Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

- Donnerstag, 12. Oktober 2017 Sport 37 Zum4. Mal steht Red Bull Salzburg im Achtelfinale der Champions Hockey League (CHL). John Hughes (im Bild) und Co. besiegten gestern DEL-Klub Wolfs- burg mit 4:3. Der Klagenfurter AC verlor bei den ZSC Lions Zürich mit 0:3 und schied aus. Wien hatte bereits amDienstag den Aufstieg verpasst. © Ist der Knoten beimHCB jetzt geplatzt? Mit dieser Frage beschäftigt sich eine Umfrage im Internet. Der HCB Südtirol Alperia hat amSonntag mit dem 2:1-Auswärtssieg gegen Salzburg einen Schritt aus der Krise gemacht und den Tabellen- keller der Erste Bank Eishockey Liga verlassen. Unter www.sport- news.bz kann man noch bis heute um 18 Uhr abstimmen. © Serien haben weiter Bestand EISHOCKEY: HC Gherdëina verliert auch 3. Heimspiel – Broncos Sterzing feiern beim2:1 den 4. Auswärtssieg WOLKENSTEIN (kp). In der Alps Hockey League (AHL) entschieden die Broncos Ster- zing Weihenstephan gestern Abend das Südtiroler Derby gegen den HC Gherdëina val- gardena.it mit 2:1 für sich. In Wolkenstein wurden gestern Abend 2 Serien verlängert. Die Ladiner warten auch nach dem 3. Spiel vor eigenem Anhang noch immer auf den ersten Heimsieg. Die Wipptaler verteidigten dage- gen ihre blütenweiße Auswärts- weste und feierten den 4. Sieg in der Fremde. Dieser kam eher glücklich zu- stande. Die Hausherren machten die spielerischen Defizite mit gro- ßer Laufbereitschaft und viel Ein- satz wett und waren mehr als nur ebenbürtig. Die „Furie“ präsen- tierten sich im ersten Heimspiel nach dem Trainerwechsel wie ei- ne andere Mannschaft und ver- langten dem Gegner alles ab. Dieser begann zwar stark, bau- te ab demMittelabschnitt aber ab und blieb einiges schuldig. Ivan Deluca brachte die Gäste früh in Führung: Er wartete vor dem Ge- häuse von Giancarlo Kostner sehr lange, ehe er dem Goalie das Nachsehen gab. Sterzing vergab in der Folge mehrere gute Chan- cen, weshalb es beim 1:0 blieb. Im Mittelabschnitt kam Sand in den Sterzinger Angriffsmotor. Der Gastgeber drängte vehement auf den Ausgleich und wurde kurz vor dem 2. Pausentee belohnt, als Andreas Vinatzer Torhüter Gian- luca Vallini bei dessen Rückkehr an seine ehemalige Wirkungsstät- te mit einem Schuss ins kurze Eck das Nachsehen gab. Im 3. Drittel war der HCG dem 2. Treffer nä- her, doch Daniel Erlacher schloss einen Gegenstoß zum Sterzinger 2:1-Siegtreffer ab. ©AlleRechtevorbehalten Titelverteidiger kehrt an die Spitze zurück KLARER SIEG: Die Rittner Buam setzen sich gegen Zell amSee mit 4:1 durch und stehen wieder ganz oben KLOBENSTEIN (kp). Die Rittner Buam grüßen nach dem 4:1- Heimsieg gegen Zell am See wie- der von der Tabellenspitze. Der Titelverteidiger hatte das Spiel gegen die „Eisbären“ stets unter Kontrolle und erarbeitete sich eine Vielzahl guter Ein- schussmöglichkeiten. Doch ent- weder das eigene Unvermögen oder der sehr sichere Torhüter Dominik Frank verhinderten ei- nen noch höheren Rittner Sieg. Die Hausherren führten nach 6 Minuten bereits mit 2:0: Victor Ahlström und Alex Frei sorgten zur Freude der 500 Zuschauer schnell für klare Verhältnisse. Weil die Gäste noch vor dem ers- ten Pausentee zum Anschluss- treffer kamen, blieb das Spiel spannend. Das änderte sich auch nicht, als Roland Hofer kurz nach Wiederbeginn auf 3:1 erhöhte. Oscar Ahlström sorgte 10 Minu- ten vor Schluss für die endgültige Entscheidung. Rittens Torhüter Patrick Killeen kassierte auch im 4. Heimspiel nur einen Gegen- treffer. ©AlleRechtevorbehalten Die „Wölfe“ finden nicht in die Spur KNAPPE NIEDERLAGE: HC Pustertal muss sich zu Hause Laibachmit 2:3 n.P. geschlagen geben BRUNECK (kp). Der HC Puster- tal kommt derzeit nicht auf Tou- ren. Gestern mussten sich die „Wölfe“ zu Hause gegen Laibach mit 2:3 n.P. geschlagen geben. Obwohl die „Schwarz-Gel- ben“ bemüht waren und dop- pelt so viele Schüsse wie der Gegner abfeuerten (44:20), woll- te unter dem Strich nur ein Punkt herausschauen. Die „Wölfe“ gingen ohne den erkrankten Gianluca March und die verletzten Max Oberrauch und Thomas Erlacher hoch kon- zentriert ins Spiel und konnten nach 99 Sekunden erstmals ju- beln: Maximilian Lancsar beför- derte die Hartgummischeibemit einem Schlenzer genau ins Kreuzeck. In der 16. Minute wur- de es im Rienzstadion plötzlich ganz still, als ein Spieler der Gäs- temannschaft regungslos auf dem Eis liegen blieb. Der Slowe- ne schlug nach einem harten Check von Danny Elliscasis, der vorzeitig unter die Dusche musste, mit dem Hinterkopf auf dem Eis auf. Beim 5-minütigen Überzahlspiel drängten die Gäs- te auf den Ausgleich, doch es blieb bei der Pusterer Pausen- führung. ImMittelabschnitt konnte der Gastgeber aus einer über 95 Se- kunden währenden doppelten Überzahlsituation kein Kapital schlagen. Als beide Mannschaf- ten wieder vollzählig waren, drehte der Liga-Neuling mit 2 Zufallsprodukten die Partie: Zu- erst glich Crt Snoj aus, ehe An- drej Hebar Torhüter Thomas Tragust zum 2. Mal das Nachse- hen gab. Im 3. Drittel warfen die Pusterer alles nach vorne und wurden kurz vor Schluss be- lohnt, als Sean Ringrose das 2:2 erzielte und die Verlängerung erzwang. Nach der torlosen Ov- ertime sorgten im Penaltyschie- ßen Kristjan Cepon und Miha Zajc für den Unterschied. Der Treffer von Raphael Andergas- sen war zu wenig. ©AlleRechtevorbehalten „Adler“ startenmit 2 Siegen PARA ICE HOCKEY: South Tyrol Eagles zwingen Tori Seduti zweimal in die Knie TURIN (kp). Die South Tyrol Eag- les sind erfolgreich in die 14. Sai- son der italienischen Para Ice Hockey-Meisterschaft gestartet. Der achtfache Italienmeister und Titelverteidiger setzte sich in Tu- rin gegen die Tori Seduti zweimal knapp durch. Das erste Saisonspiel gewann die Mannschaft von Trainer Gottfried Kasslatter mit 2:1 (0:0, 1:1, 0:0, 0:0, 1:0) n.P. Christoph Depaoli brachte die „Adler“ in Führung, die Valerio Corvino Para Ice Hockey Tori Seduti–Südtirol Eagles n.P.1:2 Tori Seduti–Südtirol Eagles 1:2 1. Südtirol Eagles 2 2 0 0 4:2 5 2. Tori Seduti 2 0 0 2 2:4 1 3. Arm. Brancaleone 0 0 0 0 0:0 0 postwendend ausglich. Im Pe- naltyschießen behielten Nils Larch und Depaoli die Nerven, während Eagles-Torhüter Rupert Kanestrin alle Versuche der Hausherren zunichte machte. Im 2. Spiel behielten die Südtiroler mit 2:1 (0:0, 1:0, 1:1) die Ober- hand, wobei Florian Planker bei- de Tore erzielte. ©AlleRechtevorbehalten Gherdëina – Sterzing • • •••••••••••••••••••• 1:2 (0:1, 1:0, 0:1) SR: Moschen, Strasser (C. Cristeli, Kalb) Tore: 1. Drittel: 0:1 Deluca (5.00); 2. Drittel: 1:1 Andreas Vinatzer (18.18); 3. Drittel: 1:2 Erlacher (15.01). Strafminuten: Gröden 13 – Sterzing 15 Rittner Buam – Zell am See • • •••••••••• 4:1 (2:1, 1:0, 1:0) SR: Ofner, Virta (Bergant, M. Cristeli) Tore: 1. Drittel: 1:0 Victor Ahlström (2.44/PP), 2:0 Frei (6.25), 2:1 Wilfan (18.53/PP); 2. Drittel: 3:1 Hofer (2.13); 3. Drittel: 4:1 Oscar Ahlström (9.49). Strafminuten: Ritten 6 – Zell am See 8 HC Pustertal – Laibach • • •••••••••• n.P. 2:3 (1:0, 0:2, 1:0, 0:0, 0:1) SR: Mori, Pianezze (Egger, Rigoni) Tore: 1. Drittel: 1:0 Lancsar (1.29); 2. Drittel: 1:1 Snoj (10.51), 1:2 Hebar ; 3. Drittel: 2:2 Ringrose (17.35/PP); ent- scheidender Penalty: 2:3 Zajc. Strafminuten: Pustertal 4 + Spieldau- erdisziplinarstrafe Elliscasis– Laibach 20 Klagenfurt II – HC Fassa • • ••••••••••••••• 0:6 (0:2, 0:1, 0:3) SR: Kamsek, Podlesnik (Bärnthaler, Markizeti) Tore: 1. Drittel: 0:1 Klimicek (10.54), 0:2 DiDiomete (13.45); 2. Drittel: 0:3 Bustreo (11.16/PP); 3. Drittel: 0:4 Bustreo (7.51/PP), 0:5 Heikkinen (9.01/PP), 0:6 Zanet (9.51/PP). Strafminuten: Klagenfurt 20 – Fassa 12 Kitzbühel – Cortina • • •••••••••••••••• n.V. 1:2 (0:0, 0:1, 1:0, 0:1) SR: Lazzeri, Wallner (Piras, Tschre- pitsch) Tore: 2. Drittel: 0:1 Manning (1.03/PP); 3. Drittel: 1:1 Lenes (9.28); Verlängerung: 1:2 Manning (0.38). Strafminuten: Kitzbühel 8 – Cortina 4 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © AHL Das Bier der Eishockeyfans! IHL: Division I K r e i s O s t HC Falcons Brixen–WSV Sterzing C 5:3 AHC Vinschgau–HC Pieve di Cadore 5:4 HC Valrendena–HC Pustertal Junior 5:4 1. HC Falcons Brixen 2 2 0 0 20:7 6 2. WSV Sterzing C 2 1 0 1 7:5 3 3. AHC Vinschgau 2 1 0 1 5:8 3 4. HC Valrendena 2 1 0 1 9:19 3 5. HC Pustertal Junior 2 1 0 1 9:9 2 6. HC Pieve di Cadore 2 0 0 2 8:10 1 Junior League – Unter 19 Fassa Falcons–HC Valpellice 5:0 Academy Bozen–Turin Bulls 5:3 Rittner Buam–SG Cortina 3:4 HC Eppan–Mailand Rossoblu 1:2 HC Pustertal J.–Fassa Falcons 2:3 SV Kaltern–Alleghe Hockey 4:7 Asiago Junior–HC Meran J. 0:2 1. SG Cortina 5 5 0 0 22:5 15 2. Alleghe Hockey 6 5 0 1 28:13 15 3. Fassa Falcons 6 5 0 1 23:11 15 4. Academy Bozen 6 4 0 2 22:14 13 5. Asiago Junior 5 4 0 1 20:5 12 6. Mailand Rossoblu 5 4 0 1 18:10 11 7. HC Pustertal J. 5 3 0 2 24:9 9 8. SV Kaltern 6 3 0 3 18:20 9 9. HC Eppan 5 2 0 3 13:18 6 10. HC Meran J. 6 2 0 4 15:21 6 11. Valpellice Bulldogs 3 2 0 1 12:16 5 12. WSV Sterzing 5 2 0 3 18:22 5 13. JT Neumarkt Auer 4 1 0 3 9:16 4 14. HC Gherdeina 5 1 0 4 14:22 4 15. Rittner Buam 6 1 0 5 14:23 3 16. Turin Bulls 5 0 0 5 11:31 0 17. HC Valpellice 5 0 0 5 0:25 0 Unter 17 G r u p p e A JT Auer Neumarkt–Hockey Como 9:0 HC Meran J.–HC Gherdeina 3:1 1. JT Auer Neumarkt 4 4 0 0 29:3 12 2. HC Meran J. 4 3 0 1 19:10 9 3. Asiago Junior 4 2 0 2 21:11 6 4. HC Gherdeina 4 1 0 3 15:26 3 5. Hockey Como 4 0 0 4 7:41 0 G r u p p e B Valpellice Bulldogs–HC Eppan 1:4 Valdifiemme–Hockey Pergine 3:6 1. HC Pustertal J. 4 3 0 1 16:10 9 2. Hockey Pergine 4 3 0 1 13:12 8 3. HC Eppan 4 2 0 2 11:6 7 4. Valdifiemme 4 1 0 3 7:13 3 5. Valpellice Bulldogs 4 1 0 3 5:11 3 G r u p p e D Alleghe Fassa–Rittner Buam 3:8 Aosta Gladiators–SV Kaltern 2:1 1. Rittner Buam 4 4 0 0 29:8 12 2. Aosta Gladiators 4 2 0 2 9:15 6 3. Alleghe Fassa 4 2 0 2 20:22 5 4. SV Kaltern 4 0 0 4 10:23 1 Unter 15 G r u p p e A HC Gherdeina–Brixen Falcons 6:1 1. HC Pustertal J. 3 3 0 0 21:4 9 2. Academy Bozen 4 3 0 1 23:9 9 3. WSV Sterzing 4 2 0 2 10:13 6 4. HC Gherdeina 3 1 0 2 8:9 3 5. Brixen Falcons 4 1 0 3 8:20 3 6. HC Toblach 2 0 0 2 3:18 0 G r u p p e B Ritten Sport–SV Kaltern 6:3 Vinschgau Warriors–JT Auer Neumarkt 2:9 HC Meran J.–HC Eppan 1:8 1. JT Auer Neumarkt 4 4 0 0 28:9 12 2. HC Eppan 4 3 0 1 21:8 9 3. Ritten Sport 4 3 0 1 23:16 9 4. SV Kaltern 4 1 0 3 13:18 3 5. HC Meran J. 4 1 0 3 13:29 3 6. Vinschgau Warriors 4 0 0 4 13:31 0 Unter 13 G r u p p e A HC Alleghe–HC Fassa 6:15 SG Cortina–WSV Sterzing 8:1 Brixen Falcons–HC Pustertal J. 1:3 1. HC Pustertal J. 3 3 0 0 38:11 9 2. SG Cortina 2 2 0 0 17:1 6 3. HC Fassa 1 1 0 0 15:6 3 4. Brixen Falcons 2 1 0 1 14:4 3 5. HC Toblach 0 0 0 0 0:0 0 6. HC Gherdeina 1 0 0 1 0:9 0 7. WSV Sterzing 2 0 0 2 10:19 0 8. HC Alleghe 3 0 0 3 8:52 0 G r u p p e B HC Padova–HC Pergine 2:5 JT Neumarkt Auer–Ritten Sport 4:8 HC Piné–HC Trient 3:11 HC Asiago–HC Bozen 11:3 HC Trient–HC Padova 18:1 1. HC Trient 2 2 0 0 29:4 6 2. Ritten Sport 2 2 0 0 22:5 6 3. HC Asiago 2 2 0 0 17:7 6 4. JT Neumarkt Auer 2 1 0 1 18:11 3 5. HC Pergine 2 1 0 1 8:16 3 6. HC Piné 2 0 0 2 7:17 0 7. HC Padova 2 0 0 2 3:23 0 8. HC Bozen 2 0 0 2 4:25 0 G r u p p e C SV Kaltern–Valdifiemme JTH n.P. 3:4 Academy Bozen–Vinschgau Warriors 8:3 HC Fondo–HC Eppan 1:24 HC Val di Sole–HC Meran J. 7:15 1. HC Eppan 4 4 0 0 46:7 12 2. Academy Bozen 3 3 0 0 57:8 9 3. HC Meran J. 3 2 0 1 22:16 6 4. Vinschgau Warriors 3 1 0 2 27:20 3 5. Valdifiemme JTH 3 1 0 2 10:23 2 6. SV Kaltern 2 0 0 2 4:15 1 7. HC Val di Sole 2 0 0 2 13:35 0 8. HC Fondo 2 0 0 2 4:59 0 Ließ gegen seine Ex-Mannschaft HC Gherdëina nur einen Gegentreffer zu: Sterzings Torhüter Gianluca Vallini. Fotos auf dieser Seite: Max Pattis (5) Die Rittner Spieler konnten gestern den 4. Heimsieg bejubeln: Sie bezwangen Zell am See mit 4:1. Sean Ringrose (2. von rechts) sicherte dem HC Pustertal einen Punkt. Christoph Depaoli (South Tyrol Eagles, rechts) beim Bully mit Gre- gory Leperdi (Tori Seduti). Serie A Erzielte gestern Abend den Ehren- treffer des HC Gherdëina: Andre- as Vinatzer. Mehr auf www.sportnews.bz Klagenfurt II–HC Fassa 0:6 EC Kitzbühel–SG Cortina n.V.1:2 HC Pustertal–Olimpija Ljubljana n.P. 2:3 Rittner Buam–Zeller Eisbären 4:1 HC Gherdëina–Broncos Sterzing 1:2 1. Rittner Buam 9 8 0 1 39:17 23 2. Jesenice 8 7 0 1 31:13 21 3. Olimpija Ljubljana 10 7 0 3 32:15 21 4. Asiago Hockey 7 6 0 1 28:15 18 5. Broncos Sterzing 8 6 0 2 34:11 17 6. Zeller Eisbären 9 6 0 3 28:27 17 7. SG Cortina 9 6 0 3 33:25 16 8. Feldkirch 7 4 0 3 22:17 13 9. Bregenzerwald 9 4 0 5 24:31 12 10. HC Pustertal 8 3 0 5 19:19 11 11. EC Kitzbühel 8 3 0 5 17:20 11 12. HC Fassa 8 4 0 4 18:28 11 13. Lustenau 7 2 0 5 13:19 6 14. Salzburg Juniors 8 2 0 6 24:30 6 15. HC Gherdëina 8 2 0 6 20:39 6 16. HC Neumarkt 8 0 0 8 14:32 1 17. Klagenfurt II 9 0 0 9 9:47 0 Alps Hockey League

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=