Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

- Freitag, 1. Dezember 2017 35 Sport bei Die Sportredaktion wird eingekleidet von „Ich verstehe nicht, warum dieses Team Letzter ist. Es sind viele gute Spieler im Kader.“ Kai Suikkanen, Trainer des HCB Südtirol Alperia 4 Skorerpunkte steuerte Michael Felderer (im Bild) gestern Abend zum Kalterer 6:3- Sieg über Auer bei: Er erzielte 2 Tore selbst und bereitete 2 weitere vor. © GESTERN Salzburg – Linz • • •••••••••••••••••••••••••••••••• 4:5 (2:2, 1:0, 1:3) SR: M. Nikolic, Stolc (Nothegger, Par- datscher) Tore: Duncan (8./PP), Stajnoch (20.), Harris (35./PP), Duncan (58./SH) bzw. Lebler (15.), Gaffal (16.), Schofield (41.), Hofer (44./PP2), Locke (60.). Strafminuten: Salzburg 12 – Linz 10 Zuschauer: 2721 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor HEUTE Fehervar – Villach • • ••••••••••••••••• 18.45 Uhr SR: Siegel, Smetana (Gatol, Nagy) Innsbruck – Zagreb • • •••••••••••••• 19.15 Uhr SR: Gruber, Kellner (Ettlmayr, Schauer) Graz – Wien • • •••••••••••••••••••••••••• 19.15 Uhr SR: Bulovec, Kincses (Kaspar, Zgonc) HCB Südtirol – Klagenfurt • • •••• 19.45 Uhr SR: Trilar, Zrnic (Hribar, Sparer) © EBEL KACwar das Ende und ist der Anfang EISHOCKEY: Klagenfurt war das letzte Spiel von Pat Curcio und ist heute die erste Partie des neuen HCB-Trainers Kai Suikkanen BOZEN (kp). „Für uns be- ginnt am Freitag eine neue Saison“, hatte Kai Suikkanen, der neue Trainer des HCB Südtirol Alperia nach seiner ersten Übungseinheit in der Bozner Eiswelle am Mittwoch gesagt. Dort feiert der Nach- folger des freigestellten Pat Curcio heute sein Debüt. Geg- ner ist der Klagenfurter AC. Der KAC war am Sonntag das En- de für Curcio und ist heute der Anfang für Suikkanen. Der 58- jährige Finne ist voller Taten- drang. Das beweist seine erste Frage, als er amDienstagabend in Bozen eingetroffen ist: „Wann öffnet das Stadion und wie spät schließt es seine Tore?“ In den vergangenen Tagen hat sich Suik- kanen ein Bild von seiner Mann- schaft gemacht und zeigte sich überrascht: „Ich verstehe nicht, warum dieses Team Letzter ist. Es sind viele gute Spieler im Kader. Wir müssen uns Schritt für Schritt und Woche für Woche verbes- sern. Wir können keine Zeit mehr verlieren: Wir brauchen Punkte und dies sofort.“ Der italienische und österrei- chische Rekordmeister treffen heute bereits zum 4. (und viel- leicht schon zum letzten) Mal in dieser Saison aufeinander. Die ersten 3 Saisonduelle gewann der KAC. Die Erinnerungen an das letzte Aufeinandertreffen sind noch ganz frisch: Die Kärntner siegten erst am vergangenen Sonntag zu Hause mit 3:0. Aber auch die Formkurve spricht für das Team von Trainer Steve Wal- ker, das im November 17 von 21 möglichen Punkten holte, wäh- rend der HCB nur mickrige 4 Zähler sammelte. Der KAC feierte zuletzt 5 Siege in Folge und ge- wann seine letzten 6 Auswärts- spiele. Für die Südtiroler waren die letzten 5 Heimspiele hinge- gen ein Wechselbad der Gefühle: Sieg und Niederlage wechselten sich stets ab. Dem Trend zufolge müssten sie heute gewinnen. Während der HCB in beiden Special Team-Wertungen aktuell auf Rang 5 und damit in der obe- ren Hälfte des Rankings liegt, of- fenbarten sich seine spieleri- schen Probleme im bisherigen Saisonverlauf insbesondere bei gleicher Spieleranzahl auf dem Eis: Die Tordifferenz von -20 ent- spricht dem schwächsten Wert innerhalb der Liga. Zumindest teilweise abgefedert wird diese Bilanz vom starken Überzahl- spiel: Keine andere Mannschaft hat mehr Powerplaytreffer erzielt (25), allerdings erhielt auch kein anderes Team mehr Möglichkei- ten numerischen Vorteils (4,83 pro Partie). Gegen Klagenfurt wurden im Saisonverlauf aller- dings keine der bislang 10 Über- zahlsituationen in einen Torer- folg umgemünzt. Sorgen bereitet Suikkanen heute die Aufstellung. Der Finne muss bei seinem Debüt ohne die verletztenMatt Climie, Mat Clark, Austin Smith, Anton Bernard, Da- niel Frank und Luca Frigo (hat gestern wieder trainiert) auskom- men. Matias Sointu wird dagegen ins Team zurückkehren. Torhüter Jakub Sedlacek steht vor dem Ab- schied aus Bozen: Der Tscheche hat ein Angebot aus der russi- schen KHL vorliegen, weshalb gestern Abend nicht klar war, ob er heute gegen Klagenfurt und am Sonntag gegen Linz noch das Bozner Tor hüten wird. Sportdi- rektor Dieter Knoll hat sich je- denfalls bereits auf die Suche nach einem Ersatzmann ge- macht. Den HCB verlassen hat Stephen Pietrobon: Der 23-jähri- ge Italokanadier hält sich vorerst beim HC Asiago fit. Bei Klagenfurt feiert der wie- dergenesene Kapitän Manuel Geier sein Saisondebüt. Fehlen werden dagegen die 3 Ausländer Richie Regehr, Matthew Neal und Jamie Lundmark. „Der HCB ist stets ein unangenehm zu bespie- lender Gegner. Nach dem Trai- nerwechsel ist sicherlich auch ein Effekt zu spüren, vielleicht weni- ger im Spielsystem des Gegners als mehr auf der emotionalen Ebene: Alle Spieler möchten sich beim neuen Coach beweisen und in ein gutes Licht rücken“, glaubt KAC-Stürmer Marco Richter. ©AlleRechtevorbehalten Österreich – EBEL EC Salzburg–EHC Linz 4:5 1. Vienna Capitals 23 18 0 5 83:46 55 2. Klagenfurter AC 23 15 0 8 64:54 44 3. EHC Linz 24 13 0 11 82:69 41 4. KHL Zagreb 22 12 0 10 69:68 36 5. EC Salzburg 24 12 0 12 79:73 35 6. Graz 99ers 24 12 0 12 76:79 34 7. Dornbirner EC 23 10 0 13 68:73 33 8. HC Innsbruck 23 10 0 13 72:75 30 9. Villacher SV 23 10 0 13 64:70 30 10. Orli Znojmo 23 10 0 13 66:74 30 11. Fehervar 23 10 0 13 46:76 26 12. HCB Südtirol 23 7 0 16 62:74 23 GESTERN Neumarkt – Sterzing • • •••••••••••••••••••••• 1:5 (0:1, 1:0, 0:4) SR: Mori, Ofner (De Zordo, P. Giaco- mozzi) Tore: 1. Drittel: 0:1 Deanesi (16.45); 2. Drittel: 1:1Michael Sullmann (17.30); 3. Drittel: 1:2 Bahensky (3.58), 1:3 Gabri (6.30/PP), 1:4 Sotlar (19.26/ PP/EN), 1:5 Duffy (19.54). Strafmin.: Neumarkt 8 – Sterzing 4 Zdenek Bahensky (Sterzing) PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor HEUTE Bregenzerwald – Laibach • • •••• 19.30 Uhr SR: Benvegnù, Strasser (Martin, Ste- fenelli) © AHL IHL Eppan – Meran • • •••••••••••••••••••••••••••••••• 2:0 (0:0, 0:0, 2:0) SR: Bettarini, Tirelli (Bedana, Piras) Tore: 3. Drittel: 1:0 Philipp Jaitner (3.43), 2:0 Unterkofler (19.43/EN). Strafminuten: Eppan 12 – Meran 18 + 10 Min. Disziplinarstrafe Kevin Gruber Kaltern – Auer • • •••••••••••••••••••••••••••••••• 6:3 (2:0, 1:2, 3:1) SR: De Col, L. Soraperra (Plancher, S. Soraperra) Tore: 1. Drittel: 1:0 Bastian Andergas- sen (4.00), 2:0 Pichler (8.21); 2. Drittel: 2:1 Ghizzo (8.44/PP), 3:1 Stricker (15.31), 3:2 Walter (18.54); 3. Drittel: 4:2 Pichler (0.49/PP), 4:3 Zelger (4.07/PP), 5:3 Michael Felderer (9.27), 6:3 Michael Felderer (18.24). Strafminuten: Kaltern 8 – Auer 4 Thomas Pichler (SV Kaltern) Varese – Mailand • • •••••••••••••••••••••••••••• 0:4 (0:1, 0:2, 0:1) SR: P. Gruber, Lazzeri (Gallo, Unterwe- ger) Tore: 1. Drittel: 0:1 Ilic (1.39); 2. Drittel: 0:2 Borghi (12.08), 0:3 Borghi (19.07/PP); 3. Drittel: 0:4 Petrow (12.50/PP). Strafminuten: Varese 18 – Mailand 10 Alleghe – Pergine • • •••••••••••••••••••••••••••• 5:2 (1:0, 2:0, 2:2) SR: Benvegnù, Bagozza (Biacoli, Zatta) Tore: 1. Drittel: 1:0 Veggiato (16.49); 2. Drittel: 2:0 lorenzi (4.15), 3:0 Soppelsa (13.03); 3. Drittel: 3:1 Mondon MArin (0.44), 4:1 Lorenzi (17.36), 4:2 Piva (18.23/PP), 5:2 De Val (19.56/SH/EN). Strafminuten: Alleghe 14 – Pergine 10 Como – Chiavenna • • •••••••••••••••••••••••••• 3:1 (1:1, 0:0, 2:0) SR: Lega, Volcan (Oderda, Vignolo) Tore: 1. Drittel: 0:1 Lo Russo (7.01/PP9, 1:1 Fusini (10.43); 3. Drittel: 2:1 For- mentini (8.33), 3:1 Filippo Ambrosoli (14.15). Strafminuten: Como 14 – Chiavenna 6 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © Alps Hockey League HC Neumarkt–Broncos Sterzing 1:5 1. Jesenice 20 15 0 5 81:41 45 2. Rittner Buam 19 16 0 3 78:35 44 3. Asiago Hockey 19 13 0 6 68:43 39 4. Olimpija Ljubljana 20 13 0 7 64:38 38 5. HC Pustertal 20 11 0 9 60:41 37 6. Broncos Sterzing 19 12 0 7 66:42 36 7. Feldkirch 19 12 0 7 62:44 36 8. SG Cortina 20 9 0 11 65:62 30 9. Bregenzerwald 20 10 0 10 60:67 30 10. Lustenau 19 9 0 10 58:48 28 11. Zeller Eisbären 20 10 0 10 49:68 28 12. EC Kitzbühel 19 8 0 11 59:54 27 13. Salzburg Juniors 15 8 0 7 46:42 22 14. HC Gherdëina 20 6 0 14 52:86 18 15. HC Fassa 19 6 0 13 40:79 17 16. HC Neumarkt 20 6 0 14 46:73 15 17. Klagenfurt II 20 0 0 20 25:116 2 IHL ASD Como–HC Chiavenna 3:1 HC Varese–HC Mailand 0:4 HC Eppan–HC Meran 2:0 SV Kaltern–ASC Auer 6:3 HC Alleghe–ASD Pergine 5:2 1. HC Mailand 15 14 0 1 85:27 42 2. HC Eppan 15 12 0 3 73:26 38 3. HC Meran 15 11 0 4 69:35 32 4. Hockey Fiemme 15 11 0 4 53:39 32 5. ASD Pergine 15 8 0 7 44:50 25 6. ASC Auer 15 7 0 8 57:44 22 7. SV Kaltern 15 7 0 8 45:47 20 8. HC Alleghe 15 6 0 9 40:57 17 9. HC Varese 15 5 0 10 36:61 15 10. ASD Como 15 5 0 10 38:65 14 11. HC Chiavenna 15 3 0 12 27:75 9 12. HC Feltre 15 1 0 14 25:66 4 Überetscher Duo nutzt Heimvorteil IHL: HC Eppan gewinnt Verfolgerduell gegenMeran 2:0 – Kaltern schlägt Auer 6:3 BOZEN (kp). In der Italian Ho- ckey League nutzte das Überet- scher Duo gestern Abend den Heimvorteil. Der HC Eppan Roi team entschied das Verfolgerdu- ell gegen den HC Meran Pircher mit 2:0 für sich, während der SV Kaltern Rothoblaas gegen den ASC Auer mit 6:1 die Oberhand behielt. Das Spiel in Eppan war lange Zeit auf des Messers Schneide und wurde erst im Schlussdrittel entschieden. Nach 40 torlosen Minuten eröffnete Philipp Jaitner kurz nach dem letzten Seitenwechsel den Torrei- gen. 17 Sekunden vor Schluss sorgte Stefan Unterkofler mit ei- nemSchuss ins leereMeraner Tor für den 2:0-Endstand. Auch in Kaltern war die Partie lange Zeit offen. Die Hausherren lagen zwar stets in Führung, doch die Vor- entscheidung durch Michael Fel- derer fiel erst 10 Minuten vor Schluss. Kaltern hatte sich in den vergangenen Tagen von Andre Rolfini undMatthias Albarello ge- trennt und die Dienste von David Stricker gesichert. ©AlleRechtevorbehalten Nach 1017 Tagen wieder ein Sieg in Neumarkt AHL: Broncos Sterzing beenden Durststrecke in der „Würth-Arena“ und fertigen die „Wildpferde“ mit 5:1 ab – Starkes Schlussdrittel NEUMARKT (kp). Gestern Abend gingen in der „Würth- Arena“ gleich mehrere Serien zu Ende. Zum einen feierten die Broncos Sterzing nach 1017 Ta- gen wieder einen Auswärtssieg gegen den HC Neumarkt Riwe- ga (5:1), den sie zuvor letztmals am 17. Februar 2015 in dessen Heimstätte bezwungen hatten. Neumarkt musste nach zuletzt 3 Siegen in Folge erstmals wieder das Eis als Verlierer verlassen, während Sterzing nach 2 Nie- derlagen hintereinander wieder in die Erfolgsspur zurückkehrte. Der Sieg der Broncos, bei de- nen Daniel Erlacher nach weni- gen Minuten mit einer Schulter- verletzung ausschied, war mehr als verdient. Die Gäste erwiesen sich vor knapp 500 Zuschauern als kompakteres Team, das im- mer wieder den Abschluss suchte und mehrmals am glän- zend aufgelegtenDaniel Moran- dell scheiterte. Der Neumarkter Torhüter, der mit einigen tollen Reflexen eine noch höhere Nie- derlage verhinderte, war schnell warm geschossen. Nach einem Fehler von Kamil Brabenec tauchte Denny Deanesi allein vor Morandell auf: Als der Ster- zinger Stürmer ausholte, brach sein Schläger und die Hartgum- mischeibe schlug im Neumark- ter Kasten ein. Das Mitteldrittel begann mit einer Chance von Ondrej Ned- ved, der nur den Außenpfosten traf. Danach waren die Gäste dem 2. Treffer mehrmals sehr nahe. Giffen Nyren traf die Querlatte, während Zdenek Ba- hensky, Ben Duffy, Matthias Mantinger, Luca Felicetti und Ivan Deluca in Morandell ihren Meister fanden. Wie aus dem Nichts gelang Michael Sull- mann mit einem verdeckten Schuss der überraschende Aus- gleich. In den letzten 20 Minuten zo- gen die Broncos dann die Zügel an und machten ernst. Bahens- ky tankte sich auf der linken Sei- te durch, zog ab und der Puck fand via langen Pfosten zum 2. Mal den Weg ins Neumarkter Tor. Nachdem Jure Sotlar die Querlatte getroffen hatte, führte Radovan Gabri gegen seinen letztjährigen Arbeitgeber die Vorentscheidung herbei: Der Verteidiger langte in Überzahl zu und die Gegenwehr der tap- fer kämpfenden Hausherren war endgültig gebrochen. In der letzten Minute schraubten Sot- lar und Duffy das Ergebnis noch auf 5:1. ©AlleRechtevorbehalten Der HCB Südtirol Alperia empfängt heute den Klagenfurter AC. Im Bild: David Madlener, Travis Oleksuk und Thomas Hundertpfund (von links). Fotos: Max Pattis (7) Eppans Torhüter Simone Peiti ent- schärfte gegen Meran 25 Schüsse. Die Hartgummischeibe liegt im Neumarkter Tor: Denny Deanesi (rechts) hat soeben das 1:0 für die Broncos Sterzing erzielt. Sterzing besiegte Neumarkt mit 5:1. Im Bild: Fabian Hackhofer, Martin Graf, Gianluca Vallini, Florian Wieser und Hannes Oberdörfer (v.l.).

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=