Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

9 Tore bekamen die Zuschauer gestern in der Meranarena zu sehen. Der HC Meran Pircher feierte im vorgezogenen Spiel der Italian Ho- ckey League einen 5:4-Sieg gegen Auer, wobei Thomas Mitterer (im Bild) und Patrick Cainelli als Doppeltorschützen glänzten. © 600 Spiele hat Armin Hofer (im Bild) für seinen Heimatverein HC Pustertal bestritten und dabei 291 Skorerpunkte (61 Tore) gesammelt. In den vergangenen 13 Jahren fehlte der 30-jährige Ver- teidiger nur 2 Mal. Und das, weil er nach einem Check gegen Justin Maylan (Gröden) gesperrt war. Wegen Verletzung oder Krankheit fehlte die Nummer 9 nie. Das ist rekordverdächtig. © HC Pustertal – Rittner Buam • • ••••••••••• 2:1 (2:0, 0:1, 0:0) SR: Benvegnù, Pianezze (C. Cristelli, Wiest) Tore: 1. Drittel: 1:0 Elliscasis (2.39), 2:0 Oberrauch (10.11/PP); 2. Drittel: 2:1 Lutz (1.28). Strafminuten: Pustertal 4 – Ritten 12 Feldkirch – Kitzbühel • • •••••••••••••••• n.V. 4:3 (0:2, 1:0, 2:1, 1:0) SR: Gamper, Wallner (Martin, Rinker) Tore: 1. Drittel: 0:1 Eriksson (5.32), 0:2 Sislannikovs (5.53); 2. Drittel: 1:2 Mai- ritsch (5.50); 3. Drittel: 2:2 Birnstill (7.16/SH), 2:3 Sislannikovs (15.35), 3:3 Witting (16.12); Verlängerung: 4:3 Mai- ritsch (0.38). Strafminuten: Feldkirch 8 – Kitzbühel 12 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor HEUTE Bregenzerwald – Zell am See •• 19.30 Uhr SR: Virta, Widmann (Bedynek, Wiest) Neumarkt – Jesenice • • ••••••••••••• 20.00 Uhr SR: Fajdiga, Lazzeri (De Zordo, Miklic) HC Gherdëina – HC Fassa • • ••••• 20.30 Uhr SR: Mori, Moschen (T. Egger, Piras) Asiago – Sterzing • • •••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Kucher, Supper (Basso, P. Giaco- mozzi) © AHL Das Bier der Eishockeyfans! Meran – Auer • • •••••••••••••••••••••••••••••••••• 5:4 (0:0, 4:0, 1:4) SR: Ceschini, Marri (Plancher, S. Sora- perra) Tore: 2. Drittel: 1:0 Daccordo (1.25), 2:0 Mitterer (16.11), 3:0 Cainelli (16.41), 4:0 Mitterer (18.26); 3. Drittel: 4:1 Zel- ger (5.48), 4:2 Calovi (6.29), 4:3 Zerbet- to (7.33), 5:3 Cainelli (8.00), 5:4 Zelger (19.50/PP). Strafminuten: Meran 10 – Auer 10 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © IHL Damit beendeten die „Schwarz- Gelben“ zur Freude der mehr als 1300 Zuschauer den Erfolgslauf des Tabellenführers, der zuvor 9 Siege in Folge gefeiert und in die- ser Saison erst einmal verloren (3:4 gegen Asiago) hatte. Bei den Pusterern blieb der Trainereffekt nicht aus. Der neue Übungsleiter Petri Mattila, der in der Pause den glücklosen Mark Holick ab- gelöst hatte, feierte einen Ein- stand nach Maß. Seine Spieler strotzen über weite Strecken vor Spielfreude, kombinierten sehr gut und ka- men zu mehreren erstklassigen Chancen. Dass es am Ende nur 2 Tore wurden, lag am eigenen Unvermögen und am überra- „Wölfe“ stoppenRittner Siegesserie EISHOCKEY: HC Pustertal fügt demTabellenführer beim2:1 die erste Niederlage nach 9 Siegen hintereinander zu und tankt Selbstvertrauen genden Gästetorhüter Patrick Killeen. Die Rittner warenmit ih- ren Gedanken vermutlich schon beim Halbfinale des Continental Cups, das an diesemWochenen- de in Klobenstein ausgetragen wird. Sie brachten wenig bis gar nichts zustande und spielten al- les andere wie ein überlegener Tabellenführer. Das mag auch daran gelegen haben, dass Trainer Riku-Petteri Lehtonen ohne die verletzten Andreas Alber, Maximilian Plo- ner, Alex Frei und Johannes Fauster auskommen musste und anstelle von Brad Cole und Os- car Ahlström die Verstärkungs- spieler Bretton Stamler und Kyle Jean aufbot. Diese ließen so wie Nate DiCasmirro, der beim HCP sein erstes Spiel bestritt, zwar gu- te Ansätze erkennen, zu glänzen vermochten sie aber nicht. Das Spiel begann ganz nach dem Geschmack der Zuschauer. Danny Elliscasis brachte den Gastgeber mit einem verdeckten Schuss sehr früh in Führung. Bei der ersten Überzahlsituation er- höhte Max Oberracuh, der einen Schlenzer von Armin Hofer ent- V ON K URT P LATTER AUS B RUNECK . . ................................................. Der HC Pustertal meldete sich gestern Abend in der Alps Ho- ckey League (AHL) mit einer überzeugenden Vorstellung aus der Meisterschaftspause zurück: Die „Wölfe“ feierten gegen die Rittner Buam einen verdienten 2:1-Sieg. scheidend ablenkte, auf 2:0. Pat- rick Bona hatte sogar den 3. Tref- fer auf dem Schläger. Das Mittel- drittel begann mit dem An- schlusstreffer von Andreas Lutz. Danach waren die Pusterer dem 3. Treffer nähe, als die Buam dem Ausgleich, doch Sean Ring- rose (2), Nate DiCasmirro, Ra- phael Andergassen, Bona, Ober- rauch und Eric Johansson verga- ben erstklassige Chancen. Auf der anderen Seite sorgte Simon Kostner in Unterzahl nach einem Alleingang kurzzeitig für einen Schockmoment. ©AlleRechtevorbehalten Sterzing will mit Asiago gleichziehen AHL-VORSCHAU: HC Gherdëina und HC Neumarkt bauen heute auf Heimvorteil BOZEN (kp). Heute Abend wird der 16. Spieltag der AHL mit 4 Partien abgeschlossen. Dabei stehen auch die 3 restlichen Südtiroler Mannschaften im Einsatz. Während der HC Gherdëina valgardena.it (gegen HC Fassa) und der HCNeumarkt Riwega (gegen Jesenice) Heim- vorteil haben, müssen die Bron- cos Sterzing Weihenstephan in Asiago antreten. Sterzing hat in den letzten 5 Spielen vor der Meisterschafts- pause stets gepunktet (3 Siege) und will diese Serie heute ver- längern. Auch wenn in den letz- ten 5 Duellen dieser beiden Teams stets der Heimvorteil den Ausschlag gab. Sollten die Bron- cos heute gewinnen, würden sie in der Tabellemit demVizemeis- ter gleichziehen. Sterzings Trai- ner Ivo Jan kann nach langer Zeit wieder aus dem Vollen schöp- fen, nachdem die beiden Stür- mer Tobias Kofler und Ivan De- luca ihre Verletzungen ausku- riert haben. Der HC Gherdëina will mit ei- nem Heimsieg gegen den HC Fassa den Rückstand auf den Ta- bellennachbarn verkürzen. Beim Gastgeber werden die bei- den ausländischen Stürmer Co- lin Long und Linus Lundström ihr Debüt feiern, nachdem Ian McDonald zu Selb in die deut- sche Oberliga gewechselt ist. Die Fassaner haben zuletzt 5 Mal in Folge verloren. Zudem gingen die letzten 3 Direktduelle der beiden ladinischen Klubs an den HCG. Neumarkt geht als Außensei- ter in das Heimspiel gegen Jese- nice und klammert sich an eine Serie. Die letzten 7 Spiele vor der Pause waren für die „Wildgänse“ ein Wechselbad der Gefühle: Schließlich wechselten sich Sieg und Niederlage ständig ab. Zu- letzt blieben sie in Bruneck mit 0:4 ohne Punkt und Tore. Wenn sich der Trend der vergangenen Wochen heute fortsetzt, dann müsste der Tabellenvorletzte ge- gen die Slowenen für eine Über- raschung sorgen. Bei den Unter- landlern ist Jakub Muzik wieder fit, weshalb Trainer Martin Ekrt seine beste Mannschaft aufbie- ten kann. ©AlleRechtevorbehalten Schweiz EHC Biel–EV Zug 1:4 Servette Genf–EHC Kloten Flyers n.P.4:3 Lausanne HC–HC Ambri-Piotta 1:0 HC Lugano–Fribourg-Gottéron 2:4 SCL Tigers–HC Davos n.V. 2:1 ZSC Lions–SC Bern 3:1 1. SC Bern 20 16 0 4 72:37 46 2. HC Lugano 20 14 0 6 67:46 41 3. Fribourg-Gottéron 21 11 0 10 56:55 38 4. ZSC Lions 19 12 0 7 65:51 35 5. HC Davos 21 10 0 11 58:62 33 6. EV Zug 20 11 0 9 57:53 31 7. EHC Biel 21 9 0 12 58:66 27 8. Servette Genf 20 8 0 12 49:58 25 9. Lausanne HC 19 8 0 11 52:62 24 10. SCL Tigers 21 9 0 12 51:63 24 11. HC Ambri-Piotta 20 7 0 13 47:57 23 12. EHC Kloten Flyers 20 6 0 14 40:62 16 Die Gegner der Rittner: JegesmedvekMiskolc Im letzten Spiel des Continental Cup-Halbfinales treffen die Ritt- ner Buam am Sonntag um 20 Uhr in Klobenstein auf den un- garischen Meister DTVK Jeges- medvek Miskolc (im Bild). Je- gesmedvek spielt in der unga- risch-rumänischen MOL-Liga. Der Traditionsklub gewann zu- letzt 3 Meistertitel in Folge, 2015 holte er sich neben dem ersten historischen Meisterschaftser- folg sogar das Triple. In den letz- ten beiden Spielzeiten gewan- nen die Ungarn jeweils Meister- schaft und Pokal. Im Aufgebot der Ungarn stehen 18 einheimi- sche Spieler, 3 Finnen, 3 Rumä- nen und 2 Kanadier. Star der Mannschaft ist der erst 26-Jähri- ge Adrian Toth. Der ungarische Nationalstürmer ist mit insge- samt 244 Skorerpunkten (114 To- re) der erfolgreichste Spieler der Vereinsgeschichte. Der ungari- scheMeister qualifizierte sich als Sieger des Viertelfinales für die 3. Runde in Klobenstein. Miskolc gewann in Brasov alle 3 Partien sehr souverän. ©AlleRechtevorbehalten HALBFINALE CONTINENTAL CUP Arena Ritten - www.rittnerbuam.com NOCH 2 TAGE 17.-19.11.2017 Anton Bernard hat es wieder erwischt EBEL: 28-jähriger Mittelstürmer des HCB Südtirol Alperia fällt mit Fußverletzung 3Wochen aus – Junger Italokanadier erhält Probevertrag BOZEN (kp). Der HCB Südtirol Alperia und insbesondere Anton Bernard sind in dieser Saison vom Pech verfolgt. Nachdem der 28-jährige Mittelstürmer im Ok- tober aufgrund einer Bänderver- letzung im Knie bereits gute 3 Wochen pausiert hatte, hat es ihn am Montag im Training wieder erwischt. Der Jungvater aus Kal- tern wurde von einer Hartgum- mischeibe amMittelfuß getroffen und muss erneut rund 3 Wochen zuschauen. Aus diesem Grund haben Sportdirektor Dieter Knoll und Trainer Pat Curcio reagiert und den italokanadischen Mittelstür- mer Stephen Pietrobon verpflich- tet. Dieser ist 23 Jahre alt. Weil er vor einer Woche den italieni- schen Pass erhalten hat, zählt er laut dem EBEL-Punktesystem 0 Punkte. Pietrobon erhielt vorerst einen Probevertrag für die Dauer eines Monats. Der groß gewachsene und bul- lige Angreifer (92 Kilogramm sind auf 1,91 Meter verteilt), der be- reits in Bozen eingetroffen ist, ist ein ziemlich unbeschriebenes Blatt. Der aus Toronto stammen- de Center kommt erstmals nach Europa. Bisher hat er durchwegs in nordamerikanischen Junioren- und Universitätsmeisterschaften gespielt. Pietrobon machte in der Saison 2012/13 erstmals auf sich aufmerksam, als er mit den St. Micheal’s Buzzers die Ontario Ju- nior Hockey League gewann. In den folgenden 4 Jahren ging er für die Niagara University in der NCAA auf Torjagd (47 Skorer- punkte in 137 Spielen). In der ver- gangenen Saison bestritt der Italo 2 Spiele für die Elmira Jackals in der ECHL. ©AlleRechtevorbehalten Österreich – EBEL 1. Vienna Capitals 17 14 0 3 63:31 43 2. EHC Linz 18 11 0 7 61:49 33 3. Klagenfurter AC 18 10 0 8 43:48 30 4. KHL Zagreb 17 9 0 8 54:55 27 5. EC Salzburg 18 9 0 9 58:52 27 6. HC Innsbruck 18 9 0 9 59:57 26 7. Villacher SV 18 9 0 9 53:51 26 8. Orli Znojmo 19 8 0 11 51:57 25 9. Graz 99ers 18 8 0 10 60:65 23 10. Dornbirner EC 17 6 0 11 48:59 21 11. Fehervar 18 8 0 10 39:60 21 12. HCB Südtirol 18 6 0 12 56:61 19 Klagenfurt – Zagreb • • •••••••••••• 19.15 Uhr SR: Lemelin, K. Nikolic (Schauer, Ver- worner) © EBEL: HEUTE IHL HC Meran–ASC Auer 5:4 1. HC Mailand 10 9 0 1 50:18 27 2. HC Eppan 11 8 0 3 50:23 26 3. HC Meran 12 9 0 3 58:31 26 4. Hockey Fiemme 11 8 0 3 41:30 23 5. ASD Pergine 11 6 0 5 31:33 19 6. ASC Auer 11 6 0 5 44:25 18 7. SV Kaltern 11 6 0 5 35:27 17 8. HC Varese 11 5 0 6 31:45 15 9. HC Alleghe 11 3 0 8 28:47 9 10. HC Chiavenna 11 3 0 8 23:52 9 11. ASD Como 11 2 0 9 24:55 6 12. HC Feltre 11 1 0 10 20:49 3 36 Sport Mittwoch, 15. November 2017 - Serie A Rittens Torhüter Patrick Killeen (am Boden) hatte gestern Abend gegen Raphael Andergas- sen und Co. alle Hände voll zu tun und wehrte 35 Schüsse ab. Fotos: Max Pattis (7) Tobias Kofler (Broncos Sterzing) Joel Brugnoli (HC Gherdëina) Fällt erneut rund 3 Wochen aus: Anton Bernard (HCB Südtirol). Jubel bei den „Wölfen“: Der HC Pustertal feierte gestern Abend gegen die Rittner Buam ei- nen verdienten 2:1-Sieg und fügte dem Tabellenführer die 2. Saisonniederlage zu. Feldkirch–EC Kitzbühel n.V. 4:3 HC Pustertal–Rittner Buam 2:1 1. Rittner Buam 16 14 0 2 70:30 39 2. Jesenice 14 11 0 3 52:31 32 3. Olimpija Ljubljana 17 11 0 6 56:35 32 4. Feldkirch 16 10 0 6 58:39 31 5. Asiago Hockey 14 10 0 4 56:33 30 6. SG Cortina 16 9 0 7 58:47 28 7. HC Pustertal 16 8 0 8 47:36 28 8. Broncos Sterzing 14 9 0 5 52:28 27 9. Bregenzerwald 16 8 0 8 49:52 25 10. Zeller Eisbären 17 9 0 8 44:55 25 11. Salzburg Juniors 14 8 0 6 45:40 22 12. EC Kitzbühel 15 6 0 9 41:46 20 13. Lustenau 14 5 0 9 34:38 16 14. HC Fassa 14 5 0 9 28:51 14 15. HC Gherdëina 15 3 0 12 29:71 9 16. HC Neumarkt 15 3 0 12 32:56 8 17. Klagenfurt II 15 0 0 15 16:79 1 Alps Hockey League

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=