Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

- Montag, 30. Oktober 2017 Sport 39 37 Schüsse wehrte Kristian Budinsky (im Bild) am Samstag ab. Trotzdem konnte das 16- jährige Torhütertalent des HC Neumarkt bei seinem AHL-Debüt die 0:3-Nie- derlage in Laibach nicht verhindern. Budinskys Vorderleute prüften den slo- wenischen Nationaltorhüter Robert Kristan 29 Mal – jedoch ohne Erfolg. © 0:0 nach 40Minuten stand es in den vorangegangenen 64 AHL-Spielen der Rittner Buam noch nie. Am Samstag war in Sterzing bis zum 2. Pausentee erstmals kein Tor gefallen. Nach 60 Minuten stand es 1:1, weshalb die beiden Teams zum 2. Mal inner- halb von 3 Tagen Überstunden leisten mussten. Im Bild: Julian Kostner. © Sterzing – Rittner Buam • • ••••••••••• n.P. 1:2 (0:0, 0:0, 1:1, 0:0, 0:1) SR: Pianezze, Widmann (Bedynek, M. Cristeli) Tore: 3. Drittel: 0:1 Tudin (9.34), 1:1 Mantinger (19.38/PP); entscheidender Penalty: 1:2 Julian Kostner. Strafminuten: Sterzing 4 – Ritten 20 HC Gherdëina – Jesenice • • ••••••••••••••••• 3:2 (0:1, 2:1, 1:0) SR: Ofner, Ruetz (Basso, Terragni) Tore: 1. Drittel: 0:1 Tomazevic (0.22); 2. Drittel: 0:2 Kalan (13.48), 1:2 Andreas Vinatzer (14.59), 2:2 Fabio Kostner (18.42); 3. Drittel: 3:2 Ölander (3.08). Strafminuten: Gröden 2 – Jesenice 4 Kitzbühel – HC Pustertal • • •••••••••• n.V. 6:5 (3:0, 1:2, 1:3, 1:0) SR: Bajt, Supper (Bizalj, Kainberger) Tore: 1. Drittel: 1:0 Sislannikovs (0.18), 2:0 Lenes (8.10), 3:0 Orsagh (14.21/PP); 2. Drittel: 4:0 Gran (3.23), 4:1 Ringrose (17.55), 4:2 Ringrose (19.32/PP); 3. Drit- tel: 4:3 Ringrose (3.26), 5:3 Eriksson (9.26), 5:4 Pance (13.19), 5:5 Oberrauch (13.58); Verlängerung: 6:5 Sislannikovs (0.38). Strafminuten: Kitzbühel 10 – Pustertal 4 Laibach – Neumarkt • • ••••••••••••••••••••••• 3:0 (0:0, 2:0, 1:0) SR: Mori, Podlesnik (Bärnthaler, Piras) Tore: 2. Drittel: 1:0 Cepon (11.35), 2:0 Kralj (13.49); 3. Drittel: 3:0 Snoj (6.51). Strafminuten: Laibach 12 – Neumarkt 8 Lustenau – Feldkirch • • ••••••••••••••••••••••• 2:5 (0:1, 2:1, 0:3) SR: Virta, Wallner (P. Giacomozzi, Tschrepitsch) Tore: 1. Drittel: 0:1 Stanley (11.26/PP); 2. Drittel: 0:2 Mairitsch (3.08/PP), 1:2 Auer (8.26), 2:2 Putnik (9.08/PP); 3. Drit- tel: 2:3 Grasböck (2.18), 2:4 Stanley (2.40), 2:5 Tikkinen (6.28/PP). Strafminuten: Lustenau 18 – Feldkirch 10 Bregenzerwald – Asiago • • •••••••••••••••••• 4:3 (0:0, 4:3, 0:0) SR: Lendl, Strasser (Legat, Martin) Tore: 2. Drittel: 0:1 Rosa (1.58/PP), 1:1 Christian Ban (7.53/PP), 2:1 Christian Ban (8.48/PP), 3:1 Mörsky (9.39), 3:2 Bardaro (10.09), 3:3 Tessari (14.07), 4:3 Mörsky (19.56/PP). Strafminuten: Bregenzerwald 6 – Asiago 10 HC Fassa – Salzburg II • • ••••••••••••••••••••• 0:1 (0:1, 0:0, 0:0) SR: Lazzeri, Mischiatti (F. Giacomozzi, Rigoni) Tor: 1. Drittel: 0:1 Wachter (1.03). Strafminuten: Fassa 8 – Salzburg 4 Cortina – Zell am See • • ••••••••••••••••••••••• 4:2 (2:0, 0:1, 2:1) SR: Durchner, Kamsek (Bergant, Libi- seller) Tore: 1. Drittel: 1:0 Riccardo Lacedelli (2.26), 2:0 Riccardo Lacedelli (4.11); 2. Drittel: 2:1 Kragl (5.08); 3. Drittel: 3:1 Brace (15.09/Penalty), 3:2 Widen (15.52), 4:2 Brace (18.47/EN). Strafminuten: Cortina 4 – Zell 10 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © AHL Das Bier der Eishockeyfans! Sterzing verlangt den Buamalles ab EISHOCKEY: Die Broncos müssen sich gegen den Tabellenführer erst imPenaltyschießenmit 1:2 geschlagen geben STERZING (kp). Die Broncos Sterzing Weihenstephan brachten die Rittner Buam am 13. Spieltag der Alps Ho- ckey League (AHL) an den Rand einer Niederlage. Der Tabellenführer setzte sich in der mit knapp 1000 Zuschau- ern gefüllten Weihenstephan- Arena mit 2:1 n.P. durch. Am Mittwoch hatten sich die Broncos in Bruneck gegen den HC Pustertal mit demselben Er- gebnis durchgesetzt. Im 100. Der- by gegen die Rittner Buam brach- te die Penalty-Lotterie den „Wild- pferden“ kein Glück. Nach 65 mitreißenden Minuten war auch das Penaltyschießen nichts für schwache Nerven. Von den ers- ten 3 Schützen verwandelten Jure Sotlar und Ben Duffy auf der ei- nen sowie Victor Ahlström und Alex Frei auf der anderen Seite. Danach versenkte Julian Kostner den entscheidenden Penalty und sicherte dem Titelverteidiger den Zusatzpunkt. Die 920 Zuschauer kamen voll und ganz auf ihre Kosten. Die Hausherren begannen taktisch sehr diszipliniert, überließen dem Gegner die Initiative und lauerten ihrerseits auf Gegenstö- ße. In den ersten 30 Minuten wa- ren große Chance dünn gesät. Danach ging es aber drunter und drüber. Zuerst zeichnete sich Sterzings Torhüter Gianluca Valli- ni zweimal gegen Simon Kostner (einmal mit einem Hechtsprung) aus. Auf der anderen Seite tanzte Duffy Verteidiger Andreas Lutz und Torhüter Patrick Killeen aus, setzte die Hartgummischeibe aber an die Kreuzecklatte. Wenig später traf Sotlar nur den Innen- pfosten. 2.17 Minuten vor Drittel- ende zog Frei ab, aber der Video- beweis zeigte, dass sein Schuss von der Unterseite der Querlatte nur auf die Torlinie gesprungen war. Kurz vor dem 2. Seitenwech- sel schied Sterzings Radovan Gabri nach einem Ellenbogen- check von Thomas Spinell ver- letzt aus. Und auch im 3. Drittel mussten sich die Fans lange in Geduld üben, ehe der erste Treffer fiel. Nachdem Vallini einen Distanz- schuss von Lutz nicht festhalten konnte, schob Dan Tudin aus spitzem Winkel ein. Der Gastge- ber warf in den letzten 10 Minu- ten alles nach vorne. Als Julian Kostner kurz vor Ablauf der regu- lären Spielzeit für 4 Minuten auf die Strafbank musste (Check ge- gen den Kopf von Luca Felicetti), machte Vallini für einen 6. Feld- spieler Platz. Nach einem Abpral- ler von Killeen war Matthias Mantinger zur Stelle und erzwang die Verlängerung, die trotz eini- ger guter Chancen torlos blieb. Im Penaltyschießen hatten dann die Buam das bessere Ende für sich. ©AlleRechtevorbehalten HCGholt noch einen Verteidiger TRANSFER: HCGherdëina nimmt den28-jährigen SlowakenRadekDeyl unter Vertrag WOLKENSTEIN (kp). Wenige Ta- ge nach der Verpflichtung von David Roupec nahm der HC Gherdëina valgardena.it mit Ra- dek Deyl einen weiteren auslän- dischen Verteidiger unter Vertrag. Der 28-jährige Slowake soll vor- erst den verletzten Derek East- man ersetzen. Danach muss ent- schieden werden, ob der Probe- vertrag von Jere Ölander verlän- gert wird oder nicht. Deyl ist bereits in Wolkenstein eingetroffen und wird am Aller- heiligentag im Heimspiel gegen den HC Pustertal sein Debüt im Grödner Trikot feiern. Der Slowa- ke hat bisher zum größten Teil in seiner Heimat gespielt. Mit Kosi- ce wurde der ehemalige slowaki- sche Nationalverteidiger viermal Meister. Die heurige Saison hatte Deyl beim HC Nove Zamky ge- meinsam mit David Roupec be- gonnen. Weil der Klub finanzielle Schwierigkeiten hatte, wollte Deyl weg und bestritt zuletzt 2 Spiele für den Zweitligisten HK Michalovce. In der höchsten slo- wakischen Spielklasse kam der Unterzahlspezialist 440 Mal zum Einsatz, wobei er es auf 129 Sko- rerpunkte (19 Tore) brachte. Deyl wird als sehr guter Schlittschuh- läufer beschrieben, der über ein gutes Passspiel verfügt. Er kann das Spiel sehr gut lesen und ist zudem mit einem harten Schuss ausgestattet. ©AlleRechtevorbehalten Gröden sorgt für Riesenüberraschung AHL: HC Gherdëina schlägt Jesenice mit 3:2 – Auswärtsniederlagen für HC Pustertal und HCNeumarkt BOZEN (kp). 3 Tage nach der knappen 2:3-Niederlage in Asi- ago sorgte der HC Gherdëina val- gardena.it am Samstag zu Hause gegen Jesenice für eine Riesen- überraschung. Die Ladiner ran- gen die Slowenen, die erstmals in dieser Saison ohne Punkt blie- ben, mit 3:2 nieder. Der HC Pus- tertal und der HC Neumarkt Ri- wega kassierten dagegen Aus- wärtsniederlagen. HC Gherdëina – Jesenice Jesenice hatte in den 11 voran- gegangenen Spielen stets ge- punktet. Nach dem 3:4 n.V. zum Saisonauftakt gegen Asiago hatte der Tabellen-2. 10 Siege am Stück gefeiert und kam als haushoher Favorit nach Wolkenstein. Im Pranives-Stadion schienen die Gäste ihrer Favoritenrolle lange Zeit auch gerecht zu werden. Blaz Tomazevic brachte Jesenice nach nur 22 Sekunden in Führung. Nachdem Grödens Torhüter Gi- ancarlo Kostner 2 Mal der Pfosten hilfreich zur Seite stand, erhöhte Luka Kalan auf 2:0. 71 Sekunden später sorgte Andreas Vinatzer für den Anschlusstreffer, der den Hausherren Auftrieb gab. Fabio Kostner glich noch vor dem letz- ten Seitenwechsel aus. Zu Beginn des 3. Drittels brachte Jere Ölan- der die „Furie“ mit seinem ersten Saisontreffer sogar in Führung. Jesenice warf in der Folge alles nach vorne, der Ausgleich sollte aber nicht mehr gelingen. Kitzbühel – HC Pustertal Die Berg- und Talfahrt des HC Pustertal fand in Kitzbühel eine Fortsetzung. Die „Wölfe“ mussten sich beim 5:6 n.V. so wie am Mitt- woch gegen Sterzing mit einem Punkt zufrieden geben und kom- men in dieser Saison einfach nicht auf Touren. Die Gäste zeig- ten in der Gamsstadt zwar große Moral und kämpften sich trotz ei- nes 0:4- und 3:5-Rückstandes noch einmal zurück, doch für den Sieg war es zu wenig. Die Pusterer waren ohne die verletzten Tho- mas Erlacher und Benno Ober- mair angereist. Dafür feierte Lu- kas Tauber sein Comeback. Der HCP hatte wie so oft in diesem Winter Feldvorteile und ein Chancenplus (Schussverhältnis: 43:25), konnte aus der Überle- genheit aber zu wenig Kapital schlagen. Die Hausherren führ- ten schnell mit 3:0 und Alexander Kinkelin machte zwischen den Pfosten für Thomas Tragust Platz. Dessen Vorderleute agierten we- nig später für 1.53 Minuten mit 2 Mann mehr, konnten daraus aber kein Kapital schlagen. Nach dem 4. Gegentreffer leitete Sean Ring- rose die Aufholjagd ein. Der Ka- nadier netzte kurz vor bzw. kurz nach der 2. Sirene 3 Mal ein. Da- nach konnten die „Wölfe“ ein Po- werplay erneut nicht nutzen. Praktisch im Gegenzug erhöhte Henrik Eriksson auf 5:3. Eric Pance und Max Oberrauch er- zwangen mit einem Doppel- schlag innerhalb von 39 Sekun- den die Verlängerung, in der Olegs Sislannikovs, der bereits den Torreigen eröffnet hatte, für den „plötzlichen Tod“ der „Wöl- fe“ sorgte. Laibach – Neumarkt Die knapp 400 Kilometer lange Auswärtsfahrt nach Laibach war für Neumarkt nicht von Erfolg ge- krönt. Die Unterlandler mussten sich in der slowenischen Haupt- stadt gegen den Liga-Neuling mit 0:3 geschlagen geben. Der Tabel- lennachzügler hatte gegen die körperlich starken Hausherren über die gesamten 60 Minuten ei- nen schweren Stand und offen- barte zum wiederholten Male Schwächen im Abschluss. Die Slowenen mussten gegen den de- fensiv eingestellten Gegner, der in Torhüter Kristian Budinsky einen sicheren Rückhalt hatte, viel Ge- duld aufbringen, bis sie das erste Mal jubeln konnten. Kristjan Ce- pon und Matic Kralj sorgten mit einem Doppelschlag innerhalb von 134 Sekunden für die Vorent- scheidung. ©AlleRechtevorbehalten Klagenfurt – Villach • • •••••••••••••••••••••••• 1:0 (1:0, 0:0, 0:0) SR: Berneker, Stolc (Pardatscher, Zgonc) Tor: Koch (3.). Strafminuten: Klagenfurt 6 –Villach 12 Zuschauer: 4950 Graz – Znojmo • • •••••••••••••••••••••••••••••••• 4:2 (0:1, 4:0, 0:1) SR: Baluska, M. Nikolic (Angerer, Ettlmayr) Tore: Ograjensek (21./PP), Iberer (22.), Zierer (26.), McLean (36./PP) bzw. Guman (13.), Yellow Horn (44.). Strafminuten: Graz 8 – Znojmo 10 Zuschauer: 1300 Wien – Salzburg • • •••••••••••••••••••••••••••••• 1:2 (0:0, 1:0, 0:2) SR: Berneker, Stolc (Angerer, Pardat- scher) Tore: Holzapfel (27.) bzw. Latusa (56.), Hughes (57.). Strafminuten:Wien 14 – Salzburg 4 Zuschauer: 5400 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © EBEL Österreich – EBEL Vienna Capitals–EC Salzburg 1:2 Graz 99ers–Orli Znojmo 4:2 Klagenfurter AC–Villacher SV 1:0 1. Vienna Capitals 15 12 0 3 54:28 37 2. EHC Linz 15 10 0 5 50:39 30 3. Klagenfurter AC 16 9 0 7 40:43 27 4. HC Innsbruck 16 9 0 7 55:49 25 5. EC Salzburg 16 8 0 8 52:47 24 6. Graz 99ers 16 8 0 8 56:59 23 7. Orli Znojmo 16 7 0 9 45:50 23 8. KHL Zagreb 14 7 0 7 45:44 21 9. Villacher SV 16 7 0 9 43:47 20 10. Dornbirner EC 15 5 0 10 43:52 18 11. HCB Südtirol 15 5 0 10 49:51 16 12. Fehervar 16 6 0 10 35:58 15 Serie A Jubel bei den Rittner Buam: Sie besiegten die Broncos Sterzing mit 2:1 n.P. Fotos: Max Pattis (6) Matthias Mantinger (Sterzing) Radek Deyl Jere Ölander erzielte gegen Jesenice das Siegtor für den HC Gherdëina. Wurde nach 3 Gegentoren ausge- wechselt: Alexander Kinkelin, Tor- hüter des HC Pustertal. Olimpija Ljubljana–HC Neumarkt 3:0 Broncos Sterzing–Rittner Buam n.P. 1:2 Bregenzerwald–Asiago Hockey 4:3 Lustenau–Feldkirch 2:5 EC Kitzbühel–HC Pustertal n.V. 6:5 HC Fassa–Salzburg Juniors 0:1 HC Gherdëina–Jesenice 3:2 SG Cortina–Zeller Eisbären 4:2 1. Rittner Buam 13 12 0 1 56:22 33 2. Jesenice 12 10 0 2 47:26 29 3. Asiago Hockey 12 9 0 3 49:28 27 4. Olimpija Ljubljana 15 9 0 6 48:29 27 5. Bregenzerwald 14 8 0 6 44:42 25 6. SG Cortina 14 8 0 6 49:40 24 7. Broncos Sterzing 12 8 0 4 43:21 23 8. Zeller Eisbären 14 8 0 6 39:43 22 9. Feldkirch 11 6 0 5 36:30 20 10. HC Pustertal 13 5 0 8 34:34 19 11. EC Kitzbühel 11 5 0 6 31:32 16 12. Salzburg Juniors 12 6 0 6 39:38 16 13. HC Fassa 12 5 0 7 25:42 14 14. Lustenau 12 4 0 8 29:32 13 15. HC Gherdëina 13 3 0 10 28:61 9 16. HC Neumarkt 13 2 0 11 28:49 6 17. Klagenfurt II 13 0 0 13 16:72 1 Alps Hockey League

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=