Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

36 Sport Donnerstag, 26. Oktober 2017 - 2 Derbys stehen am heutigen 8. Spieltag der Italian Hockey League (IHL) auf dem Programm. Der HC Meran Pircher ( im Bild: Max Ansoldi) empfängt den SV Kaltern Rothoblaas und will an Spitzenreiter Mailand dran bleiben. Zwi- schen demHC Eppan Roi Team und dem ASC Auer geht es um Platz 3. © 107 Strafminuten verhängten die Unparteiischen beim slowenischen Derby zwischen Laibach und Jesenice. Bei den Hausherren mussten mit Andrej Hebar und Uros Batic (im Bild) 2 Spieler vorzeitig unter die Dusche. Bei den Gästen erhielt Gasper Glavic eine Matchstrafe. Den 3:2-Sieg von Jesenice sahen 2432 (!) Fans. © HC Pustertal – Sterzing • • •••••••••••• n.P. 1:2 (1:1, 0:0, 0:0, 0:0, 0:1) SR: Fajdiga, Strasser (Kalb, Miklic) Tore: 1. Drittel: 0:1 Deanesi (7.30), 1:1 Pance (15.05); entscheidender Penalty: 1:2 Felicetti. Strafminuten: Pustertal 4 – Sterzing 4 Rittner Buam – Cortina • • •••••••••••• n.V. 2:1 (0:0, 0:1, 1:0, 1:0) SR: Lega, Wallner (C. Cristeli, Rinker) Tore: 2. Drittel: 0:1 Iori (19.25/PP); 3. Drittel: 1:1 Oscar Ahlström (4.24); Ver- längerung: 2:1 Lutz (3.20). Strafminuten: Ritten 6 – Cortina 8 Klagenfurt II – Neumarkt • • ••••••••• n.V. 3:4 (1:0, 2:3, 0:0, 0:1) SR: Lazzeri, Lendl (Bedynek, M. Criste- li) Tore: 1. Drittel: 1:0 Rainer (2.26); 2. Drit- tel: 2:0 Goritschnig (2.46), 2:1 Maino (7.36), 2:2 Brabenec (8.29), 3:2 Wilhel- mer (15.07), 3:3 Brabenec (18.58/PP); Verlängerung: 3:4 Brabenec (4.57). Strafminuten: Klagenfurt 6 – Neumarkt 4 Asiago – HC Gherdëina • • ••••••••••••••••••• 3:2 (1:1, 1:1, 1:0) SR: Ruetz, Virta (T. Egger, Tschrepitsch) Tore: 1. Drittel: 0:1 Senoner (14.00/PP), 1:1 Gellert (18.46); 2. Drittel: 2:1 Benetti (4.11), 2:2 Gabriel Vinatzer (16.22/PP); 3. Drittel: 3:2 Rosa (0.45). Strafminuten: Asiago 14 – Gröden 6 + Spieldauerdisziplinarstrafe Ölander Laibach – Jesenice • • •••••••••••••••••••••••••••• 2:3 (0:1, 0:2, 2:0) SR: Benvegnù, Durchner (De Zordo, Le- gat) Tore: 1. Drittel: 0:1 Brus (2.03/PP); 2. Drittel: 0:2 Cimzar (5.48/PP), 0:3 Stojan (6.03/PP); 3. Drittel: 1:3 Kralj (0.10), 2:3 Chvatal (13.19). Strafminuten: Laibach 20 + Matchstrafe Batic – Jesenice 12 + Matchstrafe Glavic Fassa – Bregenzerwald • • •••••••••••••••••••• 2:5 (1:2, 1:1, 0:2) SR: Lesniak, Moschen (Markizeti, Stefe- nelli) Tore: 1. Drittel: 1:0 Rothstein (6.12/PP), 1:1 Schwinger (7.55), 1:2 Kompain (14.40); 2. Drittel: 1:3 Hohenegg (1.37/PP), 2:3 Castlunger (10.59); 3. Drittel: 2:4 Wolf (9.37), 2:5 Haidinger (19.21/EN). Strafmin.: Fassa 12 – Bregenzerwald 16 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © AHL Das 52. Derby zwischen dem HCP und WSV war auch das Aufeinandertreffen zwischen 2 dicken Freunden, die in der ver- gangenen Saison eines der ge- fährlichsten Sturmduos der Liga bildeten und bei Jesenice die teaminterne Skorerwertung an- führten. Gestern standen sich Eric Pance (HC Pustertal) und Jure Sotlar (Broncos Sterzing) erstmals als Gegner gegenüber. Pance glänzte in der Premieren- saison der AHL als Goalgetter und netzte 32Mal ein (52 Skorer- punkte). Er lebte aber in erster Linie von den Vorlagen seines kongenialen Sturmpartners, der sich 34 Assists gutschreiben las- sen konnte und 19 Tore selbst er- zielte. Heuer sieht die Punktausbeu- te der beiden slowenischen Na- tionalspieler ganz anders aus. Nach 1331 Tagen ein Sieg EISHOCKEY: Broncos Sterzing schlagenHC Pustertal imRienzstadionmit 2:1 n.P. – Eric Pance gegen Jure Sotlar Der 26-jährige Pance, der einige Spiele verletzungsbedingt ver- passte, punktete in 9 Partien „nur“ 7 Mal, während es der um 2 Jahre jüngere Sotlar in 11 Spie- len auf 19 Punkte (5 Tore) brach- te. Auch gestern schienen die beiden Vollblutstürmer auf dem Schiedsrichterbogen auf: Pance als Vollstrecker zum 1:1 und Sot- lar auf der anderen Seite als Vor- bereiter für Denny Deanesi, der die Gäste in Führung brachte. Und auch im Penaltyschießen behielten die beiden Slowenen die Nerven und verwandelten eiskalt. Den entscheidenden Pe- nalty versenkte allerdings Luca Felicetti und beendete eine lan- ge Sterzinger Durststrecke. Schließlich mussten die „Wild- pferde“ 1331 Tage auf einen Sieg in Bruneck warten, nachdem sie zuvor am 4. März 2014 mit 2:1 erfolgreich gewesen waren. Der gestrige Sieg war jedoch ziemlich schmeichelhaft. Die Hausherren hatten vor knapp 900 Zuschauern die größeren Spielanteile, haderten aber ein- mal mehr mit der mangelnden Chancenauswertung. Auch wenn es für die ziemlich verun- sicherten „Wölfe“ derzeit ganz und gar nicht nach Wunsch läuft, eines kannman ihnen aber nicht vorwerfen: Dass sie nicht kämpfen. ©AlleRechtevorbehalten V ON KURT PLATTER AUS B RUNECK . . ................................................. Im 10. Anlauf hat es für die Broncos Sterzing Weihenste- phan geklappt. Nachdem sie zuletzt 9-mal im Brunecker Rienzstadion gegen den HC Pustertal den Kürzeren gezo- gen hatten, behielten sie am gestrigen 12. Spieltag der Alps Hockey League (AHL) mit 2:1 n.P. die Oberhand. Neumarkt zieht mit Gröden gleich TABELLENNACHZÜGLER: Unterlandler schlagenKlagenfurt IImit 4:3n.V. – Ladiner unterliegenAsiagomit 2:3 BOZEN (ah). Der HC Neumarkt Riwega entschied gestern das Kellerduell gegen Klagenfurt II mit 4:3 n.V. für sich und zog in der Tabelle mit dem HC Gherdëina valgardena.it gleich. Die Ladiner mussten sich in Asi- ago trotz einer überzeugenden Leistung unglücklich mit 2:3 ge- schlagen geben. Klagenfurt II – Neumarkt Während die Kärntner den ersten Punkt holten, konnten die Unterlandler den 2. Saisonsieg feiern, müssen aber weiterhin auf den ersten „Dreier“ warten. Neumarkts Trainer Martin Ekrt konnte seine beste Mannschaft aufbieten, nachdem Kapitän Alexander Sullmann seine Ver- letzung auskuriert hatte. Trotz- dem begann sein Team überaus nervös und geriet mit 0:2 ins Hintertreffen. Andrea Maino und Kamil Brabenec sorgten mit einem Doppelschlag innerhalb von 53 Sekunden für den Gleich- stand. Den erneuten Rückstand machte Brabenec noch vor der 2. Sirene wett. Im 3. Drittel hat- ten die Gäste mehr Spielanteile, doch es blieb beim 3:3, weshalb das Spiel in die Verlängerung ging. Als sich die 145 Zuschauer bereits auf das Penaltyschießen einstellten, schlug Brabenec noch einmal zu und sicherte demHCN den Zusatzpunkt. Asiago – HC Gherdëina Als krasser Außenseiter ange- reist, präsentierte sich Gröden in Asiago durchwegs auf Augenhö- he mit dem Tabellendritten. Die Handschrift von Trainer Patrice Lefebvre war deutlich zu sehen. Im 2. Drittel hatten die Ladiner nach dem 2:2 mehrmals die Chance zur erneuten Führung. Doch Asiago-Torhüter Frederic Cloutier hielt das Unentschie- den fest. Das 1:0 im Powerplay durch Gabriel Senoner stellte der Favorit danach durch Alex Gellert und Federico Benetti auf den Kopf. Gröden blieb aber ag- gressiv, zwang die Hausherren zu Fouls und kam damit immer wieder zu Überzahlspielen. Gabriel Vinatzer gelang in einem solchen der Ausgleich zum 2:2. Gleich nach dem letzten Seiten- wechsel sorgte Marco Rosa für den glücklichen Siegtreffer des Vizemeisters. ©AlleRechtevorbehalten Rittenmit dem logischen Siegresultat TABELLENFÜHRER: Die Rittner Buambleiben durch ein 2:1 n. V. über Cortina daheimweiter ohneNiederlage KLOBENSTEIN (ah). Dieses Er- gebnis fehlte noch in der Heim- bilanz der Rittner Buam. Nach einem 7:1, 6:1, 3:1, 4:1 und 5:1 in den bisherigen Spielen war das gestrige 2:1 über Cortina das fast schon logische Resultat in dieser Reihe. Dass es erst nach Verlän- gerung zustande kam, spricht für die Gäste von Trainer Drew Omicioli. Trotz drückender Überlegen- heit und einem Schussverhältnis von 17:29 führten die Gäste nach 40 Minuten mit 1:0. Diego Iori traf im 2. Powerplay-Spiel für den Altmeister und zur Verwun- derung der 482 Fans in der Are- na Ritten. Im 3. Drittel war für Ritten dann aber vorerst mal Schluss mit lustig: Der Parade- block setzte ein Ausrufezeichen und Oscar Ahlström stellte auf Pass von Bruder Victor den Aus- gleich her. Die Gäste hatten kurz vor Ende der regulären Spielzeit die Chance auf den Sieg, doch Torhüter Patrick Killeen rettete mit einem unglaublichen Reflex. In der Overtime sorgte Andre- as Lutz doch noch für den Sieg der Hausherren. Ritten-Präsi- dent Thomas Rottensteiner war vor allem vom 3. Drittel begeis- tert: „Mir hat mein Team 40 Mi- nuten lang nicht gefallen, da- nach aber umso mehr. Cortina präsentierte sich stark. Beide Torhüter spielten gut.“ ©AlleRechtevorbehalten GESTERN Alleghe – Fiemme • • ••••••••••••••••••••• n.V. 4:5 (1:1, 1:3, 2:0, 0:1) SR: De Col, L. Soraperra (Plancher, S. Soraperra) Tore: 1. Drittel: 0:1 Gilmozzi (5.19), 1:1 Martini (15.48); 2. Drittel: 1:2 Chelodi (1.14/PP), 1:3 Gilmozzi (5.00), 2:3 Veggiato (7.24), 2:4 Ciresa (19.51); 3. Drittel: 3:4Veggiato (15.40/SH), 4:4 Veggiato (17.50); Verlängerung: 4:5 Delladio (2.50/PP). Strafminuten: Alleghe10 – Fiemme 4 HEUTE Meran – Kaltern • • ••••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Bettarini, Ceschini (Biacoli, Zat- ta) Eppan – Auer • • •••••••••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Lazzeri, P. Gruber (T. Egger,Wiest) Chiavenna – Varese • • •••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Lottaroli, Volcan (Oderda, Basso) Mailand – Como • • ••••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Mischiatti, Lega (Bassani, Terrag- ni) Pergine – Feltre • • •••••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Cassol, Piniè (De Toni, Soia) © ITALIANHOCKEY LEAGUE IHL HC Alleghe–Hockey Fiemme n.V.4:5 1. HC Mailand 6 6 0 0 40:15 18 2. HC Meran 7 6 0 1 38:15 17 3. HC Eppan 7 5 0 2 36:18 16 4. ASC Auer 6 5 0 1 31:6 15 5. Hockey Fiemme 8 5 0 3 29:25 15 6. SV Kaltern 7 4 0 3 21:18 11 7. HC Varese 7 4 0 3 21:32 11 8. ASD Pergine 7 2 0 5 17:26 7 9. ASD Como 6 2 0 4 18:30 6 10. HC Alleghe 7 1 0 6 18:34 4 11. HC Feltre 6 0 0 6 10:31 0 12. HC Chiavenna 6 0 0 6 11:40 0 HEUTE Salzburg – Fehervar • • •••••••••••• 16.00 Uhr SR: Gamper, Gruber (Ettlmayr, Pardat- scher) Villach – Innsbruck • • ••••••••••••• 17.30 Uhr SR: Kincses, M. Nikolic (Kontschieder, Nagy) Dornbirn – Znojmo • • ••••••••••••• 17.30 Uhr SR: Hebeisen, Lemelin (Kaspar, Schauer) Linz – Graz • • ••••••••••••••••••••••••••• 17.30 Uhr SR: Babic, Siegel (Nothegger, Rakovic) Zagreb – Wien • • ••••••••••••••••••••• 19.15 Uhr SR: K. Nikolic, Zrnic (Sparer, Zgonc) EBEL Österreich – EBEL 1. Vienna Capitals 13 12 0 1 52:22 37 2. EHC Linz 14 9 0 5 45:37 27 3. HC Innsbruck 14 8 0 6 52:45 23 4. Orli Znojmo 14 7 0 7 38:38 23 5. Klagenfurter AC 14 7 0 7 34:39 21 6. Graz 99ers 14 7 0 7 50:52 20 7. Villacher SV 14 7 0 7 42:44 19 8. EC Salzburg 14 6 0 8 42:42 18 9. HCB Südtirol 14 5 0 9 45:46 16 10. KHL Zagreb 12 5 0 7 38:42 15 11. Dornbirner EC 13 4 0 9 33:44 14 12. Fehervar 14 5 0 9 28:48 13 Deutschland ERC Ingolstadt–Bremerhaven 0:4 EHC München–Krefeld Pinguine n.V. 3:2 Adler Mannheim–Düsseldorfer EG 5:4 1. EHC München 16 11 0 5 59:45 34 2. Eisbären Berlin 16 11 0 5 52:38 33 3. Nürnberg Ice Tigers 15 11 0 4 43:32 32 4. ERC Ingolstadt 16 9 0 7 44:37 26 5. Kölner Haie 16 9 0 7 57:47 25 6. Adler Mannheim 16 8 0 8 47:51 25 7. Grizzly Wolfsburg 16 8 0 8 47:46 23 8. Schwenningen 16 8 0 8 39:38 23 9. Augsburger Panther 15 7 0 8 46:48 21 10. Bremerhaven 16 7 0 9 42:46 21 11. Düsseldorfer EG 16 6 0 10 44:50 19 12. Krefeld Pinguine 16 6 0 10 47:54 19 13. Iserlohn Roosters 16 6 0 10 38:55 17 14. Straubing Tigers 16 4 0 12 44:62 15 Das Bier der Eishockeyfans! Das Duell zwischen dem HC Pustertal und den Broncos Sterzing war auch das Aufeinandertreffen zwischen Eric Pance (l.) und Jure Sotlar (r.). Die beiden Slowenen verwandelten ihren Penalty ziemlich souverän. Am Ende gewann Sterzing mit 2:1 n.P. Alle Fotos auf dieser Seite: Max Pattis Gabriel Senoner (HC Gherdëina) Kamil Brabenec (HC Neumarkt) Der entscheidende Moment: Andreas Lutz gibt in der Verlängerung Tor- hüter Marco De Filippo Roia das Nachsehen. Die Rittner Buam besiegten gestern Abend Cortina mit 2:1 n.V. Ließ auch im 6. Heimspiel nur ei- nen Gegentreffer zu: Rittens Tor- hüter Patrick Killeen. Denny Deanesi (rechts) erzielte die Sterzinger Führung und Luca Felicetti (links) verwandelte den entscheidenden Penalty. Serie A Olimpija Ljubljana–Jesenice 2:3 Klagenfurt II–HC Neumarkt n.V.3:4 HC Pustertal–Broncos Sterzing n.P.1:2 Rittner Buam–SG Cortina n.V.2:1 HC Fassa–Bregenzerwald 2:5 Asiago Hockey–HC Gherdëina 3:2 1. Rittner Buam 12 11 0 1 54:21 31 2. Jesenice 11 10 0 1 45:23 29 3. Asiago Hockey 11 9 0 2 46:24 27 4. Olimpija Ljubljana 14 8 0 6 45:29 24 5. Broncos Sterzing 11 8 0 3 42:19 22 6. Bregenzerwald 13 7 0 6 40:39 22 7. Zeller Eisbären 13 8 0 5 37:39 22 8. SG Cortina 13 7 0 6 45:38 21 9. HC Pustertal 12 5 0 7 29:28 18 10. Feldkirch 10 5 0 5 31:28 17 11. EC Kitzbühel 10 4 0 6 25:27 14 12. HC Fassa 11 5 0 6 25:41 14 13. Salzburg Juniors 11 5 0 6 38:38 13 14. Lustenau 11 4 0 7 27:27 13 15. HC Neumarkt 12 2 0 10 28:46 6 16. HC Gherdëina 12 2 0 10 25:59 6 17. Klagenfurt II 13 0 0 13 16:72 1 Alps Hockey League

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=