Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

26 Sport Mittwoch, 2. Jänner 2019 - Die 6. Niederlage in Folge kassierten in der NHL die Edmonton Oilers. Trotz der Saison- tore 20 und 21 des deutschen Superstars Leon Draisaitl (im Bild) ver- loren die „Ölmänner“ das Heimspiel gegenWinnipeg 3:4. Mit 39 Punk- ten liegt Edmonton derzeit 5 Punkte hinter einem Play-off-Platz. © Im14. Heimspiel gab der HC Pustertal gestern erstmals einen Punkt ab. Nachdem sich der Tabel- lenführer zuvor 13 Mal vor den eigenen Fans schadlos gehalten hatte, musste er gegen die Wipptal Broncos Überstunden leisten. Im Penaltyschießen sorgte Armin Hofer (im Bild) schließlich dafür, dass die Siegesserie nicht zu Ende ist. © Der kanadische Trainergeneral Dave King beendete seine Vor- träge oft mit dem Satz: „…und wenn sie keinen erstklassigen Torhüter haben, dann vergessen sie alles, was sie heute gehört haben.“ Dieser HC Pustertal kann auch ohne seinen bisher fehlerlos haltenden Goalie ge- winnen. Wie oft war HCP-Tor- hüter Colin Furlong in dieser Saison eigentlich Man of the Match? 10 Mal? 15 Mal? Jedes- mal? Wir wissen es nicht. Ges- tern ist der Außerirdische jeden- falls auf der Erde gelandet. Sein Fehler zu Beginn des Mitteldrittels brachte die Gäste aus Sterzing in Führung. Ein un- gefährliches Schüsschen aus unmöglichem Winkel von Brandon McNally kullerte zwi- schen Furlongs Schlittschuh und dem Pfosten ins Tor. Der Rückstand war der Weckruf für die „Wölfe“, die mit Ausnahme HCP siegt ohne den Außerirdischen EISHOCKEY: Die „Wölfe“ feiern trotz zweier Fehler von Torhüter Colin Furlong ein 3:2 n.P. gegen Sterzing – Armin Hofer erzielt „Goldtor“ der Anfangsminuten nicht mit der üblichen Energie ans Werk gingen. Das Abwehrbollwerk der „Wildpferde“ hatte jetzt sei- ne Müh und Not. Erst ein tolles Solo von Alex De Lorenzo Meo brachte die defensive Ordnung der Broncos durcheinander: Max Oberrauch brauchte nur mehr zum 1:1 vollstrecken. Die Wipptaler mussten im Angriff auf Kyle Just (Bronchitis) verzichten, bei der Hausherren fehlte lediglich Thomas Erla- cher. Broncos-Trainer Ivo Jan hatte seine Truppe optimal ein- gestellt. Sein Team agierte aus einer sicheren und kompakten Defensive heraus. Die Mitte wurde zugestellt und der Tabel- lenführer musste das Spiel in die Breite ziehen. Die Schützlinge von Trainer Petri Mattila domi- nierten so vor fast 1300 Zu- schauern im Rienzstadion zwar das Spiel, kam aber nicht oft in eine gute Schussposition. Ster- zing-Torhüter Gianluca Vallini musste deshalb kaum Glanzpa- raden auspacken. Im Schlussdrittel zog der HCP den Strick aber immer fester. Das 2:1 durch Marko Virtala nach Querpass von Armin Hel- fer war die logische Folge. Doch Sterzing gelang der nicht mehr für möglich gehaltene Aus- gleich. Wieder war es ein Fehler von Furlong, der den Gästen half. Der bisher in der Saison V ON A NTON H ÖLLER AUS B RUNECK . . ................................................. Der HC Pustertal liebt es eng. Vor allem in den Spielen ge- gen die Wipptal Broncos Wei- henstephan. Gestern siegte der Tabellenführer in der Alps Hockey League (AlpsHL) mit 3:2 n.P. und merzte dabei auch 2 Fehler seines bisher außerirdischen Torhüters Co- lin Furlong aus. schier unbezwingbare Pusterer Schlussmann ließ einen Schuss von David Gschnitzer unter den Schonern zum 2:2 passieren. So musste nach einer Verlän- gerung mit wenigen Höhepunk- ten die Penaltylotterie entschei- den. Hier konnten sich die Hausherren auf ihren sichersten Schützen verlassen: Armin Ho- fer traf cool zum entscheiden- den Treffer zum 3:2. Das weitere Tor von Marko Virtala war nur mehr für die Statistik. Bei den „Wildpferden“ vergaben Luca Felicetti und Jure Sotlar vor Fur- long. ©AlleRechtevorbehalten Segata verpasst das Podest EISSCHNELLLAUF: Rittnerin belegt beim Test-Event in Pinè über 1000mPlatz 4 BASELGA DI PINÈ (kk). Beim Test-Event über die Einzel-Stre- cken kurz vor dem Jahreswech- sel in Pinè musste Yvonne Dal- dossi über 500 m als Zweite in 40,99 Sekunden Noemi Bonazza (Pinè/40,48) den Vortritt lassen. Über 1000 m verpasste Melanie Segata (Ritten) in 1.33,40 Minu- ten als Vierte das Podest. Mit guten Leistungen haben sich 5 Rittner und ein Bozner Eisschnellläufer beimTest-Event in Pinè vom Jahr 2018 verab- schiedet. Die Rittner Geschwis- ter Thurner konnten ihre per- sönlichen Bestzeiten über 500 m verbessern, Romedius in 41,09 und Carmen in 47,14 Sekunden. 2 persönliche Bestzeiten lief die Rittnerin Sophie Spögler, in 52,09 Sekunden über 500 m und 1.51,44 Minuten über 1000 m. Über 500 m belegten Melanie Segata (44,46), Maybritt Vigl (46,62), Carmen Thurner (47,14) die Plätze 10, 15 und 17. Über 1000 m kamen Segata (1.33,40), Vigl (1.36,98) und Thuner (1.38,38) auf die Plätze 4, 9 und 10. Gute Zeiten lief Alessandro Loreggia (Bozen) in 40,89 über 500 m (18.) und 1.25,03 über 1000 m (6.). ©AlleRechtevorbehalten Daldossis Ziel sind die 500m EISSCHNELLLAUF: Lananerin abmorgen bei Italienmeisterschaft imEinsatz BASELGA DI PINÈ (kk). Südti- rols Eisschnelllauf-Aushänge- schild, Yvonne Daldossi (26), ist von morgen bis Samstag bei der Eisschnelllauf-Italienmeister- schaft der allgemeinen Klasse auf dem Eisring in Baselga di Pinè im Einsatz. Die Lananerin startet dabei zweimal über 500 m und zweimal über 1000 m. Daldossi hat in dieser Saison kein Weltcuprennen bestritten. Die Lananerin wird auch nicht an der Eisschnelllauf-EM vom 11. bis 13. Jänner auf dem Kuns- teisring in der Arena Ritten in Klobenstein teilnehmen. Für sie ist es eine Übergangssaison. In diesem Jahr will Daldossi nur ih- re Technik und Schnelligkeit ver- bessern und hat auch ihre Trai- ningsprogramme darauf abge- stimmt. Die Lananerin tritt mor- gen bei der Eisschnelllauf-Itali- enmeisterschaft in Pinè über 500 m und 1000 m an, am Freitag zum 2. Mal über 500 m und am Samstag zum 2. Mal über 1000 m. „Mein Hauptziel werden die 500 Meter sein. Auf meiner Lieb- lings-Distanz will ich in Pinè so gut wie möglich abschneiden“, nimmt sich Daldossi vor. ©AlleRechtevorbehalten Pustertal – Wipptal Broncos • • •••• n.P. 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 0:0, 1:0) SR: F. Giacomozzi, Supper (Oberhuber, Piras) Tore: 2. Drittel: 0:1 McNally (1.23), 1:1 Oberrauch (18.27); 3. Drittel: 2:1 Marko Virtala (15.19), 2:2 David Gschnitzer (19.31); entscheidender Penalty: 3:2 Ho- fer. Strafminuten: Pustertal 6 – Wipptal 8 HC Gherdëina – Rittner Buam • • ••••••••• 1:4 (0:0, 0:2, 1:2) SR: Benvegnù, Lega (Basso, De Zordo) Tore: 2. Drittel: 0:1 Tudin (10.16), 0:2 Tauferer (15.41); 3. Drittel: 1:2 Eastman (3.34), 1:3 Lutz (12.04/ PP), 1:4 Brighenti (12.21/PP). Strafminuten: Gröden 8 – Ritten 4 Hannes Treibenreif (Rittner Buam) Asiago – HC Fassa • • ••••••••••••••••••••••••••• 2:1 (1:1, 0:0, 1:0) SR: Lazzeri, Moschen (Rigoni, Slaviero) Tore: 1. Drittel: 0:1 Östman (11.51), 1:1 Rosa (14.17/PP); 3. Drittel: 2:1 Rosa (6.30/PP). Strafminuten: Asiago 6 – Fassa 4 Klagenfurt II – Zell am See • • •••••••••••••• 7:1 (2:0, 2:1, 3:0) SR: Durchner, Pahor (Reisinger, Schweighofer) Tore: 1. Drittel: 1:0 Moser (8.40), 2:0 Plo- ner (17.40); 2. Drittel: 2:1 LeBlanc (9.09/ SH), 3:1 Pirmann (13.01), 4:1 Hammerle (19.55); 3. Drittel: 5:1 Pirmann (0.36), 6:1 Pirmann (12.16), 7:1 Ploner (19.59). Strafminuten: Klagenfurt 8 – Zell 10 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor ALPSHL Die Rittner Buam sind so weit oben wie noch nie 5. SIEG IN FOLGE: Der Italienmeister feiert schmeichelhaften 4:1-Sieg gegen den HC Gherdëina und liegt in der Tabelle auf Platz 3 WOLKENSTEIN (kp). Den 5. Sieg in Folge feierten gestern Abend die Rittner Buam und kletterten in der Tabelle auf Platz 3. So weit oben waren sie in dieser Saison noch nie. Sie zwangen den HC Gherdëina valgardena.it mit 4:1 in die Knie und verteidigten ihre weiße Weste: Es war der 3. Rittner Saisonsieg gegen den HCG und der 7. Erfolg in der AlpsHL. Die 600 Zuschauer bekamen in Wolkenstein ein emotionsloses Spiel geboten. Es hatte irgendwie den Anschein, als hätten die Spie- ler der beiden Mannschaften ihre ganzen Kräfte und Energien in der Silvesternacht aufgebraucht. Die Hausherren waren ohne Christian Willeit zwar bemüht und kamen auch zu guten Chan- cen. Doch ein glänzend aufgeleg- ter Hannes Treibenreif, der erst- mals in dieser Saison von Beginn an zwischen den Pfosten stand, und eigenes Unvermögen verhin- derten eine höhere Torausbeute. In den ersten 20 Minuten hat- ten die Ladiner zwar ein leichtes Chancenplus, auf einen Treffer warteten die Fans beider Lager aber vergebens. Das sollte sich nach dem Seitenwechsel ändern. Bei Hälfte des Spiels ging der Ita- lienmeister, der ohne Alex Frei und Kevin Fink angereist war, in Führung. Nach einem Schuss von Thomas Spinell brachte Goalie Misa Pietilä die Scheibe nicht un- ter Kontrolle und Dan Tudin staubte aus kurzer Distanz zum 1:0 ab. Gute 5 Minuten später setzte der Rittner Kapitän Vertei- diger Ivan Tauferer in Szene und dieser ließ Pietilä mit einem Schuss von der blauen Linie, bei dem der Puck genau im Kreuzeck einschlug, keine Chance. Zu Beginn des Schlussdrittels konnte Derek Eastman verkür- zen. In der Folge lag der Aus- gleichmehrmals in der Luft, doch Treibenreif hatte etwas dagegen. Als Eastman danach für 4 Minu- ten auf die Strafbank musste, führten die beiden Verteidiger Andreas Lutz und Tobias Brig- henti innerhalb von 17 Sekunden die Entscheidung herbei. ©AlleRechtevorbehalten Das Bier der Eishockeyfans! Pustertals Torhüter Colin Furlong (2. von rechts) bot gestern Abend gegen die Wipptal Broncos eine durchwachsene Leistung. Fotos auf dieser Seite: Max Pattis (5) Max Oberrauch (rechts) jubelt: Der Goalgetter hat soeben das 1:1 erzielt. Der HC Pustertal zwang gestern Abend die Wipptal Broncos mit 3:2 n.P. in die Knie. Die Rittner Eisschnellläufer beim Test-Event in Pinè: Romedius Thurner, Melanie Segata, Carmen Thurner, Maybritt Vigl und Sophie Spögler (v.l.). Yvonne Daldossi konzentriert sich bei der Italienmeisterschaft ab morgen in Baselga di Pinè ganz auf die 500 Meter. Dan Tudin (rechts neben Ivan Demetz) war gestern Abend beim 4:1-Sieg der Rittner Buam gegen den HC Gherdëina an 3 Toren beteiligt. Serie A BILDER auf abo.dolomiten.it HC Gröden–Rittner Buam 1:4 Klagenfurt II–Zell am See 7:1 HC Pustertal–Wipptal Broncos n.P. 3:2 Asiago Hockey–HC Fassa 2:1 1. HC Pustertal 26 24 0 2 102:35 70 2. Lustenau 26 18 0 8 103:66 55 3. Rittner Buam 25 18 0 7 104:61 54 4. Laibach 24 18 0 6 89:50 53 5. Feldkirch 26 17 0 9 99:65 52 6. Asiago Hockey 24 17 0 7 86:65 49 7. Salzburg II 25 16 0 9 83:61 47 8. Wipptal Broncos 27 14 0 13 91:75 44 9. Jesenice 24 14 0 10 103:67 43 10. SG Cortina 26 14 0 12 80:85 41 11. HC Gröden 27 11 0 16 66:97 34 12. Zell am See 29 9 0 20 78:123 27 13. EC Kitzbühel 25 9 0 16 61:97 26 14. Bregenzerwald 24 6 0 18 63:91 20 15. Mailand 26 4 0 22 61:115 14 16. HC Fassa 25 4 0 21 61:109 11 17. Klagenfurt II 25 4 0 21 58:126 11 Alps Hockey League

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=