Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

- Samstag/Sonntag, 20./21. Oktober 2018 37 Sport bei Die Sportredaktion wird eingekleidet von 20 Euro Eintritt zahlt eine Familie (2 Erwachsene und alle ihre Kinder unter 18 Jahren) heute beim 119. Der- by zwischen demHC Pustertal und denWipp- tal Broncos im Rahmen des „Family Days“. © Mit 39 Paraden und einer Fangquote von 97,5 Prozent hatte Torhüter Thomas Tragust (im Bild) gestern Abend zum Auftakt der 2. Runde des Continental Cups maßgeblichen An- teil am 6:1-Erfolg der Rittner Buam über Jesenice. © Buam spielen sich in einen Rausch EISHOCKEY: Ritten startet mit 6:1-Sieg über Jesenice in die 2. Runde des Continental Cups –Heute gegen Belgrad, morgen gegen Budapest Die Rittner Buam starteten mit ungewohnten und gewöhnungs- bedürftigen grünen Trikots in den europäischen Wettbewerb. Grün ist bekanntlich die Farbe der Hoffnung. Die gestrige Leis- tung der Rittner gibt Anlass zur Hoffnung, dass es mit dem AlpsHL-Sieger von 2017 auch in der Meisterschaft bald wieder aufwärts geht. Die Buam schossen sich ges- tern zur Freude der 812 Zuschau- er den ganzen Frust der vergan- genen Wochen von der Seele und spielten sich gegen den heillos überforderten Ligakonkurrenten aus Slowenien in einen Rausch. Mit schnörkellosen und schnel- len Angriffen überrumpelten die Hausherren die verdutzten Gäste, die am letzten Donnerstag an gleicher Stelle noch mit 4:1 die Oberhand behalten hatten. Die Schützlinge von Trainer Riku- Petteri Lehtonen waren in der Anfangsphase einen Schritt schneller als der Gegner, fuhren jeden Check zu Ende und sorgten schnell für klare Verhältnisse. Beim Gastgeber funktionierte nicht nur das Angriffsspiel, son- dern auch die Defensivarbeit war makellos. Torhüter Thomas Trag- ust knüpfte an seine besten Tage an, entschärfte 39 Schüsse und strahlte sehr viel Ruhe aus. Mit ei- ner Fangquote von 97,5 Prozent wurde „Tschombi“ zurecht als bester Spieler seines Teams aus- gezeichnet. Zudem spielten die Buam in den Special Teams wie aus einemGuss. ImPenaltykilling ließen sie wenig zu und im Po- werplay waren sie eiskalt: Die ers- ten 3 der 4 Überzahlspiele münz- ten sie in Tore um. Das Spiel begann ganz nach dem Geschmack der Rittner. Nach 82 Sekunden musste Gas- per Glavic auf die Strafbank und nur 9 Sekunden später zappelte die Hartgummischeibe erstmals im Netz: Henrik Eriksson lenkte einen Schuss von Andreas Lutz unhaltbar für Clarke Saunders ab. Der kanadische Torhüter musste wenig später bei einem Schuss des aufgerückten Imants Lescovs erneut hinter sich greifen. Nach einer Riesenchance von Miha Brus und etwas mehr als 12 Mi- nuten sorgte Alex Frei für die Vor- entscheidung. Das Mitteldrittel begann mit dem 4:0 durch Eriksson, der ei- nen Gegenstoß über Olegs Sis- lannikovs erfolgreich abschloss. Kapitän Dan Tudin schraubte das Ergebnis mit 2 Powerplay-Toren auf 6:0. Nach dem 5. Gegentreffer machte Saunders zwischen den Pfosten entnervt für den erst 18- jährigen Ziga Kogovsek Platz. Bei Hälfte des Spiels musste Simon V ON KURT PLATTER AUS KLOBENSTEIN . . ................................................. Mit einem überzeugenden 6:1- Sieg über Jesenice stießen die Rittner Buam gestern Abend die Halbfinal-Tür im Continen- tal Cup weit auf. Der Eisho- ckey-Italienmeister war zum Auftakt der 2. Runde in der Arena Ritten in Klobenstein im Vergleich zu den Auftritten in der Alps Hockey League nicht wieder zu erkennen. Kostner wegen eines Stock- schlags vorzeitig unter die Du- sche und die Slowenen kamen zum Ehrentreffer durch Luka Ka- lan. In der Folge verwaltete Ritten gekonnt den komfortablen Vor- sprung. Heute um 20 Uhr trifft der Gastgeber auf Belgrad, morgen um 18 Uhr auf Budapest. ©AlleRechtevorbehalten 2. Runde, Gr. B in Klobenstein Jesenice – Rittner Buam • • ••••••••••••••••• 1:6 (0:3, 1:3, 0:0) SR: Siegel, Tzirtziganis (M. Cristeli, P. Giacomozzi) Tore: 1. Drittel: 0:1 Eriksson (1.31/ PP), 0:2 Lescovs (9.00), 0:3 Frei (12.15); 2. Drittel: 0:4 Eriksson (0.36), 0:5 Tudin (6.58/PP), 0:6 Tudin (8.51/ PP), 1:6 Kalan (14.38/PP). Strafminuten: Jesenice 8 – Ritten 10 + Spieldauerdisziplinarstrafe Simon Kostner Budapest – Belgrad • • •••••••••••••••••••••••• 8:0 (1:0, 6:0, 1:0) SR: Locans, Roschjn (Bedana, Piras) Tore: 1. Drittel: 1:0 Kreisz (18.54); 2. Drittel: 2:0 Langkow (3.12/PP), 3:0 Brown (4.33), 4:0 Dansereau (5.21), 5:0 Klempa (8.52), 6:0 Odnoga (10.53), 7:0 Bodo (14.36); 3. Drittel: 8:0 Langkow (12.47/PP). Strafmin.: Budapest 8 – Belgrad 16 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor Tabellenstand: 1. Rittner Buam und Budapest je 3 Punkte/1 Spiel; 3. Je- senice und Belgrad je 0/1. Das weitere Programm Samstag 16 Uhr: Budapest – Jesenice 20 Uhr: Rittner Buam – Belgrad Sonntag 14 Uhr: Belgrad – Jesenice 18 Uhr: Rittner Buam – Budapest © CONTINENTAL CUP Südtiroler Gipfeltreffen imZeichen der Familien ALPSHL: Spitzenreiter HC Pustertal empfängt heute beim „Family Day“ dieWipptal Broncos – HC Gherdëina ist in Feldkirch zu Gast BOZEN (kp). In der Alps Hockey League stehen sich heute Abend die derzeit 2 besten Südtiroler Teams gegenüber. Spitzenreiter HC Pustertal empfängt die Wipp- tal Broncos Weihenstephan. Der HC Gherdëina valgardena.it ist indes in Feldkirch zu Gast. Die „Wölfe“ haben am vergan- genen Samstag mit dem 9. Sieg in Folge den eigenen Startrekord aus der Saison 2010/11 einge- stellt. Heute wollen sie diese be- eindruckende Serie ausbauen und peilen den 10. Sieg an. Der HCP ist nicht nur das einzige Team, das noch kein Spiel verlo- ren, sondern auch noch keinen einzigen Punkt abgegeben hat. Der Tabellenführer überzeugte bisher vor allem durch seine star- ke Defensive. In 9 Spielen ließen die Pusterer nur 8 Gegentreffer zu. Maßgeblichen Anteil daran hat neben der soliden Abwehr um Kapitän Armin Helfer vor al- lem Torhüter Colin Furlong. Der Kanadier feierte bei 8 Einsätzen bisher 3 „Shutouts“ und hält bei einer unglaublichen Fangquote von 97,1 Prozent. Damit ist Fur- long aber nicht die Nummer 1 der Liga. Das ist Laibachs Goalie Ti- len Spreitzer, der in 4 Spielen 97,2 Prozent der auf seinen Kasten ab- gefeuerten Schüsse abwehrte. Pustertals Trainer Petri Mattila muss heute erneut 2 Ausländer vorgeben: Cody Corbett und Tee- mu Virtala sind noch immer ver- letzt und müssen passen. Bei den Gästen aus Sterzing werden mit Roland Hofer, Paolo Bustreo und Paul Eisendle sogar 3 Spieler ver- letzungsbedingt fehlen. Dino Andreotti hat indes seine Sperre abgesessen und steht Trainer Ivo Jan heute wieder zur Verfügung. 2 Spieler stehen heute besonders im Mittelpunkt: Markus Gander trifft auf seinen Heimatverein, Fe- lix Brunner auf seinen Ex-Klub. Die Broncos haben zuletzt 2 Mal in Folge verloren (4:5 gegen Neuling Mailand und 4:5 n.P. ge- gen Meister Asiago) und wollen so schnell wie möglich in die Er- folgsspur zurückkehren. Die letz- ten 2 Duelle zwischen „Wölfen“ und „Wildpferden“ endeten mit knappen Siegen für die Gast- mannschaft (2:1 und 2:1 n.P.). Beim 119. Derby gibt es heute eine besondere Familien-Aktion. Eine Familie (2 Erwachsene und alle ihre Kinder unter 18 Jahren) zahlen im Rahmen des „Family Days“ 20 Euro Eintritt. Zudem be- steht zwischen 19 und 19.45 Uhr die Möglichkeit, Fotos mit Mas- kottchen „Rufus“ zu machen. Für die ersten 50 „Family-Tickets“ gibt es obendrauf noch ein be- sonderes Geschenk. In der Vorarlberghalle stehen sich heute 2 Teams gegenüber, die zuletzt imAufwind waren. So- wohl Feldkirch als auch der HC Gherdëina haben zuletzt 2 Siege in Folge gefeiert. Die letzten 2 di- rekten Duelle endeten mit Vorarl- berger Siegen. Grödens Trainer Patrice Lefebvre kann heute seine beste Mannschaft aufbieten. ©AlleRechtevorbehalten SAMSTAG Laibach – Asiago • • •••••••••••••••••• 17.30 Uhr SR: Lesniak, Podlesnik (Bergant, Holzer) Salzburg II – Bregenzerwald • 19.15 Uhr SR: Benvegnù, Virta (Kainberger, Oberhuber) Feldkirch – HC Gherdëina • • ••• 19.30 Uhr SR: Holzer, Ruetz (Martin, Rinker) Zell am See – Lustenau • • •••••••• 19.30 Uhr SR: Metzinger,Widmann (Bedynek, Markizeti) Kitzbühel – HC Fassa • • •••••••••• 19.30 Uhr SR: Loicht,Widmann (Bedynek, Hol- zer) Pustertal – Wipptal Broncos • 20.00 Uhr SR: Lega, Mischiatti (Basso, Vignolo) Cortina – Klagenfurt II • • •••••••• 20.30 Uhr SR: Moschen, Pahor (Javornik, Man- tovani) © ALPS HOCKEY LEAGUE Schweiz EHC Biel–HC Lugano 3:2 EV Zug–SCL Tigers 4:1 Servette Genf–HC Davos 4:1 HC Ambri-Piotta–Rapperswil Lakers 2:1 Lausanne HC–Fribourg-Gottéron 4:1 SC Bern–ZSC Lions 3:2 1. EHC Biel 12 9 0 3 43:23 27 2. SC Bern 10 8 0 2 31:13 23 3. EV Zug 11 7 0 4 34:26 21 4. HC Ambri-Piotta 11 6 0 5 30:29 19 5. ZSC Lions 10 6 0 4 21:19 18 6. SCL Tigers 11 6 0 5 29:21 18 7. Fribourg-Gottéron 12 6 0 6 26:29 18 8. Servette Genf 11 6 0 5 22:26 17 9. Lausanne HC 12 4 0 8 26:31 13 10. HC Lugano 10 4 0 6 28:28 12 11. HC Davos 11 3 0 8 20:41 9 12. Rapperswil Lakers 11 1 0 10 10:34 3 Alps Hockey League 1. HC Pustertal 9 9 0 0 36:8 27 2. Asiago Hockey 10 9 0 1 41:21 26 3. Lustenau 9 7 0 2 44:21 21 4. Jesenice 9 7 0 2 43:20 21 5. Laibach 9 7 0 2 36:13 21 6. Wipptal Broncos 9 6 0 3 38:23 18 7. Feldkirch 9 5 0 4 36:28 17 8. Salzburg II 9 5 0 4 26:22 15 9. HC Gröden 10 4 0 6 26:40 12 10. Zell am See 9 4 0 5 26:33 10 11. EC Kitzbühel 9 3 0 6 21:34 10 12. SG Cortina 10 3 0 7 25:39 10 13. Rittner Buam 8 3 0 5 24:28 9 14. Bregenzerwald 10 3 0 7 25:37 9 15. Mailand 9 1 0 8 19:36 4 16. HC Fassa 8 1 0 7 23:41 2 17. Klagenfurt II 10 1 0 9 18:63 2 Alex Frei (2v.l.) hat soeben das 3:0 erzielt: Die Rittner Buam fertigten gestern Abend zum Auftakt der 2. Runde des Continental Cups Jesenice mit 6:1 ab. Alle Fotos auf dieser Seite: Max Pattis Rittens Torhüter Thomas Tragust (links) brachte die Jesenice-Angreifer mehrmals zur Verzweiflung. In dieser Szene scheitert Miha Brus. Dan Tudin (vorne) erzielte 2 Tore, während Thomas Spinell (rechts) gleich 4 Assists beisteuerte. Gianluca Vallini (Wipptal Broncos) Colin Furlong (HC Pustertal) Misa Pietilä (HC Gherdëina) Die Spieler von MAC Budapest konnten gestern 8 Mal jubeln. BILDER auf abo.dolomiten.it

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=