it  de
News Archiv

Sensation gegen den Tabellenführer nur knapp verpasst

29/10/2015

HC Gherdëina vs. Rittner Buam 5:6 (2:2, 3:2, 0:2)

Der HC Gherdëina valgardena.it verpasst gegen die Rittner Buam die große Sensation und verliert gegen den unangefochtenen Tabellenführer unter dem Strich nur knapp mit 5:6. Die „Furie“ mussten an diesem Abend lediglich Daniel Peruzzo und Oliver Schenk vorgeben, während Enrico Chelodi vom Farmteam Fiemme erneut mit von der Partie war. Bei den Gästen fehlten einzig Verteidiger David Ceresa.

Im Vorfeld der Partie, wurden die „Furie“ als sicherer Verlierer abgestempelt, doch in der Anfangsphase schlugen sich diese wacker. Die Defensivtaktik von Coach Henry Thom machte sich bis in die 5. Minute bewehrt, als Brendan Cook allein vor Gianluca Vallini zum 1:0 für Ritten abstauben konnte. Kurz darauf überraschte Derek Eastman Gästetorhüter Andrew Engelage mit einem satten Schuss, welcher zum 1:1 führte. Als Justin Mercier von den Unparteiischen zu Unrecht auf die Strafbank geschickt wurde, brachte Christian Borgatello die Buam mit 2:1 in Front. Der HCG steckte folglich den Kopf nicht in den Sand und wurde dafür in der 16. Minute belohnt: Kapitän Fabrizio Senoner konnte in Überzahl das verdiente 2:2 erzwingen. Vorausgegangen war ein äußerst übler Kopfcheck von Brad Cole an Gabriel Vinatzer, der verletzt ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Im zweiten Drittel kam der Tabellenführer entschlossener aus der Kabine: Ivan Tauferer zog aus der Distanz einfach mal ab und traf glücklich zum 3:2. Die Hausherren zeigten erneut eine Trotzreaktion und fanden nach nur einer halbe Minute den erneuten Ausgleich durch Ivan Demetz (im Bild). Dieses Tor gab dem Gastgeber sichtlich Auftrieb. Justin Mercier traf in der 29. Minute nur den Pfosten während es Benjamin Bregenzer in der 32. Minute besser machte und zum 4:3 einnetzen kpnnte. Nach dieser Aktion erfolgte der Rittner Ausgleich auf dem Fuß. Dan Tudin ließ sich nach einer unübersichtlichen Situation vor dem Grödner Gehäuse als Torschütze feiern. Gleiches geschah wenig später Justin Mercier auf der anderen Seite. Der Stürmer mit der Nummer 17 konnte den Puck geschickt in die Maschen zum 5:4 lenken.

Im letzten Spielabschnitt verteidigten die Ladiner zunächst mit Mann und Maus, konnte aber das 5:5 durch Simon Kostner und später das 6:5 von Brendan Cook nicht verhindern. Beide Male nutzten die Mannen vom Hochplateau zwei Kontersituationen gekonnt und eiskalt aus. Gröden schien nach den Gegentreffern etwas die Puste auszugehen, denn sie hatte in den ersten beiden Dritteln viel investiert und tapfer gekämpft. In der verbleibenden acht Minuten pumpte der HCG noch die restlichen Reserven aus dem Tank, um den im Vorfeld geträumten Punkt zu erhaschen, während Ritten mehr oder weniger hinten dicht machte und nach vorne nur das Nötigste an den Tag legte. Am Ergebnis änderte sich bis zum Schlusspfiff allerdings nichts mehr. Für die „Furie“ bleibt nur die Erkenntnis, dass man es mit viel Willenskraft und Laufbereitschaft mit jedem Gegner aufnehmen kann, währen die Rittner Buam ihre Tabellenführung weiter ausbauen konnten.

Tore: 0:1 Brendan Cook (4.49), 1:1 Derek Eastman (7.06), 1:2 Christian Borgatello (11.26), 2:2 Fabrizio Senoner (15.11), 2:3 Ivan Tauferer (22.15), 3:3 Ivan Demetz (22.45), 4:3 Benjamin Bregenzer (31.14), 4:4 Dan Tudin (33.24), 5:4 Justin Mercier (36.50), 5:5 Simon Kostner (44.22), 5:6 Brendan Cook (51.16)

News Archiv
Kalender
Auswärtsspiel
Heimspiel
Weitere Veranstaltungen
Newsletter
Team serie A - AHL
HOCKEY CLUB GHERDËINA
Str. Nives 17 - 39048 Selva Gardena
Tel: +39 3387571276 - info@hcgherdeina.com
Partita IVA: IT 00665730214 - Iban: IT38P0823858680000302024128
MAIN SPONSOR