Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

38 Sport Samstag/Sonntag, 28./29. Oktober 2017 - Zum100. Mal stehen sich heute Abend die Broncos Sterzing und die Rittner Buam gegen- über. Die Derby-Bilanz spricht mit 54 Siegen bei 3 Unentschieden und 42 Niederlagen für die Buam (Torverhältnis: 387:362), die die Tabellenführung verteidigen wollen. Im Bild: David Gschnitzer (Sterzing). © „Die Situation ist komplex und die Baustellen sind vielseitig. Jeder Eingriff in den Kader während der Saison muss auch mittelfristig Sinn machen.“ Michael Pohl, sportlicher Leiter des HC Pustertal Nächste Chance für AVS Bozen VOLLEYBALL: A2-Neulingwillmorgen auswärts inMondovì den1. Saisonsieg schaffen BOZEN (ah). AVS Mosca Bruno Bozen wartet vor dem 7. Spieltag der Serie A2 weiter auf den 1. Sieg in der Meisterschaft. In den 2 Duellen gegen die direkten Gegner um den Abstieg, Club Italia und Cantù, holten die Boz- ner aber wenigstens jeweils ei- nen Punkt. Morgen wartet mit Mondovì erneut ein Gegner auf Augenhöhe. Im 2. Auswärtsspiel in Folge soll deshalb der Knoten endlich platzen. Trainer Andrea Burattini weiß, wie wichtig ein Sieg in dieser Phase der Saison sein kann: „Uns fehlt nach diesen ganzen Nieder- lagen ein wenig das Selbstver- trauen. Ein Erfolg könnte unsere Blockade im Kopf lösen.“ Kopf- schmerzen bereiten dem AVS- Trainer aber die Verletzungen von Enrico Zappoli und Sebas- tiano Thei. Beide mussten die letzten beiden Partien auslassen und sind auch für morgen frag- lich. Zudem hat Ersatzmann Paolo Ingrosso immer noch Probleme mit dem Puls,w eshalb der ehemalige Weltklasse-Bea- cher im Angriff beim Schmettern nicht voll durchziehen kann. Die Bozner bleiben aber auch so und trotz der Tabellensituati- on zuversichtlich. Mit Ausnahme der Partie gegen Brescia konnten Kapitän Davide Quartarone & Co. bisher in jedem Spiel wenig- stens einen Satz für sich ent- scheiden. Mit Hidde Boswinkel hat AVS einen der treffsichersten Angreifer in seinen Reihen. Der Holländer traf bisher durch- schnittlich über 20 Mal pro Spiel. Auch Yordan Galabinov steigerte sich zuletzt von Spiel zu Spiel und sammelte in den letzten bei- den Partien insgesamt 46 Punkte. Bei den Gastgebern aus der Provinz Cuneo ist Matteo Paolet- ti der gefährlichste Mann. Der 35-Jahre alte und 2,03 Meter gro- ßen Angreifer trägt in der Offen- sive die Hauptlast und wird von seinen Aufspielern auffällig oft gesucht. Zuletzt hatte der Play- off-Teilnehmer der vergangenen Serie A2-Saison mit ähnlichen Problemen zu kämpfen wie AVS Bozen. Mit Angreifer Mario Mer- corio und Aufspieler Emiliano Cortellazzi fehlten zuletzt 2 wichtige Spieler. Zudem hatte das Team von Trainer Mauro Ba- risciani bisher ebenfalls mit vie- len Auf und Abs zu kämpfen und konnte so nicht an die vergange- ne Spielzeit anknüpfen. ©AlleRechtevorbehalten Giannelli & Folie imStress SERIE A1: Trentino & Conegliano mit englischer Woche BOZEN (ah). Die beiden besten Südtiroler Volleyballer sind nicht zu beneiden. Zurzeit stehen sie mit ihren Klubs international und national unter Dauerstress. Tren- tino und Simone Giannelli treffen heute um 20.30 Uhr im vorgezo- genen Spiel der 4. Runde in der Superlega auf Castellana Grotte. Für Raphaela Folie und Titelfa- vorit Conegliano geht es in der Serie A1 der Damen morgen ge- gen Aufsteiger Lardini Filottrano. Bisher läuft die Saison für Folie & Co. wie am Schnürchen. Für das Starensemble aus der Prosecco- Hochburg kommen erst im Früh- jahr die richtigen Aufgaben. ©AlleRechtevorbehalten Neruda Volley hat einen Plan SERIE B1-DAMEN: Morgen auswärts auf Punktejagd BRANZOLL (ah). Am 3. Spieltag der Serie B1 muss Neruda Volley in San Giovanni Natisone (Pro- vinz Udine) antreten. Der Anpfiff erfolgt morgen um 18 Uhr. Trainer Vasja Samec hat seine Hausaufgaben unter der Woche gemacht und kennt den Gegner aus dem Effeff: „San Giovanni ist ein normales Team. Sie haben einen starken Diagonalangreifer. Einer der beiden Außenangrei- fer hat dagegen Probleme in der Annahme. Deshalb werden wir sie dort angreifen müssen.“ Das Selbstvertrauen der Bran- zollerinnen ist nach dem klaren Heimsieg vom vergangenen Sonntag gut. Unter der Woche konnten die Damen optimal trainieren. Das bestätigte auch der slowenische Übungsleiter: „Wir sind in Form und haben keine Verletzten zu beklagen. So kann es weitergehen. Wenn wir ganz vorne mitspielen wollen, müssen wir auch auswärts punkten.“ ©AlleRechtevorbehalten NächsterDerby-Kracher für Sterzing EISHOCKEY: DieBroncos empfangenheute Tabellenführer Rittner Buam–Heimspiel fürHCGherdëina –HCPustertal undNeumarkt auswärts BOZEN (kp). In der Alps Ho- ckey League (AHL) stehen sich am heutigen 13. Spieltag die derzeit erfolgreichsten Südtiroler Mannschaften ge- genüber. Nur 3 Tage nach dem Sieg gegen den HC Pus- tertal gibt es für die Broncos Sterzing Weihenstephan den nächsten Derby-Kracher: Sie empfangen die Rittner Buam. In der vergangenen Saison ging für den späteren Meister ausge- rechnet in Sterzing eine Serie zu Ende: Nach 21 Spieltagen und 14 Siegen in Folge mussten sich Christian Borgatello und Co. am 10. Dezember 2016 gegen die Broncos mit 1:4 geschlagen ge- ben. Es war die erste Rittner Sai- sonniederlage nach 60 Minuten. In der „Weihenstephan-Are- na“ trifft heute die beste Abwehr auf den besten Angriff der Liga: Sterzing hat bisher erst 19 Ge- gentreffer zugelassen (1,72 Tore pro Spiel), während Ritten 54 Tore erzielt hat (4,5 Tore pro Spiel). Die „Wildpferde“ sind zwar nicht unbedingt heimstark (2 von 5 Spielen verloren), kön- nen aber erneut auf die Special teams bauen: ImPowerplay sind sie die Nummer 1 der Liga (33,3 Prozent) und im Penaltykilling die Nummer 2 (88,9 Prozent). Der Tabellenführer liegt in die- ser Rangliste dagegen auf den Plätzen 8 bzw. 7. Während bei den Hausherren mit Tobias Kofler und Ivan Delu- ca heute 2 Angreifer verletzungs- bedingt fehlen werden, werden die Gäste ohne die 2 angeschla- genen Verteidiger Andreas Alber und Maximilian Ploner anrei- sen. Der HC Gherdëina valgar- dena.it will im heutigen Heim- spiel gegen Jesenice an die star- ke Leistung vom Asiago-Spiel (2:3) anknüpfen. Grödens Trai- ner Patrice Lefebvre muss gegen die Slowenen weiterhin ohne die verletzten Derek Eastman und Damian Bergmeister aus- kommen. Jere Ölander wurde nach seiner Spieldauerdiszipli- narstrafe nicht gesperrt und darf heute spielen. Der HC Pustertal tritt ohne die beiden verletzten Thomas Erla- cher und Benno Obermair bei Kitzbühel an. Für die „Wölfe“, die derzeit unter demPlay-off-Strich liegen, geht es darum, die Berg- und Talfahrt zu beenden und sich wieder mit den eigenen Fans zu versöhnen. „Wir im Ver- ein sind uns einig, dass die Ent- wicklungen und Ergebnisse un- zufriedenstellend sind. Die Si- tuation ist komplex und die Bau- stellen sind vielseitig. Gerade deshalb sind Panikaktionen fehl am Platze. Jeder Eingriff in den Kader während der Saison muss auch mittelfristig Sinn machen und von allen Beteiligten mitge- tragen werden. Wir denken in al- le Richtungen. In der National- mannschaftspause Anfang No- vember werden wir versuchen, uns neu auszurichten,“ erklärt der sportliche Leiter Michael „Mitch“ Pohl. Der HC Neumarkt Riwega ist heute am späten Nachmittag in Laibach zu Gast. Trainer Martin Ekrt hat gegen den Liganeuling keine Ausfälle zu beklagen und kann aus dem Vollen schöpfen. ©AlleRechtevorbehalten Alps Hockey League 1. Rittner Buam 12 11 0 1 54:21 31 2. Jesenice 11 10 0 1 45:23 29 3. Asiago Hockey 11 9 0 2 46:24 27 4. Olimpija Ljubljana 14 8 0 6 45:29 24 5. Broncos Sterzing 11 8 0 3 42:19 22 6. Bregenzerwald 13 7 0 6 40:39 22 7. Zeller Eisbären 13 8 0 5 37:39 22 8. SG Cortina 13 7 0 6 45:38 21 9. HC Pustertal 12 5 0 7 29:28 18 10. Feldkirch 10 5 0 5 31:28 17 11. EC Kitzbühel 10 4 0 6 25:27 14 12. HC Fassa 11 5 0 6 25:41 14 13. Salzburg Juniors 11 5 0 6 38:38 13 14. Lustenau 11 4 0 7 27:27 13 15. HC Neumarkt 12 2 0 10 28:46 6 16. HC Gherdëina 12 2 0 10 25:59 6 17. Klagenfurt II 13 0 0 13 16:72 1 Maurizio Zandron und Co. europaweit imEinsatz MINSK/ZAGREB (mbo). Ein weiteres ereignisreiches Wo- chenende steht Südtirols bes- ten Eiskunstläufern bevor. Während sich knapp 300 Ath- leten in der Meranarena beim Freundschaftspokal messen, sind weitere Hoffnungsträger im europäischen Ausland im Einsatz. In der Allgemeinen Klasse geht Maurizio Zan- dron (Ice Skating Bozen, im Bild) in Minsk an den Start. Der 24-Jährige trifft beim 7. Wettbewerb der Challenger Serie in der weißrussischen Hauptstadt neben 15 weiteren Teilnehmern unter anderem auf seinen Landsmann Ivan Righini. Etwas südlicher hin- gegen nehmen Daniel Grassl und Gabriele Frangipani (bei- de Young Goose Academy Neumarkt) in Zagreb am „Gol- den Bear Wettbewerb“ teil. Während Frangipani bei den Junioren an den Start geht, wird sich Grassl in der Allge- meinen Klasse messen. Beide Athleten haben gute Aussich- ten auf eine Platzierung im vorderen Feld. Das Kurzpro- gramm findet heute, die Kür morgen statt. © EISKUNSTLAUF 7. Spieltag Heute: Ortona – Tuscania….........20.30 Uhr Morgen: Spoleto – Bergamo….............16 Uhr Mondovì – AVS Bozen...........18 Uhr Lagonegro – Club Italia.........16 Uhr Gioia del Colle – Brescia...19.30 Uhr Taviano – Cantù…..................16 Uhr SERIE A2 – HERREN Serie A2 1. Bergamo 6 6 0 0 18:7 16 2. Tuscania 6 5 0 1 16:6 15 3. Monini Spoleto 6 5 0 1 16:5 14 4. Gioia del Colle 6 4 0 2 16:11 13 5. Brescia 6 4 0 2 13:7 12 6. Ortona 6 4 0 2 14:11 12 7. Pag Taviano 5 2 0 3 9:10 7 8. VBC Mondovì 5 2 0 3 9:12 5 9. Pool Libertas Cantù 6 2 0 4 9:15 5 10. Club Italia Roma 6 1 0 5 4:17 2 11. AVS Bozen 6 0 0 6 7:18 2 12. Lagonegro 6 0 0 6 6:18 2 SAMSTAG Laibach – Neumarkt • • •••••••••••• 17.30 Uhr SR: Mori, Podlesnik (Bärnthaler, Pi- ras) Sterzing – Rittner Buam • • •••••• 19.30 Uhr SR: Pianezze,Widmann (Bedynek, M. Cristeli) Kitzbühel – HC Pustertal • • •••• 19.30 Uhr SR: Bajt, Supper (Bizalj, Kainberger) Lustenau – Feldkirch • • ••••••••••• 19.30 Uhr SR: Virta,Wallner (P. Giacomozzi, Tschrepitsch) Bregenzerwald – Asiago • • ••••• 19.30 Uhr SR: Lendl, Strasser (Legat, Martin) HC Fassa – Salzburg II • • ••••••••• 20.00 Uhr SR: Lazzeri, Mischiatti (F. Giacomoz- zi, Rigoni) HC Gherdëina – Jesenice • • ••••• 20.30 Uhr SR: Ofner, Ruetz (Basso, Terragni) Cortina – Zell am See • • •••••••••• 20.30 Uhr SR: Durchner, Kamsek (Bergant, Li- biseller) © ALPS HOCKEY LEAGUE AVS Bozen-Angreifer Paolo Ingrosso (links) versucht am Block von Cantù vorbeizukommen. Tiziano Bressan (vorne links) sichert unterm Netz ab. Simone Giannelli von Trentino. Die 22 Jahre alte Francesca Figini ist bei Neruda Volley am Mittel- block gesetzt. Armin Helfer (HC Pustertal) Jakub Muzik (HC Neumarkt) Die Broncos Sterzing bitten heute Abend die Rittner Buam zum 100. Derby. Im Bild: Die beiden Verteidiger Giffen Nyren (Sterzing, links) und Christian Borgatello (Ritten, rechts). Fotos: Max Pattis (6)

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=