Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

- Donnerstag, 11. Oktober 2018 35 Sport bei Die Sportredaktion wird eingekleidet von Scott Beattie soll Gerüchten zufolge der neue Trainer des HC Asiago und Nachfolger von Tom Barrasso sein. Der 50-jährige Italokanadier hat zwischen 2012 und 2017 in der Schweiz als Coach gearbeitet. © 3 Toronto-Spieler führen die Skorerwertung der NHL an. Auston Matthews kam bisher auf 7 Tore una 3 Assists. Morgan Rielly hält bei 2 Treffern und 8 Vorlagen und Mitchell Marner konnte bisher 2 Tore und 6 Assists verbuchen. Auch Tyler Seguin (Dallas Stars) hat bereits 8 Punkte (3/5) auf seinem Konto. © Das Achtelfinalemuss noch warten EISHOCKEY: HCB Südtirol Alperia bezieht am5. Spieltag der Champions Hockey League überraschende 3:5-Niederlage gegen Tychy TYCHY (kp). Der HCB Südtirol Alperia hat gestern den vorzei- tigen Einzug ins Achtelfinale der Champions Hockey League (CHL) verpasst. Die „Weiß-Roten“ mussten sich im polnischen Tychy mit 3:5 geschlagen geben, haben den Aufstieg in die K.o.-Phase aber weiterhin selbst in der Hand. Dazu benötigen sie am nächsten Dienstag im Heimspiel gegen Tychy einen Sieg nach 60 Minu- ten, um die definitive Gewissheit zu haben. Aber sogar eine Nie- derlage könnte reichen, sofern Helsinki bei Gruppensieger Skel- leftea ohne Punkt bleibt. Anton Bernard und Co. hätten das Achtelfinal-Ticket wohl lie- ber bereits gestern gelöst. Dazu reichte die Vorstellung aber nicht. Wie so oft in der noch jun- gen Saison tat sich der EBEL- Meister gegen vermeintlich leichtere Gegner viel schwerer als gegen Spitzenteams: Dem Gegner das eigene Spiel auf- drängen ist nicht unbedingt die Stärke der Truppe von Trainer Kai Suikkanen. Dieser musste gestern ohne die verletzten Daniel Catenacci und Luca Frigo auskommen. Nach wenigen Minuten musste er auch Alex Petan vorgeben. Der Italokanadier, der nach 3 Wochen sein Comeback feierte, schied sehr früh verletzt aus. Sei- nen Platz im Paradeblock an der Seite von Brett Findlay und Mike Blunden nahm fortan Daniel Frank ein, während Verteidiger Tobas Brighenti in der 4. Linie stürmte. Der HCB war zwar spielbe- stimmend und feuerte mehr Schüsse als der Gegner ab (37:22), mit haarsträubenden Fehlern servierten die Gäste den Hausherren, die nach 14 CHL- Spielen den ersten polnischen Sieg überhaupt in der „Königs- klasse“ feierten, die Tore förm- lich auf dem Silbertablett. Den Anfang machte Angelo Miceli, der die Scheibe in Überzahl in der neutralen Zone leichtfertig an Tomas Sykora verlor. Dieser stürmte auf und davon, bediente den mitgelaufenen Andrei Mich- now und dieser ließ Torhüter Le- land Irving keine Chance. Blunden, Marco Insam und Markus Nordlund vergaben da- nach aus aussichtsreicher Positi- on, ehe Bernard zum 1:1 aus- glich: Der Kapitän luchste Mi- chael Kolarz den Puck ab und gab Goalie John Murray das Nachsehen. Tychy ging aber postwendend wieder in Füh- rung: Der eingebürgerte US-Boy Mike Cichy traf mit einem Kabi- nettstückchen zum 2:1: Von Alex Szczechura mustergültig frei ge- spielt, netzte er mit dem Schlä- ger zwischen den Füßen eiskalt ein. Die Freude der 2158 Zu- schauer, unter denen rund 20 Bozner Fans waren, währte aber nur 18 Sekunden, ehe Insam mit einem verdeckten Handgelenks- schuss ausglich. Der Mittelabschnitt begann mit dem 3. Treffer der Polen: Nach einem „Ausflug von Irving hinter das Tor spielte Szczechura seinen Sturmpartner Gleb Kli- menko frei, der mühelos zum 3:2 einschoss. Danach konnte der HCB aus einem 4-minütigen Überzahlspiel kein Kapital schla- gen. Kurz vor dem letzten Sei- tenwechsel glich Andrew Cres- cenzi in Unterzahl zum 3:3 aus. Im Schlussdrittel mussten die Verteidiger Nordlund, Paul Gei- ger und Matt MacKenzie hinter- einander auf die Strafbank und bei der 3. Überzahl schlug Tychy zu: Cichy hatte am rechten Bully- kreis alle Zeit, um zum 4:3 einzu- drücken. Als Irving für einen 6. Feldspieler Platz gemacht hatte, nutzte Bartłomiej Jeziorski einen Fehler von Nordlund zum 5:3- Endstand aus. Heute reisen die Südtiroler nach Znojmo weiter, wo bereits morgen das nächste Spiel wartet. ©AlleRechtevorbehalten In Bruneck steigt heute das Duell der Giganten ALPSHL: HC Pustertal empfängt Lustenau – Rittner BuamwollenweißeHeimweste gegen Jesenice verteidigen –Wipptal gegen Klagenfurt II BOZEN (kp). In der Alps Hockey League (AlpsHL) kommt es heute in Bruneck zum Duell der Gigan- ten zwischen Spitzenreiter HC Pustertal und dem ersten Verfol- ger Lustenau. In Klobenstein gibt es beim Spiel zwischen den Ritt- ner Buam und Jesenice einen Vorgeschmack auf die 2. Runde des Continental-Cups (19. bis 21. Oktober). Die Wipptal Broncos Weihenstephan empfangen Kla- genfurt II, während der HC Gherdëina valgardena.it beimHC Asiago zu Gast ist. Im Rienzstadion trifft heute die beste Abwehr der Liga auf den besten Angriff. Die Pusterer ha- ben alle 7 bisherigen Spiele ge- wonnen und dabei nur 7 Gegen- treffer zugelassen, wobei Torhü- ter Colin Furlong 2 Mal seinen Kasten sauber hielt (3:0 gegen Feldkirch und 5:0 gegen Gröden). Lustenau hat dagegen bereits 39 Tore erzielt und die letzten 5 Spiele allesamt gewonnen. Marc- Olivier Vallerand führt mit 16 Punkten gemeinsam mit Bran- don McNally (Wipptal) die Skor- erwertung an. Aber auch Dave Labreque (14 Punkte), Chris D'Al- vise, Martin Grabher Meier (je 11), Philip Putnik (10), Adis Ala- gic (8), Maximilian Wilfan und Philipp Winzig (je 7) punkteten in schöner Regelmäßigkeit. Die „Wölfe“ sind heute nicht nur auf der Jagd nach Punkten sondern auch nach dem eigenen Startrekord: In der Saison 2010/11 hatten sie 9 Siege in Fol- ge gefeiert, ehe sie sich im 10. Spiel auswärts gegen Pontebba mit 2:3 geschlagen geben muss- ten. Weil Teemu Virtala heute sein Comeback feiern dürfte, muss Pustertals Trainer Petri Mattila lediglich ohne Cody Cor- bett auskommen. In Klobenstein kommt es zum Duell zweier Landesmeister. Die Rittner Buam krönten sich 2018 zum Champion in Italien, Jeseni- ce triumphierte in Slowenien. Die beiden Kontrahenten treffen am nächsten Freitag zum Auftakt der 2. Runde des Continental-Cups in der Arena Ritten erneut aufeinan- der. Ritten hat die 2 bisherigen Heimspiele gewonnen und will diese Serie heute fortsetzen. Die Wipptal Broncos peilen zu Hause, wo sie bisher 3 Mal erfolg- reich waren, gegen Klagenfurt II den 6. Saisonsieg an. Die Kärnt- ner waren bisher die Schießbude der Liga und haben die meisten Gegentore hinnehmen müssen (44). Die „Wildpferde“ haben alle 6 bisherigen Spiele gegen die „Rotjacken“ gewonnen (Torver- hältnis: 37:5). Bei den Hausher- ren wird heute Roland Hofer feh- len, während Paolo Bustreo, Da- vid Gschnitzer und Tommy Kru- selburger fraglich sind. Der HC Gherdëina fährt als Außenseiter nach Asiago, hat aber nichts zu verlieren. Beim AlpsHL-Meister, der die letzten 11 Vergleiche mit den „Furie“ ge- wonnen hat, wird heute erstmals Nicola Tessari die Geschicke auf der Trainerbank leiten, nachdem Tom Barrasso den Verein am Dienstag verlassen hat. Grödens Trainer Patrice Lefebvremuss oh- ne Ivan Demetz und Joel Brugno- li auskommen. ©AlleRechtevorbehalten Eppanmacht kurzen Prozess IHL: „Piraten“ fertigen Schlusslicht Fiemmemit 5:0 ab CAVALESE (kp). Den 3. Sieg in Folge feierte gestern der HC Ep- pan Roi Team. Die „Piraten“ fer- tigten imvorgezogenen Spiel der 5. Runde der Italian Hockey League (IHL) Schlusslicht HC Fiemme auswärts mit 5:0 ab. Daniel Fabris eröffnete in Überzahl den Torreigen. ImMit- telabschnitt sorgten die Gäste mit 3 Toren innerhalb von knapp 4 Minuten für die Vorentschei- dung. Nach dem 0:3 durch Dani- el Peruzzo nahm Fiemme-Trai- ner Robert Chizzali sein Time- out, doch es half nichts. 78 Se- kunden später gab Stefan Unter- kofler Torhüter Martin Rabanser, der nach dem 5. Gegentreffer für Samuel Donini Platz machen musste, zum 4. Mal das Nachse- hen. ©AlleRechtevorbehalten IHL Hockey Fiemme–HC Eppan 0:5 1. Alleghe Hockey 4 3 0 1 16:8 9 2. HC Falcons Brixen 4 3 0 1 13:13 9 3. HC Eppan 5 3 0 2 17:11 9 4. Hockey Pergine 4 2 0 2 12:10 7 5. SV Kaltern 4 3 0 1 9:7 7 6. HC Meran 4 2 0 2 17:13 6 7. HC Varese 4 2 0 2 15:17 6 8. Hockey Como 4 1 0 3 11:16 4 9. ASC Auer 4 1 0 3 16:18 3 10. Hockey Fiemme 5 1 0 4 9:22 3 GESTERN Fiemme – Eppan • • ••••••••••••••••••••••••••••• 0:5 (0:1, 0:3, 0:1) SR: Bettarini, S. Soraperra (Plancher, Pace) Tore: 1. Drittel: 0:1 Fabris (13.18/PP); 2. Drittel: 0:2 Scelfo (3.08), 0:3 Peruzzo (5.31/PP), 0:4 Unterkofler (6.49); 3. Drittel: 0:5 Maino (2.41). Strafminuten: Fiemme 12 – Eppan 12 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor HEUTE Auer – Como • • •••••••••••••••••••••••• 20.00 Uhr SR: De Col, Bagozza (Biacoli, Da Pian) Kaltern – Brixen • • ••••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: P. Gruber, Tirelli (Pace, Abram) Meran – Alleghe • • ••••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Marri, T. Egger (Gallo, Manfroi) Pergine – Varese • • •••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Cassol, L. Soraperra (Plancher, De Toni) © ITALIAN HOCKEY LEAGUE GESTERN Kitzbühel – Mailand • • ••••••••••••••••••••••••• 4:2 (2:1, 1:1, 1:0) SR: Holzer, Strasser (Rinker, Tschre- pitsch) Tore: 1. Drittel: 1:0 Lidström (5.53/PP), 1:1 Caletti (10.33/PP), 2:1 Havlik (11.31); 2. Drittel: 2:2 Petrow (5.32/PP), 3:2 Ro- senlechner (13.51); 3. Drittel: 4:2 Lid- ström (19.19/SH/EN). Strafmin.: Kitzbühel 10 – Mailand 10 Zell am See – Cortina • • •••••••••••••••• n.V. 5:4 (2:0, 1:2, 1:2, 1:0) SR: Ofner, Podlesnik (Holzer, Schweig- hofer) Tore: 1. Drittel: 1:0 Scholz (4.00), 2:0 Wilfan (11.55/SH); 2. Drittel: 2:1 Sanna (8.33), 2:2 DiDiomete (13.30), 3:2 Le- Blanc (15.17); 3. Drittel: 3:3 Alessandro Zanatta (4.55), 4:4 Wilfan (7.10), 4:4 Vänttinen (19.09/PP); Verlängerung: 5:4 Oraze (4.59). Strafminuten: Zell 8 – Cortina 8 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor HEUTE HC Pustertal – Lustenau • • ••••••• 20.00 Uhr SR: Mori, Piniè (De Zordo, Piras) Rittner Buam – Jesenice • • •••••••• 20.00 Uhr SR: Gamper, Moschen (Javornik, Rezek) Daniel Erlacher (Wipptal Broncos) Wipptal – Klagenfurt II • • ••••••••• 20.00 Uhr SR: Benvegnù, Lazzeri (P. Giacomozzi, Mantovani) Asiago – HC Gherdëina • • ••••••••• 20.30 Uhr SR: Fajdiga, Stefenelli (Bedana, Pagon) ALPSHL Tychy – HCB Südtirol Alperia • • •••••••••• 5:3 (2:2, 1:1, 2:0) SR: Smetana, Baca (Moszczynski, Zi- en) Tore: 1. Drittel: 1:0 Michnow (6.16/ SH), 1:1 Bernard (14.22), 2:1 Cichy (17.45), 2:2 Insam (18.03); 2. Drittel: 3:2 Klimenko (1.54), 3:3 Crescenzi (18.21/SH); 3. Drittel: 4:3 Cichy (13.43/PP), 5:3 Jeziorski (19.29/EN). Strafminuten: Tychy 8 – HCB 8 Zuschauer: 2158 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor Tabellenstand: 1. Skelleftea 13/5; 2. HCB undHelsinki je 7/5; 4.Tychy 3/5. CHL: GRUPPE C Trio feiert imSpitzenspiel sein Debüt VORSCHAU: SV Kaltern empfängt heute mit 3 neuen Stürmern den HC Brixen BOZEN (kp). Der 5. Spieltag der IHL wird heute mit 4 weiteren Spielen abgeschlossen. Dabei steht das Südtiroler Derby zwi- schen dem SV Kaltern Rothob- laas und dem HC Falcons Brixen im Mittelpunkt. Die beiden Kon- trahenten haben die ersten 3 Spiele gewonnen, am vergange- nen Wochenende erstmals ein Spiel verloren und sich in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt. Bei den Hechten“ werden heu- te gleich 3 Stürmer ihr Debüt fei- ern. Florian Wieser hat eine 4-tä- gige Sperre aus der Saison 2015/16 abgesessen und bestrei- tet heute das erste Meister- schaftsspiel für Kaltern. Der Klub um Präsident Mathias Lobis hat sich in den vergangenen Tagen zudem mit dem Italokanadier Daniel Tedesco und Federico Co- lombo verstärkt. Tedesco kommt erstmals nach Europa und wurde von Mailands Trainer Drew Omi- cioli wärmstens empfohlen. Der 24-jährige Flügelstürmer ist ein Goalgetter, der unter anderem 24 ECHL-Spiele bestritten und da- bei 7 Skorerpunkte gesammelt hat. Colombo hat den Großteil seiner Karriere in der Schweiz verbracht. Der 25-jährige aus Va- rese stand in der vergangenen Saison beim HC Mailand, wo ihm in 32 Spielen 31 Punkte (15 Tore) gelangen, unter Vertrag. Heimspiele gibt es heute für den ASC Auer und den HC Me- ran Pircher. Die „Frösche“ peilen in Neumarkt gegen den Tabellen- nachbarn Como den 2. Sieg in Folge an. Die „Adler“ müssen ge- gen Alleghe ohne Patrick Cainel- li, der für 2 Spiele gesperrt wurde, auskommen. ©AlleRechtevorbehalten Alps Hockey League Zell am See–SG Cortina n.V. 5:4 EC Kitzbühel–Mailand 4:2 1. HC Pustertal 7 7 0 0 29:7 21 2. Lustenau 7 6 0 1 39:17 18 3. Asiago Hockey 7 6 0 1 26:12 18 4. Jesenice 7 5 0 2 31:14 15 5. Laibach 7 5 0 2 25:12 15 6. Wipptal Broncos 6 5 0 1 23:10 14 7. Salzburg II 7 4 0 3 20:16 12 8. Feldkirch 7 3 0 4 22:21 11 9. EC Kitzbühel 7 3 0 4 18:25 10 10. SG Cortina 8 3 0 5 19:26 10 11. Rittner Buam 6 3 0 3 21:21 9 12. Zell am See 7 3 0 4 20:25 7 13. HC Gröden 7 2 0 5 14:28 6 14. Bregenzerwald 7 1 0 6 17:30 3 15. HC Fassa 6 1 0 5 16:30 2 16. Klagenfurt II 7 1 0 6 13:44 2 17. Mailand 6 0 0 6 12:27 1 Andrew Crescenzi erzielte in Unterzahl das zwischenzeitliche 3:3. Der HCB Südtirol verlor gestern gegen Tychy mit 3:5. Alle Fotos: Max Pattis Armin Helfer, Kapitän des HC Pustertal, und Co. peilen heute im Spitzen- spiel gegen Lustenau den 8. Sieg in Folge an. Simon Kostner (Rittner Buam) Daniel Fabris (HC Eppan) Thomas Waldthaler (SV Kaltern)

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=