Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

- Donnerstag, 16. November 2017 Sport 35 HALBFINALE CONTINENTAL CUP Arena Ritten - www.rittnerbuam.com NOCH 1 TAG 17.-19.11.2017 Continental Cup-Halbfinale: Programm Freitag, 17. November 16 Uhr: Nomad Astana – Jegesmedvek Miskolc 20 Uhr: Rittner Buam – Grenoble Bruleurs de Loups Samstag, 18. November 16 Uhr: Grenoble – Jegesmedvek Miskolc 20 Uhr: Rittner Buam – Nomad Astana Sonntag, 19. November 16 Uhr: Grenoble Bruleurs de Loups – Nomad Astana 20 Uhr: Rittner Buam – Jegesmedvek Miskolc Im Bild: Rittens Sportdirektor Adolf Insam © „In Klobenstein steht nicht die National- mannschaft sondern ein Klub imMittelpunkt. Ritten vertritt an den 3 Tagen eine ganze Nation.“ Verbandspräsident Andrea Gios bei der gestrigen Vorstellung Rittner Buambauen erneut auf Heimvorteil EISHOCKEY: Vonmorgen bis zumSonntag findet zum3. Mal das Halbfinalturnier des Continental Cups in Klobenstein statt – Gegen Grenoble, Astana undMiskolc BOZEN (kp). Dass die Südti- roler stets gute Gastgeber sind, weiß man auch am Sitz des internationalen Eisho- ckey-Verbandes (IIHF) in Zü- rich. Dieser hat die Rittner Buam nämlich zum bereits 4. Mal mit der Ausrichtung eines Turniers des Continental Cups beauftragt. Von morgen bis zum Sonntag hat der drei- fache Italienmeister erneut Heimvorteil. Gestern wurde das Turnier offi- ziell vorgestellt. Es ist das 3. Mal, dass der Verein um Präsident Thomas Rottensteiner, ein Halb- finalturnier des europäischen Klub-Wettbewerbs ausrichten darf. „Es ist eine große Ehre, er- neut den Continental Cup be- heimaten zu dürfen. Das zeigt, dass wir über die Jahre hinweg gut gearbeitet haben. Wir sind bereit und schauen zuversicht- lich auf dieses Halbfinale“, er- klärte Rottensteiner. Der Rittner Präsident verwies auf das tolle Rahmenprogramm und die Ein- trittspreise: „Wir haben ver- sucht, die Preise niedrig zu hal- ten. Vor allem für die jungen Fans sollen die Spiele er- schwinglich sein. Leider hat der HCB Südtirol Alperia an diesem Wochenende 2 Heimspiele. Zu- dem spielen 3 Südtiroler AHL- Klubs am Samstag vor eigenem Anhang.“ Die Buam, die in jüngster Ver- gangenheit 10 Titel gewonnen haben, bekommen es von Frei- tag bis Sonntag mit dem franzö- sischen Tabellenführer Grenob- le Bruleurs de Loups, dem kasa- chischen Meister Nomad Astana und dem ungarischen Cham- pion Jegesmedvek Miskolc zu tun. Das erste Spiel in der Arena Ritten wird jeweils um 16 Uhr angepfiffen, während der Gast- geber an allen 3 Tagen jeweils um 20 Uhr spielen wird. Die beiden erstplatzierten Mannschaften lösen das Ticket für das „Final Four“, das vom 12. bis 14. Jänner 2018 an einem noch zu bestimmenden Ort aus- getragen wird. Das 2. Halbfinal- turnier findet an diesem Wo- chenende im dänischen Rung- sted statt, wo der Gastgeber ge- gen die Sheffield Steelers (Groß- britannien), Yunost Minsk (Weißrussland) und Kurbads Ri- ga (Lettland) um den Final-Ein- zug kämpft. Die Buam möchten so wie im Vorjahr das Super-Finale, bei dem sie ebenfalls Heimvorteil hatten, erreichen. Dass es aber kein Selbstläufer wird, ist nicht nur Adolf Insam, dem sportli- chen Leiter, bewusst: „Das Ni- veau wird von Jahr zu Jahr bes- ser. Auf uns warten 3 sehr unan- genehme Gegner. Das Auftakt- match ist sehr wichtig. Deshalb dürfen wir es auf keinen Fall ver- lieren. Um das Finalturnier zu erreichen, werden wir wohl 2 Spiele gewinnen müssen.“ Um einigermaßen konkur- renzfähig zu sein, hat sich Ritten für das Turnier mit 2 Ausländern verstärkt. „Grenoble hat 10 Aus- länder. Im Kader von Astana ste- hen 17 Russen und Miskolc kommt auch mit 6 Gastarbei- tern. Deshalb haben wir uns die Dienste von Bretton Stamler und Kyle Jean gesichert. Der kanadi- sche Verteidiger und der US- amerikanische Flügelstürmer haben in Vergangenheit bereits mit Brad Cole gespielt und wer- den uns bestimmt helfen“, ist In- sam überzeugt. ©AlleRechtevorbehalten Wussten Sie, dass... …mit Dan Tudin, Ivan Tauferer, Christian Borgatello, Simon Kost- ner, Thomas Spinell, Max Ploner und Roland Fink 7 Rittner Spieler in den bisherigen 9 Continental- Cup-Begegnungen immer im Aufgebot standen? …Ritten im Continental-Cup ins- gesamt 37 Spieler (13 Ausländer) eingesetzt hat? …der ehemalige Stanley-Cup- Sieger Jason Williams der Top- skorer der Rittner im Continen- tal-Cup ist? Der 38-jährige Kana- dier erzielte im Vorjahr in den 3 Halbfinal-Partien insgesamt 6 Punkte (je 3 Tore und Assists). Ja- red Gomes, Dan Tudin, Christian Borgatello und Brad Cole brach- ten es auf 4 Punkte, Fabian Ebner und Luca Ansoldi auf 3. …Ritten im Continental-Cup ei- ne positive Bilanz von 5:4-Siegen aufzuweisen hat? Das Torverhält- nis ist hingegen mit 21 geschos- senen Treffern (2,3 im Schnitt) gegen 23 Gegentreffer negativ. …der höchste Sieg der Rittner im Continental-Cup 2014 gegen den dänischen Klub Blue Fox Her- ning mit 5:1-Toren ausfiel? Die höchste Niederlage war, eben- falls 2014, das 0:4 gegen Ertis Pav- lodar. ©AlleRechtevorbehalten Asiago – Sterzing • • •••••••••••••••••••••••••••• 1:2 (0:0, 0:1, 1:1) SR: Kucher, Supper (Basso, P. Giaco- mozzi) Tore: 1. Drittel: 0:1 Deanesi (3.40); 3. Drittel: 0:2 Nyren (1.06), 1:2 Pace (5.15). Strafminuten: Asiago 4 + 10 Min. Dis- ziplinarstrafe Cloutier – Sterzing 10 Gianluca Vallini (Broncos Sterzing) HC Gherdëina – HC Fassa • • ••••••••••••••• 6:4 (1:1, 2:0, 3:3) SR: Mori, Moschen (T. Egger, Piras) Tore: 1. Drittel: 1:0 Long (12.40), 1:1 Odorizzi (15.05/PP); 2. Drittel: 2:1 Pit- schieler (3.08/PP), 3:1 Lundström (14.01/Penalty); 3. Drittel: 4:1 Gabriel Vinatzer (9.25/SH), 5:1 Eastman (11.05/PP), 5:2 Rothstein (13.59/PP), 5:3 Odorizzi (14.43/PP), 6:3 Moroder (15.45), 6:4 Monferone (16.46). Strafminuten: Gröden 16 – Fassa 10 Neumarkt – Jesenice • • ••••••••••••••••••••••• 0:4 (0:0, 0:2, 0:2) SR: Fajdiga, Lazzeri (De Zordo, Miklic) Tore: 2. Drittel: 0:1 Svetina (11.57), 0:2 Jezovsek (16.27); 3. Drittel: 0:3 Kalan (9.21/PP), 0:4 Svetina (19.32/EN). Strafminuten: Neumarkt 6 – Jesenice 8 Bregenzerwald – Zell am See • • •••••••••• 6:1 (2:1, 0:0, 4:0) SR: Virta, Widmann (Bedynek, Wiest) Tore: 1. Drittel: 1:0 Daniel Ban (3.30), 2:0 Schwinger (9.10), 2:1 Dinhopel (15.09); 3. Drittel: 3:1 Daniel Ban (3.03), 4:1 Mörsky (13.36/SH), 5:1 Hohenegg (14.06/SH), 6:1 Hohenegg (16.04/PP) Strafminuten: Bregenzerwald 8 – Zell 10 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © AHL Das Bier der Eishockeyfans! Broncos sind auf der Überholspur EISHOCKEY: Sterzing schlägt Asiago 2:1 undmacht in der Tabelle 3 Plätze gut –HCGherdëina besiegt HC Fassa BOZEN (kp). Die Broncos Ster- zing Weihenstephan gewannen gestern Abend in der Alps Ho- ckey League (AHL) das 6-Punkte- Spiel gegen den HC Asiago mit 2:1 und machten in der Tabelle gleich 3 Plätze gut. Asiago – Sterzing Die Broncos Sterzing knüpften gestern dort an, wo sie vor der Meisterschaftspause aufgehört hatten und punkteten im 6. Spiel in Folge. Sie agierten einmal mehr aus einer gesicherten De- fensive heraus und hatten in Schlussmann Gianluca Vallini den überragenden Spieler in ih- ren Reihen. Der Nationaltorhüter bot eine fehlerlose Leistung, ent- schärfte 46 Schüsse und hatte am Ende eine unglaubliche Fang- quote von 97,9 Prozent zu Buche stehen. Die Hausherren waren von Beginn an spielbestimmend, doch in Führung gingen die Gäs- te: Kurz nach dem ersten Seiten- wechsel lenkte Denny Deanesi einen Schuss von Ben Duffy un- haltbar für Torhüter Frederic Cloutier in die Maschen. Der Vi- zemeister warf alles nach vorne, doch immer wieder war bei Valli- ni Endstation. Diesem stand in der 31. Minute bei einem Schuss von Mike Sullivan der Pfosten helfend zur Seite. Im Schlussdrit- tel waren 66 Sekunden gespielt, als Giffen Nyren das 2:0 erzielte. Obwohl Fabrizio Pace wenig spä- ter der Anschlusstreffer gelang und der Gastgeber danach alles nach vorne warf, blieb es beim Sterzinger Sieg. HC Gherdëina – HC Fassa Der HC Gherdëina valgar- dena.it entschied das Ladiner Derby gegen den HC Fassa mit 6:4 für sich. Bei den Hausherren feierten die ausländischen Stür- mer Colin Long und Linus Lund- ström ihr Debüt: Trotz Traini- ningsrückstandes brachte es der US-Boy auf 3, der Schwede auf 2 Skorerpunkte. Nach dem ausge- glichenen Startdrittel nahm der HCG ab dem Mittelabschnitt das Zepter in die Hand und führte nach 40 Minuten mit 3:1. Gabriel Vinatzer baute 10 Minuten vor Schluss mit einem kuriosen Un- terzahltreffer die Führung aus: Er schlug einfach die Scheibe weg und diese sprang von der Bande ins Gästetor. Für die Vorentschei- dung sorgte wenig später Derek Eastman, wenngleich sich die Gäste noch einmal aufbäumten. Neumarkt – Jesenice Der HC Neumarkt Riwega war gegen Jesenice über weite Stre- cken auf Augenhöhe, musste sich am Ende aber mit 0:4 geschlagen geben. Die Gäste aus Slowenien hinterließen in der „Würth-Are- na“ einen bärenstarken Eindruck und sind wieder erster Verfolger der Rittner Buam. Jesenice kom- binierte wie am Schnürchen und kam zu erstklassigen Chancen. Die Hausherren versteckten sich aber nicht und kreuzten mehr- mals gefährlich vor dem sehr si- cheren Torhüter Clarke Saunders auf. Der Kanadier entschärfte sämtliche 31 Schüsse und feierte sein 3. „Shutout“ in dieser Sai- son. Die wenigen Zuschauer mussten lange Zeit auf den ers- ten Treffer warten. Erik Svetina gab dem starken Torhüter Daniel Morandell nach einer Bilder- buchaktion erstmals das Nachse- hen. Kurz vor der 2. Sirene baute Zan Jezovsek den Vorsprung aus. Luka Kalan in Überzahl und Sve- tina mit einem Schuss ins leere Tor fixierten den 4:0-Endstand. ©AlleRechtevorbehalten Ein Finne, ein Südtiroler, ein US-Amerikaner, 2 Schweden und 3 Kanadier: Oscar Ahlström, Roland Hofer, Brad Cole, Kyle Jean, Bretton Stamler, Victor Ahlström, Patrick Killeen und Riku-Pet- teri Lehtonen (von links) freuen sich auf das Halbfinalturnier des Continental Cups. Alle Fotos auf dieser Seite: Max Pattis Waren gestern bei der Vorstellung des Halbfinalturniers des Continen- tal Cups anwesend: Adolf Insam, Marcello Cobelli, Tomaso Teofoli, Tho- mas Rottensteiner, Andrea Gios und Reinhard Zublasing (von links). Serie A Jubel bei den Sterzinger Spielern: Die Broncos feierten gestern Abend ge- gen den HC Asiago einen 2:1-Auswärtssieg. Simon Pitschieler (HC Gherdëina) Daniel Morandell (HC Neumarkt) Bregenzerwald–Zeller Eisbären 6:1 HC Neumarkt–Jesenice 0:4 Asiago Hockey–Broncos Sterzing 1:2 HC Gherdëina–HC Fassa 6:4 1. Rittner Buam 16 14 0 2 70:30 39 2. Jesenice 15 12 0 3 56:31 35 3. Olimpija Ljubljana 17 11 0 6 56:35 32 4. Feldkirch 16 10 0 6 58:39 31 5. Broncos Sterzing 15 10 0 5 54:29 30 6. Asiago Hockey 15 10 0 5 57:35 30 7. SG Cortina 16 9 0 7 58:47 28 8. HC Pustertal 16 8 0 8 47:36 28 9. Bregenzerwald 17 9 0 8 55:53 28 10. Zeller Eisbären 18 9 0 9 45:61 25 11. Salzburg Juniors 14 8 0 6 45:40 22 12. EC Kitzbühel 15 6 0 9 41:46 20 13. Lustenau 14 5 0 9 34:38 16 14. HC Fassa 15 5 0 10 32:57 14 15. HC Gherdëina 16 4 0 12 35:75 12 16. HC Neumarkt 16 3 0 13 32:60 8 17. Klagenfurt II 15 0 0 15 16:79 1 Alps Hockey League

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=