Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

- Freitag, 11. Jänner 2019 Sport 35 2 Spieler feierten gestern beim HC Meran ihr Debüt. Zum einen der 30-jährige slowa- kische Mittelstürmer Oliver Duris. Zum anderen der 24-jährige Meraner Ver- teidiger Andreas Radin (imBild), der in den letzten 4 Jahren inMailand gespielt und gestern bei seinem Heimatklub einen Vertrag unterzeichnet hat. © Die Calgary Flames schweben in der NHL auf einer Erfolgswelle. Nach dem 5:3-Heimsieg gegen die Colorado Avalanche halten die Kanadier bereits bei 60 Punkten in 45 Spielen. Schneller erreichten sie diese Marke nur in der Saison 1988/89 (41 Spiele.). Calgary-Goalie David Rittich (im Bild) bot eine starke Leistung. © HC Pustertal – Bregenzerwald • • ••••• 4:1 (0:0, 1:1, 3:0) SR: Benvegnù, Wallner (Bedana, Hu- ber) Tore: 2. Drittel: 0:1 Haidinger (3.27/PP), 1:1 Lukas De Lorenzo Meo (18.57); 3. Drittel: 2:1 Althuber (12.39), 3:1 Traversa (14.39/PP), 4:1 Gander (18.52/EN). Strafminuten: Pustertal 4 – Bregenzer- wald 8 Cortina – Wipptal Broncos • • ••••••••••• 2:3 (1:1, 0:2, 1:0) SR: Mori, Stefenelli (De Zordo, Rigo- ni) Tore: 1. Drittel: 1:0 Riccardo Lacedelli (4.30), 1:1 Kruselburger (11.22); 2. Drittel: 1:2Mantinger (5.28), 1:3 Sotlar (11.41/PP); 3. Drittel: 2:3 Sanna (1.35). Strafminuten: Cortina 15 – Wipptal 15 HC Gherdëina – Asiago • • ••••••••••••••••• 1:2 (0:1, 0:0, 1:1) SR: Moschen, Piniè (P: Giacomozzi, Piras) Tore: 1. Drittel: 0:1 Bardaro (19.37/ PP); 3. Drittel: Sullmann (0.24/PP), 1:2 Benetti (1.15). Strafminuten: Gröden 14 – Asiago 16 Salzburg II – Kitzbühel • • •••••••••••••••••• 5:1 (1:0, 3:0, 1:1) SR: Gamper, Supper (Kainberger, Oberhuber) Tore: 1. Drittel: 1:0 Nordberg (11.14); 2. Drittel: 2:0 Eckl (2.42), 3:0 Nordberg (3.47), 4:0 Evertsson (9.11); 3. Drittel: 5:0 Nordberg (1.17), 5:1 Lenes (12.52/ PP). Strafminuten: Salzburg 12 – Kitzbühel 18 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor HEUTE Feldkirch – Klagenfurt II • • •••• 19.30 Uhr SR: Lega, Strasser (Martin, Vignolo) © ALPSHL Das Bier der Eishockeyfans! Bei den Hausherren fehlten die angeschlagenen Maximilian Leitner, Marko Virtala und Tho- mas Erlacher. Trotzdem nah- men Sie von Beginn an das Zep- ter in die Hand und kamen zu Chancen im Minutentakt. Doch Tommaso Traversa, Markus Gander und Co. scheiterten nacheinander am glänzend auf- gelegten Schlussmann Karlo Skec. Der 20-jährige Kroate bot in seinem 3. Spiel für die Vorarl- berger eine überzeugende Leis- tung. Seine Vorderleute ver- steckten sich aber keineswegs und zeigten keinen Respekt vor dem souveränen Tabellenführer. So kreuzten Christian Haidinger und Mikko Virtanen nach Al- leingängen gefährlich vor Tor- hüter Colin Furlong auf, dem bei einem Schuss von Aleksi Järvi- nen der Pfosten hilfreich zur Sei- te stand. Das Rienzstadion bleibt eine Festung EISHOCKEY: HC Pustertal feiert beim4:1 gegen Bregenzerwald den 16. Heimsieg in Folge – Die Entscheidung fällt erst kurz vor Schluss Die Gäste blieben auch nach dem ersten Seitenwechsel sehr aufsässig und lästig. Wegen zu vieler Spieler auf dem Eis muss- ten die Hausherren in Unterzahl agieren und Haidinger eröffnete nach einer herrlichen Aktion den Torreigen. In der Folge wa- ren die „Wölfe“ völlig von der Rolle und die „Wälder“ dem 2:0 mehrmals sehr nahe. Der Gast- geber fing sich erst zur Drittel- hälfte und drückte vehement auf den Ausgleich. Die Schützlinge von Trainer Petri Mattila wollten es zumeist aber besonders schön machen und ließen den nötigen Zug zum Tor vermissen. Erst ein Enregieanfall des jüngs- ten Spielers im Team brachte den Ausgleich. Der 17-jährige Lukas De Lorenzo Meo scheiter- te zunächst an Skec, verwertete aber dessen Abpraller zum längst überfälligen 1:1. Im Schlussdrittel konnte sich der tapfer kämpfende Tabellen- nachzügler kaum aus der Um- klammerung befreien, hielt dem Druck aber lange Zeit stand. Zu- erst traf Cody Corbett mit einem Hammer die Querlatte, ehe Ar- min Hofer 2 Mal die Führung auf dem Schläger hatte. Diese be- sorgte schließlich Ivan Althuber, der eine herrliche Kombination BRUNECK (kp). Der HC Pus- tertal bleibt in der Alps Ho- ckeys League (AlpsHL) zu Hause eine Macht. Gestern feierte der Spitzenreiter den 16. Heimsieg in Folge. Der 4:1-Erfolg gegen den EC Bre- genzerwald war aber ein har- tes Stück Arbeit. zur Freude der 500 Zuschauern erfolgreich abschloss. 2 Minuten später sorgte Traversa in Über- zahl für die Vorentscheidung. Den Schlusspunkt setzte Gander mit einem Schuss ins leere Tor. Morgen kommt es zum Spit- zenspiel zwischen Laibach und dem HC Pustertal. Ein Fanbus wird die „Wölfe“ nach Slowenien begleiten. Die Abfahrt erfolgt um 12 Uhr beim Rienzstadion in Bruneck. Anmeldung per SMS/ Whatsapp unter 347 2290300. ©AlleRechtevorbehalten Broncos halten Cortina auf Distanz KNAPPER SIEG: Wipptal setzt sich imOlympiastadionmit 3:2 durch CORTINA (kp). Nach 6 Aus- wärtsniederlagen in Folge feier- ten die Wipptal Broncos Weihen- stephan gestern Abend wieder einen Sieg in der Fremde. Die „Wildpferde“ behielten in Corti- na mit 3:2 die Oberhand und fes- tigten in der Tabelle den 8. Platz. Wie in den 8 vorangegangenen Spielen zwischen diesen beiden Teams gab erneut nur ein Tor den Ausschlag. Die Gäste ließen sich von dem frühen Rückstand nicht aus der Ruhe bringen und kamen durch Tommy Kruselbur- ger zum Ausgleich. Im Mittelab- schnitt spielten die Broncos, die ohne den erkrankten Dominik Bernard angereist waren, wie aus einem Guss und ließen dem Gegner kaum Zeit zum Ver- schnaufen. Nach guten Chancen von Daniel Erlacher und Kyle Just brachte Matthias Mantinger die Gäste erstmals in Führung. Jure Sotlar baute diese mit einem platzierten Schuss ins lange Eck aus. Gleich nach dem letzten Sei- tenwechsel konnte Marco Sanna auf 2:3 verkürzen. In der Folge ließWipptal vor dem eigenen Tor wenig zu und feierte schlussend- lich einen verdienten und wichti- gen Sieg. ©AlleRechtevorbehalten HC Asiago schlägt zurück KNAPPE NIEDERLAGE: HC Gherdëina verliert 1:2 WOLKENSTEIN (kp). 5 Tage nach dem 1:0-Sieg des HC Gherdëina valgardena.it schlug der HC Asiago gestern zurück und setzte sich in Wolkenstein mit 2:1 durch. Die Hausherren verlangten dem Titelverteidiger erneut alles ab und waren über weite Strecken ebenbürtig, wes- halb ein erneuter Punktgewinn mehr als verdient gewesen wäre. Grödens Trainer Patrice Le- febvre musste ohne die erkrank- ten Patrick Nocker und Samuel Moroder auskommen. Seine Mannschaft geriet 23 Sekunden vor der ersten Sirene mit 0:1 ins Hintertreffen, als Anthony Barda- ro einen Schuss von Alex Gellert entscheidend ablenkte. Nach dem torlosen Mitteldrittel über- schlugen sich gleich nach dem letzten Seitenwechsel die Ereig- nisse. Zuerst glich Michael Sull- mann in Überzahl aus. Keine Mi- nute später lagen die Gäste wie- der in Führung: Davide Conci traf den Pfosten und Federico Benetti netzte zum alles entscheidenden 2:1ein. ©AlleRechtevorbehalten ITALIENPOKAL: VIERTELFINALE – RÜCKSPIELE Meran – Eppan • • •••••••••••••••••••••••••••••••• 7:2 (0:1, 3:1, 4:0) SR: Marri, Tirelli (H. Egger, Manfroi) Tore: 1. Drittel: 0:1 Tombolato (12.06/ PP); 2. Drittel: 0:2 Fabris (2.55), 1:2 Du- ris (10.10/PP), 2:2 Moren (12.33/PP), 3:2 Faggioni (17.09/PP); 3. Drittel: 4:2 Mitterer (3.24/PP), 5:2 Thaler (4.05), 6:2 Faggioni (11.50/SH), 7:2 Mitterer (16.48). Strafminuten: Meran 10 – Eppan 14 Brixen – Varese • • ••••••••••••••••••••••••••••••• 5:1 (2:1, 2:0, 1:0) SR: P. Gruber, T. Egger (J. Pace, Ricco) Tore: 1. Drittel: 0:1 Franchini (3.26), 1:1 Bona (16.39), 2:1 Bona (19.00/PP); 2. Drittel: 3:1 Daccordo (11.10), 4:1 Ca- sanova Stüa (13.39/PP); 3. Drittel: 5:1 Daccordo (19.37). Strafminuten: Brixen 8 – Varese 10 Kaltern – Fiemme • • •••••••••••••••••••••••••••• 1:3 (1:0, 0:2, 0:1) SR: Bagozza, L. Soraperra (Abram, Gallo) Tore: 1. Drittel: 1:0 Sullmann (11.20); 2. Drittel: 1:1 Gilmozzi (3.17), 1:2 Gil- mozzi (10.12); 3. Drittel: 1:3 Ciresa (16.12). Strafminuten: Kaltern 8 – Fiemme 8 Patrick Bona (HC Falcons Brixen) Pergine – Alleghe • • •••••••••••••••••••••••••••• 2:0 (0:0, 2:0, 0:0) SR: Bettarini, S. Soraperra (Biacoli, Plancher) Tore: 2. Drittel: 1:0 Vankus (2.51), 2:0 Meneghini (13.47/SH). Strafminuten: Pergine 4 – Alleghe 6 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © „Azzurre“ auf Bronzekurs FRAUEN: Italiens U18 schlägt die Slowakei mit 5:2 RADENTHEIN (kp). Italiens U18-Nationalmannschaft der Frauen liegt bei der Weltmeister- schaft der I. Division Gruppe A im österreichischen Radenthein auf Bronzekurs. Gestern Nach- mittag feierte das Team von Trainer Max Fedrizzi einen 5:2 (1:0, 1:0, 3:2)-Sieg gegen die Slo- wakei, die zuvor beide Spiele ge- wonnen hatte, und stieß in der Tabelle auf Platz 3 vor. Die Tore der „Azzurre“ erzielten Aurora Abatangelo, Rebecca Roccella (je 2) und Greta Niccolai. Heute gibt es bei den Titel- kämpfen den 2. Ruhetag. Mor- gen um 16 Uhr trifft Italien auf Tabellenführer Deutschland. Zum Abschluss wartet am Sonn- tag um 19.30 Uhr Gastgeber Ös- terreich. Die weiteren Ergebnisse von gestern: Deutschland – Ungarn 3:2 n.V.; Dänemark – Österreich 4:1. Tabellenstand: 1. Deutsch- land 8 Punkte/3 Spiele; 2. Slowa- kei 6/3; 3. Italien 5/3; 4. Ungarn und Dänemark je 4/3; 6. Öster- reich 0/3. ©AlleRechtevorbehalten Meran dreht den Spieß um ITALIENPOKAL: HCM schlägt HC Eppanmit 7:2 BOZEN (kp). Der HC Meran Pir- cher, der SV Kaltern Rothoblaas, der HC Falcons Brixen und Per- gine zogen gestern Abend ins Halbfinale des Italienpokals ein. Meran drehte den Spieß nach der 2:3-Hinspielniederlage ge- gen den HC Eppan Roi Teamum und feierte einen ungefährdeten 7:2-Erfolg. Die „Piraten“ lagen in der Meranarena bis zur Hälfte des Spiels mit 2:0 in Front, ehe Neuzugang Oliver Duris und Flavio Faggioni jeweils in Über- bzw. Pontus Moren in Unterzahl das Ergebnis auf den Kopf stell- ten. Im Schlussdrittel tobten sich die Hausherren dann rich- tiggehend aus. Kaltern musste sich nach dem 5:2-Auswärtssieg zu Hause gegen den HC Fiemme mit 1:3 geschlagen geben. Der HC Brixen ließ dem HC Varese daheim beim 5:1 keine Chance. Das Halbfinale wird ebenfalls in einem Hin- (24. Jänner) und Rückspiel (7. Februar) ausgetra- gen. Wer gegen wen spielt, wird in den nächsten Tagen ausge- lost. ©AlleRechtevorbehalten Serie A Der HC Pustertal hatte gestern gegen Bregenzerwald mehr Mühe als ihm lieb sein konnte. Am Ende feierte der Tabellenführer einen 4:1-Sieg und bleibt zu Hause ungeschlagen. Ivan Althuber lässt sich von seinen Mitspielern feiern: Der Verteidiger erzielte das 2:1 und stellte damit die Weichen auf Sieg. Fotos auf dieser Seite: Max Pattis (7) Vorbereiter und Torschütze für die Wipptal Broncos: Tobias Kofler (links) und Matthias Mantinger. Torschütze für den HC Gherdëina: Michael Sullmann. Sara Kaneppele kp Thomas Mitterer erzielte gestern Abend gegen Eppan 2 Tore. Salzburg II–EC Kitzbühel 5:1 HC Pustertal–Bregenzerwald 4:1 SG Cortina–Wipptal Broncos 2:3 HC Gröden–Asiago Hockey 1:2 1. HC Pustertal 29 27 0 2 117:40 79 2. Laibach 27 21 0 6 103:57 61 3. Lustenau 28 20 0 8 113:71 60 4. Rittner Buam 27 20 0 7 110:63 59 5. Feldkirch 28 18 0 10 105:68 56 6. Salzburg II 28 18 0 10 95:69 54 7. Asiago Hockey 27 18 0 9 92:74 52 8. Wipptal Broncos 29 15 0 14 96:80 48 9. SG Cortina 29 15 0 14 86:92 44 10. Jesenice 26 14 0 12 109:78 43 11. HC Gröden 29 12 0 17 68:99 37 12. Zell am See 31 10 0 21 85:131 30 13. EC Kitzbühel 28 10 0 18 66:106 29 14. Bregenzerwald 27 6 0 21 67:106 20 15. Mailand 28 5 0 23 67:121 17 16. Klagenfurt II 27 5 0 22 70:135 14 17. HC Fassa 28 4 0 24 67:126 11 BILDER auf abo.dolomiten.it Alps Hockey League

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=