Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

24 Sport Mittwoch, 27. Dezember 2017 - 4744 Zuschauer verfolgten gestern die 4 AHL-Spiele auf italienischem Boden. In Bruneck wurden 1910, in Asiago 1250, in Wolkenstein 985 und in Cortina 599 Fans gezählt. Den größten Publikumsandrang hatte aber Lustenau zu verzeichnen, wo 1972 Leute das Derby gegen Feldkirch sahen. Im Bild: Armin Hofer. © 6 Gegentore musste am Samstag Patrick Killeen (im Bild) in Kitzbühel einstecken. So oft hatte der Torhüter der Rittner Buam in einem AHL-Spiel bisher noch nie hinter sich greifen müssen. Der Kanadier, der im Sommer 2016 nach Kloben- stein gekommen war, stand bisher bei 68 Spielen zwischen den Pfosten. © HC Pustertal – Rittner Buam • ••• n.P. 5:4 (3:0, 1:2, 0:2, 0:0, 1:0) SR: Benvegnù, Lega (De Zordo, Wiest) Tore: 1. Drittel: 1:0 Ringrose (6.45/PP), 2:0 De Lorenzo Meo (12.19), 3:0 Althu- ber (15.20); 2. Drittel: 3:1 Borgatello (14.34/PP), 3:2 Oscar Ahlström (17.25), 4:2 Armin Hofer (18.59); 3. Drittel: 4:3 Tudin (2.01), 4:4 Thomas Spinell (18.00); entscheidender Penalty: 5:4 Rignrose. Strafminuten: Pustertal 10 – Ritten 12 HC Gherdëina – Sterzing • • •••••••••••••••• 3:5 (0:3, 1:1, 2:1) SR: Kucher, Podlesnik (M. Cristeli, Ste- fenelli) Tore: 1. Drittel: 0:1 Deluca (3.53/PP), 0:2 Gschnitzer (9.17), 0:3 Duffy (10.14); 2. Drittel: 0:4 Hackhofer (4.40/PP), 1:4 Lundström (12.02/PP); 3. Drittel: 2:4 Benjamin Kostner (10.55/PP), 3:4 Lundström (15.16/PP), 3:5 Sotlar (17.20). Strafminuten: Gröden 18 – Sterzing 26 Colin Long (HC Gherdëina) Asiago – Neumarkt • • ••••••••••••••••••••••••• 5:1 (2:0, 1:0, 2:1) SR: Kamsek, Lesniak (Basso, Miklic) Tore: 1. Drittel: 1:0 Rosa (4.11/PP), 2:0 Sullivan (15.41); 2. Drittel: 3:0 Bardaro (9.02); 3. Drittel: 4:0 Pace (11.14), 5:0 Bardaro (11.50), 5:1 Alexander Sull- mann (14.22/PP). Strafminuten: Asiago 8 – Neumarkt 4 Klagenfurt II – Laibach • • ••••••••••••••••••• 1:3 (0:1, 0:1, 1:1) SR: Fichtner, Widmann (Bergant, Markizeti) Tore: 1. Drittel: 0:1 Hebar (17.20); 2. Drittel: 0:2 Uduc (1.17); 3. Drittel: 0:3 Selan (0.20), 1:3 Obersteiner (19.40). Strafmin.: Klagenfurt 15 – Laibach 17 Jesenice – Salzburg II • • •••••••••••••••••••••• 1:3 (0:0, 1:2, 0:1) SR: Bajt, Fajdiga (Holzer, Rezek) Tore: 2. Drittel: 1:0 Brus (7.09), 1:1 Quaas (16.28/PP), 1:2 Egger (18.12/ PP); 3. Drittel: 1:3 Kainz (18.54/EN). Strafminuten: Jesenice 12 – Salzburg 12 Zell am See – Bregenzerwald • • ••••••••• 4:8 (2:3, 2:3, 0:2) SR: Kummer, Wallner (Bärnthaler, Kainberger) Tore: 1. Drittel: 0:1 Mörsky (0.33), 0:2 Wolf (2.14), 1:2 Koblar (8.41), 2:2 Oraze (10.15), 2:3 Wolf (12.11); 2. Drittel: 2:4 Daniel Ban (9.23), 3:4 Wilfan (10.38), 3:5 Daniel Ban (13.29), 4:5 Scholz (18.05), 4:6 Schwinger (18.36); 3. Drit- tel: 4:7 Haidinger (7.38), 4:8 Zwerger (11.27). Strafminuten: Zell 6 – Bregenzerwald 8 Lustenau – Feldkirch • • •••••••••••••••••••••• 4:2 (2:0, 1:1, 1:1) SR: Mori, Virta (Kalb, Rigoni) Tore: 1. Drittel: 1:0 Ulmer (10.18), 2:0 Ulmer (16.04); 2. Drittel: 2:1 Reinthaler (15.44), 3:1 Auer (17.57/PP); 3. Drittel: 3:2 Stanley (2.06), 4:2 Oberscheider (16.50). Strafminuten: Lustenau 8 – Feldkirch 12 + Spieldauerdisziplinarstrafe Sa- mardzic Cortina – HC Fassa • • ••••••••••••••••••••••••• 4:2 (1:1, 3:0, 0:1) SR: Ruetz, Strasser (C. Cristeli, Rinker) Tore: 1. Drittel: 1:0 Roehl (16.01), 1:1 DiDiomete (19.21/PP); 2. Drittel: 2:1 Roehl (3.11/PP), 3:1 Brace (11.48), 4:1 Roehl (18.02/PP); 3. Drittel: 4:2 Schia- vone (9.51). Strafminuten: Cortina 6 – Fassa 8 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © AHL: GESTERN Sterzing – HC Gherdëina • • •••••••••• n.P. 4:5 (1:0, 3:4, 0:0, 0:0, 0:1) SR: Lazzeri, Lega (Basso, Terragni) Tore: 1. Drittel: 1:0 Nyren (19.15/PP); 2. Drittel: 1:1 Ivan Demetz (0.39/SH), 2:1 Brunner (4.18), 2:2 Roupec (5.47/PP), 2:3 Eastman (7.48/PP), 3:3 Kofler (8.48/PP), 3:4 Gabriel Vinatzer (12.10), 4:4 Oberdörfer (19.16); entscheidender Penalty: 4:5 Lundström. Strafminuten: Sterzing 14 – Gröden 12 Kitzbühel – Rittner Buam • • ••••••••• n.V. 6:5 (3:2, 1:3, 1:0, 1:0) SR: Kamsek, Lesniak (Arlic, Mar- kizeti) Tore: 1. Drittel: 0:1 Thomas Spinell (1.18), 0:2 Oscar Ahlström (6.46), 1:2 Hochfilzer (9.43), 2:2 Lidström (12.09), 3:2 Gran (12.28); 2. Drittel: 4:2 Hochfil- zer (1.20), 4:3 Traversa (7.45/PP), 4:4 Frei (10.08/PP), 4:5 Simon Kostner (14.36); 3. Drittel: 5:5 Sislannikovs (19.17); Verlängerung: 6:5 Sislannikovs (0.51). Strafminuten: Kitzbühel 8 – Ritten 12 HC Pustertal – Zell am See • • •••••••••••••• 6:4 (3:1, 3:1, 0:2) SR: Mischiatti, Mori (C. Cristeli, F. Gia- comozzi) Tore: 1. Drittel: 1:0 Lancsar (6.44), 2:0 Lancsar (9.31), 3:0 DiCasmirro (15.04), 3:1 Scholz (16.01); 2. Drittel: 3:2 Scholz (1.09/PP), 4:2 Oberrauch (8.04/PP), 5:2 Pance (19.13/PP), 6:2 Andergassen (19.56/PP); 3. Drittel: 6:3 Vala (0.34), 6:4 Vala (15.02/PP). Strafminuten: Pustertal 12 – Zell 14 Jesenice – Neumarkt • • ••••••••••••••••••••••• 6:5 (1:0, 2:1, 3:4) SR: Ofner, Podlesnik (Bedynek, Bizalj) Tore: 1. Drittel: 1:0 Piispanen (13.26); 2. Drittel: 1:1 Harcharik (5.44), 2:1 Alagic (15.06), 3:1 Tomazevic (15.34); 3. Drittel: 4:1 Tavzelj (0.45), 5:1 Sturm (2.43), 5:2 Nedved (6.33), 5:3 Muzik (9.50/PP), 5:4 Michael Sullmann (11.41/PP), 6:4 Tav- zelj (16.35/PP), 6:5 Nedved (17.34). Strafminuten: Jesenice 12 – Neumarkt 6 Salzburg II – Fassa • • ••••••••••••••••••••••••••• 5:1 (1:0, 1:1, 3:0) SR: Holzer, Lendl (Kontschieder, Reisin- ger) Tore: 1. Drittel: 1:0 Feldner (5.59); 2. Drittel: 1:1 DiDiomete (1.23), 2:1 Eder (19.53/PP); 3. Drittel: 3:1 Soramies (8.25), 4:1 Östling (15.24), 5:1 Soramies (15.48). Strafminuten: Salzburg 4 – Fassa 2 Lustenau – Laibach • • •••••••••••••••••••••••••• 1:4 (0:1, 0:1, 1:2) SR: Höller, Supper (Kainberger, Kalb) Tore: 1. Drittel: 0:1 Uduc (11.44); 2. Drit- tel: 0:2 Hebar (5.32); 3. Drittel: 0:3 Chva- tal (1.04), 1:4 Koczera (3.07), 1:4 Zajc (18.44/SH/EN). Strafminuten: Lustenau 8 – Laibach 14 Cortina – Bregenzerwald • • •••••••••• n.V. 3:2 (0:0, 0:2, 2:0, 1:0) SR: Moschen, Virta (M. Cristeli, Piras) Tore: 2. Drittel: 0:1 Hohenegg (6.11), 0:2 Hyyppä (7.04); 3. Drittel: 1:2 Torquato (7.39/PP), 2:2 Zanatta (11.32); Verlänge- rung: 3:2 Brace (1.56). Strafmin.: Cortina 16 – Bregenzerw. 16 PP = Powerplay/Überzahl SH = Shorthander/Unterzahl EN = Schuss ins leere Tor © AHL: SAMSTAG, 23.12. Das Bier der Eishockeyfans! VerkehrteWelt in Bruneck EISHOCKEY: Der zuletzt kritisierte Sean Ringrose führt den HC Pustertal zum5:4 n.P. über die Rittner Buam BRUNECK (ah). Der HC Pus- tertal hat das gestrige Spit- zenspiel der Alps Hockey League (AHL) gegen die Ritt- ner Buammit 5:4 n. P. gewon- nen. Mit Sean Ringrose avan- cierte bei den „Wölfen“ ein Spieler zum Held, der zuletzt ins Kreuzfeuer genommen wurde. Beim Titelverteidiger dagegen erwischte der nor- malerweise überragende Tor- hüter Patrick Killeen einen schwarzen Abend. Das Spitzenspiel zwischen den beiden Erzrivalen hielt, was es versprach. Fast 2000 Zuschauer brachten die Ränge des Rienzsta- dions zum Kochen. So viele wie zuletzt im Finale 2016. Auf dem Eis lieferten sich die beiden hei- mischen Erzrivalen einen feuri- gen Schlagabtausch. Man sah einen Außenseiter der 3:0 in Führung ging und diese mit Händen und Füßen zu vertei- digen versuchte. Man sah einen Tabellenführer, der sich aus einer Situation befreien musste, die für ihn ungewöhnlich war. Am Ende aber nach einem bärenstarken Schlussdrittel doch noch fast ge- lang. Man sah einen Torhüter im Kasten der Rittner Buam, der in der bisherigen Saison noch feh- lerlos geblieben war und gestern einige Male unglücklich agierte. Man sahmit Ringrose einen Spie- ler, der seinem Team mit dem entscheidenden Penalty den Sieg rettete und seine Kritiker – für einmal wenigstens – zum Schweigen brachte. Und man sah Traumtore, wie das „Slalomtor“ zum 4:2 von Armin Hofer gegen Ende des Mitteldrittels. Ritten-Präsident Thomas Rot- tensteiner nahm die 2. Niederla- ge seines Teams gelassen: „Sol- che Phasen gibt es. Wir haben recht gut begonnen. Nach dem 3:0 sind wir zurückgekommen. Im 3. Drittel haben wir den Geg- ner nach Strich und Faden domi- niert. Unser Torhüter hatte nicht seinen besten Tag und war an den ersten 3 Toren nicht unschul- dig. Bei den Penaltys waren wir dann noch in Feiertagsstim- mung.“ Auch HC Pustertal-Pressechef Patrick Kirchler sah das Spiel ähnlich: „Der Ausgleich der Buam war nicht unverdient. Rit- ten war gegen Ende des Spiels am Drücker. Ringrose war heute un- ser Spieler des Abend. In der nicht enden wollenden Penalty- lotterie hat er uns gerettet.“ ©AlleRechtevorbehalten Broncos beendenNiederlagenserie DERBYSIEG: Sterzing ringt HC Gherdëina mit 5:3 nieder – Colin Long verletzt sich schwer WOLKENSTEIN (kp). Aufatmen bei den Broncos Sterzing Wei- henstephan: Nach 6 Niederla- gen in Folge kehrten sie gestern Abend wieder in die Erfolgsspur zurück. Nachdem sie am ver- gangenen Samstag zu Hause ge- gen den HC Gherdëina valgar- dena.it noch mit 4:5 n.P. den Kürzeren gezogen hatten, dreh- ten die „Wildpferde“, bei denen der verletzte Daniel Erlacher und die erkrankten Matthias Mantinger und Tommy Krusel- burger fehlten, in Wolkenstein den Spieß umund feierten einen alles in allem glücklichen 5:3- Sieg. Glücklich deshalb, weil die Ladiner ab dem Mitteldrittel die bessere Mannschaft waren und fast doppelt so viele Schüsse ab- feuerten (42:24). Die unsicheren Schiedsrichter hatten das Spiel nie imGriff und störten mit frag- würdigen Entscheidungen auf beiden Seiten immer wieder den Spielfluss. Die Hausherren (oh- ne Samuel Moroder und Joel Brugnoli) kamen zunächst nicht in die Gänge und lagen schnell mit 0:3 im Hintertreffen. Auch deshalb, weil Ivan Deluca, David Gschnitzer und Den Duffy die Chancen eiskalt ausnutzten. Was beim HCG aber noch viel mehr schmerzte, war der Ausfall von Colin Long. Der US-Ameri- kaner krachte nach 18.40 Minu- ten ohne Fremdeinwirkung in die Bande, wenngleich Felix Brunner für 4 Minuten auf die Strafbank musste. Long verletzte sich dabei schwer. Nach Spielen- de gab es noch keine genaue Diagnose; die Saison des Mittel- stürmers dürfte aber vorzeitig zu Ende sein. Ab dem Mittelabschnitt spiel- te dann eigentlich nur noch Grö- den, doch die Sterzinger Abwehr um Torhüter Gianluca Vallini stand sehr sicher. Fabian Hack- hofer baute die Gäste-Führung weiter aus, ehe Linus Lundström der Anschlusstreffer gelang. Benjamin Kostner und Lund- ström brachten den Gastgeber bis auf ein Tor heran, doch Jure Sotlar schloss einen Konter er- folgreich ab und sorgte für die Entscheidung. ©AlleRechtevorbehalten In der Fremde nichts zu holen AUSWÄRTSNIEDERLAGEN: Neumarkt verliert in Jesenice (5:6) und inAsiago (1:5) ASIAGO (kp). Dass der HC Neu- markt Riwega im letzten Spiel vor und im ersten Spiel nach Weihnachten einen schweren Stand haben würde, war von vorneherein klar. Dennoch ver- kauften die „Wildgänse“ sowohl am Samstag in Jesenice (5:6) als auch gestern in Asiago (1:5) ihre Haut so teuer wie möglich. In Jesenice lagen die Unter- landler mit 1:5 zurück, ehe sie zur Aufholjagd bliesen und mit 3 Toren innerhalb von 5 Minuten zum4:5 verkürzten. Nach dem6. Gegentreffer ließ Ondrej Nedved noch einmal Hoffnung aufkei- men, doch der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen. Gestern Abend hielten die Unterlandler in Asiago zwar gut mit, von einer Überraschung waren sie aber meilenweit ent- fernt. Der Vizemeister war in al- len Belangen besser: Er war pucksicherer, kaltschnäuziger und gefährlicher. Nach dem aus- geglichenen Startdrittel führten die Hausherren mit 2:0: Zuerst nutzten sie eine Überzahlsituati- on zum 1:0 und danach einen Abwehrfehler des Gegners, bei dem Tobias Brighenti fehlte, zum 2:0. Anthony Bardaro er- höhte imMittelabschnitt auf 3:0. Im Schlussdrittel bauten Fabri- zio Pace und Bardaro die Füh- rung mit einem Doppelschlag innerhalb von 36 Sekunden wei- ter aus. Alex Sullmann betrieb in Überzahl nur noch Ergebniskos- metik. ©AlleRechtevorbehalten IHL ELITE G r u p p e A HC Pustertal–Rittner Buam n.P. 5:4 SG Cortina–Fassa Falcons 4:2 1. SG Cortina 1 1 0 0 4:2 3 2. HC Pustertal 1 1 0 0 5:4 2 3. Rittner Buam 1 0 0 1 4:5 1 4. Fassa Falcons 1 0 0 1 2:4 0 G r u p p e B Asiago Hockey–HC Neumarkt 5:1 HC Gherdëina–Broncos Sterzing 3:5 1. Asiago Hockey 1 1 0 0 5:1 3 2. Broncos Sterzing 1 1 0 0 5:3 3 3. HC Gherdëina 1 0 0 1 3:5 0 4. HC Neumarkt 1 0 0 1 1:5 0 Serie A Sean Ringrose (links neben Roland Hofer) eröffnete gestern Abend den Torreigen und sorgte für die Entschei- dung: Der HC Pustertal besiegte die Rittner Buam mit 5:4 n.P. Alle Fotos auf dieser Seite: Max Pattis Nach 6 Niederlagen in Folge konnten die Sterzinger Spieler gestern Abend wieder jubeln: Sie besiegten den HC Gherdëina mit 5:3. Alexander Sullmann (Neumarkt) Klagenfurt II–Olimpija Ljubljana 1:3 Jesenice–Salzburg Juniors 1:3 Lustenau–Feldkirch 4:2 Zeller Eisbären–Bregenzerwald 4:8 HC Pustertal–Rittner Buam n.P. 5:4 Asiago Hockey–HC Neumarkt 5:1 HC Gherdëina–Broncos Sterzing 3:5 SG Cortina–HC Fassa 4:2 1. Rittner Buam 26 21 0 5 110:53 61 2. Asiago Hockey 25 19 0 6 95:54 57 3. Jesenice 24 18 0 6 93:50 53 4. HC Pustertal 26 15 0 11 80:59 48 5. Olimpija Ljubljana 26 16 0 10 78:56 47 6. Feldkirch 26 15 0 11 85:64 46 7. SG Cortina 26 14 0 12 87:72 44 8. Bregenzerwald 27 14 0 13 89:88 43 9. Broncos Sterzing 26 13 0 13 81:68 40 10. Zeller Eisbären 27 13 0 14 69:95 37 11. Lustenau 26 12 0 14 77:72 36 12. Salzburg Juniors 18 11 0 7 57:46 31 13. EC Kitzbühel 24 9 0 15 73:80 29 14. HC Gherdëina 26 9 0 17 72:106 27 15. HC Neumarkt 27 8 0 19 66:100 21 16. HC Fassa 25 6 0 19 49:103 17 17. Klagenfurt II 25 2 0 23 35:130 8 Alps Hockey League

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=