Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

38 Sport Montag, 26. November 2018 - 5 Tore in einemSpiel erzielte Patrik Laine (im Bild) in der NHL für die Winnipeg Jets beim 8:4-Sieg bei den St. Louis Blues. Der 20-jährige Finne führt mit nun 19 Saisontreffern die Torjägerliste an. 5 Tore in einemSpiel in der besten Liga der Welt gelangen zuletzt Johan Franzen im Februar 2011 für die Detroit Red Wings. © 3 Tore innerhalb von 10Minuten erzielte am Samstag Gregor Großgasteiger (im Bild). Dem 18-jährigen Stür- mer des HC Pustertal gelangen am Samstag beim 8:0-Sieg gegen den HC Gherdëina zwischen Minute 41.54 und Minute 51.56 seine Saisontore 3, 4 und 5 und ließ sich nach Spielende von den Fans auf der Ehrenrunde feiern. © HC Pustertal – HC Gherdëina • • ••••• 8:0 (3:0, 2:0, 3:0) SR: Bajt, Lazzeri (M. Cristeli, Holzer) Tore: 1. Drittel: 1:0 Teemu Virtala (11.27), 2:0 Hofer (15.43/PP), 3:0 An- dergassen (17.58); 2. Drittel: 4:0 Mar- ko Virtala (10.59), 5:0 Hofer (18.37); 3. Drittel: 6:0 Großgasteiger (41.54), 7:0 Großgasteiger (49.29), 8:0 Großgas- teiger (51.56). Strafminuten: Pustertal 8 – Gröden 8 Rittner Buam – Cortina • • •••••••••••••••• 7:2 (2:1, 2:1, 3:0) SR: Benvegnù, Virta (Mantovani, Ri- goni) Tore: 1. Drittel: 0:1 DiDiomete (3.36), 1:1 Frei (11.18), 2:1 Frei (19.42); 2. Drittel: 3:1 Tudin (7.52/PP), 3:2 Sanna (10.02/SH), 4:2 Eriksson (19.39/ PP); 3. Drittel: 5:2 Tauferer (5.19), 6:2 Sis- lannikovs (7.26), 7:2 Thomas Spinell (8.32). Strafminuten: Ritten 4 – Cortina 12 Hc Fassa – Wipptal Broncos • • •••••••• 1:6 (0:1, 0:4, 1:1) SR: Holzer, Supper (Kainberger, Wimmler) Tore: 1. Drittel: 0:1 Mantinger (14.11); 2. Drittel: 0:2 Mantinger (1.44), 0:3 Bustreo (5.54), 0:4 Kofler (8.26), 0:5 Just 17.46); 3. Drittel: 1:5 Thum (9.49), 1:6 Felicetti (16.02). Strafminuten: Fassa 6 – Wipptal 2 Lustenau – Klagenfurt II • • •••••••••••••• 4:3 (2:0, 0:3, 2:0) SR: Gamper, Ruetz (Rinker, Weiss) Tore: 1. Drittel: 1:0 Grabher Meier (4.47/PP), 2:0 Grabher Meier (14.11); 2. Drittel: 2:1 Cirtek (1.07/PP), 2:2 Pir- mann (3.11), 2:3 Cirtek (14.31); 3. Drittel: 3:3 Vallerand (7.47/SH), 4:3 Vallerand (18.48/PP). Strafminuten: Lustenau 14 – Klagen- furt 16 Kitzbühel – Jesenice • • •••••••••••••• n.V. 4:3 (2:0, 1:1, 0:2, 1:0) SR: Fichtner, Loicht (Bergant, Miklic) Tore: 1. Drittel: 1:0 Havlik (12.26), 2:0 Hochfilzer (18.49); 2. Drittel: 3:0 Eb- ner (4.43/PP), 3:1 Pem (10.00/PP); 3. Drittel: 3:2 Basic (6.41), 3:3 Cimzar (7.50); Verlängerung: 4:3 Lenes (4.50). Strafminuten: Kitzbühel 8 – Jesenice 14 Zell am See – Salzburg II • • ••••••• n.P. 2:3 (1:0, 0:1, 1:1, 0:0, 0:1) SR: Metzinger, Podlesnik (Arlic, Snoj) Tore: 1. Drittel: 1:0 Scholz (10.53/ PP); 2. Drittel: 1:1 Evertsson (18.04); 3. Drittel: 1:2 Schmitz (10.33), 2:2 Le- Blanc (19.21); entscheidender Penal- ty: 2:3 Evertsson. Strafminuten: Zell 6 – Salzburg 12 Bregenzerwald – Feldkirch • • •••••••••• 1:5 (1:0, 0:2, 0:3) SR: Lega, Strasser (Terragni, Vignolo) Tore: 1. Drittel: 1:0 Christian Ban (4.38); 2. Drittel: 1:1 Fekete (14.53/PP), 1:2 Gehringer (17.59); 3. Drittel: 1:3 Soudek (9.15/PP), 1:4 Sa- mardzic (11.27), 1:5 Puschnik (17.15/EN). Strafminuten: Bregenzerwald 8 – Feldkirch 6 Asiago – Mailand • • •••••••••••••••••••••••••• 3:1 (0:1, 1:0, 2:0) SR: F. Giacomozzi, Piniè (P. Giaco- mozzi, Slaviero) Tore: 1. Drittel: 0:1 Doucet /12.21); 2. Drittel: 1:1 Rosa (16.08/PP); 3. Drittel: 2:1 Gellert (1.51), 3:1 Casetti (18.58/EN). Strafminuten: Asiago 12 + 10 Min. Disziplinarstrafe Chad Pietroniro – Mailand 14 Laibach – Jesenice • • •••••••••••••••••••••••• 4:3 (1:0, 1:2, 2:1) SR: Durchner, Lesniak (Miklic, Rei- singer) Tore: 1. Drittel: 1:0 Music (2.48); 2. Drittel: 2:0 Koblar (9.25), 2:1 Kalan (11.39/Penalty), 2:2 Brus (16.08); 3. Drittel: 2:3 Tavzelj (2.45), 3:3 Music (10.34), 4:3 Rajsar (19.07). Strafminuten: Laibach 10 – Jesenice 4 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © ALPSHL Das Bier der Eishockeyfans! Der Tabellenführer feierte gegen die Gäste aus dem Grödnertal den höchsten Saisonsieg. Beein- druckt hat er aber nur die wenigs- ten der 1100 Zuschauer imRienz- stadion. Die Pusterer konnten sich immer wieder bei Torhüter Colin Furlong bedanken, der sämtliche 33 Schüsse der phasen- weise frech aufspielenden Ladi- ner entschärfte und sein 4. „Shut- out“ in dieser Saison feierte. Die Grödner warten auch nach 120 Minuten auf den ersten Saison- treffer gegen den HCP, der bereits das erste Duell mit 5:0 gewonnen hatte. Die effizienten Hausherren kamen „nur“ 22 Mal zum Ab- schluss und gaben Grödens Er- satztorhüter Leo Kostner, der den Vorzug gegenüber Misa Pietilä er- hielt, 8 Mal das Nachsehen. Beide Mannschaften gingen ersatzgeschwächt ins 120. Derby. Pustertals Trainer Petri Mattila musste ohne die 4 verletzten Stürmer Max Oberrauch, Simon Berger, Felix Brunner und Alessio Piroso auskommen. Dafür konn- te der Finne auf seinen Lands- mann Teemu Virtala zurückgrei- fen, der nach mehr als 6 Wochen sein Comeback mit 3 Skorer- punkten krönte. Der Mittelstür- mer und sein um 2 Jahre jüngerer Bruder Marko Virtala zauberten Höchster Sieg bringt Rekord EISHOCKEY: HC Pustertal fertigt HCGherdëinamit 8:0 ab und zieht mit dem17. Sieg in Folgemit Asiago gleich mehrere Kabinettstückchen aufs Eis und erbrachten den Beweis, dass sie sich blind verstehen. Gäste-Trainer Patrice Lefebvre musste dagegen die 3 Vinatzer- Brüder Gabriel, Andreas und Si- mon sowie Damian Bergmeister und den gesperrten Patrick No- cker vorgeben. Die Anfangsphase gehörte ganz klar den Gästen, die keinen Respekt vor dem nach wie vor ungeschlagenen Spitzenreiter zeigten. Benjamin Kostner und Ivan Demetz prüften sofort die Reflexe des statistisch besten Tor- hüters der Liga. Mattila nahm sein Time-out und rüttelte seine Spieler wach. Teemu Virtala nütz- te einen Traumpass von Markus Gander alleinstehend vor dem Grödner Kasten zum 1:0. Armin Hofer erhöhte in Überzahl mit ei- nem Gewaltschuss auf 2:0. Nach einer Großchance von Ivan De- metz machte Raphael Andergas- sen noch vor dem ersten Seiten- wechsel alles klar: Der teaminter- ne Pusterer Topskorer wurde von seinen Gegenspielern völlig ver- gessen, verlud den Grödner Schlussmann und schob mühe- los zum 3:0 ein. Bei Hälfte des Spiels besorgte Marko Virtala aus kurzer Distanz das 4:0, ehe Hofer mit einer „Ra- kete“, die im rechten Kreuzeck einschlug, das 5:0 erzielte. Im Schlussdrittel folgte die Show des erst 18-jährigen Gregor Großgas- teiger, dem innerhalb von 10 Mi- nuten ein lupenreiner Hattrick gelang. Nach einem Pfostentref- fer von Colin Long scheiterte Lu- kas De Lorenzo Meo 5 Minuten vor Schluss mit einem Penalty an Leo Kostner. ©AlleRechtevorbehalten V ON KURT PLATTER AUS BRUNECK . . ................................................. Der HC Pustertal ist in der Alps Hockey League (AlpsHL) mit dem HC Asiago gleichge- zogen: Das 8:0 gegen den HC Gherdëina valgardena.it war der 17. Sieg in Folge, weshalb sich die „Wölfe“ und der Ti- telverteidiger den Siegesre- kord in der länderübergrei- fenden Meisterschaft teilen. Rittner Buamgelingt der 7. Streich 7 TORE: Der Italienmeister schlägt Cortina zu Hause mit 7:2 und setzt die Aufholjagd fort KLOBENSTEIN (kp). Die Rittner Buam sind in der AlpsHL neben dem HC Pustertal die Mann- schaft der Stunde. Der Italien- meister setzte sich gegen Cortina mit 7:2 durch und feierte in der Arena Ritten zur Freude der mehr als 600 Zuschauer den 7. Sieg in Folge. Bei den Hausherren musste neben den beiden am Knie ver- letzten Verteidiger Radovan Gabri und Kai Lehtinen auch Stürmer Kevin Fink passen. Die Gäste kamen besser aus den Startlöchern und gingen sehr früh in Führung. Der beste Ritt- ner Skorer nach 15 Spielen, Alex Frei, drehte den Spieß aber noch vor der 1. Sirene mit einem Dop- pelpack um. Die Gäste blieben auch im Mittelabschnitt auf Augenhöhe. Als Michael Zanatta und Fran- cesco Adami gleichzeitig auf der Strafbank saßen, baute Dan Tu- din den Vorsprung aus. Bei Hälf- te des Spiels keimte beim Alt- meister noch einmal Hoffnung auf, als Marco Sanna Torhüter Thomas Tragust in Unterzahl zum 2. Mal das Nachsehen gab. Kurz vor dem letzten Seiten- wechsel sorgte Henrik Eriksson für die Vorentscheidung. Im Schlussdrittel war die Ge- genwehr der Ampezzaner gebro- chen. Ivan Tauferer beendete mit dem 5:2 den Arbeitstag von Cor- tina-Goalie Marco De Filippo Roia, der völlig entnervt für Luca Burzacca Platz machte. Der Er- satztorhüter wurde aber kalt er- wischt und musste 2 Minuten nach seiner Einwechslung inner- halb von 66 Sekunden 2 Mal hin- ter sich greifen. ©AlleRechtevorbehalten Fassa ist kein Stolperstein 6 TORE: Wipptal Broncos setzen sichmit 6:1 durch ALBA DI CANAZEI (kp). Die Wipptal Broncos Weihenstephan feierten in Alba di Canazei den 4. Sieg in Folge. Sie hatten beim 6:1 gegen den HC Fassa leichtes Spiel. Die „Wildpferde“ feuerten oh- ne Jure Sotlar, David Gschnitzer und Paul Eisendle 3 Mal so viele Schüsse ab wie der Tabellen- nachzügler (54:18). Die Gäste nahmen das Zepter sofort in die Hand und beschäftigten immer wieder Torhüter Matt Hewitt, der seine Mannschaft lange Zeit im Spiel hielt. Gegen einen Schuss von Matthias Mantinger aus kur- zer Distanz war der Kanadier dann machtlos und musste erst- mals hinter sich greifen. Im Mittelabschnitt münzten die Broncos die Überlegenheit dann auch in Tore um. Gleich nach Wiederbeginn war erneut Mantinger zur Stelle, ehe Paolo Bustreo und Tobias Kofler inner- halb von zweieinhalb Minuten alles klar machten. Kyle Just bau- te die Führung noch vor dem 2. Pausentee weiter aus. 10 Minu- ten vor Schluss vermasselte der Pusterer Elias Thum Sterzings Torhüter Gianluca Vallini das „Shutout“, ehe Luca Felicetti ge- gen seinen Stammverein den 6:1- Endstand fixierte. ©AlleRechtevorbehalten Schweiz EHC Biel–EV Zug 2:3 HC Ambri-Piotta–Lausanne HC 2:1 Fribourg-Gottéron–Servette Genf 3:5 Rapperswil Lakers–HC Lugano 6:3 SC Bern–SCL Tigers 1:3 ZSC Lions–HC Davos 1:5 1. EV Zug 21 13 0 8 67:48 39 2. SC Bern 21 13 0 8 61:41 38 3. SCL Tigers 21 13 0 8 61:50 38 4. EHC Biel 22 12 0 10 72:58 37 5. Lausanne HC 23 12 0 11 63:53 37 6. Fribourg-Gottéron 22 12 0 10 61:59 35 7. ZSC Lions 19 11 0 8 48:49 32 8. HC Lugano 21 10 0 11 66:52 32 9. Servette Genf 22 11 0 11 58:67 32 10. HC Ambri-Piotta 21 10 0 11 55:63 31 11. HC Davos 21 7 0 14 46:78 20 12. Rapperswil Lakers 22 4 0 18 34:74 13 IHL Serie A Rittner Buam–SG Cortina 7:2 Fassa Falcons–Wipptal Broncos 1:6 HC Pustertal–HC Gröden 8:0 HC Asiago–Mailand Rossoblu 3:1 1. HC Pustertal 7 7 0 0 33:8 21 2. HC Asiago 6 5 0 1 23:14 14 3. Rittner Buam 6 4 0 2 21:13 12 4. Wipptal Broncos 6 3 0 3 22:16 10 5. SG Cortina 7 3 0 4 16:23 8 6. HC Gröden 8 2 0 6 17:37 7 7. Mailand Rossoblu 7 2 0 5 16:26 6 8. Fassa Falcons 5 0 0 5 9:20 0 Serie A Marko Virtala hat soeben das 5:0 erzielt: Der HC Pustertal fertigte den HC Gherdëina mit 8:0 ab und feierte den 17. Sieg in Folge. Pustertals Torhüter Colin Furlong (2.v.r.) entschärfte alle 33 Schüsse der Grödner und feierte sein 4. „Shutout“. Fotos auf dieser Seite: Max Pattis (6) Die Rittner Buam jubeln: Sie besiegten am Samstag Cortina mit 7:2. Die Rittner Buam setzten gegen Cortina ihre Aufholjagd fort. Im Bild: Thomas Spinell, Devin DiDi- omete und Thomas Tragust (von links). Die Wipptal Broncos ließen dem HC Fassa beim 6:1 keine Chance. Im Bild: Matthias Mantinger, Paolo Bustreo, Daniel Erlacher, Dino Andreot- ti und Dominik Bernard (von links). Rittner Buam–SG Cortina 7:2 Bregenzerwald–Feldkirch 1:5 Lustenau–Klagenfurt II 4:3 Zell am See–Salzburg II n.P. 2:3 EC Kitzbühel–Jesenice n.V. 4:3 HC Pustertal–HC Gröden 8:0 HC Fassa–Wipptal Broncos 1:6 Asiago Hockey–Mailand 3:1 Laibach–Jesenice 4:3 1. HC Pustertal 17 17 0 0 76:21 50 2. Lustenau 18 12 0 6 73:46 38 3. Feldkirch 19 12 0 7 78:51 37 4. Laibach 18 12 0 6 65:35 36 5. Salzburg II 18 12 0 6 56:46 35 6. Asiago Hockey 15 11 0 4 57:37 33 7. Wipptal Broncos 16 11 0 5 62:43 31 8. Jesenice 18 10 0 8 78:53 31 9. Rittner Buam 15 10 0 5 62:44 30 10. HC Gröden 18 8 0 10 46:69 24 11. Zell am See 18 8 0 10 57:75 23 12. SG Cortina 17 7 0 10 47:60 21 13. EC Kitzbühel 17 7 0 10 44:65 20 14. Bregenzerwald 19 4 0 15 47:75 14 15. Mailand 17 3 0 14 43:69 11 16. HC Fassa 15 2 0 13 39:70 5 17. Klagenfurt II 19 1 0 18 37:108 2 BILDER auf abo.dolomiten.it BILDER auf abo.dolomiten.it Alps Hockey League

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=