Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

- Freitag, 28. September 2018 33 Sport bei Die Sportredaktion wird eingekleidet von AlpsHL: Liga-Vertrag um6 weitere Jahre verlängert Am 17. September 2016 startete mit der Alps Hockey League (alpsHL) eine internationale Eishockeyliga. Beim derzeitigen IIHF- Kongress auf Malta wurde gestern der Vertrag, der nach der aktu- ellen Spielzeit ausgelaufen wäre, von den Präsidenten der 3 teil- nehmenden Verbände aus Italien (Andrea Gios), Slowenien (Matjaz Rakovic) und Österreich (Gernot Mittendorfer) vorzeitig um 6 wei- tere Jahre verlängert. Die neue Vereinbarung erhielt auch die Zu- stimmung des internationalen Eishockeyverbandes (IIHF). © Viele Abspiel- und Stockfehler prägten das Spiel, das so typisch für einen Saisonbeginn war. Auch die Schiedsrichter waren noch nicht auf Betriebstempera- tur: Sie pfiffen viel zu kleinlich, hatten oft nicht den Durchblick und verhängten insgesamt 56 Strafminuten. Beide Mannschaften zeigten sich ebenfalls noch weit von ih- rer besten Form entfernt. Die Neuzugänge des Vizemeisters Henrik Eriksson und Oleg Sislan- nikovs blieben an der Seite von Simon Kostner im Paradeblock blass. Verteidiger Kai Lehtinen war dagegen von den Neuen der auffälligste Akteur. Die Besten bei Ritten waren die aus dem Vorjahr: Andreas Lutz und Dop- peltorschütze Alex Frei. Goalie Thomas Tragust patzte bei den 2 Verteidiger retten ihren Torhüter EISHOCKEY: Späte Tore von Andreas Lutz undKai Lehtinen bringen Ritten nach 2 Patzern von Thomas Tragust 5:3-Sieg gegenHCGherdëina ersten beiden Gegentoren gehö- rig und muss seine Fangquote noch deutlich nach oben schrau- ben. Bei den Gästen aus Gröden überzeugte dagegen vor allem der Torhüter. Misa Pietilä machte das, wofür er geholt wurde. Der 24-jährige Finne glänzte mit schnellen Reflexen und großer Ruhe. Offensiv konnte sich dage- gen nur Linus Lundström aus- zeichnen. Beim zwischenzeitli- chen 3:2 zeigte er seine Torjäger- qualitäten. 25 Minuten lang hatten die Rittner Buam in der heimischen Arena alles im Griff. Engagiert und offensiv waren sie. Das 1:0 durch Frei in doppelter Überzahl zu Beginn des Mitteldrittels war verdient. Ein Fehler von Tragust brachte den Vizemeister aber aus dem Tritt. Der Vinschger ließ ei- nen harmlosen Schuss von Der- ek Eastman, der in einer doppel- ten Unterzahl von der Strafbank kam, unter seinen Schonern pas- sieren. Gröden war plötzlich im Spiel und die Rittner mussten ei- nige brenzlige Situationen meis- tern. Erst Torjäger Frei brachte wieder die Ruhe ins Spiel der Hausherren. Kurz vor Ende des 2. Drittels versenkte der Mann mit dem Killerinstinkt den Puck in Überzahl zum 2:1. Doch die Ladiner drehten im ereignisreichen Schlussdrittel noch die Partie. Tragust brachte einen Puck nicht unter Kontrolle V ON ANTON HÖLLER AUS KLOBENSTEIN . . ................................................. Die Rittner Buam haben am 4. Spieltag der Alps Hockey League (AlpsHL) den 2. Heim- sieg geholt. Der HC Gherdëina valgardena.it konnte im Finish ein 3:2 nicht ins Ziel bringen. Ein unnützes Foul von Derek Eastman leite- te die Aufholjagd der Rittner ein, die mit 3 Toren in den letzten 4 Minuten noch das 5:3 bejubeln durften. und Ivan Demetz konnte zum 2:2 abstauben. Lundström sorgte 10 Minuten später sogar für das 3:2; Tragust traf diesmal keine Schuld. Erst ein unnötiges Foul von Eastman und das folgerichti- ge Überzahlspiel brachte Ritten wieder ins Spiel zurück : Lutz traf mit einem strammen Schuss aus der Distanz. Gut eine Minute später sorgte Lehtinenmit einem weiteren Weitschuss und dem 4:3 für die Entscheidung. Goalie Pietilä war beide Male die Sicht versperrt. Das 5:3 von Julian Kostner ins leere Tor gab es als Draufgabe. ©AlleRechtevorbehalten Spitzenreiter hart gefordert ALPSHL: HC Pustertal müht sich gegen Tabellennachzügler HC Fassa zu 4:2-Sieg BRUNECK (kp). Der HC Puster- tal verteidigte gestern Abend beim 4:2 gegen den HC Fassa seine weiße Weste. Der 4. Sai- sonsieg war aber ein hartes Stück Arbeit. Der Tabellennachzügler spiel- te schlau und verkaufte seine Haut sehr teuer. Obwohl die Hausherren über weite Strecken Einbahn-Eishockey boten, konnten sie die Überlegenheit lange Zeit nicht in Tore ummün- zen und mussten bis zum Schluss um die 3 Punkte bangen. Obwohl die Gäste 24 Stunden zuvor gegen Bregenzerwald ge- spielt hatten, war bei der Truppe von Trainer Teppo Kivelä von Müdigkeit keine Spur. ImGegen- teil: Fassa bäumte sich im Schlussdrittel mächtig auf, kam bis auf ein Tor heran und hatte sogar den Ausgleich auf dem Schläger. Kurz vor Schluss mach- te Doppeltorschütze Raphael Andergassen mit einem Schuss ins leere Tor alles klar. Bei den „Wölfen“ fehlte neben den verletzten Danny Ellsicasis und Thomas Erlacher auch der erkrankte Alex De Lorenzo Meo. Im Gegenzug kehrte Marko Vir- tala wieder aufs Eis zurück. Zwi- schen den Pfosten feierte der 18- jährige Hannes Stoll sein Debüt in der AlpsHL. Seine Vorderleute setzten sich von Beginn an im gegnerischen Abwehrdrittel fest. In Führung gingen aber die Gäste. Karl Öst- man nutzte den ersten Angriff zum überraschenden 0:1. Im Mittelabschnitt stellte der Gast- geber das Ergebnis mit 2 Über- zahltoren auf den Kopf: Armin Helfer staubte nach einem Pfos- tentreffer von Max Oberrauch zum 1:1 ab, während Markus Gander eine herrliche Kombina- tion mit Marko Virtala zum 2:1 abschloss. Als Andergassen im Schlussdrittel nach einem Al- leingang das 3:1 erzielte, schien das Spiel entschieden. Doch Martin Granmachte es noch ein- mal spannend. ©AlleRechtevorbehalten DemMeister fehlt erneut ein Tor IHL: HCEppan verliert Überetscher Derby gegenKalternmit 1:2 – 2. Sieg für Brixen BOZEN (kp). In der Italian Ho- ckey League (IHL) wartet der HC Eppan Roi Team auch nach dem 2. Spieltag weiterhin auf den ers- ten Sieg. Dem Titelverteidiger fehlte gestern Abend im Überet- scher Derby gegen den SV Kal- tern Rothoblaas so wie zum Auf- takt gegen den HC Falcons Brixen (3:4) ein Tor: Die „Piraten“ muss- ten sich in der Raiffeisen-Arena mit 1:2 geschlagen geben. Die Hausherren waren 40 Mi- nuten lang haushoch überlegen und gingen durch Florian Massar auch in Führung. Doch Alex Jait- ner glich nur 23 Sekunden später aus. ImSchlussdrittel drängte Ep- pan auf den Siegtreffer, doch Ma- nuel Gamper sorgte 33 Sekunden vor dem Ende für die kalte Du- sche und sicherte den „Hechten“ den 2. Sieg, während der HCE nach wie vor ohne Punkt dasteht. Der HC Brixen feierte den 2. Sieg. Der Aufsteiger konnte ges- tern Abend sein Heimdebüt in der zweithöchsten Spielklasse ge- gen den HC Meran Pircher er- folgreich gestalten und rang den Vizemeister mit 3:2 nieder. Die „Falken“ waren spielbestimmend und gingen durch Patrick Bona in Führung, die Manuel Lo Presti ausglich. Im Mittelabschnitt er- zielte Lorenz Daccordo in dop- pelter Unterzahl (!) gegen seine Ex-Mannschaft das 2:1, ehe Bona auf 3:1 erhöhte. Pontus Moren machte es im 3. Drittel noch ein- mal spannend, doch die 3 Punkte blieben in Brixen. Der ASC Auer bezog beim 2:4 in Pergine die 2. Saisonniederla- ge und steckt weiterhin im Tabel- lenkeller fest. ©AlleRechtevorbehalten IHL Kaltern – Eppan • • ••••••••••••••••••••••••••• 2:1 (1:1, 0:0, 1:0) SR: P. Gruber, Tirelli (Manfroi, Wiest) Tore: 1. Drittel: 1:0 Massar (9.06), 1:1 Alex Jaitner (9.29); 3. Drittel: 2:1 Gamper (19.27). Strafminuten: Kaltern 8 – Eppan 14 Lorenz Daccordo (HC Brixen) Brixen – Meran • • ••••••••••••••••••••••••••••• 3:2 (1:1, 2:0, 0:1) SR: Cassol, Lottaroli (De Toni, da Pi- an) Tore: 1. Drittel: 1:0 Bona (13.02), 1:1 Lo Presti (15.20); 2. Drittel: 2:1 Dac- cordo (8.18/SH), 3:1 Bona (8.45); 3. Drittel: 3:2 Moren (5.20/PP). Strafminuten: Brixen 16 – Meran 16 Pergine – Auer • • ••••••••••••••••••••••••••••• 4:2 (0:0, 1:0, 3:2) SR: Bagozza, Marri (Pace, Ricco) Tore: 2. Drittel: 1:0 Buonassisi (13.53); 3. Drittel: 2:0 Buonassisi (1.47/SH), 3:0 Piva (3.32), 3:1 Zelger (11.53), 3:2 Walter (17.45/PP), 4:2 Mondon-Marin (18.07/EN). Strafminuten: Pergine 22 – Auer 16 Varese – Como • • ••••••••••••••••••••••••••••• 5:3 (2:0, 1:1, 2:2) SR: L. Soraperra, Zatta (Biacoli, Bas- sani) Tore: 1. Drittel: 1:0 Teruggia (4.46), 2:0 Sorrenti (15.36/SH); 2. Drittel: 2:1 Riccardo Ambrosoli (6.45/PP), 3:1 Franchini (16.18); 3. Drittel: 4:1 Per- na (7.37), 4:2 Luciani (10.43), 5:2 Mazzacane (13.50), 5:3 Tilaro (19.38/SH). Strafminuten: Varese 18 – Como 8 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © Rittner Buam – HC Gherdëina • • ••••••••• 5:3 (0:0, 2:1, 3:2) SR: Benvegnù, F. Giacomozzi (M. Cris- teli, Rigoni) Tore: 2. Drittel: 1:0 Frei (1.44/PP), 1:1 Eastman (6.16/SH), 2:1 Frei (17.51/PP); 3. Drittel: 2:2 Ivan Demetz (2.38), 2:3 Lundström (12.27/PP), 3:3 Lutz (16.02/PP), 4:3 Lehtinen (17.23), 5:3 Ju- lian Kostner (19.45/SH/EN). Strafminuten: Ritten 28 – Gröden 28 Armin Helfer (HC Pustertal) HC Pustertal – HC Fassa • • ••••••••••••••••• 4:2 (0:1, 2:0, 2:1) SR: Gamper, Mori (De Zordo, Mantova- ni) Tore: 1. Drittel: 0:1 Östman (6.00); 2. Drittel: 1:1 Helfer (3.56/PP), 2:1 Gander (15.56/PP); 3. Drittel: 3:1 Andergassen (8.32), 3:2 Gran (11.48), 4:2 Andergas- sen (18.13/EN). Strafminuten: Pustertal 10 – Fassa 8 + 10 Min. Disziplinarstrafe Marzolini Klagenfurt II – Salzburg II • • ••••••••••••••• 0:7 (0:2, 0:3, 0:2) SR: Durchner, Lendl (Kainberger, Ober- huber) Tore: 1. Drittel: 0:1 Huber (1.41), 0:2 Schütz (7.57); 2. Drittel: 0:3 Varejcka (4.06), 0:4 Kokkila (10.27), 0:5 Witting (14.46/Penalty); 3. Drittel: 0:6 Huber (1.37), 0:7 Huber (8.16/PP). Strafminuten: Klagenfurt 14 – Salzburg 4 + Spieldauerdisziplinarstrafe Meisaari Cortina – Kitzbühel • • ••••••••••••••••••••••••• 5:2 (0:1, 3:0, 2:1) SR: Lazzeri, Lega (Basso, Bedana) Tore: 1. Drittel: 0:1 Lidström (17.19); 2. Drittel: 1:1 DiDiomete (0.12), 2:1 DiDi- omete (3.31/PP), 3:1 Trecapelli (4.42/ PP); 3. Drittel: 3:2 Ebner (3.02), 4:2 Ay- otte (14.28), 5:2 DiDiomete (19.48/ SH/EN). Strafminuten: Cortina 10 – Kitzbühel 12 Asiago – Bregenzerwald • • •••••••••••••••••• 6:2 (3:1, 2:1, 1:0) SR: Moschen, Stefenelli (Piras, Slaviero) Tore: 1. Drittel: 1:0 Rosa (9.26), 1:1 Jär- vinen (10.11), 2:1 Casetti (13.45), 3:1 Bardaro (15.57/PP); 2. Drittel: 4:1 Mag- nabosco (1.03), 5:1 Olivero (17.35), 5:2 Järvinen (19.09); 3. Drittel: 6:2 Olivero (3.02). Strafmin.: Asiago 8 – Bregenzerwald 14 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © ALPSHL Das Bier der Eishockeyfans! IHL Hockey Pergine–ASC Auer 4:2 HC Varese–Hockey Como 5:3 HC Falcons Brixen–HC Meran 3:2 SV Kaltern–HC Eppan 2:1 1. HC Varese 2 2 0 0 11:6 6 2. HC Falcons Brixen 2 2 0 0 7:5 6 3. SV Kaltern 2 2 0 0 4:2 5 4. Hockey Pergine 2 1 0 1 5:4 4 5. Alleghe Hockey 2 1 0 1 8:5 3 6. HC Meran 2 1 0 1 9:8 3 7. Hockey Fiemme 2 1 0 1 6:8 3 8. HC Eppan 2 0 0 2 4:6 0 9. ASC Auer 2 0 0 2 7:11 0 10. Hockey Como 2 0 0 2 5:11 0 Grödens Torhüter Misa Pietilä wurde gestern Abend 57 Mal geprüft und musste 5 Mal hinter sich greifen. Die Rittner Buam besiegten den HC Gherdëina mit 4:2. Rittens Torhüter Thomas Tragust (rechts neben Gabriel Vinatzer und Christoph Vigl) patzte gestern gleich 2 Mal. Alle Fotos auf dieser Seite: Max Pattis Torhüter Hannes Stoll (rechts neben Elias Thum) feierte gestern sein De- büt in der AlpsHL und hielt den Pusterer 4:2-Sieg gegen Fassa fest. Manuel Gamper, Siegtorschütze des SV Kaltern. Serie A BILDER auf abo.dolomiten.it BILDER auf abo.dolomiten.it Klagenfurt II–Salzburg II 0:7 HC Pustertal–HC Fassa 4:2 Rittner Buam–HC Gröden 5:3 SG Cortina–EC Kitzbühel 5:2 Asiago Hockey–Bregenzerwald 6:2 1. HC Pustertal 4 4 0 0 16:6 12 2. Asiago Hockey 4 3 0 1 14:7 10 3. Lustenau 4 3 0 1 22:12 9 4. SG Cortina 4 3 0 1 13:13 9 5. Laibach 5 3 0 2 16:10 9 6. Wipptal 4 3 0 1 16:8 8 7. Jesenice 3 2 0 1 12:6 6 8. Rittner Buam 4 2 0 2 18:15 6 9. Zell am See 3 2 0 1 11:6 5 10. Feldkirch 2 1 0 1 7:5 4 11. EC Kitzbühel 4 1 0 3 9:16 4 12. Salzburg II 3 1 0 2 8:8 3 13. HC Gröden 4 1 0 3 8:15 3 14. Bregenzerwald 5 1 0 4 15:23 3 15. Klagenfurt II 4 1 0 3 9:26 2 16. HC Fassa 5 1 0 4 12:23 2 17. Mailand 2 0 0 2 3:10 1 Alps Hockey League

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=