Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

36 Sport Montag, 20. November 2017 - 83 Schüsse feuerten die Spielerinnen des EVB Eagles Südtirol gestern in Como ab und feierten gegen das Schlusslicht einen 19:0-Kantersieg. Vor 2 Wochen hatten Samantha Gius (im Bild), die an 7 Toren beteiligt war, und Co. gegen Como mit 18:1 die Oberhand behalten. Damals brachten sie es sogar auf 101 Schüsse. © 6 Tore hat Alex De Lorenzo Meo (im Bild) in insgesamt 55 AHL-Spielen erzielt. Der 20-jährige Stürmer des HC Pustertal traf dabei ausnahmslos gegen österrei- chische Klubs. In der vergangenen Saison gegen Feldkirch (2) und Lustenau und in dieser Spielzeit gegen Klagenfurt II (2) und Lustenau. © Sterzing – Jesenice • • ••••••••••••••••••••••••• 3:2 (0:0, 1:2, 2:0) SR: Kamsek, Ruetz (Snoj, Tschrepitsch) Tore: 2. Drittel: 1:0 Nyren (8.23), 1:1 Glavic (13.14), 1:2 Jezovsek (16.15); 3. Drittel: 2:2 Sotlar (5.55), 3:2 Nyren (11.24). Strafminuten: Sterzing 8 – Jesenice 4 Lustenau – HC Pustertal • • •••••••••••••••• 2:4 (0:1, 1:1, 1:2) SR: Virta, Wallner (Bedana, Kalb) Tore: 1. Drittel: 0:1 Oberrauch (15.29/PP); 2. Drittel: 1:1 Stastny (16.12/PP), 1:2 Pance (16.50); 3. Drit- tel: 1:3 Oberrauch (6.52/PP), 2:3 Slvnik (11.15), 2:4 De Lorenzo Meo (11.57). Strafminuten: Lustenau 12 – Pustertal 6 Neumarkt – Kitzbühel • • ••••••••••••• n.V. 3:2 (0:2, 2:0, 0:0, 1:0) SR: Benvegnù, Lega (Basso, Terragni) Tore: 1. Drittel: 0:1 Feix (6.40/PP), 0:2 Sislannikovs (11.40); 2. Drittel: 1:2 Bra- benec (4.15), 2:2 Harcharik (9.06/PP); Verlängerung: 3:2 Brabenec (2.47). Strafminuten: Neumarkt 14 – Kitzbü- hel 18 HC Gherdëina – Asiago • • •••••••••••••••••• 3:4 (2:2, 0:0, 1:2) SR: Lazzeri, Pianezze (Bergant, Bizalj) Tore: 1. Drittel: 0:1 Nigro (4.13/PP), 0:2 Rosa (7.53/PP), 1:2 Ivan Demetz (14.08/PP), 2:2 Gabriel Vinatzer (14.40/PP); 3. Drittel: 2:3 Rosa (12.56), 3:3 Benjamin Kostner (13.38), 3:4 Nigro (19.57). Strafminuten: Gröden 10 – Asiago 18 Feldkirch – Cortina • • •••••••••••••••••• n.P. 2:1 (0:0, 1:0, 0:1, 0:0, 1:0) SR: Durchner, Lendl (Bärnthaler, Le- gat) Tore: 2. Drittel: 1:0 Fekete (11.44); 3. Drittel: 1:1 Torquato (8.32); entschei- dender Penalty: 2:1 Puschnik. Strafminuten: Feldkirch 14 – Cortina 10 Bregenzerwald – Klagenfurt II •• n.V. 4:3 (1:2, 1:0, 1:1, 1:0) SR: Kucher, Ofner (M. Cristelli, Stefe- nelli) Tore: 1. Drittel: 0:1 Hochegger (2.41), 0:2 Nickl (7.43/PP), 1:2 Mörsky (11.29); 2. Drittel: 2:2 Pöschmann (1.26); 3. Drittel: 3:2 Mörsky (15.27/PP), 3:3 Schettina (17.15/SH); Verlängerung: 4:3 Christian Ban (4.59/PP). Strafminuten: Bregenzerwald 10 – Kla- genfurt 14 HC Fassa – Laibach • • ••••••••••••••••••••••••• 3:2 (1:0, 1:1, 1:1) SR: Lesniak, Podlesnik (Holzer, Rezek) Tore: 1. Drittel: 1:0 DiDiomete (15.52); 2. Drittel: 2:0 Bustreo (9.31), 2:1 Kralj (18.59); 3. Drittel: 2:2 Snoj (7.47), 3:2 Rothstein (17.03). Strafminuten: Fassa 10 – Laibach 14 Lustenau – Klagenfurt II • • •••••••••••••••• 9:1 (2:0, 3:1, 4:0) SR: Durchner, Lendl (Bärnthaler, Le- gat) Tore: 1. Drittel: 1:0 Hrdina (1.43/PP9, 2:0 Putnik (16.08); 2. Drittel: 3:0 Stastny (0.19), 3:1 Hammerle (1.29), 4:1 Winzig (8.17), 5:1 Winzig (19.40); 3. Drittel: 6:1 Winzig (7.09), 7:1 Winzig (9.39), 8:1 Wilfan (15.40), 9:1 Winzig (19.39). Strafminuten: Lustenau 2 – Klagenfurt 12 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © AHL Das Bier der Eishockeyfans! Vor Sterzing ist nur noch ein Duo EISHOCKEY: Die Broncos gewinnen das Verfolgerduell gegen Jesenice mit 3:2 – Giffen Nyren glänzt als zweifacher Torschütze STERZING (kp). Die Broncos Sterzing Weihenstephan setz- ten in der Alps Hockey League (AHL) ihre Aufholjagd fort. Am Samstag entschieden sie das 2. Verfolgerduell innerhalb von 3 Tagen für sich: Nach dem 2:1-Sieg in Asiago rangen die „Wildpferde“ in der eigenen Arena Jesenice mit 3:2 nieder. Sterzing gelang am Samstag der 7. Streich: Die Broncos, die am 14. Oktober zum letzten Mal leer ausgegangen waren, punkteten zum 7. Mal in Folge und kletter- ten in der Tabelle weiter nach oben. Jetzt liegen mit den Rittner Buam und Jesenice nur noch 2 Mannschaften vor der Truppe von Trainer Ivo Jan. Das Duell ge- gen den Tabellenzweiten war nichts für schwache Nerven. Die Slowenen gingen über weite Stre- cken ein immens hohes Tempo und lagen zwischenzeitlich auch mit 2:1 in Führung, doch die Hausherren zeigten zur Freude der 600 Zuschauer große Moral und drehten den Spieß noch um. In den ersten 20 Minuten wa- ren die Wipptaler großteils mit Defensivaufgaben beschäftigt. Die Gäste suchten ihr Heil in der Offensive, konnten die gut geord- nete Hintermannschaft um Fabi- an Hackhofer aber nur selten knacken. Dass es bei der ersten Sirene noch immer 0:0 stand, war auch ein Verdienst von Torhüter Gianlcua Vallini, der erneut ein sehr sicherer Rückhalt war. ImMittelabschnitt nahmen die Slowenen den Fuß vomGaspedal und Giffen Nyren brachte den Gastgeber nach einer feinen Ein- zelleistung in Führung. Diese währte aber nur kurz, denn Gas- per Glavic mit einem Sonntags- schuss und Zan Jezovsek nach ei- nem Traumpass von Urban Sodja stellten das Ergebnis innerhalb von 2 Minuten auf den Kopf. Im 3. Drittel bäumte sich Ster- zing auf. Zuerst streifte die Hart- gummischeibe nach einem Schuss von Denny Deanesi die Querlatte. Danach konnte Torhü- ter Clarke Saunders einen Schuss von Hackhofer nicht festhalten und Jure Sotlar staubte gegen sei- ne Ex-Mannschaft zum 2:2 ab. Den Siegtreffer besorgte Nyren mit einem präzisen Handge- lenksschuss. In den verbleiben- den 8Minuten ließen die Broncos nichts mehr anbrennen und ret- teten den knappen Vorsprung über die Zeit. ©AlleRechtevorbehalten Der erste „Dreier“mussweiterwarten AHL: Neumarkt besiegt Kitzbüehlmit 3:2n.V. –HCPustertal schlägt Lustenau4:2 –HCGherdëina verliert unglücklich BOZEN (kp). Von den restlichen 3 Südtiroler Mannschaften konn- ten der HCNeumarkt Riwega und der HC Pustertal jubeln, während sich der HC Gherdëina valgar- dena.it unglücklich geschlagen geben musste. Neumarkt – Kitzbühel Es ist wie verhext: Der HCNeu- markt kann in dieser Saison in der regulären Spielzeit nicht ge- winnen. Am Samstag feierten die „Wildpferde“ zwar den 4. Sieg, für diesen gab es aber erneut nur 2 anstatt 3 Punkte. Der HCN setzte sich gegen den EC Kitzbühel, der auch im 8. Auswärtsspiel sieglos blieb, mit 3:2 n.V. durch. Die Hausherren verschliefen die ers- ten 20 Minuten und ließen die Gäste gewähren. Die Nordtiroler münzten die Überlegenheit in 2 Tore um. DIe Standpauke von Trainer Martin Ekrt trug nach der Pause Früchte. Seine Mannschaft war plötzlich hellwach. Kamil Brabenec lenkte einen Schuss von Tobias Brighenti in die Ma- schen Keine 5 Minuten später veredelte Joe Harcharik ein Zu- spiel von Christian Willeit zum 2:2. In der Folge waren die Unter- landler dem 3. Treffer näher. Doch entweder hatte Torhüter Jose Kangaskorte oder der Pfos- ten (bei einem Schuss von Jakub Muzik) etwas dagegen. Das Spiel ging in die Verlängerung, in der Neumarkt zuerst eine Unterzahl- situation unbeschadet überstand, ehe Brabenec für den „plötzli- chen Tod“ der Gäste sorgte. Lustenau – HC Pustertal Der HC Pustertal feierte in Lustenau beim 4:2 den 4. Sieg in Folge und revanchierte sich für die im Hinspiel auf eigenem Eis erlittene 1:2-Niederlage. Die „Wölfe“ hatten das Spiel in der Rheinhalle über die gesamten 60 Minuten unter Kontrolle und bo- ten eine konzentrierte und über- zeugende Leistung. Der wieder erstarkte Max Oberrauch brachte die Gäste in Überzahl in Führung. Nach dem Ausgleich durch Yan Stastny verstrichen gerade ein- mal 38 Sekunden, ehe Eric Pance das 2:1 erzielte. Im Schlussab- schnitt schlug Oberrauch erneut imPowerplay zu. Die Hausherren konnten noch einmal verkürzen, doch Alex De Lorenzo Meo nahm ihnen nur 42 Sekunden später mit dem Treffer zum 4:2 den Wind aus den Segeln. HC Gherdëina – Asiago Läppische 3 Sekunden fehlten dem HC Gherdëina zu einem Punktgewinn gegen den HC Asi- ago. Die Ladiner bezogen gegen den Vizemeister eine 3:4-Heim- niederlage, nachdem Anthony Nigro an seiner ehemaligen Wir- kungsstätte den sehr sicheren Grödner Torhüter Giancarlo Kostner wenige Augenblicke vor der 3. Sirene mit einem abge- fälschten Schuss zum 4. Mal das Nachsehen gab. Die Zuschauer bekamen im „Pranives“-Stadion ein rassiges Spiel und im Start- drittel gleich 4 Überzahltore ge- boten. Zuerst legten Nigro und Marco Rosa vor, doch Ivan De- metz und Gabriel Vinatzer stell- ten innerhalb von 32 Sekunden den Gleichstand her. ImMittelab- schnitt begegneten sich die bei- den Kontrahenten auf Augenhö- he. Giulio Scandella scheiterte mit einem Penalty an Kostner. Anthony Bardaro brachte die Gäste im Schlussabschnitt mit 3:2 in Front, doch Benjamin Kostner hatte nur 42 Sekunden die richti- ge Antwort parat. Der Punkt war für den Nachzügler zum Greifen nahe, bis Nigro für die kalte Du- sche sorgte. ©AlleRechtevorbehalten 2 Siege innerhalb von 20 Stunden FRAUEN: EVB Eagles Südtirol schlägt Bratislava zu Hause mit 4:3 und Como auswärts mit 19:0 BOZEN (kp). Erfolgreiches Wo- chenende für den EVB Eagles Südtirol: Die Bozner Frauen fei- erten innerhalb von nur 20 Stun- den 2 Siege. Am Samstag setzten sie sich zu Hause in der Euro- pean Women's Hockey League (EWHL) gegen SKP Bratislava mit 4:3 (1:0, 2:2, 1:1) durch und verteidigten die Tabellenfüh- rung. Die Gäste aus der Slowakei hatten zwar leichte Feldvorteile, doch die Punkte blieben in Bo- zen. Maßgeblichen Anteil daran hatten Torfrau Daniela Klotz, die 30 Schüsse entschärfte, und Sa- mantha Sutherland, die an 3 To- ren beteiligt war. Die Kanadierin und Chelsea Furlani brachten die „Adler“ mit 2:0 in Führung, doch Bratislava kam innerhalb von 4 Minuten zum Ausgleich. Saman- tha Gius und Sutherland sorgten danach für die Vorentscheidung. Gestern zu Mittag führten die Eagles in der Italian Hockey League Women Schlusslicht Co- mo beim 19:0 (7:0, 5:0, 7:0) nach Strich und Faden vor. Dabei tra- fen Gius (4), Valentina Bettarini, Anna Caumo (je 3), Nadine Zac- cherini, Beatrix Larger, Alex Go- wie (je 2), Hanna Elliscasis, Han- nah Peer und Nora Ebnicher ins Schwarze. ©AlleRechtevorbehalten EWHL E u r o p e a n Wo m e n ’s H o c k e y L e a g u e Southern Stars–DEC Salzburg 1:12 EVB Eagles Südtirol–SKP Bratislava 4:3 EHV Sabres Wien–KSV Neuberg 13:0 DEC Salzburg–SKP Bratislava n.V.2:1 1. EVB Eagles Südtirol 10 8 0 2 41:22 26 2. DEC Salzburg 10 7 0 3 45:15 19 3. EHV Sabres Wien 7 6 0 1 53:14 17 4. KMH Budapest 7 6 0 1 40:13 17 5. Aisulu Almaty 6 3 0 3 15:10 10 6. SKP Bratislava 7 2 0 5 21:23 7 7. Hvidovre 6 2 0 4 14:24 6 8. Southern Stars 11 1 0 10 15:87 2 9. KSV Neuberg 6 0 0 6 7:43 1 Schweiz HC Ambri-Piotta–EHC Kloten Flyers 6:3 SC Bern–Fribourg-Gottéron 5:2 EHC Biel–HC Lugano 4:2 SCL Tigers–Lausanne HC 3:5 EHC Kloten Flyers–SC Bern 1:2 ZSC Lions–HC Davos 1:3 1. SC Bern 22 18 0 4 79:40 52 2. HC Lugano 21 14 0 7 69:50 41 3. Fribourg-Gottéron 23 12 0 11 62:62 41 4. HC Davos 23 12 0 11 64:65 39 5. ZSC Lions 21 13 0 8 71:56 38 6. EV Zug 22 13 0 9 64:55 37 7. EHC Biel 23 10 0 13 64:71 30 8. Lausanne HC 21 9 0 12 59:70 27 9. HC Ambri-Piotta 22 8 0 14 55:64 26 10. Servette Genf 21 8 0 13 49:61 25 11. SCL Tigers 23 9 0 14 56:72 24 12. EHC Kloten Flyers 22 6 0 16 44:70 16 Frauen I H L Wo m e n Hockey Como–EVB Eagles Südtirol 0:19 HC Turin Bulls–Alleghe Hockey 3:4 1. Alleghe Hockey 5 4 0 1 28:6 13 2. EVB Eagles Südtirol 3 3 0 0 39:2 9 3. Lakers Neumarkt 4 2 0 2 21:14 6 4. HC Turin Bulls 4 2 0 2 11:7 5 5. Hockey Como 6 0 0 6 7:77 0 Deutschland Iserlohn Roosters–Adler Mannheim 1:0 Nürnberg Ice Tigers–Straubing Tigers n.P. 2:1 Schwenningen–Bremerhaven 5:2 ERC Ingolstadt–Düsseldorfer EG 1:3 Grizzly Wolfsburg–Augsburger Panther 5:3 Kölner Haie–EHC München 2:6 Eisbären Berlin–Krefeld Pinguine 4:3 1. EHC München 22 15 0 7 81:57 46 2. Nürnberg Ice Tigers 22 16 0 6 62:45 46 3. Eisbären Berlin 22 15 0 7 75:55 45 4. Grizzly Wolfsburg 22 13 0 9 66:59 37 5. Schwenningen 23 12 0 11 61:56 36 6. Adler Mannheim 22 12 0 10 57:62 35 7. Bremerhaven 23 11 0 12 63:67 33 8. Iserlohn Roosters 22 11 0 11 52:66 32 9. Kölner Haie 23 11 0 12 73:73 30 10. Düsseldorfer EG 22 9 0 13 59:63 28 11. ERC Ingolstadt 23 9 0 14 52:61 28 12. Augsburger Panther 22 9 0 13 66:72 27 13. Krefeld Pinguine 22 8 0 14 66:72 25 14. Straubing Tigers 22 5 0 17 53:78 20 Serie A Giffen Nyren steuerte 2 Tore zum Sterzinger 3:2-Sieg gegen Jesenice bei. Der Kanadier hält nach 16 Spielen bei 20 Skorerpunkten und ist damit der punktbeste Verteidiger der Liga. Fotos auf dieser Seite: Max Pattis (6) Traf gegen seine Ex-Mannschaft: Jure Sotlar (Broncos Sterzing). Die Spieler des HC Neumarkt konnten am Samstag jubeln: Sie besiegten Kitzbühel mit 3:2 n.V. Doppeltorschütze für den HC Pus- tertal: Max Oberrauch. War gestern an 4 Toren des EVB Eagles Südtirol beteiligt: Nora Eb- nicher. Fotos: p (2) Giancarlo Kostner, Torhüter des HC Gherdëina HC Neumarkt–EC Kitzbühel n.V. 3:2 Feldkirch–SG Cortina n.P. 2:1 Bregenzerwald–Klagenfurt II n.V. 4:3 Lustenau–HC Pustertal 2:4 HC Fassa–Olimpija Ljubljana 3:2 HC Gherdëina–Asiago Hockey 3:4 Lustenau–Klagenfurt II 9:1 Broncos Sterzing–Jesenice 3:2 1. Rittner Buam 16 14 0 2 70:30 39 2. Jesenice 16 12 0 4 58:34 35 3. Broncos Sterzing 16 11 0 5 57:31 33 4. Asiago Hockey 16 11 0 5 61:38 33 5. Feldkirch 17 11 0 6 60:40 33 6. Olimpija Ljubljana 18 11 0 7 58:38 32 7. HC Pustertal 17 9 0 8 51:38 31 8. Bregenzerwald 18 10 0 8 59:56 30 9. SG Cortina 17 9 0 8 59:49 29 10. Zeller Eisbären 18 9 0 9 45:61 25 11. Salzburg Juniors 14 8 0 6 45:40 22 12. EC Kitzbühel 16 6 0 10 43:49 21 13. Lustenau 16 6 0 10 45:43 19 14. HC Fassa 16 6 0 10 35:59 17 15. HC Gherdëina 17 4 0 13 38:79 12 16. HC Neumarkt 17 4 0 13 35:62 10 17. Klagenfurt II 17 0 0 17 20:92 2 Alps Hockey League

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=