Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

24 Sport Montag, 5. Februar 2018 - 66 Schüsse feuerte Bregenzerwald im Heimspiel gegen den HC Neumarkt ab. Allein im Schlussdrittel zogen die „Wälder“ 30 Mal ab, doch Neumarkts Torhüter Daniel Morandell (im Bild) entschärfte insgesamt 62 Schüsse (93,9 Prozent). Die „Wild- gänse“ konnten dagegen von 15 Schüssen 2 im gegnerischen Tor versenken. © 17 Siege in Folge hatte der HC Asiago bis zum Samstag gefeiert und damit einen neuen Rekord aufgestellt. In Lustenau ist dieser Erfolgslauf bei der 2:5-Niederlage zu Ende gegangen. Der Tabellenführer hatte zuvor am 29. November 2017 letztmals verloren (0:4 gegen Laibach). Im Bild: Alex Gellert. © Sterzing – Salzburg II • • ••••••••••••••••••••• 7:2 (1:1, 4:1, 2:0) SR: Wallner, Widmann (Bärnthaler, Martin) Tore: 1. Drittel: 0:1 Pilloni (2.36), 1:1 Nyren (17.09); 2. Drittel: 2:1 Sotlar (5.09), 3:1 Deanesi (6.44), 4:1 Lee (8.45), 5:1 Lee (17.25), 5:2 Wappis (17.38); 3. Drittel: 6:2 Duffy (3.09), 7:2 Felicetti (16.51). Strafminuten: Sterzing 12 – Salzburg 4 Paolo Bustreo (Broncos Sterzing) Rittner Buam – Laibach • • ••••••••••• n.P. 2:3 (1:1, 0:1, 1:0, 0:0, 0:1) SR: Lazzeri, Lega (Rigoni, Terragni) Tore: 1. Drittel: 0:1 Pesjak (11.13), 1:1 Tudin (12.05); 2. Drittel: 1:2 Hebar (15.15); 3. Drittel: 2:2 Frei (18.05); ent- scheidender Penalty: 2:3 Cepon. Strafminuten: Ritten 8 – Laibach 12 Cortina – HC Pustertal • • ••••••••••••••••••• 0:2 (0:0, 0:2, 0:0) SR: Mischiatti, Pianezze (Bedana, De Zordo) Tore: 2. Drittel: 0:1 Jacques (2.46), 0:2 De Lorenzo Meo (10.57). Strafminuten: Cortina 10 – Pustertal 12 Feldkirch – HC Gherdëina • • ••••••• n.V. 3:2 (1:0, 0:1, 1:1, 1:0) SR: Kummer, Ofner (Kalb, Tschre- pitsch) Tore: 1. Drittel: 1:0 Stanley (4.19/PP); 2. Drittel: 1:1 Lundström (9.36); 3. Drit- tel: 1:2 Benjamin Kostner (2.58), 2:2 Stanley (3.38); Verlängerung: 3:2 Rein- thaler (1.08). Strafminuten: Feldkirch 4 – Gröden 4 Bregenzerwald – Neumarkt • • ••••••••••• 4:2 (2:2, 1:0, 1:0) SR: Kucher, Podlesnik (Bedynek, Kont- schieder) Tore: 1. Drittel: 1:0 Daniel Ban (4.16), 1:1 Braito (9.49), 2:1 Mörsky (15.47), 2:2 Gasser (17.06); 2. Drittel: 3:2 Hai- dinger (18.44); 3. Drittel: 4:2 Hohenegg (12.19). Strafminuten: Bregenzerwald 4 – Neu- markt 12 David Braito (HC Neumarkt) Zell am See – Kitzbühel • • •••••••••••••••••• 6:3 (3:2, 2:1, 1:0) SR: Bajt, Buolvec (Arlic, Snoj) Tore: 1. Drittel: 0:1 Lenes (9.18/PP), 0:2 Protcenko (12.32), 1:2 Oraze (17.06), 2:2 Feichtner (18.48), 3:2 Wilfan (19.19); 2. Drittel: 3:3 Lidström (8.03), 4:3 Oraze (12.54), 5:3 Kolar (18.44); 3. Drittel: 6:3 Wilfan (0.42/PP). Strafminuten: Zell 14 – Kitzbühel 12 Lustenau – Asiago • • •••••••••••••••••••••••••• 5:2 (2:1, 2:0, 1:1) SR: Gamper, Ruetzr (Kainberger, Rin- ker) Tore: 1. Drittel: 0:1 Gellert (5.30), 1:1 Ulmer (13.10), 2:1 Tschernutter (16.25/PP); 2. Drittel: 3:1 Stefan (0.46), 4:1 Arkiomaa (6.42); 3. Drittel: 4:2 Nig- ro (19.25/PP), 5:2 Ulmer (19.41/EN). Strafminuten: Lustenau 14 – Asiago 8 HC Fassa – Jesenice • • •••••••••••••••••••••••• 1:5 (0:2, 0:0, 1:3) SR: Moschen, Virta (C. Cristeli, F. Gia- comozzi) Tore: 1. Drittel: 0:1 Svetina (10.19/PP), 0:2 Magovac (10.54/PP); 3. Drittel: 0:3 Stojan (2.00/PP), 0:4 Glavic (3.32/PP), 0:5 Logar (5.08/PP), 1:5 Rothstein (7.54). Strafminuten: Fassa 24 – Jesenice 2 Salzburg II – Klagenfurt II • • •••••••••••••• 5:1 (0:1, 0:0, 5:0) SR: Durchner, Lendl (Oberhuber, Reis- inger) Tore: 1. Drittel: 0:1 Kraus (8.36); 3. Drit- tel: 1:1 Kittinger (4.03), 2:1 Östling (4.14), 3:1 Eder (4.47), 4:1 Klöckl (19.05/SH/EN), 5:1 Soramies (19.21/SH). Strafminuten: Salzburg 6 – Klagenfurt 6 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © ALPS HOCKEY LEAGUE Das Bier der Eishockeyfans! Sterzing bleibt auf Play-off-Kurs EISHOCKEY: Broncos fertigen Salzburg II nach überzeugender Leistungmit 7:2 ab und verteidigen den 7. Tabellenplatz STERZING (kp). Die Broncos Sterzing Weihenstephan machten gestern Abend ei- nen großen Schritt in Rich- tung Play-off: Die „Wildpfer- de“ feierten am 36. Spieltag der Alps Hockey League (AHL) einen klaren 7:2-Heimsieg gegen Salzburg II und festig- ten in der Tabelle den 7. Platz. Die Hausherren boten eine der besten Leistungen in dieser Sai- son und gingen über die gesam- ten 60 Minuten hoch konzent- riert zu Werke. Bei Sterzing feier- te Paolo Bustreo sein Debüt und war auf Anhieb ein Aktivposten. Der Flügelflitzer kam in der 4. Reihe aber auch in Unterzahl zum Einsatz. Die knapp 600 Zu- schauer bekamen ein hochklas- siges Spiel geboten, das von bei- den Kontrahenten schnell und intensiv geführt wurde. Wäh- rend der Gastgeber mit 4 Sturm- linien viel Druck erzeugte, spiel- te Salzburg zumeist mit nur 3 Li- nien. Trotzdem gaben die „Jung- bullen“ nie auf und rannten bis zum Umfallen. Die Gäste gingen sehr früh in Führung: Nach einem Querpass von Yannic Pilloni kullerte die Hartgummischeibe vom Fuß von Tobias Kofler ins Sterzinger Tor. Die Broncos ließen sich da- von aber nicht aus der Bahn werfen, überstanden 6 Minuten in Unterzahl unbeschadet und kamen noch vor dem ersten Sei- tenwechsel zum Ausgleich: Nach einem schnellen Gegen- stoß setzte Ben Duffy den mitge- laufenen Giffen Nyren in Szene und dieser schoss trocken ein. Das Mitteldrittel begann mit einem Außenpfosten von Nyren. Das war das Startsignal für rol- lende Sterzinger Angriffe. Jure Sotlar gelang mit einer feinen Einzelleistung das 2:1. Nach ei- nem abgeprallten Schuss von Kofler staubte Denny Deanesi zum 3:1 ab. Gästetrainer Matt Curley nahm seine Auszeit und keine Minute später verkürzte Christof Wappis zum 2:3. Mark Lee hatte aber prompt die richti- ge Antwort parat: Der Kanadier gab dem Puck nach einem Schuss von Fabian Hackhofer die entscheidende Richtungsän- derung. Daniel Fießinger mach- te im Salzburger Kasten für Ni- colas Wieser Platz, doch Lee sorgte noch vor dem 2. Pausen- tee aus spitzem Winkel für die Entscheidung. Im Schlussdrittel tobte sich der Gastgeber weiter aus. Ben Duffy traf nach einem Solo zum 6:2. Danach musste Sterzings Torhüter Gianluca Vallini noch 4 Mal entscheidend eingreifen, ehe Luca Felicetti den 7:2-End- stand fixierte. ©AlleRechtevorbehalten Pausemit Turnier überbrücken „TROFEO LADINO – ELITE“: HC Gherdëina trifft auf Cortina und HC Fassa BOZEN (kp). In der AHL gibt es jetzt für die italienischen Klubs eine dreiwöchige Pause. Um nicht völlig einzurosten, haben die 3 ladinischen Vereine HC Gherdëina, Cortina und HC Fas- sa ein Turnier ins Leben gerufen. Zwischen 6. und 19. Februar spielen die 3 Klubs um den „1. Trofeo Ladino – Elite“. Gespielt wird eine Hin- und Rückrunde, weshalb auf jedes Team je 2 Heim- und Auswärts- spiele warten. Das erste Spiel be- streiten morgen der HC Fassa und der HC Gherdëina. Mit die- sem Rundspiel wollen die 3 Ver- eine die ladinische Tradition und Kultur bereichern. Die Uni- on di Ladins dla Dolomites (Ver- band der Dolomitenladiner) hat die Idee sofort gutgeheißen und fungiert als Schirmherrin der Veranstaltung. DemSieger winkt eine Wandertrophäe. ©AlleRechtevorbehalten Meister findet erneut seinenMeister AHL: Rittner Buambeziehenbeim2:3n.P. gegen Laibachdie 2. Heimniederlage –HCPustertal schlägt Cortina 2:0 BOZEN (kp). Die Rittner Buam mussten am Samstag zum 2. Mal innerhalb von 2 Wochen das Eis in der Arena Ritten als Verlierer verlassen, nachdem sie zuvor alle 15 Heimspiele gewonnen hatten. Der Titelverteidiger zog gegen Laibach mit 2:3 n.P. den Kürz- eren. Rittner Buam – Laibach Trotz der Niederlage verkürzte Ritten den Rückstand auf Spit- zenreiter Asiago, der in Lustenau mit 2:5 verlor. Die Hausherren hatten zwar leichte Feldvorteile, doch die Slowenen hielten tapfer dagegen und hatten in Torhüter Tilen Spreitzer einen sicheren Rückhalt. Die Buam mussten 2 Mal einem Rückstand hinterher- laufen. Dan Tudin glich nur 52 Sekunden nach dem 0:1 zum 1:1 aus, während Alex Frei 115 Se- kunden vor Ablauf der regulären Spielzeit das 2:2 besorgte und die Verlängerung erzwang. Dort gab es keine Entscheidung. Diese führte im Penaltyschießen Krist- jan Cepon herbei, der Laibach den Zusatzpunkt sicherte. Cortina – HC Pustertal Der HC Pustertal setzte eine Woche vor dem „Final Four“ um den Italienmeistertitel ein Ausru- fezeichen. Die „Wölfe“, die in den 5 vorangegangenen Spielen alles andere als überzeugen konnten (ein Sieg und nur 4 erzielte Tore), boten beim 2:0-Sieg in Cortina ei- ne starke Leistung. Die ohne die angeschlagenen Stürmer Eric Pance und Max Oberrauch ange- reisten Gäste rackerten uner- müdlich, blockten hinten zahlrei- che Schüsse und übten vorne mit allen 4 Linien enormen Druck aus. Im Olympiastadion entwi- ckelte sich von Beginn an eine schwungvolle Partie. Negativer Höhepunkt imStartdrittel war ein böser Check von „Wiederho- lungstäter“ Zack Torquato gegen Danny Elliscasis, der von den Un- parteiischen nicht geahndet wur- de. Der Pusterer Verteidiger blieb benommen auf dem Eis liegen, ehe er mit der Tragbare abtrans- portiert und ins Krankenhaus von Innichen gebracht wurde. Dort lag Elliscasis auch gestern noch mit einem Brummschädel und Verdacht auf Gehirnerschütte- rung. Das Tempo blieb auch im Mittelabschnitt hoch und die Pusterer sorgten für die Vorent- scheidung. Zuerst lenkte Maximi- lian Lancsar die Scheibe nach ei- nem Schuss von Patrick Bona in Baseballmanier in die Maschen. Bei Hälfte des Spiels fasste sich Nate DiCasmirro ein Herz und Alex De Lorenzo Meo erhöhte auf 0:2. Danach machte der HCP hin- ten die Schotten dicht und ließ wenig zu. Torhüter Thomas Trag- ust wehrte sämtliche 26 Schüsse ab und feierte sein 6. „Shutout“ in dieser Saison. Feldkirch – HC Gherdëina Der HC Gherdëina valgar- dena.it sorgte gegen Feldkirch für eine kleine Überraschung. Die Ladiner knöpften den Vorarlber- gern beim 2:3 n.V. einen Punkt ab. Die Hausherren, die leichte Feld- vorteile hatten, gingen bei der ersten Überzahlsituation in Füh- rung: Dylan Stanley eröffnete ge- gen seine Ex-Mannschaft den Torreigen. Die Gäste agierten mit viel Herz und Kampfgeist und ka- men bei Hälfte des Spiels zum Ausgleich durch Linus Lund- ström. Zu Beginn des 3. Drittels brachte Benjamin Kostner den HCG sogar in Führung. Die Freu- de währte aber nur 40 Sekunden, denn Stanley gab Torhüter Gian- carlo Kostner wenig später zum 2. Mal das Nachsehen. In der Ver- längerung sorgte Kristof Reintha- ler für den „plötzlichen Tod“ der „Furie“. Bregenzerwald – Neumarkt Der HC Neumarkt Riwega zog sich gegen Bregenzerwald acht- bar aus der Affäre, kämpfte mit letztem Einsatz und musste sich „nur“ mit 2:4 geschlagen geben. Dabei standen Trainer Martin Ekrt gerade einmal 5 Verteidiger und 9 Stürmer zur Verfügung. David Braito mit seinem ersten und Alex Gasser mit seinem zwei- ten AHL-Tor sorgten für den 2:2- Ausgleich nach 20 Minuten. Nach einem unnötigen Neumarkter Scheibenverlust führte Christian Haidinger kurz vor dem letzten Seitenwechsel die Vorentschei- dung herbei. Im 3. Drittel schwanden bei den Gästen zuse- hends die Kräfte und der sehr si- chere Torhüter Daniel Morandell musste noch einmal hinter sich greifen. ©AlleRechtevorbehalten Dienstag, 6. Februar HC Fassa – HC Gherdëina Freitag, 9. Februar Cortina – HC Gherdëina Montag, 12. Februar HC Gherdëina – HC Fassa Donnerstag, 15. Februar HC Fassa – Cortina Samstag, 17. Februar Cortina – HC Fassa Montag, 19. Februar HC Gherdëina – Cortina © DER SPIELPLAN Serie A Giffen Nyren (2. von rechts) hat soeben das 1:1 erzielt: Die Broncos Sterzing fertigten gestern Abend Salzburg II mit 7:2 ab und verteidigten in der Tabelle den 7. Platz. Alle Fotos auf dieser Seite: Max Pattis Benjamin Kostner (HC Gherdëina) Miha Pesjak (links) gab in dieser Szene Torhüter Patrick Killeen das Nach- sehen und eröffnete den Torreigen. Die Rittner Buam unterlagen Laibach mit 2:3 n.P. Schied in Cortina verletzt aus: Danny Elliscasis (HC Pustertal). Salzburg Juniors–Klagenfurt II 5:1 Bregenzerwald–HC Neumarkt 4:2 Lustenau–Asiago Hockey 5:2 Zeller Eisbären–EC Kitzbühel 6:3 Feldkirch–HC Gherdëina n.V.3:2 Rittner Buam–Olimpija Ljubljana n.P. 2:3 SG Cortina–HC Pustertal 0:2 HC Fassa–Jesenice 1:5 Broncos Sterzing–Salzburg Juniors 7:2 1. Asiago Hockey 37 30 0 7 150:82 89 2. Rittner Buam 36 29 0 7 137:67 85 3. Jesenice 37 27 0 10 154:80 80 4. Feldkirch 34 23 0 11 113:85 67 5. HC Pustertal 36 21 0 15 103:73 66 6. Olimpija Ljubljana 37 22 0 15 112:88 65 7. Broncos Sterzing 36 19 0 17 131:99 59 8. Bregenzerwald 36 19 0 17 119:118 58 9. SG Cortina 36 17 0 19 109:100 55 10. Salzburg Juniors 33 19 0 14 100:89 54 11. Zeller Eisbären 35 18 0 17 98:119 54 12. Lustenau 35 17 0 18 117:105 50 13. EC Kitzbühel 34 13 0 21 107:110 42 14. HC Gherdëina 36 11 0 25 104:148 34 15. HC Neumarkt 37 9 0 28 87:152 24 16. HC Fassa 36 7 0 29 68:162 20 17. Klagenfurt II 35 2 0 33 49:181 7 Alps Hockey League

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=