginn des Mitteldrittels wankten die Gäste, die fast doppelt so viele Schüsse abfeuerten (42:24), kurzzeitig, fingen sich nach dem Ausgleich aber schnell wieder und sorgten noch vor dem letzten Seiten- wechsel für die Entscheidung. HCB-Trainer Kai Suikkanen, der 1986 mit seinem Gegenüber Hannu Järvenpää bei der Welt- meisterschaft in der Sowjetuni- on in einer Linie für Finnland auf Torjagd gegangen war, konn- te wieder auf den zuletzt ge- sperrten Stefano Marchetti zu- rückgreifen, musste aber ohne Daniel Frank auskommen. Der Meraner Stürmer war am Don- nerstag mit nach Szekesfehervar gereist, wo er jedoch erkrankte. Seinen Platz an der Seite von Mike Halmo und Travis Oleksuk nahm Domenic Monardo ein, während Viktor Schweitzer ge- meinsam mit Anton Bernard und Luca Frigo stürmte. Für den ersten Aufreger sorgte Chris DeSousa nach einem schnellen Gegenstoß. Danach testeten Robin Gartner undMike Angelidis die Reflexe von Car- ruth, der wenig später machtlos war: Halmo kam mit Schwung über rechts, schüttelte einen Ge- genspieler ab, fuhr in die Mitte und netzte mit einem herrlichen Handgelenksschuss eiskalt ein. Von den Hausherren war bis da- hin nichts zu sehen. Im Gegen- teil: Austin Smith und DeSousa verpassten das mögliche 2:0. Die Pausenansprache von Jär- venpää dürfte heftig und laut ausgefallen sein. Schließlich kehrte seine Mannschaft wie verwandelt aufs Eis zurück und setzte sich sofort im gegneri- schen Abwehrdrittel fest. Einen Schuss von Janos Hari konnte Torhüter Pekka Tuokkola zu- nächst noch abwehren. Als der HCB in der sehr fairen Partie erstmals in Unterzahl agieren musste, war auch der Finne machtlos: Nach einem Schuss von Antonin Manavian ließ er die Scheibe nach vorne abpral- len und der einstige Alleghe-Le- gionär Jeff LoVecchio staub- te zum 1:1 ab. Danach gab es Chancen hüben wie drüben. Als Fe- hervar zum 2. Mal inner- halb kürzester Zeit mit ei- nem Mann weniger aus- kommen musste, brachte Pe- tan die Gäste wieder in Führung: Bozens Topskorer stand nach einem Schuss von Angelo Mi- celi, den Carruth abprallen ließ, gold- richtig, und traf zum 2:1 ins Schwarze. Damit aber nicht genug: Kurz vor dem2. Pau- sentee stellte Smith einmal mehr seine Torjägerqualitäten unter Beweis, in- dem er die Scheibe volley aus der Luft fischte und elegant in die Maschen setzte. Der HCB war auch in den letzten 20 Mi- nuten tonangebend. Der vorentscheiden- de 4. Treffer wollte aber weder Travis Oleksuk noch Halmo, Angelidis und Monar- do gelingen. Auf der anderen Seite wuchs Tuokkola zuerst ge- gen Arttu Luttinen und danach gegen Erdely über sich hi- naus. In der Schluss- phase musste Gartner noch einmal in die „Kühlbox“. Järvenpää setzte alles auf eine Karte und nahm sei- nen Torhüter vom Eis. Am Ergebnis än- derte sich aber nichts mehr, weshalb die Südti- roler morgen zum 5. Mal in Fol- ge ins Play-off einziehen kön- nen. ©AlleRechtevorbehalten 2 Derbys beschließen Grunddurchgang AHL: Die Rittner Buamempfangen heute Neumarkt – Der HC Pustertal peilt Heimsieg gegenHCGherdëina an BOZEN (kp). In der Alps Hockey League (AHL) geht heute der Grunddurchgang zu Ende. Die wichtigsten Entscheidungen sind bereits gefallen. So stehen die 8 Play-off-Teilnehmer seit Donnerstag fest und auch die ersten 3 Plätze sind vergeben. Zwischen Rang 4 und 8 sind noch einige Verschiebungen möglich. Der HC Asiago, die Rittner Buam und Jesenice dür- fen am morgigen Sonntag ab 11.30 Uhr in Innsbruck beim Pick ihre Gegner für das Viertel- finale, das am Dienstag, 6. März beginnt, auswählen. Am heutigen 40. Spieltag gibt es 2 Südtiroler Derbys. Die Ritt- ner Buam, die den Grunddurch- gang auf Platz 2 beenden wer- den, empfangen den HC Neu- markt Riwega. Bei den Hausher- ren könnte der eine oder andere Spieler imHinblick auf das Play- off geschont werden. In der Are- na Ritten findet heute die Verlo- sung der Hockey-Lotterie statt. All jene Zuschauer, die ein Los besitzen, bezahlen keinen Ein- tritt. Lose können noch direkt vor dem Spiel erworben werden. Der HC Pustertal hat die Hoff- nung auf Platz 4 und das damit verbundene Heimrecht im Vier- telfinale noch nicht aufgegeben. Dazu benötigen die „Wölfe“ ei- nen Heimsieg gegen den HC Gherdëina valgardena.it und müssen auf eine Niederlage von Feldkirch gegen Bregenzerwald hoffen. Bei den Pusterern wird heute Danny Eliscasis fehlen, während bei den Ladinern der Einsatz von Linus Lundström fraglich ist. In Bruneck gibt es heute die „Mercedes Ladies Ho- ckey Night“, bei der alle weibli- chen Zuschauer nur 1 Euro Ein- tritt zahlen. In der ersten Drittel- pause wird zudem die neue Eis- aufbereitungsmaschine vorge- stellt. Die Broncos Sterzing Weihen- stephan sind in Cortina zu Gast und können noch mit Platz 7 liebäugeln. In erster Linie geht es aber darum, dass sich kein Spieler imHinblick auf das Play- off verletzt. Es ist durchaus mög- lich, dass Ivo Jan, dem einen oder anderen Schlüsselspieler eine Verschnaufpause vergönnt. ©AlleRechtevorbehalten Alps Hockey League 1. Asiago Hockey 39 32 0 7 157:84 94 2. Rittner Buam 39 30 0 9 151:82 88 3. Jesenice 39 29 0 10 162:83 85 4. Feldkirch 39 26 0 13 135:103 76 5. HC Pustertal 39 23 0 16 122:77 73 6. Olimpija Ljubljana 39 24 0 15 122:89 71 7. Salzburg Juniors 39 23 0 16 123:105 67 8. Broncos Sterzing 39 21 0 18 147:102 66 9. SG Cortina 39 19 0 20 119:107 61 10. Bregenzerwald 39 20 0 19 130:131 61 11. Zeller Eisbären 40 20 0 20 105:138 60 12. Lustenau 39 20 0 19 134:121 59 13. EC Kitzbühel 39 13 0 26 120:135 42 14. HC Gherdëina 39 13 0 26 113:159 38 15. HC Neumarkt 39 9 0 30 91:165 25 16. HC Fassa 39 7 0 32 75:180 21 17. Klagenfurt II 39 3 0 36 58:203 9 Q u a l i R o u n d Orli Znojmo–Dornbirner EC n.V. 2:3 Villacher SV–Graz 99ers n.V.4:5 Fehervar–HCB Südtirol 1:3 1. Dornbirner EC 9 6 0 3 36:29 25 2. HCB Südtirol 9 6 0 3 27:13 19 3. Fehervar 9 5 0 4 23:22 17 4. Orli Znojmo 9 4 0 5 25:20 13 5. Villacher SV 9 4 0 5 24:31 12 6. Graz 99ers 9 2 0 7 20:40 8 HEUTE Rittner Buam – Neumarkt • ••• 19.00 Uhr SR: Benvegnù, F. Giacomozzi (C. Cristeli, P. Giacomozzi) HC Pustertal – Gherdëina • ••• 19.00 Uhr SR: Holzer, Strasser (Kalb, Piras) Cortina – Sterzing • • ••••••••••••••• 19.00 Uhr SR: Kucher, Podlesnik (Stefenelli, Wiest) Kitzbühel – Jesenice • • •••••••••••• 19.00 Uhr SR: Supper,Wallner (Oberhuber, Rinker) Asiago – HC Fassa • • ••••••••••••••• 19.00 Uhr SR: Mischiatti, Mori (Basso, Rigoni) Lustenau – Salzburg II • • ••••••••• 19.00 Uhr SR: Lazzeri,Virta (Bedana, De Zordo) Bregenzerwald – Feldkirch • •• 19.00 Uhr SR: Gamper, Ofner (Holzer, Tschre- pitsch) Klagenfurt II – Laibach • • •••••••• 19.00 Uhr SR: Kummer,Widmann (Bedynek, Snoj) © ALPS HOCKEY LEAGUE EWHL: In Budapest wartet heute der Gastgeber BUDAPEST (kp). An diesem Wochenende findet in Buda- pest das „Final 4“ der Euro- pean Women's Hockey League (EWHL) statt. Der EVB Eagles Südtirol hatte vor ei- nem Jahr die grenzüberschrei- tende Frauen-Meisterschaft gewonnen und in dieser Sai- son den Grunddurchgang auf Platz 3 beendet. ImHalbfinale treffen die „Adler“ heute um 20 Uhr auf KMH Budapest. Im ersten Halbfinale stehen sich Wien und Salzburg gegen- über. Das Spiel um Platz 3 fin- det morgen um 12.30 Uhr, das Finale um 15.45 Uhr statt. Alle Spiele werden auf dem Youtu- be-Kanal von KMH Budapest live übertragen. © Österreich – EBEL P i c k - R o u n d KHL Zagreb–Vienna Capitals n.V. 1:2 HC Innsbruck–EC Salzburg 3:6 Klagenfurter AC–EHC Linz 3:2 1. EC Salzburg 9 6 0 3 38:28 22 2. Vienna Capitals 9 5 0 4 34:27 21 3. EHC Linz 9 6 0 3 36:33 20 4. Klagenfurter AC 9 4 0 5 21:28 14 5. KHL Zagreb 9 3 0 6 25:30 9 6. HC Innsbruck 9 3 0 6 27:35 8 Mike Halmo klatscht mit seinen Teamkollegen ab: Der Kanadier erzielte ges- tern das 1:0. Der HCB Südti- rol Alperia besiegte Feher- var am Ende mit 3:1 und ist nur noch einen Punkt vom Play-off entfernt. www.puckfans.at/Andreas Robanser „Es war ein sehr gutes Spiel und ein großer Sieg. Ich bin stolz auf meine Spieler.“ HCB-Trainer Kai Suikkanen Die Rittner Buam empfangen heute den HC Neumarkt. Im Bild: Daniel Morandell und Johannes Fauster (rechts). Fotos: Max Pattis (4) Elias Thum (HC Pustertal) Trifft heute auf ihren Ex-Klub KMH Budapest: Alex Gowie. kp

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=