Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

38 Sport Samstag/Sonntag, 18./19. November 2017 - 4 Skorerpunkte gelangen Kapitän Steven Stamkos (im Bild) beim 6:1-Heimsieg seiner Tam- pa Bay Lightning gegen die Dallas Stars. Für das punktbeste Team der Liga traf der 27-jährige NHL-Topskorer zweimal und bereitete zudem 2 Tore vor. Die Edmonton Oilers unterlagen hingegen den St. Louis Blues mit 1:4. © 2:1 n.P. gewann JegesmedvekMiskolc das Auftaktmatch gegenNomad Astana. Die Ungarn zeigten vor den favorisierten Kasachen keinen Respekt und führten bis kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit mit 1:0. Jegor Petuchow erzwang die Verlängerung, die torlos blieb. Das Penaltyschießen entschied Attila Pavuk (im Bild). © Halbfinale Gruppe E in Klobenstein Rittner Buam – Grenoble • • ••••••••••••••• 2:0 (1:0, 0:0, 1:0) SR: Birin, Tscherrig (Rigoni, Slaviero) Tore: 1. Drittel: 1:0 Frei (12.42); 3. Drit- tel: 2:0 Oscar Ahlström (0.42). Strafminuten: Ritten 6 – Grenoble 12 Patrick Killeen (Rittner Buam) Astana – Miskolc • • ••••••••••••••••••••• n.P. 1:2 (0:1, 0:0, 1:0, 0:0, 0:1) SR: Magnusson, Meszynski (F. Giaco- mozzi,Wiest) Tore: 1. Drittel: 0:1 Rito (3.18); 3. Drit- tel: 1:1 Petuchow (19.19); entschei- dender Penalty: 1:2 Pavuk. Strafminuten: Astana 10 –Miskolc 10 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor Tabellenstand: 1. Rittner Buam 3 Punkte/1 Spiel; 2. Miskolc 2/1; 3. As- tana 1/1; 4. Grenoble 0/1. Das weitere Programm Samstag 16 Uhr: Grenoble Bruleurs de Loups – Jegesmedvek Miskolc 20 Uhr: Rittner Buam – Nomad As- tana Sonntag 16 Uhr: Grenoble Bruleurs de Loups – Nomad Astana 20 Uhr: Rittner Buam – Jegesmedvek Miskolc Gruppe D in Rungsted Yunost Minsk – Sheffield • • ••••••••••••• 7:1 (3:0, 3:0, 1:1) Rungsted – Kurbads Riga • • •••••••••••• 4:8 (3:3, 1:2, 0:3) © CONTINENTAL CUP SAMSTAG Neumarkt – Kitzbühel • • •••••••••• 19.00 Uhr SR: Benvegnù, Lega (Basso, Terragni) Sterzing – Jesenice • • •••••••••••••••• 19.30 Uhr SR: Kamsek, Ruetz (Snoj, Tschre- pitsch) Lustenau – HC Pustertal • • ••••••• 19.30 Uhr SR: Virta,Wallner (Bedana, Kalb) Feldkirch – Cortina • • ••••••••••••••• 19.30 Uhr SR: Durchner, Lendl (Bärnthaler, Le- gat) Bregenzerwald – Klagenfurt • • 19.30 Uhr SR: Kucher, Ofner (M. Cristelli, Stefe- nelli) HC Fassa – Laibach • • ••••••••••••••• 20.00 Uhr SR: Lesniak, Podlesnik (Holzer, Rezek) HC Gherdëina – Asiago • • ••••••••• 20.30 Uhr SR: Lazzeri, Pianezze (Bergant, Bizalj) SONNTAG Lustenau – Klagenfurt II • • ••••••• 17.30 Uhr SR: Durchner, Lendl (Bärnthaler, Le- gat) © ALPS HOCKEY LEAGUE Alps Hockey League 1. Rittner Buam 16 14 0 2 70:30 39 2. Jesenice 15 12 0 3 56:31 35 3. Olimpija Ljubljana 17 11 0 6 56:35 32 4. Feldkirch 16 10 0 6 58:39 31 5. Broncos Sterzing 15 10 0 5 54:29 30 6. Asiago Hockey 15 10 0 5 57:35 30 7. SG Cortina 16 9 0 7 58:47 28 8. HC Pustertal 16 8 0 8 47:36 28 9. Bregenzerwald 17 9 0 8 55:53 28 10. Zeller Eisbären 18 9 0 9 45:61 25 11. Salzburg Juniors 14 8 0 6 45:40 22 12. EC Kitzbühel 15 6 0 9 41:46 20 13. Lustenau 14 5 0 9 34:38 16 14. HC Fassa 15 5 0 10 32:57 14 15. HC Gherdëina 16 4 0 12 35:75 12 16. HC Neumarkt 16 3 0 13 32:60 8 17. Klagenfurt II 15 0 0 15 16:79 1 Die Rittner Buam hatten vor knapp 1000 Zusehern in Arena Ritten von Beginn an etwas mehr vom Spiel und erarbeite- ten sich bald einige Chancen. Der wieder genesene Torjäger Alex Frei besorgte die Führung. Julian Kostner und Kapitän Christian Borgatello leisteten die Vorarbeit. In der 15. Minute foul- te Simon Kostner den durchbro- chenen Maxime Legault. Der Franzose trat zum fälligen Pe- nalty an, doch Torhüter Patrick Killeen wuchs über sich hinaus. Im 2. Drittel vermochte Gre- noble die Partie offen zu gestal- ten. Killeen und sein Gegenüber Lukas Horak machten aber sämtliche Chancen zunichte. Dan Tudin vergab in der 32. Mi- nute die größte Möglichkeit auf Starke Buam liegen auf Finalkurs EISHOCKEY: Ritten besiegt Grenoble imContinental Cupmit 2:0 – Tore von Alex Frei und Oscar Ahlström– Goalie Patrick Killeen glänzt das 2:0. Er scheiterte freistehend am glänzend reagierenden Ho- rak. Aber auch Killeen zeigte gleich mehrere Glanzparaden. Die schnelle, ansehnliche Partie war jederzeit völlig offen. Die Truppe von Trainer Riku- Petteri Lehtonen, der über 60 Minuten 4 Sturmreihen einsetz- te, war im letzten Drittel ein Musterbeispiel an Effizienz. In Überzahl (Alexandre Giroux hü- tete die „Kühlbox“) netzte Oscar Ahlström ein. Andreas Lutz konnte sich einen Assist gut- schreiben. Als die Franzosen kein Gegenmittel zu finden schienen, versuchten sie es zu- nehmend mit Härte und es ha- gelte Strafen. Ritten agierte sogar für 79 Sekunden in doppelter Überzahl, konnte aber kein Ka- pital daraus schlagen. 2.15 Mi- nuten vor der Schlusssirene machte der Gästetorhüter für ei- nen 6. Feldspieler Platz. Es blieb aber beim verdienten Rittner 2:0-Sieg. Ritten-Präsident Thomas Rot- tensteiner strahlte nach dem Sieg seiner Buam: „Meine Mannschaft hat ein Super-Spiel gemacht, gegen einen starken Gegner. Von der 1. bis zur 4. Li- nie machte jeder Spieler seinen Job. Das macht Appetit auf KLOBENSTEIN (ph). Der erste Schritt ist getan. Die Rittner Buam feierten gestern Abend zum Auftakt des Halb- finalturniers des Continental Cups einen verdienten 2:0- Sieg gegen Grenoble. Damit ist de Tür zur Finalrunde weit aufgestoßen. Ein Sieg heute gegen Nomad Astana könnte schon reichen. mehr.“ Fast ins Schwärmen kam Adolf Insam, sportlicher Leiter am Ritten: „Ich staune fast. Wir haben ein ausgezeichnetes Spiel geboten. Die schnelle Partie stand auf hohemNiveau. Unsere 4 Linien haben diszipliniert ge- spielt und Killeen machte seine Sache wirklich ausgezeichnet. Dieser Sieg gibt uns Moral, aber gegen die Kasachen wird es ganz schwer.“ Bei Ritten fehlten gestern ne- ben den Langzeitverletzten An- dreas Alber und Max Ploner auch Philipp Pechlaner und der leicht angeschlagene Johannes Fauster. ©AlleRechtevorbehalten Sterzing will das nächste Verfolgerduell gewinnen AHL: Broncos empfangen heute Jesenice – HCNeumarkt peilt imHeimspiel gegen Kitzbühel den ersten „Dreier“ in dieser Saison an BOZEN (kp). Obwohl die Rittner Buam heute imContinental Cup im Einsatz stehen, werden sie auch nach dem heutigen Spiel- tag die Tabelle der Alps Hockey League (AHL) anführen. Ganz egal was der erste Verfolger Jese- nice, der 4 Punkte zurückliegt, heute macht. Die Slowenen sind bei den Broncos Sterzing Wei- henstephan zu Gast und können sich auf etwas gefasst machen. Schließlich haben die „Wildpfer- de“ derzeit einen Lauf. Sie haben in den letzten 6 Spielen stets ge- punktet und dabei 13 von 18 möglichen Zählern geholt. Nach dem 2:1-Sieg am Mittwoch in Asiago will Sterzing heute das nächste Verfolgerduell gewin- nen. Die Hausherren können in Bestbesetzung antreten. Aber nicht nur Sterzing hat heute Heimvorteil. Auch der HC Gherdëina valgardena.it und der HC Neumarkt Riwega können vor den eigenen Fans spielen. Die Ladiner sind gegen den HC Asiago zwar Außenseiter, wollen aber den Aufwärtstrend fortset- zen, nachdem sie im ersten Spiel nach der Meisterschaftspause einen 6:4-Sieg gegen den HC Fassa gefeiert hatten. Dazu be- nötigt die Truppe von Trainer Patrice Lefebvre, der keine Aus- fälle zu beklagen hat, aber eine starke Torhüterleistung. Neumarkt peilt gegen Kitzbü- hel den ersten „Dreier“ in dieser Saison an. In den bisherigen 16 Spielen haben die Unterlandler zwar 8 Punkte geholt, aber noch keinen Sieg nach den regulären 60 Minuten gefeiert. Das soll sich heute ändern: Schließlich war Kitzbühel bisher stets ein gern gesehener Gast. Die Mann- schaft aus der Gamsstadt hat von den 7 Auswärtsspielen kei- nes gewonnen und lediglich beim HC Fassa und zuletzt in Feldkirch gepunktet. Zudem will sich Neumarkt für die 0:4-Nie- derlage im Hinspiel in Kitzbühel revanchieren. HCN-Trainer Martin Ekrt kann heute seine beste Mannschaft aufbieten. Der HC Pustertal will seinen Aufwärtstrend in Lustenau fort- setzen. Die „Wölfe“ haben zu- letzt 3 Siege in Folge gefeiert und am Dienstag Tabellenführer Rit- ten mit 2:1 geschlagen. Der neue Trainer Petri Mattila muss in sei- nem ersten Auswärtsspiel ohne die beiden verletzten Stürmer Thomas Erlacher und Benno Obermair auskommen. Lust- enau war bisher eine der größ- ten Enttäuschungen überhaupt. Die Vorarlberger haben vor kur- zem ebenfalls den Trainer aus- getauscht (Albert Malgin für Ge- rald Ressmann) und mit dem40- jährigen Kanadier Jeff Ulmer (21 NHL-Spiele) einen prominenten Neuzugang präsentiert. Das Duo wird heute seine Heimpremiere feiern. ©AlleRechtevorbehalten Daldossi kommt nach vorne EISSCHNELLLAUF: Lananerin beimWeltcup über 500m Fünfte in der B-Gruppe STAVANGER (kk). Yvonne Dal- dossi aus Lana hat gestern in Stavanger (Norwegen) im ersten Rennen über 500 m die selbe Platzierung beim Eisschnelllauf- Weltcup erreicht wie vor knapp 2 Jahren auf der selben Eisbahn. Sie lief die 500 m in 39,22 Sekun- den und erreichte damit in der B-Gruppe Platz 5. Daldossi holte damit 8 Welt- cuppunkte und liegt in der Ge- samtwertung über 500 m mit 9 Punkten auf Platz 31. Die Lana- nerin war wieder 2 Zehntelse- kunden schneller als ihre Team- kollegin Francesca Bettrone, die in 39,44 Sekunden Siebte wurde. „Mit Platz 5 bin ich zufrieden. Dieses Ergebnis gibt mir ein gu- tes Gefühl. Im 2. 500-m-Rennen werde ich voll angreifen“, sagte Daldossi. „Die Tatsache, dass ich heute die starken chinesischen und niederländischen Läuferin- nen besiegen konnte, gibt mir ei- nen großen Motivationsschub“, freute sich die Lananerin. 500- m-Siegerin wurde wieder Nao Kodaira (China/37,08). Vanessa Herzog (Innsbruck/37,96) wur- de Dritte. ©AlleRechtevorbehalten Doppelschicht für die Eagles FRAUEN: Heute gegen Bratislava, morgen in Como BOZEN (kp). Nach einer 2-wö- chigen Pause nimmt der EVB Eagles Südtirol heute den Spiel- betrieb wieder auf. Die „Adler“ empfangen um 17 Uhr SKP Bra- tislava. Das Spiel zählt zur Euro- pean Women's Hockey League (EWHL). Für die Boznerinnen geht es darum, die Tabellenfüh- rung auszubauen. Danach gibt es für die Spielerinnen von Trai- ner Fredy Püls eine kurze Nacht, ehe sie am Sonntag sehr früh nach Como aufbrechen müssen. Schließlich sind sie um 12.30 Uhr beimSchlusslicht der Italian Hockey League Women zu Gast. ©AlleRechtevorbehalten Alex Frei (2. von links) dreht jubelnd ab: Die Rittner Buam besiegten gestern Abend den französischen Spitzenklub Grenoble mit 2:0. Fotos: Max Pattis (7) Für die französischen Gäste gab es gestern Abend gegen Rittens Torhüter Patrick Killeen kein Durchkommen: Der Kanadier entschärfte alle 29 Schüsse und hielt den Sieg fest. Die Sterzinger Jure Sotlar, Denny Deanesi, Dominik Bernard, Fabian Hackhofer, Hannes Clementi und Radovan Gabri (von links) sind für das heutige Spitzenspiel gegen Jesenice gerüstet. Tobias Steiner (HC Neumarkt) Yvonne Daldossi (25). Valentina Bettarini, Verteidigerin des EVB Eagles Südtirol kp Benjamin Kostner (HC Gröden)

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=