Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

- Donnerstag, 23. November 2017 Sport 37 Stocksport: Angerberg hält sich schadlos Beim internationalen Eisstockturnier des SV Raas in Brixen mussten sich die Südtiroler Teams in beiden Gruppen geschlagen geben. Die Gruppe Rot gewann der EV Angerberg aus Nordtirol mit 12 Siegen in 12 Spielen vor Luttach (20) und Kaltern (18). Der SV Aschau aus Bayern entschied hingegen die Gruppe Blau mit 20 Punkten vor Völs (19) und Dietenheim-Aufhofen (18) für sich. © Ist Pat Curcio noch der Richtige beimHCB? Mit dieser Frage beschäftigt sich eine Umfrage im Internet. Der HCB Südtirol Alperia ist nach 21 Spielen mit nur 22 Punkten Schlusslicht der EBEL. Deshalb fordern einige Fans Konsequenzen, sprich die Entlassung von Trainer Pat Curcio. Unter www.sport- news.bz kann man noch bis morgen um 18 Uhr abstimmen. © Pro Hockey Cup Amatori Trient–SV Lana Hornets n.P. 3:2 SV Lana Hornets–Smeraldo Lake 3:2 ASV Jenesien–Amatori Trient 7:3 Fassa Falcons–AHC Vinschgau 8:3 1. Fassa Falcons 5 4 0 1 23:8 12 2. HC Hurricanes 5 3 0 2 24:10 10 3. SV Lana Hornets 6 3 0 3 19:14 10 4. ASV Jenesien 5 3 0 2 17:16 9 5. Smeraldo Lake 5 3 0 2 13:15 8 6. SV Schnals 5 2 0 3 7:15 6 7. Amatori Trient 6 2 0 4 18:29 6 8. AHC Vinschgau 5 1 0 4 11:25 2 Puschtra Cup Forst SSV Pfalzen–ASC Gsiesertal 2:3 ASC Gsiesertal–Red Dev. Welsberg 1:7 HC Tigers–SSV Pfalzen 1:4 Oacha Dietenheim–Spartak Bruneck 3:11 HC Tigers–Red Dev. Welsberg 2:12 Spartak Bruneck–12 Apo. St. Georgen 7:2 1. Red Dev. Welsberg 2 2 0 0 19:3 6 2. Spartak Bruneck 2 2 0 0 18:5 6 3. SSV Pfalzen 2 1 0 1 6:4 3 4. ASC Gsiesertal 2 1 0 1 4:9 3 5. 12 Apo. St. Georgen 1 0 0 1 2:7 0 6. Oacha Dietenheim 1 0 0 1 3:11 0 7. HC Tigers 2 0 0 2 3:16 0 Das Bier der Eishockeyfans! Rittner Buam – HC Gherdëina • • ••••••••• 4:0 (0:0, 3:0, 1:0) SR: Lega, Virta (M. Cristeli, C. Cristeli) Tore: 2. Drittel: 1:0 Simon Kostner (9.58/PP), 2:0 Fink (11.51), 3:0 Lutz (18.08/PP); 3. Drittel: 4:0 Tudin (14.10). Strafminuten: Ritten 6 – Gröden 8 Kitzbühel – Sterzing • • •••••••••••••••••••••••• 6:2 (0:2, 3:0, 3:0) SR: Moschen, Strasser (Rinker, Tschre- pitsch) Tore: 1. Drittel: 0:1 Mantinger (4.57), 0:2 Duffy (8.16/PP); 2. Drittel: 1:2 Sislanni- kovs (2.18/PP), 2:2 Bär (16.11/PP), 3:2 Lidström (17.43); 3. Drittel: 4:2 Sprukts (1.03), 5:2 Lidström (14.43/PP), 6:2 Eriksson (18.40/PP). Strafminuten: Kitzbühel 10 – Sterzing 16 Laibach – HC Pustertal • • •••••••••••••••••••• 2:0 (1:0, 0:0, 1:0) SR: Fajdiga, Widmann (Bedynek, Mark- izeti) Tore: 1. Drittel: 1:0 Hebar (10.19); 3. Drittel: 2:0 Snoj (18.52/EN). Strafminuten: Laibach 10 – Pustertal 10 Michael Sullmann (HC Neumarkt) Cortina – Neumarkt • • ••••••••••••••••• n.V. 2:3 (1:0, 1:1, 0:1, 0:1) SR: Supper, Wallner (P. Giacomozzi, Ri- goni) Tore: 1. Drittel: 1:0 Torquato (10.10); 2. Drittel: 1:1 Harcharik (4.28), 2:1 De Bi- asio (5.25); 3. Drittel: 2:2 Michael Sull- mann (12.04); Verlängerung: 2:3 Muzik (0.22). Strafminuten: Cortina 8 – Neumarkt 6 Klagenfurt II – Jesenice • • ••••••••••••••••• 1:11 (0:3, 0:4, 1:4) SR: Bajt, Fichtner (Arlic, Holzer) Tore: 1. Drittel: 0:1 Logar (1.16), 0:2 Gla- vic (1.43), 0:3 Basic (15.11); 2. Drittel: 0:4 Basic (3.58), 0:5 Cimzar (8.27/PP), 0:6 Planko (13.20), 0:7 Kalan (18.42); 3. Drit- tel: 0:8 Basic (0.09), 0:9 Rajsar (1.49), 0:10 Jezovsek (4.45/PP), 0:11 Brus (6.57/PP), 1:11 Kraus (14.53/ PP). Strafminuten: Klagenfurt 16 – Jesenice 6 Fassa – Lustenau • • ••••••••••••••••••••••••••••• 0:4 (0:1, 0:2, 0:1) SR: Lazzeri, Mori (De Zordo, T. Egger) Tore: 1. Drittel: 0:1 De Santis (7.03); 2. Drittel: 0:2 Putnik (5.47/PP), 0:3 Hrdina (9.19); 3. Drittel: 0:4 Oberscheider (11.26). Strafminuten: Fassa 4 – Lustenau 6 Asiago – Bregenzerwald • • •••••••••••••••••• 4:1 (2:0, 2:1, 0:0) SR: Benvegnù, Pianezze (Stefenelli, Wiest) Tore: 1. Drittel: 1:0 Stevan (14.16), 2:0 Nigro (18.22); 2. Drittel: 3:0 Nigro (4.48/PP), 4:0 Forte (11.29), 4:1 Zwerger (12.47). Strafminuten: Asiago 16 – Bregenzer- wald 12 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © AHL Wie wir auf andere wirken, hängt zum Großteil von der Körper- sprache ab. Studien besagen, dass über 55 Prozent der zwi- schenmenschlichen Kommuni- kation durch unser Auftreten be- stimmt sind. Was aber hat das mit Eishockey zu tun? Sehr viel, wie man am gestern am Beispiel des HC Gherdëina sehen konnte. Vor wenigen Wochen waren die Ladi- ner noch ein aufgeschreckter, blutleerer Hühnerhaufen. Der neue Trainer Patrice Lefebvre hat den Grödnern wieder Leben ein- gehaucht. Eine klare Struktur war im Spiel gegen den Tabellenfüh- rer aus Klobenstein zu erkennen. Die neuen Ausländer, allen voran Colin Long, gaben eine gute Figur Gröden bringt sich umden Lohn EISHOCKEY: Rittner Buambesiegen den krassen Außenseiter mit 4:0 – Patrick Killen-Ersatz Hannes Treibenreif feiert „Shutout“ ab. Bis zur Hälfte des Spiels war der krasse Außenseiter ebenbür- tig. Lediglich im Abschluss fehlte der letzte Biss. Ritten-Trainer Riku-Peteri Lehtonen gewährte dem überra- genden Spieler des Continental- Cups vom vergangenen Wochen- ende – Torhüter Patrick Killeen – die verdiente Ruhepause. Ersatz- mann Hannes Treibenreif zeigte eine fehlerlose Partie und hielt seinen Kasten sauber. Auch an- sonsten ging es der Titelverteidi- ger recht locker an. Die jungen „Wilden“ erhielten bei den Buam noch mehr Eiszeit als sonst. In der Offensive zeigten sie sich aber manchmal zu verspielt. Die 2 Paradeblöcke der Hausherren mit den Ahlström-Zwillingen und der Dan Tudin-Tommaso Traver- sa-Linie zeigten sich bedeckt und hatten nach den 3 intensiven in- ternationalen Partien wohl schwere Beine. Erst als die Gäste imMitteldrit- tel in der fast körperlos geführten Partie 2 dumme Strafen nachein- ander kassierten, fiel der zu die- sem Zeitpunkt glückliche Füh- rungstreffer der Buam: Simon Kostner netzte in doppelter Über- zahl ein, als er seinen Namens- V ON A NTON H ÖLLER AUS K LOBENSTEIN . . ................................................. 2 dumme Strafen und die da- raus resultierenden 2 Gegen- treffer haben dem HC Gherdëina valgardena.it ges- tern die möglichen Punkte gekostet. Am 19. Spieltag der Alps Hockey League (AHL) siegten die Rittner Buam am Ende mit 4:0. vetter und Torhüter Giancarlo Kostner umkurvte. Wenige Se- kunden nach Ablauf der 2. Zeit- strafe viel dann schon das 2:0: Ke- vin Fink lenkte einen Schuss von Christoph Vigl ins Netz. Auch beim 3:0 durch Andreas Lutz be- stätigte Ritten seine gute Form im Powerplay. Denn auch beim ent- scheidenden 3:1-Sieg gegen die Ungarn aus Miskolc am Sonntag trafen die Lehtonen-Boys 3 Mal mit einem Mann mehr auf dem Eis. Dan Tudin fixierte gegen die nun sehr hoch stehenden Gröd- ner das definitive 4:0. ©AlleRechtevorbehalten HCNeumarkt wird erneut für die Überstunden belohnt AHL: Unterlandler schlagen Cortina 3:2 n.V. – Niederlagen für Sterzing und Pustertal BOZEN (kp). Der HC Neumarkt Riwega feierte gestern Abend den 5. Saisonsieg, muss aber nach dem 3:2 n.V. gegen Cortina weiter auf den ersten „Dreier“ warten. Die Broncos Sterzing Weihenste- phan und der HC Pustertal gin- gen dagegen nach einigen Wo- chen wieder leer aus. Cortina – Neumarkt Neumarkt musste imOlympia- stadion zum 7. Mal in dieser Spielzeit Überstunden leisten und feierten den 5. Sieg nach Ver- längerung. Gegen Cortina hatten die „Wildpferde“ bereits das Hin- spiel mit 4:3 n.V. gewonnen. Dank der gestrigen 2 Punkte zog der HCN in der Tabelle mit dem HC Gherdëina gleich. Der Altmeister hatte zunächst mehr vom Spiel und ging durch Zack Torquato nicht unverdient in Führung. Da- nach verabsäumten es die Haus- herren nachzulegen. Kurz nach dem ersten Seitenwechsel schloss Joe Harcharik einen schnellen Gegenstoß über Jakub Muzik zum 1:1 ab. Die Freude der Gäste währte aber keine Minute, denn Francesco De Biasio brach- te Cortina postwendend in Füh- rung. Weil der letzt jährige Halbfi- nalist den Sack nicht zumachte kam der Tabellennachzügler durch Michael Sullmann zum Ausgleich. Danach war Neumarkt mehrmals dem 3. Treffer sehr na- he. Die Verlängerung dauerte ge- rade einmal 22 Sekunden, als Muzik eine herrliche Puckstaffet- te über Kamil Brabenec und Har- charik erfolgreich abschloss und seiner Mannschaft den Zusatz- punkt sicherte. Kitzbühel – Sterzing Nachdem die Broncos Sterzing zuletzt 7 Mal in Folge gepunktet hatte, erlebten sie gestern einen herben Rückschlag. Sie mussten sich in Kitzbühel mit 2:6 geschla- gen geben. Das was der sportli- che Leiter Egon Gschnitzer am Dienstag befürchtet hatte, wurde Realität. „Wir haben sehr über- heblich gespielt und den Gegner unterschätzt“, ärgerte sich Gschnitzer gestern Abend auf der Rückfahrt aus der Gamsstadt. Zu- nächst lief für die Gäste alles nach Plan. Sie führten nach 2 eher glücklichen Treffern vonMatthias Mantinger und Ben Duffy mit 2:0. Nach dem ersten Pausentee meinten die Broncos wohl, es würde von alleine gehen und schauten fortan dem Gegner nur mehr zu. Dieser kam durch 2 Überzahltore zum Ausgleich. Da- vid Lidström gab Torhüter Domi- nik Steinmann zum 3. Mal das Nachsehen. Danach brach Ster- zing völlig zusammen. Die Haus- herren tobten sich ordentlich aus und schraubten das Ergebnis auf 6:2. Laibach – HC Pustertal Nach 4 Siegen in Folge musste der HC Pustertal gestern Abend das Eis wieder als Verlierer verlas- sen. Die „Wölfe“ mussten sich in Laibach mit 0:2 geschlagen ge- ben, bleiben aber weiter auf Play- off-Kurs. HCP-Trainer Petri Matti- la musste ohne Thomas Erlacher und David Laner sowie den kurz- fristig erkrankten Max Oberrauch auskommen. Die beiden Tabel- lennachbarn begegneten sich auf Augenhöhe, wobei sich die Haus- herren ein leichtes Chancenplus erarbeiteten. Andrej Hebar brachte den langjährigen EBEL- Klub in Führung. In der Folge standen immer wieder die bei- den Torhüter imMittelpunkt: Ro- bert Kristan und Thomas Tragust zogen den gegnerischen Angrei- fern mehrmals den Nerv. Als Tragust bereits für einen 6. Feld- spieler Platz gemacht hatte, fixier- te Crt Snoj den 2:0-Endstand. ©AlleRechtevorbehalten Deutschland D e u t s c h e E i s h o c k e y - L i g a Schwenningen–Grizzly Wolfsburg 0:2 Düsseldorfer EG–Straubing Tigers 3:2 Bremerhaven–Eisbären Berlin 1:4 Iserlohn Roosters–Kölner Haie n.P. 5:4 1. EHC München 23 16 0 7 85:58 49 2. Eisbären Berlin 23 16 0 7 79:56 48 3. Nürnberg Ice Tigers 23 17 0 6 64:46 48 4. Grizzly Wolfsburg 23 14 0 9 68:59 40 5. Schwenningen 24 12 0 12 61:58 36 6. Adler Mannheim 23 12 0 11 58:66 35 7. Iserlohn Roosters 23 12 0 11 57:70 34 8. Bremerhaven 24 11 0 13 64:71 33 9. Düsseldorfer EG 23 10 0 13 62:65 31 10. Kölner Haie 24 11 0 13 77:78 31 11. ERC Ingolstadt 24 10 0 14 54:62 30 12. Augsburger Panther 23 9 0 14 67:74 28 13. Krefeld Pinguine 23 8 0 15 67:74 26 14. Straubing Tigers 23 5 0 18 55:81 20 Unter 17 M a s t e r R o u n d WSV Sterzing–Pieve di Cadore 4:1 HC Pustertal J.–Alleghe Fassa 3:2 HC Eppan–Hockey Pergine n.V. 5:4 Academy Bozen–HC Meran J. 5:0 JT Auer Neumarkt–Rittner Buam 2:3 JT Auer Neumarkt–Pieve di Cadore 5:0 Academy Bozen–HC Pustertal J. 1:3 Alleghe Fassa–HC Meran J. 6:5 HC Eppan–Rittner Buam 0:6 Hockey Pergine–WSV Sterzing 4:7 1. Rittner Buam 2 2 0 0 9:2 6 2. WSV Sterzing 2 2 0 0 11:5 6 3. HC Pustertal J. 2 2 0 0 6:3 6 4. JT Auer Neumarkt 2 1 0 1 7:3 3 5. Academy Bozen 2 1 0 1 6:3 3 6. Alleghe Fassa 2 1 0 1 8:8 3 7. HC Eppan 2 1 0 1 5:10 2 8. Hockey Pergine 2 0 0 2 8:12 1 9. HC Meran J. 2 0 0 2 5:11 0 10. Pieve di Cadore 2 0 0 2 1:9 0 Q u a l i f i c a t i o n R o u n d HC Gherdeina–Hockey Como 6:5 HC Diavoli Sesto–SV Kaltern 2:9 Valpellice Bulldogs–Aosta Gladiators 5:1 1. SV Kaltern 1 1 0 0 9:2 3 2. Valpellice Bulldogs 1 1 0 0 5:1 3 3. HC Gherdeina 1 1 0 0 6:5 3 4. Asiago Junior 0 0 0 0 0:0 0 Valdifiemme 0 0 0 0 0:0 0 6. Hockey Como 1 0 0 1 5:6 0 7. Aosta Gladiators 1 0 0 1 1:5 0 8. HC Diavoli Sesto 1 0 0 1 2:9 0 Haudegen SSV Leifers Bears–HC Castelfeder 1:5 HC Black Tigers–HC Seabr n.P. 5:4 HC Auer Frogs–HC Jugendclub 6:1 HC Eppan–SSV Leifers Bears 6:2 HC Auer Frogs–HC Castelfeder 3:2 HC Eppan–HC Castelfeder n.P. 3:2 SSV Leifers Bears–HC Black Tigers 2:14 HC Jugendclub–HC Eppan 4:2 1. HC Black Tigers 6 5 0 1 30:18 13 2. HC Jugendclub 4 3 0 1 19:10 9 3. HC Castelfeder 7 2 0 5 19:23 8 4. HC Seabr 3 2 0 1 20:10 7 5. HC Auer Frogs 4 2 0 2 14:12 6 6. HC Eppan 4 2 0 2 12:13 5 7. SSV Leifers Bears 4 0 0 4 8:36 0 Serie A Kostner gegen Kostner: Simon Kostner auf demWeg zur Rittner Führung. Der Grödner gab in dieser Szene Torhüter Giancarlo Kostner (rechts) zum ersten Mal das Nachsehen. Torhüter Hannes Treibenreif (2. von links) hielt in seinem 2. Saisonspiel seinen Kasten sau- ber und den Rittner 4:0-Sieg gegen den HC Gherdëina fest. Alle Fotos auf dieser Seite: Max Pattis Musste gestern Abend in Kitzbühel 6 Mal hinter sich greifen: Sterzings Torhüter Dominik Steinmann. Pustertals Trainer Petri Mattila Jakub Muzik sicherte dem HC Neumarkt den Zusatzpunkt. Olimpija Ljubljana–HC Pustertal 2:0 Klagenfurt II–Jesenice 1:11 EC Kitzbühel–Broncos Sterzing 6:2 Rittner Buam–HC Gherdëina 4:0 HC Fassa–Lustenau 0:4 SG Cortina–HC Neumarkt n.V. 2:3 Asiago Hockey–Bregenzerwald 4:1 1. Rittner Buam 17 15 0 2 74:30 42 2. Jesenice 17 13 0 4 69:35 38 3. Asiago Hockey 17 12 0 5 65:39 36 4. Olimpija Ljubljana 19 12 0 7 60:38 35 5. Broncos Sterzing 17 11 0 6 59:37 33 6. Feldkirch 17 11 0 6 60:40 33 7. HC Pustertal 18 9 0 9 51:40 31 8. SG Cortina 18 9 0 9 61:52 30 9. Bregenzerwald 19 10 0 9 60:60 30 10. Zeller Eisbären 18 9 0 9 45:61 25 11. EC Kitzbühel 17 7 0 10 49:51 24 12. Salzburg Juniors 14 8 0 6 45:40 22 13. Lustenau 17 7 0 10 49:43 22 14. HC Fassa 17 6 0 11 35:63 17 15. HC Neumarkt 18 5 0 13 38:64 12 16. HC Gherdëina 18 4 0 14 38:83 12 17. Klagenfurt II 18 0 0 18 21:103 2 Mehr auf www.sportnews.bz Alps Hockey League

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=