it  de
News Archiv

Die Furie gewinnen in der Verlängerung mit 4:3

22/10/2015

HC Gherdëina vs. SG Cortina 4:3 n.V. (3:1, 0:2, 0:0, 1:0)

Im Spiel gegen die Spielgemeinschaft Cortina, konnte der HC Gherdëina valgardena.it wieder auf Davide Holzknecht, Enrico Chelodi und Gabriel Senoner zurückgreifen, während Oliver Schenk verletzungsbedingt fehlte. Bei den Gästen schien einzig Mario Valery Trabucco nicht auf der Aufstellung auf. Der Stürmer soll laut Indiskretionen in dieser Sasison wohl nicht mehr für die Ampezzaner auflaufen.

Einen offenen Schlagabtausch lieferten sich Gröden und Cortina in Hälfte eins. Beide Teams spielten mit offenem Visier und schenkten sich auf eisläuferischer und kämpferischer Ebene nichts. Aus den vielen Chancen resultierten vier Tore, drei auf Seiten des HCG und eines für die Ampezzaner. Die Grödner Führung durch Enrico Chelodi (im Bild) in der ersten Minute, machte Angelo Esposito in Überzahl wett. Sechs Minuten vor der Pausensirene fasste sich Kapitän Fabrizio Senoner ein Herz und netzte mit eine präzisen Schuss zum 2:1 ein. Den dritten Treffer für die Hausherren besorgte Luke Moffatt in doppelter Überzahl.

Nach dem Pausentee hatten die Mannen aus der Olympiastadt sichtlich mehr von Spiel. Die Vorteile münzte die SG Cortina in der 29. und 30. Minute in Tor um: in die Torschützenliste trugen sich Federico Lacedelli und Marcello Ranallo ein. Die „Furie“ wirkten auch nach dem von Coach Henry Thom geforderten time out zu passiv und ideenlos. Die besten Grödner Möglichkeiten in dieser alles in einem recht zerfahrenen zweiten Halbzeit gingen auf das Konto von Benjamin Kostner und Shane Sims.

Im letzten Drittel neutralisierten sich beide Mannschaften gegenseitig, sodass es nur wenig Höhepunkte auf beiden Seiten gab. Torhüter Gianluca Vallini und sein Gegenüber Alex Caffi machten ihre Sache gut und so blieb es weiterhin beim leistungsgerechten 3:3. In den verbleibenden zehn Minuten investierte der HCG zwar mehr ins Spiel, doch waren es die Gäste die näher am vierten Treffer waren. Bis zur dritten Sirene blieb das Ergebnis allerdings unverändert, so musste die Verlängerung über die Punkteteilung entscheiden. Diese wurde nach nur zwanzig Sekunden durch das schöne Weitschusstor von Derek Eastman beendet.

Tore: 1:0 Enrico Chelodi (0.55), 1:1 Angelo Esposito (6.08/PP), 2:1 Fabrizio Senoner (14.08), 3:1 Luka Moffatt (18.31/PP2), 3:2 Federico Lacedelli (28.10), 3:3 Marcello Ranallo (29.56), 4:3 Derek Eastman (60.20)

News Archiv
Kalender
Auswärtsspiel
Heimspiel
Weitere Veranstaltungen
Newsletter
Team serie A - AHL
HOCKEY CLUB GHERDËINA
Str. Nives 17 - 39048 Selva Gardena
Tel: +39 3387571276 - info@hcgherdeina.com
Partita IVA: IT 00665730214 - Iban: IT38P0823858680000302024128
MAIN SPONSOR