Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

36 Sport Dienstag, 31. Oktober/Mittwoch, 1. November 2017 - Wennder Sport zurNebensachewird EISKUNSTLAUF: Katastrophe überschattet den Freundschaftspokal – 2 Mädchen bei Autounfall getötet MERAN (mbo). Die 30. Auflage des Freundschaftspokals in der Meranarena hätte eine fröhliche Veranstaltung werden sollen. Doch der tragische Autounfall am vergangenen Freitag, der 2 junge Eiskunstläuferinnen aus Turin aus dem Leben riss, über- schattete den Wettbewerb. Die beiden Mädchen waren am Freitagnachmittag auf dem Rückweg nach Turin in der Nähe von Trient ums Leben gekom- men. Wenige Stunden zuvor hat- te Gioia Virginia Casciani (9) den Wettbewerb ihrer Kategorie gewonnen. Geschockt reagier- ten die Veranstalter des Freund- schaftspokals, als sie vom Tod von Gioia Virginia Casciani und Ginevra Barra Bajetto (17) erfuh- ren. „Die Nachricht hat uns alle zutiefst betroffen gemacht“, so Maria Rindler, Präsidentin des austragenden Vereins SCMeran, Sektion Eiskunstlauf. „Die Trai- ner der Turiner Vereine haben sich trotz der Katastrophe für die Fortsetzung des Wettbewerbs ausgesprochen und uns allen die Kraft gegeben, weiterzuma- chen.“ Auch Anneliese Schenk, Ver- antwortliche für die Sektion Eis- kunstlaufen im Eissportlandes- verband Südtirol, sprach sich für eine Fortsetzung des Wett- kampfs aus: „Wir mussten schnell reagieren und zusam- men mit dem Präsidenten des italienischen Eissportverbandes, Andrea Gios, und Christian Trettl, Präsident des Eissportlan- desverbandes Südtirol, waren wir der Meinung, dass der Wett- bewerb fortgesetzt werden soll- te. Schließlich befanden sich be- reits über 200 Athleten aus ver- schiedenen Ländern in Meran, die eigens angereist waren. Die Athleten aus Turin haben ihre Teilnahme natürlich abgesagt, wofür wir vollstes Verständnis haben.“ Am Samstag kam Gios höchstpersönlich nach Meran, um auf dem Eis seine Anteilnah- me auszusprechen. Am Sonntag waren Reinhard Zublasing, Vize- präsident der FISG, und Christi- an Trettl bei der Preisverteilung anwesend und haben eine Schweigeminute abgehalten. Die Eduard Köcher-Gedächtnis- trophäe wurde erstmals in die- sem Jahr nicht vergeben. Der Freundschaftspokal hingegen wurde im Zeichen der Trauer von Klaus Köcher an den FISG- Präsidenten überreicht, der ihn an die Präsidenten der Turiner Vereine übergeben wird. ©AlleRechtevorbehalten 13 Spiele hat Jere Ölander (im Bild) für den HC Gherdëina in der AHL bestritten. Heute läuft der Try-out-Vertrag des finnischen Verteidigers aus und wird nicht verlängert. Deshalb hat der 28-jährige Hüne, dem 5 Skorerpunkte (1 Tor) gelangen, den Grödner Verein bereits gestern verlassen. Seinen Platz wird der Slowake Radek Deyl einnehmen. © 630 Tage war Gerald Ressmann Trainer des EHC Lustenau. Gestern wurde der 47-jährige Villacher entlassen. Interimsmäßig übernimmt Sportdirektor Albert Malgin das Training. „Natür- lich ist uns diese Entscheidung nicht leicht gefallen, doch es ist dies nur die erste Maß- nahme – weitere werden folgen“, sagte Lustenaus Präsident Herbert Oberscheider. © Das Derby der Enttäuschten EISHOCKEY: HC Gherdëina empfängt ammorgigen Allerheiligentag den HC Pustertal – Heimspiele für Rittner Buamund HCNeumarkt BOZEN (kp). In der Alps Ho- ckey League (AHL) herrscht am morgigen Allerheiligen- tag Hochbetrieb. Alle 5 Süd- tiroler Mannschaften stehen am 15. Spieltag im Einsatz. Im Mittelpunkt steht dabei das Derby der Enttäuschten zwischen dem HC Gherdëina valgardena.it und dem HC Pustertal. Die beiden Mannschaften waren mit großen Erwartungen in die Saison gestartet, wurden diesen bisher aber nicht gerecht. Wäh- rend die Ladiner bereits den Trainer und 2 ausländische Ver- teidiger ausgewechselt haben, dürfte es bei den Pusterern in den nächsten Tagen erste Konse- quenzen nach dem enttäuschen- den Saisonstart geben. Die Grödner wollen morgen im 117. Derby gegen den HCP den Aufwärtstrend fortsetzen, nachdem sie in der vergangenen Woche gegen Asiago knapp ver- loren (2:3) und gegen Jesenice gewonnen (3:2) haben. Trainer Patrice Lefebvre muss ohne die verletzten Derek Eastman und Damian Bergmeister auskom- men. Der slowakische Neuzu- gang Radek Deyl wird dagegen sein Debüt feiern. Bei den Gäs- ten müssen Thomas Erlacher und Benno Obermair weiterhin passen. Die Rittner Buam empfangen den EHC Bregenzerwald. Die Vorarlberger, die zuletzt 3 Spiele in Folge gewonnen haben, sind derzeit die beste österreichische Mannschaft und zählen zu den Überraschungen im bisherigen Saisonverlauf. BeimTabellenfüh- rer werden die beiden verletzten Verteidiger Andreas Alber und Maximilian Ploner weiterhin feh- len. Der HC Neumarkt Riwega empfängt bereits um19 Uhr (und nicht wie gewohnt um 20 Uhr) Cortina. Die Unterlandler sind gegen den Altmeister, der bisher dort anknüpfte, wo er in der ver- gangenen Saison aufgehört hat- te, Außenseiter. Trotzdem wer- den die „Wildgänse“, die keine Ausfälle zu beklagen haben, alles in die Waagschale werfen, um endlich den ersten „Dreier“ zu holen. Bei den Gästen wird Zack Torquato ins Team zurückkeh- ren, nachdem er seine Sperre von 6 Spielen abgesessen hat. Die Broncos Sterzing Weihen- stephan sind in Laibach zu Gast und wollen den Rückstand auf die Slowenen verkleinern. Für Sterzings Trainer Ivo Jan ist es die Rückkehr an die Wurzeln, hat er doch bei Laibach 1991 seine Spieler- und 2012 seine Trainer- karriere begonnen. Er muss mor- gen ohne die verletzten Stürmer Tobias Kofler und Ivan Deluca auskommen. Zudem bangte er gestern um den Einsatz von Ra- dovan Gabri, der am Samstag im Heimspiel gegen die Rittner Buam verletzt ausgeschieden war. ©AlleRechtevorbehalten DIENSTAG Feldkirch – Asiago • • •••••••••••••••• 19.30 Uhr SR: Benvegnù, Moschen (Kalb,Wiest) MITTWOCH Jesenice – Fassa • • •••••••••••••••••••• 18.00 Uhr SR: Kucher, Ofner (Arlic, Recek) Neumarkt – Cortina • • •••••••••••••• 19.00 Uhr SR: Bajt, Ruetz (Bizaljc, Rinker) Laibach – Sterzing • • •••••••••••••••• 19.15 Uhr SR: Fichtner, Lendl (Bärnthaler, Le- gat) Kitzbühel – Klagenfurt II • • •••••• 19.30 Uhr SR: Lesniak,Wallner (Martin, Snoj) Ritten Buam – Bregenzerwald •• 20.00 Uhr SR: Mischiatti, Supper (C. Cristeli, Kainberger) HC Gherdëina – HC Pustertal • 20.30 Uhr SR: Lega, Virta (Basso, Stefenelli) © ALPS HOCKEY LEAGUE Alps Hockey League 1. Rittner Buam 13 12 0 1 56:22 33 2. Jesenice 12 10 0 2 47:26 29 3. Asiago Hockey 12 9 0 3 49:28 27 4. Olimpija Ljubljana 15 9 0 6 48:29 27 5. Bregenzerwald 14 8 0 6 44:42 25 6. SG Cortina 14 8 0 6 49:40 24 7. Broncos Sterzing 12 8 0 4 43:21 23 8. Zeller Eisbären 14 8 0 6 39:43 22 9. Feldkirch 11 6 0 5 36:30 20 10. HC Pustertal 13 5 0 8 34:34 19 11. EC Kitzbühel 11 5 0 6 31:32 16 12. Salzburg Juniors 12 6 0 6 39:38 16 13. HC Fassa 12 5 0 7 25:42 14 14. Lustenau 12 4 0 8 29:32 13 15. HC Gherdëina 13 3 0 10 28:61 9 16. HC Neumarkt 13 2 0 11 28:49 6 17. Klagenfurt II 13 0 0 13 16:72 1 Schonwieder eine 1:7-Abfuhr NHL: Pittsburgh Penguins kassieren nächste Schlappe WINNIPEG (APA/sda). Stanley- Cup-Sieger Pittsburgh Penguins hat in der laufenden Saison der National Hockey League (NHL) zum 2. Mal eine 1:7-Niederlage kassiert. Der Titelverteidiger kam am Sonntag gegen die Winnipeg Jets nach einem verschlafenen Startdrittel nicht mehr auf Tou- ren. Winnipeg führte gegen Pitts- burgh, das seine 2. Niederlage in Folge einstecken musste, bereits nach den ersten 20 Minuten mit 5:0. Eine Glanzleistung lieferte dabei Flügelstürmer Blake Wheeler ab, der 3 der 5 Tore für die Kanadier erzielte. Pittsburghs Stammtorhüter Matt Murray pa- rierte nur 5 von 9 Schüssen und wurde noch vor dem Ende des 1. Drittels durch Casey Desmith er- setzt. Das erste 1:7 hatte es für die Penguins am 21. Oktober im Spiel gegen die Tampa Bay Light- ning gesetzt. ©AlleRechtevorbehalten HC Brixen baut Führung aus IHL DIVISION I: Falcons schlagen AHC Vinschgaumit 4:3 – 2. Derby an HCP Junior BOZEN (kp). Am 5. Spieltag der Italian Hockey League Division I baute der HC Falcons Brixen die Tabellenführung aus. Die „Fal- ken“ feierten gegen den AHC Vinschgau dank starker Special teams einen 4:3 (0:0, 3:2, 1:1)- Heimsieg. Christian Sottsas (2) und Federico Demetz trafen in Über-, Gunnar Braito in Unter- zahl. Bei den Gästen, die zwi- schenzeitlich mit 2:1 in Front la- IHL: Division I HC Pustertal Junior–WSV Sterzing C 5:3 HC Falcons Brixen–AHC Vinschgau 4:3 HC Valrendena–HC Pieve di Cadore 2:7 1. HC Falcons Brixen 5 5 0 0 33:16 14 2. WSV Sterzing C 5 3 0 2 28:13 9 3. HC Pustertal Junior 5 3 0 2 20:18 8 4. HC Pieve di Cadore 5 1 0 4 21:23 5 5. AHC Vinschgau 5 2 0 3 13:18 5 6. HC Valrendena 5 1 0 4 14:41 4 gen, trugen sich Andreas Pohl, Lukas Boaretto und Patrick Pirri in die Torschützenliste ein. Brixen profitierte von der Nie- derlage des ersten Verfolgers: Der WSV Sterzing C zog in Brun- eck gegen denHC Pustertal Juni- or mit 3:5 (2:1, 1:0, 0:4) den Kür- zeren. Die Tore der „Wölfe“ er- zielten Dietmar Götsch, Jakob Oberpertinger (je 2) und Micha- el Sanin. Bei Sterzing trafenMar- kus Trenkwalder, Paul Eisendle und Tommy Gschnitzer ins Schwarze. ©AlleRechtevorbehalten Grassl triumphiert inZagreb EISKUNSTLAUF: Meraner siegt in Allgemeinen Klasse ZAGREB (mbo). Einen weiteren wichtigenMeilenstein setzte Da- niel Grassl (Young Goose Acade- my) in seiner noch jungen Eis- kunstlauf-Karriere. Bei seinem Sieg beim „Golden Bear“ in Za- greb gelang dem 15-Jährigen der dreifache Axel erstmals sauber in einem Wettbewerb. Bereits in den Wettkämpfen zuvor hatte sich der Meraner, der in Neu- markt trainiert, an sein schwie- rigstes Element gewagt, bisher aber ohne Erfolg. Im Kurzpro- gramm von Zagreb schließlich konnte der amtierende Junio- ren-Italienmeister den Sprung mit dreieinhalb Umdrehungen sauber landen. In der Kür konn- te Grassl den Sprung allerdings nicht wie am Tag zuvor wieder- holen, glänzte dennoch in allen anderen Elementen, darunter eine Kombination und eine Se- quenz aus 2 dreifachen Sprün- gen. Mit 198,19 Punkten siegte er erstmals in einem internationa- len Wettbewerb der Allgemei- nen Klasse. Bei den Junioren wurde Teamkollege Gabriele Frangipa- ni 2. Auch er wagte sich imWett- kampf an den dreifachen Axel, konnte ihn aber nicht sauber landen. In seiner Kür zeigte der Bozner Nerven und rutschte von Platz 1 auf Rang 2 ab (145,08 Punkte). ©AlleRechtevorbehalten Im Bild von links: Sergio Anesi (ISU), Klaus Köcher, Karl Freund (Präsident SC Meran), Andrea Gios (Präsident der FISG) und Anneliese Schenk (Eissportlandesverband FISG Südtirol). Grödens Trainer Patrice Lefebvre will morgen mit seinem Team den HC Pustertal ärgern. Fotos: Max Pattis (5) Kehrt morgen mit den Broncos Sterzing an seine ehemalige Wir- kungsstätte nach Laibach zurück: Trainer Ivo Jan. Riku-Petteri Lehtonen, Trainer der Rittner Buam Daniel Grassl (Mitte) war in Zagreb nicht zu schlagen und feierte seinen ersten Sieg bei einem internationalen Wettbewerb. Neumarkts Trainer Martin Ekrt

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=