Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

Die „Wildpferde“ benötigen nur mehr 2 Punkte, um ab kommen- den Dienstag im Viertelfinale da- bei zu sein. Gegen das abgeschla- gene Schlusslicht sollte dieses Unterfangen eigentlich reine Formsache sein, wenngleich man keinen Gegner unterschätzen darf. „Wir wollen uns die Chance auf die Play-off-Teilnahme nicht nehmen lassen und den Sack zu Hause gegen Klagenfurt zuma- chen. Ich hoffe, die Mannschaft kann an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen und geht mit der richtigen Einstellung aufs Eis“, fordert Egon Gschnitzer, sportlicher Leiter der Broncos. Sterzings Trainer Ivo Jan kann heute aus dem Vollen schöpfen, nachdem Jure Sotlar und Paolo Bustreo, die am Dienstag in Jese- nice nur kurzzeitig zum Einsatz kamen, wieder fit sind. Sterzing hatte Ende September in Klagen- furt mit 7:0 gewonnen. In der 2. Drittelpause findet die Verlosung der großen Broncos-Lotterie statt. Die Rittner Buam haben die Hoffnungen auf Platz 1 noch nicht aufgegeben, obwohl die Chancen sehr gering sind. Selbst wenn der Titelverteidiger seine beiden letzten Spiele in Cortina und am Samstag zu Hause gegen den HC Neumarkt Riwega gewin- nen würde, reichen Asiago aus den beiden Spielen gegen Salz- burg und Fassa 3 Punkte, um den Grunddurchgang als Nummer 1 zu beenden, nachdem der Vize- meister die beiden bisherigen Sterzing will Sack zumachen EISHOCKEY: Die Broncos können heute mit einemHeimsieg über Klagenfurt II ins Viertelfinale einziehen Saisonduelle gegen die Buam für sich entschieden hatte. Ritten ge- wann heuer alle 3 Duelle gegen Cortina, wenn auch immer mit nur einem Tor Unterschied (2:1 n.V., 4:3 n.P. und 1:0). In den letz- ten 3 Spielen gab es für die bei- den Kontrahenten allerdings nur einen Sieg: Während der Altmeis- ter, der noch geringe Chancen auf das Play-off hat, dabei nur 5 Tore erzielte, musste der Italienmeis- ter 13 Gegentreffer hinnehmen. Der HC Pustertal ist heute beimHC Neumarkt, der sein letz- tes Heimspiel bestreitet, zu Gast. Für die „Wölfe“ geht es in den ver- bleibenden 2 Spielen noch um Platz 4 und das Heimrecht im Viertelfinale, während die „Wild- gänse“, die im Kalenderjahr 2018 alle 9 Spiele verloren haben, die Saison auf Platz 15 beenden wer- den. Bei den Gästen wird Danny Elliscasis fehlen, während der zu- letzt Grippe erkrankte Kapitän Armin Helfer ins Team zurück- kehren könnte. Der HC Gherdëina valgar- dena.it muss heute in Jesenice antreten. Während die Slowenen als Dritter ins Play-off starten werden, haben die Ladiner, die in den letzten 3 Spielen stets Über- stunden leisten und in die Ver- längerung mussten, noch Chan- cen auf Platz 13. ©AlleRechtevorbehalten BOZEN (kp). In der Alps Ho- ckey League (AHL) stehen 2 Spieltage vor Abschluss des Grunddurchgangs 7 Viertelfi- nalisten fest. Das 8. und letzte Play-off-Ticket wollen heute die Broncos Sterzing Weihen- stephan mit einem Heimsieg gegen Klagenfurt II lösen. HEUTE Sterzing – Klagenfurt II • • ••••••• 20.00 Uhr SR: Kamsek, Strasser (Arlic, Martin) Neumarkt – HC Pustertal • • ••• 20.00 Uhr SR: Lega, Mori (T. Egger, Terragni) Cortina – Rittner Buam • • ••••••• 20.00 Uhr SR: Fajdiga, Ofner (Bedana, Miklic) Jesenice – HC Gherdëina • • •••• 20.00 Uhr SR: Bajt, Lesniak (Bergant, Javornik) Salzburg II – Asiago • • ••••••••••••• 20.00 Uhr SR: Moschen, Ruetz (M. Cristeli, Kainberger) Laibach – Zell am See • • •••••••••• 20.00 Uhr SR: Bulovec, Durchner (Gatol, Re- zek) © ALPS HOCKEY LEAGUE PICK-ROUND Klagenfurt – Wien • • ••••••••••••••••••••••••••• 3:1 (2:1, 1:0, 0:0) SR: Babic, Trilar (Hribar, Nemeth) Tore: Brucker (1.), Kozek (13., 36./PP) bzw. Rotter (2.). Strafminuten: KAC 4 –Wien 6 + 10 Min. Disziplinarstrafe Fraser Zuschauer: 3130 QUALIFICATION-ROUND Fehervar – Dornbirn • • ••••••••••••••••• n.P. 5:4 (2:0, 2:2, 0:2, 0:0, 1:0) SR: Piragic, Smetana (Soos, Zgonc) Tore: Latendresse (5., 38./PP), Music (6., 39.), Szabo (entscheidender Pe- nalty) bzw. Reid (32.), Grabher Meier (33.), Sylvester (42.), McMonagle (46.). Strafmin.: Fehervar 10 -Dornbirn 14 Zuschauer: 3055 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © EBEL: GESTERN We s t Vinschgau Warriors–SV Kaltern n.P. 5:4 1. JT Neumarkt Auer 1 1 0 0 6:2 3 2. Vinschgau Warriors 1 1 0 0 5:4 2 3. SV Kaltern 2 0 0 2 6:11 1 Unter 15 N a t i o n a l e P h a s e – G r u p p e A HC Pustertal J.–Mailand Rossoblu 14:3 Academy Bozen–Valpellice Bulldogs 4:3 Trient–Alleghe Zoldo 9:1 1. Valpellice Bulldogs 9 7 0 2 48:26 21 2. HC Pustertal J. 9 7 0 2 71:22 20 3. Trient 9 5 0 4 53:27 16 4. Academy Bozen 9 4 0 5 40:34 12 5. Alleghe Zoldo 9 3 0 6 21:47 9 6. Mailand Rossoblu 9 1 0 8 18:95 3 N a t i o n a l e P h a s e – G r u p p e B HC Pieve di Cadore–JT Neumarkt Auer 8:4 Asiago Junior–HC Eppan 4:0 HC Real Turin–Rittner Buam 1:6 1. HC Pieve di Cadore 9 8 0 1 63:18 23 2. Asiago Junior 9 6 0 3 44:28 18 3. HC Eppan 9 5 0 4 37:28 16 4. JT Neumarkt Auer 9 5 0 4 39:33 15 5. Rittner Buam 9 3 0 6 35:46 9 6. HC Real Turin 9 0 0 9 6:71 0 Tr i v e n e t o C u p – G r u p p e A SV Kaltern–Vinschgau Warriors n.P. 2:3 SG Cortina–HC Val di Sole 3:4 WSV Sterzing–HC Meran J. 4:3 1. Vinschgau Warriors 9 8 0 1 64:28 23 2. SV Kaltern 8 7 0 1 44:18 22 3. WSV Sterzing 8 3 0 5 28:33 10 4. HC Meran J. 9 3 0 6 37:31 9 5. HC Val di Sole 8 2 0 6 26:61 6 6. SG Cortina 8 2 0 6 27:55 5 Tr i v e n e t o C u p – G r u p p e B HC Gherdeina–Brixen Falcons 3:2 Valdifiemme JTH–HC Toblach 3:5 1. HC Gherdeina 7 5 0 2 37:25 16 2. HC Toblach 7 5 0 2 38:32 15 3. Valdifiemme JTH 8 5 0 3 39:39 13 4. Brixen Falcons 7 2 0 5 20:31 6 5. Fondo Val di Non 7 1 0 6 25:32 4 Unter 17 M a s t e r R o u n d HC Eppan–Alleghe Fassa n.P. 2:1 HC Pustertal J.–Pieve di Cadore 11:1 Hockey Pergine–Rittner Buam 3:15 HC Meran J.–JT Auer Neumarkt 5:7 Academy Bozen–WSV Sterzing 5:2 HC Meran J.–HC Pustertal J. 3:4 WSV Sterzing–Rittner Buam 4:1 HC Eppan–Pieve di Cadore 3:0 JT Auer Neumarkt–Hockey Pergine 14:1 Alleghe Fassa–Academy Bozen 0:4 1. JT Auer Neumarkt 18 17 0 1 109:29 49 2. Rittner Buam 18 14 0 4 128:40 43 3. HC Pustertal J. 18 13 0 5 71:52 37 4. Academy Bozen 18 12 0 6 68:43 34 5. WSV Sterzing 18 9 0 9 69:65 26 6. Alleghe Fassa 18 8 0 10 55:76 24 7. Hockey Pergine 18 6 0 12 63:101 21 8. HC Eppan 18 7 0 11 40:62 20 9. HC Meran J. 18 4 0 14 62:88 16 10. Pieve di Cadore 18 0 0 18 17:126 0 Q u a l i f i c a t i o n R o u n d HC Gherdeina–Aosta Gladiators 11:3 Valdifiemme–SV Kaltern 4:12 Valpellice Bulldogs–HC Diavoli Sesto 8:1 Asiago Junior–Hockey Como 11:0 Valdifiemme–Aosta Gladiators 3:4 Hockey Como–SV Kaltern 4:5 1. Asiago Junior 14 13 0 1 105:17 39 2. Valpellice Bulldogs 14 12 0 2 82:24 37 3. Aosta Gladiators 14 9 0 5 51:55 27 4. HC Gherdeina 14 8 0 6 80:46 24 5. SV Kaltern 14 8 0 6 74:57 23 6. Hockey Como 14 4 0 10 57:80 12 7. Valdifiemme 14 1 0 13 19:77 3 8. HC Diavoli Sesto 14 1 0 13 13:125 3 Unter 19 M a s t e r R o u n d Valpellice Bulldogs–Alleghe Hockey 3:6 Fassa Falcons–JT Neumarkt Auer 6:4 SG Cortina–Academy Bozen 0:3 Asiago Junior–Rittner Buam 1:3 Asiago Junior–Fassa Falcons 5:1 1. Rittner Buam 13 10 0 3 50:29 30 2. SG Cortina 13 8 0 5 36:29 24 3. Academy Bozen 13 8 0 5 48:42 24 4. JT Neumarkt Auer 13 7 0 6 46:47 20 5. Alleghe Hockey 13 6 0 7 46:47 18 6. Fassa Falcons 13 6 0 7 43:51 18 7. Asiago Junior 13 5 0 8 35:41 16 8. Valpellice Bulldogs 13 2 0 11 31:49 6 Q u a l i f i c a t i o n R o u n d Turin Bulls–SV Kaltern 1:6 HC Eppan–WSV Sterzing 5:4 HC Pustertal J.–HC Meran J. 4:2 HC Gherdeina–Mailand Rossoblu 16:2 Mailand Rossoblu–Turin Bulls 5:0 Mailand Rossoblu–HC Pustertal J. 3:7 Turin Bulls–HC Eppan 4:5 WSV Sterzing–HC Gherdeina 2:3 HC Meran J.–SV Kaltern 1:2 1. HC Pustertal J. 13 9 0 4 54:25 27 2. SV Kaltern 12 8 0 4 48:33 25 3. HC Gherdeina 12 8 0 4 62:32 24 4. WSV Sterzing 13 8 0 5 54:42 24 5. HC Eppan 13 8 0 5 57:49 22 6. HC Meran J. 13 7 0 6 46:43 19 7. Mailand Rossoblu 13 2 0 11 39:74 8 8. Turin Bulls 13 1 0 12 29:91 4 Unter-13 – Nationale Phase: Play-off-Quali Dreierturnier A in Pieve di Cadore SG Cortina – HC Trient • • •••••••••••• 1:2 HC Trient – HC Meran • • ••••••••••••• 5:2 HC Meran – SG Cortina • • ••••••••••• 0:5 Tabelle: 1. Trient 5; 2. Cortina 5; 3. Meran 2. Dreierturnier B in Klobenstein Rittner Buam – HC Eppan • • ••••••• 6:2 HC Eppan – Aosta • • •••••••••••••••••••• 1:3 Aosta – Rittner Buam • • ••••••••••••••• 2:5 Tabelle: 1. Rittner Buam 7; 2. Aosta 5; 3. Eppan 0. Dreierturnier C in der Bozner Sill Academy Bozen – HC Brixen • ••• 2:4 HC Brixen – Turin Bulls • • ••••••••••• 4:2 Turin Bulls – Academy Bozen • •• 4:3 Tabelle: 1. Brixen 7; 2. Turin Bulls 3; 3. Academy Bozen 2. Dreierturnier D in Torre Pellice Valpellice – HC Asiago • • ••••••••••••• 4:2 HC Asiago – HC Pustertal • • •••••••• 2:7 HC Pustertal – Valpellice • • ••••••••• 1:5 Tabelle: 1. HC Pustertal 6; 2. Valpel- lice 4; 3. Asiago 2. Viertelfinale (ein Spiel) HC Trient – Aosta Rittner Buam – Turin Bulls HC Brixen – Valpellice Bulldogs HC Pustertal Junior – Cortina © CCM-Cup – PuntoHockey Halbfinale („best of 3“) Wikinger Vilpian – SSV Naturns • • ••••••••• • • •••••••••••••••••••••••••••••••••••• 3:8, 2:4, 2:0, 2:4 Bulldogs Bozen – ASV Kaltern • • ••••••••••• • • •••••••••••••••••••••••••••••• 3:4 n.P., 1:4, 5:1, 3:6 Die Finalspiele finden am Samstag, 10. März statt: Spiel um Platz 7: AHC Freienfeld – HC Pinè Spiel um Platz 5: ASV Prad – Gardena Bulls-Queens Spiel um Platz 3: HC Wikinger Vilpian – HC Bulldogs Bz Finale: ASV Kaltern – Naturns Cannibals Deutschland Eisbären Berlin–EHC München 3:2 Schwenningen–Adler Mannheim 1:4 ERC Ingolstadt–Krefeld Pinguine 5:1 Joachim Ramoser erzielte das 2:0 Grizzly Wolfsburg–Straubing Tigers 1:4 Augsburger Panther–Bremerhaven 5:6 Iserlohn Roosters–Kölner Haie 3:1 Nürnberg Ice Tigers–Düsseldorfer EG 2:1 1. EHC München 50 35 0 15 175:123 103 2. Nürnberg Ice Tigers 50 34 0 16 143:116 97 3. Eisbären Berlin 50 31 0 19 157:128 95 4. ERC Ingolstadt 50 25 0 25 141:134 76 5. Bremerhaven 50 25 0 25 144:152 75 6. Grizzly Wolfsburg 50 24 0 26 150:141 74 7. Kölner Haie 50 25 0 25 147:140 74 8. Iserlohn Roosters 50 26 0 24 132:146 74 9. Adler Mannheim 50 25 0 25 145:146 73 10. Schwenningen 50 24 0 26 115:128 68 11. Düsseldorfer EG 50 20 0 30 124:145 65 12. Augsburger Panther 50 21 0 29 146:151 63 13. Straubing Tigers 50 18 0 32 130:168 58 14. Krefeld Pinguine 50 17 0 33 136:167 55 Schweiz HC Ambri-Piotta–EHC Kloten Flyers 5:3 SC Bern–HC Davos 2:0 Fribourg-Gottéron–EHC Biel n.V. 2:1 Lausanne HC–EV Zug n.P. 3:4 HC Lugano–ZSC Lions 3:1 SCL Tigers–Servette Genf 1:3 1. SC Bern 48 34 0 14 161:106 98 2. EV Zug 48 32 0 16 146:116 88 3. EHC Biel 48 27 0 21 142:122 83 4. HC Lugano 48 28 0 20 151:126 82 5. ZSC Lions 48 25 0 23 142:125 75 6. Fribourg-Gottéron 48 24 0 24 129:133 73 7. HC Davos 48 23 0 25 130:148 73 8. Servette Genf 48 23 0 25 126:147 69 9. SCL Tigers 48 22 0 26 113:126 64 10. Lausanne HC 48 18 0 30 143:165 60 11. HC Ambri-Piotta 48 18 0 30 130:161 55 12. EHC Kloten Flyers 48 14 0 34 112:150 44 Die „Falken“ fliegen zumTitel PRO HOCKEY CUP: HC Fassa gewinnt das Finale gegen HCHurricanes mit 3:2 FONDO (kp). Mit dem Triumph des HC Fassa Falcons ging vor kurzem der Pro Hockey Cup zu Ende. Die „Falken“, die bereits den Grunddurchgang für sich entschieden hatten, gewannen in Fondo das Finale gegen den HC Hurricanes aus Eppan mit 3:2. Im Spiel um Platz 3 feierte Smeraldo Lake Fondo gegen den ASV Jene- sien einen 6:0-Sieg. Die Lana Hornets sicherten sich dank eines 3:2-Erfolges über Schnals Platz 5, während der AHC Vinschgau Rang 7 erreichte (6:3 gegen Ama- tori Trient). ©AlleRechtevorbehalten Haudegen-Cup: Morgen Finale in Eppan Morgenmit Beginn um21.15 Uhr findet in Eppan das Finale des diesjährigen Haudegen-Cups statt. Dabei stehen sich Eppan Selections und HC Ju- gendclub gegenüber. Die Halbfinal-Ergebnisse: Castelfeder – Eppan • • •••••••••••••••••••••••••••••••••••••••• 2:3 n.P. Eppan – Castelfeder • • •••••••••••••••••••••••••••••••• 1:5/1:0 n.P. Seabr – Jugendclub • • ••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••• 5:3 Jugendclub – Seabr • • •••••••••••••••••••••••••••••••••• 5:1/1:0 n.V. 5Mal in Folge hat Fehervar zuletzt in der EBEL gepunktet. Gestern behielten die Ungarn gegen Dornbirn mit 5:4 n.P. die Oberhand, kletterten in der Qualification-Round wieder auf Platz 2 und liegen damit auf Play-off-Kurs. Der HCB Südtirol Alperia muss morgen in Szekesfehervar unbedingt gewinnen und vermutlich am Sonntag auch Znojmo schlagen, wenn er im Viertelfinale dabei sein will. © 36 Sport Donnerstag, 1. März 2018 - Alps Hockey League 1. Asiago Hockey 38 31 0 7 152:83 91 2. Rittner Buam 38 30 0 8 148:77 88 3. Jesenice 38 28 0 10 156:81 82 4. Feldkirch 39 26 0 13 135:103 76 5. HC Pustertal 38 22 0 16 113:76 70 6. Olimpija Ljubljana 38 23 0 15 115:89 68 7. Salzburg Juniors 38 23 0 15 122:100 67 8. Broncos Sterzing 38 20 0 18 137:101 63 9. Bregenzerwald 39 20 0 19 130:131 61 10. Zeller Eisbären 39 20 0 19 105:131 60 11. Lustenau 39 20 0 19 134:121 59 12. SG Cortina 38 18 0 20 114:104 58 13. EC Kitzbühel 39 13 0 26 120:135 42 14. HC Gherdëina 38 13 0 25 111:153 38 15. HC Neumarkt 38 9 0 29 90:156 25 16. HC Fassa 39 7 0 32 75:180 21 17. Klagenfurt II 38 3 0 35 57:193 9 Q u a l i R o u n d Fehervar–Dornbirner EC n.P. 5:4 1. Dornbirner EC 8 5 0 3 33:27 23 2. Fehervar 8 5 0 3 22:19 17 3. HCB Südtirol 8 5 0 3 24:12 16 4. Orli Znojmo 8 4 0 4 23:17 12 5. Villacher SV 8 4 0 4 20:26 11 6. Graz 99ers 8 1 0 7 15:36 6 Österreich – EBEL P i c k - R o u n d Klagenfurter AC–Vienna Capitals 3:1 1. EHC Linz 8 6 0 2 34:30 20 2. EC Salzburg 8 5 0 3 32:25 19 3. Vienna Capitals 8 4 0 4 32:26 19 4. Klagenfurter AC 8 3 0 5 18:26 11 5. KHL Zagreb 8 3 0 5 24:28 8 6. HC Innsbruck 8 3 0 5 24:29 8 Unter 13 O s t HC Toblach–HC Bozen 6:2 WSV Sterzing–HC Gherdeina 5:3 HC Toblach–HC Gherdeina 5:0 1. HC Toblach 4 4 0 0 25:7 12 2. HC Bozen 3 2 0 1 17:12 6 3. WSV Sterzing 3 1 0 2 12:22 3 4. HC Gherdeina 4 0 0 4 7:20 0 Sterzing kann heute mit einem Sieg über Klagenfurt II ins Play-off einzie- hen. Im Bild: Jure Sotlar, Matthias Mantinger und Luca Felicetti (v.l.). Der HC Neumarkt empfängt heute den HC Pustertal. Im Bild: Florian Wieser, Patrick Bona und Max Oberrauch (von links). Fotos: Max Pattis (3) Die Rittner Buam sind in Cortina zu Gast. Im Bild: Victor Ahlström (links) und Marco De Filippo Roia. KLOBENSTEIN (kp). Die Unter-11- Mannschaft des HC Falcons Bri- xen (im Bild) sicherte sich vor kurzem den Landesmeistertitel. In den beiden Finalspielen ließen die „jungen Falken“ den Rittner Buam keine Chance und setzen sich mit 15:3 und 10:3 durch. Im Brixner Kader stehen folgende Spieler: Aryan Alamdari, Riccardo Bac- chiet, Matthias Baldauf, Aron Cer- boni, Clarence Costazza, Simon Gruber, Matthias Kaser, Gabriel Lanz, Alexander Mair, Maximilian Mayr, Julian Marangoni, Franco Nale Valerio, Gabriel Nitz, Raffael Nitz, Fabian Oberhofer, Fabian Oberhuber, Moritz Oberrauch, Alexander Predenz, Hannes Put- zer, Maximilian Rieper, Denis Sca- pin, Lorenz Strobl, Max Tauber, Lo- renzo Vesentini, Moritz Villschei- der, Simon Widmann. Trainer: Elmar Parth, Nils Bertol; Betreuer: Sylvia Leitner, Elena Leonardelli, Manuela Prinoth und Hannes Mayr. Foto: Alexander Rieper Der HC Fassa Falcons gewann den Pro Hockey Cup. Georg Gaiser Landesmeister

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=