Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

Auer und Kalternmit Heimvorteil An diesemWochenende findet die Qualifikation für das Viertelfinale im Ita- lienpokal statt. Dabei bauen der ASC Auer ( im Bild: Dominik Massar) und der SV Kaltern Rothoblaas auf den Heimvorteil. Die „Frösche“ empfangen heute Como, während es die „Hechte“ morgen auf Chiavenna treffen. © 20 Siege haben die Vegas Golden Knights in der NHL ge- feiert. Mit einem 2:1-Erfolg über Stanley-Cup- Sieger Pittsburgh Penguins hat der Liga-Neuling einen NHL-Rekord aufgestellt. Schneller wie die Golden Knights hat noch nie ein Expansions- Team die Marke von 20 Siegen erreicht. Die Mannschaft aus der Glücksspielstadt in Nevada hat dafür gerade einmal 31 Spiele benötigt. © Die Punktejagd geht imOsten weiter EISHOCKEY: HCB Südtirol Alperia ist heute um17.45 Uhr bei Fehervar zu Gast – 24 Stunden später wartet Zagreb – 5 verletzte Spieler SZEKESFEHERVAR/ZAGREB (kp). Gestern fanden in der Erste Bank Eishockey Liga 5 Spiele statt. Der HCB Südtirol Alperia stand aber nicht im Einsatz. Die Mannschaft saß den ganzen Tag über im Bus und fuhr nach Szekesfehervar. Dort findet heute um 17.45 Uhr das Spiel gegen Fehervar statt. 24 Stunden später war- tet auf der Rückreise Zagreb. Der HCBwar bereits am4. und 5. November im Osten zu Gast und kehrte mit 0 Punkten vom an- strengenden Auswärtstripp zu- rück: Gegen Fehervar verlor er mit 0:1, während er in Zagrebmit 3:7 unter die Räder kam. Trainer Kai Suikkanen plagen an diesem Wochenende Aufstellungssor- gen. Der Finne muss ohne die Langzeitverletzten Matt Climie, Mat Clark, Anton Bernard und Austin Smith auskommen. Zu- dem fehlte gestern im Bus Chris Carlisle. Der US-amerikanische Verteidiger klagte nach der 3:4- Niederlage gegen Linz über star- ke Kopfschmerzen, nachdem er von einem Gegenspieler getrof- fen worden war. Dafür könnte Daniel Frank sein Comeback fei- ern. Fehervar befindet sich seit dem Trainerwechsel auf dem Vormarsch. Unter Hannu Järven- pää haben die Ungarn beide Spiele gewonnen und machten in der Tabelle einen Platz gut. Bei den Südtirolern blieb der Trai- nereffekt bisher aus: Obwohl die Formkurve zuletzt nach oben zeigte, gab es unter Suikkanen erst 2 Punkte. Es ist das Duell der beiden schwächsten Offensivrei- hen: Der HCB erzielte bislang 68 Tore, während Fehervar gar nur 56 Mal ins Schwarze traf. „Wir kassieren immer wieder einfache Tore und müssen dann viel investieren, um zurückzu- kommen. Das gilt es schon ge- gen Fehervar zu ändern,“ sagte Suikkanen vor der Abreise. Jär- venpää warnte: „Bozen wird si- cherlich alles geben, um Punkte gutzumachen. Wir werden uns ganz genau auf dieses Duell vor- bereiten.“ Nach dem Spiel reist die Boz- ner Mannschaft nach Zagreb weiter, wo morgen um 17.45 Uhr das Spiel gegen die „Bären“ an- gepfiffen wird. Die Kroaten ha- ben die letzten 6 Spiele allesamt verloren und sind ind er Tabelle aufd en 7. Platz abgerutscht. ©AlleRechtevorbehalten Österreich – EBEL Orli Znojmo–Graz 99ers n.V. 5:4 Dornbirner EC–Villacher SV 3:4 EHC Linz–KHL Zagreb n.P. 4:3 HC Innsbruck–Vienna Capitals 2:3 Klagenfurter AC–EC Salzburg n.V. 3:4 1. Vienna Capitals 27 21 0 6 92:51 65 2. EHC Linz 28 17 0 11 98:78 52 3. Klagenfurter AC 28 17 0 11 77:65 51 4. EC Salzburg 28 16 0 12 93:81 45 5. Dornbirner EC 28 13 0 15 83:85 41 6. HC Innsbruck 28 13 0 15 90:88 40 7. KHL Zagreb 27 12 0 15 77:84 38 8. Graz 99ers 28 13 0 15 87:95 37 9. Orli Znojmo 28 12 0 16 79:91 36 10. Fehervar 27 13 0 14 56:87 34 11. Villacher SV 28 11 0 17 77:87 34 12. HCB Südtirol 27 8 0 19 68:85 25 GESTERN Klagenfurt – Salzburg • • •••••••••••••• n.V. 3:4 (1:2, 2:1, 0:0, 0:1) SR: Piragic, Smetana (Nagy, Nemeth) Tore: Bischofberger (16.), Schumnig (24.), Robar (26.) bzw. Raffl (4./PP), Cijan (17.), Harris (37./PP), Mueller (63.). Strafminuten: Klagenfurt 10 – Salz- burg 6 Zuschauer: 3845 Linz – Zagreb • • •••••••••••••••••••••••••••• n.P. 4:3 (2:1, 0:2, 1:0, 0:0, 1:0) SR: Baluska, Lemelin (Angerer, Ettl- mayr) Tore: Locke (2., entscheidender Pe- nalty), Schofield (12./PP), Kristler (58./PP) bzw. Netik (14., 34.), Morley (32.). Strafminuten: Linz 12 – Zagreb 12 Zuschauer: 4865 Dornbirn – Villach • • ••••••••••••••••••••••••••• 3:4 (1:2, 0:1, 2:1) SR: Kellner, Stolc (Schauer, Tschre- pitsch) Tore: Reid (2.), Fraser (41.), Caruso (52.) bzw. Hickmott (8.), Glenn (14.), Platzer (29.), Schlacher (48.). Strafminuten: Dornbirn 4 – Villach 6 Zuschauer: 2380 Innsbruck – Wien • • •••••••••••••••••••••••••••• 2:3 (0:0, 0:2, 2:1) SR: Berneker, K. Nikolic (Pardatscher, Sparer) Tore: Sedivy (46.),Yogan (52./PP) bzw. Schneider (24., 37.), Lakos (48.). Strafminuten: Innsbruck 4 –Wien 14 Zuschauer: 2000 Znojmo – Graz • • •••••••••••••••••••••••••• n.V. 5:4 (1:0, 1:3, 2:1, 1:0) SR: Babic, M. Nikolic (Seewald, Soos) Tore: Miller (15./PP, 56., 63.), Pastor (38.), Bartos (51.) bzw. Buzzeo (24., 35./PP), Oberkofler (30.), McLean (54.). Strafminuten: Znojmo 8 – Graz 6 Zuschauer: 2373 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor SAMSTAG Fehervar – HCB Südtirol • • •••••• 17.45 Uhr SR: M. Nikolic, Siegel (Gatol, See- wald) Dornbirn – Wien • • ••••••••••••••••••• 19.15 Uhr SR: Kellner, K. Nikolic (Kontschieder, Notthegger) SONNTAG Graz – Linz • • •••••••••••••••••••••••••••• 16.00 Uhr SR: M. Nikolic, Trilar (Bärnthaler, Seewald) Salzburg – Villach • • ••••••••••••••••• 16.00 Uhr SR: Babic, Stolc (Nemeth, Pardat- scher) Klagenfurt – Znojmo • • •••••••••••• 17.30 Uhr SR: Lemelin, Siegel (Kaspar, Rakovic) Zagreb – HCB Südtirol • • ••••••••• 17.45 Uhr SR: Gruber, Piragic (Ettlmayr, Zgonc) EBEL Heute beginnt der Weihnachtsstress AHL: Derby zwischen demHC Gherdëina und demHCNeumarkt – Rittner Buam empfangen HC Fassa BOZEN (kp). Nachdem in der ab- gelaufenen Woche in der Alps Hockey League (AHL) nur 2 Spie- le ausgetragen wurden, geht es jetzt Schlag auf Schlag. In den kommenden 21 Tagen stehen 9 Spieltage auf dem Programm. Die 6 Runden zwischen dem 26. De- zember und 6. Jänner sind von doppelter Bedeutung: Zum einen zählen sie für die AHL, zum an- deren als Qualifikation für das „Final Four“ der Italienmeister- schaft, das am 10. und 11. Febru- ar 2018 ausgetragen wird. Aus Südtiroler Sicht steht heute das Derby zwischen dem HC Gherdëina valgardena.it und dem HC Neumarkt Riwega im Mittel- punkt. Die beiden Kontrahenten haben zwar noch mathematische Chancen auf den Play-off-Einzug, doch weder „Furie“ noch „Wild- gänse“ glauben so richtig daran. Gröden hatte zum Saisonauftakt in der „Würth-Arena“ mit 3:2 die Oberhand behalten und geht auch heute im heimischen „Pra- nives-Stadion“ als Favorit aufs Eis. Die Ladiner haben 4 der letz- ten 5 Spiele gewonnen und kön- nen heute in Bestbesetzung an- treten. Bei den Unterlandlern sieht die personelle Situation da- gegen ganz anders aus. Trainer Martin Ekrt muss so wie am Dienstag in Lustenau ohne die verletzten Tobias Brighenti, Han- nes Oberrauch, Michael Sull- mann und Joe Harcharik aus- kommen. Zudem sind die beiden U20-Nationalspieler Alex Gasser und David Galassiti, die erst heu- te aus Bled zurückkehren, frag- lich. Die Rittner Buam gehen als haushoher Favorit in das Heim- spiel gegen den HC Fassa, der 12 der letzten 13 Spiele und auch die beiden Direktduelle gegen den Spitzenreiter (1:5 und 3:4) verlo- ren hat. Bei den Hausherren wer- den Andreas Alber und Maximili- an Ploner weiterhin fehlen. Ne- ben den beiden U20-Cracks Ke- vin Fink und Philipp Pechlaner ist auch der Einsatz von Hanno Tauferer fraglich. Die Gäste wer- den dagegen ohne den gesperr- ten Devin DiDiomete anreisen. Der HC Pustertal muss in Cor- tina antreten und will sich für die im Hinspiel erlittene 2:5-Heim- niederlage revanchieren. Bei den „Wölfen“ wird Thomas Erlacher fehlen. Hinter dem Einsatz von David Laner und der beiden U20- Nationalspieler Maximilian Leit- ner und Simon Berger stand ges- tern noch ein Fragezeichen. Die Broncos Sterzing Weihen- stephan sind beim HC Asiago zu Gast und wollen den ersten Schritt aus der Krise machen. Sterzings Trainer Ivo Jan muss heute ohne die verletzten Giffen Nyren und Daniel Erlacher aus- kommen, kann aber wieder auf Denny Deanesi zurückgreifen. Die beiden Mannschaften stan- den sich in diesem Winter 2 Mal gegenüber und beideMale hatten die Gäste das bessere Ende für sich: Sterzing gewann in Asiago mit 2:1, während Asiago in Ster- zing mit 4:2 die Oberhand behal- ten hatte. ©AlleRechtevorbehalten SAMSTAG Laibach – Jesenice • • ••••••••••••••• 17.30 Uhr SR: Kummer, Podlesnik (Bizalj, Re- zek) Zell am See – Kitzbühel • • ••••••• 19.30 Uhr SR: Ruetz, Virta (Bedana, M. Cristeli) Rittner Buam – HC Fassa • • •••• 19.30 Uhr SR: Kamsek,Wallner (Miklic, Rinker) HC Gherdëina – Neumarkt • •• 20.30 Uhr SR: Mori, Pianezze (F. Giacomozzi, Rigoni) Asiago – Sterzing • • ••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Lega, Mischiatti (Basso, Terragni) Cortina – HC Pustertal • • •••••••• 20.30 Uhr SR: Holzer, Moschen (Kalb, Piras) © ALPS HOCKEY LEAGUE „Azzurri“ zittern sich zumKlassenerhalt U20-WM: Italien vermeidet in Bled trotz der 4. Niederlage den Abstieg – 1:6 gegen Gastgeber Slowenien BLED (kp). Die italienische Un- ter-20-Nationalmannschaft ist bei der Weltmeisterschaft der I. Division Gruppe B nur knapp dem Abstieg entgangen. Die „Azzurri“ hatten den Klas- senerhalt bereits vor ihrem letz- ten Spiel in der Tasche, weil Li- tauen gestern im Mittagsspiel ge- gen die Ukraine mit 1:2 n.P. den Kürzeren gezogen hatte. Damit stand der Aufsteiger als Absteiger fest, da bei Punktegleichheit das direkte Duell zählt. Dieses hatte Italien am Dienstag mit 2:1 n.V. für sich entschieden. Litauen hät- te gegen die Ukraine durchaus gewinnen können, doch 2 Mal stand der Pfosten im Weg. Unter anderem 3 Sekunden vor Ablauf der Verlängerung. Wenig später schlitterte die Mannschaft von Trainer Erwin Kostner gegen Slowenien in ein 1:6 (0:2, 0:1, 1:3)-Debakel. Dabei war das „Blue Team“ über weite Strecken ein ebenbürtiger Geg- ner, der aus den zahlreichen Chancen aber lange Zeit kein Ka- pital schlagen konnte. Als die Hausherren mit 3:0 in Führung lagen, gelang Hannes Kasslatter der Ehrentreffer: Der Grödner, der in der Jugendabteilung des Unter-20-WM I . D i v i s i o n – G r u p p e B Ukraine–Litauen n.P. 2:1 Slowenien–Italien 6:1 Norwegen–Polen n.P. 3:2 1. Norwegen 5 5 0 0 18:5 13 2. Polen 5 4 0 1 23:14 12 3. Slowenien 5 3 0 2 18:15 10 4. Ukraine 5 2 0 3 9:11 6 5. Italien 5 1 0 4 9:23 2 6. Litauen 5 0 0 5 7:16 2 HC Lugano spielt, gab dem star- ken Torhüter Ziga Kogovsek nach 44.57 Minuten das Nachsehen. Norwegen besiegte am Abend Polen mit 3:2 n.P. und kehrt wie- der in die I. Division Gruppe A zurück. ©AlleRechtevorbehalten Eagles bitten Lakers zumDerby BOZEN (kp). In der italienischen Frauenmeisterschaft Italian Ho- ckey League Women kommt es morgen zum Südtiroler Derby. Der EVB Eagles Südtirol emp- fängt um 11.30 Uhr in der Boz- ner Eiswelle den AHC Lakers Neumarkt, den er im Hinspiel mit 15:0 besiegt hatte. © Alps Hockey League 1. Rittner Buam 22 19 0 3 91:39 53 2. Asiago Hockey 22 16 0 6 83:49 48 3. Feldkirch 23 15 0 8 80:53 46 4. Jesenice 20 15 0 5 81:41 45 5. HC Pustertal 22 13 0 9 66:45 42 6. Olimpija Ljubljana 22 13 0 9 67:49 38 7. Broncos Sterzing 22 12 0 10 69:53 36 8. SG Cortina 22 11 0 11 74:63 36 9. Bregenzerwald 24 12 0 12 76:80 36 10. Lustenau 23 10 0 13 68:63 31 11. Zeller Eisbären 23 11 0 12 52:78 31 12. EC Kitzbühel 21 8 0 13 64:66 27 13. HC Gherdëina 22 8 0 14 59:89 24 14. Salzburg Juniors 15 8 0 7 46:42 22 15. HC Neumarkt 23 7 0 16 54:84 18 16. HC Fassa 22 6 0 16 45:89 17 17. Klagenfurt II 22 1 0 21 30:122 5 40 Sport Samstag/Sonntag, 16./17. Dezember 2017 - Schweiz SC Bern–HC Lugano 2:1 Fribourg-Gottéron–SCL Tigers 1:3 Lausanne HC–Servette Genf 3:5 ZSC Lions–HC Davos 3:2 EV Zug–EHC Kloten Flyers n.P. 5:4 1. SC Bern 30 22 0 8 109:65 66 2. HC Lugano 30 19 0 11 99:76 56 3. ZSC Lions 31 18 0 13 98:85 52 4. EV Zug 30 18 0 12 92:78 50 5. HC Davos 31 16 0 15 89:96 50 6. Fribourg-Gottéron 30 14 0 16 77:86 46 7. EHC Biel 31 16 0 15 87:88 46 8. Servette Genf 32 15 0 17 79:89 45 9. SCL Tigers 31 15 0 16 87:90 43 10. Lausanne HC 31 13 0 18 89:102 40 11. HC Ambri-Piotta 30 10 0 20 79:97 33 12. EHC Kloten Flyers 31 8 0 23 68:101 25 Deutschland Eisbären Berlin–Kölner Haie 3:5 Adler Mannheim–Krefeld Pinguine 7:0 Bremerhaven–Schwenningen 5:1 Augsburger Panther–Düsseldorfer EG n.P. 2:1 Iserlohn Roosters–ERC Ingolstadt n.P. 4:3 Straubing Tigers–Nürnberg Ice Tigers 2:3 Grizzly Wolfsburg–EHC München 2:4 1. Eisbären Berlin 32 22 0 10 107:76 67 2. EHC München 31 21 0 10 111:80 64 3. Nürnberg Ice Tigers 31 22 0 9 86:67 64 4. Grizzly Wolfsburg 31 18 0 13 93:79 51 5. Schwenningen 32 17 0 15 80:79 48 6. Bremerhaven 32 16 0 16 88:94 48 7. Adler Mannheim 31 16 0 15 86:91 46 8. Kölner Haie 32 16 0 16 102:95 46 9. Iserlohn Roosters 31 16 0 15 81:91 45 10. Düsseldorfer EG 31 13 0 18 80:86 41 11. ERC Ingolstadt 32 13 0 19 75:87 41 12. Augsburger Panther 31 12 0 19 86:96 36 13. Krefeld Pinguine 32 10 0 22 83:102 35 14. Straubing Tigers 31 8 0 23 75:110 28 VIERTELFINAL-QUALI – HEUTE Auer – Como • • •••••••••••••••••••••••• 19.00 Uhr SR: Bagozza, P. Gruber (Unterweger, Zatta) MORGEN Kaltern – Chiavenna • • ••••••••••• 18.00 Uhr SR: De Col, Ceschini (Grisenti, S. So- raperra) Pergine – Feltre • • ••••••••••••••••••• 19.00 Uhr SR: Deidda, P. Gruber (Manfroi, Bi- acoli) Varese – Alleghe • • •••••••••••••••••• 19.30 Uhr SR: Lega, Terragni (Oderda, Vignolo) ITALIENPOKAL Der HCB Südtirol Alperia ist heute um 17.45 Uhr bei Fehervar zu Gast. Im Bild: Mike Angelidis (links) und Tamas Sarpatki. Morgen um 17.45 Uhr trifft der HCB Südtirol Alperia auf Zagreb. ImBild: Daniel Glira (links) und Harri Tikkanen. Fotos: Max Pattis (6) Die Rittner Buam empfangen heute den HC Fassa. Im Bild: Jari Monfero- ne, Alex Frei und Eetu Heikkinen (von links). Linus Lundström trifft heute mit dem HC Gherdëina auf seine letztjährigen Neumarkter Mann- schaftskollegen. Erzielte bei der WM den letzten Treffer der „Azzurri“: Hannes Kass- latter. Max Pattis Maria Willeit (AHC Lakers) kp

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=