Hockey Club Gherdëina valgardena.it - PRESS

- Donnerstag, 8. Februar 2018 Sport 35 4:2 gewann der HC Fassa das erste Spiel des „Trofeo Ladino“ gegen den HC Gherdëina valgardena.it. Samuel Moroder (im Bild) und Linus Lundström erzielten in Alba di Canazei die Tore der Gäste. Gröden ist morgen um 20.30 Uhr im 2. Spiel des Turniers in Cortina zu Gast. © 17.30 Uhr ist an diesem Samstag die Beginnzeit für das Spiel des HCB Südtirol Alperia gegen Dornbirn ( im Bild: Scott Timmins und Matt Tomas- soni/rechts). Ursprünglich hätte die Partie im Zeichen des „Family Days powered by Sportler“ um 16 Uhr angepfiffen werden sollen. © Pick-Round Salzburg – Linz • • •••••••••••••••••••• 19.15 Uhr SR: Lemelin, Sternat (Nagy, Nemeth) Wien – Klagenfurt • • ••••••••••••••• 19.15 Uhr SR: Kincses, M. Nikolic (Kaspar, Soos) Innsbruck – Zagreb • • ••••••••••••• 19.15 Uhr SR: Schutz, Smetana (Kontschieder, Nothegger) Qualification-Round Graz – HCB Südtirol Alperia •• 19.15 Uhr SR: K. Nikolic, Trilar (Schauer, Zgonc) Villach – Znojmo • • •••••••••••••••••• 19.15 Uhr SR: Kellner, Piragic (Ettlmayr, See- wald) Dornbirn – Fehervar • • •••••••••••• 19.15 Uhr SR: Berneker, Stolc (Pardatscher, Spa- rer) © EBEL: HEUTE EBEL P i c k R o u n d 1. Vienna Capitals 2 2 0 0 11:4 12 2. EC Salzburg 2 2 0 0 9:5 9 3. EHC Linz 2 2 0 0 6:2 8 4. Klagenfurter AC 2 0 0 2 4:8 2 5. HC Innsbruck 2 0 0 2 5:10 0 6. KHL Zagreb 2 0 0 2 2:8 0 Unter 13 G r u p p e A HC Gherdeina–HC Fassa 5:17 WSV Sterzing–Brixen Falcons n.P.4:5 HC Toblach–SG Cortina 0:6 1. SG Cortina 14 13 0 1 83:27 39 2. HC Pustertal J. 14 13 0 1 119:44 38 3. Brixen Falcons 14 10 0 4 100:44 29 4. HC Fassa 14 7 0 7 106:77 21 5. WSV Sterzing 14 5 0 9 104:92 16 6. HC Toblach 14 5 0 9 64:71 16 7. HC Gherdeina 14 3 0 11 42:123 9 8. HC Alleghe 14 0 0 14 34:174 0 Q u a l i R o u n d 1. Dornbirner EC 2 1 0 1 8:9 9 2. Fehervar 2 2 0 0 5:3 7 3. Villacher SV 2 2 0 0 9:4 6 4. Graz 99ers 2 0 0 2 3:6 4 5. Orli Znojmo 2 1 0 1 4:5 3 6. HCB Südtirol 2 0 0 2 1:3 2 Unter 17 M a s t e r R o u n d HC Eppan–HC Meran J. 2:5 Rittner Buam–HC Pustertal J. 5:1 Academy Bozen–JT Auer Neumarkt 0:7 Alleghe Fassa–WSV Sterzing 5:3 Pieve di Cadore–Hockey Pergine 0:6 Alleghe Fassa–HC Pustertal J. 2:3 1. JT Auer Neumarkt 14 13 0 1 78:20 37 2. Rittner Buam 14 11 0 3 105:28 34 3. HC Pustertal J. 14 10 0 4 50:39 29 4. Academy Bozen 14 9 0 5 53:37 25 5. Hockey Pergine 14 6 0 8 54:63 20 6. WSV Sterzing 14 7 0 7 53:55 19 7. Alleghe Fassa 14 6 0 8 47:65 18 8. HC Eppan 14 5 0 9 34:50 15 9. HC Meran J. 14 3 0 11 43:72 13 10. Pieve di Cadore 14 0 0 14 14:102 0 Unter 19 M a s t e r R o u n d Fassa Falcons–Academy Bozen n.P. 3:2 SG Cortina–Rittner Buam 1:3 JT Neumarkt Auer–Valpellice Bulldogs n.P. 4:3 Alleghe Hockey–Asiago Junior 5:1 1. Rittner Buam 11 8 0 3 43:27 24 2. SG Cortina 11 7 0 4 32:24 21 3. Academy Bozen 11 7 0 4 44:38 21 4. JT Neumarkt Auer 11 6 0 5 38:39 17 5. Alleghe Hockey 11 5 0 6 38:40 15 6. Fassa Falcons 11 5 0 6 36:42 15 7. Asiago Junior 11 4 0 7 29:37 13 8. Valpellice Bulldogs 11 2 0 9 26:39 6 Unter 15 N a t i o n a l e P h a s e – G r u p p e A Alleghe Zoldo–Valpellice Bulldogs 3:4 HC Pustertal J.–Trient n.P. 5:4 Academy Bozen–Mailand Rossoblu 10:4 1. Valpellice Bulldogs 7 6 0 1 39:18 18 2. HC Pustertal J. 7 5 0 2 53:16 14 3. Trient 7 4 0 3 40:20 13 4. Academy Bozen 7 3 0 4 33:27 9 5. Alleghe Zoldo 7 2 0 5 14:36 6 6. Mailand Rossoblu 7 1 0 6 13:75 3 IHL: Division I K r e i s O s t HC Pustertal Junior–AHC Vinschgau 4:5 HC Valrendena–WSV Sterzing C 4:2 HC Pieve di Cadore–HC Falcons Brixen 3:2 HC Pieve di Cadore–WSV Sterzing C 4:1 1. HC Falcons Brixen 19 16 0 3 130:49 47 2. HC Pustertal Junior 19 12 0 7 101:73 33 3. HC Pieve di Cadore 19 9 0 10 96:72 31 4. AHC Vinschgau 19 9 0 10 75:82 27 5. WSV Sterzing C 19 9 0 10 86:73 26 6. HC Valrendena 19 2 0 17 36:175 7 G r u p p e B Ritten Sport–HC Piné 11:3 HC Padova–JT Neumarkt Auer 3:16 HC Asiago–HC Trient 3:2 HC Pergine–HC Bozen 5:7 1. Ritten Sport 14 12 0 2 145:36 36 2. HC Trient 14 12 0 2 105:25 35 3. HC Asiago 14 10 0 4 111:51 31 4. JT Neumarkt Auer 14 10 0 4 121:51 30 5. HC Piné 14 6 0 8 79:75 18 6. HC Bozen 14 4 0 10 50:115 12 7. HC Pergine 14 2 0 12 32:140 6 8. HC Padova 14 0 0 14 29:179 0 G r u p p e C HC Meran J.–Valdifiemme JTH 4:0 SV Kaltern–Academy Bozen 2:6 HC Val di Sole–HC Fondo 18:3 1. Academy Bozen 14 12 1 1 125:29 37 2. HC Eppan 14 12 0 2 142:26 36 3. HC Meran J. 14 10 0 4 77:38 30 4. HC Val di Sole 14 7 1 6 90:97 22 5. SV Kaltern 14 5 0 9 58:57 16 6. Valdifiemme JTH 14 5 0 9 58:78 14 7. Vinschgau Warriors 14 4 0 10 75:102 12 8. HC Fondo 14 0 0 14 38:236 0 Q u a l i f i c a t i o n R o u n d Aosta Gladiators–Asiago Junior 0:3 HC Gherdeina–SV Kaltern 7:1 Hockey Como–Aosta Gladiators 4:5 Valdifiemme–HC Diavoli Sesto 0:2 Valpellice Bulldogs–Asiago Junior 2:4 1. Asiago Junior 12 11 0 1 89:15 33 2. Valpellice Bulldogs 11 10 0 1 66:18 30 3. Aosta Gladiators 11 8 0 3 42:36 24 4. HC Gherdeina 11 6 0 5 59:39 18 5. SV Kaltern 10 4 0 6 44:42 12 6. Hockey Como 10 3 0 7 47:54 9 7. Valdifiemme 11 1 0 10 10:58 3 8. HC Diavoli Sesto 12 1 0 11 12:107 3 Q u a l i f i c a t i o n R o u n d Mailand Rossoblu–HC Meran J. 0:5 Turin Bulls–HC Gherdeina 1:9 WSV Sterzing–SV Kaltern 5:2 HC Eppan–HC Pustertal J. 4:2 1. WSV Sterzing 10 8 0 2 48:28 24 2. HC Pustertal J. 10 6 0 4 37:20 18 3. SV Kaltern 9 5 0 4 33:30 16 4. HC Eppan 10 6 0 4 45:31 16 5. HC Meran J. 10 6 0 4 37:35 16 6. HC Gherdeina 9 5 0 4 33:26 15 7. Mailand Rossoblu 9 1 0 8 28:44 5 8. Turin Bulls 9 1 0 8 22:69 4 Tr i v e n e t o C u p – G r u p p e B HC Gherdeina–Valdifiemme JTH 9:3 Fondo Val di Non–HC Toblach 5:6 1. HC Gherdeina 5 3 0 2 29:20 10 2. HC Toblach 5 3 0 2 28:27 9 3. Valdifiemme JTH 5 3 0 2 29:29 8 4. Brixen Falcons 4 2 0 2 13:19 6 5. Fondo Val di Non 5 1 0 4 20:24 3 N a t i o n a l e P h a s e – G r u p p e B Rittner Buam–HC Eppan 2:4 HC Pieve di Cadore–HC Real Turin 12:1 Asiago Junior–JT Neumarkt Auer 1:6 1. HC Pieve di Cadore 7 6 0 1 50:13 17 2. Asiago Junior 7 5 0 2 39:23 15 3. HC Eppan 7 4 0 3 29:24 13 4. JT Neumarkt Auer 7 4 0 3 29:22 12 5. Rittner Buam 7 2 0 5 26:39 6 6. HC Real Turin 7 0 0 7 5:57 0 Tr i v e n e t o C u p – G r u p p e A Vinschgau Warriors–SG Cortina 9:3 HC Val di Sole–Vinschgau Warriors 6:7 SV Kaltern–HC Meran J. 5:3 SG Cortina–WSV Sterzing 3:4 1. SV Kaltern 6 6 0 0 37:12 18 2. Vinschgau Warriors 7 6 0 1 57:24 18 3. WSV Sterzing 6 2 0 4 21:25 7 4. HC Meran J. 6 2 0 4 23:21 6 5. SG Cortina 7 2 0 5 24:51 5 6. HC Val di Sole 6 1 0 5 20:49 3 CCM-Cup – PuntoHockey Viertelfinale („best of 3“) HC Vilpian – HC Pinè • • •••••••• 3:1, 5:3,5:1 Bulldogs – Freienfeld • •• 1:3, 6:0, 3:1, 5:2 Kaltern – Gardena • • •••••••••••• 6:2, 5:0, 4:1 Naturns – Prad • • ••••••••••••••••••••••••••••••••••••• • • •••••••••••••••• 2:1 n.V., 2:3 n.P., 2:1 n.P., 4:2 Halbfinale („best of 3“) Wikinger Vilpian – SSV Naturns Bulldogs Bozen – ASV Kaltern © Puschtra Cup Forst ASC Gsiesertal–12 Apo. St. Georgen 1:7 HC Tigers–Oacha Dietenheim 5:4 SSV Pfalzen–Spartak Bruneck 4:6 1. Red Dev. Welsberg 11 11 0 0 94:15 33 2. Spartak Bruneck 11 9 0 2 75:46 27 3. 12 Apo. St. Georgen 11 7 0 4 62:40 21 4. ASC Gsiesertal 11 5 0 6 34:64 14 5. SSV Pfalzen 11 4 0 7 33:41 12 6. HC Tigers 12 3 0 9 40:73 9 7. Oacha Dietenheim 11 0 0 11 23:82 1 Frauen: IHL Women Hockey Como–HC Turin Bulls 0:7 1. EVB Eagles Südtirol 1 1 0 0 6:0 25 2. Alleghe Hockey 2 2 0 0 12:3 23 3. HC Turin Bulls 3 2 0 1 13:4 21 4. Lakers Neumarkt 2 0 0 2 2:11 6 5. Hockey Como 2 0 0 2 2:17 0 Platz 4 ist heiß umkämpft IHL DIVISION I: AmSamstag endet Grunddurchgang BOZEN (kp). In der Italian Ho- ckey League Division I geht am Samstag der Grunddurchgang zu Ende. Im Kreis Ost sind 3 der 4 Play-off-Tickets bereits an den HC Falcons Brixen, den HC elpo Pustertal Junior und Pieve di Ca- dore vergeben. Um den letzten Viertelfinalplatz kämpfen am letzten Spieltag noch Vinschgau und Sterzing. Im Kreis West ste- hen die 4 Play-off-Teilnehmer mit ValpEagle, Real Turin, Pinerolo und Varese Killer Bees bereits fest. Der souveräne Spitzenreiter Brixenmusste sich gegen Pieve di Cadore mit 2:3 geschlagen geben. Die Ersatz geschwächten „Fal- ken“ lagen in dem bedeutungslo- sen Spiel nach 40Minutenmit 2:0 in Front, ehe die Hausherren den Spieß mit 3 Überzahltoren um- drehten. Der AHC Vinschgau ent- schied das Derby gegen den HC Pustertal mit 5:4 für sich, wäh- rend sich Sterzing beim 2:4 gegen Schlusslicht Valrendena blamier- te und gestern gegen Pieve di Ca- dore mit 1:4 den Kürzeren zog. ©AlleRechtevorbehalten Finale nur noch Formsache ITALIENPOKAL: Eppangastiert heute beimHCFiemme CAVALESE (kp). Für den HC Ep- pan Roi Team ist die Teilnahme am Finale des Italienpokals nur noch Formsache. Die „Piraten“ können sich nach dem überzeu- genden 8:2-Sieg imHinspiel heu- te beim HC Fiemme sogar eine Niederlage mit 5 Toren Unter- schied leisten, um dennoch ins Endspiel einzuziehen. Dort wür- de am nächsten Donnerstag, 15. Februar aller Voraussicht nach der HC Mailand warten. Die Lombarden haben das Halbfinal- Hinspiel vor einer Woche gegen Pergine mit 4:0 gewonnen. Bei Eppan wird heute Giovanni Mar- chetti letztmals die Geschicke auf der Bank als Trainer leiten. Jarno Mensonen wird morgen im Überetsch eintreffen und am Sonntag auswärts gegen Meran sein Debüt feiern. ©AlleRechtevorbehalten HALBFINAL-RÜCKSPIEL: HEUTE Fiemme – Eppan • • ••••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Moschen, Tirelli (Carrito, Wiest) – Hinspiel: 2:8 Pergine – Mailand • • ••••••••••••••••• 20.30 Uhr SR: Benvegnù, L. Soraperra (Plancher, S. Soraperra) – Hinspiel: 0:4 ITALIENPOKAL Beide wollen den ersten Sieg EISHOCKEY: HCB Südtirol Alperia ist heute in Graz zu Gast und will sich keinen weiteren Ausrutscher leisten GRAZ (kp). 8 Spiele stehen in der Zwischenrunde der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) noch auf dem Programm. Der HCB Südtirol Alperia muss nach 2 Niederlagen in Folge so schnell wie möglich in die Erfolgsspur zurückkehren und vermutlich eine Siegesse- rie hinlegen, ansonsten könn- te die Saison nach diesen 8 Spielen bereits zu Ende sein. Im „Merkur Eisstadion“ treffen heute mit Graz und dem HCB Südtirol 2 Mannschaften aufei- nander, die um den ersten Sieg in der Qualification-Round kämp- fen. Beide Teams blieben in den ersten beiden Spielen sieglos. Während den Südtirolern, die in der Tabelle auf den 6. und letzten Platz abgerutscht sind, in 120 Mi- nuten gerade einmal ein Tor ge- lang (1:2 gegen Fehervar und 0:1 gegen Znojmo), trafen die Steirer 3Mal ins Schwarze (1:3 gegen Vil- lach und 2:3 gegen Fehervar). „Die Spieler müssen weiterhin an sich glauben. Auf uns warten noch 8 Spiele. Wir haben unsere Chancen, müssen sie aber besser nützen. Wir kommen noch“, ist HCB-Trainer Kai Suikkanen trotz der misslichen Lage zuversicht- lich. Der Finne muss auch heute ohne die verletzten Mat Clark, Markus Gander und Domenic Monardo auskommen. An Graz haben die „Weiß-Ro- ten“, die bereits gestern in die steirische Hauptstadt gereist sind, keine guten Erinnerungen. Am 29. September 2017 verloren sie dort trotz einer 5:1- und 7:4-Füh- rung mit 7:8 n.P. Und auch im letzten Spiel des Grunddurch- gangs mussten sie sich vor 10 Ta- gen mit 2:3 geschlagen geben und die Hoffnung auf Platz 6 be- graben. Graz hat in dieser Saison zudem in Bozen einmal gewon- nen (3:2 n.V.) und nur einmal ver- loren (0:4). Das zählt aber nichts mehr. Was zählt, ist einzig und allein das heutige Spiel. Bei Graz ist der Druck vielleicht noch größer als beim HCB. „Wir stehen immer noch bei 4 Punkten. Wir müssen jetzt beginnen zu gewinnen. Da- zu bedarf es wieder einer guten Einstellung“, fordert der Grazer Trainer Doug Mason. Der Kana- dier muss heute ohne Ken Ogra- jensek auskommen: Der Stürmer steht mit seinemHeimatland Slo- wenien bei den Olympischen Spielen in Südkorea im Einsatz. Die beiden Kontrahenten ha- ben in der Zwischenrunde noch kein Powerplay-Tor erzielt. Graz wartet sogar seit 238 Minuten auf einen Überzahltreffer. Diese Durststrecke könnte heute ver- längert werden. Schließlich ist der HCB die Nummer 1 imPenal- tykilling: In 161 Unterzahlsitua- tionen kassierten die „Füchse“ 24 Gegentore, weshalb die Penalty- killing-Effizienz bei starken 85,1 Prozent liegt. ©AlleRechtevorbehalten Mehr als 120 Rodelkinder in Olang NATURBAHNRODELN: Katharina Hofer, Georg Noggler, Silvia Runggatscher und Gabriel Reifer Tagessieger OLANG (am). In Olang hat das 3. Raiffeisen-Jugendrennen für den Rodelnachwuchs auf Naturbahn stattgefunden. Mehr als 120 Nachwuchsrodler gingen an den Start. Die Ergebnisse im Überblick, Sportro- deln, U14, Mädchen: 1. Nadine Rastner (Lüsen) 1.04,62 Minuten; 2. Sarah Kirchler 1.05,01; 3. Hannah Tschurt- schenthaler (beide Olang) 1.06,57. Bur- schen: 1. Gabriel Reifer (Pfeffersberg) 1.00,82; 2. Lukas Peccei (Wengen) 1.03,61; 3. Nathan Zelger (Deutsch- nofen) 1.03,82. U12, Mädchen: 1. Silvia Runggatscher (Villnöss) 1.04,34; 2. Lau- ra Runggatscher (beide Villnöss) 1.05,44; 3. Lara Peccei (Wengen) 1.05,82. Burschen: 1. Philipp Brunner 1:03,26; 2. Oliver Frenes (beide Wen- gen) 1.04,50; 3. Tobias Hofer (Villan- ders) 1.04,69. U10, Mädchen: 1.Ale- xandra Daporta (Lüsen) 1.08,59; 2. Ja- nina Rainer (Jaufental) 1.22,51; 3. Iris Runggatscher (Villnöss) 1.23,14. Bur- schen: 1. Leon Molling (Lüsen) 1:11,77; 2. Jacop Gasser (Latzfons) 1.12,34; 3. Ja- kob Leitner (Villnöss) 1.14,73. U8, Mäd- chen: 1. Dana Oberhauser 1.13,24 (Lü- sen); 2. Theresa Rainer (Jaufental) 1.21,99; 3. Jana Agreiter (Lüsen) 2.10,54. Burschen: 1. Felix Erlacher 1:14.57 (Villanders); 2. Peter Runggat- scher (Villnöss) 1.17,82; 3. Ivan Pfattner (Villanders) 1.21,81. Rennrodeln, U14, Mädchen: 1. Kathari- na Hofer (Passeier) 59,69 Sekunden; 2. Julia Trocker (Völs) 1.01,87 ; 3. Jenny Castiglioni (Latsch) 1.03,39. Burschen: 1. Georg Noggler (Völs) 58,17; 2. Anton Gruber Genetti (Völlan) 58,68; 3. Domi- nique Müller (St. Walburg) 59,39. U12, Mädchen: 1. Eva Lochmann (Völlan) 59,80; 2. Katharina Kofler (beide Völ- lan) 1.01,16; 3. Jasmin Tappeiner (Laas) 1.01,83. Buben: 1. Johannes Gruber (Laas) 1.00,42; 2. Tobias Pixner 1.01,94; 3. David Kofler (beide Passeier) 1.02,44. U10, Mädchen: 1. Nina Castiglioni (Latsch) 1.06,98; 2. Mirjam Müller (St. Walburg) 1.12,93; 3. Lotte Mulser (Völs) 1.15,18. Buben: 1. Josef Fink (Latzfons) 1.05,70; 2. Michael Tinzl (Laas) 1.06,36; 3. Johannes Santer (Völlan) 1.08,74. U8, Mädchen: 1. Vanessa Pixner (Passeier) 1.14,23. Buben: 1. Jakob Gruber Genetti (Völlan) 1.14,74; 2. Gabriel Gufler (Pas- seier) 1.16,06; 3. Alexander Staffler (Laas) 1.16,47. ©AlleRechtevorbehalten Haudegen SSV Leifers Bears–HC Eppan 0:15 HC Eppan–HC Black Tigers 3:0 HC Castelfeder–HC Auer Frogs 3:1 HC Seabr–HC Eppan 6:0 HC Black Tigers–SSV Leifers Bears 5:0 HC Castelfeder–HC Jugendclub 0:3 HC Seabr–SSV Leifers Bears 5:0 HC Eppan–HC Jugendclub 3:2 HC Jugendclub–HC Seabr 2:4 HC Auer Frogs–HC Castelfeder 1:3 HC Seabr–HC Eppan 7:2 HC Black Tigers–HC Jugendclub 3:6 1. HC Eppan 17 12 0 5 79:47 35 2. HC Jugendclub 16 11 0 5 74:43 33 3. HC Castelfeder 17 9 0 8 70:45 29 4. HC Seabr 16 9 0 7 79:55 28 5. HC Black Tigers 17 10 0 7 60:52 28 6. HC Auer Frogs 15 6 0 9 51:49 18 7. SSV Leifers Bears 16 0 0 16 20:142 0 War beim 5:4-Sieg gegen den HC Pustertal an 2 Toren beteiligt: Pe- ter Wunderer (AHC Vinschgau). Tobias Ebner (HC Eppan) Der HCB Südtirol Alperia steht heute in Graz unter Zugzwang. Im Bild: Ein Zweikampf zwischen Travis Oleksuk (links) und Jonathan Carlsson. Fotos: Max Pattis (5) Die Tagesbesten, von links Georg Noggler, Katharina Hofer, Gabriel Rei- fer und Siliva Runggatscher.

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc0Mjk=