Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

38 Sport Samstag/Sonntag, 14./15. Oktober 2017 - Zweikampf umden Titel SERIE A1-DAMEN: ConeglianoundNovaramit denauf demPapier bestenTeams BOZEN (ah). Heute beginnt die neue Saison in der Serie A1 der Damen. Zwar fehlt mit Neruda Volley heuer das Team aus Süd- tirol. Doch die Missianerin Ra- pahela Folie und die Meranerin Silvia Fiori greifen mit Coneglia- no nach dem Titel. Der schärfste Widersacher wird der amtieren- de Meister Novara sein. Coneg- liano hat imVergleich zur letzten Saison nochmals aufgerüstet. Mit Joanna Wolosz, Samanta Fabris, Megan Easy und Kimber- ly Hill kamen 4Weltklassespiele- rinnen. Robin De Kruijf konnte gehalten werden. Aber auch No- vara hat im Sommer nicht ge- scherzt. Mit Paola Egonu, Katar- zyna Skorupa und Lauren Gib- bemeyer wurde das Team weiter verstärkt. Hinter diesem Duo ist alles möglich. Casalmaggiore, Modena, Scandicci, Florenz, Bergamo und Busto Arsizio sor- gen für ein extrem hohes Level in der Liga. Für Folie & Co. geht es heute um20.30 Uhr gegen Ca- salmaggiore los. ©AlleRechtevorbehalten Die üblichen Verdächtigen SUPERLEGA: Trentino Volley und der Bozner Simone Giannelli sind in Lauerstellung BOZEN (ah). Meister Civitano- va, der frisch gebackene Super- cup-Sieger Perugia und Modena starten in der Superlega als Top- favoriten in die morgen begin- nende Saison. Die neu formierte Mannschaft von Trentino Volley um den Bozner Simone Gian- nelli ist aber in Lauerstellung. Die Trentiner haben im Som- mer einen radikalen Umbau der Mannschaft vorgenommen. Mit Luca Vettori, Uros Kovacevic, Eder Carbonera und Aidan Zin- gel – um nur einige zu nennen – kamen neue Stars. Da Giannelli & Co. heuer auch wieder in der Champions-League dabei sind, wird vor allem auch ein langer Atem gefragt sein. Wenig geän- dert hat sich dagegen bei Civita- nova und Perugia. Der Titelver- teidiger hat die Stamm-Sieben bestätigt, mit Giampaolo Medei aber einen neuen Coach. Peru- gia hat sein Augenmerk auf die Abwehr gelegt und sich mit Max Colaci den Libero der National- mannschaft geangelt. Mit Simo- ne Anzani kam zudem ein star- ker Mittelblocker. Den wohl spektakulärsten Neuzugang hat Modena zu bieten. Mit dem Bra- silianer Bruno kam der für viele beste Aufspieler der Welt. Zu- sammen mit Earvin Ngapeth steht damit im PalaEvangelisti die beste Angriffsachse der Welt. Mit Radostin Stoytchev kann der Klub seit heuer zudem auf einen der erfolgreichsten Trainer zäh- len. ©AlleRechtevorbehalten Die fliegenden Holländer schmettern in Bozen VOLLEYBALL: Der noch sieglose heimische Serie A2-Klub AVS Bozen trifft heute in der Stadthalle auf das Topteam aus Bergamo BOZEN (ah). Keine Oper und schon gar keine Romantik gibt es heute Abend ab 20.30 Uhr in der Bozner Stadthalle zu sehen: Der 5. Spieltag der Serie A2 hat im Spiel zwischen AVS Mosca Bruno Bozen und Bergamo auch das Duell der beiden niederländi- schen Überflieger Hidde Boswin- kel und Sjoerd Hoogendoorn zu bieten. Die beiden Holländer zählen zu den besten Angreifern der 2. italienischen Liga. Beide haben das mit jeweils über 20 Punkten pro Partie bisher eindrucksvoll bewiesen. Die Trefferquoten in der Offensive beider Spieler sind beeindruckend: Hoogendoorn vergoldete bisher jedes 2. Zuspiel vom serbischen Regisseur Igor Jovanovic zu einem Punkt, Bo- zens-Topskorer Boswinkel ver- edelte von 183 Assists immerhin 75 zu Zählern. Bergamo verfügt auch ansonsten über einen abso- luten Topkader und rangiert des- halb nicht unerwartet weit vorne in der Tabelle. Ludovico Dolfo und Marco Pierotti vervollständi- gen einen bärenstarken Angriff. Bereits im vergangenen Jahr schrammte das Team von Trai- ner Gianluca Graziosi im Playoff am Aufstieg in die Serie A1 vor- bei. Bei AVS ist das Selbstvertrauen nach der Niederlage beim Club Italia am Tiefpunkt angelangt. Der Ausfall des am Knöchel ver- letzten Enrico Zappoli verschlim- mert die Situation weiter. Der Brasilianer wird heute imAußen- angriff durch Paolo Ingrosso er- setzt. Trainer Andrea Burattini fordert vor allem eines: „Wir dür- Serie A2 M ä n n e r 1. Monini Spoleto 4 4 0 0 12:2 11 2. Bergamo 4 4 0 0 12:5 10 3. Tuscania 4 3 0 1 10:5 9 4. Ortona 4 3 0 1 9:7 8 5. Gioia del Colle 4 2 0 2 10:8 8 6. Brescia 4 2 0 2 7:6 6 7. VBC Mondovì 3 2 0 1 7:6 5 8. Pag Taviano 3 1 0 2 6:7 4 9. Pool Libertas Cantù 4 1 0 3 5:10 3 10. Club Italia Roma 4 1 0 3 4:11 2 11. Lagonegro 4 0 0 4 5:12 2 12. AVS Bozen 4 0 0 4 4:12 1 fen uns gegen Bergamo keine lange Aussetzer wie in Satz 2 und 3 gegen den Club Italia erlauben. Wir spielen teilweise richtig gut, verlieren aber zu oft den Faden. Gegen ein Topteamwie Bergamo wäre dies fatal.“ ©AlleRechtevorbehalten 5. Spieltag: Heute um 20.30 Uhr: Lagonegro – Ortona Cantù – Brescia Taviano – Club Italia AVS Bozen – Bergamo Morgen um 16 Uhr: Spoleto – Tuscania Mondovì – Gioia del Colle © SERIE A2-HERREN B1: Neruda beginnt auswärts Morgen um 18 Uhr beginnt für Neruda Volley in der Serie B1 die neue Spielzeit. In der Nähe von Udine trifft das Team von Trainer Vasja Sa- mec auf Martignacco. Die beste heimische Damenmannschaft bangte gestern noch um den Einsatz von Mittelblockerin Francesca Fava. © Italienischer Supercup: Die Ehrentafel 2001 HC Mailand 2002 HC Mailand 2003 HC Asiago 2004 HC Bozen 2006 HC Mailand 2007 HC Bozen 2008 HC Bozen 2009 Ritten Sport 2010 Ritten Sport 2011 HC Pustertal 2012 HC Bozen 2013 HC Asiago 2014 HC Pustertal 2015 HC Asiago 2016 HC Pustertal ( im Bild: Armin Helfer) Alps Hockey League 1. Rittner Buam 9 8 0 1 39:17 23 2. Jesenice 8 7 0 1 31:13 21 3. Olimpija Ljubljana 10 7 0 3 32:15 21 4. Asiago Hockey 7 6 0 1 28:15 18 5. Broncos Sterzing 8 6 0 2 34:11 17 6. Zeller Eisbären 9 6 0 3 28:27 17 7. SG Cortina 9 6 0 3 33:25 16 8. Feldkirch 7 4 0 3 22:17 13 9. Bregenzerwald 9 4 0 5 24:31 12 10. HC Pustertal 8 3 0 5 19:19 11 11. EC Kitzbühel 8 3 0 5 17:20 11 12. HC Fassa 8 4 0 4 18:28 11 13. Lustenau 7 2 0 5 13:19 6 14. Salzburg Juniors 8 2 0 6 24:30 6 15. HC Gherdëina 8 2 0 6 20:39 6 16. HC Neumarkt 8 0 0 8 14:32 1 17. Klagenfurt II 9 0 0 9 9:47 0 SAMSTAG Jesenice – Laibach • • •••••••••••••••• 18.00 Uhr SR: Ruetz, Supper (Arlic, Rezek) Bregenzerwald – Gherdëina •• 19.30 Uhr SR: Lazzeri, Virta (Rinker, Tschre- pitsch) Feldkirch – HC Pustertal • • •••••• 19.30 Uhr SR: Ofner, Podlesnik (Bärnthaler, Holzer) Zell am See – Sterzing • • •••••••••• 19.30 Uhr SR: Kucher, Lendl (Legat, Libiseller) Fassa – Neumarkt • • •••••••••••••••• 20.00 Uhr SR: Bajt, Fajdiga (Miklic, Snoj) Cortina – Lustenau • • ••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Lega, Mischiatti (Basso, Terragni) Asiago – Klagenfurt II • • •••••••••• 20.30 Uhr SR: Lesniak, Pianezze (Pagon, Rigoni) ALPS HOCKEY LEAGUE Auch ohne Ausländer der Favorit EISHOCKEY: Die Rittner Buam treffen heute im Finale des Supercups ohne die 3 Gastarbeiter auf Pokalsieger HCMailand MAILAND (kp). Heute Abend wird zum 16. Mal der Eisho- ckey-Supercup ausgetragen. Um 19 Uhr empfängt Pokal- sieger HC Mailand den amtie- renden Italienmeister Rittner Buam. Damit das ungleiche Duell zwi- schen dem IHL-Verein aus Mai- land und dem AHL-Klub aus Klobenstein einigermaßen aus- geglichen ist, verzichten die Buam heute auf ihre Ausländer. Während Brad Cole erst am Sonntag am Hochplateau ein- trifft, werden Patrick Killeen und die beiden Ahlström-Zwil- linge, Oscar und Victor, heute zuschauen. Der Italokanadier Dan Tudin darf dagegen spie- len, weil auch die Lombarden mit Domenico Perna, Aleksandr Petrow und Stefan Ilic 3 Doppel- staatsbürger in ihren Reihen ha- ben. Rittens Trainer Riku-Pette- ri Lehtonen muss zudem ohne die verletzten Verteidiger And- reas Alber und Maximilian Plo- ner auskommen. Mailands Trai- ner Massimo Da Rin kann indes seine beste Mannschaft aufbie- ten. Ritten peilt heute den 3. Su- percup-Gewinn in der Vereins- geschichte an. Die Buam haben 2009 und 2010 triumphiert. Für sie ist es das insgesamt 7. Super- cup-Finale, das 4. in Folge. Die letzten 3 Endspiele haben Christian Borgatello und Co. al- lesamt verloren. Mailand ge- wann den Supercup dagegen dreimal. Zum letzten Mal 2006, als die vom jetzigen Rittner Sportdirektor Adolf Insam trai- nierten Lombarden mit Lehto- nen und Borgatello in ihren Ab- wehrreihen ausgerechnet gegen Ritten mit 6:2 erfolgreich waren. Das Spiel wird heute live vom Fernsehsender Sportitalia über- tragen. ©AlleRechtevorbehalten SAMSTAG Mailand – Rittner Buam • • ••••••• 19.00 Uhr SR: Benvegnù, P. Gruber (C. Cristeli, M. Cristeli) – Das Spiel wird live auf Sportitalia übertragen © SUPERCUP-FINALE Quartett will in der Fremde punkten AHL: Broncos Sterzing, HC Pustertal undHCGherdëina gastieren inÖsterreich –Neumarkt spielt beimHC Fassa BOZEN (kp). In der Alps Hockey League (AHL) muss ein Südtiro- ler Quartett heute Abend aus- wärts antreten. Die Broncos Sterzing Weihenstephan (in Zell am See), der HC Pustertal (in Feldkirch), der HC Gherdëina valgardena.it (in Dornbirn gegen Bregenzerwald) und der HC Neumarkt Riwega (in Alba di Ca- nazei gegen den HC Fassa) wol- len auch in der Fremde punkten. Sterzing ist in dieser Saison auswärts eineMacht und hat alle 4 Spiele auf fremdem Eis gewon- nen. Trainer Ivo Jan muss heute mit Fabian Hackhofer, Tobias Kofler und Felix Brunner aller- dings erneut 3 Spieler vorgeben. Die Broncos (ein Spiel weniger) und Zell haben in der Tabelle gleich viele Punkte, weshalb heute eine spannende Partie zu erwarten ist. „Ich kann mich nicht erinnern, dass wir in Zell am See einmal gut gespielt ha- ben. Dieses Stadion liegt uns überhaupt nicht. Nichtsdesto- trotz wollen wir auch dort punk- ten“, versichert Sterzings sportli- cher Leiter Egon Gschnitzer. Der zuletzt schwächelnde HC Pustertal kann Feldkirch mit ei- nem Sieg in der Tabelle überho- len. Trainer Mark Holick plagen allerdings Aufstellungssorgen. GianlucaMarch, Max Oberrauch und Thomas Erlacher müssen heute erneut zuschauen. Zu ih- nen wird sich Benno Obermair gesellen. Und auch hinter dem Einsatz von Armin Hofer stand gestern ein dickes Fragezeichen. Gröden will heute nicht mit leeren Händen aus Vorarlberg nach Hause zurückkehren. Seit dem Trainerwechsel zeigte die Formkurve bei den Ladinern steil nach oben. Trainer Patrice Lefebvre muss heute ohne Da- mian Bergmeister auskommen. Neumarkt ist beim heimstar- ken HC Fassa (3 Heimsiege) Au- ßenseiter, aber nicht chancen- los. In der Vorbereitung standen sich die beiden Kontrahenten zweimal gegenüber: Neumarkt gewann zu Hause mit 2:1 und verlor in Alba di Canazei mit 2:4. Bei den „Wildgänsen“, die in die- ser Woche aufgrund eines Eis- kunstlauf-Wettbewerbes nach Kaltern und Auer zum Training ausweichen mussten, kehrt Mi- chael Sullmann ins Team zu- rück. Alexander Sullmann und David Braito werden dagegen fehlen. ©AlleRechtevorbehalten Deutschland Adler Mannheim–Iserlohn Roosters 2:5 ERC Ingolstadt–Grizzly Wolfsburg 3:0 Bremerhaven–Augsburger Panther 3:4 Kölner Haie–Düsseldorfer EG n.V. 3:2 Straubing Tigers–EHC München 2:5 Nürnberg Ice Tigers–Krefeld Pinguine 3:2 1. Nürnberg Ice Tigers 12 9 0 3 37:28 27 2. Eisbären Berlin 12 9 0 3 40:27 26 3. EHC München 12 8 0 4 41:32 25 4. ERC Ingolstadt 12 7 0 5 34:26 20 5. Kölner Haie 12 7 0 5 46:35 19 6. Adler Mannheim 12 6 0 6 36:37 18 7. Augsburger Panther 12 6 0 6 40:42 18 8. Düsseldorfer EG 12 5 0 7 38:41 16 9. Schwenningen 12 5 0 7 27:28 15 10. Bremerhaven 12 5 0 7 32:38 15 11. Grizzly Wolfsburg 11 5 0 6 29:32 14 12. Krefeld Pinguine 12 4 0 8 33:42 13 13. Iserlohn Roosters 12 4 0 8 29:45 13 14. Straubing Tigers 11 3 0 8 31:40 10 Gehen bei Meisterschaftsfavorit Conegliano in ihre 2. Saison: Raphaela Folie aus Missian (links) und Silvia Fiori aus Meran (rechts). Für Simone Giannelli beginnt mor- gen um 18 Uhr im Palatrento ge- gen Mailand die Saison. Zani Paolo Ingrosso, Giovanni Candeago, Sebastiano Thei und Nicolò Bleggi müssen heute in der Stadthalle über sich hinauswachsen. Francesco Servadio Vor 8 Jahren gewannen die Rittner Buam zum 2. Mal den Supercup. Fotos auf dieser Seite: Max Pattis (4) Trifft heute mit dem HC Gherdëina auswärts auf Bregenzerwald: Ivan Demetz. Bei Luca Felicetti und den Broncos Sterzing ist der Siegesdurst noch nicht gestillt.

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=