Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

36 Sport Samstag/Sonntag, 12./13. Jänner 2019 - Slopestyle: Zu viel Wind In Font Romeu (Frankreich) werden die Weltcup-Slopestyler derzeit wahrlich vomWinde verweht. Wie amDonnerstag fiel die Qualifikation auch gestern ins Wasser. Heute um 9 Uhr wagen die Herren einen weiteren Versuch. Ab 11 Uhr sind die 20 Damen mit Silvia Bertagna (im Bild) im Einsatz. © Tolle Leistung von Lollobrigida Francesca Lollobrigida (im Bild) stand gestern am 1. Wettkampftag der Mehr- kampf-EM der Eisschnellläufer am Ritten über 500 m und 3000 m jeweils als Dritte auf dem Podest. In der Gesamtwertung ist die Römerin hervorragende Zweite. Über 500 m lief sie in 39,56 Sekunden sogar persönliche Bestzeit. © Bei EM Freiluft-Rekord über 1000m EISSCHNELLLAUF: Kjeld Nuis läuft in 1.08,37 Minuten und wird disqualifiziert – Neuer Rekordhalter ist Kai Verbij in 1.08,97 V ON K LAUS K ÖCHER AUS K LOBENSTEIN . . ................................................. Bei der Eisschnelllauf-EM am Ritten wurde gestern der 1. Bahn- und Freiluftrekord ge- knackt. Aufgestellt hat ihn der Niederländer Kai Verbij in 1.08,97 Minuten über 1000 m. Sein Landsmann Kjeld Nuis war in 1.08,37 sogar schneller als er, wurde aber wegen Überschreitung der Grenzlinie disqualifiziert. Zum Auftakt der Eisschnelllauf- EM am Ritten hat es gestern auf der weltweit schnellsten Freiluft- bahn in Klobenstein ideale Be- dingungen für Rekordläufe ge- geben. Das Rittner Eis war ex- trem schnell. Die Sonne schien und der Wind blies nur wenig. Trotzdem mussten die rund 700 Zuschauer wie vor 12 Jahren bis zum letzten Rennen über 1000 m der Männer auf den ersten Freiluft-Rekord warten. Vor 12 Jahren war es das 5000-m-Ren- nen der Männer, bei dem gleich mehrere Läufer unter der alten Rekordmarke geblieben sind. Beim gestrigen 1000-m-Ren- nen der Sprint-EM konnte der niederländische Titelverteidiger Kai Verbij, der in 35,23 Sekunden auch das 500 m-Rennen gewon- nen hat, in 1.08,97 Minuten die Rekordmarke von Shani Davis (USA/1.09,26) um 29 Hunderts- tel-Sekunden unterbieten und stellte damit den 1. Freiluft-Re- kord auf. Im vorletzten Paar war dann der 1000-m-Olympiasie- ger Kjeld Nuis in 1.08,37 noch- mal um 6 Zehntelsekunden schneller, wurde aber disqualifi- ziert, da er auf der letzten Kurve die Begrenzungslinie über- schritten hat. Sein Laufpartner Thomas Krol ist in der letzten Kurve gestürzt. Verbij führt nach 2 Strecken vor den Norwegern Havard Holmefjord Lorentzen und Henrik Fagerli Rukke. Bei der Mehrkampf-EM der Damen hat Antoinette De Jong (Nieder- lande) mit Streckensiegen über 500 m und 3000 m den Grund- stein zum Titelgewinn gelegt. Mehrkampf-EM , Damen , Zwischen- stand nach 2 Strecken (500 m, 3000 m): 1. Antoinette De Jong (Niederlande) 80,535 Punkte; 2. Francesca Lollobrigi- da (Italien) 81,440; 3. Ireen Wüst (Nie- derlande) 82,155; 4. Martina Sáblíková (Tschechien) 82,320. 500 m: 1. De Jong 39,19 Sekunden; 2. Elizaweta Kazelina (Russland) 39,26; 3. Lollobrigida 39,56, 4. Wüst 39,72; 11. Sáblíková 40,95. 3000 m: 1. De Jong 4.08,07 Minuten;2. Sáblíková 4.08,22; 3. Lollobrigida 4.11,28; 7. Wüst 4.14,61. Sprint-EM, Herren, Zwischenstand nach 2 Strecken: 1. Kai Verbij (Nie- derlande) 69,715 Punkte; 2. Havard Holmefjord Lorentzen 70,520; 3. Henrik Fagerli Rukke (beide Norwe- gen) 70,645; 11. David Bosa 71,685; 15. Mirko Nenzi (beide Italien) 72,120. 500 m: 1. Verbij 35,23; 2. Ruk- ke 35,37; 3. Kjeld Nuis (Niederlande) 35,47. 1000 m: 1. Verbij 1.08,97; 2. Victor Lobas (Russland) 1.09,80; 3. Lorentzen 1.09,88. Siehe auch Sei- te 24 . ©AlleRechtevorbehalten Der Spitzenreiter ist heute in Laibach gefordert EISHOCKEY: HC Pustertal ist beim ersten Verfolger zu Gast –Wichtige Heimspiele für den HC Gherdëina und dieWipptal Broncos BOZEN (kp). In der Alps Hockey League (AlpsHL) kommt es heute zum „Duell der Giganten“. Spit- zenreiter HC Pustertal muss beim ersten Verfolger in Laibach antre- ten. Der HC Gherdëina valgar- dena.it empfängt den Tabellen- nachbarn Jesenice, während die Rittner Buam beim HC Fassa zu Gast sind. Das Schlusslicht gas- tiert morgen bei den Wipptal Broncos Weihenstephan, für die es um die Qualifikation für das Halbfinale der Italian Hockey League Serie A geht. Laibach und der HCP sind zwar durch 18 Punkte getrennt, die Slowenen haben bisher aber 2 Spiele weniger bestritten und könnten den Rückstand verrin- gern. Sie haben derzeit einen un- glaublichen Lauf und peilen heu- te den 12. Sieg in Folge an. Auf ei- genem Eis hat der einstige EBEL- Klub 12 der 14 Spiele in dieser Saison gewonnen und kann auch heute auf die treuen Fans (im Schnitt knapp 1000 Zuschauer pro Spiel) zählen. Aber auch die „Wölfe“ dürften von knapp 100 mitgereisten Anhängern ange- feuert werden. Den bisher einzi- gen Saisonvergleich entschieden die Pusterer zu Hause mit 4:1 für sich. Pustertals Trainer Petri Mat- tila muss heute ohne die ange- schlagenen Maximilian Leitner und Thomas Erlacher auskom- men. Marko Virtala dürfte dage- gen sein Comeback feiern. Das Spiel wird im Internet auf dem Youtube-Kanal übertragen. In Wolkenstein empfängt der Tabellen-11. Gröden den Tabel- len-10. Jesenice. Die Ladiner ha- ben das Hinspiel in Slowenien vor 2 Monaten mit 3:1 gewonnen. Bei den Hausherren ist der Ein- satz der erkrankten Patrick No- cker und Samuel Moroder frag- lich. Bei den Gästen könnte Miha Pesjak sein Debüt feiern. Im Pra- nives-Stadion gibt es den Spon- sor-Day. Nach dem Spiel gibt es auf demEis Forst-Freibier für alle. Die Rittner Buam sind in Alba di Canazei haushoher Favorit. Schließlich haben sie alle 3 Ver- gleiche gegen den Tabellenletz- ten in dieser Spielzeit klar gewon- nen (4:1, 4:0 und 5:1). Der Italien- meister ist in der AlpsHL gegen die Fassaner noch ungeschlagen und hat alle 11 bisherigen Spiele für sich entschieden. Rittens Trai- ner Riku-Petteri Lehtonen kann heute erstmals auf den slowaki- schen Verteidiger Patrik Luza zu- rückgreifen. Im Gegenzug muss der Finne aber ohne die beiden verletzten Stürmer Simon Kost- ner und Kevin Fink auskommen. Die Wipptal Broncos treffen morgen zu Hause auf den HC Fassa. Dabei steht für die „Wild- pferde“ sehr viel auf dem Spiel. Sie benötigen einen Punkt, um Cortina vom 4. Platz der Serie A- Tabelle zu verdrängen und sich für das Halbfinale (22. und 24. Jänner) zu qualifizieren. Sollten sie 3 Punkte holen, dann würden sie sogar auf Platz 3 vorstoßen. Dann würde Sterzing in der Vor- schlussrunde auf die Rittner Buam anstatt auf den HC Puster- tal treffen. Die Broncos haben 4 der 5 AlpsHL-Duelle gegen Fassa für sich entschieden. So auch das Spiel am 24. November in Alba di Canazei (6:1). Das Schlusslicht hat die letzten 8 Spiele allesamt verloren und wartet seit 4 Wo- chen auf einen Sieg. Bei den Wipptalern erhielt Kyle Just nach seinen zuletzt durchwachsenen Auftritten eine Denkpause und muss auf der Tribüne Platz neh- men. Er wird von Neuzugang Mitch Nardi (siehe untenstehen- den Bericht) ersetzt. In der „Wei- henstephan-Arena steigt der ers- te Family Day. Während dem Spiel gibt es tolle Überraschun- gen für die kleinen Fans und nach dem Spiel besteht die Möglich- keit, mit den Cracks eiszulaufen. ©AlleRechtevorbehalten Broncos holen jungen Italo AHLPSHL: Wipptal nimmt Mitch Nardi unter Vertrag STERZING (kp). Die Wipptal Broncos Weihenstephan haben sich kurz vor Transferschluss (bis zum 15. Februar kann jeder Klub noch 6 Tauschvorgänge vornehmen) die Dienste eines 4. Gastarbeiters gesichert und Mitch Nardi unter Vertrag ge- nommen. Der 25-jährige Kana- dier mit italienischem Pass hatte diese Saison bei Rapid City Crush in der ECHL begonnen und zuletzt 5 Spiele für Nantes in der 2. französischen Liga bestrit- ten. Zuvor spielte der Mittelstür- mer durchwegs in Nordamerika, wo er bei 60 Spielen in der NCAA (13 Skorerpunkte) und 71 Parti- en in der USports (38) auf dem Eis stand. Nardi ist bereits am Montag in Sterzing eingetroffen. Der Italo, der schon im letzten Sommer bei Wipptal ein Thema war, gilt als schneller Eisläufer und harter Arbeiter. ©AlleRechtevorbehalten GESTERN Feldkirch – Klagenfurt II • • ••••••••••••••• 2:3 (0:2, 1:0, 1:1) SR: Lega, Strasser (Martin, Vignolo) Tore: 1. Drittel: 0:1 Kompain (12.52), 0:2 Kreuzer (14.50); 2. Drittel: 1:2 Pfennich (14.14); 3. Drittel: 1:3 Kom- pain (6.33), 2:3 Puschnik (6.47). Strafminuten: Feldkirch 10 – Klagen- furt 6 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor SAMSTAG Laibach – Pustertal • • ••••••••••••• 17.30 Uhr SR: Durchner, Fajdiga (Marchardt, Markizeti) Mailand – Cortina • • ••••••••••••••• 19.00 Uhr SR: Mori, Virta (Terragni, Vignolo) Fedlkrich – Salzburg II • • ••••••• 19.30 Uhr SR: Gamper, Moschen (P. Giacomoz- zi, Wimmler) Bregenzerwald – Klagenfurt 19.30 Uhr SR: Holzer, Lega (Basso, Martin) Kitzbühel – Lustenau • • ••••••••• 20.00 Uhr SR: Ruetz, Strasser (Kainberger, Rin- ker) HC Gherdëina – Jesenice • • ••• 20.30 Uhr SR: Lazzeri, Pahor (Arlic, Mantovani) HC Fassa – Rittner Buam • • ••• 20.30 Uhr SR: F. Giacomozzi, Lesniak (M. Cris- teli, Javornik) Asiago – Zell am See • • ••••••••••• 20.30 Uhr SR: Bajt, Benvegnù (Miklic, Rigoni) SONNTAG Wipptal Broncos – HC Fassa 18.00 Uhr SR: Virta, Wallner (Bedana, De Zordo) ALPS HOCKEY LEAGUE Alps Hockey League Feldkirch–Klagenfurt II 2:3 1. HC Pustertal 29 27 0 2 117:40 79 2. Laibach 27 21 0 6 103:57 61 3. Lustenau 28 20 0 8 113:71 60 4. Rittner Buam 27 20 0 7 110:63 59 5. Feldkirch 29 18 0 11 107:71 56 6. Salzburg II 28 18 0 10 95:69 54 7. Asiago Hockey 27 18 0 9 92:74 52 8. Wipptal Broncos 29 15 0 14 96:80 48 9. SG Cortina 29 15 0 14 86:92 44 10. Jesenice 26 14 0 12 109:78 43 11. HC Gröden 29 12 0 17 68:99 37 12. Zell am See 31 10 0 21 85:131 30 13. EC Kitzbühel 28 10 0 18 66:106 29 14. Bregenzerwald 27 6 0 21 67:106 20 15. Mailand 28 5 0 23 67:121 17 16. Klagenfurt II 28 6 0 22 73:137 17 17. HC Fassa 28 4 0 24 67:126 11 Italienmeisterschaft beginnt morgen BOZEN (kk). Die Italienmeis- terschaften der Herren (Serie A) und Damen imMann- schaftsspiel zählen jedes Jahr zu den Höhepunkten im hei- mischen Eisstocksport. Mor- gen um 8 Uhr fällt im Eisstadi- on von St. Michael/Eppan der Startschuss zu den Titelkämp- fen. 13 Herren- und 5 Damen- Teams treten an. Veranstalter der Titelkämpfe ist diesmal der EV Eppan-Berg. Bei den Herren wird der Italienmeis- tertitel in der Serie A zum 68. Mal ausgespielt. 17 Titel haben die Luttacher bereits geholt. Am 20. Jänner will Luttach zum 18. Mal den Italienmeis- tertitel in der Serie A holen. Der Austragungsmodus bleibt unverändert. Nach 2 Durch- gängen gibt es wieder ein Play-off und eine Abstiegsrun- de, das Halbfinale, das Finale und das Spiel um Bronze. Ers- ter Herausforderer der Lutta- cher ist der SSV Pichl Gsies. Die Damen-Italienmeister- schaft wird zum 52. Mal aus- getragen. Nach 2 Durchgän- gen morgen ab 8 Uhr gibt es am 20. Jänner noch einen 3. Durchgang, anschließend das Halbfinale, das Finale und das Spiel um Platz 3. Erwartet wird ein Dreikampf zwischen Lana, Moritzing und Stegen. Alle Mannschaften auf einen Blick: Herren, Serie A: Luttach I, Kaltern, Pichl Gsies, Eppan-Berg, Teis, Lut- tach II, Völs, Seiser Alpe, Stegen, Na- turns I, Lana, Naturns II, Niederdorf. Damen: Terlan, Moritzing, Lana, Ep- pan-Berg, Stegen. © EISSTOCKSPORT Der neue Freiluft-Rekordhalter über 1000 m, Kai Verbij (r.), im 500-m-Rennen gegen den Polen Artur Nogal (links). www.wisthaler.com - Harald Wisth Der HC Pustertal ist heute in Laibach zu Gast. Fotos: Max Pattis (3) David Galassiti (HC Gherdëina) Mitch Nardi Die Rittner Buam treffen heute in Alba di Canazei auf den HC Fassa. Im Bild: Christoph Vigl (links) und Diego Iori.

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=